Beiträge von July.

    Ach herrje, Jermaine hier, Jermaine dort...dieser Typ nervt einfach nur. :laberlaber: 60 Tage Knast? Das wäre mal was. :frech3:
    Aber jetzt mal ernsthaft: Wie dumm ist der Mann eigentlich? Kinder zeugen und dann den kleinen Bruder zahlen lassen... :anschrei: Sowas widert mich einfach nur an, er widert mich an!
    Wie gern doch das Schicksal mit einem spielt. Erst alles für selbstverständlich halten, sich zurück lehnen und in Luxus leben und jetzt droht der Knast! :auslach2: Tja, das hat er jetzt davon!
    Ich bin eigentlich kein schadenfroher Mensch, aber bei Jermaine mache ich doch gerne mal ne Ausnahme. :ablach:

    Das hab ich gerade auf Facebook gefunden. :weglol:


    Ich hatte letztens einen Termin beim Gynäkologen. Ein paar Tage später erhielt ich morgens einen Anruf aus der Arztpraxis wo mir mitgeteilt wurde, dass ich für diesen Morgen um 9:30 Uhr zu einem neuen Termin kommen solle. Ich hatte gerade erst alle für die Arbeit und Schule fertig gemacht - und dabei war es schon 08.45 Uhr. Die Fahrt in seine Praxis dauert ca. 35 Minuten, so dass ich keine Zeit mehr hatte. Wie die meisten Frauen achte ich gerade vor solchen Besuchen auf ein wenig Extra-Hygiene, aber in dem Zeitdruck konnte ich nicht viel machen.


    Also stürzte ich nach oben, zog meinen Schlafanzug aus, nahm den Waschlappen, der direkt neben dem Waschbecken war, und gab mir eine schnelle Katzenwäsche um sicherzustellen, dass ich zumindest untenrum vorzeigbar war. Ich warf den Waschlappen in den Wäschekorb, zog ein Kleid an, sprang in den Wagen und fuhr zu meinem Termin.


    Ich musste nur kurz im Warteraum sitzen - dann war ich dran. Weil ich ja wusste, wie das abläuft, hüpfte ich auf den Tisch, sah in die andere Ecke des Raumes und stellte mir vor, ich wäre in Paris oder an einem anderen schönen Ort eine Million Meilen entfernt.
    Ich war ein wenig überrascht, als der Arzt sagte: "Mein Gott, da hatten wir wohl einen kleinen Extra-Aufwand heute Morgen, nicht wahr?" Ich reagierte nicht. Nach der Untersuchung stieß ich einen Seufzer der Erleichterung aus und ging nach Hause. Der Rest des Tages war normal .. Einige Einkäufe, Putzen, Kochen.


    Nach der Schule, als meine 6-jährige Tochter spielte, rief sie aus dem Badezimmer: "Mama, wo ist mein Waschlappen?"


    Ich sagte ihr, sie soll einen anderen aus dem Schrank nehmen.


    Sie antwortete: "Nein, ich brauche den, der hier neben dem Waschbecken war. Da hatte ich meinen Glitzer-Staub drin."

    *den Thread hervor kramt* :-D


    Ich habe mir jetzt das ganze Thema durchgelesen und fand es sehr interessant, wie ihr Michael seht. Ja klar, wie schon oft erwähnt wurde, liegt bekanntlich die Schönheit im Auge des Betrachters und genau deshalb möchte ich jetzt auch mal meinen Senf dazu geben. :-D


    So gesehen wuchs ich teilweise mit Michaels Musik auf. Meine Mutter hat seine Lieder immer gehört und so wurde ich schon in jungen Jahren Fan seiner Musik. Ich hab seine Songs gehört, ohne überhaupt zu wissen, wie Michael überhaupt aussieht, aber das war mir egal. Die Musik war einfach genial, so schön und das hat mir gereicht. Seine Stimme, die Melodien und ich war zufrieden, glücklich. Heute macht es mich richtig traurig, wenn ich daran denke, dass ich einfach nur unendlich glücklich war, wenn ich seine Stimme hören konnte und was macht die Gesellschaft? Sie trampelt auf ihn rum. Immer wieder wird gesagt, wie er doch aussieht, wie sehr er doch operiert sei, aber was ist mit dem, was er geschaffen hat? Mit seiner Musik? Ist es denn nicht egal, wie jemand aussieht? Michael hat atemberaubende Musik gemacht und genau das, wird leider sehr oft vergessen. Es geht immer nur darum, wie jemand aussieht. Das ist einfach nur grausam und ekelhaft, richtig abscheulich. :tztz:


    Im Laufe der Jahre hab ich hin und wieder mal ein Bild von Michael in der Zeitung gesehen. Meist waren es sehr unvorteilhafte Bilder, aber das sind wir von der Presse sowieso schon gewohnt. Ich kann mich noch genau erinnern, als ich ein Bild von ihm auf der Rückseite einer Zeitung gesehen habe und vollkommen erstaunt gefragt habe: „Das ist Michael Jackson?“ Ich war nicht hin und weg, auch nicht erschrocken. Es war, wie soll ich sagen…einfach ein Mensch, ein Mann mit langen Haaren. :-D (Habe zu dieser Zeit nicht viele Männer mit langen Haaren gesehen.) Ich gebe zu, es war für mich etwas ungewöhnlich, aber mehr auch nicht.


    Das erste Mal, als ich nach Bildern von ihm im Internet gesucht habe, war ich sichtlich überrascht.
    Ich konnte keine „Frau“, keinen übermäßig übertrieben operierten Michael, sowie auch keinen „Freak“ sehen, wie ihn immer alle bezeichnet haben. Ich war fassungslos, konnte nicht verstehen, wie die Menschen so über ihn sprechen konnten.
    Als ich dann schließlich richtig zum Fan wurde, auch mal einen Blick hinter die Fassade geworfen habe, war ich einfach nur hin und weg. Von ihm, der Person die er war.


    So, aber jetzt komme ich wirklich mal zum Thema. :-D Ist ja schlimm, wenn ich mal zum Erzählen komme…


    Was Michaels Äußeres angeht, da muss ich sagen, dass er für mich immer wunderschön war, egal wann. Er hatte einfach eine Ausstrahlung und ich denke das ist auch der Punkt. Michael hatte eine außergewöhnliche Ausstrahlung, wie ich sie sonst noch nie gesehen habe. Er sah einfach atemberaubend aus und war wunderschön. Seine Ausstrahlung gab seinem ganzen Erscheinungsbild zusätzlich noch etwas Magisches. Seine Augen waren sowieso Einzigartig und auch sein Lächeln. Es kam immer vom Herzen. Ein ernst gemeintes Lächeln kann man nicht verändern, weder durch Schminke, noch durch Operationen und genau das hatte er. Doch seine wahre Schönheit lag in seinem Herzen, seiner Seele. Ich kenne auch keinen anderen Menschen der eine so „schöne“ Seele hat, wie Michael.


    Was ich schrecklich finde, ist, wenn man sagt, er habe sich so stark verändert. Das ist doch gar nicht wahr. Jeder Mensch wird älter und sieht dann automatisch etwas anders aus. Bei Michael waren eben auch seine Hautkrankheit, Lupus und die Nasenoperationen ein weiterer Faktor, aber dass er sich so stark verändert hatte, finde ich nicht. Und ihn deshalb als unattraktiv darzustellen (ich sage es jetzt allgemein) wäre nicht fair.


    Michael wird für mich immer wunderschön bleiben! :herz::love: