Jennifer Batten verteidigt Michael gegen üble Gerüchte

  • Jennifer Batten hat letzte Woche die Anschuldigungen von Gene Simmons (Mitglied er US-Rockband KISS) gegen Michael Jackson scharf zurückgewiesen. In einem Interview im Februar 2010 hat Simmons "Classic Rock" erzählt, daß ein musikalischer Freund eine Michael Jackson Tournee verlassen hatte, nachdem er gesehen haben soll, wie kleine Jungs aus dem Hotelzimmer von Michael Jackson kamen.


    Aber Batten, die schon drei Welttourneen mit Jackson erlebte, sagte daraufhin, niemand habe eine Tour verlassen, nachdem diese losging. Die Behauptungen des KISS Mitgliedes sind nicht richtig!


    Batten: "Nummer 1: Es ist nicht wahr. Nummer 2: Ich denke, es war jemand, der gefeuert wurde. Jemand der mit seiner Entlassung nicht zurechtkam und nun falsche Geschichten erzählt."


    Batten erklärte, daß nur zwei Musiker in der Vergangenheit gefeuert wurden und sie konnten gehen, "eine Woche bevor die Tournee losgehen sollte". Das würde bedeuten, daß diese gekündigten Musiker niemals in den Hotels etwas gesehen haben können.


    Die Musikerin hat auch die Medien kritisiert, da diese immer wieder falsche Meldungen verbreiten. Nach Jacksons Tod sagte sie: "Sie sind für zwei oder drei Stunden respektvoll. Und dann werden sie wieder zu einem Tabloid-Festival...Es geht nur um´s Geld, nicht um die Wahrheit. Menschen können sehr kalt sein."


    Quelle: sawfnews.com & JAM-FC

  • daß ein musikalischer Freund eine Michael Jackson Tournee verlassen hatte, nachdem er gesehen haben soll, wie kleine Jungs aus dem Hotelzimmer von Michael Jackson kamen.


    ach was????? da verlässt einer eine tour, von der andere träumen, weil jungs aus michaels zimmer kamen? wie bekloppt ist das denn bitte :vogel:????? es waren in 90 prozent der fälle kinder in michaels nähe! und das hat nichts zu bedeuten gehabt, nie und zu keiner zeit. da kommt doch wieder der gedanke, dass man die eigenen schmutzigen gedanken auf die anderen überträgt. :grummel:


    Ich denke, es war jemand, der gefeuert wurde. Jemand der mit seiner Entlassung nicht zurechtkam und nun falsche Geschichten erzählt."


    ...und sich die kohle, die ihm durch den rauswurf entgangen ist, von einem billigen schmieren-blatt hat zahlen lasssen!


    Nach Jacksons Tod sagte sie: "Sie sind für zwei oder drei Stunden respektvoll. Und dann werden sie wieder zu einem Tabloid-Festival...


    das wird nie aufhören. :flenn: umso schöner, dass es menschen wie jennifer gibt, die für michael in die presche springen und die wahrheit erzählen! :snüf:

  • für den Fall, dass jemand der Meinung ist,
    wir sollten nicht nur unseren Unmut über die entsprechenden Artikel zu Michael kundtun, :meckern:
    sondern uns auch mal bedanken wenn jemand zu ihm steht :danke:
    hier gibt es in diesem Fall eine Möglichkeit dazu :clapping:


    http://www.batten.com/Contact-Us/

    ____________
    z.cdbutn6w8aa469pibul9.jpg


    "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~