Beiträge von komet13

    :blume:

    hi ihr lieben,


    ich habe viel überlegt und ... bin zu keinem ergebnis gekommen.

    wer hat nach dieser langen zeit ein interesse daran, michales denkmal zu demontieren..

    hater, krawallmacher, andere leute, die schlecht drauf sind, gehen nicht so 'besonnen'vor..


    spekulation.:

    von daher könnte mir auch eher vorstellen, dass es die stadt münchen selber ist..

    sie haben 'zähneknirschend' dieses denkmal akzeptiert, als michael sehr (positiv) im öffentlchen focus stand..

    in vielen reiseführern vertreten, konnte man geld verdienen..etc..

    jetzt, wo er nicht mehr so 'angesagt' zu sein scheint, in der öffentlichkeit, wäre die geeignete chance, alles zu demontieren..

    dass der bayerische hof davon nichts mitbekommt, glaube ich nicht..


    wenn ich in münchen vor ort wäre, würde ich mich persönlich auf die lauer legen..

    vielleicht mit noch mit einer oder einem von euch zur verstärkung..


    schade, dass meine kalender auch schon wieder weg sind.


    aber michael wird immer bei uns ein!


    :Tova:



    wie erkläre ich meine skepsis..?


    skepsis gegenüber einem land und einer justiz, die nachgewiesenermassen dunkelhäutige menschen öfter verurteilt als hellhäutige..

    oder kürzer gesagt, rassismus in den usa..


    wie gesagt, es kann sein, dass er schuldig ist, nur, das ABER ist für mich bei ihm grösser als z.b. bei harvey w.
    da werden wir noch uns vermutlich noch die augen reiben, dass er nicht ins gefängnis wandert oder halt pseudomässig für ein jahr (meine prognose)

    (seine verbindungen sind zu gut in die tv-industrie..ich erinnere an seine lieblingsfreundin ophrah)

    :blume:

    Michael Jackson war am 25. Juni 2009 im Alter von 50 Jahren an einer Überdosis des Narkosemittels Propofol gestorben. Von dem "King of Pop" verkauften sich weltweit rund 350 Millionen Alben.

    Quelle: ntv.de

    auch der erste satz gehört von ntv überarbeitet:


    (nicht michael verabreichte sich propofol, sondern)

    michael jackson wurde am 25.juni 2009 von seinem leibarzt vorsätzlich getötet.:stuhl:

    :blume:


    hi ihr lieben,


    nur mal so nebenbei..

    wenn eine oder einer von euch dieses so tolle etwas zerfledderte schwarze scream shirt i-wo sehen würde..

    bitte SOFORT alarm schlagen..

    ich liebe es (und ihn)..


    und klar, auch die nettesten menschen, die artikel anbieten, möchten daran verdienen..
    drum überlege ich jedes mal, finde ich den preis etc. ok...

    michael hin oder her..


    aber..wenn man dann mal auf etwas bestimmtes eingeschossen ist..

    werfe ich auch mal meine grundsätze über bord...

    :Tova:

    :blume:

    ganz schwieriges thema für mich, und ich denke für alle frauen sowieso..

    ich verurteile jegliche form des missbrauchs, egal von wem gegen wen, und sei es 'nur' ein unerlaubtes berühren..


    nur, wenn es um missbrauch in den usa und dann noch von einem dunkelhäutigen menschen geht, da bin ich extrem skeptisch..und vorsichtig mit einem urteil..


    aber zugegeben, ich habe da nicht so genau wie bei beloved michael recherchiert..


    :Tova:

    :blume:


    leider ist es so, wie es ist!
    die medien (bis auf sehr wenige ausnahmen wie bravo und charles thomson z.b.) haben sich ab einer gewissen zeit darauf gestürzt, nur schlechtes und missliebiges (komisches wort, aber es passt für mich in diesem zusammenhang)

    zu verbreiten..

    in den anfängen der verleumdung gegen michael gab es kein internet, drum war - auch mir - das ganze ausmass der verleumdung nicht bewusst..
    nur:

    dass heutzutage die zeitungen, angefangen grad von den pseudo-intellektuellen wie spiegel , frankfurter rundschau etc. über alle printmedien und tv medien wie ard und wdr, radiosender inbegriffen wie hr1..immer noch nicht richtig recherchiert und berichtet haben..

    (alle genannten medien habe ich persönlich angeschrieben, sonst würde ich sie nicht öffentlich benennen!)

    zeigt mir, wie gedankenlos nachrichten verbreitet oder unterdrückt werden..

    und das wenigste wird noch wirklich recherchiert..sondern von diesen agenturen übernommen..

    sollte der hr1 reporter, der am tag der bekanntgabe der ln-lügen im radio zu hören war mum besitzen, stellung zu beziehen, wie er zu seiner aussage gekommen ist..das wäre mal was..

    mein name ist bei hr1 bekannt


    charles thomson sagte zum prozess, bzw. der berichterstattung nach dem freispruch :

    One of the Most Shameful Episodes In Journalistic History

    https://www.huffpost.com/entry…ful_b_610258?guccounter=2


    ich bin froh, dass es menschen wie ihn und seinesgleichen gibt:herz:

    :Tova:

    :blume:

    ich freu mich, neues von taj zu lesen..:herz:
    ich glaube fest daran, dass alle 'guten' mit beteiligt sind..


    wir dürfen nicht vergessen, michael sollte mit der lügengeschichte 'LN' endgültig fertig gemacht werden..

    und das ist nicht gelungen..

    auch wenn der emmy..ihr wisst schon..

    es gibt halt viele, denen michael ein dorn im auge war und ist..

    (usa, ein schwarzer, der bekannter und beliebter ist als manch weisser..etc.)

    frage.: warum ist die zeitgleich ausgestrahlte weinstein 'doku' vergessen worden...

    drum , in diesem fall bitte nicht auf den brüdern herumhacken, und ich verstehe sehr gut, dass taj und seine gleichgesinnten manches nicht herausposaunen!


    :Tova:

    :blume:


    Sicher ist das mit den Emmys eine unverschämte Sache gewesen aber dass ist nicht nur von HBO eingefädelt worden, sondern auch ihr verzweifelter Versuch die Sache irgendwie zu legitimieren....

    Das ist auch Dan Reeds verzweifelter Versuch sich zu rehabilitieren wenn es nicht sogar eine interne Forderung hinter den Kulissen war.


    Das wissen UND AHNEN bestimmt viele, auch die, die sich noch nicht wagen für MJ öffentlich aufzustehen, weil sie um ihre eigenen Karrieren bangen.

    Nicht wegen der ':Ach so vielen' ''die LN angeschaut HABEN, sondern weil sie mit HBO und Hollywood zu tun haben.


    liebe unknown land,

    kann sein, dass ich grad 'auf dem schlauch' (wo kommt dieser ausdruck eigentlich her) stehe..

    nur sorry, ich sehe da gar keinen, der sich legitimieren muss..

    diese drechs** haben eine unglaubliche geschichte in die welt gesetzt..

    michael und seine kinder zutiefst verletzt..


    auf der anderen ebene..

    mag sein, dass der eine oder die ander um seine/ihre karriere bangt, wenn 'man' für michael spricht..

    nur, da muss man sich halt auch mal entscheiden..


    da lobe ich mir adrian grant , dem auch gesagt wurde, um himmels willen nicht für michael zu sprechen..

    und es war ihm so was von egal..

    das nenne ich einen wahren freund..


    thriller live!

    :Tova:

    :blume:


    hi ihr lieben,

    es ist schwer, die richtigen worte zu wählen (natürlich nicht für euch, sondern für die 'mitleser')

    dass diese nicht-doku einen preis gewonnen hat..

    dafür fehlen mir allmählich wirklich die worte..


    am weltklimatag, wo unglaublich viele menschen unterwegs waren, hatte ich gehofft, dass ein radiosender mal erkennt, dass michaels earth song angemessen gewesen wäre ..aber nada..


    nein, resignieren werde ich nicht..


    aber manchmal könnte ich die 'kriese' bekommen..


    :Tova: