Beiträge von Aileen

    ne, ich lass mich runterziehen durch die beiträge...


    ich finds nur grad komisch...was hier so geschrieben wird...



    upps, ich wollte ganz bestimmt niemanden runterziehen oder die Vorfreude vermiesen :flag: um gotteswillen nein!!!! ich habe nur meine Meinung geschrieben und da ist halt auch ein bisserl Kritk dabei.... nichtsdestotrotz ist die Show absolut sehenswert und natürlich merkt man auch mit wieviel Liebe für Michael das ganze auf die Beine gestellt worden ist :herz::herz::herz: Also bitte bitte :huldig: geniesst alle eure Vorfreude und dann vorallem die Show selbst!!!!

    Hi all,


    dann will ich auch mal meinen Senf dazu geben.... wie schon an anderer Stelle geschrieben wurde, das ganze war viel zu schnell vorbei. Licht an, Leute raus--- leider keine Zugabe *grummel*. Die Pyrotechnik und vorallem der " Sound", da hätte ich mir ganz wirklich mehr erwartet, aber vielleicht bin ich durch Michael auch nur zu verwöhnt :dudu: Die Musik kam wirklich nur von der Bühne aus, das hätte ich mir z.B. anders gewünscht, eher in der Art Dolby Surround, der Bass hätte schon im Bauch kribbeln dürfen :-D, leider keine Lasershow dabei und die Pyrotechnik-- nunja dat wäre auch Michael zuwenig gewesen :kicher:
    Aber ich will`s auch nicht zerreden bzw. schreiben.... ich hab auch wunderschöne Bilder u. Eindrücke mit nach Hause genommen, z.B. die Lichter-Performance zu Human nature, einfach fantastisch!!! Ich habe gelacht, gestaunt und geweint und ganz egal wie gut die Show gewesen wäre, einmal mehr habe ich Michael himself vermisst. Er ist halt nicht durch ein paar Bilder auf Leinwänden zu ersetzen.
    Letztendlich finde ich alles gut, was Michaels Botschaften, auch und gerade Nicht- Michaelfans näherbringt und das ist der Show auf jedenfall gelungen. Ich bin überzeugt das die Show in Las Vegas selbst sicher um einiges spektakulärer ist ( und das muss sie auch, wenn sie dort erfolgreich laufen soll). Mein Fazit, wenn`s nicht so teuer wäre würde ich mir die Show auch gerne nochmal ansehen. Soooo enttäuscht bin ich also nicht :)


    @ Paulyne,
    ich habe mich wirklich sehr gefreut euch beide dort zu treffen und ich hoffe doch das wir uns nicht das letztemal gesehen haben :drück:

    Hi zusammen,


    die Geschichte von Judy und Sophie finde ich sowas von klasse und geht mir richtig unter die Haut, im positiven Sinn natürlich :love: zeigt es doch zu welchen sozialen Handlungen Tiere fähig sind --- etwas was sie ja von den Menschen nur allzu gerne abgesprochen bekommen. Über Hunde habe ich in den letzten Jahren einige Geschichten solcher Art zu sehen oder zu hören bekommen, die mich immer wieder zum staunen gebracht haben. Umso schöner, jetzt sowas auch über Schweine, Kühe.... Nutztiere eben, auch erfahren zu dürfen. Es ist der Mensch, der ihnen abspricht das sie empathisch sein können und es ist der Mensch, der nicht erkennt in welch hochentwickelten sozialen Verbänden Tiere leben... und es ist der Mensch, der sie zwingt kniehoch in ihrer eigenen :aa: stehen zu müssen und ihnen jede Möglichkeit auf ein artgerechtes Leben nimmt --- das ist ENTWÜRDIGEND für jedes Tier und das bringt mich zu einem Punkt, wo ich schon die ganze Woche hier schreiben wollte, es aber leider nicht eher geschafft habe.


    ich weiß nicht ob vielleicht einige Samstag vor einer Woche den Film " das Experiment" gesehen haben ?( der Film ist angelehnt an das Standford Experiment was 1971 an der Uni Stanford tatsächlich durchgeführt worden ist. Eine Gruppe von 24 Teilnehmern wurde durch Auslosung in Gefangene u. Wärter aufgeteilt. Die Gefangenen bekamen die Köpfe rasiert und Fußfesseln angelegt und jeder bekam eine Nummer auf seinen Kittel. Jeweils immer 3 Gefangene wurden in kleinen Zellen zusammen " gehalten". Das Experiment war ursprünglich für 14 Tage geplant, mußte aber nach nur 6 Tagen abgebrochen werden, weil es zunehmend zu Misshandlungen seitens der Wärter den Gefangenen gegenüber kam. Die Wärter fanden mehr und mehr Spaß daran die Gefangenen zu entwürdigen, indem sie ihnen z.B. ihre Kittel wegnahmen und sie dann mit Feuerlöschschaum einsprühten, oder die Gefangenen zwangen mit blossen Händen die Clo`s zu putzen. Die Teilnehmer bishin zu den Experimentenleitern erlitten zunehmend einen Realitätsverlust und konnten ihr " Spiel" nicht mehr von der Wirklichkeit unterscheiden. Ein Teilnehmer ( Gefangener) sagte später: " ich verlor meine Identität und wurde zu der Nummer auf meinem Kittel".


    Diesen Satz finde ich echt erschreckend! Der Experimentleiter sagte später, das obwohl alle Teilnehmer im Vorfeld durch Gespräche getestet waren, aus unterschiedlichen Berufsgruppen und sozialem Umfeld stammten... man daraus nicht ableiten konnte, wer sadistische Züge entwickeln würde und wer nicht. ---- das finde ich erstrecht erschreckend ( und ich hoffe das ich egal unter was für Umständen niemals solche Neigungen entwickle)


    Ich denke jedenfalls, das dieses Experiment, zumindest in meinen Augen auch verdeutlicht was in der Massentierhaltung passiert. Die Tiere bekommen eine Nummer, keinen Namen, sie sind eins von vielen. Die Haltungsbedingungen sind katastrophal und entwürdigend ( für jedes Lebewesen). Wir fragen uns hier immer , was sind das für Menschen die auf den Höfen und Schlachthäusern die Tiere quälen und dann töten, wie roh sind diese Menschen innerlich --- dieser Film gab mir ein paar Antworten darauf. Es ist die Macht die man als " Wärter" hat und es ist fehlender Respekt dem Leben als solches gegenüber.


    ich hoffe das ich mit meinem post jetzt nicht zu sehr OT bin aber ich dachte, es paßt ganz gut gerade zum Thema Massentierhaltung ( falls nicht, dann bitte löschen)


    und hier noch der Link, falls jemand noch ein bisschen dazu lesen mag das Experiment


    muss noch einen Gedanken dazu loswerden :) jeder von uns hier der ein Haustier hält, egal ob Hund, Katze, Vogel oder was auch immer, wird berichten können welche Eigenart sein Tier hat, welche Vorlieben und Charakterzüge. Dadurch das wir unseren Tieren ermöglichen würdig zu leben, können wir ihre Persönlichkeit kennen lernen und erfahren. Den Tieren in der Massentierhaltung wird diese Chance ja garnicht gegeben. Würden wir die Möglichkeit haben auch sie kennen zu lernen, ich bin überzeugt, würden wir festellen welche Vorlieben und Eigenarten und Charakterzüge jedes einzelne von ihnen hat, wie besonders und einzigartig auch jedes Tier in der Massentierhaltung ist!!!! Nur dadurch, das sie eine Nummer bekommen, unter entwürdigenden Bedingungen gehalten werden, stehlen wir ihnen ihre Identität und machen sie zu einer Ware.

    Dancer hatte ja schon von diesem Bild erzählt, es ist zwar völlig unblutig und doch so grausam anzusehen :flenn:


    würde man das Küken gegen ein Baby austauschen wäre jeder empört und entsetzt und doch würde auch das Baby völlig arglos in den Tod fahren.... im ersten Fall würde man es pervers, brutal und grausam finden aber bei einem Küken nimmt man es billigend in Kauf um nichts an seinen Essgewohnheiten ändern zu müssen. Die meisten Menschen haben Angst vor Schmerzen und vor dem Sterben, aber für Nutztiere gelten ganz andere " Regeln" und es werden alle Grausamkeiten praktiziert, vor denen sich ein Mensch ( zu Recht) fürchten würde, wenn er es durchleben müßte ( versteht man was ich meine?)


    so weh es tut solche Bilder oder auch Videos zu schauen, aber es ist gut das immer mehr von dieser entsetzlichen Wahrheit ans Tageslicht kommt, weil nur so vielleicht noch mehr Menschen nach und nach umdenken und ihr Verhalten ändern *hoff*

    Liebe Sky,


    ich ärgere mich NICHT über dich!!!! ( ganz bestimmt nicht :drück: ) ich ärgere mich darüber, das gesagt wird, der Formulierer ist nicht wichtig und dann wird EIN Wort aus einem Post ( in diesem Fall aus meinem Post) völlig aus dem ZUSAMMENHANG gerissen und als Aufhänger dafür genutzt, das Veganer / Vegetarier gegen den Rest der Welt sind und entsprechend rücksichtslos formulieren, sorry aber natürlich fühle ich mich als Formulierer da auf den Schlips getreten.

    Wer mein Post gelesen hat, der weiß das ich das Wort " Fleisch*******" geschrieben hatte und damit ganz bestimmte Menschen gemeint habe.... Menschen nämlich, mit denen ich 14 Tage live und in Farbe meinen Urlaub verbracht habe--- 14 Tage in denen ich ständiger Kritik ausgesetzt war über meine jetzige vegane Lebensweise. Und weil mich über DIESE Menschen so geärgert haben, habe ich sie so genannt und das schrieb ich auch. Und natürlich fühle ich mich als " Formulierer" zumindest so wichtig, das man doch bitte meine Postings ganz liest oder es eben bleiben lässt, wenn es nicht interessiert. Aber es ist ein NO-GO ein einzelnes Wort aus meinem Posting zu nehmen, es völlig aus dem Zusammenhang reisst und damit dann "beweisst" das sich Veganer offensichtlich doch für die besseren Menschen halten.


    offensichtlich gilt hier in dem Thread gleich und gleicher und während man einem hier ganz besonders die Stange hält, kann man auf anderen scheint`s hemmungslos rumtrampeln und da hab ich echt kein Bock drauf.....

    Zitat von »Sky* is MaJic*« Wenn zB Aileen ihre Freunde Fleischfresser nennt, dann begründet sie es. Wenn biba ihren Freund (Schwager?) Karnistenschwein schimpft liefert sie den Kontext. Schreibe ich von Eitersekret,


    ah - diese namen waren dahinter ! wobei das einerlei ist - für mich war die formulierung wichtig, nicht der formulierer.



    also da muss ich jetzt mal auf`s heftigste protestieren, weil da wird jetzt eine Formulierung völlig aus dem Zusammenhang gerissen und das empfinde ich jetzt wirklich als echt unfair!!!! Wer mein posting gelesen hat, der weiß das sich dieses " böse" Wort reinweg auf unsere Urlaubsfreunde bezogen hat und auf niemanden sonst, schon garnicht an Interessierte die hier mitlesen. Ich wäre die letzte, die einen Fleischesser beschimpfen würde, bin ja sogar mit einem verheiratet. Aber ich bin es wirklich leid, das man ausgerechnet hier in diesem Thread ständig das Wort im Mund rumgedreht kriegt, wo man in anderen Threads keinesfalls so kleinlich mit Formulierungen ist. Ich bin es leid dauernd in eine Rechtfertigungsposition gedrängt zu werden, wen man jetzt gemeint hat oder auch nicht. Und ich bin es leid, das scheint`s hier in dem Thread ganz besonders gerne zwischen den Zeilen gelesen wird und man sogar vorgeworfen bekommt was man jetzt NICHT geschrieben hat.


    Mir für meinen Teil ist das schreiben hier jedenfalls jetzt erstmal vergangen.....

    Das Bild von Paris und ihrem Daddy ist einfach wunderschön :herz::herz::herz: und Paris ist so ein wundervolles Mädchen, das Michael wirklich sehr stolz auf sie sein kann :wolke1:
    so so ein Kuss auf den Mund ist also unhygienisch ..... wie unhygienisch ist dann erst ein Zungenkuss oder gar Sex :was: sollten wir also alle ganz schnell sein lassen --- aus Hygienegründen :-D wirklich unhygienisch ist sich nach dem Klo gehen die Hände nicht zu waschen, aber wenn ein Vater seine Tochter oder die Tochter ihren Vater auf den Mund küßt oder auch eine Mutter ihren Sohn oder zwei Freundinnen zur Begrüßung oder oder usw. kann ich beim besten Willen nix unhygienisches dran finden. Manche Leut ham ja echt Sorgen --- dat muss man net verstehen :dudu:

    Hallo ihr Lieben,


    auch mal wieder ein Lebenszeichen von mir geb. Ich bin schon eine Weile wieder im Lande, habe aber die ganze Zeit nur still mitgelesen, weil---- zuerst mal, ich bin ja sooooo froh wieder hier bei euch zu sein!!!!! :gruppenk: Ich war im Urlaub mit 4 Fleischfressern .... ja die nenn ich jetzt tatsächlich so :ibda: weil ich mich 14 Tage so über DIE geärgert habe. All die blöden Sprüche, von denen Dancer schon so berichtet hat habe ich jetzt die ganze Zeit über zu hören bekommen: " Fleisch ein Stück Lebenskraft und ja sooooo gesund. Wie kann man denn so blöd sein und 46 J. lang Fleisch essen und dann plötzlich nicht mehr." oder auch " Veganer sind die, die immer so blass und krank aussehen. Und ausserdem sind Veganer ja immer solche Extremisten." :hirn:


    sich jeden Tag auf`s neue zu rechtfertigen, versuchen aufzuklären und dabei auf absolut taube Ohren zu stossen und dabei noch zu versuchen nett zu sein um nicht als Extremist zu erscheinen.... das hat mich sehr angestrengt und müde gemacht :stern: und mein Bedarf an Kommunikation war erstmal gedeckt. Sollte ich jemals wieder in eine ähnliche Situation kommen, wäre es auch bei mir mit Nett sein vorbei, von daher wundere ich mich nicht mehr das Veganer als mal schonungslos all die unangenehmen Wahrheiten aussprechen, da gibt es nix schön zu reden. Ich finde es sehr traurig, das man sich überhaupt dafür rechtfertigen muss, das man bei diesem Wahnsinn nicht mehr mitmachen möchte, gerade so als täte man etwas unrechtes. Aber gut, genug zu diesem unerfreulichen Thema......


    @ Titania,


    schau doch mal hier, klick


    da gibt es sehr viel Käseersatzprodukte, vielleicht ist ja das richtige für dich dabei



    und jetzt noch zu was erfreulichem wir schauen eine ganze Weile schon abends ganz gerne das Perfekte Dinner. Etwa vor 4 Wochen hab ich zu meinem Mann gesagt, das ich mir wünschen würde, das da mal ein Veganer mitmacht. Einer der richtig viel Ahnung vom veganen kochen hat und zeigt, das man auch vegan ein leckeres Menü kochen kann ---- und was soll ich sagen--- mein Wunsch wurde erhört :cheerlead:


    Letzte Woche hat Kim dort gekocht. Sie ist seit 10 J. Veganerin, seit ihrem 11. Lebensjahr schon Vegetarierin und hat mit ihren 27J. echt schon viel auf die Beine gestellt.


    Sie hat in Dortmund den ersten veganen Supermarkt mit online- Versand, eröffnet. Dann betreibt sie wohl auch noch ein veganes Cafe und ein Buch geschrieben hat sie auch über veganes Backen.Beim Perfekten Dinner hat sie sich auf Platz 1 gekocht, den sie sich allerdings mit einer Mitstreiterin teilen muss, aber immerhin. Ich habe mich jedenfalls riesig für sie gefreut. Und vorallem hat sie mit ihrem Menü gezeigt, das Vegan durchaus lecker sein kann.


    Wen es interessiert, hier könnt ihr das Menü- Rezept von Kim sehen, klick

    mir ist klar, dass das den meisten hier nicht reicht . aber es ist mein weg und für mich durchaus ein ruck in die richtige richtung!


    ich weiß jetzt nicht wer hier die meisten sind :sonne: ich wohl aber nicht, weil ich finde deinen Weg echt klasse :daumen: und ich muss beim lesen deiner Berichte so schmunzeln, weil es mir zur Zeit ja genauso geht wie dir. Auch ich reise durch die Gegend und klappere alle umliegenden Geschäfte ab, um einen Überblick zu kriegen, wo kriege ich denn was. Man drückt sich eine halbe Ewigkeit an den Regalen rum und studiert verzückt die Aufdrucke auf den Etiketten. Dann schleppt man seine Schätze nach Hause und dann kommt der große Moment des Probessens :lecker: und allermeistens ist es wirklich ein Geschmackserlebnis und ich habe mich schon bestimmt gute 100 mal gefragt warum ich eigentlich nicht schon früher auf die Idee gekommen bin, solche Sachen zu probieren ---- mensch was mir da die ganze Zeit entgangen ist :patsch:
    Und das deine Suppe bei deinen Freundinnen so gut angekommen ist, finde ich natürlich klasse! Und auch das sie so offen für das Thema sind und jetzt auch bewusster damit umgehen --- da hat es doch schon wieder seine Kreise gezogen, es tut sich was :):clapping:


    Ich habe derweil übrigens mein Milch/ Kaffeeproblem gelöst :jubel: meine Alternative ist jetzt doch Mandelmilch, allerdings von Alpro ( die erste Mandelmilch war ja von einem online-Versand), jedenfalls die schmeckt mir richtig gut im Kaffee und mit der Alternative kann ich ganz gut leben.



    Zitat

    Bitte... lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass solche Bilder - und diese Blicke! - sehr bald der Vergangenheit angehören. Bitte.


    die Bilder gehen einem sowas von ans Herz und ich hätte auch gerne lieber heute als morgen, das solche Bilder - und diese Blicke!- ganz schnell der Vergangenheit angehören!!!!

    Liebe Sky,


    fühl dich mal ganz doll gedrückt :cuddle: das mit den Hühnern ist unendlich traurig und man hätte ihnen von ganzem Herzen gewünscht, das sie ihr Leben bei euch noch viel, viel länger hätten geniessen können, aber es sollte scheint`s nicht sein :kerze:


    @ Dancer


    was ein süßes Video ---- eine schweinische Pferdefreundschaft oder eine pferdische Schweinefreundschaft, jedenfalls super herzig wie sie sich so neugierig und interessiert beschnüffeln :wolke1:

    Hi,


    Mattis ist ja wohl einfach nur zuckersüüüßßßßß mit dem Ball :wolke1: und ja liebe Dancer, es tut sich was :-D ich erzähle immer meiner Tante ( wir wohnen in einem Haus) auf`s Ohr was ich hier so lese und letzte Woche sagt sie zu mir: " ich hatte mir ja ein Hähnchengeschnetzeltes gemacht --- ich konnt`s nicht essen. Ich hab`s weggeschmissen und bin mir Gemüseburger kaufen gegangen. Irgendwie hab ich keine Lust mehr auf Fleisch, nachdem was du mir alles so erzählst."


    Dabei muss ich sagen, ich hatte ihr wirklich nichts schreckliches vom schlachten oder so erzählt --- sondern nur von den Haltungsbedingungen, von den Medikamenten und Hormonen, die die 'Tiere bekommen und jetzt aktuell die Sache mit der Milch. Das hat offensichtlich schon gereicht. Und wie ich meine Tante kenne, erzählt sie das was ich ihr erzähle dann ihren Arbeitskollegen und die erzählen es dann auch wieder weiter-- und so wird es weiter seine Kreise ziehen --- ja es tut sich was :daumen::jubel:

    Aileen... was macht die Milch im Kaffee..? Schon was gefunden?


    Hallo ihr Lieben :gruß:


    jooooo die Milch.... also erstmal habe ich ja nun auch noch ein paar Packungen von dem Leha Kaffeeweisser und die schmeiße ich natürlich auch nicht weg --- also schummel ich mich so durch wie Tita :kicher: zwei Spritzer Kaffeeweißer und dann noch einen Schuß Milch dazu, dann schmeckt`s auch :dudu: aber natürlich passieren hier auch ganz schleichend Veränderungen --- vor einer Woche hat sich plötzlich ein unglaublicher Ekel breit gemacht beim bloßen Anblick von Fleisch und Wurst. Ich hielt das ja bisher immer für ein Gerücht und jetzt passiert mir das selbst, ganz ohne das ich da was für kann. Und kaum hatte ich das bemerkt, da hatte ich es auch schon raus geplappert und schon hing letztes WE der Haussegen ziemlich schief. Mein Mann hat sich total auf den Schlips getreten gefühlt, ausserdem beschlichen ihn Befürchtungen in der Art: oh Gott muß ich jetzt immer die Hunde füttern? Wird sie sich scheiden lassen, weil sie sich vor mir als Fleischesser ekelt oder kann sie mich jetzt noch küssen??? --- Hmmmm, wir konnten das alles klären und mittlerweile ist auch alles wieder friedlich und ich habe wieder einmal mehr gelernt,das ich vielleicht doch nicht gleich jeden Gedanken den ich so habe, gleich der ganzen Welt mitteilen muss ( einfach blöd das ich kein eingebautes UPPS hab)
    Diese Woche habe ich nun ausprobiert, ob sich wohl meine Geschmacksknospen wohl an schwarzen Kaffee gewöhnen könnten.... deswegen habe ich griechischem Mokka, Espresso und normalen schwarzen Kaffee getrunken, mal mit Zucker und mal ohne, Fazit schwarzer Kaffee schmeckt mir so oder so NICHT. Jetzt stellt sich für mich langsam die Frage, wieso trinke ich das überhaupt, wenn es mir doch nur in Verbindung mit Milch schmeckt???? Im anderen Thread hat ja jemand einen tollen Link zu einer Seite eingestellt, wo ich jetzt diese Woche schon regelmässig ganztägig drin versackt bin. Sky hat`s ja auch schon verraten : man kann Mandelmilch ganz einfach selbst machen :jubel: hier der Link -- wenn ihr etwas runterscrollt kommen dann einige, leckere Rezeptvorschläge. Jedenfalls könnte ich mir vorstellen, dass das meine Alternative zu Kaffee wird, kommt Zeit kommt Rat :dudu:


    och menno.... ich hatte euch jetzt noch viel mehr geschrieben, hab auf Vorschau geclickt und geprüft ob der Link funzt und jetzt fehlt mein ganzer restlicher Text :flenn: hab jetzt auch erstmal nicht die Zeit um das alles nochmal zu tippen, paaahhh wie ärgerlich :rauf:

    ich würde mir so manches mal wünschen, dass neben drastischen texten und videos auch mal berichte wären, die selbstzweiflern wie mir mut machen. die mir signalisieren, dass keine(r) von euch von jetzt auf gleich perfekt war, ich würde mir wünschen, dass auch mal beschrieben wird, dass man patzer und rückschläge hatte und wie man damit umgegangen ist.


    Hallo liebe Tita,


    deinem Wunsch komme ich doch gleichmal sehr gerne nach :) weil zum einen ist es ja wirklich so, das wenn man sich umstellt, einem erstmal alles wirklich viel komplizierter vorkommt. Ich bin z.B. immer noch am austüfteln, in was für Läden im Umkreis bekomme ich was und welche Dinge sind tatsächlich sinnvoller im Internet zu bestellen. Ja und zum anderen würde ich es sehr schade finden, wenn hier jemand in der Motivation ausgebremst wird, nur weil hier der Eindruck entsteht das man es vorallem gleich RICHTIG und PERFEKT machen muss.


    dann berichte ich mal von mir und wo ich nicht so perfekt bin.... ich hatte ja am Anfang geschrieben, das ich Vegetarier werden wollte. Doch schon nach wenigen Tagen, dachte ich dann bei mir: nö das reicht nicht, weil ich kann ja nicht ein Tierleid ablehnen und ein andere billigend hinnehmen, weil ich so dringend Milch im Kaffee brauche.Also dann doch vegan.... ja aber genau die Milch im Kaffee ist wirklich mein größtes Problem :rotwerd:
    Für alles habe ich eine passende Alternative gefunden, ja sogar für mein heißgeliebtes Nutella, wo ich noch vor kurzem gesagt habe, da gibt es kein Ersatz --- doch gibt es und der schmeckt mir mittlerweile sogar besser als Nutella, wer hätte das gedacht ( niemals hätt ich das geglaubt) :dudu:
    Erst habe ich mir Sojamilch in den Kaffee gekippt und ganz ehrlich, das ist mal geschmacklich so richtig wörgs. Dann habe ich veganen Kaffeeweisser als Pulver probiert--- tja weiss ist der Kaffee dann schon, aber geschmeckt hat`s leider wieder nicht. Dann habe ich den Leha Kaffeeweisser endlich ergattert, den Dancer empfohlen hat und war schon ganz glücklich, jetzt muss es doch klappen --- aber auch damit wird der Kaffee eigentlich nur weiß, zusätzlich hat er jetzt auch noch Fettaugen oben schwimmen :oops: Aber nein, so schnell geb ich ja nicht auf und also habe ich Mandelmilch gekauft und PUR schmeckt die auch ganz prima.... aber im Kaffee schmeckt auch die mir leider nicht. Ich kann jetzt noch Reismilch, Hanfmilch, Kokosmilch und ich weiß nicht genau was es noch für Milchsorten alle gibt, ausprobieren. Und dann habe ich noch die Möglichkeit mich an schwarzen Kaffee zu gewöhnen oder auf Kaffee ganz zu verzichten ---- aber bisher ist es tatsächlich so, das immer wieder ein Schuß ganz normale Milch in meinem Kaffee landet :tüte: Und meine eigene Inkonsequenz ärgert mich auch täglich wirklich selbst, manchmal bin ich dann so wütend auf mich :wolke: und dann denke ich wieder, mensch jetzt mach es dir nicht selbst so schwer, du kommst mit der veganen Lebensweise ansonsten gut zurecht und fühlst dich wohl damit....vielleicht braucht die Hürde mit dem Kaffee noch Zeit bis ich für mich die richtige Lösung gefunden habe, vielleicht muss ich ja nicht gleich ganz perfekt sein....


    Zitat

    meine überlegung war, künftig auf fleischprodukte zu verzichten, mir aber die freiheit zu lassen, alle paar wochen, wenn ich denn meine, es muss sein, ein stück rinderfilet, von dem ich weiß, woher es kommt, zu gönnen. meine überlegung war, eine vegetarische lebensweise auszutesten, ob das war für mich ist. an vegan traue ich mich schon gar nicht ran.


    ich finde das wirklich eine super Überlegung :daumen: schon alleine wenn das "Billigfleisch" was aus Massentierhaltung produziert wird, nicht mehr auf dem Teller landet, sondern stattdessen ein Stück höherwertiges Fleisch, dafür dann vielleicht nicht so oft, dann ist das doch absolut ein Schritt in die richtige Richtung.
    Ich weiß nicht, wer von euch vielleicht gestern abend auf Vox die große Samstags- Doku gesehen hat --- es ging jedenfalls um Fastfood und war sehr interessant. Der Sternekoch Rach hat gesagt, wenn er ein Huhn serviert, was artgerecht hat leben dürfen, dann hat es entsprechend sehr viel Muskelfleisch ( weil es sich bewegen konnte) im Gegensatz zu den schnell " hochgezogenen" Hühnern aus Käfighaltung und dann beschweren sich die Gäste dass, das Fleisch zäh wäre-- Rach sagte, die sind nur kein Muskelfleisch mehr gewöhnt, weil sie es schlicht so nicht mehr kennen. --- ich komm vom Thema ab :oops:


    Jedenfalls finde ich es richtig, das du dir die Zeit geben willst, das vegetarische Leben zu erkunden, was dir davon gefällt oder was auch nicht. Bekanntlich ist ja der Weg das Ziel :)


    ich wünsche dir viel Spaß beim testen und würde mich freuen wenn du uns ab und an einen kleinen Test-Zwischenbericht geben würdest.

    Hi zusammen,


    zum Thema Milch.... manch einer von euch erinnert sich ja vielleicht noch an meinen TCM- Thread aus grauer Vorzeit :) ich habe meine Ausbildung in trad.chin. Medizin 2001 gemacht und schon damals hat die TCM vertreten, das Milch und die daraus entstanden Lebensmittel wie Käse und Joghurt, ungesund sind. Die TCM erklärt das damit ( nur mal so ganz grob), das Milch den Körper " verschleimt" und wenn dann eben noch verschiedene körperliche Ungleichgewichtszustände vorliegen, daraus die verschiedensten Krankheiten entstehen können. Die TCM macht z.B. Milch/ Käsekonsum verantwortlich dafür, das es Brustkrebs begünstigt. Es gibt wohl auch Untersuchungen darüber, das Brustkrebs bis vor wenigen Jahren in China wenig bis garnicht vorkam und mit steigendem Milch/Käsekonsum erhöhte sich die Brustkrebsrate deutlich..... das erzählte jedenfalls eine der Dozentinnen.
    Eine unserer damaligen Dozentinnen war übrigens vom Beruf her Bio/ Chemikerin und sie erklärte uns die zunehmende Zahl der Milchunverträglichkeiten damit, das bei der unbehandelten Kuhmilch, das Eiweißmolekül im Zellkern ist. Der Körper muß also erstmal Aufspaltungsarbeit leisten bis er auf das Eiweißmolekül trifft. Bei der ultrahocherhitzen/ homogenisierten Milch und sonstwie behandelten Milch sitzt das Eiweissmolekül aussen, der Körper trifft also sofort darauf und somit wird der ganze Verdauungsprozeß durcheinander gebracht, weil der Körper noch garnicht drauf eingestellt ist, das Eiweißmolekül aufzuspalten, da ja die Schritte davor fehlen. Ganz schlicht könnte man auch sagen, durch das veränderte Eiweißmolekül,kann der Körper die Milch nicht als Milch erkennen und er reagiert durch Allergien auf den vermeintlichen " Feind".


    so das waren jetzt meine stümperhafte Versuche einer Erklärung... natürlich hat das die Dozentin damals viel besser und fundierter erklärt, als ich das jetzt kann. Rüdiger Dahlke wird in der TCM übrigens auch sehr hoch gehandelt, ich selbst habe aber bisher auch noch kein Buch von ihm gelesen..... sollt ich vielleicht mal tun 8o

    Hi,


    bitte schickt euren Protest gegen das lebend häuten von Pelztieren in China an:


    Seine Exzellenz Wu Hongbo
    Botschafter der Volksrepublik China
    Botschaft der Volksrepublik China
    Märkisches Ufer 54
    10179 Berlin
    Tel: 030-27588 0, Fax:030-27588 221
    chinaemb_de@mfa.gov.cn
    http://www.china-botschaft.de



    ich hatte einen Musterbrief, aber der ist leider bei unserem Festplattencrash verloren gegangen. Ich mache mich mal auf die Suche oder entwerfe selbst ein neues Schreiben und reich es euch dann nach. Ihr könnt aber natürlich auch gerne einen eigenen Text aufsetzen.


    Und hier noch der Link zu einer Online-Petition gegen das lebend häuten in China: Klick

    Eigentlich würde ich jedem Menschen empfehlen diesen Film zu sehen - aber ich rate auch davon ab. Warum? Nun, ich sah den Film vor einigen Jahren, ich habe alle 10 Minuten eine Pause von 10-30 Minuten eingelegt, ich habe Rotz und Wasser geheult, mir war schlecht, es tat mir körperlich weh, fast wäre ich daran zerbrochen


    Liebe Shi, mir ging`s ganz genauso, ich glaube ich hab ca. 6 Std. gebraucht, bis ich den Film ganz gesehen hatte. Und hinterher möchte man eigentlich lieber Marsianer sein, anstatt zu den Earthlings zu gehören, so unvorstellbar sind die Grausamkeiten, die tagtäglich weltweit passieren :flenn:


    Zitat

    viel schlimmer (obwohl man das nicht sagen sollte) empfand ich das lebendige Häuten von Pelztieren, die dann noch 20-40 Minuten lebten und nicht mal schreien konnten vor Schmerzen, weil sie so geschockt waren


    ich habe da wirklich schon soviele Unterschriften gesammelt und Protestmails an den chin. Botschafter geschickt, weil das an Brutalität ja fast kaum zu überbieten ist.... da juckt`s mich wirklich in den Fingern zum Messer zu greifen und diese Menschen mal am eigenen Leib spüren zu lassen, was sie da einem Lebewesen antun. Und das wirklich DÜMMSTE was ich jemals gehört habe ( beim Unterschriften sammeln) kam ausgerechnet von einer Arbeitskollegin, die ich eigentlich sehr mag, die sagte: "ich habe von meiner Oma einen Nerzmantel geerbt, den trage ich aber weiter, weil Nerze werden ja schließlich extra gezüchtet für Pelzmäntel" ich hab so :c035: geguckt und dachte ich müßte :stern:
    ich sagte dann zu ihr:" das sind Tiere, Lebewesen die genauso gerne leben wie du. Sie wissen nicht das sie extra für Pelzmäntel gezüchtet sind. Glaubst du wirklich das auch nur ein Nerz Selbstmord begehen würde, damit er ein Stück deines Pelzmantels werden kann?"


    Btw: ich stell mal nachher im Petition-Thread die E-mail Adresse des chin. Botschafters ein --- Michaelfans sind ja berühmt- berüchtigt was Protestmails angeht :-D bringen wir doch mal sein Postfach zum überquellen :zahn: