Leaving Neverland - Briefe an Pro7, Stern und andere Medien

  • Ich denke auch nicht, dass sie den A... in der Hose haben diesen Film aus der Sparte Fantasy noch vor seiner Ausstrahlung als Lüge zu entlarven. Wenn, dann würden die das nur danach tun, wenn Deutschland schon schläft. Die haben viel Geld für den Sch... bezahlt und werden darauf hin arbeiten, dass die Leute auch dran bleiben. Und das geht in dem Fall nicht mit der Wahrheit!!! :xgrim:

  • Ja - Weise48, da könntest du recht haben. Ich werde mir diesen Teil anschauen und dann natürlich aus machen - die Doku müsste gar keiner anschauen oder wenigstens die erwarteten Quoten stark unterschreiten - das wäre cool.


    Bei uns in Sachsen kommen übrigens noch ganz normal die Songs von ihm - ich habe gelesen, dass die Sender eher nach den Zuschauerwünschen gehen als sich nach dieser Doku zu richten. Ich finde - es würde vielleicht auch allgemein helfen, wenn sich alle in ihrem regionalen Radiosender mal ab und zu MJ- Musik wünschen - dann macht`s auch die Masse und er wird nicht boykottiert. :-)

  • Zitat

    Ich denke auch nicht, dass sie den A... in der Hose haben diesen Film aus der Sparte Fantasy noch vor seiner Ausstrahlung als Lüge zu entlarven.

    Vielleicht geben sie die Möglichkeit, dass Leute Ihre Meinung über Social Media, hier Pro7 live Stream direkt in die Gesprächsrunde schicken können.
    Das sollte man vorab prüfen bereit sein. Bereit im Sinne einige kurze Statements die man sich vorab in Word zurecht legt, um sie schnell, sachlich und Fehlerfrei
    zu Posten.


    Es sind noch 3 Wochen, es kann noch passieren, das eine Einstweilige Verfügungen erwirkt wird. Wenn Menschen wie Brett Barnes oder die Jacksons Kinder ihr Persönlichkeitsrecht am Bild wahrnehmen oder noch mehr Sender (wie Russland) nehmen sie aus dem Programm streichen.


    Wie heißt es so schön - visualisiert das genau das geschieht und vertraut fest darin das alles im Leben einen tieferen Sinn hat.
    Die Leute haben schon jetzt, mit etwas mehr Abstand, erkannt was da läuft und fangen an es auch beim Namen zu nennen.


    Alles L.I.E.B.E.

  • sagt mal, gibt‘s im neuen stern noch einen artikel zu michael??? und nicht ein kritischer leserbrief wurde veröffentlicht, und ich bin sicher sie bekamen genug! der spiegel hat ebenfalls einen ekelerregenden bericht, das riecht nach übelster medienverschwörung...

    In this madness, in this world,
    with its swiftness and its coldness,
    you’re my peace of mind.

    :herz:

  • :Tova:

    ihr lieben,


    diese artikel von den sog. intelelktuellen medien, in vorderster front 'der spiegel' tue ich mir nicht mehr an..

    ich weiss eh, was sie schreiben..und all die anderen werden sich hüten, eine andere meinung zu vertreten..

    denn..klicks sind heute das wesentliche..da fällt die wahrheit mal hintenüber..

    und solide recherche...???

    wie sagte charles thomson, sinngemäss, die medien waren damals enttäuscht (2005), als der 100%ige freispruch erfolgte, sie hatten etwas anderes erwartet und zogen dann unverrichterter dinge von dannen..
    und was war dann, niemand hat sich korrigiert, eingestanden, falsch gelegen zu haben..


    und genauso ist es jetzt wieder..

    ich könnte -ihr wisst schon -


    weiss aber ganz sicher, dass es ganz viele tolle menschen gibt, die sich für die wahrheit einsetzen.

    und..sie und wir werden gewinnen..

    :herz:

  • Ist euch aufgefallen, daß Pro 7 vom ehemaligen Superstar spricht? Der dritterfolgreichste Star, nach Elvis und den Beatles auf diesem Planeten wird zum ehemaligen Superstar. Die haben ja richtig Humor. Fehlt nur der Begriff, der ehemalige King of Pop. Wer wäre denn der jetzige, mit Timberlake hat es ja nicht so richtig geklappt.

  • Zitat von Rosa57

    Wäre es vielleicht hilfreich, eine Beschwerde an die Landesanstalt für Medien NRW zu schicken?

    Haben forever und ich schon gemacht. Noch keine Antwort ausser, dass sie es weitergeleitet haben nach Berlin Brandenburg. Die sind für Pro7 zuständig.

    Zitat von Margarethe17

    Wie geht's es weiter mit so eine Petition ?

    Ich frage, weil ich weiss nicht. Hab noch nie so was gemacht.

    Wird das weiter geschickt an Pro 7 ?

    Das habe ich mich auch schon gefragt. :gn:

  • Haben forever und ich schon gemacht. Noch keine Antwort ausser, dass sie es weitergeleitet haben nach Berlin Brandenburg. Die sind für Pro7 zuständig.

    Bist du dir sicher, dass sie für den Pro 7 zuständig sind? wir dachten an ehe an die Bayerische Landeszentrale für neue Medien, weil Pro 7 im Bayern die Kontaktadressen hat.

    Impressum

    ProSiebenSat.1 Digital GmbH

    Medienallee 4

    D-85774 Unterföhring


    https://www.blm.de/ueber_uns/o…ion__organe/medienrat.cfm


    Das wäre jetzt wirklich interessant zu wissen. Wir bereiten eine Vorlage, die die "faulen" für die Beschwerden nehmen könnten. Die Vielfalt der Texte wäre natürlich besser.

  • Zitat von Gala

    Bist du dir sicher, dass sie für den Pro 7 zuständig sind? wir dachten an ehe an die Bayerische Landeszentrale für neue Medien, weil Pro 7 im Bayern die Kontaktadressen hat.

    Impressum

    ProSiebenSat.1 Digital GmbH

    Medienallee 4

    D-85774 Unterföhring

    Bin ich! War auch unsicher, weil ich weiß, dass Pro7 in München sitzt. Sie haben mir ne Mail geschickt, dass sie meine Beschwerde an Berlin Brandenburg weitergeleitet haben, wie ich es oben schon schrieb.


    Hier der Text der Mail...


    Die Landesmedienanstalten haben die Aufsicht über den privaten Rundfunk in Deutschland arbeitsteilig organisiert.

    Die Aufsicht über das Programm von ProSieben liegt (aufgrund der dort vorgenommenen Lizenzierung) bei der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb).

    Wir haben Ihre Nachfrage daher zur weiteren Bearbeitung und Prüfung an die Kollegen in Berlin weitergeleitet.

    Wir bitten um Verständnis, dass wir keine Stellung beziehen zu Sendern, die sich nicht in unserer Lizenzverantwortung befinden.

    ;)

  • Zitat

    Mann könnte also nach Berlin senden und Bayern in CC setzten! :)

    Das könnte man natürlich machen. Egal wo du es hinschickst, sie werden es auf jeden Fall an die richtige Adresse weiterleiten. Aber in cc haben es dann schon mal beide. Schaden kann es nicht.

  • Zitat von Gala

    Wer, denkst du wäre der bessere Ansprechpartner?

    Sabine Kühnel-Schwarz Medienkompetenz oder

    Dorothee Schnatmeyer Aufsicht Rundfunk und Telemedien

    Schwer zu sagen. Kann man die nicht auch in cc setzten? Im Grunde ist es egal wenn es falsch ist, weil sie es weiterleiten.


    Diese Dame könnte man auch mit reinnehmen. Jugendschutz ist ja ein weiteres Thema, weil alles so schön ausgebreitet wird von diesen zwei Lügnern und das zur Prime Time am Samstagabend, wo doch Kinder immer länger aufbleiben dürfen. <X

    Nicole Breithaupt Jugendschutz

  • Ich habe nochmal an PRO 7 geschrieben wegen ihres bescheuerten tweets. Wir Fans werden ja auch schon als irre dargestellt. Deshalb immer Vorsicht mit der Wortwahl, es sollte immer schlich bleiben:


    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Sie verteidigen weiterhin die Ausstrahlung des Films ‚Leaving Neverland‘ von Dan Reed mit den Worten: 'Fans verteidigen ihr Idol. Fans lieben Michael Jacksons Musik und Menschen, die ihn sehr verehrt haben und in seinem Bett geschlafen haben, erzählen, was ihnen widerfahren ist. Wir hören da genau zu. Sie dürfen das gerne dumm nennen.'

    Ja, hören Sie genau zu. Dann werden sie erkennen, dass die beiden lügen.

    Ihnen ist aber schon bewusst, dass Michael Jackson tot ist und keine Möglichkeit hat, sich in einem Gerichtsprozess gegen mögliche Falschaussagen zur Wehr zu setzen. Und Sie finden es trotzdem in Ordnung, wenn zwei Männer Geschichten erzählen, die durch nichts belegt sind. Im Gegenteil, die einfach so nicht stattgefunden haben können, weil die zeitliche Abfolge nicht stimmen kann, weil ausgelassen wird, dass die beiden das MJestate seit 2013 verklagen, dass ausgelassen wird, dass Robson in der Cirque du Soleil Show als Choreograph 2011 abgelehnt wurde, das vor allem Robson völlig unterschiedliche Erklärungen abgibt dafür, dass er Michael Jackson Zeit seines Lebens in höchsten Tönen gelobt hat und nun diese unbelegten Geschichten erzählt. Einmal wusste er nicht, dass das ‚schlecht‘ ist, denn er habe Michael geliebt, dann wieder wusste er, dass es schlecht ist und wollte nicht, dass er ins Gefängnis geht und entscheidet sich so für einen Meineid.

    Die Frage ist sowieso, wie glaubwürdig eine Person ist, die einen Meineid geleistet hat.

    Wir sind nicht verblendete Michael Jackson Fans, wie wir derzeit häufig und auch annähernd in Ihrem post hier dargestellt werden. Wir sind Menschen, denen es widerstrebt, andere ungerecht zu behandeln und die Gründe haben dafür , Michael Jackson zu verteidigen. Er hat immer versucht, benachteiligten, kranken Kindern auf der ganzen Welt zu helfen, und dieses jetzt als Vorwand und ohne Beleg umzuinterpretieren, er wolle nur kleine Jungen für seine Pädophilieneigung rekrutieren, ist doch wohl wirklich empörend.

    Noch einmal sei darauf hingewiesen, dass Michael Jackson von einem ordentlichen Gericht in allen 14 Anklagepunkten freigesprochen wurde und ein Film ohne Belege soll nun seine Schuld ‚beweisen‘?

    Welches Rechtsverständnis haben Sie?

    Gerne erwarte ich eine Antwort auf mein Schreiben.

    Mit freundlichen Grüßen

    What matters most is being who you really are,facing that,loving that without shrinking back

  • Sie hoffen eher, daß die Fans diesen Schund sich ansehen und damit die Quote ein wenig erhöhen.Ich sehe es mir nicht an und klicke auch keine Artikel der Boulevardpresse an und dazu gehört auch Spiegel und Stern. Ich muß deren Ergüsse nicht lesen.Die Petition habe ich unterschrieben.