Beiträge von komet13

    :blume:

    ganz schwieriges thema für mich, und ich denke für alle frauen sowieso..

    ich verurteile jegliche form des missbrauchs, egal von wem gegen wen, und sei es 'nur' ein unerlaubtes berühren..


    nur, wenn es um missbrauch in den usa und dann noch von einem dunkelhäutigen menschen geht, da bin ich extrem skeptisch..und vorsichtig mit einem urteil..


    aber zugegeben, ich habe da nicht so genau wie bei beloved michael recherchiert..


    :Tova:

    :blume:


    leider ist es so, wie es ist!
    die medien (bis auf sehr wenige ausnahmen wie bravo und charles thomson z.b.) haben sich ab einer gewissen zeit darauf gestürzt, nur schlechtes und missliebiges (komisches wort, aber es passt für mich in diesem zusammenhang)

    zu verbreiten..

    in den anfängen der verleumdung gegen michael gab es kein internet, drum war - auch mir - das ganze ausmass der verleumdung nicht bewusst..
    nur:

    dass heutzutage die zeitungen, angefangen grad von den pseudo-intellektuellen wie spiegel , frankfurter rundschau etc. über alle printmedien und tv medien wie ard und wdr, radiosender inbegriffen wie hr1..immer noch nicht richtig recherchiert und berichtet haben..

    (alle genannten medien habe ich persönlich angeschrieben, sonst würde ich sie nicht öffentlich benennen!)

    zeigt mir, wie gedankenlos nachrichten verbreitet oder unterdrückt werden..

    und das wenigste wird noch wirklich recherchiert..sondern von diesen agenturen übernommen..

    sollte der hr1 reporter, der am tag der bekanntgabe der ln-lügen im radio zu hören war mum besitzen, stellung zu beziehen, wie er zu seiner aussage gekommen ist..das wäre mal was..

    mein name ist bei hr1 bekannt


    charles thomson sagte zum prozess, bzw. der berichterstattung nach dem freispruch :

    One of the Most Shameful Episodes In Journalistic History

    https://www.huffpost.com/entry…ful_b_610258?guccounter=2


    ich bin froh, dass es menschen wie ihn und seinesgleichen gibt:herz:

    :Tova:

    :blume:

    ich freu mich, neues von taj zu lesen..:herz:
    ich glaube fest daran, dass alle 'guten' mit beteiligt sind..


    wir dürfen nicht vergessen, michael sollte mit der lügengeschichte 'LN' endgültig fertig gemacht werden..

    und das ist nicht gelungen..

    auch wenn der emmy..ihr wisst schon..

    es gibt halt viele, denen michael ein dorn im auge war und ist..

    (usa, ein schwarzer, der bekannter und beliebter ist als manch weisser..etc.)

    frage.: warum ist die zeitgleich ausgestrahlte weinstein 'doku' vergessen worden...

    drum , in diesem fall bitte nicht auf den brüdern herumhacken, und ich verstehe sehr gut, dass taj und seine gleichgesinnten manches nicht herausposaunen!


    :Tova:

    :blume:


    Sicher ist das mit den Emmys eine unverschämte Sache gewesen aber dass ist nicht nur von HBO eingefädelt worden, sondern auch ihr verzweifelter Versuch die Sache irgendwie zu legitimieren....

    Das ist auch Dan Reeds verzweifelter Versuch sich zu rehabilitieren wenn es nicht sogar eine interne Forderung hinter den Kulissen war.


    Das wissen UND AHNEN bestimmt viele, auch die, die sich noch nicht wagen für MJ öffentlich aufzustehen, weil sie um ihre eigenen Karrieren bangen.

    Nicht wegen der ':Ach so vielen' ''die LN angeschaut HABEN, sondern weil sie mit HBO und Hollywood zu tun haben.


    liebe unknown land,

    kann sein, dass ich grad 'auf dem schlauch' (wo kommt dieser ausdruck eigentlich her) stehe..

    nur sorry, ich sehe da gar keinen, der sich legitimieren muss..

    diese drechs** haben eine unglaubliche geschichte in die welt gesetzt..

    michael und seine kinder zutiefst verletzt..


    auf der anderen ebene..

    mag sein, dass der eine oder die ander um seine/ihre karriere bangt, wenn 'man' für michael spricht..

    nur, da muss man sich halt auch mal entscheiden..


    da lobe ich mir adrian grant , dem auch gesagt wurde, um himmels willen nicht für michael zu sprechen..

    und es war ihm so was von egal..

    das nenne ich einen wahren freund..


    thriller live!

    :Tova:

    :blume:


    hi ihr lieben,

    es ist schwer, die richtigen worte zu wählen (natürlich nicht für euch, sondern für die 'mitleser')

    dass diese nicht-doku einen preis gewonnen hat..

    dafür fehlen mir allmählich wirklich die worte..


    am weltklimatag, wo unglaublich viele menschen unterwegs waren, hatte ich gehofft, dass ein radiosender mal erkennt, dass michaels earth song angemessen gewesen wäre ..aber nada..


    nein, resignieren werde ich nicht..


    aber manchmal könnte ich die 'kriese' bekommen..


    :Tova:

    Wie bitte kann es denn sein, das so jemand wie Dan Reed einen Emmy Award erhält in der Kategorie "beste herausragende Dokumentation oder nicht-fiktionales Special". Diese Schrott-Doku ist nur rein fiktional, weiter nichts - sprich im Klartext ausgedrückt: deren Inhalt hat sich jemand ausgedacht, zusammen-gesponnen/-fantasiert. (Ein Emmy für die beiden Hauptakteure in der LN Doku, für besonders hervorragende Schauspielkunst wäre bestenfalls angebracht gewesen, Zynismus OFF).

    Mir wurde glaube ich im Leben noch nie schlechter, als zu dem Zeitpunkt als ich diese Meldung vernahm.


    hallo bad,

    ich stimme dir in allem, was du gesagt hast, zu!

    ich selber greife mir auch an den kopf, denn jeder normal denkende und fühlende mensch hat doch ein gespür dafür, was hinter dieser nicht-doku steckt.

    nur, ich befürchte, es geht hier nicht um menschenverstand.


    ich frage mich, was ist aus der zeitgleich auf dem sundance festival gesendeten harvey weinstein doku geworden..

    niemand spricht mehr darüber..


    ehrlich gesagt denke ich, dass alle in dieser musikindustrie i-wie verwoben sind..

    und sich dann mal nach hier oder dorthin anpassen..


    von daher haben menschen wie z.b. adrian grant meinen höchsten respekt; er hat sich nicht einschüchtern lassen vom main stream..


    ich kanns mir auch nicht ganz erklären, aber michael muss einfach für viele dermassen beängstigend, weil er einfach 'gütig' ist, sein, dass er auf teufel heraus fertig gemacht werden muss..


    :Tova:

    hi michaela 1903,


    ich wünsche euch ganz viel glück und erfolg!

    ich wurde wegen altersüberschreitung aus der datenbank gelöscht..


    (hatte mich mal intensiv mit einer frankfurter ärztin unterhalten, wie es sein kann, dass, wenn ich spender sein möchte, man mich nicht lässt..

    sie hat es auch bedauert aber mit hinblick auf die bestehenden gesetze ..

    mit ü 60 darf man das nicht mehr..

    finde ich schon schlimm, denn wenn ich spenden möchte, sollte ich es doch dürfen, altersunabhängig.)


    alles gute

    <3

    :blume:

    wie schön, dass paris (durch welche glücklichen umstände auch immer) ihre stärke behalten halt!:herz:


    und nebenbei, hatte nicht dieser 50 cent (oder, die kölnerin in mir würde sagen, falscher fuffziger)

    auf der cd 'michael' mit 'monster' seinen auftritt..

    nein, offenbar nicht genug..


    (interessant, welche menschen sich im nachhinein so ganz anders darstellen..)


    :Tova:

    :blume:

    Wer kommt als nächstes .Wenn es so war ,wieso kommt die jetzt erst damit .

    weil in den usa rufmord an verstorbenen nicht geahndet werden kann..


    das ist so irre, jeder kann i-was behaupten von einem verstorbenen, und dieser (oder seine familie) kann gerichtlich nicht dagegen vorgehen..

    weil es so ein gesetz 'rufmord nicht gibt.

    von daher tauchen jetzt diese menschen auf, die vermutlich wegen geld oder gekränkter eitelkeit profit wittern..


    pfui teufel!
    :Tova:

    :blume:


    bei den schweizern habe ich gelesen, dass charles thomson das taij projekt unterstützt.

    er ist zwar kein geldgeber, aber ein anerkannter - mit div. preisen - ausgezeichneter, FREIER britischer journalist..

    der sich mit kriminalfällen befasst und aufklärt..

    und auch bei michael auf der seite der aufklärung steht..

    :herz:danke charles thomson (+joe vogel + unser alex gernandt)

    das geld muss dann halt mal von den reicheren kommen..

    ich denke an mensche wie lady gaga, spike lee..


    die familie kann nicht in grossem stil einsteigen, denn, sind wir doch ehrlich, die presse würde sich darauf stürzen und sofort das ding herumdrehen in dem sinn, voreingenommen..


    tja, michael hatte recht, mit yellow press..

    und auch mit 'we are one':herz:


    bin jetzt 3 wochen weg ..


    :Tova:

    :blume:


    ich hab mal 'zu fuss' kopiert:


    "Am Freitag ging Jackson zu Instagram, um sich über ihren Freund zu freuen, und schrieb: "Ein Mann, seine Hunde und ein Van."


    wenn ich paris sehe, gehen mir unendlich viel gedanken durch den kopf..

    was hat sie alles erlebt, wie hat sie für ihren vater gesprochen, wir erinnern uns an ihre rede , war es in oxford...


    meine güte, sie hat gekämpft für ihren vater und ich wünsche ihr von ganzem herzen, dass diese bescheidenen medien ihre hetztjagd nicht gleichermassen auf sie fortsetzen!


    gsd scheint sie einen echten freund zu haben..

    das zitat bezieht sich wohl auf das innocent foto mit den 3 hunden..



    :Tova: