MJ - Dokumentarfilm über Kindesmissbrauch und Verschwörung im Jahr 2005

  • EIN MYSTERIÖSER MICHAEL JACKSON-DOKUMENTARFILM IST UNTERWEGS

    30. JANUAR 2020 • VOM ADMIN-TEAM

    Randy-1024x475.jpg


    Randy Taraborrelli, der von den Fans für seine Biografiebücher über Michael Jackson bekannt ist, hat gerade bestätigt, dass er an den Dreharbeiten zu einem neuen Michael Jackson-Dokumentarfilm teilgenommen hat.

    Taraborrelli bestätigte, dass der neue Dokumentarfilm 4 Stunden lang sein wird, an dem wichtige Michael Jackson-Protagonisten beteiligt sind. Er wird später in diesem Jahr in einem großen Netzwerk veröffentlicht.


    Fans sind in den Facebook-Post gestürzt, um zu prüfen, ob dieser neue Dokumentarfilm positiver war, und Taraborrelli antwortete:

    Zitat

    Du weißt, dass ich normalerweise nicht teilnehme. Ich versuche, ein bisschen sichtbarer zu sein, weil ich denke, wenn Leute wie ich aufgrund der unvermeidlichen Reaktion der sozialen Medien weiterhin leise sind, ist dies nicht das Vermächtnis von MJ. Also gehe ich wieder vorsichtig auf Zehenspitzen, um die Menschen daran zu erinnern.

    Gegenwärtig ist unklar, wer hinter dem Dokumentarfilm steckt, wer diese "MJ Big Shots" sind, aber wir werden Sie auf dem Laufenden halten.


    https://www.mjvibe.com/a-myste…n-documentary-on-the-way/


    ...........................


    Könnte es sich dabei um die Doku von Taj handeln?:dd:

  • Könnte es sich dabei um die Doku von Taj handeln?:dd:

    Ich denke nicht, dass es was mit Taj zu tun hat. Er wird höchstens vielleicht kurz darin vorkommen wie in der Pro 7 Doku neulich, aber ich denke nicht, dass Taj sonst großartig involviert ist. Einfach nur, weil es sich um eine Dokumentation handelt und Taj schon mehrmals betont hat, dass er keine Doku macht und seinen Film als "Projekt" bezeichnet. Außerdem ist der Name der Doku ja noch geheim und Taj hat ja schon enthüllt, dass sein Film "The Truth Runs Marathons" heißt. Er hat glaub auch gesagt, dass es in seinem Film nur um Leute geht, die MJ kannten und über ihre Erfahrungen mit ihm erzählen und diese andere Doku hört sich für mich irgendwie so an, als ob es was größeres als das werden wird. Jedenfalls hoffe ich, dass es groß wird und am Ende nicht nur eine weitere Doku über MJs Anschuldigungen wird sondern auch etwas neues beinhaltet. Aber wenn man die Doku so bewirbt wird da hoffentlich irgendwas sein, was vorerst nicht in die Medien gelangen soll und dazu beitragen kann, MJs Unschuld zu beweisen. Und immerhin sagt Randy Taraborelli, dass es eine "mystery documentery" ist und Tajs Film ist ja schon bekannt.

    Ich könnte aber auch falsch liegen und es ist doch The Truth Runs Marathons, aber irgendwie glaub ich das grad nich so.

                       "Smile though your heart is aching, smile even though it´s breaking" fs_anon_119087_1588716309.jpg

  • Lena Jackson deine Argumente sind schon richtig. Andererseits hat Taj bis heute ein großes Geheimnis um die Protagonisten gemacht, die in seiner Doku auftreten, aus Sicherheitsgründen. Vielleicht hat Taraborrelli auch nen Maulkorb gekriegt. Auf der anderen Seite, wüßte ich jetzt aber auch nicht, was Taraborrelli zu der Doku von Taj beitragen könnte. Er war sicher keine wichtige Person in Michaels Leben.


    Taraborrelli sagt auch, dass an der Doku wichtige Protagonisten teilnehmen und später in diesem Jahr gezeigt wird, was auch zu Taj Aussage über seine Doku passen würde.


    Wiederum hat Taj für 2020 mehrere Dokus angekündigt, in die er vielleicht involviert ist, so wie in der akte-Doku und bei Danny Wu. Vielleicht ist es wirklich noch eine neue Doku, wo Taj auch mitmischt. Würde mich ja freuen, vorausgesetzt, es kommt was Gutes dabei raus.

  • Es muss sich wohl um diese Doku handeln, wo Taraborrelli teilnimmt. Hab die Posts jetzt zusammen geschoben.


    .................................................


    Zweiteiliger, vierstündiger Michael Jackson-Dokumentarfilm über Kindesmissbrauch und Verschwörung im Jahr 2005, Familie Arvizo, die im Juni von A & E kam


    Die Faszination für alles, was Michael Jackson ausmacht, hört nie auf.

    Jetzt folgt eine zweiteilige, vierstündige Dokumentation über Jacksons Kindesmissbrauchs- und Verschwörungsprozess 2005 von A & E. Ich habe erfahren, dass das Special im Juni zum Jahrestag von Jacksons Freispruch ausgestrahlt wird, der ebenfalls zwei Wochen vor dem elften Jahrestag seines Todes liegt.


    Das Special wird von Atlas Entertainment, im Besitz von Michael und Michelle Walrath, zusammengestellt. Michael wurde in der New York Times als "Nightlife and Tech Mogul" beschrieben. In ihren Filmen: "Tapped" und "Fed Up".

    Die Filmemacher versuchen, mit allen Beteiligten des Prozesses von 2005 zu sprechen, einschließlich der Familie Arvizo, die der Bezirksstaatsanwalt von Santa Barbara, Tom Sneddon, in seiner Rache gegen Jackson verwendete. Janet Arvizo und ihr damals 13-jähriger Sohn Gavin behaupteten, Michael habe den Jungen missbraucht. Achtzehn anstrengende Monate peinlicher Negativwerbung gipfelten in einem Grafikprozess. Dank der Wahrheit und des Verteidigers Thomas Mesereau wurde Jackson freigesprochen. Aber die Episode hat sich auf Jackson ausgewirkt und ihn in eine Reihe von Missgeschicken getrieben, die sein Leben vier Jahre später beendeten.


    Was interessant sein wird, ist zu sehen, ob die Filmemacher die Arvizos zum Reden bringen und die Wahrheit über das Geschehene erfahren können. Ich habe gehört, dass sie mit Sneddons Stellvertreter Ron Zonen gesprochen haben, der Jackson bei der Strafverfolgung half. Zonen heiratete eine Zeugin der Staatsanwaltschaft, Louise Palanker, die sich 2005 als Komikerin ausgab und für die Familie aussagte. Trotz des Urteils der Jury für Jackson nahmen Palanker und Zonen an Gavin Arvizos Hochzeit teil.


    Die Arvizos behaupteten, dass Jackson sie zusätzlich zu der Belästigung "entführt" habe, um sie ruhig zu halten. Aber ich habe zu der Zeit ausführlich über den Fall berichtet, und nichts davon stimmte. Ihre sogenannte Entführung beinhaltete erstklassige Hotelaufenthalte, Filme, Abendessen, Spielzeug, Kleidung und für Janet Arvizo Spa-Tage. Janet Arvizo wurde auf dem Zeugenstand als totale Nuss entlarvt, als Mesereau fragte, ob sie glaubte, Michael Jackson würde ihre Kinder mit einem Heißluftballon mitnehmen. Sie antwortete bejahend. Im Gerichtssaal brach Gelächter aus, Richter Melville schlug mit dem Hammer, und der Prozess war für die meisten Zwecke beendet.


    https://www.showbiz411.com/202…ly-coming-from-ae-in-june

  • Auf so eine Doku würde ich mich auf jeden Fall freuen. Meiner Meinung nach gibt es sowieso genug gute MJ Dokus die Jordys oder Wade und James Fall thematisieren, aber keine, die sich hauptsächlich auf Gavin konzentriert, obwohl das ein sehr spannendes Thema ist und dort auch nochmal deutlich wird, wie sehr Michael eigentlich von Leuten hintergangen wurde. Und wenn Gavin mal erwähnt wird, werden nur einige Sachen gesagt und meiner Meinung nach wurde 2005 in MJ Dokus bis jetzt noch nicht komplett thematisiert. Deswegen hab ich irgendwie immer das Gefühl, dass es bei 2005 noch Sachen gibt, die ich noch nicht weis oder noch nicht mitbekommen habe und so ne 4 Stündige Doku die sich fast alleine darauf fokusiert fände ich schon toll:)

                       "Smile though your heart is aching, smile even though it´s breaking" fs_anon_119087_1588716309.jpg

  • Ich hoffe darauf, das etwas Gescheites kommt, egal ob Film oder Doku.

    Etwas das endlich Michael ins rechte Licht rückt, da wo er hingehört. Ich würd mirs so wünschen das alle, wirklich alle,

    die Ihn fertig gemacht und umgebracht haben als Verbrecher,Lügner,Mörder usw. entlarvt und von der Gesellschaft

    endlich mal als solche erkannt und auch zur Verantwortung gezogen werden.

    Denn dieser nicht endende Schmerz den Michael, seine Familie und auch wir Fans die ganze Zeit anhören und aushalten müssen

    über Jahre hinweg tut so weh...da muss endlich was geschehen. Jeder Bericht, jedes Interview, jede Doku, jeder Film egal

    was auch immer läuft immer auf das gleiche hinaus. Und das wenn ich immer höre, sehe oder lese ist das wie ein

    Stich ins Herz. Diese ewige Ungerechtigkeit, ich muss mich da so aufregen drüber ich wüßte nicht was ich tun würde

    wenn mir so ein Lügner-Typ begegnen würde. Wahrscheinlich müsste ich es bitter bereuen....


    Also Freunde lasst uns zusammen beten und hoffen das sich das Blatt bald wendet und unser Michael irgendwann

    einmal diese ganzen Lügen und Anschuldigungen los wird und die Menschheit Ihn als das ansieht was er war und für

    ewige Zeiten sein wird...der beste, herzensgute und einzigartige Super-Megastar den die Welt je gesehen hat....


    Michael, Du lebst in unseren Herzen weiter....wir vermissen Dich....

    Einmal editiert, zuletzt von Baccara () aus folgendem Grund: Grenzwertigen Satz gelöscht. Solche Äußerungen wollen wir hier nicht lesen!

  • Das Problem ist, dass diese Leute die MJ das alles angetan haben zu mächtig und einflussreich sind, als dass sie wegen einer Doku die von den Medien sowieso wieder runtergemacht wird, verurteilt werden könnten. Eine Doku wird im Endeffekt niemals so einen großen Unterschied machen, was die jetzige Lage angeht, aber sie kann zumindest Leuten, die sich auf die andere Seite einlassen helfen zu erkennen, dass MJ in Wirklichkeit unschuldig ist. Von den Meisten wird sie eh ignoriert werden, einfach nur weil sie pro-MJ ist und viele hater werden sie sich entweder nicht ansehen, oder jedes Detail daraus verdrängen. Es wird immer Leute geben, die gegen MJ sind, da kann man nichts machen, wenn sie selber nichts daran ändern wollen. Aber hoffentlich hilft die Doku vielen Leuten die Augen zu öffnen.


    Mir tut es auch oft weh diese ganzen Lügen über MJ zu hören und es regt einen auf jeden Fall auf, dass Leute das alles auch noch glauben und die Leute, die dafür verantwortlich sind damit durchkommen, aber ich würde ihnen jetzt nicht den Tod wünschen. It´s all for LOVE. Im Endeffekt würde es rein Garnichts bringen. Es würde mehr helfen, wenn diese Leute endlich hinter Gitter kommen. Und, dass sie nicht so wie Conrad Murray trotz Mord schon nach 2 Jahren freigelassen werden. Dadurch würden sich vielleicht weniger trauen lügen über MJ zu verbreiten. Die Meisten von ihnen haben Lebenslänglich verdient, aber es traut sich zurecht niemand an sie ran. Leute die vorhatten den Medien interessante Details zu MJs Feinden oder über seinen Tod usw. zu verraten, sind Tod.


    Ich hoffe aber, dass mit den ganzen Dokus usw. MJs Vermächtnis aufrecht erhalten wird und er nicht in einigen hunderten von Jahren fälschlicherweise als Pädophil oder derartiges in Erinnerung bleibt.

                       "Smile though your heart is aching, smile even though it´s breaking" fs_anon_119087_1588716309.jpg

    Einmal editiert, zuletzt von Baccara () aus folgendem Grund: Grenzwertigen Satz aus Zitat entfernt

  • Und, dass sie nicht so wie Conrad Murray trotz Mord schon nach 2 Jahren freigelassen werden.

    Das ist so nicht richtig. CM wurde nicht des Mordes beschuldigt bzw angeklagt und auch letztendlich nicht wegen Mordes verurteilt, sondern wegen fahrlässiger Tötung. Für einen Mord reichten die Indizien nicht aus. Staatsanwalt Walgren erklärte damals, dass wenn CM wegen Mordes angeklagt worden wäre, es höchstwahrscheinlich zu einem Freispruch geführt hätte und er somit komplett straffrei davongekommen wäre.

  • Und, dass sie nicht so wie Conrad Murray trotz Mord schon nach 2 Jahren freigelassen werden.

    Das ist so nicht richtig. CM wurde nicht des Mordes beschuldigt bzw angeklagt und auch letztendlich nicht wegen Mordes verurteilt, sondern wegen fahrlässiger Tötung. Für einen Mord reichten die Indizien nicht aus. Staatsanwalt Walgren erklärte damals, dass wenn CM wegen Mordes angeklagt worden wäre, es höchstwahrscheinlich zu einem Freispruch geführt hätte und er somit komplett straffrei davongekommen wäre.

    Ich weiß, aber generell ist es klar, dass er MJ diese ganzen Medikamente verabreicht hat, die zu seinem Tod geführt haben. Er hätte die dümmste Person überhaupt sein müssen, wenn das alles nur ein Versehen wäre. Dafür hat er so ziemlich alles falsch gemacht, was man falsch machen kann und ich finde nicht, dass er schon nach 2 Jahren Gefängnis wider hätte freikommen dürfen. Selbst wenn er die kompletten 4 Jahre abgesessen hätte finde ich das trotzdem nicht fair. Er wurde bestimmt von AEG auch dazu gedrängt, aber das ändert nichts daran, dass er MJ letzten Endes umgebracht hat. Meiner Meinung nach hätte er noch sehr viel länger im Gefängnis bleiben müssen.

                       "Smile though your heart is aching, smile even though it´s breaking" fs_anon_119087_1588716309.jpg

  • Er wurde bestimmt von AEG auch dazu gedrängt,

    ich zitiere jetzt zwar Dich, aber ich sage es mal im Allgemeinen. Es gibt die verschiedensten Theorien und das ist auch völlig ok. Wir sollten aber Dinge, die wir vermuten oder glauben, nicht als Fakt hinstellen. Wenn ich es jetzt mal auf Dein obiges Zitat beziehe, wäre es besser zu sagen, ich glaube, er wurde von AEG dazu gedrängt. Das soll nicht kleinlich sein. Aber man muss sich mal überlegen, um was es geht. Hier wird des öfteren behauptet, Leute aus MJs Umfeld seien Mörder. Das ist ein harter und vor allem nicht nachgewiesener Vorwurf. Das sollten wir alle berücksichtigen. Wir alle leiden unter den ganzen Anschuldigungen gegen Michael und sollten nicht selbiges tun, wenn's um sein Umfeld geht, insbesondere nicht, wenn's um so Dinge wie Mord geht.

  • Die Sache mit CM, ist sowieso ein bisschen schwierig… Sollte er Schuldig sein, ist es schwer Beweise dazu zu finden. Denn man vertuscht es sehr gerne. Stecken andere Leute dahinter die Michael Jackson wirklich getötet haben, besitzen diese so viel Einfluss ich denke das CM dann nur eine Marionette war.


    Falls Leute mit großen Einfluss, Michael Jackson tot sehen wollten war CM, ja nur der Mittel zum Zweck deswegen wäre es auch leicht gewesen ihn aus dem Gefängnis zu holen und Beweise verschwinden zu lassen, im Endeeffekt können alle unter einer Decke stecken.


    Der Dokumentations Film, wird hoffentlich auch wirklich gut. Es ist immer gut Leute reden zu hören die wirklich dabei waren und endlich mal sagen was Sache ist. Ich verstehe auch dass nicht immer gesagt wird wer daran teilnimmt, damit keine Beeinflussung oder Einschüchterung von anderen Leuten einwirken können. Falls diese Dokumentation rauskommen würde ich sie mir gerne anschauen… Ich glaube eher die englische Version durch die deutsche Übersetzung teilweise ein wenig verfälscht tfinde und sie etwas anders rüber kommt.

    Meiner Meinung nach, werden ihn fast nur Michael Jackson fans gucken, weil halt einfach andere Menschen nicht so ein großes Interesse daran haben aber ich kann sie auch nicht dafür verurteilen denn wer kein Interesse daran hat oder fest gefahren ist wird sie sicherlich nicht eine vierstündige Doku anschauen, leider. Ich bin aber immer noch begeistert dass es Leute gibt die so viel Einsatz zeigen denn das ist ja auch kostspielig und zeitaufwändig und auch für die Person vielleicht gefährlich, man weiß ja nicht ob sie bedroht werden oder Ähnliches.


    Diese Dokumentation wird nicht die Welt verändern. Denn sie wird nicht an die Person ankommen, die halt dazu beitragen könnten dass die Wahrheit ans Licht kommt. Aber vielleicht schaffen wir es ein paar Leuten sie näher zu bringen und vielleicht selber noch mal andere Version uns an zu hören. Ich freu mich auf jeden Fall drauf und Wünsche mir einfach, dass es eine Dokumentation ist in der nicht an dauernd gesagt wird die Lügen die Lügen die Lügen sondern einfach nur Ware Argumente da sind, die sogar Leute überzeugen würden die sagen ihr seid ja eh nur Fans, ihr glaubt sowieso alles. Denn mit nein die Lügen sowieso kommt man hier auf dieser Welt nicht weit, muss einfach Fakten sprechen lassen. Diese Fakten überzeugen manche und andere wissen dass sie stimmen aber sie wollen es nicht wahrhaben. Wir müssen das einfach akzeptieren respektieren, und einfach versuchen das gute weiter zu tragen in die Menschheit

    “Lies run sprints, but the truth runs marathons" - Michael Jackson

    Gigi JaXon

    fs_anon_551992_1589064993.jpg

    Keep the faith, baby, yea

    Because it's just a matter of time

    Before your confidence will win out

    Believe in yourself no matter what it's gon' take

    You can be a winner

    But you got to keep the faith


  • Er hätte die dümmste Person überhaupt sein müssen, wenn das alles nur ein Versehen wäre

    Das sehe ich schon auch so, so viele Fehler sind schon fast unmöglich. Aber wir wissen es nicht, es könnte auch sein, dass er sich in einer totalen Ausnahmesituation befunden hat, schließlich ging es ja um Michael. Fakt ist nun mal, die ganze Sache ist und bleibt dubios und unerklärlich

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Weiß zufällig jemand, was aus dieser Doku geworden ist? Sie sollte ja laut Artikel am 13. Juni ihre Premiere feiern aber ich finde es ein bisschen komisch, dass man selbst eine Woche davor nichts dazu hört. Die letzten Nachrichten darüber liegen ja schon fast ein halbes Jahr zurück und wenn die Doku wirklich wie geplant am 13.06 gezeigt wird, müsste es mittlerweile doch zumindest mal einen Trailer oder wenigstens weitere Informationen dazu geben. Ich finde schon komisch dass man seit Januar nichts mehr über diese Doku gehört hat, wenn sie wirklich schon in einer Woche Premiere feiern soll:/

                       "Smile though your heart is aching, smile even though it´s breaking" fs_anon_119087_1588716309.jpg

  • Zitat von Lena Jackson

    Weiß zufällig jemand, was aus dieser Doku geworden ist? Sie sollte ja laut Artikel am 13. Juni ihre Premiere feiern aber ich finde es ein bisschen komisch, dass man selbst eine Woche davor nichts dazu hört

    Das würde mich auch mal interessieren, der 13. Juni ist ja schon bald. Wahrscheinlich wird sie, wie so viele angekündigte Dokus, im Sande verlaufen. Sonst hätten sie schon längst Werbung dafür gemacht. Vielleicht haben sich die Arvizos auch nicht bereit erklärt an der Doku teilzunehmen, und somit ist die Doku dann nicht mehr relevant.

  • Zitat von Lena Jackson

    Das würde mich auch mal interessieren, der 13. Juni ist ja schon bald. Wahrscheinlich wird sie, wie so viele angekündigte Dokus, im Sande verlaufen. Sonst hätten sie schon längst Werbung dafür gemacht. Vielleicht haben sich die Arvizos auch nicht bereit erklärt an der Doku teilzunehmen, und somit ist die Doku dann nicht mehr relevant.

    Ja, das ist schon komisch. Ich kann mir nicht vorstellen dass sie diese Doku zeigen ohne es zumindest vorher anzukündigen. Aber andererseits finde ich es auch komisch wenn sie nicht laufen würde, da sie ja ebenfalls nicht gesagt haben, ob sie abgesagt oder verschoben wird...

    Das kam mir schon wie eine relativ große Produktion vor und ich kann mir nicht vorstellen dass sie es links liegen lassen und es nie wieder mit einem Wort erwähnen nur, weil die Arvizos vielleicht keine Lust hatten. Man kann diese Doku trotz allem mit Leichtigkeit auf die Beine stellen und andere Dokus wie Square One haben es ja auch ohne Jordy geschafft und sind trotz allem genial. Man wird auch ohne die Arvizos merken, dass MJ unschuldig ist, es gibt genug Beweise, Fakten, Zeugen und Material, mit dem sie Arbeiten können. Die Arvizos wären zwar die letzten 0,1% die noch fehlen würden um wirklich ein für alle mal klarzustellen, dass MJ unschuldig ist aber ich denke mal diese Leute wären ziemlich naiv gewesen, alles nur von ihrem Auftritt abhängig zu machen und haben bestimmt damit gerechnet, dass sie sich höchstwahrscheinlich nicht dazu einverstanden erklären werden, auszusagen. Ich meine, als ob Janet nachdem sie das alles getan hat um MJ zu zerstören jetzt auf einmal an die Öffentlichkeit geht und alles zugibt. Einer kriminellen oppertunistischen Mutter die ihr Krebskrankes Kind dazu ausnutzt, Geld zu erpressen und so mit ihren Kindern umgeht traue ich nicht zu, auf einmal die Wahrheit zu sagen und dadurch vielleicht sogar eine Klage zu kassieren. Und Gavin und Star haben damals schon in Neverland randaliert, wenn MJ grad nicht zu Hause war, sich in den Weinkeller geschlichen, Pornos angeschaut, Sachen kaputtgemacht, Angestellte "nur so zum Spaß" mit einem Messer bedroht und wenn man sich dann noch ihre Mutter ansieht und was für einen Einfluss ihre Erziehung auf ihre Kinder hatte denke ich wirklich nicht, dass sie mit dem Alter großartig besser geworden sind, vielleicht sogar schlimmer, aber das ist nur Spekulation. Jedenfalls denke ich dass die Arvizos die Letzten sind, die MJ helfen werden. bei Jordy könnte ich es noch kommen sehen, weil er wirklich Schuldgefühle hat und MJ im privaten verteidigt aber bei den Arvizos eher nicht.


    Jedenfalls denke ich das es fast schon egal ist ob die Arvizos dabei sind oder nicht. Es wäre natürlich schön und das Letzte Stück was noch fehlen würde aber diese Leute haben alles andere was man für eine gute Doku zu dem Thema braucht und können seine Unschuld auch so beweisen, die Fakten sprechen für sich. Deswegen denke ich nicht, dass es daran liegt. Ich finde es komisch das sie dann nicht wenigstens gesagt haben, dass die Doku nicht stattfindet, wenn dem so ist, und einfach nichts sagen. Das macht für mich irgendwie keinen Sinn aber andererseits müssten sie ja auch schon längst Tickets für die Premiere verkauft haben und der ein oder andere Artikel wäre darüber sicher aufgetaucht. Ich hoffe zwar, dass sie trotzdem noch kommt, hab aber nicht mehr so das Gefühl, dass das zumindest momentan noch was wird. Genauso wie bei Taj müssen wir hier wohl noch länger warten:/

                       "Smile though your heart is aching, smile even though it´s breaking" fs_anon_119087_1588716309.jpg

  • Zitat von Lena Jackson

    Ich kann mir nicht vorstellen dass sie diese Doku zeigen ohne es zumindest vorher anzukündigen

    Ich leider schon. Es gibt einige angekündigte Dokus hier im Forum, wo man später nie wieder etwas drüber gehört hat. Natürlich brauchen sie die Arvizos nicht um eine gute Doku zu machen und Michael zu rehabilitieren. Bin mir nicht mal sicher, ob ich die in der Doku überhaupt sehen will. Denn dafür würden sie womöglich noch Kohle kriegen, und ich gönne denen keinen müden Cent. Vielleicht können sie den Termin nicht halten und sie kommt zu einem späteren Zeitpunkt, aber viel Hoffnung hab ich da nicht.

  • Naja ich denke jedenfalls nicht, dass die Arvizos sich darauf eingelassen haben. Ich würde die Doku trotzdem sehen, weil es ja um MJs Unschuld geht und sie (bis auf die Arvizos) ja bestimmt gut wird und gute Absichten hat. Solche Leute gibt es bedauernswerterweise in vielem MJ Dokus und man kann nicht verhindern, dass sich da immer wieder mal ein geldgieriger Verräter reinschleicht und muss es dann wohl oder über einfach ausblenden.


    Ich würde das jedenfalls sehr schade finden, wenn die das jetzt so ohne weiteres einfach abblasen und noch nicht mal in irgendeiner Form sagen, dass die Doku nicht mehr kommt oder zumindest verschoben wird, damit man es dann wenigstens weiß und sich nicht als fragt, was jetzt draus wird und ob da vielleicht noch was kommt oder nicht. Aber das hört sich wirklich nicht so vielversprechen grade an und ich finde es schade wenn Leute Dokus ankündigen und dann einfach so ohne ein weiteres Wort darüber dann doch nichts mit passiert. Finde ich schon komisch alles, wenn sie wegen Corona verschoben worden wäre, hätten sie es sicher gesagt und wenn sie stattfinden würde, hätten sie das sicher auch gesagt. Irgendwie kommt es mir grade auch am wahrscheinlichsten vor, dass sie sie doch nicht zeigen..

                       "Smile though your heart is aching, smile even though it´s breaking" fs_anon_119087_1588716309.jpg