Michael Jackson Theorien

  • Wir haben dafür schon Threads, die da heißen "Sind das Beweise????" Part 1 und Part 2, wäre super, wenn das dort auch weiter geführt werden würde. :hmhm:

    Ausserdem wäre es schön gewesen, wenn nicht nur eine Aufforderung kommt, sondern auch mal selber was geschrieben wird.

    Ganz ehrlich :schulter: ich verstehe gar nicht was es uns mit dem Satz sagen will :spion2: welche Theorien worüber sind denn gemeint:was:


    Obwohl - moment, ich hab da eine Theorie:

    Man stelle sich vor, dieser Thread hier bleibt eine Woche bestehen und wird dann wegen fehlender Information und Beteiligung geschlossen, um dann eine weitere Woche später gelöscht oder ins Archiv verschoben zu werden:schrank:


    Sorry, aber THEORETISCH ist das Teil hier unnütz oder :tonne:

    "Alles was Spaß macht, ist entweder illegal, unmoralisch oder macht dick :aha:"

    "Wer lesen kann, ist klar im Vorteil"

  • Hallo ihr Lieben!:gruß:


    Für mich wäre es wirklich eine sehr gute Idee!:lg::dafuer:

    Vielleicht wäre es ja doch mal interessant über Michaels Theorien zu sinnieren? :moonwalker:<3:mjmw:



    "Michael Jackson hat uns ein schweres Erbe hinterlassen."


    Das ist meine Theorie:

    Michael Jackson hat mehr Fans, die an seiner Unschuld glauben als an seiner Schuld.


    Diese Behauptung allein könnte schon einen Glaubenskrieg auslösen, anstatt einen friedvollen Weg mit effektiven Lösungen, die zu einem lohnenswerten Ziel führen, zu finden.


    "Meine Fans sind Aktivisten, sie werden mit dir kämpfen, um mich zu verteidigen."

    Theorie und Zitat von Michael Jackson


    Hat er recht? Werden wir weiter für seine Gerechtigkeit kämpfen, bis zum bitteren Ende, um sein geistiges Erbe zu erhalten? Oder werden wir vorzeitig aufgeben und ihn und sein Erbe den Hassern überlassen? Dann haben auch wir verloren.

    Das Forum ist auch eine Stimme an die Öffentlichkeit, um seine Botschaften und den Sinn seiner Arbeit herauszufinden und weiterzuverbreiten. Ich denke, er hätte es auf jeden Fall verdient, wenn man bedenkt, was er alles für unsere Welt und Menschheit getan hat. Wir wollen doch nicht, dass sein wahres Bild als "guter Mensch" verblasst? Wo er sich doch stetig für arme und kranke Kinder und Familien eingesetzt und sie auch finanziell unterstützt hat. Sogar Menschen, die in der Gesellschaft keine Stimme hatten, eine Stimme gegeben hat und ihnen damit auch bessere Zukunftsperspektiven ermöglicht hat. Damit hat er diese Welt garantiert um einiges besser und heller für viele Menschen gemacht.



    Wie kann das sein?


    Habe im Radio gehört, dass eine Umfrage auf der Straße nach Michael Jackson kein gutes Ergebnis gebracht hat.

    Laut Aussage, wächst eine Generation nach, die kaum noch etwas über ihn wissen oder ihn schon gar nicht mehr kennen. Das finde ich sehr erschreckend. Also ist es nicht gut, ihn weiter verdrängen zu lassen, um ihn nicht zuletzt ganz aus der Geschichte zu tilgen.


    Aktivisten sind niemals passiv und geben niemals auf!:gruppenk::lolrunde::hkuss:




    "Wir haben unseren Müll, unsere Kriege und unseren Rassismus in sämtliche Winkel der Welt getragen.

    Wir müssen anfangen aufzuräumen und damit in unseren eigenen Herzen und Köpfen beginnen, denn von dort kam die Vergiftung unseres Planeten. Je eher wir uns ändern, desto einfacher wird es sein, unsere Liebe für unsere Mutter Erde zu empfinden und die Liebe, die sie uns so freigiebig zurück gibt." Michael Jackson


    "Das Leben ist die Heilung des Lebens selbst und das Beste was ich für die Welt tun kann, ist es, ihr sie liebendes Kind zu sein." Michael Jackson


    "Die Energie liegt im Glauben.
    Es ist nur eine Frage der Zeit und du kannst ein Gewinner sein."
    "But You got to Keep the Faith"


    :pp::herz::herz::herz: Michael Jackson :herz::herz::herz:

    4 Mal editiert, zuletzt von Angel-smile ()

  • Laut Aussage, wächst eine Generation nach, die kaum noch etwas über ihn wissen oder ihn schon gar nicht mehr kennen.

    Ich weiß nicht, wie repräsentativ so eine Umfrage ist und ob es nicht sogar auch aufs Land ankommt. Hier in DE erlebe ich das ähnlich, fühlt sich zumindest so an, aber ich kenne definitiv wenige Kinder und Jugendliche.

    Online jedoch zeigt sich ein ganz anderes Bild. Gerade bei Pinterest, Insta und vermutlich auch TikTok und co. gibt es so viele vor allem junge Fans. Also Mädels 13, 14 Jahre alt. Ich habe oft die, mit denen ich mal geschrieben hab gefragt wo sie herkommen und wie alt sie sind. Meistens war es USA, Südamerika oder Asien, und die meisten waren 13 - max. 20 Jahre alt. Ich erlebe es also schon so, dass doch eine reichliche Fan-Gemeinschaft nachwächst und da ist auch alles dabei von "finden ihn nur heiß" bis hin zu Faszination zu seiner Musik, Videos und tiefe Anerkennung zu allem was er gesellschaftlich und sozial geleistet hat.


    Und was ich auch bemerke: Diese junge Generation ist ziemlich "unabhängig". Die halten die Medien generell für wenig vertrauenswürdig und recherchieren viel selbst und bilden sich eine eigene Meinung. Klar, ob dann eine "Recherche" bei Facebook soviel sinniger ist, sei dahingestellt, aber ich denke, ihr wisst was ich meine ;)

    Das war denke ich noch in meiner Generation und erstrecht der meiner Eltern anders. Sehr viele haben eben genau das aus der Presse geglaubt.


    Dazu kommt, dass man heute wohl nicht verrückt und außergewöhnlich genug sein kann, daher haut es heutzutage wohl auch niemanden mehr um, wenn jemand von Schwarz zu Weiß wurde. Ich meine in dem Sinne, dass das für die jugendlichen Fans scheinbar keine Rolle spielt, unwichtig ist im Vergleich zu dem was Michael ausgemacht hat und daher auch nicht viel diskutiert wird. Was ja auch so ist.