Beiträge von Claire de lune

    Sind das gute Nachrichten. Ich freu mich total für uns alle. :gruppenk:
    :danke: dafür.


    Die DVD wurde aus Michael`s persönlicher VHS-Kopie hergestellt und den Jumbotrons während des Konzerts. Das Filmmaterial wurde erst vor kurzem ausgegraben und ist die einzige bekannte Kopie der Show. Die Visuals wurden restauriert und die Audio-Qualität erweitert, so dass Fans die Aufregung des berühmten Nacht gemeinsam erleben können


    :juhu::juhu::juhu: Das hört sich so verdammt gut an. :wolke1: Gut dass :herz: Michaelchen :herz: immer seine eigenen Kameras hatte. Ich finde es toll , dass es dieses Konzert ist. Dadurch wird Michaels Bezug zu und seine Verehrung für Lady Diana noch mal betont. Auch wenn "Dirty Diana" leider nicht dabei sein wird. Ich glaube, es war ihm eine ganz, ganz große Ehre vor ihr aufzutreten und das zu sehen wird der Hammer werden. :stern:
    Ich bin soooo gespannt :ungeduldig::ungeduldig::ungeduldig: Aber die Zeit vergeht ja eh wie im Flug, von daher ist es ja nicht mehr lange bis zum 18. September. :kicher:


    Weiß schon jemand was uns dieses außerordentliche Vergnügen kosten wird?? :klapper:

    Hier ein kleiner Ausschnitt aus dem Interview:


    http://piersmorgan.blogs.cnn.c…-him/?hpt=pm_mid&tw_p=twt


    Jetzt weiß ich auch wieder wieso mir das so bekannt vorkommt. Ich hab das hier vor kurzem auf Youtube gesehen.


    http://www.youtube.com/watch?v=WQZOMdLr6Xg


    Dieses IV ist 5 Monate nach Michaels tragischem Tod und ich konnte das gar nicht verstehen, wie sie nach so kurzer Zeit wieder so fröhlich rüberkommen können. :was: Nur 5 Monate, da hab ich tiefste Trauer getragen und die Welt nicht mehr verstanden. :stuhl:
    Das ist doch sehr ähnlich zu dem von gestern, oder? Mal abgesehen von den Erkenntnissen um Murray. Die Beweihräucherung von Joe find ich auch fürchterlich. Anstatt Michaels Mut, dieses Tabu zu brechen, zu würdigen fallen sie ihm in den Rücken was den Punkt betrifft.
    Sie unterscheiden sich schon sehr von Michael. Was hat er das nur alles ausgehalten :was:

    :danke: Euch,
    ich erinnere mich jetzt wieder an die Doku." Prince versus MIchael". Ich hab mich damals auch sehr geärgert und auch jetzt wieder in dem kurzen Vid. Michael wird irgendwie subtil lächerlich gemacht und Prince wird herausgehoben. Das mochte ich schon damals nicht.
    Mal abwarten, obs wirklich dieselbe Dok. ist.
    :gruppenk:

    :danke: Tanzmaus,
    das sieht doch gut aus. Ich weiß nur nicht was "Doctor Prince & Mister Jackson" ist und meint :was:
    Da gehen meine Sensoren auf" Hab Acht Stellung" :??:
    Aber "The Wiz" im TV finde ich extrem toll. Das gabs doch noch nie oder? Ich finde es total süß und Michael ist doch unbeschreiblich gut in dem Film. "You can't win" :sonne: " Ease on down the road" :moonwalker: Ich liebe diesen Film. Das gehört zu seiner Geschichte und zu seinem Erfolg. Wenn es auch verrissen wurde wie so Vieles. :wolke1: Er war ein unglaublicher Kämpfer und er hat Grandioses bewegt. :herz: Michael :herz: I love you :kiss:

    Boah, :scham1:


    Berliner Zeitung = Zynismus pur.


    In "gewisser kleiner Weise" mögen sie vielleicht Recht haben, trotzdem bezweifle ich sehr stark, dass sie überhaupt wissen wovon /worüber sie reden, bzw, schreiben. Sie verstehen die Fan Seele und ihre Sehnsucht nicht und kennen auch die Zusammenhänge überhaupt nicht.
    :fresse:

    Ich glaube, Lena Du meinst die Peretti Doku, "Michael Jackson, die ganze Wahrheit" , Michael Jackson -What really happened.
    Ganz furchtbare verleumderische und sensationsreißerische "Doku" in der u. a. auch die Dimond zu Worte kommt. :devil:
    Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass diese verlogene "Doku" wieder mit dabei sein wird. ARTE wird doch vielleciht auch dazulernen, oder? Ich hoffe es und die Hoffnung stirbt zuletzt. :wolke1:
    Falls aber doch, dann sind die schlicht lernresistent und gehören einfach ausgeschaltet, im TV mein ich. :nix:

    Ich habe heute diese Petition per mail bekommen. Möchte Euch bitten da mitzumachen. Das Thema ist sehr wichtig, wie ich finde. :bitte:


    Es war auch das Thema meiner Tochter beim MSA (Mittlerer Schulabschluss) für die Prüfungspräsentation vor Kurzem.
    "Die Überfischung der Meere und die Folgen".
    Seitdem sie sich damit wochenlang beschäftigt hat, die Zusammenhänge sehr gut dargestellt und ihre Präsentation an mir mehr als einmal geprobt hat, gibts bei uns keinen Fisch mehr und auch keine Meeresfrüchte. Selbst nichts "MSC" Zertifiziertes.
    Greenpeace hat vor Kurzem auch einen neuen Bericht zu diesem Thema herausgegeben. Demnach sind nur noch Karpfen und Forelle bedenkenlos zu essen. :stuhl:


    Hier also die mail mit den links..


    Liebe Freundinnen und Freunde,
    Unsere Ozeane sterben -- geschwächt von Verschmutzung und der Zerstörung industrieller Fischerei. Doch in den nächsten 72 Stunden könnte ein neuer Rettungsplan beschlossen werden. Mächtige Nationen versuchen, ihn von der Tagesordnung zu streichen, doch Europa entwickelt sich zum unerwarteten Retter des Plans und nur wir können dabei helfen, ihn durchzubringen. Unterzeichnen Sie jetzt die dringende Petition zur Rettung der Ozeane:


    Unsere Ozeane sterben. Geschwächt von Verschmutzung und der Zerstörung industrieller Fischerei verkommt die magische blaue Tiefe voller Leben zu einer kargen Ödnis. Doch in den nächsten 72 Stunden beschäftigen sich Regierungen der Welt mit einem neuen Rettungsplan -- und wir können helfen, ihn durchzusetzen.


    Schockierenderweise geben Regierungen Milliarden für die Subventionierung der kommerziellen Fischereiindustrie aus, die unsere Meere leerfischt. Der neue Plan würde diesem Skandal ein Ende setzen, ein neues Abkommen für den Schutz der Hochsee formulieren und wichtige Meeresschutzzonen schaffen. Doch Kanada, die USA und Japan drohen, den Plan zu verwässern oder ganz aufzuhalten. Unsere einzige Hoffnung ist, Europa beim Verfechten der Idee den Rücken zu stärken bevor es zu spät ist.


    Das wichtige Treffen findet still und leise hinter verschlossenen Türen bei den Vereinten Nationen statt. Rücken wir die Verhandlungen ins öffentliche Rampenlicht und geben wir Europa weltweite Unterstützung für die Rettung unserer Ozeane. Unterzeichnen Sie die dringende Petition und erzählen Sie Freunden und Bekannten davon -- sobald wir 500.000 Unterschriften erreichen bringen wir die Petition direkt in die Verhandlungen:


    http://www.avaaz.org/de/72_hours_to_save_our_oceans/?vl


    Unsere Meeresökosysteme brechen zusammen und 85% der Fischbestände sind in gefährlichen Maße dezimiert. Doch niemand reguliert das Plündern der Schleppnetzfischer und Abfall vergiftet unsere Meere. Ohne eine dringende Intervention jetzt könnten unsere Kinder und Enkel Wale und Korallenriffe nur noch in Geschichtsbüchern erleben.


    Wissenschaftler sagen, dass wir jetzt einen mutigen Plan brauchen, der 20% unseres blauen Planeten bis 2020 als Schutzgebiete bestimmt. Nur so könnten sich die Meere für kommende Generationen regenerieren. Desweiteren sollte solch ein Plan Subventionen für die industrielle Fischerei ein Ende machen und ein neues Schutzabkommen für die Ozeane außerhalb von Landesgrenzen schaffen.


    Entgegen aller Erwartungen drängt die Europäische Union diese Woche auf eine Einigung und hat dafür die Unterstützung vieler Entwicklungsländer. Doch die Blockierer kämpfen darum, die Schutzzonen einzugrenzen und Entscheidungen über ein globales Abkommen in die ferne Zukunft zu verschieben. Sollten sie ihren Willen nicht kriegen drohen sie, den Plan in seiner Gänze zu ertränken bevor er überhaupt ins Leben gerufen wurde. Diese Woche geht es um alles oder nichts für die Ozeane -- unsere einzige Hoffnung ist es, in den kommenden drei Tagen massiv und öffentlichkeitswirksam die Europäer zu unterstützen und einen Meeresrettungsplan durchzusetzen. Unterzeichnen Sie jetzt die dringende Petition:


    http://www.avaaz.org/de/72_hours_to_save_our_oceans/?vl


    Wir wissen, dass wir bei den Ozeanen gewinnen können. Unser Netzwerk half, das größte Meeresschutzgebiet der Welt zu schaffen und erzielte Erfolge beim Schutz für Wale und Tunfisch. Doch unsere Ozeane sterben schneller als je und eine Art nach der anderen nähert sich dem Rand der Ausrottung. Fordern wir jetzt einen umfassenden weltweiten Rettungsplan für die Ozeane.


    Voller Hoffnung,


    Stephanie, Iain, Allison, Alice, Ricken, Luca, Diego und das ganze Avaaz-Team


    Weitere Informationen:


    Die Weltmeere: Unser blaues Wunder (WWF)
    http://www.wwf.de/themen-projekte/meere-kuesten/


    International Policy: United Nations Conference on Sustainable Development (Pew Environment Group, auf Englisch)
    http://www.pewenvironment.org/…inable-development-328397


    Europas Megatrawler auf Beutezug vor Afrika (Die Zeit)
    http://www.zeit.de/wirtschaft/2012-03/fischereipolitik


    Six steps for successful oceans negotiations (Greenpeace, auf Englisch)
    http://www.scribd.com/doc/8955…ns-Rescue-Plan-Greenpeace


    Überfischung: Die Fischgründe sind weltweit ausgereizt (Die Zeit)
    http://www.zeit.de/wissen/umwe…0-12/ueberfischung-studie

    :wow: Ihr seid sowas von toll. :danke: Fleurchen für Deine Spontanität. Ich wünsche mir eine Antwort für Dich und uns. :sonne:
    Dieses Wandbild ist sooooo schön, einfach Hammer. Ich hätte das mal gerne an meiner Mehrfamilienhausfassade. Miten in der Stadt. :iwds:
    Ich wär stolz wie Oskar in diesem Haus zu wohnen. :dafuer:
    :ilem:

    Wenn ALLE Fans nur einen Euro spenden würden, würde das auch reichen !!!!!


    Ja, ganz genau Dani :daumen: , ich hab ja auch gespendet, aber ganz ehrlich gesagt, der gute Sinn dieses Projektes wird nicht erreicht werden, wenn Druck auf die potentiellen Spender, sprich Fans, ausgeübt wird. :stuhl:


    Warum wird denn diese Schiene nicht gefahren. Jeder Fan 1 Euro, statt Forderungen nach größeren Summen und Worten wie "Nur wer viel spendet ist ein guter Fan". Das ist doch völlig unrealistisch und ich fühl mich dabei mies, obwohl ich gespendet habe. :menno:


    Man könnte ja z.B. gleichzeitig auch Sponsoren werben, die mehr spenden können als Otto Normalverdiener.
    Ich wünsche mir diese Doku wirklich von Herzen :herz::herz::herz: . :dafuer:

    Zitat von ,

    Aber wann werden die 40 Millionen MJ-Fans sich zusammentun und meine Bemühungen um eine Dokumentation unterstützen? 400+ haben gespendet, wir brauchen 100.000-mal so viel. Ich nenne diese 400 "Spartaner", sie halten den Pass, während die Mehrheit noch aufwachen muss, um ihre Pflicht für Wahrheit und Gerechtigkeit zu erfüllen. Wenn sie nicht für einen begabten Wohltäter wie Michael Jackson aufstehen können, für wen werden sie dann aufstehen, wenn die Übeltäter ein anderes Opfer aussuchen, um es mit Lügen zu zerstören? ... Wenn Ihr wissen wollt, wer die wahren MJ-Fans sind, dann geht zu der Website MJJIFF.org und schaut nach den Namen der 400+. Ist Dein Name dabei?


    Ich hab es gerade auch im zweiten Thread gepostet.
    Ich halte dieses Projekt für sehr wichtig und unterstützendswert, aber diese Worte sind sehr ungeschickt.
    Ich halte solche Aussagen für abschreckend und fatal. Sorry, aber das geht gar nicht in meinen Augen. :huch:
    Das ist auch nicht in Michaels Sinn. Jedenfalls nicht wie ich ihn bisher verstanden habe. Michael war immer gegen Schubladendenken und er hat seine Fans, so weit ich weiß, nicht unterteilt in wahre oder unwahre, solche die Spenden oder nicht.
    Jeder Penny zählt für dieses Projekt. :michael2:

    Zitat

    Wenn Ihr wissen wollt, wer die wahren MJ-Fans sind, dann geht zu der Website MJJIFF.org und schaut nach den Namen der 400+. Ist Dein Name dabei?


    Ich gehe davon aus, dass er es wirklich gut meint.
    Trotzdem :huch: Ist das hier echt sehr starker Tobak und sehr abschreckend. Welcher MJ Fan lässt sich denn mit Druck oder Vorwürfen zum Spenden motivieren? Das ist doch nicht Michael. Kein Wunder, dass viele Fans nicht mitmachen, oder?
    Ich finde dieses Projekt sehr wertvoll und unterstützendswert. Die Sprache hier von WW empfinde ich aber als eher destruktiv. Er stellt sich hier nach meinem Empfinden selbst ein Bein. :klapper:
    WW sollte sofort Schluss machen mit jedweder "Diskriminierung". Statt dessen bitte große Wertschätzung, auch der allerkleinsten Spende der Fans gegenüber zeigen. 100 oder sogar 1000 € mal so aus dem Ärmel schütteln geht ja gar nicht. :schock:
    L.G. :herz:

    Hier gibts eine neue Idee, so wie ich das verstehe, die auch für Michael in Frage kommt.I:schock: Was haltet ihr davon?


    Seit der Geist von Tupac die Fans verzaubert hat, ist auch die Aktie des Schöpfers wiederbelebt: Seit dem Festival ging es um fast 20 Prozent nach oben. Fans hoffen bereits auf die Wiederauferstehung von Michael Jackson und Whitney Houston ...


    http://www.tagesspiegel.de/wel…-konzert-auf/6526436.html


    Ich finde es zur Zeit eher gruselig, aber scheinbar...


    Cirque Du Soleil President Talks About Michael Jackson Hologram for the Immortal World Tour!


    http://www.youtube.com/watch?v…text=G2278bbdFAAAAAAAABAA

    :danke: Maja :kiss: , ein Superbrief. :hut::klatschen:
    Die Idee eine Hörprobe von Michaels wahrer Stimme mitzuschicken ist grandios. Ich frage mich wirklich wie man auf die Idee kommt, wenn man schon ein Hörspiel macht, was ja an sich eine tolle Idee ist, Michaels wunderbare Stimme so lächerlich darzustellen. Bin gespannt, ob Du Antwort auf die Frage nach der Intention erhälst. Vielleicht hat Herr Eismann ja nur das Buch gelesen und noch nie die wahre Stimme gehört :schulter:


    Ich finde es auch wirklich toll eine Antwort bekommen zu haben,
    aber Ich musste das jetzt noch einmal komplett zitieren, weil ich mich gar nicht entscheiden kann, worüber ich mich am meisten ärgere :huch: .
    Ist es:
    "Der Autor hat sich die Freiheit genommen das Material in seinem Sinn zu bearbeiten...." ?(
    oder
    " Der Autor hat deshalb die künstlerische Freiheit, Worte hinzuzufügen oder Zusammenhänge durch
    Umstellung zu verändern
    . Am Ende steht: wie sieht Wolf Eismann Michael Jackson (auf der Basis der "Jackson Tapes")".
    oder das hier:
    "Der Schauspieler hat einen unruhigen, kindlichen und manchmal fast verzweifelten Jackson dargestellt, so wie das
    Wolf Eismann in seinem Text auch nahelegt.


    Ich finde eine Antwort muss folgen, und zwar eine ganz eindeutige.
    Die haben doch nicht mehr alle Tassen im Schrank. Unter uns gesagt :stuhl: .
    Sie haben einfach gar keine Ahnung wen sie da verreißen und was sie damit anstellen :fresse: . Man sollte ihnen sämtlich Artikel von Joe Vogel schicken damit sie endlich aufwachen, Sorry, sorry, sorry aber mich regt das wirklich auf, dass sie so einen Schwachsinn einfach so verbreiten wollen und können. :hirn:

    :danke: dafür. Ist ja schon gewaltig gewachsen. :wow:
    Das Video vom 3. Juni dem Tag der Schlussplädoyers leg ich jedem ans Herz.
    Es tut mir einfach immer wieder richtig weh ihn so zu sehen. :bluwimmer:
    Und Sneddon feixt sich eins, dieser A.... beim Verlassen des Gerichtssaals. Ich hoffe, er muss eines Tages bezahlen für seine Zerstörungswut und seinen Rassismus.
    Ich wünsche mir diese Dokumentation, ausgestrahlt auf allen TV Sendern weltweit zur gleichen Zeit. Wie bei "We are the World".
    Das wäre was. :wolke1: