Michael Jackson Estate nennt Sexualmissbrauch-Dokumentation "empörend und pathetisch"

  • :D


    Dankesworte von neuen Michael Jackson-Fans an Dan Reed für den Dokumentarfilm „Leaving Neverland“:


    Hoodisms1 9:27 - 13 Mai 2019:

    Ehrlich gesagt, danke für LN! Ernsthaft. Für den Rest meines Lebens hätte ich gedacht, dass MJ ein musikalisches Genie ist, das sich schuldig gemacht hat.Ich konnte mir nicht einmal vorstellen, dass er, wie sich herausstellte, auch eine erstaunliche Person war, die so viel Gutes für andere getan hatte, und dass er ständig Erpressung und Geiern zum Opfer fiel.


    Daana12_ 19:20 - 12. Mai 2019:

    Danke, Dan, für deinen "Dokumentarfilm", dank dem ich ein Fan von Michael wurde und seine Musik schätzte. Mir wurde klar, wie gutmütig er war und wie schlecht die Leute auf ihn reagierten. Es war eine großartige Einsicht. Ich wusste nichts über ihn. Ich hatte seine Musik noch nie zuvor gehört - vielleicht manchmal an öffentlichen Orten, aber ich wusste nicht, dass er es war. So traurig zu bemerken, was für ein Mist sie ihn dazu gebracht haben, an seiner Stelle würde ich es bereuen, den Menschen geholfen zu haben, aber er wandte sich nicht von ihnen ab, weil er sich aufrichtig um ihre Bedürfnisse kümmerte.


    carolyn525 10:51 AM - 13 Mai 2019:

    Ähnlich. Ich habe vor diesem verrückten Dokumentarfilm noch nie etwas über MJ gehört oder gelesen, und jetzt bin ich mir sicher, dass er wirklich unschuldig ist, er ist ein Opfer der Medien. Darüber hinaus sind seine Kinder offenbar genauso reaktionsschnell und helfen gern Obdachlosen. Danke, dass Sie mein Bewusstsein geschärft haben.


    Rickyjo77644882 4:48 AM - 13 Mai 2019:

    In Wahrheit höre ich MJ mehr als je zuvor, seit der Dokumentarfilm veröffentlicht wurde. Ich höre ihm jeden Tag 6 Wochen hintereinander zu. Verehre einfach. Vielen Dank an Dan, der MJ-Musik in mein Leben gebracht hat!Und ich bin nicht der einzige, auch seine Streaming-Performance hat zugenommen.


    JimmyCosta17 19:37 - 13. Mai 2019:

    Ich kannte Michael Jackson nicht, bevor all diese Videos zu seiner Verteidigung auf YouTube erschienen. Sie öffneten mir die Augen, wie wunderbar er war. Er war zu makellos für diese Welt. Kein Wunder, dass die Wölfe ihn verschlungen haben und immer noch an seinen Knochen knabbern.


    LiveNTruth1 10:38 AM - 14 Mai 2019

    Es ist lustig, weil ich nach dem Anschauen dieser Dokumentation Gegenstände, Bücher, DVD / Blu-ray und MJ-Musik gekauft habe. Vielen Dank, Dan Reed, dass du meine Liebe zu Michael Jackson wiederbelebt hast! Du bist der beste!


    id417992947 17:10 - 14 Mai 2019:

    Dank "Leaving Neverland" hat MJ viele neue Fans gewonnen, einschließlich mir. Jetzt höre ich mir das Repertoire "Money" und "Tabloid Junkie" und viele andere wundervolle Songs von MJ an. Freut mich, diese geheime Schatzkammer entdeckt zu haben. Übrigens kümmerte sich MJ wirklich um das Wohlergehen der Kinder. Er hat viele Songs zu diesem Thema geschrieben.


    FerminLorna 5:41 PM - 13 Mai 2019:

    Ich bezweifelte MJs Unschuld, bis LN mich buchstäblich dazu zwang, mich mit den Materialien des Erpressungsverfahrens von 1993, des Prozesses von 2005 und den Klagen von JS / WR vertraut zu machen und zu verstehen, dass MJ wirklich unschuldig ist. Deshalb, ja, ich bedanke mich ganz besonders für den "Dokumentarfilm", der diesen Mythos der Pädophilie endlich zerstreut hat!


    Cliff38919463 9:01 - 14 Mai 2019:

    Ich war ein Fan seiner Arbeit und ich habe mich nie für sein Privatleben interessiert. Aber verrückt! Nach der Veröffentlichung dieses Spielfilms begann ich, Videos auf YouTube zu suchen und anzusehen. Ich war noch nie so fanatisch wie jetzt. Das ist wirklich seltsam, und jetzt bin ich dank dieses Films zu 100% von seiner Unschuld überzeugt.


    PS verbleibenden Tweets können über den Link unten gelesen werden.

    Quelle:https://twitter.com/danreed1000/status/11277554468680 .. 




  • Der geht mir langsam auf den Keks:boese:

    Aaron Carter: Jetzt wirft er Michael Jackson unangebrachtes Verhalten vor

    Aaron Carter: Jetzt wirft er Michael Jackson unangebrachtes Verhalten vor

    Aaron Carter greift jetzt auch Michael Jackson an © TNYF/WENN.com, WENN

    21. Mai 2019 um 09:48 Uhr

    Eigentlich war Aaron Carter bis dato pro Michael Jackson, wenn es um die Beschuldigungen des Kindesmissbrauchs in der Vergangenheit gegen ihn ging. Doch jetzt scheint er seine Meinung geändert zu haben.

    Zwei Monate, nachdem sich Aaron Carter (31) öffentlich schützend vor Michael Jackson gestellt und die Anschuldigungen von Wade Robson und James Safechuck vehement zurückgewiesen hatte, räumt er nun überraschend selbst ein unangemessenes Verhalten des King of Pop ein. Carter, der als Kinderstar Ende der 90er Jahre mit dem Hit 'I Want Candy' berühmt wurde und mit Jackson ein freundschaftliches Verhältnis pflegte, nimmt an der amerikanischen Reality-TV-Show 'Marriage Boot Camp: Reality Stars Family Edition' teil.

    Ein einziges Mal

    Im Trailer zur Show deutet der kleine Bruder von Backstreet-Boys-Star Nick Carter (39) an, dass offenbar auch er eine unangenehme Erfahrung mit Michael Jackson gemacht hat. "Michael war ein wirklich guter Kerl, so viel ich weiß, ein richtig guter Kerl. Er hat nie etwas Unangemessenes getan...bis auf ein Mal. Es gab eine Sache, die er getan hat, die ein bisschen unangebracht war", verrät Aaron vage. Worum es sich genau handelt, ließ er jedoch offen.

    Promo für seine Biografie?

    Bereits im April hatte Aaron Carter angedeutet, dass auch er etwas zu den Vorwürfen gegen Michael Jackson sagen kann, dies aber nur in seiner geplanten Biografie tun werde. "Ich werde darüber in Zukunft reden. Ich werde ein Buch über mein ganzes Leben schreiben und ich denke, es ist angebracht, darin meine Geschichte mit Michael aufzugreifen" so der Sänger verheißungsvoll. Nur ein verzweifelter Versuch, Promo für sein geplantes Buch zu machen oder steckt vielleicht doch ein Fünkchen Wahrheit in der überraschenden Beschuldigung?

    vip star

    :rauf:


    https://www.vip.de/cms/aaron-c…erhalten-vor-4342921.html

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Zitat von DreamDance298

    Der geht mir langsam auf den Keks

    Ich weiß nicht, ob es nicht wieder falsch dargestellt wurde.


    Bei Twitter hat er sich so geäußert.


    Ist zwar Google Übersetzter, kommt aber ein etwas anderer Sinn dabei raus...


    "Jeder, der mir den Rücken freihält, schätze ich dich. Meine Überlegung, auch nur zu diesem Thema zu sprechen, ist, meine Wahrheit zu sagen, real zu sein und auch seinen Rücken auf der Grundlage meiner Erfahrungen mit Michael zu haben. Er war ein erstaunlicher Kerl, dazu stehe ich. Also bitte ich dich, das nicht in etwas zu verwandeln, das es nicht ist." 🙏🏻


    https://m.vk.com/away.php?to=h…%3D19&post=76604193_38062

  • Ich weiß nicht, ob es nicht wieder falsch dargestellt wurde.

    möglich ist das. Aber so oder so ist es immer eine möglichst negative Schlagzeile wert. Glaube sowieso, der will nur sein Buch promoten. Allein schon die Aussage "ein bisschen unangebracht" hört sich schon eher an den Haaren herbeigezogen an

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Neuer Dokumentarfilm über Michael Jackson wird die Karriere des Regisseurs als Leaving Neverland ruinieren

    Matt Fiddes, Michael Jacksons ehemaliger Leibwächter, stellt Dan Reed vor, nachdem er den Dokumentarfilm Chase The Truth geteilt hat

    Der ehemalige Leibwächter von Michael Jackson, Matt Fiddes, hat einen Teaser eines neuen explosiven Dokumentarfilms geteilt, von dem er sagt, dass er die Karriere von Leaving Neverland-Regisseur Dan Reed ruinieren wird.


    Fiddes, der seit 10 Jahren mit Michael zusammenarbeitet, unterstützt Michael Jacksons neuen Film " Chase The Truth" , mit dem Vorwürfe wegen sexuellen Kindesmissbrauchs aufgedeckt werden sollen, die in "Leaving Neverland" gemacht wurden.

    In einem Beitrag auf Instagram , gab Fiddes die dokumentarischen Ausschnitte Fans , die im nächsten Monat erscheinen werden und davor gewarnt , dass „die Wahrheit zeigen.“

    Er schrieb: "Hier ist der zweite Teaser für den Michael Jackson Dokumentarfilm, der nächsten Monat veröffentlicht wird. Wenn ich der Regisseur von Leaving Neverland wäre, würde ich mir jetzt große Sorgen um meine Karriere machen!


    "Lassen Sie uns diese Dokumentation finden, um die Wahrheit herauszufinden! Ich werde Sie auf den neuesten Stand bringen, wenn Entertain Me Productions die Veröffentlichungstermine und die Filmpremiere aufgibt. "

    Laut Fiddes hatte MJ 100 Sicherheitskräfte und 150 Angestellte in der Neverland Ranch, Michael war nie allein.


    In "Chase The Truth " erklärt Fiddes: "Es ist fast unmöglich, dass irgendjemand sein Sicherheitsteam überprüft. Fans konnten Michael nicht finden. Und Michael war nie allein, als er mit seinen Freunden / Verwandten / Kindermädchen und vielen anderen Mitgliedern des Gefolges reiste! "


    Wade und James behaupteten, sie seien von Jackson in einem geheimen Raum missbraucht worden, der über ein externes Alarmsystem verfügte, um ihn zu warnen, wenn jemand in die Nähe kam.

    Doch laut Fiddes wurde ein solcher "Geheimraum" viele Jahre gebaut, bevor Jackson 1987 Neverland kaufte.


    "Neverland hatte ein gigantisches Sicherheitssystem. Es gab sogar Nachtkameras im ganzen Raum.

    In der Dokumentation Chase The Truth ist auch Jacksons Biograf Mike Smallcombe zu sehen, der die Farce im Neverland Train Station Case enthüllte


    Schauen Sie sich den Teaser an:


    Michael Jackson: Chase the truth (Trailer Sub.español)


    https://mjbeats.com.br/novo-do…ng-neverland-5035f60eebad

  • Ich weiß nicht, ob es nicht wieder falsch dargestellt wurde.


    Bei Twitter hat er sich so geäußert.

    hab jetzt auch mal Twitter geschaut. Zumindest hat er jetzt geschrieben "Wer sagt denn, dass es sich um was sexuelles handelt" Jetzt gehe ich auch noch mehr davon aus, dass nicht viel dahinter steckt, zumindest nichts dramatisches. Die Schreiberlinge hättens natürlich gern....

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Zitat von DreamDance298

    Zumindest hat er jetzt geschrieben "Wer sagt denn, dass es sich um was sexuelles handelt" Jetzt gehe ich auch noch mehr davon aus, dass nicht viel dahinter steckt, zumindest nichts dramatisches. Die Schreiberlinge hättens natürlich gern..

    Hätte er sich gleich konkret ausgedrückt, wäre das Missverständnis? gar nicht erst zustande gekommen. Aber er wollte sicher auch etwas undurchsichtig daher kommen. Muss ja schließlich sein Buch promoten und interessant machen. :vogel: Wie mich sowas anödet. :ohnoo:

  • Wie mich sowas anödet

    Oh ja, mich auch total.... egal um was es geht, Michael wurde und wird ständig ausgenutzt und benutzt. Natürlich weiß A.C. um die Schlagzeilen, die jetzt wieder aufkommen und das alles nur, um sich und sein kommendes Buch ein bisschen wichtig zu machen. Aber darum gehts ja fast immer. Ich kenne wirklich niemanden bei dem das auch so ist....:stuhl:

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Ich denke mal das wurde von den medien wieder verdreht und hochgepuscht .

    Die mülldoku ist ausgelutscht da ist für die jede Schlagzeile gut um den ganzen müll am Leben zu halten .

  • Was für erbärmliche Lügner (Robson u. Safechuck) und Dan Reed ist für kriminell. Für mich gehören alle drei in den Knast.

    Und die beiden Monstermütter, die immer nur die Karrieren ihrer Söhne im Sinn hatten und gerne viele Geschenke (immerhin

    u.a. ein Haus, Auto etc.) angenommen haben, verachte ich abgrundtief. Gerade habe ich eine Wut im Bauch:sorry:

    Ich hoffe doch sehr, dass sie mit Klagen ohne Ende überzogen werden. Die dürften finanziell kein Bein mehr auf die Erde

    kriegen.