akte. Spezial: Michael Jackson - Auf der Suche nach der Wahrheit

  • Also ich habe ja Entertain TV und habe es aufgenommen ohne Probleme.

    Die Familie Schleiter hat mir sehr gut gefallen. Auch das Schweizer Fan Paar fand ich toll. Toll das auch Thomas Messerau noch mal Stellung dazu genommen hat.

    Und das Fan Paar sich bei ihn noch mal bedankt hat mit den wunderschönen Bild was er alles für Michael getan hat.

    Fand auch Dieter Wiesener,Thai und seine Nichte gut. Auch Michaels Bodygard und die mit ihn im Studio zusammen gearbeitet haben fand ich richtig gut.

    Auch Aphrodite Jones fand ich super. Das Buch habe ich ja von ihr gelesen was ich richtig gut fand.Finde es von ihr richtig toll wie sie später ihre Meinung über geändert hat.

    Schön das es so viel gute liebe Menschen gibt die hinter Michael stehen.

    Ansonsten war ja nichts neues bei im prinzip alles das was wir schon wußten. Fand die Doku sonst sehr gut und ehrlich.

    Sie hat auch bei mir ein positives Gefühl hinterlassen.

  • Die Doku enthielt einige wichtige Informationen und viele liebe Worte über Michael von Menschen, die ihn kannten. Sicherlich gehört diese Doku unterm Strich zu den 'guten'.


    Was mich immer stört, wenn es heisst, Michael habe 93 die Summe an Chandler gezahlt. Das stimmt einfach nicht, es war die Versicherung. Da das für mich ein grosser Unterschied ist, habe ich diese Info in der Doku vermisst.


    Am Schluss der Doku, stellt man es dem Zuschauer frei, zu entscheiden, ob er den Anschuldigungen glaubt oder nicht. Es wird nicht gesagt, dass Michael schuldig ist, aber dass er unschuldig ist eben auch nicht. Da hätte ich mir eine klare Positionierung für Michael und seine Unschuld gewünscht, aber vielleicht ist das auch zu viel verlangt.

  • Leider ist es noch nicht eingestellt bei Joyn:(

    Am Schluss der Doku, stellt man es dem Zuschauer frei, zu entscheiden, ob er den Anschuldigungen glaubt oder nicht. Es wird nicht gesagt, dass Michael schuldig ist, aber dass er unschuldig ist eben auch nicht. Da hätte ich mir eine klare Positionierung für Michael und seine Unschuld gewünscht, aber vielleicht ist das auch zu viel verlangt.

    Glaube, so ist es besser. Wenn wir oder die Fans ständig sagen, er ist unschuldig und punkt, dann wird einfach immer unterstellt, wir haben "Scheuklappen auf und sind fanatisch oder sowas. Wenn die Doku gut war und die Leute nicht "gezwungen" werden, dies zu glauben, dann glaube ich sehen die Leute das Ganze entspannter<3

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Mir hat sie auch gut gefallen. Nicht reißerisch oder übertrieben positiv, was dann auch schnell unglaubwürdig rüberkommt. Aphrodite Jones fand ich sehr gut und klar in ihren Aussagen. Ich denke insgesamt eine gute Doku die nicht zu überladen war mit harten Fakten für jemand, der sich mit Michaels Leben nicht besonders auskennt. Vielleicht auch eine gute Vorbereitung auf die Doku von Taj, wo dann vermutlich härtere Geschütze aufgefahren werden.

  • wo dann vermutlich härtere Geschütze aufgefahren werden.

    Das hoffe ich:) Frage mich allerdings was das sein soll, außer der Wahrheit und die ist doch eigentlich bekannt

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Zitat von DreamDance

    Frage mich allerdings was das sein soll, außer der Wahrheit und die ist doch eigentlich bekannt

    Da erwarte ich eigentlich die Zusammenhänge über die Demontage von Michael, die in den 80ern bereits angefangen hat und welche korrupte Gesellschaft dahintersteckt. Aber das wird vermutlich Wunschdenken bleiben, weil Taj sich damit in Gefahr bringen würde.


    Zur heutigen Doku noch...LaToya hätte sich aus meiner Sicht ihren Auftritt sparen können.

  • Da erwarte ich eigentlich die Zusammenhänge über die Demontage von Michael, die in den 80ern bereits angefangen hat und welche korrupte Gesellschaft dahintersteckt.

    :daumen::herz:

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Ich fand sie auch positiv.

    Mich würde es interessieren, wie es jemand '"neutales" fand, wenn er als glaubwürdig sieht und wenn nicht. Für einen von uns mit dem ganzen Hintergrundwissen ist die Sache ja klar. Auf mich haben alle, die pro Michael sind sehr seriös, nett, aufrichtig und glaubwürdig gewirkt. Und dass zum Schluss die ganzen Unstimmigkeiten der scheiß Doku erklärt worden sind, fand ich echt klasse. Und was zum Schluss kommt ist immer wichtig, das bleibt in den Köpfen hängen. Vorausgesetzt man hat sich die ganze Doku angeschaut. Ich fand auch gut, dass diese Reporterin, die anscheinend für die Doku verantwortlich ist und oft zu sehen ist, neutal bleibt und nicht sich selbst ins Licht rückt, habe ich so auch noch nie gesehen :thumbup:

    Ich habe mir die LN Lügen Doku nie angesehen, das tut zu sehr weh und diese kleinen Ausschnitte, die hier gebraucht worden sind, waren schon widerwärtig, ich konnte sie kaum ertragen, dass so ein Dreck über Michael gekippt wird. Und es ist unglaublich, dass trotz der inzwischen klar gestellten Lügen, diese nominiert worden ist:watsch:

    Und ich weiß nicht warum, aber ich habe seit einiger Zeit so ein Gefühl, dass sich etwas geändert hat pro Michael....ich weiß nicht was es ist....als ob was im Gange ist. Ist schwer zu erklären, vielleicht versteht mich jemand:doof: und jetzt diese Doku. Ich hoffe, dass es einige erreicht hat.

    Ach in mir drin herrscht ein völliges Gefühlschaos:blau2:

  • Zitat von MJ´s Angel

    Mich würde es interessieren, wie es jemand '"neutales" fand, wenn er als glaubwürdig sieht und wenn nicht

    Das ist ein sehr guter Einwand und hab ich mich auch die ganze Zeit gefragt. Am Wochenende werde ich mal hören was meine Schwester zu sagen hat, die eher zu den Zweiflern gehört. Der hab ich die Doku nämlich heute aufs Auge gedrückt. :xgrim:

  • Eigentlich wollte ich heute gar nichts dazu sagen aber man kann ja eh nicht so richtig schlafen auch wenn man sich bemüht...


    ich denke in Bezug auf die Ereignisse von 2019, wo die Medien sich gesperrt hatten objektiv zu bleiben und sich von #leavingneverland regelrecht vor den Karren haben spannen lassen...ist es das beste was nun von einem Sender und einem Format des „investigativer Journalismus" bisher dazu öffentlich ausgestrahlt wurde.


    Was natürlich nicht heißt soll, dass es nicht noch besser geht.


    AN die amerikanische Art werde ich mich wohl nie gewöhnen. Kein Wunder das MJ sich so gerne mit deutschen Menschen umgeben hatte... Aphrodite Jones hatte zwar gute Aussagen aber lachend über Prozessausagen zu sprechen ist unprofessionell aber sie ist ja auch kein Anwalt wie Messereau. Von La Toya ganz zu schweigen.


    Mir hatte zu Brandys Part gefehlt, die WR Aussage zu widerlegen
    , Michael hätte ihn von Mädchen und Frauen abgehalten. Oder beim amerikanischen Staatsanwalt der immer über typisches pädophiles Verhalten geredet hat, einmal einzuwenden. Denn es ist überhaupt nicht typisch für Täter aus Hunderten Kinderbekanntschaften nur eine Handvoll zu nutzen und wo sich die angeblichen Opfer dann auch noch in totale Widersprüche verstricken. Ganz zu schweigen vom fehlen harter Beweise....


    trotz alledem Ist erstmals ein großer Bogen gespannt worden um das Thema aufzuarbeiten. Auch die Fakten, welche die Lügen von #leavingneverland dokumentieren wurden erstmals im TV genannt. Hier hat mir besonders gefallen, dass Dan Reed und die beiden Kläger aufgefordert wurden aber nicht bereit waren Stellung zu nehmen!


    Es war zwar teilweise immer noch zu oberflächlich aber die knappen zwei Stunden wurden schon genutzt.
    Trotz der Freiheit in der Betrachtung ... war die Schlussaussage einprägsam.... “Die beiden Ankläger von #Leasingneverland lügen in jedem Fall....entweder damals oder heute!“

    Ich bin jetzt gespannt auf die Einschaltquoten.... ich denke sie hatten mehr als #leavingneverland.



    Alles L.I.E.B.E.<3 und gute Nacht



  • Was mich immer stört, wenn es heisst, Michael habe 93 die Summe an Chandler gezahlt. Das stimmt einfach nicht, es war die Versicherung. Da das für mich ein grosser Unterschied ist, habe ich diese Info in der Doku vermisst.


    Am Schluss der Doku, stellt man es dem Zuschauer frei, zu entscheiden, ob er den Anschuldigungen glaubt oder nicht. Es wird nicht gesagt, dass Michael schuldig ist, aber dass er unschuldig ist eben auch nicht. Da hätte ich mir eine klare Positionierung für Michael und seine Unschuld gewünscht, aber vielleicht ist das auch zu viel verlangt.

    Da kann ich 100% nur zustimmen.

    Wegen der Summe an Chandler. Ich glaube sie haben zwar nicht direkt gesagt, das es die Versicherung war. Aber ich meine es schon raus gehört zu haben. Vielleicht kommt mir das aber auch nur so vor. Weil ich kenne ja die Wahrheit. Aber du hast natürlich recht. Sie hätten das noch extra betonen sollen. Weil das schon ein wichtiger Punkt ist.


    Ja und Latoya.... die ist echt "übrig". Hat sich dann noch mal schön als das arme Opfer hin gestellt. Und mein Gott selbst wenn sie zu Michaels Grab gegangen wäre und Rotz und Wasser geheult hätte, na und? Ohne Worte!

    fs_anon_364508_1569409567.gif I will always love you Mike. Hope we seen us soon again.<3<3<3

  • Der letzte Satz der Doku


    "Die Menschen die Jackson erneut anklagen, sind auf jeden Fall Lügner, jetzt oder früher, denn sie erzählen heute eine andere Geschichte, als zu Jackson`s Lebzeiten. Und die anderen, die an seine Unschuld glauben, erzählen schon ihr Leben lang immer diesselbe Geschichte."


    war, wie ich fand sehr, sehr gut gewählt, denn er sagt viel aus.

    Auch das Schweizer Fan Paar fand ich toll.

    Das waren Chantal Obrist und Matthias Frank, die beide maßgeblich an dieser Doku beteiligt waren und derzeit gegen Jacobshagen vorgehen, worüber auch noch eine Doku erscheinen wird, einmal wurde der nämlich schon von der Kriminalpolizei abgeführt :clapping:


    Ich glaube sie haben zwar nicht direkt gesagt, das es die Versicherung war. Aber ich meine es schon raus gehört zu haben.

    Darüber hat ja Dieter Wiesner klar Stellung bezogen, indem er sagte, dass Michael selbst niemals Geld bezahlt hat und auch, dass man ihm damals keine Wahl lies, er selbst wollte dieses Geld nicht zahlen, hatte aber keinen Einfluss darauf.

  • Ich fand sie auch positiv.

    Mich würde es interessieren, wie es jemand '"neutales" fand, wenn er als glaubwürdig sieht und wenn nicht. Für einen von uns mit dem ganzen Hintergrundwissen ist die Sache ja klar.

    Also bei mir auf Arbeit wollte damals- als LN lief, meine Mitarbeiterin mich "läutern", was für ein "schlimmer Kerl" MJ war...und heute habe ich mich mit ihr unterhalten - sie hat leider nicht alles gesehen, aber sie war ganz still und konnte nun meine Argumente, die ich damals schon hatte, in der Doku bestätigt sehen... sie sieht jetzt sicher vieles anders. Ich denke, die meisten, welche beide Beiträge gesehen haben und kontra MJ waren, werden ordentlich ins Grübeln kommen und merken, dass man den Medien nicht einfach so und schon gar nicht ohne Hintergrundwissen alles glauben kann.

    Trotz der Freiheit in der Betrachtung ... war die Schlussaussage einprägsam.... “Die beiden Ankläger von #Leasingneverland lügen in jedem Fall....entweder damals oder heute!“

    unknown land - genau das habe ich auch so gedacht - der Schluss-Satz war für mich durchweg positiv als Resümee:juhuu:

  • Ich fand die Doku sehr spannend, obwohl man ja das meiste schon wusste. Von der Familie aus Hamburg fand ich super, das sie sich nicht vom Geld haben blenden lassen. Wahre Freunde eben. Den Wiesner fand ich schon immer falsch. Das Buch von Bill hab ich eh gelesen und wusste also das Michael so einige Damen hatte. Ich konnte lange nicht einschlafen. :lg:

  • Zitat von Marion

    Die Menschen die Jackson erneut anklagen, sind auf jeden Fall Lügner, jetzt oder früher, denn sie erzählen heute eine andere Geschichte, als zu Jackson`s Lebzeiten. Und die anderen, die an seine Unschuld glauben, erzählen schon ihr Leben lang immer diesselbe Geschichte."

    Für mich bleibt genau dieser Schlusspunkt ein wirklich gutes Statement. Denn bei so vielen Aussagen kann man schon einmal den Überblick verlieren, besonders " neutrale Zuschauer". Dieser gesetzte Schlussakkord geht direkt an beiden Lügner. Damit, und auch aufgrund der Tatsache das es davon noch mehr im Netz gibt und weitere Dokus folgen.... Sollten sie ziemliche Schwierigkeiten haben ihre Anschuldigungen nun vor Gericht und einer Jury aufrecht zu erhalten!


    Das Tom Messerau jetzt auch als außerordentlicher Berater des Estate berufen wurde hat darüber hinaus noch eine weitere message an die beiden. Nicht nur das die Beiden, die nun endlich ihm gegenüber stehen.

    Messerau selbst hat so viel Gewicht er wird dafür sorgen, dass Michaels Freispruch nach wie vor "die Wahrheit" darstellt und seine Gültigkeit ein für alle mal behält!


    Darin habe ich seit gestern noch mehr Vertrauen....


    Alles L.I.E.B.E

  • Hab ca. die Hälfte schauen können, dann wurde ich "rausgeschmissen" wg. irgendwelcher Lizenzen und jetzt ist es nicht mehr in der Mediathek, sondern nur noch die älteren Akte-Sendungen. Weiß jemand, wie ich es trotzdem noch sehen kann und was das zu bedeuten hat? Das was ich gesehen habe, hat mir sehr gut gefallen<3 Auf Joyn geht es übr. auch nicht:(

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Das ist doch schon wieder die reinste Schikane. Oder wie bitte kann ich das verstehen. Oh man ich bin echt sauer. Vielleicht versteh ich auch nur was falsch und das ist doch dort irgendwo. Ich lass mich liebend gern berichtigen. Aber ich habe die leise Vermutung, das denen das viel zu positiv ist über Michael und somit unbrauchbar. :rauf:

    fs_anon_364508_1569409567.gif I will always love you Mike. Hope we seen us soon again.<3<3<3

  • Auch da geht es nicht, kann die Doku sehen und wenn ich es anklicke erscheint eine alte Sendung über illegale Schönheits-Ops:(Aber vielen Dank trotzdem Marion<3

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk