Michael Jackson Estate nennt Sexualmissbrauch-Dokumentation "empörend und pathetisch"

  • Zitat

    Viele werden kein Wissen über Jack Gordon und den Missbrauch, den sie erlitten hat, haben Bitte teilen

    Ich muss nochmal drauf zurückkommen, weil es mich gerade ärgert. Wenn es um ihre eigene Haut geht, kann LaToya ganz schnell twittern, sogar mit der Bitte, es zu teilen. Aber was Michael betrifft, ist sie stumm wie ein Fisch, sowie der Rest der Familie. Traurig! :stuhl:

  • Wenn es um ihre eigene Haut geht, kann LaToya ganz schnell twittern, mit der Bitte es zu teilen. Aber was Michael betrifft, ist sie stumm wie ein Fisch, sowie der Rest der Familie. Traurig

    Ich kann Dich verstehen. Geht mir auch total auf die Nerven. Bei positiven Dingen springen alle sofort mit aufs Boot und können Michael gar nicht schnell genug loben und preisen. Gerade vor fünf Minuten habe ich noch gedacht, vielleicht hat alles wirklich einen tieferen Sinn und am Ende werden alle Vorwürfe nichtig, auch die alten. Wer weiß<3

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Aber was Michael betrifft, ist sie stumm wie ein Fisch, sowie der Rest der Familie. Traurig! :stuhl:

    Mir ist aufgefallen, was Michaels Verteidigung angeht, sind gerade seine Schwestern verstummt. Da muss man ja schon fast die Brüder lobend erwähnen. Jermaine twittert für Michael. Und jetzt erst gaben die Brüder ein IV um Michael zu verteidigen.

  • Zitat von DreamDance298

    Gerade vor fünf Minuten habe ich noch gedacht, vielleicht hat alles wirklich einen tieferen Sinn und am Ende werden alle Vorwürfe nichtig, auch die alten. Wer weiß<3

    Daran glaube ich schon die ganze Zeit. Das muss einen tieferen Sinn haben, sonst will ich die Welt nicht mehr verstehen. :nt: Vielleicht wird der Weinstein und Co. durch diese Sache doch noch an die Oberfläche geholt. Er hat Michael benutzt, um von sich selbst abzulenken, aber das geht nicht auf Dauer. Mich ärgert total, dass der mit seiner Doku dermaßen in der Versenkung verschwunden ist und die Frauen nicht aufstehen, um ihn wieder in den Vordergrund zu schieben. :snüf:

  • und wie mich das ärgert. Nichts hört man von der Doku. Da haben sie erst mal ihr Ziel erreicht. Menschen sind leider so, ob in diesem Fall oder in der Politik, es ist so einfach sie in eine (falsche) Richtung zu führen ohne das sie es merken:stuhl:

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Zitat von forever mj

    Da muss man ja schon fast die Brüder lobend erwähnen. Jermaine twittert für Michael. Und jetzt erst gaben die Brüder ein IV um Michael zu verteidigen.

    Ja das stimmt. Aber auch da ist es mir viel zu lasch. Ständig die Sprüche...Michael hat nichts gemacht...Michael ist nicht so....Michael wurde freigesprochen usw. Meine Güte, da müssen doch mal knallharte Fakten auf den Tisch. Versteht mich noch einer. :grins2:

  • Aber auch da ist es mir viel zu lasch.

    ist es auch, wirkt irgendwie so halbherzig. Immerhin sind sie ja auch noch etwas im Geschäft:devil: und da muß man ja schließlich was zu sagen, allein schon um im Fernsehen zu sitzen:devil::boese:

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Zitat
    Zitat von DreamDance298 Gerade vor fünf Minuten habe ich noch gedacht, vielleicht hat alles wirklich einen tieferen Sinn und am Ende werden alle Vorwürfe nichtig, auch die alten. Wer weiß<3
    Zitat von Baccara

    Daran glaube ich schon die ganze Zeit. Das muss einen tieferen Sinn haben, sonst will ich die Welt nicht mehr verstehen. :nt: Vielleicht wird der Weinstein und Co. durch diese Sache doch noch an die Oberfläche geholt. Er hat Michael benutzt, um von sich selbst abzulenken, aber das geht nicht auf Dauer. Mich ärgert total, dass der mit seiner Doku dermaßen in der Versenkung verschwunden ist und die Frauen nicht aufstehen, um ihn wieder in den Vordergrund zu schieben. :snüf:

    Also ich denke das auch ...

    Ich denke das geht bald nach hinten los.... es sprechen sich von den Leuten die sie erreichen wollten gefühlt mehr für Michael und für eine Lüge aus.

    Die Presse zieht dasselbe durch wie 2005.... duplizität/synchronizität der Ereignisse. Aber die werden in den Kommentaren i.d.R. derart Platt mit Informationen gemacht, dass sie bald merken werden, dass niemand denen glaubt. Und mehr und mehr wird das Klar werden..

    Ich denke man sollte dann, wenn die Presse denkt sie wäre über den Berg, die richtig nerven sich bei Michael Jackson zu entschuldigen. oder wirklich über Boycott das ganze erzwingen.


    Und die Doku auf YouTube....

    Ich habe mir jetzt mal sie ganzen geteilten Videos angeschaut.... die meisten laden die Doku 10 mal hoch und alle haben dieselbe dämliche Musik dahinter...
    Das ist kein Zufall, das ist Strategie...

    Die Doku ist zwar als Link hinterlegt damit auch alle dieselbe Länge haben.

    Erst wenn man den Link anklickt kommt man zur HBO Seite. Alle! hinterlegten Filme sind jeweils "0" mal geschaut worden und haben "0" von 10 Sternen.


    Die ganzen geteilten Video sind also Fake zur Verwirrung, mit nervender Musik, mann müsste sich schon viel Mühe machen und den Link finden.
    Das macht aber schein kein Mensch.


    Also jeder der das Video sucht, findet nur dumme Musik und immer dieselbe. Da hört ein verwirrte User schon mal genervt auf zu suchen.


    :olol:

  • und wie mich das ärgert. Nichts hört man von der Doku. Da haben sie erst mal ihr Ziel erreicht. Menschen sind leider so, ob in diesem Fall oder in der Politik, es ist so einfach sie in eine (falsche) Richtung zu führen ohne das sie es merken :stuhl:

    DreamDance298 Da gebe ich dir recht. Das beste beispiel sind unsere Politiker heute. Nur das die meisten vom Volk sich nicht mehr hinters Licht führen lassen. Das beweisen die Wahlen. Es scheitert daran das einige noch zu viel Angst haben dagegen was zu unternehmen. Zb Flüchtlingspolitik und Rentenreformen.

    Auch im privaten fehlt der Zusammenhalt. Jeder kocht sein eigenes Süppchen. Ich finde die heutige Gesellschaft einfach schrecklich.

    Da passen Menschen wie ein ehrlicher Michael Jackson nicht hinein. Deshalb verstehen viele Menschen nicht diese Gehste mit den Freundschaftsring

    wie die Frau berichtet hat.

  • Unterhaltung

    6AUhxLpr_bigger.jpg


    Forbes

    @Forbes


    Michael Jackson is the world's richest dead celebrity—and his empire doesn't look like it will suffer much from "Leaving Neverland" fallout (link: http://on.forbes.com/6017Enakf) on.forbes.com/6017Enakf

    Bild

    4:30 nachm. · 8. März 2019 · Sprinklr
    238

     Retweets

    529

     „Gefällt mir“-Angaben










    Michael Jackson ist der reichste tote Promi der Welt - und sein Imperium sieht nicht so aus, als würde es unter den Folgen von "Leaving Neverland" sehr leiden


    https://mobile.twitter.com/For…SCUSSION-THREAD%2Fpage475

  • "Leaving Neverland" Regisseur Dan Reed will eine Fortsetzung mit weiteren Opfern machen

    Ich glaube nicht, dass er damit Erfolg haben wird. Im Hintergrund mahlen gerade viele Mühlen. Es werden wahrscheinlich einige Prozesse auf ihn warten. Denn damit gedroht haben bereits gebug damit, und ich glaube fest daran, dass es hier nicht bei Drohungen bleibt.

    Vielleicht merkt er vorher, was er sich damit angetan hat.


    Hier hat Dan Reed übrigens Pierce Morgan versucht zu provozieren, nachdem der ihn richtig schön in die Enge getrieben hatte ( Seite 24, ab Post 456).

    Aber der hat gleich wieder gut gekontert :ätsch:, und natürlich darauf noch immer keine Antwort erhalten.



    fs_anon_566336_1552132683.jpg


    Dan Reed: Ich mein ja nur (im Sinne, P. Morgan ist voreingenommen gewesen)


    Antwort, von P. Morgsan: ...und, was sagst Du dazu, Dan?




    https://twitter.com/piersmorgan/status/1104135235267186689




    Schuldig im Namen des Zuschauers


    Ein ganz aussagekräftiges, tolles Statement.





    Wenn man diese negativen Dinge nicht guckt, kann man ja auch nicht unbedingt mitreden bzw. selber gucken ist immer noch besser, als alles aus den Medien zu ziehen.



    Also, ich muß ehrlich sagen, dass ich mir die Doku auch aufnehmen werde. So kann man besser alle Lügen herausfinden, und darüber diskutieren. Vielleicht findet man ja noch so einiges, wo das Estate, oder die Familie bisher noch nicht drüber gestolpert sind. Dann könnte man, zB. in Taj`s Twitteraccount darauf aufmerksam machen. Viele Augen sehen bekanntlich mehr.



    Dies ist ein Horrorfilm und der Regisseur ist ein Monster


    Chapeau!


    Dieser Mann, wird mit Sicherheit seine gerechte Strafe bekommen, denn genau wie seinen beiden Protagonisten geht es dem Typen nur ums Geld.

    UND NUR DARUM!




    Mir ist aufgefallen, was Michaels Verteidigung angeht, sind gerade seine Schwestern verstummt. Da muss man ja schon fast die Brüder lobend erwähnen. Jermaine twittert für Michael. Und jetzt erst gaben die Brüder ein IV um Michael zu verteidigen.



    Das wundert mich auch, das keine der drei Schwestern sich dazu äußern.


    „Das ist sehr traurig, ich möchte nur, dass die Fans wissen und verstehen, dass dies nicht die Wahrheit ist … 99,9% davon ist nicht die Wahrheit. Lese es nicht, glaube es nicht, es ist Müll. Es ist Sensationszeitungsdreck; ich meine, die machen das nur wegen der Gier und dem Geld … also bitte hört nicht darauf … es ist Müll.“


    Michael Jackson - Australien TV-Interview, 1996



  • Das wundert mich auch, das keine der drei Schwestern sich dazu äußern.


    Nun kann man ja sagen, es gab diese eine schriftliche Statement und da sind die Schwestern ja mit eingeschlossen. Das ist mir aber auch zu wenig. Janet hat meines Erachtens nur ihre eigene Karriere im Kopf. Da sie was das betrifft, noch die efolgreichste unter den Schwestern ist, könnte sie doch gerade ihre Berühmtheit auch nutzen, um Michael zu verteidigen, aber da kommt nix. Ich habe von ihr ehrlich gesagt auch nix anderes erwartet. Von LaToya hätte ich da schon eher was erwartet, es ist einfach enttäuschend.



    04. März 2019 - 18:00 Uhr EST

    Sollte Michael Jackson das Recht haben, seinen Ruf zu schützen?




    HBO hätte niemals seine schillernde Dokumentation über angebliche Verbrechen von Michael Jackson gesendet, wenn der Sänger noch am Leben wäre. Sein Anwalt hätte davor gewarnt, einige wohl diskreditierte Zeugen zu verwenden, um Anschuldigungen zu recyceln, die in der Vergangenheit abgelehnt wurden. Zumindest hätten die Anwälte dem Netzwerk geraten, ein gewisses Gleichgewicht zu schaffen, indem es Einschränkungen in Bezug auf die Glaubwürdigkeit der Zeugen in der Vergangenheit berücksichtigt.

    Aber weil Jackson tot ist, kann jeder ihn diffamieren. Das geltende Gesetz verlangt im Allgemeinen, dass diffamierte Personen am Leben sein müssen, um wegen Beleidigung oder Verleumdung klagen zu können. Dies ist ein klaffendes Loch im rechtlichen Schutz der Reputation, das es erlaubt, Lügen aller Art, selbst absichtlich falsche Anschuldigungen, die aus finanziellen Gründen oder aus Rache gemacht werden, über tote Menschen zu verbreiten. In dem Moment, in dem jemand stirbt, steht sein oder ihr Ruf zur Verfügung. Es kann ohne glaubwürdige Beweise und ohne Rückgriff auf das Gesetz der Angehörigen oder des Nachlasses der verstorbenen Verstorbenen gerettet werden. Diese offene Saison für tote Prominente fördert die Nutzung ihrer Erinnerungen für Profit. Es ermutigt die Medien auch, sich nicht um die Suche nach der Wahrheit zu kümmern, besonders wenn Lügen Seife verkaufen und nuancierte Wahrheit langweilig ist.

    Hier geht es nicht nur um Jackson. Es geht um jeden Amerikaner, der sich um seinen Ruf und sein Erbe kümmert. Wenn Sie noch am Leben sind, können Sie sich entweder persönlich oder durch Ihre Anwälte wehren. Sobald Sie sterben, wird Ihr Ruf für jeden Lügner, Betrüger, Boulevardblatt oder rachsüchtigen Feind sowie für die unausgewogenen Mediendarstellungen zum Spiel. Sie können alles sagen, was sie von Ihnen wollen, ohne Angst vor einer Verleumdungsklage zu haben. Was sie nicht wagen würden, zu Lebzeiten zu sagen, können sie ungestraft veröffentlichen oder ausstrahlen, sobald Sie sterben, oder wenn Sie todkrank sind und sie wissen, dass Sie nicht lange genug überleben werden, um eine Diffamierungsklage zu gewinnen.




    Diese Taktik posthumen Anhäufens fördert nicht die Wahrheit. Es regt an, zu veröffentlichen oder zu lüften, was verkauft, und schlimme Lügen verkaufen sich besser als sorgfältig geprüfte Wahrheit. Ich mache mir darüber Sorgen, seit ich von zwei Frauen, die ich nie getroffen habe, fälschlicherweise sexuelles Fehlverhalten vorgeworfen wurde. Weil sie mich in Gerichtsdokumenten angeklagt haben, kann ich sie nicht wegen Diffamierung im Prozessrecht verklagen. Wenn sie die Anschuldigungen außerhalb des Gerichts im Fernsehen, in einem Interview oder in einem Memoirement erheben würden, könnte und würde ich sie jedoch verklagen und ihre erfundenen Geschichten vor Gericht widerlegen. Deshalb haben sie es abgelehnt, mich in der Öffentlichkeit anzuklagen, obwohl ich sie wiederholt dazu aufgefordert habe.

    Wenn ich noch am Leben bin, kann ich vor Gericht der öffentlichen Meinung antworten und betonen, dass sie es ablehnen, mit ihren Anschuldigungen offen zu gehen. Ich kann mich dazu bewegen, dass das Gericht ihre Vorwürfe streitet, und ihre Anwälte sanktionieren, wie ich es erfolgreich getan habe. Aber in dem Moment, in dem ich sterbe, kann jeder Ehebrecher ins Fernsehen gehen und mich fälschlicherweise beschuldigen, ohne Angst vor einer Klage zu haben. Ein Netzwerk kann einen Film drehen, ohne die Ergebnisse einer Untersuchung eines ehemaligen FBI-Chefs vorzulegen, der sagte: "Die Gesamtheit der während der Untersuchung gefundenen Beweise widerlegt die Vorwürfe." Ihre Anwälte, die meine Einladung abgelehnt haben, mich öffentlich zu beschuldigen, können sagen, was sie von mir wollen.

    Mit diesem Bild stimmt etwas nicht. Ihr posthumen Ruf ist genauso wichtig wie Ihr lebender Ruf, vielleicht sogar noch mehr für Ihre Familie und Ihre Angehörigen und für Ihr Erbe. Selbst wenn das Gesetz so geändert würde, dass der Nachlass eines Verstorbenen wegen Verleumdung verklagt werden kann, ist es in der Realität schwierig, zu gewinnen, da der entscheidende Zeuge, der diffamierte Mensch, nicht Stellung beziehen kann. Aber es wäre zumindest möglich, offenkundige Lügen mit dokumentarischen Beweisen und anderen Zeugen zu widerlegen.





    Würde eine solche Veränderung die freie Meinungsäußerung ändern? Alle Diffamierungsgesetze riskieren ein gewisses Maß an Kälte. Deshalb gibt es so große Hindernisse für Personen, die wegen Diffamierung verklagt werden. Der Kläger muss nicht nur zeigen, dass der Vorwurf falsch ist, sondern auch, dass er mit Bosheit gemacht wurde, der rücksichtslosen Missachtung der Wahrheit oder Falschheit des Vorwurfs. Diese Barrieren sind jedoch in unheimlichen Fällen nicht unüberwindbar. The First Amendment braucht Raum zum Atmen, erfordert aber keine ermutigenden Lügen, auch nicht bei toten Persönlichkeiten. Der Fall Jackson zeigt die Notwendigkeit einer Reform. Der Nachlass einer toten Person sollte berechtigt sein, jeden Fall böswilliger Diffamierung nachzuweisen.

    Alan M. Dershowitz ist der emeritierte Felix Frankfurter Professor für Rechtswissenschaften an der Harvard Law School. Sein neues Buch ist "Der Fall gegen das demokratische Haus, das Trump anklagt".? Sie können ihm auf Twitter @AlanDersh folgen .


    https://thehill.com/opinion/ju…to-protect-his-reputation

  • Zitat von Modolina1970

    Also, ich muß ehrlich sagen, dass ich mir die Doku auch aufnehmen werde. So kann man besser alle Lügen herausfinden, und darüber diskutieren.

    Das werde ich auch tun. Leider oder GsD habe ich eben gelesen, dass die Doku schon gekürzt wurde, indem man brisante Passagen herausgenommen hat. Das sind dann wohl die Lügen, wo man einen Prozess zu erwarten hat.

  • Zitat von Baccara

    Das werde ich auch tun. Leider oder GsD habe ich eben gelesen, dass die Doku schon gekürzt wurde, indem man brisante Passagen herausgenommen hat. Das sind dann wohl die Lügen, wo man einen Prozess zu erwarten hat.

    Wo steht das Baccara, hier im Thread?
    Unabhängig davon ist das Original bekannt und aufgenommen, davon gehe ich jedenfalls aus.
    Herausgeschnitten oder nicht mit dem Original werden die Lügen untermauert.


    Alles L.I.E.B.E.

  • Also ich weis nicht. Wenn ihr euch das alle anseht . So haben die dann doch letzt entlich ihre Einschaltquoten erreicht.

    Ich denke es wäre ein Fehler. Jedenfalls bekommt der Schrott keinen mm auf meinen Speicherplatz.

  • Zitat von Cori

    Also ich weis nicht. Wenn ihr euch das alle anseht . So haben die dann doch letzt entlich ihre Einschaltquoten erreicht.

    Ich denke es wäre ein Fehler. Jedenfalls bekommt der Schrott keinen mm auf meinen Speicherplatz.

    Das sehe ich auch so. Auf keinen Fall würde ich bei Pro7 am Tag de Ausstrahlung live gucken.
    Die Quoten kommen ja immer direkt am Folgetag raus.


    Dann eher von Youtube oder eine DVD "gemeinsam" schauen und weiter reichen.