Michael Jackson Estate nennt Sexualmissbrauch-Dokumentation "empörend und pathetisch"

  • Wenn Menschen halt so blöd sind , sollte man sie lassen .
    die freuen sich höchstens , dass wir uns so aufregen .

    Das sehe ich auch so. Manche kann man allerdings bekehren oder sogar für MJ begeistern, das klappt immer wieder mal<3 und freut mich dann total. Noch immer gibt es Menschen die MJ erst noch entdecken. Allerdings bei den ganz "dummen" da versuch ich es gar nicht erst, denen ist auch sonst im Leben nicht zu helfen und davon gibt es viele. Grundsätzlich rege ich mich aber auch nicht mehr so auf, schon gar nicht bei so Schlagzeilen wie "MJ wollte ein Kind töten", diese Website verbreitet fast nur totalen Schwachsinn und das sollte man ignorieren.

    Awards für die "überzeugendsten und kraftvollsten Geschichten"...

    kann mich einfach auch darüber nicht mehr aufregen, zur Dummheit kommt hier einfach noch Bösartigkeit dazu:(

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

    Einmal editiert, zuletzt von DreamDance298 ()

  • kann mich einfach auch darüber nicht mehr aufregen, zur Dummheit kommt hier einfach noch Bösartigkeit dazu:(

    ...und ne Menge Ignoranz.

                       "Smile though your heart is aching, smile even though it´s breaking" fs_anon_119087_1588716309.jpg

    Einmal editiert, zuletzt von Baccara () aus folgendem Grund: Überflüssige Zitate gelöscht

  • Gibt dazu schon was im Taj Thread

    Home / News / Oprah Winfrey eröffnet Informationen zu gefälschtem Sexhandel und Behauptungen über Kinderpornografie: „Ich kann und will mir keine hässlichere Anschuldigung vorstellen“

    Oprah Winfrey spricht über Behauptungen über gefälschten Sexhandel und Kinderpornografie: „Ich kann und will mir keine hässlichere Anschuldigung vorstellen“

    RaquelHarris 14. Mai 2020 Nachrichten 10 Kommentare


    Oprah Winfrey reagiert auf die Anschuldigungen, dass sie Teil eines Ringes für Sexhandel und Kinderpornografie war.

    Bereits im März, als Tom Hanks bekannt gab, dass er sich mit dem Coronavirus infiziert hatte, kursierten Gerüchte, dass die Queen of Talk in Sexhandel und Kinderpornografie verwickelt sei. Das Gerücht entstand, nachdem Leute behaupteten, Hanks habe nur seine COVID-19-Diagnose enthüllt, damit er nicht ins Gefängnis musste, weil er Teil des angeblichen Sexrings war, an dem Winfrey angeblich auch beteiligt war.


    Darüber hinaus behaupten einige Leute, Harvey Weinstein habe Medien und Behörden über die mutmaßlichen Verbrechen im Gefängnis informiert. Bossip berichtet, dass die Leute glauben, Weinstein habe eine Liste von Prominenten, die angeblich mit der Operation verbunden sind. Die skandalöse Anschuldigung brachte Winfrey auf Twitter zum Trendthema Nr. 1, was Tante O dazu veranlasste, Abhilfe zu schaffen. „Ich habe gerade einen Anruf erhalten, dass mein Name im Trend liegt. Und für eine schreckliche FAKE-Sache getrollt zu werden. Es ist nicht wahr. Wurde nicht überfallen oder verhaftet. Nur desinfizieren und sich vom Rest der Welt distanzieren. Bleib in Sicherheit, alle zusammen “, sagte Winfrey in einem Post. In ihrer neuesten Ausgabe von O, The Oprah Magazine , ging Winfrey ausführlicher darauf ein, sich von den Behauptungen schockiert zu fühlen.


    „Stellen Sie sich vor, Sie sitzen gemütlich im Bett, wenn Sie einen Anruf erhalten, der Ihnen mitteilt, dass Sie auf Twitter im Trend liegen. Und Sie entdecken, dass es eine falsche und abscheuliche Geschichte ist, dass Sie verhaftet wurden und Ihr Haus wegen Sexhandels und Kinderpornografie durchsucht wurde “, sagte Winfrey. „Ich kann und will mir keine hässlichere Anschuldigung vorstellen. Zuerst war ich verwirrt. Ja, das ist mein Name: "Oprah". Aber ich bin in meinen Pyjamas und Socken im Bett und irgendwie ist #OprahArrested eine Sache. Meine schlimmste Angst wurde mir klar. Verleumdung, beschuldigt eines Verbrechens, das ich nicht begangen habe. “


    Trotz ihrer großen Popularität in den Medien sagt Winfrey, sie habe sich nie daran gewöhnt, ihren Namen in falschen Schlagzeilen zu sehen. „1988 habe ich während der immer noch am höchsten bewerteten Oprah-Show aller Zeiten einen Wagen mit 67 Pfund Fett auf die Bühne gezogen. Von diesem Tag an wurde ich regelmäßig mit falschen, groben, unangemessenen Geschichten über mich und Essen ausgenutzt. Und dann über mich und Stedman. Und ich und Gayle. Alles und jedes, was eine Boulevardzeitung verkaufen könnte. Jede Woche eine andere Lüge zu ignorieren oder zu leugnen. Ich habe mich nie daran gewöhnt. Ich hatte immer Angst, was die nächste falsche Überschrift sein würde. Warum? Weil ich sicher wusste, dass viele Leute die Geschichten ablehnten, aber viele andere ihnen glaubten. “


    Sie sagt, ihre Kindheit macht ihr Angst, dass falsche Geschichten über sie herumgereicht werden. „Meine Angst, für etwas bestraft zu werden, das ich nicht getan habe, rührt daher, dass ich wegen kleinerer Verstöße aufgewachsen bin. Ich bin mit dem Versuch aufgewachsen, allen zu gefallen, um das Auspeitschen zu vermeiden. Lügen sind wie diese Wimpern. Als junges Mädchen wurde ich nie wütend; Auspeitschungen machten mich traurig. Das gilt heute auch. Nur dass die Traurigkeit nicht für mich selbst ist - es ist für das, was ich sehe, wie die Welt wird. Wie einfach es ist, jemanden mit Vitriol in Scheiben zu schneiden, zu zerstören oder abzubrechen. Wie leicht schlucken und verbreiten Menschen dieses Vitriol mit fröhlichen Memen. “

    Unabhängig davon sagt Winfrey, dass sie die Hauptstraße nimmt und positiv bleibt. „Egal welche Herausforderung oder Situation, ich frage immer, was soll ich hier lernen? Und selbst wenn ich die Antwort nicht kenne, weiß ich eines mit Sicherheit. Um Genesis 50:20 zu paraphrasieren: Was der Mensch für das Böse bestimmt hat, hat Gott für das Gute bestimmt. “ Die neueste Ausgabe des Oprah-Magazins erscheint am 19. Mai 2020.


    Kommentare dazu....



    https://balleralert.com/profil…lvr.it&utm_medium=twitter


    ..........................................


    Karma....zufrieden guck....:isis:

  • Das ist wirklich grade alles viel zu ironisch...

    Sie ist diejenige, die so ein Verhalten immer wieder toleriert. Wenn es um andere geht, ist es natürlich in Ordnung unschuldige eines Verbrechens zu beschuldigen, was sie nicht begangen haben aber sobald sie ihr Karma erhält und selber Anschuldigungen gegen sich hat, ist es natürlich schrecklich..

    Witzig, dass ausgerechnet sie sich darüber beschwert, wie fake die Medien sind, obwohl sie einer der Personen ist, die dazu beitragen. Im Gegensatz zu MJ hat sie das alles wenigstens verdient.

    Vor allem sagt sie, dass sie sich frage was sie daraus lernen könne aber es ist klar, dass diese Frage bei ihr offensichtlich nichts bringt. Jedenfalls hat sich Recht damit, dass sie die Antwort nicht kennt, da sie sie selbst nicht einsehen will und weiterhin entscheidet andere für etwas, das sie verbockt hat, verantwortlich machen zu wollen.

                       "Smile though your heart is aching, smile even though it´s breaking" fs_anon_119087_1588716309.jpg

    Einmal editiert, zuletzt von Baccara () aus folgendem Grund: Meinen Namen aus Zitat entfernt, da der Text nicht von mir ist.

  • Das ist aber wirklich oft so.

    Es ist einfacher mit dem Strom zu schwimmen und sich zu Pushen, wenn man das erzählt , was die Leute hören wollen.

    Sie verkaufen ihre Seele für Geld und Anerkennung.

    Negative oder Positive , selbst das interessiert manche nicht .


    es musste aber so kommen ... wer im Haifisch Becken schwimmen möchte , muss auch damit Leben , gebissen zu werden .

    Sie hat einfach gedacht , sie wäre unantastbar, wenn sie allen nach den Mund redet um gut darzustehen.

    Doch wie Lena Jackson schon sagt „Karma“ !


    man zahlt einfach auf das Karma Konto ein und irgendwann wird abgebucht .

    Ein Fehler und das Karten Haus zerbricht .
    Und dann sind in deren Augen natürlich alle „böse“ wie können sie nur ? Ich war doch immer nett...


    Hauptsache sich aus dem Schneider ziehen ... aber wenn man selbst betroffen ist , auf Hilfe hoffen .


    Auch sie wollte sich damals Mj Freundin nennen , doch verkaufte ihn für ein Interview.
    einfach Neid und Egoismus , irgendwann muss diese Mischung halt Explodieren .
    jeder kriegt sein Fett weg :boxer: jetzt hoffe ich , dass niemand die da so schnell raus holt , man braucht Zeit zum lernen 🤪😫


    wer im Glashaus sitzt ....:stink:

    “Lies run sprints, but the truth runs marathons" - Michael Jackson

    Gigi JaXon

    fs_anon_551992_1589064993.jpg

    Keep the faith, baby, yea

    Because it's just a matter of time

    Before your confidence will win out

    Believe in yourself no matter what it's gon' take

    You can be a winner

    But you got to keep the faith


  • Ooooooaaaaah eine Runde Mitleid.... Ich dachte damals, als sie das Interview mit Michael führte, oh wie schön. Sie ist nett zu ihm. Das gefällt mir. Aber nee, mittlerweile, ich trau ihr alles zu.

  • Ooooooaaaaah eine Runde Mitleid.... Ich dachte damals, als sie das Interview mit Michael führte, oh wie schön. Sie ist nett zu ihm. Das gefällt mir. Aber nee, mittlerweile, ich trau ihr alles zu.

    Sie war nur nett zu ihm, weil es zu dem Zeitpunkt ihrer Karriere mehr geholfen hat. Immerhin ist sie dank diesem Interview mit MJ sehr viel bekannter geworden und das ist auch einer der Gründe dafür, dass sie heute überhaupt so erfolgreich ist. Und dann dankt sie MJ, indem sie ihm in den Rücken fällt und bei der nächst besten Gelegenheit verrät...

    Aber im nachhinein finde ich schon, dass sie in ihrem ersten Interview mit ihm nicht immer respektvoll war. Sie hat sich zwar eingeschleimt und so, aber zu fragen, ob er Jungfrau sei und dann nicht respektieren zu wollen, wenn er nicht antworten will weil ihm das zu privat ist, ist schon mega respektlos. Und es gibt auch den ein oder anderen Moment aus dem Interview wo ich mir denke, dass das nicht hätte sein müssen...

    Im Nachhinein hat sie uns Anfangs alle reingelegt aber jetzt wissen wir zum Glück, wie sie wirklich ist und nicht nur MJ Fans, sondern auch die Öffentlichkeit und diesmal kommt sie damit nicht wieder so leicht durch.

                       "Smile though your heart is aching, smile even though it´s breaking" fs_anon_119087_1588716309.jpg

  • Wie so viele hat sie Michael nur umschmeichelt und für ihre Zwecke genutzt. Da war sie leider nicht die Einzige:cursing:

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • BAFTA: DIE NOMINIERTEN SIND… HEUCHLER, OPPORTUNISTEN UND LÜGNER!

    4. JUNI 2020 • VOM ADMIN-TEAM

    bafta-1.jpg


    Die BAFTA hat gerade ihre Liste der Nominierten für 2020 bekannt gegeben. Es ist sehr bedauerlich, dass „Leaving Neverland“ dreimal für „Director: Factual“, „Editor: Factual“ und „Factual Series“ nominiert wurde.

    Es ist wirklich eine Enttäuschung, dass eine solche Institution eine solche Monstrosität erkennt und sie als „sachlich“ bezeichnet. Ich denke, wir haben eine andere Definition für dieses Wort!


    Wir haben beschlossen, an die BAFTA zu schreiben und hier ist es:


    Liebe BAFTA,

    Als Institution für Kunst und Unterhaltung erwarten wir von Ihnen, dass Sie uns durch die Film- und Fernsehkunst führen. Wir sehen Sie als eine ernsthafte Institution, die wahre Künstler und Talente anerkennt.

    Ich kann jedoch nicht ausdrücken, wie enttäuscht Sie geworden sind, da Sie jetzt von Geld und Gier geleitet werden!

    Sachdokumentation: „Leaving Neverland“ - SICHER! Haben Sie sich zumindest die Authentizität derer angesehen, die hinter diesem Film stehen? Haben Sie überprüft, ob sie tatsächlich die Wahrheit sagten oder nur einen Film als Sensation machten und so viel Geld wie möglich schnappten?


    Menschen auf der ganzen Welt haben das ganze Jahr 2019 damit verbracht, diesen sogenannten Dokumentarfilm zu entlarven. Alle Dokumente und Beweise stehen Ihnen zur Verfügung, um zu sehen und zu beweisen, dass dies KEIN Dokumentarfilm ist, sondern auf Lügen von zwei Personen basiert und von der Gier eines opportunistischen Regisseurs geleitet wird!

    Ein opportunistischer Regisseur, Dan Reed, zu dem Sie eine klare Beziehung haben, da Sie ihn immer mit Auszeichnungen belohnt haben.


    "Leaving Neverland" ist gegen andere echte Dokumentarfilme, die zeigen, dass die Beteiligten wegen der von ihnen begangenen Verbrechen inhaftiert wurden. "Leaving Neverland" verfolgt einen stimmlosen Mann, der seine Unschuld nicht beweisen kann.

    Und jetzt wollen Sie die Beteiligten auszeichnen! BAFTA lebt in einer „Fake News“ -Gesellschaft, in der schwarze Männer ohne Beweise beurteilt werden. Die BAFTA sollte die Echtheit des so genannten Dokumentarfilms von Dan Reed überprüfen.

    Aber ich denke, Ihre Integrität hat für Sie keinen Wert. Es ist also klar, dass BAFTA für mich und für Millionen von Menschen auf der ganzen Welt keinen Wert hat!


    Viel Spaß beim kleinen Sammeln und Klopfen auf den Rücken, um gute Arbeit zu leisten, während wahre Opfer und Unterdrückte Sie als das sehen, was Sie sind: Heuchler, Opportunisten und Lügner!


    MJVibe


    Nehmen Sie Kontakt mit der BAFTA auf und drücken Sie Ihre Gefühle aus:

    T: +44 (0) 20 7734 0022

    E: info@bafta.org

    Britische Akademie der Film- und Fernsehkünste

    195 Piccadilly

    London

    W1J 9LN


    QUELLE: BAFTA


    https://www.mjvibe.com/bafta-h…s-opportunists-and-liars/

  • Mal wieder jemand, der einen Fiktionalen Film als ernstzunehmende "Dokumentation" darstellt, obwohl LN nicht weiter davon entfernt sein könnte:wand:

    Aber was hätten wir auch anders erwarten können? Jemand, der sich über die nominierten Filme INFORMIERT und die GLAUBHAFTIGKEIT der Behauptungen von Wade und James überprüft? Das ist schon für alle "Journalisten" da draußen zu viel verlangt, warum sollten diese Leute sich also erst die Mühe machen und nicht einfach mit dem Trend gehen, MJ zu zerstören? Es würde mich auch nicht überraschen, wenn sie dafür Geld bekommen haben oder ihnen befohlen wurde, LN zu nominieren. War bei den Emmys ja auch nicht anders.


    Ich bin aber froh, dass einige Leute sich dort beschweren und obwohl diesen Leuten das wahrscheinlich eh egal ist und sie es ignorieren und an der Nominierung wahrscheinlich sowieso nichts ändern werden, finde ich es trotzdem gut, dass viele ihnen das nicht so leicht durchgehen lassen und sie sehen, dass nicht alle das einfach so hinnehmen.

                       "Smile though your heart is aching, smile even though it´s breaking" fs_anon_119087_1588716309.jpg

  • Neuer BAFTA-Vorsitzender spricht George Floyd in einem kraftvollen ersten Brief an die Mitglieder an

    Von Tim Dams


    Der Vorsitzende der British Academy of Film and Television Arts, Krishnendu Majumdar, hat in seiner ersten Mitteilung an die Mitglieder seit seiner Ernennung in der vergangenen Woche die Ermordung von George Floyd und die mangelnde Vielfalt im Nominierungsprozess der BAFTA angesprochen .

    In einem starken Brief an die BAFTA-Mitglieder sagte Majumdar: „Es ist nicht länger akzeptabel, nur nicht rassistisch zu sein: Die BAFTA muss eindeutig und aktiv antirassistisch sein. Organisationen können sich nicht länger von gesellschaftlichen Problemen zurückhalten. “


    Die BAFTA führt derzeit eine umfassende Überprüfung durch, um die Vertretung bei ihren Filmpreisen - die von Majumdar geleitet werden - zu verbessern, nachdem sie Anfang dieses Jahres weitverbreitete Kritik an ihrer mangelnden Vielfalt geübt hatte. Die Liste der Filmnominierungen enthielt ein rein weißes Schauspielfeld und keine Regisseurinnen.

    Majumdar sagte, die Filmnominierungen stellten für die BAFTA einen "Moment der Abrechnung" dar und zeigten, dass "wir weit davon entfernt sind, wo wir sein wollen".


    In Bezug auf die Ermordung von George Floyd gab Majumdar zu, dass er in einem kritischen Moment die Rolle der BAFTA übernimmt. „Die schreckliche Ermordung von George Floyd durch einen Polizisten aus Minnesota hat riesige Wellen antirassistischer Proteste und Demonstrationen auf der ganzen Welt ausgelöst. Ich bin der Meinung, dass jede Organisation, einschließlich der BAFTA, ihre Rolle spielen muss, um auf diese Bewegung zu reagieren. “


    Er sagte, dass Rassismus und strukturelle Ungleichheit in der Gesellschaft verwurzelt sind. "In der Vergangenheit wurden Schwarze und andere farbige Menschen ausgebeutet, diskriminiert und leiden seit Jahren."

    „Es ist wichtig, dass wir nicht nur offenkundigen Rassismus, körperliche Gewalt und verbale Widerhaken anerkennen. Es ist auch entscheidend, dass wir über den unsichtbaren, heimtückischen, systemischen Rassismus sprechen, dem schwarze Menschen ausgesetzt sind - die Mikroangriffe, die Entrechtungen und die Nachteile in Beschäftigung. Alles hinterlässt einen psychologischen Tribut. “


    Majumdar teilte auch seine persönliche Reise zum Vorsitzenden der BAFTA: „Ich war nie der wahrscheinlichste Kandidat. Mein Vater war ein indischer Einwanderer, der in den 1960er Jahren nach Großbritannien zog und sich als Allgemeinarzt in den Tälern von Südwales niederließ, der über 40 Jahre für den NHS (National Health Service) arbeitete. “

    „Als ich aufwuchs, gab es niemanden aus der bengalischen Gemeinde, der Verbindungen zur Film- oder Fernsehbranche hatte. Ich habe im Jahr 2000 als Trainee bei ITN und dann bei der BBC angefangen. Ich wurde 2006 in das BAFTA-TV-Komitee gewählt und stieg 2015 zum Vorsitzenden des Komitees auf, dann zum stellvertretenden Vorsitzenden der BAFTA und jetzt zum Vorsitzenden. Wir können uns weiterentwickeln. Meine Wahl zeigt, dass zu dieser entscheidenden Stunde Veränderungen in dieser ehrwürdigen Institution möglich sind. “


    Der vollständige Brief ist unten:


    „Es ist eine Ehre, als Vorsitzender der Akademie in die Fußstapfen von Pippa Harris zu treten. Vielen Dank, Pippa, für alles, was Sie während Ihrer Amtszeit als Vorsitzender erreicht haben. Wir alle danken Ihnen sehr für Ihre dynamische und belastbare Führung und für alles, was Sie erreicht und der BAFTA gegeben haben. Ich bin froh, dass Sie uns weiterhin in Ihrer Rolle als stellvertretender Vorsitzender unterstützen werden. “


    „Ich möchte einige Gedanken über meine persönliche Reise und darüber, wie ich Ihnen heute als Vorsitzender der BAFTA schreibe, mitteilen. Ich war nie der wahrscheinlichste Kandidat. Mein Vater war ein indischer Einwanderer, der in den 1960er Jahren nach Großbritannien zog und sich als Allgemeinmediziner in den Tälern von Südwales niederließ, der über 40 Jahre für den NHS arbeitete. Als ich aufwuchs, gab es niemanden aus der bengalischen Gemeinschaft, der Verbindungen zur Film- oder Fernsehindustrie hatte. Ich habe im Jahr 2000 als Trainee bei ITN und dann bei der BBC angefangen. Ich wurde 2006 in das BAFTA-TV-Komitee gewählt und stieg 2015 zum Vorsitzenden des Komitees auf, dann zum stellvertretenden Vorsitzenden der BAFTA und jetzt zum Vorsitzenden. Wir können uns weiterentwickeln. Meine Wahl zeigt, dass zu dieser entscheidenden Stunde Veränderungen in dieser ehrwürdigen Institution möglich sind. “


    „Für mich bleiben die BAFTA-Mitglieder unsere größte Ressource. Ich werde dafür sorgen, dass wir Ihnen zuhören, Ihr kreatives Wachstum fördern und auf Ihre Bedürfnisse eingehen. Die Pandemie hat das BAFTA-Team aufgefordert, einige bemerkenswerte Arbeiten zu produzieren, um unsere Online-Ausgabe zu erweitern und viel mehr Menschen zu erreichen. In den nächsten Jahren führen wir eine Reihe von Großprojekten durch - wir werden in ein renoviertes Haus in 195 Piccadilly in London zurückkehren und BAFTA mit der Gründung von BAFTA North America weltweit erweitern. Ich bin fest entschlossen, dass meine Amtszeit die Stabilität und Führung bringt, die erforderlich sind, um diese Projekte abzuschließen, die die Akademie stärken werden. Ich glaube, dass BAFTA eine Organisation ist, die gut positioniert ist, um unsere Branche nach Covid-19 zusammenzubringen und uns mit unseren Partnern durch diese schwierigen Zeiten zu führen. “


    „Wir sind eine globale Gemeinschaft und ich möchte sicherstellen, dass wir für Sie alle da sind. Ich möchte niemanden zurücklassen. Ihre Erfahrung ist das Herzstück unserer Arbeit und Ihre Energie treibt BAFTA an. Wir haben Weltklasse-Talente in der Mitgliedschaft. Ich möchte unsere illustre Geschichte und unser Erbe schätzen und uns zu einer modernen, zeitgenössischen Wohltätigkeitsorganisation machen. Ich möchte sehen, dass unsere Akademie für alle offen ist und Mitglieder unabhängig von ihrem Hintergrund, ihrer Rasse, Sexualität, Behinderung oder ihrem Geschlecht unterstützt. Ich glaube, wir können die nächste Generation inspirieren und ein Leuchtfeuer der Exzellenz für die Industrie und die Öffentlichkeit sein.


    „Ich übernehme diese Rolle an einem kritischen Punkt in der modernen Geschichte. Die schreckliche Ermordung von George Floyd durch einen Polizisten aus Minnesota hat riesige Wellen antirassistischer Proteste und Demonstrationen auf der ganzen Welt ausgelöst. Ich bin der Meinung, dass jede Organisation, einschließlich der BAFTA, ihre Rolle spielen muss, um auf diese Bewegung zu reagieren. “

    „Rassismus und strukturelle Ungleichheit sind in der Gesellschaft verankert. In der Vergangenheit wurden Schwarze und andere farbige Menschen ausgebeutet, diskriminiert und leiden seit Jahren. Es ist wichtig, dass wir nicht nur offenkundigen Rassismus, körperliche Gewalt und verbale Widerhaken anerkennen - es ist auch entscheidend, dass wir über den unsichtbaren, heimtückischen, systemischen Rassismus sprechen, dem schwarze Menschen ausgesetzt sind - die Mikroangriffe, die Entrechtungen und die Nachteile in der Beschäftigung . Alles hinterlässt einen psychologischen Tribut. “

    „Wir stehen an einem Scheideweg für die Gesellschaft, wie wir mit Rassen umgehen. Fügen Sie die verheerenden Auswirkungen der Covid-19-Pandemie und der Umweltkrise hinzu, und wir stehen wohl vor den größten Herausforderungen, die wir je gesehen haben. “

    „Jetzt liegt es an uns - als Gesellschaft, als Industrie, als Organisation, als Individuum -, uns der Herausforderung zu stellen. Wir alle müssen die ehrliche, unangenehme Arbeit leisten, Rassismus auszurotten. Es ist nicht länger akzeptabel, nur nicht rassistisch zu sein: BAFTA muss eindeutig und aktiv antirassistisch sein. Organisationen können sich nicht länger von gesellschaftlichen Problemen zurückhalten. Im Jahr 2020 müssen die Mitglieder und die Öffentlichkeit von der Organisation klarstellen, wo sie steht. “

    „Für mich bestand der erste Schritt der BAFTA darin, ihre eigene Verantwortung zu übernehmen. Die Nominierungen für die Filmpreise 2020 Anfang dieses Jahres haben einige unangenehme Wahrheiten für die BAFTA hervorgehoben und repräsentieren ihren eigenen Moment der Abrechnung. Die Auszeichnungen sind ein Indikator dafür, wie wir als Branche Fortschritte machen und wie wir unsere Versprechen zur Verbesserung von Vielfalt und Inklusion einhalten. Die Filmnominierungen sollten ein Moment sein, der mit Hilfe der BFI Diversity Standards die Früchte unserer Bemühungen zeigen kann. “


    „Die Nominierungen für 2020 haben jedoch gezeigt, dass wir weit davon entfernt sind, wo wir sein wollen. Es ist richtig, dass wir die Verantwortung dafür übernommen haben und dass wir eine sofortige und weitreichende Überprüfung der Auszeichnungen angekündigt haben - die ich persönlich leite. “

    „Ich kann Ihnen ohne Zweifel sagen, dass diese Überprüfung einer der wichtigsten Schritte ist, die die BAFTA in den letzten Jahren unternommen hat. Wir haben uns noch nie so geöffnet. Natürlich weiß ich zu schätzen, dass die Covid-19-Pandemie unserer Branche und unseren Mitarbeitern unermesslichen Schaden zugefügt hat. In dieser Zeit können wir jedoch nicht riskieren, die von uns erhofften Fortschritte aufzuhalten, nicht zuletzt, da die Auswirkungen der Pandemie die am stärksten benachteiligten Personen in unserer Branche überproportional treffen können. “


    „Es war ein wichtiger Teil unseres Wachstums als Organisation, systemischen Rassismus und andere unbewusste Vorurteile anzuerkennen und dieses Problem direkt anzugehen. Dabei haben wir uns verpflichtet, etwas dagegen zu unternehmen. Wir hören zu. Wir hören viele Meinungen darüber, wo wir zu kurz gekommen sind und wo wir es besser machen könnten. Dies war ein lehrreicher Teil unseres Lernprozesses. “

    „Im Verlauf der Überprüfung haben wir Beiträge aus der gesamten Branche und darüber hinaus von historisch marginalisierten Gruppen und Gemeinschaften erhalten, die sich nicht sicher sind, was BAFTA für sie im Jahr 2020 bedeutet. Ich möchte allen danken, die ihre Zeit für die Teilnahme gegeben haben . Wir würden uns über alle Beiträge freuen. Wenn Sie noch keine Gelegenheit hatten, sich zu beteiligen, und dies wünschen, senden Sie bitte eine E-Mail an filmcommittee@bafta.org.


    „Der nächste Schritt besteht für uns darin, die Ergebnisse der Überprüfung in echte Maßnahmen umzusetzen. Als Teil davon freue ich mich darauf, die ersten Ergebnisse und Empfehlungen der Gruppe zu teilen, die Ende dieses Sommers vorgestellt werden. Während die Rasse im Moment im Vordergrund unseres Denkens steht, müssen wir diesen Moment auch nutzen, um zu untersuchen, wie wir Frauen, behinderte Menschen, LGBTQ + -Personen, Menschen mit Arbeiterhintergrund und Menschen mit Sitz außerhalb Londons ausgeschlossen haben. Wir sollten niemals selbstgefällig werden - diese Arbeit sollte fortgesetzt werden. “

    „In der Zwischenzeit, am vergangenen Donnerstag, zeigten die Fernsehnominierungen der BAFTA Anzeichen dafür, wie wir beginnen, unser Versprechen zu erfüllen, talentiertere Menschen aller Hintergründe und Umstände in unserem Kreativsektor willkommen zu heißen und zu unterstützen. Fortschritte werden erzielt, nicht zuletzt bei der Darstellung auf dem Bildschirm und bei neuen Talenten, wie die Anzahl der erstmaligen Nominierten zeigt. Die Nominierungen zeigten jedoch auch, wo branchenweit weitere Fortschritte erforderlich sind. wo wir immer noch Ungleichgewichte sehen, die angegangen werden müssen. Ich glaube, diese Nominierungen können als frühe Marker auf unserem Weg zu einer vielfältigeren und integrativeren Branche dienen. Eine unglaubliche Liste von Programmen und Talenten wurde anerkannt, und im Mittelpunkt der BAFTA standen wichtige Geschichten, Stimmen und unterrepräsentierte Talente, die lange Zeit ignoriert wurden.


    „Zusammen mit den Fortschritten, die wir als direktes Ergebnis unserer weitreichenden Talentinitiativen erzielt haben - mir sind unzählige Erfolgsgeschichten bekannt, die von BAFTA Breakthrough, Elevate and Crew ausgehen, um nur einige zu nennen - und der Konsolidierung der BFI-Vielfalt Ich bin entschlossen, aufgrund der Überprüfung der Auszeichnungen während meiner Amtszeit als Vorsitzender bedeutende Änderungen einzuleiten. Es ist klar, dass wir sowohl als Branche als auch als Organisation noch viel zu tun haben, aber ich hoffe, Sie werden sehen, dass wir begonnen haben, die notwendigen Schritte zu unternehmen. “

    „Es ist eine große Ehre, Sie zu vertreten, und ich verspreche Ihnen meine Leidenschaft und Energie für die nächsten drei Jahre. Ich bin optimistisch, dass wir gemeinsam etwas bewirken können. Ich freue mich darauf, diese Reise mit Ihnen zu beginnen. Her damit."

    Beste,

    Krish


    https://variety.com/2020/film/…endu-majumdar-1234627854/