Beiträge von Remember MJ

    Jury weist Klage von Michael Jacksons Familie ab


    Im Prozess um den Tod von Popstar Michael Jackson sehen die Geschworenen keine Fahrlässigkeit beim Konzertveranstalter AEG Live. Jacksons Mutter Katherine hatte das Verfahren angestrengt.


    Der Konzertveranstalter AEG Live muss nicht für den Tod von Michael Jackson zahlen. Nach fünfmonatigem Zivilprozess sprachen die Geschworenen AEG am Mittwoch (Ortszeit) von dem Vorwurf frei, durch sein Drängen auf eine Tournee mitverantwortlich am Tode des Popstars zu sein. Jacksons Mutter Katherine hatte den Prozess angestrengt.


    Jackson war am 25. Juni 2009 inmitten der Vorbereitungen für eine Konzerttournee im Alter von 50 Jahren an einer Überdosis des Narkosemittels Propofol gestorben.


    Mehr in Kürze


    Quelle: http://www.welt.de/vermischtes…-Jacksons-Familie-ab.html / http://www.ghosts-of-neverland-forum.com

    Oh ha...was habt ihr denn da schönes gefunden :stern::huch:


    Wenn ich da jetzt zu schlage dreht mein Bär gleich ganz durch :wäh:
    Er muß sich ja schon Michael mit mir im Bett teilen. Kuschel doch jede Nacht mit ihm :huch1:
    ....der arme...aber...Michael war nun mal vor ihm an meiner Seite....
    Nur jetzt so in Lebensgröße auf der Wand gleich neben der Küche????.....könnt mir ja schon gefallen


    überlegende und verzückte Grüße
    RMJ

    Habe auch noch was dazu gefunden:


    Amerikanerin verlangt von Jackson-Familie eine Milliarde Dollar Entschädigung



    San Diego (dts Nachrichtenagentur) - Die angeblich langjährige Affäre des verstorbenen "King-of-Pop", Kimberly G., hat aus Jacksons Vermögen eine Milliarde Dollar gefordert. Das berichtet das Promiportal Tmz.com. Der Sänger soll persönliche Details aus ihrem Leben in seinen Liedern, die auf Alben wie "Off the Wall", "Thriller", "Bad", "Dangerous" und seinem Greatest Hits Album "Number Ones" erschienen sind, verwendet haben.


    Die wegen Diebstahl und Einbruch verurteilte Amerikanerin war sauer, als Michael Jackson ihre persönlichen Geheimnisse in seinen Liedern besang. Er versprach ihr angeblich die Rechte an den Songs zu überlassen. Sie war geschockt, als Jackson starb und sie von seinem Vermögen ausgeschlossen wurde. Das Verhältnis zwischen den beiden soll 1979 begonnen und sich über mehrere Jahr hingezogen haben.
    Quelle: http://www.loomee-tv.de/2012/0…rde-dollar-entschadigung/


    Ach übrigens hatte ich schon erwähnt, daß ich 16 Kinder von Michael habe?
    (zwar nur beruflich, aber...)
    Der schuldet mir seit 23 Jahren Alimente
    kopfschüttelnde Grüße
    RMJ


    Ja die Übersetzungen sind echt der Brüller...lach mich auch immer halb tot wenn ich da mal reinschaue


    Sorry für :ot: und :ks: , aber www.ioffer.com ist ein wenig mit Vorsicht zu geniessen. Ich weiß, die Angebote dort und die Schnäppchenpreise sind sehr verführerisch, es gibt dort aber viele Plagiate aus China und Warenbetrüger, bei denen man ziemliche Schwierigkeiten mit dem Zoll haben kann, schlimmstenfalls droht sogar eine Strafanzeige.


    Also bisher habe ich da nur gute Erfahrungen gemacht und auch noch keine Probleme mit dem Zoll gehabt.
    Denke man muß wie bei anderen Seiten dort genau so aufpassen.
    Schwarze Schafe gibt es überall.

    Die Jury im Prozess gegen Michael Jacksons früheren Leibarzt hat ein Urteil gefällt, wie der US-Sender CNN am Montag berichtete.
    Es sollte noch am Montag (Ortszeit) im Beisein des Angeklagten verlesen werden. Nach CNN-Informationen könnte dies um 13.00 UHR Ortszeit (22.00 UHR MESZ) erfolgen.


    Der Herzspezialist Conrad Murray (58) ist wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Im Falle eines Schuldspruchs drohen ihm bis zu vier Jahre Haft. Jackson war im Juni 2009 an einer Überdosis des Narkosemittels Propofol im Mix mit anderen Medikamenten gestorben.


    Die zwölf Geschworenen hatten am Freitag ihre Beratungen aufgenommen und am Montagvormittag fortgesetzt. Sie mussten ein einstimmiges Urteil fällen. Der knapp sechswöchige Prozess mit Aussagen von 49 Zeugen war am Donnerstag zu Ende gegangen.
    Quelle: diepresse.com / Ghosts of Neverland


    Anmerkung:
    Na da bin ja mal gespannt wie das denn ausfällt.
    Gefühlsmäßig liegt es ja wohl auf der Hand.
    Aber egal wie es auch sein wird.
    Der Alptraum hat ein Ende.....

    Es sieht nicht gut aus für Dr. Conrad Murray. Der frühere Leibarzt von Michael Jackson gerät im Prozess immer mehr in die Defensive. Seine Verteidiger rudern weiter zurück - auch um sich selbst aus der Schusslinie zu bringen.


    Im Prozess gegen den früheren Leibarzt von Popsänger Michael Jackson müssen sich jetzt die Verteidiger verteidigen. Richter Michael Pastor setzte das Verfahren vor dem Landgericht in Los Angeles gestern bis Mittwoch aus, nachdem die Staatsanwaltschaft einen zentralen Punkt der Anwälte von Dr. Conrad Murray zunichte machte. Wie berichtet, hatte Murray-Anwalt Ed Chernoff bereits zu Beginn des Verfahrens Ende September der Jury erklärt, Jacksons Tod am 25. Juni 2009 sei selbstverschuldet gewesen und gehe nicht, wie die Anklage behauptet, auf schweres Fehlverhalten Murrays zurück.


    Der Künstler habe in der Nacht vor seinem Tod auf einen Schlag erst acht Tabletten des Schlafmittels Lorezapam genommen und sich dann, in Abwesenheit Dr. Murrays, eine Überdosis des Narkose-Präparates Propofol verabreicht; wahrscheinlich habe er es getrunken. Die Behauptung der oralen Einnahme des milchigen Propofols nahmen Chertoff und seine Kompagnon Michael Flanagan bereits Ende vergangener Woche ohne weitere Angaben von Gründen zurück.


    Neue Untersuchungsergebnisse zu Michael Jacksons Blut
    Als gestern die Anklage neue amtsärztliche Untersuchungsergebnisse über die chemische Zusammensetzung des Blutes und des Mageninhalts von Jackson vorlegte – Tenor: größere Konzentrationen des Schlafmittels Lorezapam wurden nicht gefunden – ruderten die Murray-Juristen erneut zurück. Sie verlangten nach einer Unterbrechung, um die Ergebnisse studieren zu können.


    Den anfangs erhobenen Vorwurf, Staatsanwalt David Walgren spiele falsch, in dem er nachträgliche Resultate nachreiche, kassierten Chertoff und Murray kurz darauf auch ein. Am Mittwoch wird nun voraussichtlich der letzte Zeuge der Anklage gehört. Dr. Paul Shafer gilt als Propofol-Experte. Danach will die Verteidigung ihre Entlastungszeugen präsentieren, darunter ehemalige Patienten Murrays.
    Quelle: derwesten.de / Ghosts of Neverland

    Dann musste Blanket wohl auch ins Phantasialand "gezwungen" werden, der arme Kleine ......


    Also das glaube ich weniger.
    So weit ich bei Exclusiv mitbekommen habe, hatte er panisch die Achterbahn verlassen.
    Hat ihm wohl nicht so gefallen.
    Den Bericht dazu kann man morgen nochmal bei Exclusiv Weekend sehen.


    Ich arbeite ja mit Kids und möchte mal meine Meinug zu dem Ausdruck sagen.
    Man kann ganz klar erkennen, daß er sich nicht wohl fühlt auf der Bühne.
    Liegt aber meiner Meinung nach an dem ganzen Rummel zur Zeit.
    Er ist für meine Begriffe noch viel zu jung, um damit umgehen zu können.
    Kann nur hoffen, daß Kathrin ihn nicht noch mehr in die Öffentlichkeit drängt.
    Das bekäme der kleinen Seele gar nicht gut.
    Paris und Prince sind da schon viel reifer.


    Liebe Grüße
    RMJ

    Habe gerade folgenden Bericht gefunden:


    Jackson-Tochter tritt in Thriller-Jacke auf
    Beim Tribute-Konzert für den King of Pop traten seine Kinder auf.
    42.670.692
    Bei der Show mit dem Titel „Michael Forever“ im walisischen Cardiff waren Jacksons Kinder mit dabei: Blanket, Paris und Prince Michael wohnten der großen Gedenk-Show bei.


    Tochter Paris (13) trug dabei eine Nachbildung der legendären Thriller-Jacke ihres Vaters. Jackson hatte im Original der Jacke im Video zu seinem legendären Hit "Thriller" mit den "Zombies" getanzt.


    Ebenfalls mit von der Partie in Cardiff: Christina Aguilera, Smokey Robinson, Gladys Knight und Leona Lewis. Beyoncé wurde per Video zugeschaltet. Moderiert wurde die Veranstaltung von Schauspieler und Sänger Jamie Foxx.


    Auch die Black Eyed Peas hatten sich angekündigt, die Band sagte ihren Auftritt allerdings, ohne Gründe zu nennen, kurzfristig ab.


    Das Konzert hatte bereits im Vorfeld einen Familien-Streit ausgelöst. Während Jacksons Kinder und die Geschwister La Toya, Tito, Marlon und Jackie dabei sein wollten, hatten sich Janet, Jermaine und Randy Jackson von dem Event distanziert.
    Quelle: http://www.oe24.at/musik/pop-r…riller-Jacke-auf/42670430


    Anmerkung:
    Ehrlich gesagt, habe ich den Eindruck, daß Blanket zu dem Auftritt gezwungen wurde.
    Er sieht alles andere als Glücklich aus.
    Armer kleiner Kerl....

    Hallo Ihr Lieben,


    bis jetzt habe ich mich zu dem Thema Prozess noch nicht geäußert.
    Ehrlich gesagt, vermeide ich es auch alle Details mitzubekommen.
    Nur ein paar kleine Infos die ich auch bei Ghosts of Neverland poste.
    Es ist viel zu schmerzhaft für mich und vorallem regt mich diese Quacksalber eh nur auf.


    Ich möchte trotzdem mal meine Meinung hier kund tun.
    Egal was da auch erzählt wird, es bringt uns Michael nicht wieder.
    Die ganze Wahrheit werden wir wohl eh nie erfahren.
    Ich hoffe nur, daß dieser Quacksalber seine Strafe bekommt.
    Eines möchte ich Euch noch sagen,
    vor Gericht bekommt man nur ein Urteil, aber keine Gerechtigkeit.


    Wünsche Euch allen in diesen Tagen viel Kraft und Michael im Herzen.


    with L♥O♥V♥E♥
    RMJ

    Habe hier auch noch etwas zu dem Thema gefunden:


    Weitere Show für Michael Jackson geplant
    Michael Jackson soll noch ganz lange in Erinnerung bleiben. Das wünschen sich zumindest seine Geschwister Rebbie und Tito Jackson. Mit Produzent David Gest planen sie deshalb zu Ehren ihres verstorbenen Bruders eine Show, mit der sie im nächsten Jahr auch durch Europa touren wollen. Begleiten wird sie unter anderem die US-Gospel-Sängerin Deniece Williams, eine Freundin der Familie.


    „Der Großteil der Show werden Erinnerungen und Geschichten über Michael sein, von der die Öffentlichkeit noch nie gehört hat“, sagte Gest. Die Tour mit Namen ‚A Jackson named Michael: Remembering a legend’ soll im März 2012 starten. In der Show bekommt das Publikum sogar die Möglichkeit, selbst Fragen zu stellen.


    In den nächsten Wochen sollen endlich die Umstände von Jacksons Tod geklärt werden. Dr. Conrad Murray, der Arzt des Superstars, steht in diesem Monat wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht. Ihm wird vorgeworfen, dem „King of Pop“ im Juni 2009 eine tödliche Dosis Propofol gegeben zu haben.


    Bei einem Gedenkkonzert in Cardiff am 8. Oktober werden aber erstmal Künstler wie Beyoncé Knowles, Christina Aguilera und Cee Leo Green die besten Songs vom verstorbenen Michael Jackson singen. Allein sein Name und seine Songs reichen anscheinend schon, um noch immer viele Fans zu solchen Großveranstaltungen anzuziehen.


    Quelle: http://www.saw-musikwelt.de/www/pop/start.php?musiknews,4199 / Ghosts of Neverland

    Bin mir nicht sicher, ob das Thema hier richtig ist.
    Ansonsten bitte verschieben liebe Shi!!!


    Man behind the Myth
    Who was Michael Jackson really? Michael Jackson's work, life and his "troubles" are not what you thought they were.
    Jackson was used and abused relentlessly by a media gone mad because any mention of his name drew crowds and cash.
    Learn the truth of who Michael Jackson really was as we take a look at the story behind the myth.


    Leider kann ich hier nur den Link zum Video posten
    http://www.vimeo.com/28381782


    Quelle: vimeo / Ghosts of Neverland


    Finde diesen Bericht gut gemacht.
    Erinnert mich wieder stark an Michaels Botschaft.....
    Wir sollten danach leben und etwas in der Welt bewegen.


    Dazu fällt mir noch ein passender Spruch ein:
    Es gibt nur einen Grund etwas zu verändern
    Du hälst es einfach nicht mehr aus
    Nimm die Klage aus dem Mund in die Hand


    with L.O.V.E.
    RMJ

    Universal bringt Jackson-Doku Anfang November nach Deutschland


    Universal Pictures Germany bringt am 3. November die Musikdoku "Michael Jackson - The Life of an Icon" auf DVD und Blu-ray in den deutschen Handel. Unter der Regie von Andrew Eastel und produziert von Michael Jacksons engem Freund aus Kindertagen, David Gest, bietet "The Life of an Icon" neue Einblicke in Michaels frühe Jahre bei den Jackson 5, seinen Aufstieg zum internationalen Solokünstler bis zu den letzten Momente vor seinem plötzlichen Tod im Jahr 2009.


    "Michael Jackson: The Life of an Icon ist ein wirklich bemerkenswerter Film, der den wahren Charakter, Witz und die Empfindsamkeit meines Sohnes einfängt. Produzent David Gest nimmt einen mit auf eine emotionale Achterbahnfahrt, die das Publikum zu Tränen rühren wird und wirklich verständlich macht, wer der Mann hinter der Musik war und ist", schwärmt Michaels Mutter Katherine höchstselbst.


    Produzent David Gest ergänzt: "Ich habe versucht, Michael in einem einzigartigen Licht zu präsentieren. Während der vergangenen 15 Monate bin ich um die Welt gereist und habe Menschen interviewt, die von größter Bedeutung für Michaels Leben waren. Ich glaube, dieser Film wird zu gleichen Teilen unterhalten und darüber aufklären, wer der echte Michael Jackson war.


    Universal Pictures International Home Entertainment wird zu einem späteren Zeitpunkt nähere Details zu einem speziellen Michael-Jackson-Fan-Event bekannt geben, mit dem die Veröffentlichung der DVD und Blu-ray gefeiert wird.


    Quelle: VideoMarkt / Ghosts of Neverland


    Anmerkung:
    Na den Termin werde ich mir mal vormerken !!!

    Naja, obwohl..n bisschen treudoof schaut sie schon aus der Wäsche, oder? Aber Augen sind wirklich schwer

    Total cool, remember! Ich hab durch meinen Sport damals immer mit zuschneiden müssen, wenn es um die Kostüme ging. War früher beim Rollkunstlaufen, also in der Art so ähnlich wie Eislaufen. Aber noch schlimmer als das Nähen und immer wieder anpassen :laberlaber: (legger Stecknadeln inne Rippen :boese: ), war das Sticken. Wir haben die Pailetten (?!) selber angesetzt und da die Kostüme teilweise 2- bis 300 Stück hatten, haben sie anschließend mit dem tollen Glanz von den zerstochenen Finger der Anfänger abgelenkt.


    Ja das mit den Pailetten kenne ich noch aus meiner aktiven Zeit als Designerin, Ist `ne Höllenarbeit und geht echt auf die Finger. :püüh3: Dafür sieht das Ergebnis aber schon toll aus. :daumen:
    Falls Du mal einen Rat brauchst oder eine Idee, kannst Du Dich gerne an mich wenden. Es gibt ja manchmal so kleine Kniffs und Tricks. :wolke1:


    with L.O.V.E.
    RMJ