Beiträge von flosse900

    Ich hab irgendwie das Gefühl das NL für die Fans wichtiger ist als für die Familie. Da ist mir in meinem kleinen druchgedrehten Hirn :doof: folgende Idee gekommen, die ich einfach mal in den Raum werfen möchte.


    Könnte man nicht einfach als Fan-Gemeinschaft eine Crowdfunding oder einen Verein oder etwas in der Art gründen und als Geminschaft Neverland kaufen? Das hört sich jetzt wahrscheinlich ser irre an, aber bei soooooooooooo vielen Fans halt ich das durchaus für möglich. Gerade wenn man vieleicht noch den ein oder anderen Promi-Fan mit ins Boot bekommt. Um Neverland nach dem Kauf instant zu halten müssten die Mitglieder/Miteigentümer wie einen Vereinsbeitag zahlen oder das ganze würde über Spenden laufen. Als "Gegenleistung" dürfte jedes Mitglied Neverland nutzen, besuche und sich dort nützlich machen.


    Sorry, ich weiß das ist alles reines Wunschdenken, aber ich sehe im Moment darin die einzige Möglichkeit das Neverland in der "Familie" bleibt :traurig2:

    Ich finde es eine gute Idee so einen Thread auf zumachen, trotzdem sollte man aufpassen, das hier keine Panikwelle losgetreten wird, ändern kann man doch nur wenig und man muss auch bedenken, dass nicht alles was „ursprünglich“ und Naturbelasen auch immer besser ist.


    Das ursprüngliche Rapsöl zum Beispiel hatte einen sehr hohen Anteil Eurcasäure. Diese Säure schädigt den Herzmuskel, sodass das ursprüngliche Rapsöl ungenießbar ist und nur noch in technischen Bereichen angewendet wird. Durch Züchtungen ist es gelungen den Anteil Eurucasäure stark zu reduzieren (früher etwa 50 %, neu 1-2 %), sodass es heute bedenkenlos gegessen werden kann.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Erucas%C3%A4ure


    Von naturbelassenem Roggen würde ich auch die Finger lassen. Dort nistet sich gerne ein Parasit ein der das Mutterkornalkaloid enthält. Ein Toxin, das im Mittelalter schon vielen Menschen das Leben gekostet hat.


    (Hatte ich schon mal erwähnt das ich Chemiker bin? :tüte: )


    Zu dem Übergewicht und den Herz-Kreislauf-Erkrankungen muss auch gesagt werden, dass sich unsere Lebensstile geändert haben. Die Menschen sind bequemer geworden, statt zu Fuß oder mit dem Rad werden Distanzen mit Bus/Bahn/Auto bewältigt. Die Freizeitbeschäftigung ist „fauler“ geworden und auch auf Arbeit wurde vieles technisiert, sodass in einigen Bereichen nicht mehr so körperlich gearbeitet werden muss wie früher. Damit sinkt der Energiebedarf. Das Essverhalten wurde aber nicht mit angepasst.


    Was die gesteigerten Krebsdiagnosen angeht, bin ich der Meinung, dass sich AUCH die Diagnostik in der Medizin verbessert hat und somit einfach viel früher und öfter Krebs festgestellt werden kann. Außerdem werden die Menschen immer älter; AUCH ein Grund für häufigere Diagnosen.
    Sicher, es ist nicht von der Hand zuweisen das die Lebensumstände AUCH ein Grund ist.


    Wusstet ihr, dass der Wirkstoff von der Pille in Kläranlagen nicht entfernt werden kann und sich das Trinkwasser immer mehr damit anreichert. Ich habe mal eine Studie gelesen in der es darum ging, ob unerfüllte Kinderwünsche damit im Zusammenhang stehen. Übertrieben formuliert: eine Frau die Leitungswasser trinkt und damit kocht, es irgendwie aufnimmt, braucht nicht mehr verhüten.
    http://www.spiegel.de/wissensc…trinkwasser-a-314868.html


    ein beispiel.ich habe heute handgeerntetes meersalz aus der algarve gekauft.
    am boden des glases klebte ein zettel und da stand drauf:kann spuren von weizen,ei,soja,milch,sellerie
    senf,sesam,nüsse enthalten.


    :fg: :ai: Wahrscheinlich stand direkt neben der Stelle wo dein Salz geerntet wurde eine Fabrik wo all diese Sachen verarbeitet werden. Wenn es warm ist wird das Fenster aufgemacht und der Wind kann die Spuren auf deinem Salz verteilen.

    Bei mir war vor 10 Jahren Britney Spears das Thema meiner Englisch-Realschulabschluss-Prüfung :ohnoo: . Ich dachte ich werde irre weil sie mich nie intressiert hatte, meine Klassenkameraden haben sich gefreut :wäh: .
    Etwas später auf dem Gym. war plötzlich Shakira das Thema einer Spanisch-Klausur.... :lulu: .


    Ich bin jetzt 26, vom Michael Jackson hab ich in der Schule noch nie was gehört.

    Ich finde die Hologam-Idee an sich total super, aber an der Umsetztung muss definitiv noch gaaaaaanz viel gearbeitet werden. Mein Eindruck tendiert auch eher zum Double, aber wenn es keins sein soll, dann nehme ich das einfach mal zur Kenntniss. Vorhin habe ich in den Nachtichten (fragt mich bitte nicht mehr wo) gehöhrt das das Hologram/ das Gesicht mit einem Computer erstellt wurde in dem seine gesamte Krankenakte und med. Details als berechnungs Grundlage diente.... DATENSCHUTZ??? Woher haben die Macher diese Unterlagen:wäh: Und verrechnet scheint sich der Computer dann irgendwie auch zu haben :grübel: ...
    Ich hab es mir erst flüchtig mit nem halben Auge im TV angeguckt - ich sehe keine Michael :tüte:
    Dann hab ich es mir intesiv auf youtube angeguckt - ich sehe keinen Michael :tüte:


    Auch die Tanzschritte fand ich etwas holprig... wieso hat man da nicht auf das Material von Ghosts zurück gegriffen? Da wurde er doch schonmal mit weißen Tischtennisbällen beklebt und seine Tanzschritte digitalisiert. :grübel:

    Ich denke auch eher das es ein ganz normale Leihmutterschaft war wie es in den USA gang und gebe ist. Da es die Möglichkeit bei uns in Deutschland nicht gibt empfinden wir das immer als irgendwas komisches, zumindest geht es mir so.

    Wie läuft das eigentlich mit den Chart-Plazierungen? Wird da jede CD einzelnt gezählt oder werden die Verkaufszahlen von der normalen und der Doppel-CD zusammen gezählt?