Anthony Pellicano aus dem Gefängnis entlassen


  • Hollywood Fixer Anthony Pellicano aus dem Bundesgefängnis entlassen





    anthony pellicano

    KREDIT: NICK UT / AP / REX / SHUTTERSTOCK

    Anthony Pellicano , Hollywoods Privatdetektiv, dessen Abhörfall die Branche vor einem Jahrzehnt fasziniert hat, wurde am Freitag aus einem Bundesgefängnis entlassen, bestätigte eine Gefängnissprecherin.

    Pellicano wurde im Jahr 2008 zu 15 Jahren Haft verurteilt , nachdem er aus 78 Anklagen wegen Abhörens, Raubüberfalls, Verschwörung und Betrugsdelikten verurteilt worden war. Er war seit 2003 in Haft und verbüßte kürzlich seine Strafe in der Justizvollzugsanstalt von Terminal Island in San Pedro, einer Einrichtung für niedrige Sicherheit.

    Er wurde am Freitag zu seinem 75. Geburtstag freigelassen, sagte die Gefängnissprecherin Monica Devore.

    Pellicano arbeitete für einige der größten Namen in Hollywood, darunter Michael Ovitz, Brad Gray und Michael Jackson. Im Jahr 2002 stürmten Bundesbeamte sein Büro und entdeckten Übungsgranaten und C-4-Sprengstoff. Pellicano wurde festgenommen und war 30 Monate lang im Besitz von Gefahrgut.




    Im Jahr 2006 wurde er aus 110 Gründen angeklagt, was ein weit verbreitetes System des Abhörens und der Durchführung illegaler Hintergrundprüfungen nach sich zog. In seinem Prozess von 2008 wurden Aussagen von Ovitz, Gray, Rechtsanwalt Bert Fields, Produzent Charles Roven und den Komikern Chris Rock und Garry Shandling gemacht. Pellicano vertrat sich vor Gericht. Nach 10 Tagen Beratung wurde er in 76 von 77 Fällen verurteilt.



    Später wurde er des Abhörens von Lisa Bonder Kerkorian verurteilt, als er im Kampf gegen den Milliardär Kirk Kerkorian gegen die Kinder unterstützte.

    Pellicano bestach Mitarbeiter der Telefongesellschaft sowie LAPD- und Beverly Hills-Polizeibeamte, um auf vertrauliche Informationen zugreifen zu können. Die Regierung behauptete, Pellicanos Unternehmen sei weit über die gerichtlichen Anschuldigungen hinausgegangen und habe durch illegale Verletzung der Privatsphäre seiner Ziele Millionen von Dollar verdient.

    In einem Verurteilungsprotokoll sagte die Staatsanwaltschaft, Pellicano habe nie Reue gezeigt.

    "Im Gegenteil, die von den Computern des Angeklagten beschlagnahmten Aufnahmen spiegeln den absoluten Genuß wider, den er erlebte, als er in jede rechtlich geschützte Privatsphäre seines Ermittlungsobjekts eindrang, spottend über seine Opfer sprach und darüber redete, wie er sie zerstören wollte", schrieb der Staatsanwalt .

    Pellicanos Verteidigung argumentierte, die 15-jährige Haftstrafe sei zu hoch. "Illegales Abhören und Eindringen in die Privatsphäre sind seit Jahrzehnten ein unglücklicher Teil des Lebens", schrieb der Anwalt von Pellicano.


    https://variety.com/2019/biz/n…n-wiretapping-1203170135/

  • Pellicano kann darauf hoffen, dass ihm jetzt ein gemütlicher Lebensabend bevor steht. Denn die Presse wird ihm das Geld

    hinterher schmeißen, um was über Michael Jackson zu erfahren.

  • Ganz sicher bekommt er jetzt Angebote. Er war ja schließlich einer der Hauptakteure. Ich meine auch mal gehört zu haben, dass er ein Buch schreiben will oder hat er schon, ich weiß es nicht. Zu erzählen, auch wegen anderer Klienten, hat er sicherlich eine Menge Brisantes

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Ein bisschen besorgt bin ich schon, denn Pellicano hat ja schon vor seiner Inhaftierung nichts gutes über Michael berichtet. Er machte Andeutungen, das noch schlimmeres als nur Belästigungen stattfanden. Der Zeitpunkt seiner Entlassung aus dem Gefängnis könnte für so manch einen nicht besser sein. Bin sicher, da kommt noch was. Wahrscheinlich werden jetzt erst mal die besten Angebote geprüft und vielleicht machen die Drahtzieher ja auch eines:flucht:

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

    Einmal editiert, zuletzt von DreamDance298 ()