Beiträge von O2-guys wife

    ja ich bin langsam ECHT böse, wie viele Varianten wollen Fans denn noch durchspielen, um die Möglichkeit, dass MJ es SELBER getan hat wahrscheinlich werden zu lassen? Ehm bitte geht's noch?


    Übrigens welche Aussagen??????? Er wolle aus dem Leben scheiden, seine Kinder unglücklich machen? Hat er das gesagt, hat er das gewollt. Hat er einen Arzt engagiert, der die Medikamentenvergabe überwacht, um sich dann selbst den tödlichen Schuss zu verabreichen. MJ war doch nicht BLÖD, der wusste um die Gefahr des Narkosemittels. Ne echt,ich geh jetzt, ist nicht zum Aushalten. Anstatt dass man sich gegenseitig Trost und Stütze ist, muss man sich SO WAS anhören(lesen) :rauf:


    Fans machen sich über alles Gedanken...
    Aber ich glaube auch kaum, dass Michael sich vor Verzweiflung umbringt...okay, wir kennen/kannten Michael nicht persönlich, aber so schätze ich ihn auch nicht ein...als Selbstmörder...das passt nicht in mein persönliches Bild von MJ (ich beziehe mich jetzt ganz auf die Privatperson MJ). Klar kannte ich ihn nicht persönlich, aber er liebt(e) seine Kinder und er würde ihnen sowas nicht antun...nie im Leben würde er freiwillig sich selbst umbringen...schon allein wegen seinen Kindern.


    Das kann aber auch jeder andere gewesen sein! Ich bitte zu bedenken, dass es da z.b. auch noch einen ominösen Dr. Thome gibt, der sofort alle Hausangestellten entlassen hat!


    Die ÜBerwachungsbänder sind auch verschwunden!


    Für mich ist es zu einfach, dass nur Murray dahinter stecken soll. Zeugen können auch gekauft sein von sehr mächtigen Leuten. Das bitte ich zu bedenken bevor hier solche Vorverurteilungen eingestellt werden!


    Das mit den Überwachungsbändern würde ich gerne wissen, was mit denen genau passiert ist. Dr. Thome war mir schon immer suspekt...wie er Michael da behandelt hat, als sie da in die Oliver Twist-Vorführung gegangen sind...im März '09...dieses Armgepacke...unheimlich...wie son Mafiaboss... :hülfe:



    Ja, da hast du Recht.
    Aber irgendjemand ist der Mörder, ob Murray da jetzt mitgemacht hat oder nicht. Am Ende wird er die Arschkarte ziehen. Und wenn es geplant war, wird er auch nichts sagen über die Personen, die das planten. Das war kein Unfall. Das glaub ich einfach nicht.
    Jedoch fällt mir da noch eine Frage ein, wenn Murray das nicht war mit dem aufgeschnittenen Infusionsbeutel, warum hat er denn nichts gesagt? Wenn ich doch sehe, da wurde ein Beutel aufgeschnitten und Propofol wurde da einfach reingeworfen, dann geh ich doch als erstes zur Polizei und sag etwas, oder?


    Meine Güte...ist Murray denn zu nichts fähig außer sich mit Callgirls zu treffen? :schraube:
    Da kommt mir ja die Galle hoch...sieht, dass ein Beutel aufgeschnitten wurde mit Propofol drinne und dann geht der nicht zur Polizei??? :pomp:


    Armer Mike sag ich da nur... ;(

    @ history


    Nein, ein Toter verändert sich nicht in dem Maße, dass ihn niemand mehr erkennt - schon gar nicht innerhalb 1 Stunde. Die einzige sichtbare Veränderung, die sehr schnell eintritt (aber auch nicht immer), ist, dass der Kiefer (etwas) runterfällt (sorry, weiß grad nicht, wie ich das schonungsvoller beschreiben kann).


    .


    Ja...das mit dem Kiefer stimmt, wurde aber nicht erwähnt in dem Autopsiebericht...wäre so eine Erwähnung wichtig?

    Ich lese hier grad die neusten Beiträge durch und mir wird unheimlich wenn ich das hier so lese...mit Tumult usw.
    Ah mensch! Können die nicht einfach die Wahrheit preisgeben, was da am 25.6. passiert ist?! Mir wird Angst und Bange, wenn ich solche Dinge lese...ach Michael... :rotz:

    Es war kein fahrlässiger Mord. Im Leben nicht. Außerdem versteh ich die USA nicht. Für so viel Kleinkram gibts länger als 4 Jahre.
    Er ist ein so verdammter Mörder! Ich kann nichtmal traurig sein. Ich bin einfach nur wütend. Vielleicht könnte Michael noch leben.....!


    Danke, du sprichst mir aus der Seele...so denke ich nämlich auch.

    Also ich sehe zwar auch Ähnlichhkeiten mit Michael - aber halt auch nur Ähnlichkeiten............An den Händen würde ich ihn -zumindest meistens - erkennen. Das sind definitiv nicht Michael Hände- sie sind -sorry den Ausdruck - wesentlich jünger als Michael Hände...Man kann viel gegen das Altern im allemeinen tun, aber die Hände lassen sich nicht "überlisten"......


    Und kräftiger sind seine Hände... :wolke1:


    Rummelboxer! Köstlich beschrieben! :ablach:
    Dieses Faustgehabe nervt mich ein bißchen... :tztz: Aber die meisten Fans haben trotzdem nicht bemerkt, dass es nicht der echte MJ war. Sehr gutes Double, muss ich wieder mal sagen..:kicher:...nur dieses Faustgehabe kapier ich nicht so ganz... :bohr:
    Naja...habe ich schon mal erwähnt, dass er nen Körper wie nen Leichgewicht-Bodybuilder hat? Oder liegts an der Jacke? :??:


    Zu dem "MJ" bei der Begrüßung...obs derselbe war...da bin ich mir nicht so sicher... :??:

    Leider leben wir in einer Geschellschaft, wo sämtliche Tabus gebrochen werden...Kinder werden sexualisiert, Tiere gequält usw. usf. und die Leute gucken jeden Müll im TV, man denke nur mal an diese selbstgefilmten Videos, die solche Idioten ins Netz stellen - wo sie da auf einen eintreten, obwohl derjenige schon blutend am Boden liegt...okay, ich schweife vom Thema ein wenig ab.


    Es ist erschreckend...ich hoffe nur, dass sich keiner, der noch ein bißchen Verstand hat, diesen perversen Schund antut, aber es gibt sicher perverse :beep: , die sich das aus Nervenkitzel oder sonst nen Scheiß angucken...


    Und vorallem frage ich mich hier wieder: Warum wird wieder MJ auseinandergenommen? Ich kriege hier gerade Mordlust gegen diese Säue! :sauer::devil:
    Warum immer MJ? ;(
    Was ist an einem toten (und das sage ich als Believer...) Körper so interessant, dass man die Autopsie nachstellen muss? Und das noch für die Öffentlichkeit?!


    Und wieder...wieso MJ? Mir fehlen die Worte... :tztz: