Michael Jackson Estate nennt Sexualmissbrauch-Dokumentation "empörend und pathetisch"

  • Leute was mich am fertigsten macht, ist die Stelle, wo Robson sagt, er hätte die Kinder von Michael gesehen und dann entschieden, für ihn falsch auszusagen, denn er wollte ja nicht, dass sie keinen Vater mehr haben, nicht ohne noch zu erwähnen, dass er nicht ansprechbar war und sich mit Alkohol hat volllaufen lassen.

    Er benutzt die Kinder, Michaels Liebstes, um seinen Meineid zu rechtfertigen. Um im Endeffekt sich noch als den Guten darzustellen, der Michael schützen wollte. Ich könnte kotzen. Das ist moralisch das Schlimmste. Er benutzt die Kinder gegen ihren Vater.

    Dazu zeigt er noch einen kleinen Film von den dreien, wo sie klein sind. Das hätte Michael sowieso nicht gewollt, er hatte sie ja immer versteckt unter Masken. So etwas niederträchtiges habe ich noch nie gesehen......da komm ich gar nicht drüber weg.....er benutzt die Kinder, um das Ass das Michael hat, nämlich die Aussage unter Eid zu wertlos zu machen...….ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen könnte..….:watsch:

    What matters most is being who you really are,facing that,loving that without shrinking back

  • Zitat von Mirabilis

    Dazu zeigt er noch einen kleinen Film von den dreien, wo sie klein sind. Das hätte Michael sowieso nicht gewollt, er hatte sie ja immer versteckt unter Masken. So etwas niederträchtiges habe ich noch nie gesehen......da komm ich gar nicht drüber weg

    Ärger dich nicht.

    Die Kinder sind bestimmt jetzt auch gelöscht worden wegen ihrer Persönlichkeitsrechte und weil genau diese Szene, dieses Abendessen als Lüge entlarvt wurde.

    Denn bei diesem Essen waren viele Freunde und Verwandte dabei u.a. Taj Jackson - es fand nach dem dem Prozess statt.


    Also von wegen.... er hätte die Kinder von Michael gesehen und dann entschieden, für ihn falsch auszusagen,. Taj wird auch klären das Michael sicher nicht betrunken war.


    Letztendlich zählt für die Anklage die erste Fassung, die sie in Umlauf gebracht haben und ja auch noch im Umlauf ist. Das können sie gar nicht verhindern.
    Ihre DVDs werden sie schon eingestapft haben, sollten sie vorab produziert worden sein. Ich hoffe auch, dass ihnen das in einer Klage das Genick bricht.


    Zitat von Lotto

    In einem Video (weiß leider nicht mehr wo, finde es nicht) sprach eine amerikanische Fernsehmoderatorin davon, dass Pädophile sich an den vier Stunden von LN ergötzen werden. O-Ton: Sie werden denken, sie sind im Himmel, weil so detailgetreu beschrieben wird.

    Das sehe ich auch so und das wurde schon häufiger mal in Kommentaren gesagt.


    Eigentlich machen sie selbst Kinder zu Opfern.

  • Der Umgang der Medien mit dem Verlassen von Neverland beweist, wie kaputt die gesamte Branche wirklich ist

    Als ich vor einer Woche zum ersten Mal HBOs höchst kontroversen Film Leaving Neverland sah, tat ich dies absichtlich, ohne meine Erinnerung an die Fakten bezüglich der angeblichen sexuellen Missbrauchs von Kindesmissbrauch gegen Michael Jackson von vor vielen Jahren aufzufrischen. Ich wollte den Film auf die gleiche Weise sehen wie der durchschnittliche Zuschauer.


    Wie die meisten Menschen, die es betrachteten, war ich emotional von der schrecklichen Natur des mutmaßlichen Missbrauchs betroffen, wurde aber schließlich von der offensichtlichen Ungerechtigkeit abgelehnt, zwei unbestätigten Anklägern die Erlaubnis zu geben, vier Stunden mit der Unterstützung enorm manipulativer Produktionselemente zuzulassen ungeprüfte Ansprüche gegen einen nicht verurteilten toten Mann (der, wie zu beachten ist, 20 Millionen US-Dollar einem 13-jährigen Ankläger in den 1990er Jahren im Rahmen eines außergerichtlichen Vergleichs gezahlt hat ).

    Als jemand, der Michael Jackson lange Zeit verdächtigt hatte, war er wahrscheinlich wegen Kindesmissbrauchs schuldig, aber dessen eigene Berichterstattung über seinen 2005 als Los Angeles Talkshow-Moderator durchgeführten Prozess ließ mich tatsächlich an dieser Vermutung zweifeln, war die ganze Sache widersprüchlich.


    Da ich absolut verachte, dass ich irgendwie als jemand bekannt geworden bin, der bereit ist, diejenigen, die wegen sexuellen Missbrauchs beschuldigt werden, zu verteidigen, obwohl wir in einer Zeit leben, in der eine solche Handlung unabhängig von den Fakten der jeweiligen Situation Sie automatisch zu einem „schlechten“ macht. Ich war sehr zögerlich, mich weiter mit der Sache zu beschäftigen. Aber selbst bei meiner ersten Bewertung der umfangreichen Platte mit den beiden Stars des Films, Wade Robson und James Safechuck , wurde deutlich, dass der Film eine journalistische Travestie war und jemand bereit sein sollte, sich gegen die vorherrschende Erzählung im Namen einzusetzen der Wahrheit und Fairness.


    Wie immer ist es mir wichtig, dass ich, bevor ich mich kopfüber in den Kopf stürzte, diese Behauptungen ausführlich recherchierte und mit mehreren Personen sprach, die direkte Kenntnis der anderen Seite der Geschichte hatten. Ich habe lange persönliche Interviews mit zwei wichtigen Mitgliedern der Jackson-Familie geführt . Einer von ihnen, Brandi Jackson , war während ihrer gesamten Teenagerzeit mit Robson zusammen gewesen, auch während der Zeit, in der der Missbrauch stattgefunden hatte.


    Eine der vielen Schwierigkeiten, eine Version von Ereignissen zu erzählen, die einem von den Nachrichtenmedien widersprüchlichen Ereignis widerspricht - im Gegensatz zu den Gerichten - hat ein "sexuelles Missbrauchsopfer" (insbesondere diejenigen, die wie Robson und Safechuck von Oprah geheiligt wurden) Winfrey in Bezug auf HBO) besagt, dass insbesondere nach #MeToo kein einziger Datenpunkt jemals als "rauchende Waffe" betrachtet werden kann, dass ihre Behauptung falsch ist.

    Wenn ich jedoch den vollständigen Zusammenhang von Robsons ohnehin verdächtiger Erzählung betrachte , bin ich fest davon überzeugt, dass Brandis Version der Ereignisse so nahe wie möglich kommt (genau wie viele andere Nicht-Jackson-Fans, die die Zeit verbracht haben, sie zu hören.) ihr Cousin Taj (raus).


    In einer aus der Ferne vernünftigen Welt, in der die Nachrichtenmedien noch plausibel als Quelle der Wahrheit fungierten und wo grundlegende Fairness immer noch eine echte Währung hatte, wäre Brandi sofort in mehreren großen Fernsehnachrichten eingeladen worden ( verdammt, ihre Geschichte beinhaltet sogar eine Normalerweise unwiderstehlich, dass Robson sie mit Britney Spears betrügt , was zu ihrer berüchtigten Trennung von Justin Timberlake führt . Zur milden Überraschung selbst eines verrückten Medienzynikers wie mir geschah dies jedoch nicht.


    Schon vor unserem Interview erzählten mir mehrere Mitglieder der Jackson-Familie, dass sie das Gefühl hatten, die großen Nachrichtenmedien hätten Brandis explosive Geschichte absichtlich zensiert. Ich sagte ihnen, es sei möglich, dass die Medien die Bedeutung ihrer Worte vielleicht nicht ganz verstehen würden (von denen keines zu erwähnen ist, wurde von Robson oder sonst niemandem jemals widersprochen), aber ich muss es jetzt tun schlussfolgern, dass ich naiv war.


    Um es klar zu sagen, ich behaupte nicht, dass es eine Art Verschwörung gegen Jackson gibt, aber eigentlich etwas weitaus Tückischeres. Aufgrund der mangelnden Bereitschaft der Nachrichtenmedien, Brandi auch nur eine Stimme zu geben, ist es offensichtlich, dass eine neue Medienregel geschaffen wurde, wonach niemand, egal wie glaubwürdig er ist, der Wahrhaftigkeit eines Menschen direkt widersprechen darf, wenn er nicht von großer Berühmtheit ist Die Medien werden als "Opfer" investiert, unabhängig davon, wie wenig Glaubwürdigkeit diese Behauptung vermisst (und um es klar zu sagen, Bücher könnten leicht darüber geschrieben werden, warum die aktuelle Geschichte von Robson, der begeistert als Jacksons erster Zeuge in seinem Strafprozess aussagte) ist nicht zu glauben).


    In den Nachrichtenmedien gibt es einfach zu viel Angst / Risiko und nicht annähernd Mut / Belohnung. Also, hier ist was wirklich in dieser Situation passiert ist…

    Michael Jackson wurde schon immer verdächtigt, aufgrund seiner offensichtlichen extremen Eigenartigkeit und seiner scheinbar unangemessenen Bindung an junge Jungen buchstäblich zu etwas fähig zu sein.

    Ein Filmemacher mit einer offensichtlichen Agenda interviewte zwei Männer im mittleren Alter für mehrere Tage und ignorierte die vielen Probleme mit ihren Geschichten (für die Aufzeichnung diskreditiert ein genauer Blick auf den Film große Stücke von Safechucks Erzählung, insbesondere im Hinblick auf die tatsächlichen Umstände Ich habe ihn in den ersten drei Stunden benutzt, um sein Publikum emotional in seine Untertanen zu bringen, was angesichts der weit verbreiteten Verdächtigungen über Jackson, der sich nicht mehr verteidigen kann, sehr einfach war.


    Selbst mit den grundlegenden Fakten nicht bewaffnet (unerklärlicherweise und bezeichnenderweise wird Brandi Jackson nicht einmal erwähnt), konnte das Publikum, einschließlich der Medien, leicht manipuliert werden, um selbst die größten Löcher in ihren Geschichten außer Acht zu lassen und sie gerne zu akzeptieren selbst die bizarrsten Rationalisierungen für ihre unsinnigen Handlungen. Nachdem Oprah, ein Missbrauchsopfer selbst, ihre Geschichten effektiv bestätigt hatte (selbst als Safechuck, der kaum an dem Interview nach dem Film teilnahm, direkt vor ihr schwitzte), wurde die bevorzugte Erzählung eingestellt und nichts würde glaubwürdig sein widerspricht dem.


    Es muss zumindest erwähnt werden, dass der bizarrste Aspekt der Nachrichtenmedien, die diesen Film umarmen, darin besteht, dass die Ankläger erklärt haben, warum die Ankläger nicht erkannt haben, dass sie viel früher missbraucht wurden. Sie haben tatsächlich Elemente, die wohl PRO-Pädophilie sind .Diese Erklärung „Wir dachten nicht, dass sexueller Missbrauch nicht schlecht gewesen wäre“, hätte einfach nur darauf zurückzuführen sein können, dass die Ankläger ihre Geschichten so formulieren mussten, dass sie in ihren Prozessen gegen den Besitz von Jackson gegen Verjährungsprobleme gerieten.


    Egal, es ist nicht nötig, der Familie Jackson eine große Chance zu geben, zu reagieren - oder sogar den Film zu sehen, bevor er herauskam -, denn schließlich wissen wir jetzt, dass sie nur Teil einer bösen Maschine sind, die wissentlich ist ein toller Pädophiler, der verzweifelt versucht, den Wert des Pop-Superstar-Anwesens zu schützen.

    Gee, was könnte mit diesem Denken möglicherweise schief gehen, zumal Jackson nie vor Gericht verurteilt oder sogar für verantwortlich befunden wurde ?!

    Ein Teil meiner Naivität war, dass ich dummerweise dachte, dass das von Jussie Smollett vorgetäuschte Hass-Verbrechen-Fiasko zumindest für einige Monate die Nachrichtenmedien ein wenig zögerlicher veranlasst hätte, sich ohne Beweise und ein klares finanzielles Motiv blindlings in fremde Geschichten einzukaufen . Offensichtlich ist das nicht geschehen, und das liegt daran, dass die modernen Nachrichtenmedien aus vielen Gründen jetzt vollständig, irreparabel und gefährlich gebrochen sind.

    John Ziegler ist Senior Kolumnist für Mediaite. Er veranstaltet einen wöchentlichen Podcast mit Fokus auf Nachrichtenmedien und ist Dokumentarfilmer.


    https://www.mediaite.com/colum…ntire-industry-really-is/

    Bilder

    • pasted-from-clipboard.png


    Lügen laufen Sprints, aber die Wahrheit läuft einen Marathon

  • Zitat

    dass die modernen Nachrichtenmedien aus vielen Gründen jetzt vollständig, irreparabel und gefährlich gebrochen sind.

    Jetzt hat das mal einer auf den Punkt gebracht!


    Vorhin habe ich zum ersten mal in der google Suche "Michael Jackson" 3 positiv zurückhaltende, fragende Berichte empfohlen bekommen.

  • Dieser Schmierlapp, dessen Namen wir nicht nennen dürfen (passt gut, ich möchte ihn auch gar nicht benennen, denn das erstere passt besser) hat ein IV bei der :bild: über seinen Mißbrauch durch Michael gegeben.(Erscheint morgen) Öffentlicher gehts ja wohl nicht mehr und wir sollen den Namen nicht nennen, da kann man ja nur kichern, wenns nicht so traurig wäre

    Ja der Schmierlappen von der Bildzeitung...den nimmt doch keiner wirklich ernst, genau wie dieses Schmierblatt auch.

    :bild:

    ja die waren bekanntlich schon immer gut einen draufzusetzen... aber darauf wird Gott sei dank kaum reagiert... hab allmählich das Gefühl um so mehr leute auf den zug aufspringen und müll schreiben, um so lächerlicher und unglaubwürdiger kommt es an der öffentlichkeit an ?


  • "Leaving Neverland""Das einzige Opfer ist Michael Jackson" – was seine Fans an der neuen Doku kritisieren

    In der umstrittenen TV-Doku "Leaving Neverland" werden schwere Vorwürfe gegen Michael Jackson erhoben. Doch auch zehn Jahre nach seinem Tod hat der "King of Pop" noch eine große Fangemeinde. Und die kämpft mit aller Macht um das Ansehen ihres Helden.


    Fans von Michael Jackson demonstrieren in den Niederlanden gegen die umstrittene TV-Dokumentation über ihren HeldenFullscreen

    Fans von Michael Jackson demonstrieren vor der Zentrale des öffentlich-rechtlichen Rundfunk der Niederlande gegen die umstrittene TV-Dokumentation über ihren Helden


    Mol
    Picture Alliance

    Michael Jackson war ein Megastar, wie es ihn heute gar nicht mehr gibt. Welch immense Strahlkraft er für Millionen Fans weltweit hatte, zeigte unter anderem ein Konzert in Bukarest 1992, das kürzlich auf seinem Youtube-Kanal veröffentlicht wurde. (Lesen Sie hier mehr dazu) Auch zehn Jahre nach seinem Tod hat der "King of Pop" überall auf der Welt noch zahllose Anhänger. Nicht wenige davon finden, ihr Held werde gerade Opfer einer Verleumdungskampagne – und sie setzen sich dagegen zur Wehr.


    In der TV-Dokumentation "Leaving Neverland" des US-Senders HBO beschuldigen Wade Robson und James Safechuck den Popstar, sie in den späten 80er- und frühen 90er-Jahren sexuell missbraucht zu haben. In dem insgesamt vierstündigen Zweiteiler berichten die beiden, in der fraglichen Zeit zwischen sieben und 14 Jahren alt, wie sie Jackson kennenlernten, mit ihm immer mehr Zeit verbrachten und schließlich der sexuelle Missbrauch begann. Die Doku hat ein immenses weltweites Echo ausgelöst, mehrere Radiosender wollen keine Jackson-Songs mehr spielen, die Simpsons-Macher verbannen die Folge mit seinem Gastauftritt.

    Michael-Jackson-Fans kämpfen für ihren Helden

    Viele Fans und Anhänger von Jackson wollen das nicht hinnehmen und kämpfen an mehreren Fronten gegen die Anschuldigungen. Zunächst versuchten die Erben Jacksons die Ausstrahlung der Doku mit einer 100-Millionen-Dollar-Klage gegen HBO zu verhindern, erfolglos. Nun kämpfen seine Fans auf den Straßen und im Internet weiter. In London und dem niederländischen Hilversum etwa demonstrierten Anhänger mit "Innocent"-Plakaten (engl. für "unschuldig") vor den TV-Sendern, die die Doku ausstrahlen. Ebenfalls in London fahren Busse durch die Straßen, auf denen "Innocent" und "Facts don't lie. People do." steht (engl. für "Fakten lügen nicht, Menschen tun es"), dazu das Gesicht des toten Popstars.


    Im Netz gibt es etwa den Twitter-Account "The Michael Jackson Innocent Project", der in geradezu propagandistischer Manier die "Lügen" der beiden Protagonisten zu entlarven glaubt und sie teilweise direkt attackiert und verunglimpft. Auch die Londoner Busplakate haben ihre eigene Webseite, die jedoch deutlich weniger aggressiv wirkt. "Wir glauben, die Anschuldigungen gegen Michael Jackson sind falsch und hier werden wir erklären, warum", heißt es dort deutlich diplomatischer.

    Anschließend zählen die Macher "Fakten" auf, die ihrer Meinung nach dafür sprechen, dass die beiden Männer aus der Doku die Unwahrheit sagen. Ihr Hauptkritikpunkt: Robson und Safechuck hätten in der Vergangenheit unter Eid geschworen, niemals von Jackson missbraucht worden zu sein. Das stimmt so auch. Safechuck hat als Jugendlicher eine entsprechende Erklärung abgegeben, Robson war einer der wichtigsten Entlastungszeugen im Prozess um angeblichen Kindesmissbrauch gegen Michael Jackson 2005. Vor Gericht und in zahlreichen Interviews, etwa bei Jimmy Kimmel, beteuerte der damals bereits erwachsene Robson, oft in einem Bett mit Jackson übernachtet zu haben und nie sei dabei etwas passiert. Er änderte seine Version der Ereignisse 2013, Safechuck 2014. Für die Anhänger ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass beide lügen. Allerdings zeigen viele andere Fälle, dass Opfer von sexueller Gewalt oft Jahre brauchen, um zu verarbeiten, was ihnen passiert ist und um darüber sprechen zu können.

    Die Fans sehen darin jedoch nur den Versuch der beiden, Geld mit den Anschuldigungen zu verdienen. Zahlreiche "Ungereimtheiten, Widersprüche und direkte Lügen" würden belegen, dass "das einzige Opfer hier Michael Jackson ist".

    Doku "Leaving Neverland" sei zu einseitig

    Wie schon die Familie Jacksons kritisieren auch zahlreiche seiner Fans die HBO-Doku als zu einseitig. Schließlich kommen nur die beiden Männer mit ihren Anschuldigungen zu Wort, diese seien zudem gar nicht überprüft worden. Regisseur Dan Reed verteidigte sich dagegen, Michael Jackson sei tot und seine Familie könne nichts Relevantes zu den Anschuldigungen sagen. Daher kämen sie nicht in seiner Doku vor. Michael Jackson sei der Beschuldigte und seine Verteidigungen habe er eingebaut. Zudem gebe es zahlreiche Beweise aus früheren Ermittlungen, die die Anschuldigungen stützen würden, so der Regisseur.


    Jackson war 1993 und 2003 jeweils von einem Teenager beschuldigt worden, ihn sexuell missbraucht zu haben. Der erste Fall von 1993 endete in einem außergerichtlichen Vergleich. Jackson zahlte der Familie und den Anwälten mehr als 20 Millionen Dollar. Anfang des Jahrtausends wurde Jackson in einem spektakulären monatelangen Prozess in allen Anklagepunkten freigesprochen, auch mit der Hilfe von Wade Robson. Harte Beweise gegen Jackson gab es nie, lediglich die Aussagen der beiden Jugendlichen und einiger seiner Angestellten. Letztere hatten ihre Geschichten jedoch teilweise für hohe Honorare an Klatschblätter verkauft

    Die Doku und der unlösbare Zwiespalt

    Der Film "Leaving Neverland" liefert tatsächlich keine neuen Beweise und sticht in einen unlösbaren Zwiespalt: Auf der einen Seite steht die Unschuldsvermutung, die selbstverständlich auch für Michael Jackson gilt, bis ihm etwas anderes bewiesen wird. Auf der anderen Seite haben wir zwei Menschen, die sagen, sie seien Opfer sexueller Gewalt geworden. Und Opfern sollte man grundsätzlich Gehör und Vertrauen schenken, wenn sie den Mut aufbringen, sich zu äußern. Beidem gleichzeitig kann man aber nicht gerecht werden.

    In Jacksons Fall kommt erschwerend hinzu, dass er tot ist und sich nicht verteidigen kann und obendrein 2005 in einem ähnlichen Fall in allen Anklagepunkten freigesprochen wurde. Ein Gericht hat ihm also offiziell seine Unschuld bescheinigt. Auch das FBI hatte immer wieder gegen ihn ermittelt und fand dabei keinen Beweis für den sexuellen Missbrauch von Kindern, wie aus seiner veröffentlichten Akte hervorgeht. Die ehemaligen Kinderstars Corey Feldman und Macaulay Culkin – beide in jungen Jahren in ähnlich engem Kontakt mit Michael Jackson wie die beiden Beschuldiger – verteidigen ihn ebenfalls seit Jahren vehement gegen die Anschuldigungen.


    Die Vorwürfe von Robson und Safechuck ändern nichts an dieser Gemengelage, weil sie nicht neu sind. Beide haben vor fünf respektive sechs Jahren Zivilklagen gegen den Nachlass von Jackson eingereicht und verlangen finanzielle Entschädigungen. 2017 wurden beide Klagen zuletzt abgewiesen. Die Firmen, die das Erbe verwalten, seien nicht haftbar für Jacksons Taten, so die Begründung. Einige Aussagen seien zudem widersprüchlich. Mit dem Fall wird sich also aller Voraussicht nach kein Gericht mehr beschäftigen. Die Schuld oder Unschuld von Michael Jackson wird daher wohl niemals ganz sicher geklärt werden.


    https://www.stern.de/neon/feie…den-kaempfen-8617674.html



    "Der erste Fall von 1993 endete in einem außergerichtlichen Vergleich. Jackson zahlte der Familie und den Anwälten mehr als 20 Millionen Dollar."


    Sie wollen es nicht begreifen!:rauf:Für die Medien wird Michael immer der Schuldige bleiben, wenn sie ihre Meinung ändern würden, müssten sie ja zugeben, dass sie immer und immer wieder unseriös berichtet haben ohne selbst zu recherchieren.:bild:











    Lügen laufen Sprints, aber die Wahrheit läuft einen Marathon

  • Fleecing Neverland


    HBO: Dokumentation für Dollar?

    Das Firpo Files Digital Newsmagazine

    von Dr. Firpo Carr, Ph.D.

    12. März 2019


    Es scheint einen medienübergreifenden Angriff auf das Erbe von Michael Jackson zu geben. Als Beispiel, Michael zu beschuldigen, sie als Kinder in der umstrittenen Dokumentation des Home Box Office (HBO) Leaving Neverland (2019) missbraucht zu haben, haben Wade Robson und James Safechuck mit Millionen von Fans des King of Pop eine bittere Note gemacht. Michaels treue Fans stimmen mit seiner Familie darin überein, dass Robson, Safechuck und HBO für das Geld dabei sind.


    Michaels Fans sagen im Wesentlichen, dass die Dokumentation eigentlich Fleecing Neverlandheißen sollte, anstatt Neverland zu verlassen . Fans sagen, es ist sowohl bedauerlich als auch enttäuschend, um es milde auszudrücken, dass HBO die Heiligkeit der Wohnhäuser der Zuschauer verletzen würde, indem es eine derart ungeheuerliche Propaganda ausstrahlte.


    Versuch einen toten Mann zu töten? : Obwohl Michael starb und wusste, dass er Kindern immer geholfen hat und ihnen nie Schaden zugefügt hat, gibt es einen konzertierten Versuch, seinen Charakter, seine Statur und seinen Ruf zu ermorden. Tatsächlich versuchen sie, einen Toten zu töten, als wenn der europäische Geistliche des 14. Jahrhunderts den Bibelübersetzer John Wycliffe so sehr verachtete, dass er 40 Jahre nach seinem Tod seine Knochen ausgrub, sie verbrannte und dann die Asche hineinwarf der Fluss Swift.


    Michaels Anwälte legen das Gesetz nieder : Tom Mesereau, Michaels Hauptanwalt während des Gerichtsverfahrens von 2005, stimmte zu, dass Michael Jackson "sogar im Tod angegriffen wird". Mesereau jammerte: "Robson schwor unter Strafe, dass er nicht missbraucht wurde." Er widersprach weiter: "Safechuck schwor unter Strafe, dass er nicht missbraucht wurde."


    Brian Oxman, ein anderer von Michaels Prozessanwälten, der seit Jahrzehnten mit der Familie Jackson arbeitet, sagte, dass das US-amerikanische FBI (Bureau of Investigation) und andere Strafverfolgungsbehörden jahrelang umfangreiche Untersuchungen durchgeführt haben, um festzustellen, ob eines der Kinder ermittelt wurde Missbrauchsvorwürfe gegen Michael Jackson waren wahr und fanden sie alle unbegründet.


    Bezeichnenderweise sind diese Ergebnisse, die Michaels Unschuld bezeugen (bestätigt durch ein nicht schuldiges Urteil in allen Punkten von 12 Juroren), in direktem Zusammenhang mit den jüngsten Anschuldigungen, die Robson und Safechuck jetzt gegen den verstorbenen Entertainer anstellen.


    Hier ist der Grund:


    Das abweichende Verhalten von erwachsenen männlichen Kinderschändern, die auf junge Jungen abzielen, würde ihre verdorbenen Handlungen niemals auf zwei kleine Jungen beschränken, während sie Hunderte von anderen aufgaben. Es wäre zum Beispiel schwierig, einen pädophilen Priester zu finden, der wie Michael Zugang zu mehreren Jungen hatte, aber nur einen oder vielleicht zwei dieser Jugendlichen belästigte.


    Ich schwöre und beschwöre mich hier vor dem offenen, globalen Gericht der öffentlichen Meinung, dass (a) gemäß der Ausbildung, die ich als stellvertretender Offizier im zivilen Rang eines Sergeanten im Polizeidienst von Los Angeles (LAPD) erhalten habe; (b) gemäß meiner spezialisierten Ausbildung, die an der Detective School der LAPD erworben wurde, wobei die Ausbildung die Identifizierung von Kinderschändern umfasste; (c) als persönlicher Freund und Vertrauter von Michael Jackson, der mit seinem Glauben an die Bibel, der die großzügige Seele und den wohlwollenden Geist, die ihm gehörten, prägte, gründlich vertraut ist; und (d) als Gesundheitspsychologe, die mehreren Abteilungen der American Psychological Association (APA) angehört und die Verhaltensweisen von Kinderschändern untersucht hat.Es ist unmöglich, dass Michael Jackson wegen Kindesmissbrauchs gegen Wade Robson und James Safechuck schuld war.


    Graverobbers : Abgesehen von HBO, Robson und Safechuck, die alle als Graverobbers gesehen werden, die versuchen, sich den Ruhm und das Vermögen eines verstorbenen Michael Jackson-Fans auszahlen zu lassen, zählen die Fernsehpersönlichkeit Oprah Winfrey und die investigative Journalistin Diane Dimond zu den Personen, die sich schamlos nach einem Sitz im Internet umsehen Michael-Jackson-Sauce Laut Fans, als sie ein Interview mit Robson und Safechuck arrangierten, sucht Oprah "der Opportunist" nach Ratings und "Dollar-Sign", Dimond versucht, ihr Buch zu verkaufen. Wieder, wie die Fans es sehen, lassen diese Graverobbers - diese Plünderer und Plünderer - Michael nicht in Ruhe ruhen.


    Fans sehen Dimond auch als instabil. Im Juli 2009 beschwerte sie sich im nationalen Fernsehen: "Ich fürchte, ich habe neulich bei" Issues "meine Coolness verloren, als Rev. Firpo Carr mich nicht reden ließ." (Eigentlich war ich damals kein Reverend und auch ich bin es jetzt nicht.) Zum Glück war Jim Moret zur gleichen Zeit auch im nationalen Fernsehen, sowohl als Rechtsanwalt als auch als Chefkorrespondent der Inside Editionantwortete auf einen Dimond Jab bei Michael: "Aber was soll's? Der 93er Fall hatte mehr Löcher als der 2005er, was ein Witz war." Tatsächlich war die Anklage von 1993 gegen Michael völlig grundlos. Offenbar glaubt Dimond, dass ihre Ermittlungsbemühungen und Ressourcen die des Federal Bureau of Investigation der US-Regierung übersteigen.


    Nur die Zeit wird sagen, wer als Nächstes in Michaels Grab springen, seine Knochen rasseln und seinen Handschuh stehlen wird.


    LIEBE


    Videos von Interesse:

    https://www.youtube.com/watch?…gMAz1MBhG_U&v=gMAz1MBhG_U

    https://www.facebook.com/mjjis…/videos/2317667178513689/

    http://www.damienshields.com/what-the-media-refuses-to-tell-you/?fbclid=IwAR21kb62Br3WdSTKxCdSatx-m7dIUmJ5h4UHPXs76TzdKkTtCdf_-FXVNr4

    https://www.youtube.com/watch?v=qb5UVMwTC5g&feature=share&fbclid=IwAR1aIGcCor4H-P5iU8E4h6Dc1mvuKZpuHcn9gkZmWRvr0LnWYxpsG9O-


    http://firpocarr.com/firpofile…LtgIU8q1d3-CHwQOrQhFKktGo


  • “FAKTEN LÜGEN NICHT, LEUTE TUN” BUSSE MÜSSEN ENTFERNT WERDEN.

    13. MÄRZ 2019 • VOM ADMIN-TEAM

    fan2-cropped.jpg


    Leider haben die Medien gerade berichtet, dass die Kampagne "FACTS DON'T LIE, PEOPLE DO" in London Buses aufgrund der Arbeit einer Organisation "The Survivors Trust" entfernt wird.

    Trotz der Anschuldigungen über Michael Jackson in der so genannten Dokumentation "Leaving Neverland" wurde nicht bewiesen, und viele Teile des Films wurden von den Fans und Mitgliedern der Jackson-Familie widerlegt. Die Organisation "The Survivors Trust" ging nach der Kampagne auf sowieso.

    Sie erklärten, TFL und Bürgermeister von London hätten sich bereit erklärt, die Anzeigen abzuschalten.


    Zitat
    U7pDps8W_bigger.jpgThe Survivors Trust@survivorstrust After hearing reports of the recent advertising campaign on London buses, we are very pleased to hear that TFL London has responded with the decision to remove them. Thanks to @LDNVictimsComm and @MayorofLondon https://www.bbc.co.uk/news/newsbeat-47551316 …
    15 6:33 PM - Mar 13, 2019 Twitter Ads info and privacy Michael Jackson


    Nachdem wir Berichte über die jüngste Werbekampagne für Londoner Busse gehört haben, sind wir sehr erfreut zu hören, dass TFL London mit der Entscheidung reagiert hat, sie zu entfernen. Vielen Dank an @LDNVictimsComm und @MayorofLondon https://www.bbc.co.uk/news/newsbeat-47551316 .....


    Seltsamerweise wurde "The Survivors Trust" zu einer Vorbesichtigung von "Leaving Neverland" eingeladen, bevor es auf Kanal 4 ausgestrahlt wurde. Zufall? Ist das ein großer Check von Dan Reed und Channel 4?

    Es ist tatsächlich eine Schande für ECHTE Opfer von sexuellem Missbrauch, vor allem wenn Fans auf der ganzen Welt Beweise dafür ausgetauscht haben, dass nicht nur Michael Jackson UNSICHTLICH IST, sondern auch Beweise, Fakten und Beweise, dass diese beiden Männer Lügner sind!


    Es ist eindeutig eine Kontrolle, um nur eine Person zum Schweigen zu bringen, die hier das eigentliche Opfer ist: Michael Jackson!


    SPENDE AN DIE KAMPAGNE „FAKTEN LIEGT NICHT, LEUTE TUN“


    https://www.mjvibe.com/facts-d…e-do-buses-to-be-removed/


  • AUSTRALIAN APPAREL COTTON ON ENTFERNTE MICHAEL JACKSON.

    13. MÄRZ 2019

    COTTONON-1024x577.jpg


    Das australische Bekleidungsunternehmen Cotton On wurde aufgefordert, alle Michael Jackson-Produkte aus seinem Online-Shop und in den Onlineshops zu entfernen.

    Die Mitarbeiter eines Cotton On-Shops in Auckland weigerten sich, einem Michael-Jackson-Fan ein T-Shirt zu verkaufen. Sie hatten gesagt, sie hätten alle Waren von Michael Jackson aus dem Laden gezogen, weil es zu einer Kontroverse um den Dokumentarfilm Leaving Neverland gekommen sei .


    Die Aucklander Bethany Jollands haben gestern versucht, eines der T-Shirts im Queen Street-Geschäft zu kaufen, es wurde ihnen jedoch mitgeteilt, dass die gesamte Jackson-Aktie im Lagerraum verstaut wurde und nicht verkauft werden konnte.

    "Ich habe die Leaving Neverland- Dokumentation gesehen, aber ich glaube nicht an die Anschuldigungen", sagte Jollands. "Ich bin immer noch ein großer Michael Jackson-Fan. Es ist also unfair, dass sie mir die T-Shirts nicht verkaufen würden."


    Jollands konnte später ein MJ-T-Shirt von der Cotton On-Website kaufen. Am Mittwoch waren die T-Shirts ab 15.40 Uhr noch online verfügbar, aber um 16 Uhr waren die Hemden von der Website entfernt worden. Die T-Shirts wurden seitdem in anderen Cotton On-Läden in Neuseeland verkauft.

    Cotton On hat noch nicht auf Anfragen zu Kommentaren reagiert.

    "Cotton On hat diese Entscheidung auf eine voreingenommene Dokumentation gestützt, und die Konsumenten sollten in der Lage sein, sich über Michael zu entscheiden und wofür er sein Geld ausgeben will", sagt Jollands, der an der University of Auckland Kriminologie studiert.


    "Außerdem werden völlig passende T-Shirts wahrscheinlich entsorgt, wenn Cotton On eine Marke sein soll, die Wert auf Verantwortungsbewusstsein legt."

    Es ist klar, dass es einen Willen gibt, alles, was Michael Jackson ist, stummzuschalten und zu boykottieren, obwohl der Mann als unschuldig erwiesen wurde. Diese beiden Männer werden zu Lügnern verurteilt!


    Kontakt Cotton On HIER


    https://www.mjvibe.com/austral…-removed-michael-jackson/

  • Simpsons“-Chef: Michael Jackson wollte sich mit unserer Episode das Vertrauen der Kinder erschleichen“


    „Simpsons“-Showrunner Al Jean spricht Klartext: Er glaubt, Michael Jackson habe nur deshalb als Gaststar in der Serie mitgemacht, um Kinder sexuell auszubeuten.

    VARIOUS, VARIOUS - JUNE 25:  Michael Jackson performs in concert circa 1983.  (Photo by Kevin Mazur/WireImage)

    Foto: WireImage, KMazur. All rights reserved.


    Al Jean ist davon überzeugt, dass Michael Jackson nicht als Gastsprecher bei den „Simpsons“ mitwirkte, weil ihm das Format so gut gefiel – sondern weil er sich damit das Vertrauen der jungen Zuschauer erschleichen wollte.

    Der „Simpsons“-Showrunner erklärt, warum die Season-drei-Folge „Stark Raving Dad“, in der Jackson dem Patienten einer psychiatrischen Klinik die Stimme lieh, nicht mehr ausgestrahlt werden solle. Nach Sichtung der Dokumentation „Leaving Neverland“, in der der Superstar des sexuellen Missbrauchs von Kindern bezichtigt wird, gilt die Episode als untragbar im „Simpsons“-Kosmos. Jackson sang 1991 auch den UK-Nummer-eins-Hit „Do The Bartman“ für die Show ein.

    „Er hatte andere Absichten“

    Michael Jackson live in Wembley, im Jahr 1988

    Michael Jackson live in Wembley, im Jahr 1988Peter Still Redferns

    „Was mich traurig macht“, sagte Al Jean in einem „Daily Beast“-Interview, „ist, ehrlich, dass diese Folge von Michael Jackson für etwas benutzt worden zu sein scheint, was nicht unseren Absichten entsprach.“ Für Jackson seien die „Simpsons“ nur Mittel zum Zweck gewesen. Die Streichung der Episode koste Jean zwar Geld, aber das nehme er gerne auf sich.

    Denn: „Er wollte sich das Vertrauen von Kindern erschleichen, um sie zu sexuellen Handlungen zu zwingen“ („to groom boys“). Jean sagt, er wäge seine Worte vorsichtig ab – und dass er kein tatsächliches Wissen zur Situation besitze. Aber er teilt seine Gedanken als seine Vermutung mit. „Und das alles macht mich sehr traurig.“


    https://www.rollingstone.de/si…-michael-jackson-1639483/

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Ich könnte nur noch ab...:haeh:

    Wenn man sich anschaut, welche Auswirkungen die Doku schon hatte - unfassbar. Ich warte auf den Tag, wo sie ihre Fehlentscheidungen bereuen und ihre T'Shirts oder was auch immer, wieder in die Regale packen wollen. Dann hoffe ich, dass diese Firmen nicht mehr beliefert werden und ganz nebenbei auch noch Pleite gehen.

  • Im Moment ist das ein auf und ab bei mir. Mal bin ich hoffnungsvoll und dann wieder ganz und gar nicht:stuhl: Es gibt momentan soviele abscheuliche Artikel, da wird einem wirklich schlecht:traurig2:Es kommt mir vor, als hätten die alle nur darauf gewartet und noch immer gibt es keine Reaktionen auf die Weinstein-Doku:nt:

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Moin! Ich habe etwas richtig gutes mitzuteilen, auch wenn es weit weig von Deutschland passiert! Der Russische Staatsender "1 Kanal" hat jetzt bekannt gegeben, dass sie den Film aus dem Senderplan nehmen und und ihn nicht ausstrahlen werden!!!! Er sollte am 16 März ausgestrahlt werden.

  • Missbrauch durch Jackson Lügt das angebliche deutsche Opfer

    Der 35-jährige :doof: gibt ein Interview, in dem er behauptet, mit 14 Jahren von Michael Jackson sexuell missbraucht worden zu sein. Nun gibt es erste Zweifel an seinen Aussagen. Offenbar hat er nämlich schon einmal gelogen.

    In einem Interview mit "Bild" behauptet der aus München stammende :doof:, im Alter von 14 Jahren von Michael Jackson sexuell missbraucht worden zu sein. Er habe durch die Dokumentation "Leaving Neverland" den Mut gefasst, sein Schweigen zu brechen. Doch all das könnte auch gelogen sein, wie unter anderem das "OK! Magazin" berichtet.

    Es soll 1998 in einem Hotel in München passiert sein. Damals will :doof:zwei Wochen lang mit Jackson dort gewohnt haben, den er angeblich drei Jahre zuvor gemeinsam mit seiner Familie im Disneyland Paris kennenlernte. "Er hat sich an mich gepresst und meinen Nacken geküsst. Nachts habe ich gemerkt, dass seine Hand an meinem Oberschenkel lag. Und an meinem Hintern. (…) Ich habe seine Erektion gespürt. Manchmal ist er dann ins Badezimmer, aber ich habe kein Wassergeräusch gehört. Es hörte sich an, als würde er masturbieren", wird :doof: von "Bild" zitiert.

    Gefälschte MJ-Souvenirs verkauft

    Allerdings sagte der heute 35-Jährige noch vor gut fünf Jahren in einem Interview mit RTL: "Da war niemals die Hand, wo sie nicht hätte sein sollen. Niemals. Aber natürlich weiß man, dass Michael Jackson sehr vermögend war und dann gibt es natürlich auch Leute, die daraus Kapital schlagen wollen." Und nicht nur deshalb glauben viele nun, :doof: könnte heute lügen - aus demselben Grund. Er soll vor zwei Jahren schon gefälschte Michael-Jackson-Souvenirs verkauft habe.

    Ein TV-Team von "akte 20.17" wurde damals auf ihn aufmerksam, weil er offenbar zahlreiche signierte Objekte und Briefe von Michael Jackson an Fans verhökerte. Ein Schweizer soll nach eigener Angabe damals 30.000 Euro bei :doof: in vermeintliche Sammlerstücke investiert haben. Misstrauisch wurde er, als der Münchner konkrete Wünsche erfüllte.

    "I love Switzerland"

    "Am liebsten hätte ich eigentlich die Briefe, die irgendwie in Verbindung mit der Schweiz stehen. Weil ich hatte den Michael immer in der Schweiz getroffen. Und am liebsten hätte ich die Briefe mit Filzstift und nicht mit Bleistift. Beim nächsten Treffen hat er einfach so aus dem Nichts fünf Briefe mit 'I love Switzerland' mit Filzstift geschrieben mitgebracht. Da fing es langsam an", erzählte der Schweizer damals. Und tatsächlich wird :doof: wenig später der Fälschung überführt.

    Auch soll :doof: immer wieder unterschiedliche Angaben dazu gemacht haben, wann er Jackson kennengelernt und wie oft er ihn getroffen habe. Zudem erinnert sich offenbar niemand aus dem Umfeld Jacksons an ihn.

    Auch n-tv.de hat zu diesem Thema eine E-Mail erhalten. Darin schreibt eine Sonja W., dass sie genau wisse, dass :doof: lügt. Sie sei dabei gewesen, als er Jackson 1998 in jenem Münchner Hotel traf und könne bezeugen, dass er zu keiner Zeit dort übernachtet habe. Es habe sich um eine normale Autogrammstunde und nicht etwa ein exklusives Treffen gehandelt. Zudem habe Jackson nach :doof: Namen gefragt, was wohl unnötig gewesen sei, hätten sich die beiden tatsächlich bereits gut gekannt.

    Quelle: n-tv.de, nan

    :sm:


    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Man kann die Person auf dem Foto nicht erkennen, daher darf man es Posten. :) §22 KunstUrhG


    Vielleicht sollten sich diejenigen, die mit dem Thema nicht vertraut sind, mal den Akte 2017 Beitrag von Sat 1 anschauen.


    https://vimeo.com/314538532



    Der Termin der mündlichen Verhandlung ist für den 26. Juni 2019 angesetzt.

    Ist zwar ziemlich spät, aber leider dauern Klagen einige Zeit. Aber ich hoffe immer noch, auf die Gegendoku von Taj, die sicher eher ausgestrahlt wird (zumindest von ihm selbst).




    Es wird nicht mehr viel übrig bleiben, wenn er dabei bleibt. "#MichaelJackson ist ein unschuldiger Mann, war schon immer" Tom Mesereau


    So ist es, der ganze Film besaiert auf Lügen, es sind bisher schon so viel Lügen entlarvt worden, und das werden mit Sicherheit noch viel mehr. Der Film war ja ursprünglich mal 240 Minuten lang.




    “FAKTEN LÜGEN NICHT, LEUTE TUN” BUSSE MÜSSEN ENTFERNT WERDEN.

    Sie meinen, dass da eventuell rechtliche Schritte eingelegt werden können.



    fs_anon_964023_1552567880.jpg



    Charles Thomson:


    Wenn das stimmt, @TfL, dass die Bus-Anzeigen von Michael Jackson entfernt werden sollen, ist das nicht nur verabscheuungswürdig, sondern wahrscheinlich auch illegal & die Veranstalter sollten rechtliche Schritte einleiten. TFL bestätigte vor Wochen, dass die Anzeigen keine Regeln brechen und es ist eine unmissverständliche Tatsache, dass beide Ankläger in der Show Lügner & und dann einen Meineid begingen.



    Taj antwortet:


    Last mich wissen, ob es vielleicht doch noch einen Rechtsweg gibt.




    Der Russische Staatsender "1 Kanal" hat jetzt bekannt gegeben, dass sie den Film aus dem Senderplan nehmen und und ihn nicht ausstrahlen werden!!!! Er sollte am 16 März ausgestrahlt werden.

    Das ist ja mal etwas, wo sich die anderen Länder, weltweit, ein Beispiel nehmen können. Und das bei den Russen, wer hätte das gedacht? :nanu::thumbup::michaelgroß:




    Nicht nur ich, sondern auch forever mj!

    Das stimmt allerdings. Ihr zwei seid jeden Tag im Forum, und versucht seit langer Zeit, als zwei von den wenigen, das Forum mit euren Beiträgen in Zeiten wo es nichts neues gab (und auch sonst jeden Tag), aufrecht zu erhalten.

    Auch ihr zwei habt sicherlich noch anderes zu tun gehabt, und auch ein/zwei Problemchen. Trotzdem wart ihr immer present.

    Das muß wirklich auch mal gesagt werden, und anerkannt werden. :danke: an euch zwei fleißige Bienchen.:dietop:

    „Das ist sehr traurig, ich möchte nur, dass die Fans wissen und verstehen, dass dies nicht die Wahrheit ist … 99,9% davon ist nicht die Wahrheit. Lese es nicht, glaube es nicht, es ist Müll. Es ist Sensationszeitungsdreck; ich meine, die machen das nur wegen der Gier und dem Geld … also bitte hört nicht darauf … es ist Müll.“


    Michael Jackson - Australien TV-Interview, 1996

  • Michael Jackson INNOCENT: Die Buskampagne wird fortgesetzt

    Kampagne von Fans gefördert "FACTS NICHT MENSTE, MENSCHEN JA" im Dauerbus

    Liebe MJ Familie. Als Antwort auf die TFL-Nachrichten. Habe Vertrauen . Wisse, dass hinter den Kulissen viel los ist und wir hart arbeiten, um die Antworten zu gewährleisten, die du suchst.

    Dringlich fordere ich alle auf, ruhig zu bleiben. Es gibt nichts zu irritieren. Wir gewinnen.

    Momentan fahren unsere Kampagnenbusse in der ganzen Stadt. Niemand kann sie heute oder morgen oder sogar am Ende der Woche aufhalten.


    https://mjbeats.com.br/michael-jackson-inocente-campanha-em-ônibus-continua-f98804836911


    ........


    Zitat von Modolina1970

    Sie meinen, dass da eventuell rechtliche Schritte eingelegt werden können.

    Wäre ein Ding wenn diese Kampagne gecancelt würde. Schließlich haben die Fans dafür bezahlt. :bohr1:

  • Hier mal ne ganz neue Ausrede. :grins2:


    .........


    MUSÉE GRÉVIN MONTRÉAL ENTFERNTE MICHAEL JACKSON

    14. MÄRZ 2019 • VOM ADMIN-TEAM

    grevin.jpg


    Das Grévin-Museum in Montreal, Kanada, hat am Sonntagabend (03.10.2014) die Michael Jackson-Wachsarbeit entfernt.

    Der Direktor des Museums sagte, dies habe nichts mit der Dokumentation "Leaving Neverland" zu tun, sondern nur aufgrund der Tatsache, dass die Statue im Laufe der Woche beschädigt wurde.

    „Es ist oft so, dass einige Persönlichkeiten zur Reparatur oder Wartung aus dem Museum entfernt werden. Da sie aus Wachs bestehen, sind sie sehr zerbrechlich. Jeden Tag sorgt ein Team von 3 Experten dafür, dass alle Wachsarbeiten vorzeigbar sind. […] Es ist eine reine Gefahr, dass diese spezielle Statue entfernt wurde “-

    Kathleen Payette - General Manager von Musée Grévin

    Es dauert jedoch normalerweise zwei Wochen, bis das Gerät repariert wurde. Das Museum hat sich jedoch nicht entschieden, Michael Jackson wieder im Museum zu haben. „Wir haben keine Entscheidung getroffen, ob die Persönlichkeit wiederkommt. Wir verfolgen die Neuigkeiten und die Reparaturen sind im Gange. Die Entscheidung sollte in Kürze getroffen werden, aber noch keine Bestätigung “, sagt Payette.


    MJVibe wird dies sicher im Auge behalten und sicherstellen, dass Michael Jackson wieder im Museum ist!


    https://www.mjvibe.com/musee-g…-removed-michael-jackson/