Stoppen Sie den Film "Leaving Neverland" im ProSieben!

  • Ich finde sowiso, dass hier in Deuschland, nicht so großartig gekämpft wurde, und wird. Ihr könnt mich jetzt steinigen, aber das ist so mein Empfinden wenn ich so durchs Netz surfe. Auch in den Fan Videos von Michael Jackson Innocent Project fällt das auf.


    Leider bringen Petitionen meisten nichts. Trotzdem sehr schade, dass sich da nur 4141 Stimmen gesammelt haben.


    „Das ist sehr traurig, ich möchte nur, dass die Fans wissen und verstehen, dass dies nicht die Wahrheit ist … 99,9% davon ist nicht die Wahrheit. Lese es nicht, glaube es nicht, es ist Müll. Es ist Sensationszeitungsdreck; ich meine, die machen das nur wegen der Gier und dem Geld … also bitte hört nicht darauf … es ist Müll.“


    Michael Jackson - Australien TV-Interview, 1996

  • :blume:

    ich finde schon, dass wir hier in deutschland sehr wohl für michael kämpfen!

    vielleicht kommt der einsatz in gerade dieser petition nicht deutlich hervor..

    es gibt unzählige gute briefe an radio-sender, zeitschriften, journale und nicht zuletzt an diese nicht so als besonders tiefschürfig bekannten sendeanstalten wie pro 7!


    also bitte, nicht die leistung von ganz vielen in frage stellen, nur weil sie nicht so offenbar ersichtlich sind....


    mein brief an die printmedien für montag ist fertig..der spiegel, mein'lieblingsmagazin', hat bestimmt schon was in der schublade..ich auch..


    und was schönes..

    es gibt einen radiobeitrag bei swr2 von rüdiger suchsland vom 04.04.19, der einfach gut ist!

    der zweite journalist, neben dem thomas kliemann vom bonner generalanzeiger, der differenziert denkt.

    oder meine güte, das macht, was ich von journalisten erwarte!

    ein danke an diese seriösen journalisten.


    Post 1495

    Michael im TV + 24 Stunden Michael Jackson Webradio


    ich wünsche uns allen für morgen und die kommende woche 'gute nerven'



    :Tova:

    we had him - and we are the world

    (maya angelou)

    2 Mal editiert, zuletzt von Baccara () aus folgendem Grund: Nicht einfach nur einen Link posten. Entweder den Artikel posten, oder den Link zum Artikel posten, wenn er im Forum bereits vorhanden ist, so wie in diesem Fall.

  • dass wir hier in deutschland sehr wohl für michael kämpfen!

    Lies bitte richtig. Ich habe nicht geschrieben, dass hier in Deutschland NICHT für Michael gekämpft wird.


    nicht so großartig gekämpft wurde, und wird.



    Das ist mein Eindruck, und dabei bleibe ich auch. Wenn man nur mal die Fotos von Köln ansieht, dann sieht man doch, dass nicht sehr viele Leute dort waren. Köln ist ja nun auch nicht gerade eine kleine Vorstadt.

    Ich stelle auch nicht die Leistung von ganz vielen in Frage, sondern die Leistung von denen, die eben nichts machen, aber MJ Fans sind.



    nur weil sie nicht so offenbar ersichtlich sind....



    Genau das ist nämlich das Problem. Wenn man für Michael kämpft, muss das ersichtlich sein. Nicht nur in Foren, sondern öffentlich auf den Straßen, oder in der Form wie es in England mit den Bussen passiert ist, oder in anderen Ländern wo überall die Plakate vom Michael Jackson Innocent Project zu sehen sind. Das ist hier aber eben nicht so. Viele Leute müssen sich öffentlich zeigen und für MJ kämpfen, sonst bringt es nicht das Ziel was verfolgt wird. Nämlich Menschen darauf aufmerksam zu machen, dass MJ unschuldig ist und die Doku nur auf Lügen aufgebaut ist. Denn die Fans in Foren, Bloggs, youtube usw. wissen das, und kennen die dazugehörigen Beweise. Aber der Großteil der Bevölkerung, der MJ zwar als Künstler kennt, weiß eben über die Hintergründe nicht Bescheid, weil sie sich noch nie damit beschäftigt haben.


    Nochmal, ich habe nicht die jenigen angesprochen, die etwas tun, sondern die, die nichts tun, sich aber als MJ Fans sehen.

    „Das ist sehr traurig, ich möchte nur, dass die Fans wissen und verstehen, dass dies nicht die Wahrheit ist … 99,9% davon ist nicht die Wahrheit. Lese es nicht, glaube es nicht, es ist Müll. Es ist Sensationszeitungsdreck; ich meine, die machen das nur wegen der Gier und dem Geld … also bitte hört nicht darauf … es ist Müll.“


    Michael Jackson - Australien TV-Interview, 1996

  • Zitat von Komet13

    es gibt unzählige gute briefe an radio-sender, zeitschriften, journale und nicht zuletzt an diese nicht so als besonders tiefschürfig bekannten sendeanstalten wie pro 7!

    also bitte, nicht die leistung von ganz vielen in frage stellen, nur weil sie nicht so offenbar ersichtlich sind....

    Das sehe ich genau so...
    ich habe heute auch 2 Briefe an Ortsansässige Radiosender geschrieben, mich einmal bedankt und einmal Kritik geübt.


    Man sieht auch überall sehr starke Kommentare auf den Social Media Plattformen. Da kommt eine Menge zusammen.


    Die Printmedien machen es einen nicht leicht, weil fast alle ihre Kommentarfunktion abgestellt haben, hier muss man persönliche Briefe schreiben.
    Ja es ist mühsam. Aber wie ich das sehe haben Fans und Wegbegleiter bis jetzt mehr erreicht als es der Estate und sogar MJ Familie allein gekonnt hätten.

    Es ist dieser Einsatz ... und Beständigkeit von allen Seiten.


    Ich wage ja zu behaupten, die Doku war gezielt darauf angelegt gerade die Fans zu erschüttern - da haben sie sich gewaltig geirrt.

    Zitat von Komet13

    der spiegel, mein'lieblingsmagazin', hat bestimmt schon was in der schublade..ich auch..

    Die regen mich echt auf... dabei haben die es gerade nötig! Spiegel und Stern waren für mich fast die schlimmsten.


    Zitat von Komet13

    ... oder meine güte, das macht, was ich von journalisten erwarte!

    ein danke an diese seriösen journalisten.

    Langsam machen einige Journalisten die Arbeit, die man von Ihnen erwartet! Selbst solche Blätter wie die BILD und TV Programmhefte haben hingesehen und ebenfalls Artikel mit den Fakten herausgebracht - Bild sogar heute auf Seite 1, das ist erwähnenswert, weil es ein Blatt ist, dass viele normale Leute lesen werden und jetzt genau kurz bevor die Doku gezeigt wird!



    Alles L.I.E.B.E.:victory:

  • dann geht die Mülldoku direkt nach Ausstrahlung als Flop ins 🚽

    Das wäre wirklich sehr wünschenswert!!! Ich möchte auch, dass es so schnell wie möglich vorbei ist.


    Ich möchte aber auch, dass die Medein mitkriegen, dass es noch Leute gibt, die Michael verteidigen - jeder auf eigene Art (schreiben, kommentieren, demonstrieren, die Leute in seiner Umgebung aufklären ect.) Ich denke aber, dass dei "Medien" sie nicht wegen Anzahl der Unterstützer nicht gut gemeint haben, sondern, wel sie gelesen haben "Stoppen Sie den Film...." und das denen nicht gepasst hat. Dass es so wenige unterstützt haben ist natürlich auch traurig, man könnte es aber davor nicht feststellen. Und ich persönlich denke, dass es besser ist etwas zu versuchen, als gar nicht zu tun.


    Und noch mal Danke an alle, die mitunterschrieben und mitgeteilt haben.

  • Zitat von Gala

    Ich möchte aber auch, dass die Medein mitkriegen, dass es noch Leute gibt, die Michael verteidigen - jeder auf eigene Art (schreiben, kommentieren, demonstrieren, die Leute in seiner Umgebung aufklären ect.)

    Ich sehe das genau so. Man sollte weiter zu jeder Gelegenheit wo es passt seinen Kommentar abgeben, ob nun FB, Twitter oder Kommentarfunktion.
    Denn sie hoffen bestimmt, es wäre mit dem 6.4. vorbei!, für meinen Teil ist das nicht der Fall.



    @Angelsmile ...
    hatte einen sehr guten Brief an den WDR geschrieben. In einer "Neutralen Fassung" wäre dieser geeignet ihn an alle Radio- und Fernsehsender zu schicken.


    Zitat von AngelSmile


    @AngelSmile Brief an den WDR / Leaving Neverland --- Briefe an Pro7 und andere Medien


    Post 225