Michael Jackson Estate nennt Sexualmissbrauch-Dokumentation "empörend und pathetisch"

  • Denke eher es geht um die Joints und Alkohol, davon hatte er wohl schon mal gesprochen

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • „Wenn man jetzt alle Michael-Jackson-Statuen abreißt, müsste man auch alle katholischen Kirchen abreißen.“

    Also das verstehe ich jetzt nicht wirklich? Setzt du Michael gleich mit Jesus oder Gott ? Michael war der King of Pop ,und dann müsste man auch alle Statuen von Elvis Presley abreißen da er auch ein King war .Katholische Kirchen was haben die Michael gemeinsam ??

    Weder ich, noch dieser Daimyo Jackson, setzen Michael mit Jesus oder Gott gleich. Da verstehst Du etwas total falsch ;)


    Eigentlich ist die Aussage nicht schwer zu verstehen, dachte ich zumindest, falls aber doch, dann setze Dich einfach einmal hiermit auseinander (denn ich bin nicht so der Erklärbär-Typ, sorry):


    Sexueller Missbrauch in der römisch-katholischen Kirche


    Schon 2010 erschütterten Missbrauchsfälle die Kirche


    Chronologie - Missbrauch in der katholischen Kirche

    (Auf die Jahreszahlen klicken dort, um Infos dazu zu erhalten, am krassesten dürfte das Jahr 2010 sein - und worauf wohl auch vorranig Daimyo Jacksons Aussage basieren dürfte, schätze ich mal)


    Danach wird Dir vermutlich ein Licht aufgehen, hoffe ich zumindest einmal, und Du wirst den Zusammenhang erkennen warum "Daimyo Jackson" (und nicht ich wohlbemerkt, ich feiere seine Aussage lediglich) dies hier sagte:

    „Wenn man jetzt alle Michael-Jackson-Statuen abreißt, müsste man auch alle katholischen Kirchen abreißen.“


    Wobei es sogar noch einen gravierenden Unterschied in der ganzen Angelegenheit gibt:


    Michael wurde "niemals" schuldig gesprochen! Weswegen dann also seine Statuen abbreißen, seine Musik nicht mehr spielen usw., was soll das bitte? Kreuzigt/Lüncht man heutzutage schon bloße Verdachtsfälle, bei denen rein gar nichts bewiesen ist? Welch armselige Menschheit dann, so meine Meinung!


    Massen an Freaks von der Kirche hingegen wurden Ihrer Taten überführt und gerichtlich dafür schuldig gesprochen.


    Es müsssten somit also nur die Kirchen weg, wenn schon. Nicht aber die Statuen etc. von Michael!


    Na, dämmerts allmählich, was konkret Daimyo mit seiner Aussage meint?

  • Was Aaron Carter da seltsames von sich gibt , macht mir wirklich sorgen.... Seine Worte "Ich werde dennoch immer hinter ihm stehen. Auch wenn es um etwas nicht so Schmeichelhaftes geht. Aber ich werde meine Wahrheit sagen."

    Bitte jetzt nicht auch noch er... So langsam zerbröckelt ein großer Teil meiner Kindheit dahin :(

    Das Aaron Carter auf einmal das Gegenteil dessen, was er in der Vor-Doku zu Leaving Neverland im Pro7 MJ Spezial, und auch anderswo zu/über Michael sagte, nämlich das Michael definitiv kein Kinderschänder sei, wird er garantiert nicht revidieren. Denn damit machte er sich ja sonst zum absoluten Vollhonk und vollkommen unglaubwürdig noch dazu.


    Wer weiß was er ansonsten berichten wird.


    Darüber kann man nichts weiter, als nur spekulieren.


    Eigentlich heißt es in dem Fall: abwarten und Tee trinken solange.


    Vielleicht sagt er ja, das wenn er alleine mit Michael auf der Piste unterwegs war, Michael sämtlichen Frauenröcken hinterher schielte, oder sowas in der Art... wer weiß, alles ist denkbar ;)


    Wissen werden wirs konkret aber erst, wenn er sein Buch veröffentlich hat.


    Also die Ruhe bewahren solange, wäre mein Rat, auch wenn dies wahrlich sehr schwer fällt...

  • Massen an Freaks von der Kirche hingegen wurden Ihrer Taten überführt und gerichtlich dafür schuldig gesprochen.

    Das ist auch vollkommen richtig und gerecht sowie alle anderen Missbräuche in Kinderheimen oder sonst wo !

    Michael wurde "niemals" schuldig gesprochen! Weswegen dann also seine Statuen abbreißen, seine Musik nicht mehr spielen usw.,

    Sehe ich genau so !



    Na, dämmerts allmählich, was konkret Daimyo mit seiner Aussage meint?

    Nee sorry es dämmert noch nicht wirklich .

    Es müsssten somit also nur die Kirchen weg, wenn schon. Nicht aber die Statuen etc. von Michael!


    LG :hut:

  • Jetzt will auch Aaron Carter auspacken

    Aaron Carter will mit neuen Infos zu Michael Jackson und einem möglichen Missbrauch an die Öffentlichkeit gehen – und verwirrt mit widersprüchlichen Aussagen


    Michael Jackson: Jetzt will auch Aaron Carter auspacken

    © Splashnews.com / Getty Images

    Michael Jackson, †50, sieht sich nach der aufsehenerregenden Dokumentation "Leaving Neverland" weiterhin Anschuldigungen ausgesetzt, die ihm sexuelle Übergriffe an Minderjährigen unterstellen. Obwohl Aaron Carter, 31, der in seiner Kindheit selbst viel Zeit auf Jacksons "Neverland Ranch" verbrachte, dem Sänger bisher immer beistand und ihn verteidigte, will der 31-Jährige nun neue Details aus seiner Zeit mit Jacko preisgeben – und die scheinen eher in Richtung Anklage zu gehen. Oder ist das Ganze nur ein perfider PR-Plan?


    Aaron Carter stellte sich bisher immer hinter Michael Jackson


    Wann immer Aaron Carter auf seinen alten Freund angesprochen wurde, ließ dieser nur Gutes über ihn verlauten. Auch nach der Veröffentlichung der Dokumentation und der wieder aufkeimenden Diskussion über den möglichen Missbrauch blieb Aaron Carter standhaft und bekräftigte in einem Interview mit dem amerikanischen Medienunternehmen "TMZ", er habe nie etwas Vergleichbares erlebt. Er habe in den Jahren, in denen er häufiger zu Gast auf Neverland war, auch immer mal wieder bei Michael Jackson im Bett geschlafen. Übergriffe habe es aber nie gegeben. Das war vor rund einem Monat.



    Der Sänger macht eine 180°-Wende


    Ebenfalls "TMZ" traf den Sänger nun am Flughafen in Los Angeles und dort klangen die Aussagen Carters so ganz anders und wollten nicht recht ins Bild passen. "Um ehrlich zu sein: Nachdem ich sah, wie alle dieses Storys enthüllt wurden, war ich etwas aggressiv, als ich darüber sprach. Jeder hat eben seine eigene Geschichte und jeder hat seine eigene Situation. In Bezug auf diese Situation habe auch ich meine eigenen Erfahrungen mit Michael. Also werde ich auch darüber sprechen. In der Zukunft."

    Wenig verwunderlich: Der Reporter scheint mehr als überrascht von dieser deutungsschwangeren Aussage und fragt nach, ob der Bruder von Backstreet Boy Nick Carter, 39, damit einen Missbrauch meint. Die Antwort Carters bleibt schwammig: "Da musst du schon abwarten, bis ich darüber rede." Allerdings wird es noch skurriler. Denn der Sänger schießt hinterher: "Ich werde dennoch immer hinter ihm stehen. Auch wenn es um etwas nicht so Schmeichelhaftes geht. Aber ich werde meine Wahrheit sagen."


    Schlechte PR oder ernsthafte Enthüllungen?


    Doch was steckt hinter diesen Aussagen? Es wirkt ein bisschen wie eine ganz schlechte PR-Kampagne, um ein großes Interview oder gar ein (Enthüllungs-)Buch zu promoten. Warum diese vagen Andeutungen? Und warum richtet sich Aaron Carter noch an die Familie von Michael, indem er sagt: "Ich liebe sie. Auch wenn ihnen möglicherweise nicht gefallen wird, was ich enthüllen werde." Geht es hier vielleicht gar nicht um einen Missbrauch, den Aaron Carter erleben musste, sondern vielmehr um etwas, das sich innerhalb der Jackson-Familie abgespielt hat?


    Erfahren werden wir es wohl erst später – so wie es der 31-Jährige auch dem TMZ-Reporter erklärte. Bis dahin dürften die Spekulationen aber wohl weitergehen, möglicherweise völlig "umsonst".


    https://www.gala.de/stars/news…n-auspacken-22048748.html


    "Die Energie liegt im Glauben.
    Es ist nur eine Frage der Zeit und du kannst ein Gewinner sein."
    "But You got to Keep the Faith"


    :pp::herz::herz::herz: Michael Jackson :herz::herz::herz:

  • Ein neues Problem dürfte auf Michael zukommen ,ein gewisser Aaron Carter mir zwar unbekannt ,möchte angeblich auch aussagen über Michael und das er im Bett mit Michael geschlafen zu haben . Es wäre möglich das vielleicht auch noch andere aussagen möchten das ist dann wie ein Buschfeuer das man nicht mehr löschen kann . Hoffen wir das nicht noch mehr kommen um irgendwas zu erzählen.

    servus Falco,:hut:


    . . . Aaron Carter ist der jüngere Bruder von Backstreet Boy Nick Carter. Wird wohl eher eine Schock-PR sein, um auf sich aufmerksam zu machen und die Neugier zu wecken, denn hinter der Geschichte steckt etwas ganz Anderes als sich bisweilen vermuten lässt. Habe hierzu noch einen Bericht in der Gala gefunden!


    LG :wave:



    "Die Energie liegt im Glauben.
    Es ist nur eine Frage der Zeit und du kannst ein Gewinner sein."
    "But You got to Keep the Faith"


    :pp::herz::herz::herz: Michael Jackson :herz::herz::herz:

  • Michael Jacksons Anwalt Tom Mesereau erklärt, warum "Verlassen von Neverland" -Anklägern nicht zu glauben ist

    von John Ziegler | 13.49 Uhr, 23. April 2019


    michael-jackson-via-Kevork-Djansezian-PoolGetty-Images-e1556048871119.jpg


    Während die meisten amerikanischen Nachrichtenmedien die schrecklichen Anschuldigungen, die gegen den verstorbenen Pop-Ikone Michael Jackson in HBOs Film Leaving Neverland gemacht wurden , entweder blindlings akzeptiert oder schnell von dort fortgegangen sind , habe ich den Fall weiter untersucht und wichtige Interviews geführt, die der Rest der beiden macht Die Medien scheinen seltsam uninteressiert zu sein und für Mediaite mehrere Kolumnen zu schreiben , die die gesamte Erzählung des Films stark in Frage stellen . Gestern, hier in Los Angeles, habe ich das erste ausführliche Interview seit der Veröffentlichung auf HBO mit dem Mann geführt, der den Freispruch in Jacksons Strafverfahren von 2005, dem berühmten Verteidiger Tom Mesereau, erhalten hatte.


    Mesereau war bisher in Texas in ein Gerichtsverfahren verstrickt, seitLeaving Neverland debütierte. Daher war er nicht in der Lage, umfangreiche persönliche Interviews zu führen. Was er in unserer 45-minütigen Diskussion zu sagen hatte, stellte die Glaubwürdigkeit der beiden Ankläger des Films, Wade Robson und James Safechuck, in Frage, die beide direkt oder indirekt an dem Prozess von 2005 beteiligt waren, was dazu führte, dass Jackson nicht für schuldig befunden wurde von allen Anklagen gegen ihn.


    Viele unserer Gespräche konzentrieren sich auf Mesereaus Erfahrung mit Robson und seiner unmittelbaren Familie als seine Hauptzeugen bei Jacksons Prozess und warum sein dramatischer Umschlag viele Jahre nach Jacksons Tod voller Ungenauigkeiten ist.


    „Er war zu dieser Zeit unnachgiebig, dass Michael Jackson zu keiner Zeit etwas Unpassendes an ihm getan hatte. Die Mutter und die Schwester haben ihn unterstützt “, sagte Meserau in unserem Interview.


    "Ich habe keinen Zweifel daran, dass er die Wahrheit gesagt hat (2005)", fuhr Meserau fort. "Wenn ich höre, dass diese Anschuldigungen Jahre nach seinem Tod auftauchen, ergibt das für mich keinen Sinn. Ich glaube ihnen nicht ... Ich hätte diese Person nicht als meinen ersten Zeuge bezeichnet, wenn ich nicht das Gefühl gehabt hätte, er wäre wirklich stark und würde den Verteidigungsfall sehr überzeugend beginnen, und er tat es! "


    Der ehemalige Anwalt von Jackson greift auch die Tatsachen in Bezug auf James Safechucks Behauptung in dem Film auf, dass er 2005 keine Aussage machen wollte, obwohl Jackson und sein rechtliches Team ihn eingeschüchtert hatten.


    Das interessanteste Element ist vielleicht am Ende des ersten Abschnitts des Interviews, als Mesereau bewertet, wie die #MeToo-Bewegung die Art und Weise, in der wir Anschuldigungen wegen sexuellen Missbrauchs auf eine Art und Weise bewerten, die gefährlich ist und nicht im Einklang mit unserem Rechtssystem steht gebaut.


    Hier ist das Video der ersten halben Stunde unserer Diskussion, die völlig unbearbeitet ist:




    Das gesamte Interview wird an diesem Samstag in meinem Podcast "Welt nach Zig" veröffentlicht, der am einfachsten auf www.FreeSpeechBroadcasting.com zu finden ist

    [Bild über Kevork Djansezian-Pool / Getty Images]


    Dies ist ein Meinungsartikel. Die Ansichten, die in diesem Artikel zum Ausdruck gebracht werden, beziehen sich ausschließlich auf den Autor.


    Ins Deutsche übersetzt von Google Translator


    Quelle: Michael Jackson’s Attorney Tom Mesereau Explains Why ‘Leaving Neverland’ Accusers Are Not to Be Believed

    y4hye84t.gifnj64ctic.jpg8b5rnlpx.gif

    Einmal editiert, zuletzt von Baccara () aus folgendem Grund: Bitte keine Dateianhänge. Bilder immer mit unserem Forums-Uploader hochladen.


  • Familie von Michael Jackson will Lügen aus Skandal-Doku entlarven



    Die Skandal-Doku beschmutzt den Familiennamen. Jetzt planen die Verwandten von Michael Jackson eine Gegen-Doku zu «Leaving Neverland».




    michael jacksonIn einer Gegen-Doku zu «Leaving Neverland» soll die Unschuld von Michael Jackson bewiesen werden. - Getty Images


    Der Image-Verlust ist riesig. Nach der Skandal-Doku «Leaving Neverland» wenden sich Fans, Freunde und einstige Partner von Michael Jackson (†50) ab. Der Film zeigt ihn als Pädophilen, die mutmasslichen Opfer lassen kein schauriges Detail des vermeintlichen Missbrauchs aus.


    Der Mega-Skandal hinterlässt auch Spuren in Jacksons eigener Familie. Seine Tochter Paris (21) soll versucht haben, sich das Leben zu nehmen. Jacksons jüngster Sohn Blanket (17) leidet derart unter den Anschuldigungen gegen seinen Vater, dass er verstummt ist.



    Sagen Opfer die Wahrheit über Michael Jackson?



    Auch der Familienname leidet. Und das tut den Hinterbliebenen besonders weh. Jetzt schlagen die Jacksons zurück – mit einer Gegen-Doku zu «Leaving Neverland». Der rund 30-minütige Film soll die mutmasslichen Opfer James Safechuck (41) und Wade Robson (36) als Lügner enttarnen.



    Michaels Nichte Brandi Jackson (37) soll sieben Jahre lang mit Robson liiert gewesen sein. Nun bezeichnet sie ihren Ex-Freund als Opportunisten. «Er weiss, wie er sich in verschiedenen Situationen ins beste Licht rückt, um finanziell zu profitieren», sagt sie. Das berichtet das US-Magazin «People».



    Auch Jacksons Ton-Ingenieur nimmt Michael in Schutz. Brad Sundberg war regelmässig Gast auf der Neverland Ranch. Er sagt: «Nicht in einer Million Jahren habe ich in der Nähe von Michael Jackson ein Kind gesehen, das aussah, als wäre es verzweifelt, verletzt und misshandelt worden.»


    https://www.nau.ch/people/welt…l-doku-entlarven-65505940



    "Die Energie liegt im Glauben.
    Es ist nur eine Frage der Zeit und du kannst ein Gewinner sein."
    "But You got to Keep the Faith"


    :pp::herz::herz::herz: Michael Jackson :herz::herz::herz:

    Einmal editiert, zuletzt von Angel-smile ()

  • Michael Jacksons Leibwächter Matt Fiddes, der das, was WIRKLICH in Neverland passiert ist, abdeckt

    Matt Fiddes sagt, er habe genau gewusst, was hinter den verschlossenen Türen des Herrenhauses von King of Pop vor sich ging, und es ist an der Zeit, dass er alles erzählt.


    Michael Jacksons ehemaliger Bodyguard Matt Fiddes hat bekannt gegeben, dass er endlich den letzten Blick auf das, was wirklich in Neverland passiert ist, heben wird.

    Der Personaltrainer, der zehn Jahre lang mit Jacko gearbeitet hat, sagt, er sei einer der wenigen Menschen auf der Welt, der die Wahrheit über das Privatleben des verstorbenen King of Pop weiß.

    Der 40-jährige Fiddes besteht darauf, dass er still geblieben ist, um den Wunsch des Sängers nach Privatsphäre zu schützen, aber er ist entschlossen, alle über die Veröffentlichung der Schockdokumentation Leaving Neverland zu informieren.

    Der Film enthielt grausame Behauptungen, dass Jackson Young auf seiner berühmten Ranch sexuell missbraucht habe, und Fiddes sagt, er werde der Welt jetzt erzählen, was wirklich vor sich ging.

    In einem Post auf Instagram schrieb er: "Es ist jetzt an der Zeit, einen Freund @michaeljackson zu verteidigen, der für meine Familie und meine Mitarbeiter immer so toll war.

    "Ich habe mich zurückgesetzt und den Zirkus gesehen, an den wir uns im Laufe der Jahre auch gewöhnt haben. Die Leute vergessen, dass dieser Mann der berühmteste Mann der Welt war und ist.

    "Das größte Ziel der Welt. Und er wollte, dass sein Leben ein" Mysterium "ist.

    "Er verstand den Medienwert davon. Und es hat traurig im Tod auf ihn gewirkt."

    Fiddes enthüllt, dass er mit einem anderen ehemaligen Wächter Jacksons, Bill Whitfield, in Kontakt war, und sie planen, gemeinsam die Wahrheit zu enthüllen, als beide genau sahen, was in Neverland vorging.


    Er fuhr fort: "Ich wurde mit Interviewanfragen bombardiert und habe sie alle abgelehnt. Ich habe Gespräche mit seinem Leibwächter geführt, der mit ihm in den letzten Jahren seines Lebens in den USA zusammen lebte. @Ambillwhitfield und wir haben beide genug Von allem.

    "Ich werde Michaels wahres Privatleben offenbaren ... Vielleicht werden wir es gemeinsam tun. Als Leibwächter sehen wir die wahre Wahrheit. Wir bewachen sein Leben und seine privaten Lebensräume. Wir wissen, wer ein- und ausgeht.

    "Dieser Mann ist seit einem kleinen Kind von Leibwächtern umgeben. Wenn jemand zu ihm kommen wollte, würden sie durch uns kommen.

    "Wir haben sein Privatleben geheim gehalten, als er wollte, dass" Sein Leben die größte Show der Welt ist! "

    "Aber es ist alles ein bisschen schiefgegangen, da er nicht hier ist, um sich zu verteidigen. Im Leben haben wir Sie geschützt, Mike, und im Tod schützen wir auch Ihr Erbe und Ihre Familie und besonders unsere Kinder.

    "Wir hatten unseren eigenen inneren Freundeskreis. Wir können Ihr Mysterium und Ihren Mythenpartner umbringen. Ihr Erbe wird jedoch geschützt.

    "Beobachte diesen Raum, jeder! Du wirst es vielleicht nicht hören wollen, aber es ist die Wahrheit von zwei Männern, die ihn aus zwei Weltseiten mit sehr unterschiedlichen Leben und Zeiten mit Michael gut gekannt haben. Fakten lügen nicht, die Leute."

    Fiddes, die nach dem Aufbau eines globalen Fitnessimperiums Millionär wurden, nannten die Anschuldigungen wegen sexuellen Missbrauchs gegen seinen früheren Arbeitgeber "Unsinn".

    In dem Film behaupteten Wade Robson und James Safechuck, dass Jackson sie im Alter von 10 und 7 Jahren missbraucht hatte, nachdem sie mit dem King of Pop befreundet waren.


    Die Jackson-Familie hat die Anschuldigungen zurückgeschlagen und die Hetze von Michael mit einem "öffentlichen Lynchen" verglichen, zumal der verstorbene Sänger sich nicht persönlich verteidigen kann.

    Der Superstar, der zuvor wegen Kindesmissbrauchs angeklagt und in jedem Fall freigesprochen wurde, starb 2009 im Alter von 50 Jahren.


    https://www.mirror.co.uk/3am/c…DTpNEjqZwghjxdhaeqoQT_zbE

  • Hier ist schon ein Artikel dazu...


    Michael Jackson Estate nennt Sexualmissbrauch-Dokumentation "empörend und pathetisch"


    .......


    ....und so geht es weiter. :stuhl:


    Eltern stimmen darüber, Michael Jacksons Namen aus dem Auditorium der Schule in LA zu streichen

    Von HOWARD BLUME
    24. APRIL 2019


    Die Gardner Street Elementary School durchläuft in dieser Woche eine äußerst ungewöhnliche Suche, in der sie sich abwägt, ob sie eine symbolische Verbindung mit dem Popstar Michael Jackson brechen soll, dessen Name auf dem Auditorium des Hollywood-Campus steht.

    Ein Mann in einem weißen T-Shirt und gebräunten Shorts sagte, er sei in Konflikt geraten.

    "Ich habe versucht, das zu verdauen", sagte der Mann, dessen Tochter eine Fünftklässlerin an der Schule ist. "Ich habe mich damit beschäftigt und habe keine Entscheidung getroffen."

    "Die Dokumentation war eine dunkle Sache", sagte er. „Und ich glaube den beiden Männern. Aber seine Musik lebt noch. Mein Gott, die Leute lieben seine Musik. Es ist eine riesige Freude für sie. “


    Er ging kopfschüttelnd weg.


    Der Dokumentarfilm ist „Leaving Neverland“, der im März auf HBO ausgestrahlt wurde und Jackson durch die Augen von Wade Robson und James Safechuck porträtiert, zwei Männer, die behaupten, dass Jackson sieals Kinder sexuell missbrauchte . Jackson wurde auch nie wegen Belästigung angeklagt.

    Trotzdem war die Sendung für Eltern und Mitarbeiter von Gardner, die diese Woche darüber abstimmen, ob sie Jacksons Namen verbannen wollen, zutiefst beunruhigend.

    Die Dokumentation sollte Jackson nicht in den Augen der Gardner-Community verurteilen, sagte Howard Weitzman, der Jacksons Nachlassvertritt , der HBO verklagt hat .

    "Es wäre eine schreckliche Schande, Michaels Namen aufgrund eines absichtlich einseitigen Films aus dem Auditorium zu entfernen", sagte Weitzman. „Wenn man nur von einer Seite hört, gibt es keine faire Überlegung. Michael Jackson ist nicht schuldig und er hat wie alle Bürger Anspruch auf Unschuldsvermutung. “

    Der Mann in Shorts hat um Anonymität gebeten, weil er Leute kennt, die für das Anwesen von Jackson arbeiten, und sagte, er könne es sich nicht leisten, persönliche und berufliche Beziehungen zu beschädigen. Gardner hat ein beträchtliches Kontingent von Eltern in der Unterhaltungsindustrie, die ihre dunkle und helle Seite kennen.


    Ihre Präsenz bei Gardner ist eine Art Wiederbelebung der Mittelklasse auf dem vielfältigen Campus, auf dem Familien Sprachen aus aller Welt sprechen und im gesamten Wohlstandsspektrum eine große Bandbreite erreichen.

    Außerhalb des Campus haben am Dienstagmorgen einige Eltern oder Großeltern in gebrochenem Englisch geantwortet, dass sie nicht genug wissen, um einen Kommentar abzugeben. Andere sagten, sie wünschten sich, die Schule könnte in Ruhe gelassen werden, um die Angelegenheit aus dem Rampenlicht zu lösen.

    Jackson war lange Zeit ein kleiner, aber bedeutender Teil der Geschichte der Schule. Er begann als elfjähriger, als er die Schule für einige Monate besuchte- bevor er von seinem Ruhm weggetragen wurde und jeden Anschein einer normalen Kindheit beendet hatte. 1989 kehrte er an die Schule zurück, um die Benennung des Auditoriums zu feiern.

    Es war ein Thema des Stolzes oder der Verlegenheit und ein regelmäßiger Touristenstopp für Außenseiter.


    Das Thema hat den Campus geteilt, der in einer ruhigen Straße nördlich des Sunset Boulevards in den Ebenen unterhalb der Hollywood Hills liegt. Für einige ist der Weg frei.

    "Der Name sollte wahrscheinlich entfernt werden", sagte Mutter Fitzgerald. „Es ist einfach nicht angemessen für eine Grundschule. Die Dokumentation hat das Bild ziemlich klar gemalt. “

    Fitzgerald, der sprach, nachdem er seine Tochter für den Kindergarten abgesetzt hatte, hielt die Ankläger für glaubwürdig und fühlte sich gegenüber Jackson "angewidert".

    Aber Myreon Arslan sagte, er habe gewählt, um den Namen zu behalten.

    "Es gibt Menschen in diesem Land, die dem Land schlimmere Dinge angetan haben, die verurteilt wurden und deren Namen immer noch auf Gebäuden stehen", sagte Arslan. „Der Herr ist gestorben. Ich glaube, sein Name ist seit mehr als 20 Jahren in diesem Gebäude, Gott weiß es. “

    "Wir haben Leute wie Präsident Trump, der Frauen angegriffen hat, und er wird Präsident der Vereinigten Staaten", fügte Arslan hinzu.

    (Trump hat die zahlreichen gegen ihn erhobenen Vorwürfe von Übergriffen und unangemessenem Verhalten bestritten. Er wurde im Zusammenhang mit mutmaßlichen Handlungen nicht angeklagt.)


    Die Abstimmung unter den Eltern begann am 10. und 11. April und wird am Mittwoch und Donnerstag fortgesetzt. Die Mitarbeiter konnten wählen, indem sie Stimmzettel im Büro abholen.

    Eine Lehrerin sagte, sie wolle keinen Namen in der Schule, „der mit Pädophilie-Vorwürfen in Verbindung gebracht wird.“ Sie lehnte es ab, ihren Namen zu nennen, weil sie nicht berechtigt war zu sprechen. Die Schulleiterin Karen Hollis lehnte es ebenfalls ab, interviewt zu werden, hatte aber viele Umarmungen für Schüler und Eltern, als sie die Schüler vor der Schule über einen Fußgängerübergang winkte.

    Bezirksvertreter sagten, sie würden am Dienstag der Führung der Gardner-Gemeinde folgen, aber Nick Melvoin, Schulvertreter der Schule, sagte, dass „die Figuren, deren Namen unsere Schulgebäude schmücken, den gleichen Wert erhalten sollten, den wir wollen unseren Schülern vermitteln. "

    Er fügte hinzu: "Viele seiner mutmaßlichen Opfer waren im gleichen Alter wie die Studenten, die sich täglich in diesem Auditorium versammelten."


    So war es auch Jackson, als er sich einschrieb, nachdem seine Familie 1969 von Gary, Ind., Nach Los Angeles gezogen war. Familienmitglieder wohnten im nahegelegenen Haus des berühmten Motown-Präsidenten Barry Gordy jr. Der jüngste Jackson besuchte die Schule nur kurz vor den Jackson Five - bestehend aus Jackson und vier älteren Brüdern - und erzielte eine Bestmarke - und das war es für die öffentliche Schule.

    Seine Verbindung zu einem lokalen Campus war so kurz, dass Jackson nicht in eine autorisierte Online-Site berühmter Schüler aus dem LA Unified School District aufgenommen wurde. Aber Jackson nahm 1989 an der Einweihungdes ausgebauten Auditoriums in seinem Namen teil.


    Jackson, gekleidet in eng anliegendem schwarz-rotem Outfit mit silbernen Schnallen und einem dicken silbernen Gürtel, ging unter lautem Applaus und zerstreuten Schreien auf die Bühne. Ein Schulchor sang sein Lied: „Wir sind die Welt“.

    "Ich bin zutiefst berührt und geehrt, dass der PTA, die Haupt- und Fakultätsmitglieder und die Studenten so freundlich waren, den Hörsaal zu widmen, in dem ich als Kind zu meinen Ehren saß", sagte Jackson. "Wir dürfen alle nie vergessen, dass die Kinder unsere Zukunft sind und ohne sie die Menschheit aussterben wird."


    Nachdem er den Schlüssel für die Schule erhalten hatte, wurde Jackson vom Sicherheitsdienst in Zimmer 8, seinen ehemaligen Klassenraum, geleitet, wo er die Wand signierte. Während er ging, zeigte er das Friedenszeichen und blies Kindern Küsse.

    Seitdem hat sich Jacksons wachsender Ruf zu einer Liebesaffäre mit der Schule gemacht. Einige Eltern klagten 1993 über den Namen im Auditorium - nur vier Jahre nach der Widmung -, als bekannt wurde, dass Jackson wegen seines Verhaltens mit einem Jungen ermittelt wurde. Jackson entschied außergerichtlich, dass sein Ankläger keine Anklage erhoben hatte.


    Im Jahr 2003 ordneten die Beamten des Distrikts an, dass Jacksons Name mit Sperrholz bedeckt, aber nicht entfernt werden sollte, nachdem Jackson wegen sexuellen Missbrauchs eines anderen Jungen verhaftet worden war. Nach einem Strafverfahren im Jahr 2005 wurde er für schuldig befunden.


    2010, ein Jahr nach Jacksons Tod an einer versehentlichen Überdosis Drogen im Alter von 50 Jahren, ordneten Beamte des Schulbezirks an, die Abdeckung zu entfernen - inmitten vieler Feiern von Jackson-Fans.

    Der Mann in den Shorts, ein langjähriger Bewohner, erinnert sich an gemischte Gefühle.

    "Für mich war es ein bisschen seltsam, als das Schild wieder auftauchte", sagte er. "Das allgemeine Gefühl war, dass hier etwas Seltsames vor sich ging."


    Die Mutter Maria Frank sagte, dass sie das Ende der Vereinigung und die damit verbundene Ablenkung sehr gerne sehen würde.

    Ein anderes Elternteil, Meredith Patterson Brayley, lehnte es jedoch ab, den Namen zu entfernen. Sie meinte, dass Gewicht darauf gelegt werden sollte, dass Jackson im Fall 2005 vor Gericht gestellt und freigesprochen wurde. Sie fand die Dokumentation nicht genug, obwohl sie zustimmte, sie sei "schockierend".

    "Es ist ein gefährlicher Weg, den wir einschlagen", sagte sie.

    Heather Fox, Elternteil eines Kindergartens, unterstützte das Entfernen des Namens aus dem Auditorium, sagte jedoch, es sei wichtig, dass die Menschen die Kunst vom Künstler trennen.

    Sie bewundert Jacksons Musik, sagte Fox. "Ich glaube immer noch, dass er für seinen Platz in der Musikgeschichte anerkannt werden sollte."

    Die Eltern machten sich auf den Weg nach Hause und zur Arbeit, und die Schule begann, als der Mann in den Shorts zurückkehrte.

    "Ich habe mich entschieden", sagte er. "Der Name muss runterkommen."


    QUELLE: Los Angeles Times

  • sollen die es doch entfernen .Die Schule hat den Namen nicht verdient .

    Als 2003 die vorwürfe aufkamen hatte die Schule seinen Namen entfernt und 2010 wieder angebracht .

    für mich sind das Heuchler .Michael hatte der Schule viel Geld gespendet .

    wenn er für die ein Verbrecher ist ,sollten die seine Spenden auch zurückgeben .

    Und wenn sich der Wind wieder dreht und die begreifen dass die Doku voller Lügen war ,sollten sie ihn nie wieder anbringen .

    Denn damit macht sich die Schule dann lächerlich .

  • Hier noch mal eine schöne Zusammenfassung über die Lügen in Leaving Neverland..und die Aufschlüsselung dieser Unwahrheiten

    von Armin Risi

    Co-Autor des Buches MAKE THAT CHANGE – Michael Jackson: Botschaft und Schicksal eines spirituellen Revolutionärs, von Sophia Pade und Armin Risi, Erstveröffentlichung 2017;


    ..jetzt auch aktualisierte Auflage 2019!



    https://armin-risi.ch/Artikel/…son/Leaving-Neverland.php

  • Zu Post 819


    MICHAEL JACKSON HOLLYWOOD STAR REPARIERT.

    26. APRIL 2019 • VOM ADMIN-TEAM

    Hollywood-replace01.jpg

    Am 10. April berichteten wir, dass Michael Jacksons Hollywood Walk Of Fame Star beschädigt wurde .

    Gestern haben wir in unseren sozialen Medien angekündigt, dass der Star in dieser Woche vom Michael Jackson Estate bestätigt werden wird. Dies ist gestern Nachmittag geschehen.

    Michael Jackson Star wird an diesem Wochenende für alle Besucher und Fans bereit sein! Ein brandneuer glänzender Stern für den King of Pop. Willkommen zurück, alter Freund!

    Wir haben auch einige Kommentare zu Social Media gesehen, die sagen, dass es eine Schande ist, dass der Star, für den Michael anwesend war, nun verschwunden ist. Bitte beachten Sie, dass der Stern zuvor ersetzt wurde.

    Hier ein paar Bilder vom Ersatz:

    • Hollywood-replace01-1.jpg
    • Hollywood-replace02.jpg
    • Hollywood-replace03.jpg
    • Hollywood-replace04.jpg

    QUELLE: Twitter.


    https://www.mjvibe.com/michael…-hollywood-star-repaired/


  • David Garrett wird weiter Michael-Jackson-Stücke spielen

    Star-Violinist David Garrett will trotz der durch die Skandal-Doku wieder aufgeflammten Missbrauchs-Vorwürfe gegen Michael Jackson dessen Stücke spielen.

    David Garrett


    Gerade erst hat der Star-Violinist David Garrett seine letzte Tour beendet. Schon ab Mai geht der deutsche Musiker mit den langen Haaren aber erneut auf Tournee. Neben vielen Konzerten in Deutschland sowie einigen in Wien, Prag und anderen grossen, europäischen Städten kommt der 38-Jährige am 14. Mai auch ins Zürcher Hallenstadion.

    Bei seinen Auftritten mischt der 38-Jährige den klassischen Klang seiner Stradivarimit moderner Popmusik. Und immer wieder auch mit Liedern des verstorbenen und in Verruf geratenen King of Pop Michael Jackson.


    Durch die kürzlich auf HBO veröffentlichte Skandal-Doku flammten die Missbrauchs-Vorwürfe gegen den erneut auf. Und das in noch nie dagewesenem Ausmass. Kritiker fordern, das die Musik des mutmasslichen Triebtäters nicht mehr gespielt wird.


    David Garrett will Michael Jackson weiter spielen

    Darauf will der Star-Violinist aber nicht eingehen. In einem Interview mit dem «Kurier» sagt David Garret, er habe überlegt, Jackos Stücke rauszunehmen. Und er erklärt, wieso er sich dagegen entschieden hat.


    «Der Song ‹Smooth Criminal› hat für mich einfach eine sehr grosse Bedeutung», so David Garrett. Er habe ihm beim zweiten Album die Tür zu einem breiteren Publikum geöffnet, erklärt der Geiger weiter.

    Noch haben Garretts Fans auf dessen Entscheidung noch nicht reagiert. Spätestens aber, wenn Michael Jacksons Lieder wieder auf David Garretts Violine erklingen, dürften nicht alle mit dessen Entscheidung einverstanden sein.


    https://www.nau.ch/people/welt…n-stucke-spielen-65511912


    Lügen laufen Sprints, aber die Wahrheit läuft einen Marathon

  • 1*H_8chF-QsGRDrkJddUYEZw.jpeg

    Oprah Winfrey sollte sich bei Michael Jackson entschuldigen?

    Oprah entfernte im Stillen den Inhalt von Leaving Neverland von ihrer Plattform. Wo ist die journalistische Integrität, die wir von ihr erwarten?

    ... Wie oft erlauben wir Michael Jacksons Anklägern, seinen Namen ohne jeglichen Beweis zu färben? HBO, Lealand Neverland und das riesige Medienkonglomerat sind die Essenz des Sensationismus. Es ist nicht überraschend, dass sich die Dokumentation als falsch erwiesen hat und aus dem Netzwerk entfernt wurde. Es war ein billiger Versuch, den größten Künstler aller Zeiten zu minimieren, und es funktionierte nicht.


    Wir erwarten mehr von Oprah als von HBO. Warum sollte Oprah den Anklägern ohne Beweise für die jüngsten Anschuldigungen sexuellen Kindesmissbrauchs eine Plattform in ihrem Netzwerk geben, die Millionen erreicht?

    Als sie herausfanden, dass diese Männer gelogen hatten, entfernte Oprah den Inhalt ihrer Plattform. Offensichtlich kam ihr das Wort, dass die Geschichte falsch war. Aber warum nicht entschuldigen? Hat sie nicht die Verantwortung, dieselbe Plattform zu nutzen, mit der sie Michael Jackson verunglimpft hat, um sich zu entschuldigen und öffentlich anzuerkennen, dass es Lügen waren? Wo ist die journalistische Integrität, die wir von ihr erwarten? Und wo war deine Loyalität zu Michael?

    Wieder sehen wir, dass Loyalität in der Unterhaltungsindustrie nichts bedeutet. Leider für Michaels Familie und vor allem für seine Kinder ist das mehr als nur Spaß, es ist ihr Leben.


    Wenn Oprah wirklich ein Zeugnis für die Wahrheit sein und sich für Opfer sexuellen Missbrauchs einsetzen will, warum spricht sie nicht über ihren Freund Harvey Weinstein ? Warum hat sie nicht ihre Ankläger interviewt, die echte Beweise für ihren sexuellen Übergriff haben? Warum redet sie nicht darüber?


    Es ist schwach, einen Toten anzugreifen. Alle erwarteten viel mehr von Oprah und ihr Schweigen über die jüngsten Lügen gegen Michael Jackson war ohrenbetäubend.


    Juanita Ramos
    Juanita Ramos


    https://mjbeats.com.br/oprah-w…hael-jackson-406bcfd4debc

  • Bevor Oprah sich entschuldigt friert die Hölle zu .

    Die wird niemals zugeben ,dass die das mit eingerührt hat .die Alte versucht jetzt Schadensbegrenzung .

    Und sie wird niemals über Weinstein reden .die gehören alle in den selben Moloch .

    Ich wünschte dass Oprah alles zurückbekommt .