Beiträge von DreamDance298

    Das wird wohl nichts mehr mit der Doku. Im Netz unterhält man sich schon darüber, hauptsache Leaving N. kann man noch anschauen. Auf einen Post hat SAT1 dann geantwortet, aus lizenzrechtlichen Gründen nicht mehr abrufbar. Obwohl es heute morgen zunächst drin war. Finde ich jetzt auch ganz merkwürdig und total unverständlich, zumal es eine SAT1 Produktion war:boese:Bin total sauer:devil: Ich will das sehen:wolke:

    Montag, 06. Januar 2020

    Erneut schwere Vorwürfe Weinstein in zwei weiteren Fälle angeklagt


    19ebbacf8485e31f7b832557b3608a36.jpg

    Harvey Weinstein bei Prozessbeginn in New York.

    (Foto: imago images/UPI Photo)


    Harvey Weinstein steht bereits in New York vor Gericht, weil er sich an zwei Frauen vergangen haben soll. Am selben Tag erhebt auch die Staatsanwaltschaft in Los Angeles Anklage gegen den einstigen Filmproduzenten - unter anderem wegen Vergewaltigung.

    Der frühere US-Filmmogul Harvey Weinstein muss sich in einem weiteren Strafprozess in Kalifornien vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft in Los Angeles teilte mit, dass in zwei Fällen Anklage wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung erhoben wurde. Just am selben Tag hatte in New York in zwei anderen Fällen ein Prozess gegen den 67-Jährigen begonnen.


    Die Vorwürfe aus Los Angeles stammen von zwei nicht namentlich genannten Frauen und liegen sieben Jahre zurück. Die Staatsanwaltschaft beschuldigt Weinstein, am 18. Februar 2013 in das Hotelzimmer einer Frau eingedrungen zu sein und sein Opfer dann vergewaltigt zu haben. Am folgenden Abend habe Weinstein dann eine andere Frau in einer Hotelsuite in Beverly Hills sexuell angegriffen. Die Vorwürfe lauten unter anderem auf Vergewaltigung, erzwungenen Oralverkehr und gewaltsame sexuelle Penetration.

    128215072.jpg

    Unterhaltung 06.01.20 Ex-Hollywood-Mogul vor Gericht Prozess gegen Harvey Weinstein startet in New York

    Macht und seinen Einfluss nutzte, um Zugang zu seinen Opfern zu bekommen und dann gewaltsame Verbrechen gegen sie zu begehen", erklärte Staatsanwältin Jackie Lacey. Im Falle eines Prozesses und einer Verurteilung läge die Höchststrafe bei 28 Jahren. Die Staatsanwaltschaft will eine Kaution in Höhe von fünf Millionen Dollar festlegen lassen.

    Mehr als 80 Frauen - darunter bekannte Schauspielerinnen wie Angelina Jolie, Salma Hayek und Gwyneth Paltrow - werfen dem einstigen Hollywood-Mogul jahrzehntelanges sexuelles Fehlverhalten vor. In den meisten Fällen sind die Vorwürfe aber verjährt oder die mutmaßlichen Opfer haben keine Anzeige erstattet.

    Weinstein steht seit diesem Montag bereits in New York vor Gericht. Mehr als zwei Jahre nach Bekanntwerden der Vorwürfe sexueller Übergriffe gegen den Produzenten war Weinstein zum Auftakt des Prozesses vor dem Obersten Gericht des Bundesstaates New York in Manhattan erschienen. Dabei geht es aber nur um zwei Fälle: Eine frühere Produktionsassistentin beschuldigt den Gründer des Miramax-Filmstudios, ihr 2006 in seiner New Yorker Wohnung Oralsex aufgezwungen zu haben. Eine weitere Frau wirft Weinstein vor, sie 2013 in einem New Yorker Hotelzimmer vergewaltigt zu haben. In dem Verfahren steht zunächst die Auswahl der Geschworenen an.

    Quelle: ntv.de, hul/dpa/AFP

    Leider ist es noch nicht eingestellt bei Joyn:(

    Am Schluss der Doku, stellt man es dem Zuschauer frei, zu entscheiden, ob er den Anschuldigungen glaubt oder nicht. Es wird nicht gesagt, dass Michael schuldig ist, aber dass er unschuldig ist eben auch nicht. Da hätte ich mir eine klare Positionierung für Michael und seine Unschuld gewünscht, aber vielleicht ist das auch zu viel verlangt.

    Glaube, so ist es besser. Wenn wir oder die Fans ständig sagen, er ist unschuldig und punkt, dann wird einfach immer unterstellt, wir haben "Scheuklappen auf und sind fanatisch oder sowas. Wenn die Doku gut war und die Leute nicht "gezwungen" werden, dies zu glauben, dann glaube ich sehen die Leute das Ganze entspannter<3

    Und für wie glaubwürdig haltet ihr das was Aaron in dem Stern-Artikel von sich gibt?

    Halte das ganze für sehr unglaubwürdig und kann mir ein schlimmes Ende gut vorstellen. Was auch immer er von sich gibt, unter diesen Umständen ist wohl nichts glaubwürdig. Glaube nicht an eine Biografie zumindest in den nächsten Jahren nicht, dafür sind seine Probleme viel zu groß

    Passt es im weitesten Sinne hier hin:?::!:

    Kim Kardashian schenkt ihrer Tochter (6) eine Jacke von Michael Jackson

    • In einer Instagram-Story hat Kim Kardashian verraten, was sie ihrer sechsjährigen Tochter geschenkt hat.
    • Es ist eine Jacke, die einst Michael Jackson gehörte.
    • Sie soll sie für 65.625 Dollar bei einer Versteigerung erworben haben.

    26.12.2019, 9:52 Uhr

    LVQ4KKYUC4WG2VCOAAWT3PKKUA.jpg


    Ein ungewöhnliches – und etwas zu großes – Geschenk hat Kim Kardashian ihrer ältesten Tochter (6) zu Weihnachten übergeben, wie sie in ihrer Instagram-Story verrät. North bekam eine Jacke, die ihr noch jahrelang zu groß sein wird – und die vor allem einen berühmten Vorbesitzer hatte: den King of Pop, Michael Jackson.

    In dem Instagram-Video sagt Kardashian: „Zu Weihnachten haben Kanye und ich North die Jacke von Michael Jackson geschenkt, die er einst mit Elizabeth Taylor getragen hat. North ist ein riesiger Michael-Jackson-Fan, und wir wussten, sie würde sie lieben!“

    EHSPT6LYNJDMPACK6N5IX5X2JY.jpg Kim Kardashian hat ihrer Tochter North eine Jacke von Michael Jackson zu Weihnachten geschenkt. © Quelle: Screenshot: Instagram/kimkardashian

    Michaels Jacksons Jacke für 65.625 Dollar ersteigert

    Demnach hätten Kardashian und ihr Mann Kanye West die schwarze Jacke mit dem Crystaldesign, Perlenketten und roten Armband ersteigert – für 65.625 Dollar. Norths Reaktion laut Mama: „Sie ist so dankbar und war total aufgeregt. Sie muss allerdings noch in die Jacke reinwachsen, hat sie dann aber für ihr ganzes Leben.“

    Jackson hatte die Jacke 1997 zu Liz Taylors 65. Geburtstagsparty und während eines Auftritts beim Cannes-Filmfestival getragen.


    https://www.rnd.de/promis/kim-…UEDRHY7FPDXQUD2RIS7I.html


    Erben von Michael Jackson legen Streit mit Disney bei

    Michael Jacksons Erben haben sich in ihrem Rechtsstreit mit dem Disney-Konzern über einen Dokumentarfilm außergerichtlich geeinigt. Die Angelegenheit wurde gütlich geregelt", sagte der Anwalt von Jacksons Erben, Howard Weitzman. Details zu der Einigung nannte er nicht.

    Jackson10Jahretot.jpg

    Unterhaltung 25.06.19 Anschuldigungen schaden nicht Michael Jackson lebt als milliardenschweres Geschäft

    In dem Streit ging es um die zweistündige Dokumentation "Die letzten Tage von Michael Jackson", die 2018 von dem zu Disney gehörenden Fernsehsender ABC ausgestrahlt worden war. Die Erben hatten den Film als "abstoßend" kritisiert. Außerdem seien in dem Film Songs und Clips des Popsängers ohne entsprechende Genehmigungen verwendet worden. Der Unterhaltungskonzern setzte dem entgegen, die Verwendung der Inhalte in dem Film sei vom Gesetz gedeckt gewesen.

    Michael Jackson war am 25. Juni 2009 im Alter von 50 Jahren an einer Überdosis des Narkosemittels Propofol gestorben. Von dem "King of Pop" verkauften sich weltweit rund 350 Millionen Alben.

    Quelle: ntv.de



    Die Selbstinszenierung des Harvey Weinstein

    704x396

    "Sexuelles Raubtier" oder hinfälliger alter Mann? Harvey Weinstein vor dem Gericht in New York.

    (Foto: AFP)

    • Bei seinen Gerichtsgängen in New York gibt sich der ehemalige Hollywood-Produzent Harvey Weinstein als bemitleidenswerter, alter Mann.
    • In einem Interview mit der New York Post betonte er außerdem, dass er sehr viel für die Rechte der Frauen im Filmgeschäft getan hätte.

    Von Alex Rühle


    Stimmt wohl. Der Mann hatte kürzlich eine Rücken-OP. Folge eines Autounfalls im August. Aber hätten seine Mitarbeiter in Manhattan nicht einen anderen Rollator auftreiben können? Die Dinger kosten gerade mal 70 Dollar, haben dann aber vier funktionierende Räder und sind nicht hergestellt aus verbogenen Altmetallresten. Die Stütze, die Harvey Weinstein vor sich herschob, als er Ende vergangener Woche schleppenden Schrittes aus dem Gericht kam, wirkte eher wie das Requisit eines Obdachlosen, mit wackeligen Rollen vorne und aufgeschnittenen Tennisbällen an den hinteren Beinen. Dazu der abgerissene, blasse Look - so sehen Gejagte aus. Die amerikanische Regenbogenpresse veröffentlichte kurz danach Fotos und Filmaufnahmen, die Weinstein abends auf einem Parkplatz zeigen sollen, ganz ohne Gehhilfe.

    Das ist das Eine: Die Gerichtsgänge des angeklagten Filmproduzenten und die wilden Spekulationen darum, inwieweit das alles ausschließlich mitleiderregende Inszenierung ist, der einstige brutale Mogul als armer Alter, wehr- und kraftlos. Geradezu in schrillem Kontrast zu diesem siechen Erscheinungsbild steht aber ein Interview, das er der New York Post gab, in seinem Krankenzimmer, am Tag nach der Operation. Die Post schreibt, Weinstein habe in das Gespräch eingewilligt, um zu beweisen, dass er seine körperliche Schwäche nicht simuliere. Mit diesem Aspekt hielt er sich aber nicht allzu lange auf. Stattdessen klagte er darüber, dass er ein "vergessener Mann" sei, der dringend in Erinnerung bleiben sollte für alles, was er für die Rechte der Frauen getan habe.

    Frauenrechte und Gleichberechtigung #MeToo

    "Mein Körper hat dich nicht vergessen"

    Der wegen Vergewaltigung und sexueller Übergriffe angeklagte Hollywood-Produzent Weinstein sieht sich als Pionier der Frauenförderung. Seine mutmaßlichen Opfer reagieren empört.

    "Wenn es um Frauen geht, verdiene ich anerkennendes Schulterklopfen", sagte Weinstein. Er habe mehr für die Frauenförderung getan als irgendjemand sonst. "Ich habe mehr Filme produziert, bei denen Frauen Regie geführt haben und die sich um Frauenschicksale drehten, als jeder andere. Und ich spreche da über die Zeit vor 30 Jahren. Heute ist das in Mode. Aber ich habe das als Erster gemacht, ich war der Pionier." Namentlich erwähnte er Gwyneth Paltrow, die 2003 zehn Millionen Dollar Gage für ihre Rolle in "View from the Top" bekommen habe und damit weit mehr als all ihre männlichen Kollegen.

    Weinstein werden Vergewaltigung, kriminelle sexuelle Handlungen und räuberische sexuelle Übergriffe vorgeworfen

    Nun könnte man sagen, Filmproduzenten müssen keinen wissenschaftlich genauen Blick auf die Wirklichkeit haben, sondern nur einen sicheren Instinkt für die griffige Geschichte. Aber eine derart wuchtige Form der Realitätsverschiebung ist tatsächlich beeindruckend. Weinsteins Prozess soll am 6. Januar beginnen. Ihm werden in dem Verfahren von zwei Frauen Vergewaltigung, kriminelle sexuelle Handlungen und räuberische sexuelle Übergriffe vorgeworfen.

    Mehr als 80 Frauen haben ihn sexuellen Fehlverhaltens beschuldigt - darunter übrigens auch Gwyneth Paltrow, obwohl er sie 2003 doch so außerordentlich gut bezahlt hat. Weinstein streitet alle Vorwürfe rundum ab, hat sich aber anscheinend mittlerweile zu Entschädigungszahlungen von insgesamt 25 Millionen Dollar an mehr als 30 Anklägerinnen bereit erklärt. Gezahlt wird das von der Versicherung seiner bankrotten Firma - was nur konsequent ist, er selbst scheint sich ja mittlerweile nicht mal mehr einen anständigen Rollator leisten zu können.

    Als Antwort auf das Post-Interview veröffentlichten 23 Frauen, darunter Rosanna Arquette, Rose McGowan und Ashley Judd, ein Statement, in dem sie Weinstein vorwarfen, "die Öffentlichkeit einmal mehr hinters Licht zu führen." Weinstein beklage sich, er wolle nicht vergessen werden. "Nun, das wird er nicht. Man wird sich an ihn erinnern als sexuelles Raubtier und als reuelosen Missbrauchstäter, der sich alles genommen hat und der nichts verdient", schrieben sie. Sollte er verurteilt werden, droht ihm lebenslange Haft.


    https://www.sueddeutsche.de/ku…arvey-weinstein-1.4726804


    Was für ein erbärmlicher Mensch:(