Beiträge von Bad

    Kirchheim

    Jazzige Hommage an Michael Jackson

    13.09.2019


    149873_1_topstorybox_5d7bbd8ed45beJPG.jpg

    Die Own Style Band. Foto: pr


    Konzert Rüdiger Baldauf ist einer der vielseitigsten Trompeter Deutschlands. Am Samstag, 21. September, um 20.30 Uhr gastiert Baldauf mit seiner „Own Style Band“ im Club Bastion in Kirchheim. Baldauf, der bereits mit Shirley Bassey, Joe Zawinul oder Maceo Parker tourte und an Produktionen mit George Duke, Ray Charles, James Brown und Barbara Streisand beteiligt war, bleibt seiner Leidenschaft für Funk und Soul treu und geht respektvoll mit den Songs um, die ihn prägten. Entstanden ist ein geniales Programm, eine instrumentale und jazzige Hommage an einzigartige Titel von Michael Jackson. Neben Baldauf (Trompete, Flügelhorn) musizieren Thomas Heinz (Schlagzeug), Marius Goldhammer (Bass) und Christian Frent­zen (Keyboards). Karten sind erhältlich im Vorverkauf bei Juwelier Schairer, Telefon 0 70 21/24 04, und an der Abendkasse. pm/Foto: pr


    Quelle: Jazzige Hommage an Michael Jackson


    Rüdiger Baldauf Vocal Night "Bad" Michael Jackson


    Die Firma hat schon Hologramme von Stars wie Amy Whinehouse oder Roy Orbison erstellt – nun ist also Whitney dran.

    "BASE Hologram" Productions hatte Anfang 2019, nachdem sie bereits schon Mitte/Ende 2018 den Tourstart-Termin für die Amy Winehouse Hologramm-Tour für Mitte/Ende 2019 bekanntgegeben hatten, alles kurzfristig abgesagt.

    In einigen Berichten stand dazu: die Amy Hologramm-Show würde nur vorübergehend verschoben. In anderen Berichten hingegen war die Rede davon, das diese Hologramm-Tour niemals stattfinden würde. Base Hologram teilte selbst dazu mit (es gab ein ausführliches Statement dazu, ich finde es nur gerade nirgends mehr, sorry) man wäre auf unerwartete Schwierigkeiten gestoßen, bezüglich speziell dieser Hologramm-Show Umsetzung, mit denen man absolut nicht gerechnet hätte. Man arbeite aber dennoch weiterhin an dem Projekt, sehe aber keine große Chance, dass das noch etwas werden könnte, denn manche Dinge ließen sich trotz modernster Technik einfach nicht realisieren.


    Als Fan von Amy ist das natürlich sehr ärgerlich. Erst großspurig den Tour-Start verkünden, ca. 1 Jahr davor, und dann, kurz vorm stattfinden des Spektakels fällt das Ganze doch ins Wasser.


    Bin gespannt was aus dem Whitney Houston Hologramm-Show Vorhaben wird 2020, ob das wenigstens dann klappt.


    Zumindest wurden für die Roy Orbison & Buddy Holly 2019 Hologramm Tour am 21.07.2019 bereits 45 Tour Termine veröffentlicht und der Kartenvorverkauf gestartet. Auch das ist eine "BASE Hologram" Productions Inszenierung.


    Um die Kassen ordentlich klingeln zu lassen, lassen manche Zeitgenossen nahezu alles und jeden wiederauferstehen, schon klar.


    Was ich mich bezüglich dieser Wiederauferstehungs-Inszenierungen frage ist, wann machen sie das mit Jesus? :flöt:

    Aber der ist ja bereits wiederauferstanden, dann geht das vermutlich kein zweites Mal, hm... :dd:


    Zu der damaligen Michael Hologramm Performance "Slave to the Rhythm", erinnere ich mich noch, sagten die Vorort befragten Zuschauer (Promis die Michael alle persönlich kannten) einheitlich, das hätte gigantisch echt gewirkt, man meinte Michael wäre wirklich höchstselbst in Erscheinung getreten, das Ganze hätte etwas unheimliches gehabt und wäre beinahe unglaublich. Man wäre total geflasht und voll verblüfft darüber gewesen.

    Mutter von Michael Jackson: Ihr geht es immer schlechter

    Sie musste operiert werden

    Katherine Jackson soll eine schwere Operation hinter sich haben.© Getty Images Katherine Jackson soll eine schwere Operation hinter sich haben.


    Um Katherine Jackson, 89, soll es gar nicht gut stehen. Michael Jacksons (†50) Mutter hat angeblich erst kürzlich einen Schlaganfall erlitten ...

    Katherine Jackson: Hatte sie einen Schlaganfall?

    Sie ist das Oberhaupt der Jackson-Familie, doch der 89 Jahre alten Katherine Jackson geht es immer schlechter. Insider behaupten, die Mutter der Superstars Michael und Janet Jackson habe sich vor zwei Monaten angeblich einer Operation unterziehen müssen und dabei womöglich einen Schlaganfall erlitten. "Sie hatte den Eingriff im Juli," so eine Quelle des "National Enquirers".


    Zwar dementiert Katherines Sprecher eine kürzlich stattgefundene Operation, doch der Insider sagt, es habe sich um einen Eingriff am Gehirn gehandelt. Im Dezember war berichtet worden, dass bei Katherine eine Geschwulst von der Größe eines Golfballs im Hirn gefunden wurde.


    Erkennt Michael Jacksons Mutter seine Songs nicht mehr?

    Katherine ist auf einen Rollstuhl angewiesen und lebt mit ihrer ältesten Tochter Rebbie, 69, die sie kürzlich bei einem Konzert von Diana Ross auf die Bühne begleitete. "Diana sang sogar eines von Michaels Liedern, ‘You Are Not Alone’, um zu sehen, ob Katherine reagieren würde", verrät der Insider weiter.

    "Katherine schien nicht zu wissen, wer Diana Ross war, und ich bin mir nicht sicher, ob sie Michaels Lied erkannt hat."


    Quelle (OK! Magazin-vor 1 Stunde): Mutter von Michael Jackson: Ihr geht es immer schlechter

    Für uns reicht das aber es müssten noch mehr solche Videos wie lies neverland auftauchen damit die öffentlichkeit mehr erfährt. von der taj Doku tu Verspreche ich mir nicht viel das sie wellen schlagen tut und weltweit übertragen wird da muss schon mehr kommen

    Da muss wahrlich schon mehr kommen, das sehe ich ganz genauso.


    Eine vernünftige Gegen-Doku müsste es sein, mit allem drum und dran, und diese müsste wie damals "Jetzt rede ich" propagandiert werden, so das jeder Weltweit deren Ausstrahlung im Vorfeld auch wirklich mitbekommt. Und die Doku sollte in sämtlichen Sprachen sein (und nicht nur via UT alleine) und vor allem sollte man dafür nicht bezahlen müssen! Und sie sollte zur besten Sendezeit ausgestrahlt werden auf sehr bekannten Sendern.


    Bei den Emmy Awards müsste zudem vorab ganz besonders darauf hingewiesen werden, das Reed ca. 30-40 Minuten aus der Original-Doku rausgeschnitten hatte im nachhinein, und wobei es sich um aufgedeckte Unwahrheiten der beiden Hauptakteure handelt. Das war doch so, wenn ich mich richtig erinnere, oder irre ich diesbezüglich!?

    In Fan-Foren im Internet werden die Protagonisten des Films teils wüst beschimpft. Jacksons Unschuld ist dort keine Vermutung, sondern Gewissheit.


    Ein solches Verhalten sei ganz typisch, sagt der Würzburger Professor Harald Lange, Gründer des Instituts für Fankultur. "Fans beurteilen ihr Idol, ihren Star, ihre Mannschaft nicht rational, sondern aus einer emotionalen Perspektive heraus." Eine rationale Einschätzung könne man nicht erwarten. "Fans haben eine rosarote Brille auf - ähnlich wie in der Liebe."

    Habe obige Aussage in einer noch etwas detaillierten Variante gefunden:


    In Fan-Foren im Internet werden die Protagonisten des Films teils wüst beschimpft. Jacksons Unschuld ist dort keine Vermutung, sondern Gewissheit. Ein solches Verhalten sei für Fans ganz normal, sagt der Würzburger Professor Harald Lange, Gründer des Instituts für Fankultur. „Fans beurteilen ihr Idol, ihren Star, ihre Mannschaft nicht rational, sondern aus einer emotionalen Perspektive heraus.“ Eine rationale Einschätzung könne man nicht erwarten. „Fans haben eine rosarote Brille auf – ähnlich wie in der Liebe.“


    Das liege auch daran, dass Fans sich derart mit ihrem Idol identifizieren, dass sie – sollten sie den Star in Zweifel ziehen – das auch mit sich selbst tun müssten, erläutert Lange. „Das ist nicht auszuhalten für echte Fans.“ Für den Wissenschaftler ist es nur eine Frage der Zeit, bis im Fall Jackson globale Verschwörungstheorien ihre Runde machen werden. „Die werden mit sehr viel Engagement gestrickt“, sagt Lange.


    Quelle: Michael Jackson: Brisante Doku jetzt im deutschen Fernsehen


    Von diesem Wissenschaftler werden Fans definitiv, pauschalisiert, als unmündige, nicht rational denkende Vollpfosten dargestellt :watsch:

    Dieser Herr Professor sollte einmal auf seine geistige Zurechnungs- & Urteils-fähigkeit hin überprüft und ggf aus dem Verkehr gezogen werden, ist meine Meinung dazu haeh.gif

    29.08.2019 Musik  News Brando über Michael Jackson: „Es ist anzunehmen, dass er was mit Kindern hatte“


    Marlon Brando über Michael Jackson: „Vernünftig anzunehmen, dass er was mit Kindern hatte“


    Marlon Brando habe seinen Freund Michael Jackson mit Fragen zu dessen Sexualität geradezu bombardiert.

    Michael Jackson bei einem Gerichtstermin 2005Michael Jackson bei einem Gerichtstermin 2005

    Marlon Brando soll Michael Jackson in einem Gespräch über dessen Sexualität ausgefragt haben. Das wird am Wochenende im Podcast „Telephone Stories: The Trials of Michael Jackson”  berichtet werden. Dessen Macher gaben der „Los Angeles Times“ zuvor ein Interview.


    Der damals 70-jährige Hollywood-Schauspieler habe mit seinem Freund Jackson bei einem Abendessen über sexuelle Vorlieben gesprochen. Kurz zuvor, 1993, hatte Michael Jackson einen Gerichtsprozess vermeiden können, indem er der Chandler-Familie, dessen 13-jährigen Sohn Jordan er missbraucht haben soll, 23 Millionen Dollar zahlte.


    Brando soll gegenüber der Staatsanwaltschaft ausgesagt haben, dass er mit Jackson über dessen Vater sowie dessen sexuelle Identität gesprochen habe. Der alternde Mime und der strauchelnde Superstar waren miteinander befreundet. Der Sohn des Schauspielers, Miko, arbeitete als Fahrer des Musikers.


    Podcast-Produzent Brandon Ogborn will eine Mitschrift des unter Eid geführten Gesprächs, datiert auf den 14. März 1994, besitzen – validiert von Anklägerin Lauren Weis, die damals gegen Jackson ermittelte. Der genaue Inhalt, teilte Ogborn mit, solle erst am Sonntag veröffentlicht werden.


    Brando: Ich dachte, er sei schwul

    Ogborn glaubt, dass Brando die Wahrheit gesagt haben könnte. „Er war reich bis über alle Maßen. Im Gegensatz zu anderen Leuten, die ihre Stimme gegen Jackson erhoben haben, war er nicht auf Geld angewiesen.“ Bei dem Dinner habe Brando den Popstar darauf angesprochen, ob er Jungfrau sei oder masturbiere, worauf der nur gelacht oder gekichert hätte. Manchmal, wenn es um den Vater Joe Jackson gegangen sei, habe er aber auch geweint.

    .

    Ursprünglich, teilte Marlon Brando den Ermittlern mit, dachte er, sein Freund sei schwul. „Aber es ist vernünftig anzunehmen, dass er etwas mit Kindern hatte.“


    Eine Begründung Brandos, warum er davon ausgeht, dass Jackson Kinder missbraucht hatte, wird in dem „Los Angeles Times“-Auszug nicht deutlich. Es bleibt abzuwarten, was am Sonntag im Podcast zu hören sein wird.


    Quelle: Marlon Brando über Michael Jackson: „Vernünftig anzunehmen, dass er was mit Kindern hatte“


    :down::beep::wolke:

    Bildrechte :imago images / Eastnews


    fs_anon_921213_1566993239.jpg


    Michael Jackson wird von Fans in der ganzen Welt auch zehn Jahre nach seinem Tod noch immer verehrt. Dieser Badewannen-Schrein stand 2018 im polnischen Tuczno. Nach der Veröffentlichung des Films "Leaving Neverland" wurde die Installation entfernt.


    Quelle: 10. Todestag des "King of Pop"


    Weiß zufällig jemand mehr darüber, was es mit diesem Badewannen-Schrein auf sich hatte? Hab nie zuvor von so etwas gehört, konnte leider auch nichts näheres dazu ergoogeln..

    „Manchmal bin ich so einsam, dass ich nachts in der Nachbarschaft herumspaziere und hoffe, jemanden zum reden zu finden. Dann gehe ich wieder nach Hause.“ - Michael Jackson, in Randy Taborelli „The Magic and the Madness, 1991

    Öhm, nach solch einem eigenständigen Thread von Aaron Carter ließ ich mehrfach via der internen Suchfunktion suchen, allerdings ergebnislos. Was gefunden wurde waren lediglich Beiträge über Aaron Carter in diversen anderen Threads.


    Ok, habe es inzwischen gerafft, warum ich es übersah.


    Auf der ersten Suchergebnissseite wurden nur Funde von Fremd-Threads gelistet in denen Aaron Carter erwähnt wird. Erst ab ca. der Häfte der 2. Suchergebnissseite erschein dann der eigenständige Thread ("Aaron Carter meldet sich").

    Ich ging fälschlicher Weise davon aus, das Hauptthreads zu diversen Personen (z.B. Ola Ray, Lisa Marie Presley, Aaron Carter usw.) irgendwie anders gekennzeichnet sind, sich hervorheben optisch zu Fremdhreads in denen solche Personen auch erwähnt werden, oder das die eigenständigen Peronen-Hauptthreads als erstes, ganz oben als Ergebnisse gelistet werden.


    War also definitv mein Fehler. Ich hatte die falsche Logik. Nächste Mal weiß ich dann Bescheid.


    Danke somit für den Hinweis Baccara.


    In Folge um dieses Wissen, fand ich jetzt auch heraus, dass das was ich über Aaron Carter eigentlich mitteilen wollte, bereits gepostet wurde.


    Ok, meine Frage war aber dennoch nicht umsonst, denn zumindest habe ich etwas dazuelernt, was den Umgang mit der Suchfunktion anbelangt... und das ist ja immerhin auch schonmal etwas :)

    Was das 'Fehler' machen Deinerseits betrifft, machst Du Dir glaub ich zu viele Gedanken, bist vllt auch (zu) perfektionistisch :dd:. Ich empfinde es zumindest so, dass Du da zu viel drüber nachdenkst.


    Vllt versuchst Du es etwas entspannter zu sehen, es passiert doch nix schlimmes und wird es auch nicht, weil mal was verschoben oder editiert wird :lg:

    Sehr gut analysiert! Was Du schreibst, trifft voll ins Schwarze. Bin recht perfektionistisch veranlagt und mache mir zu viele Gedanken, leider.

    Bin oft alleine schon voll gestresst und alles, nur weil der Editor hier oftmals nicht genau das macht was ich will. Hab ich dann noch etwas im falschen Thread gepostet, oder sonst irgendeinen Fehler gemacht, kotz mich das mehr als nur an, vor allem, wenn ich das nicht selbst sofort ausbügeln/gerade biegen kann.


    Ich werde in jedem Fall versuchen ab jetzt alles etwas relaxter zu sehen, hoffentlich gelingt es mir auch. Ihr seid ja alle sehr nett und vor allem auch sehr hilfsbereit hier, habe ich festgestellt, dann wird das schon, ich bin zuversichtlich :)

    VORAB: Ich habe, vor diesem Post hier, via der Suchfunktion nach "Ola Ray" und auch nach Teilen des Titels (den ich posten möchte) ausgiebig suchen lassen (mehrfach, um absolut sicher zu sein, dass das was ich poste nicht gar schon existiert), erhielt aber keinerlei Fundstellen. Das finde ich seltsam irgendwie (aber mehr als ins Suchenfeld "Ola Ray" einzutippen und danach Enter zu drücken kann ich ja nicht tun). Die Suche hier kennt aber die Dame, ich erhielt 3 Vorschläge bei der Eingage ihres Namens, aber bekam bei allen 3 Varianten nur Null Fundstellen angezeigt. Das kann ich mir beinahe nicht vorstellen, das es noch keinen einzigen Artikel über sie im Forum gibt, ich las an mehreren Stellen im www etwas über sie, in Verbindung mit Michael.


    Aber ok, ich poste einfach mal einen inzw. bereits 2 Monate alten Artikel, über sie in Verbindung mit Michael, vom 26.06.2019, in der Hoffnung das die Suche Recht hat und es diesen oder einen ähnlichen Artikel noch nicht gibt.


    Bin mir über die richtige Rubrik dafür allerdings nicht so wirklich schlüssig. Wähle die Rubrik "Allgemeines", in der Hoffnung das die dafür paßt.


    Irgendwie mache hier, trotz allergrößten Bemühungen meinerseits, bei jedem meiner Posts, und trotz dem inzw. "mehrfachen" aufmerksamen Durchlesens der gesamten Foren-Regeln, nahezu immer alles falsch. Leider :(

    Das ist sehr unschön, zumal ich seit Jahrzehnten in sehr vielen anderen Foren ebenfalls tätig bin, und dort nur äußerst selten, falls überhaupt einmal, irgendwelche Fehler begehe.


    Habe wirklich keine Ahnung warum es hier dann nicht auch so gut, wie überall sonst, klappt. OK, die Forenstruktur ist eine ganz andere hier, als ich sie seit Jahrzehnten, aus sämtlichen anderen Foren in denen ich noch aktiv tätig bin, gewohnt bin. Aber auch dies sollte ja im Grunde kein Problem darstellen. Dummerweise tut es das aber. Es gibt kaum einen Post hier von mir, der nicht wegen irgendetwas bemängelt/gerügt wurde. Ich bemühe mich immer, "vor" jedem Post schon im Vorfeld, wirklich alles absolut richtig zu machen. Mehr kann ich leider nicht tun. Dennoch ging bisher nahezu alles irgendwie in die Hose, mehr oder weniger zumindest :(

    Ich hoffe, dass wenigstens im weiteren Verlauf meiner Teilnahme hier am Forengeschehen, weitere Fehler, nach Möglichkeit gänzlich ausbleiben werden. Garantieren kann ich dies natürlich leider nicht, denn ich bin auch nur ein Mensch, der bisweilen nun einmal Fehler macht, trotz aller Bemühungen das keine geschehen.


    Das alles ist eigentlich OFF-Topic, ich weiß. Warum ich dies dennoch hier in (m)einem Themen-Thread vorab poste, hat den Grund, das ja Zusammenhänge bestehen, zw. meiner Vorab- Mitteilung und dem Post über "Ola Ray". Somit sieht man diese Zusammenhänge gut. Wird meine Vorab- Mitteilung dennoch als vollkommen unpassend empfunden, bitte ich den Admin oder einen Moderator, diesen Vorab-Teil einfach abzuspalten vom eigentlichen Thema und ihn ins Off-Topic zu verschieben. Sorry dann in dem Fall schon einmal, fürs Euch wieder einmal Arbeit machen.


    Jetzt aber das eigentlichen Thema.

    SIE SPIELTE IM VIDEO ZU „THRILLER“ SEINE FREUNDIN

    „Michael Jackson zog sich aus, wir küssten uns“


    1983 wurde Ola Ray von Michael Jackson als Hauptdarstellerin für sein „Thriller“-Video ausgewählt1983 wurde Ola Ray von Michael Jackson als Hauptdarstellerin für sein „Thriller“-Video ausgewähltFoto: action press##


    26.06.2019 - 13:02 Uhr

    Pünktlich zum zehnten Todestag von Michael Jackson (†50) packt Ex-Model Ola Ray (58) aus, spricht über heiße Küsse am „Thriller“-Set. Jetzt fragen Sie sich sicher – OLA WER?


    Die Amerikanerin spielte im weltberühmten, 14-minütigen „Thriller“-Video Jacksons Freundin. Der Mega-Star wählte sie 1983 aus, nachdem er ihre Fotos im „Playboy“ gesehen hatte, Ola Ray war damals 23 Jahre alt.


    Olay Ray heute. Sie veröffentlicht demnächst ihre MemoirenOlay Ray heute. Sie veröffentlicht demnächst ihre MemoirenFoto: Getty Images Entertainment/Getty Images

    Heute ist sie 58 und erzählte in einem Interview mit „DailyMailTV“, was hinter den Kulissen am Set in Los Angeles passierte. Zwei Wochen verbrachten das Model und der Superstar im Herbst 1983 zusammen und laut Ola, kamen sie sich näher.


    „Ich küsste ihn zuerst auf die Wange. Dann bat er mich, in seine Umkleide zu kommen. Ich ging rein und wir setzten uns, redeten. Dann kamen wir uns sehr nahe und er küsste mich … Es war ein sehr leidenschaftlicher Kuss und wir machten noch ein bisschen was anderes, aber mehr sage ich dazu nicht“, erzählte Ola Ray. Ein Detail verriet sie dann doch noch: „Er hat sich vor mir ausgezogen.“ Den Rest werde sie in ihrem bald erscheinenden Buch verraten – natürlich …


    Die kleine Romanze mit Jacko habe allerdings nicht lange gehalten, nach dieser Nummer in seinem Wohnwagen sei Michael auf Abstand gegangen, angeblich, weil ein Kumpel des Superstars ein Auge auf Ola geworfen hatte und Jackson ihn nicht verletzen wollte.


    Quelle: Michael Jackson zog sich aus, wir küssten uns


    P.S.

    Hätte ggf noch etwas über Aaron Carter beizutragen, was er u.U. in seinem angekündigten Buch über Michael ablassen könnte. Weiß leider nur nicht so recht, wo konkret ich das unterbringne könnte, so das es paßt, weil er ja keinen eigene Thread hat, sondern mal hier, mal dort, sprich in unterscheidlichen Threads vorkommt. Wärs egal wo ich das dann dazu poste?


    Die Titel der beiden Videos hatte ich beabsichtigt nicht dazu geschrieben, Weil die Titel ja bereits gut sichtbar in den jeweiligen beiden Video-Fenstern stehen. Sonst wäre das ja doppelt gemoppelt, wenn ich die noch einmal oben drüber schreiben würde, so zumindest meine Gedanken dazu und deshalb das darauf verzichten.

    Aber gut, auf Wunsch kann ich das zukünftig natürlich dennoch so machen wie gewünscht, auch wenn der Titel dann doppelt vorhanden ist, kein Problem.


    Den Link zum Text kann ich aber leider nicht posten, weil das sonst automatisch zu einer erneuten Video-Fenster-Einbindung führt, da der Text dem obigen 1. Video entnommen wurde, der Text steht direkt darunter. Sprich der Text-Link ist gleichzeitig auch der Video-Link.

    Michael Jackson - Chase the truth 2019


    Michael Jackson: Chase the Truth is a 2019 documentary film by Entertain Me Productions. The film defends American singer Michael Jackson against allegations of child sexual abuse made in the documentary Leaving Neverland.


    All rights is for Entertain Me Productions.


    They can delete this video so I hope till that time many people will watch it.


    Übersetzt via Google Übersetzer:


    Michael Jackson: Chase the Truth ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 2019 von Entertain Me Productions. Der Film verteidigt den amerikanischen Sänger Michael Jackson gegen Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs von Kindern in der Dokumentation Leaving Neverland.


    Alle Rechte liegen bei Entertain Me Productions.


    Sie können dieses Video löschen, also hoffe ich, dass bis dahin viele Leute es sehen werden.


    Michael Jackson - Chase the truth 2019 - New Documentary


    Die Tabloid-Aufmerksamkeit wurde durch die Tatsache verstärkt, dass Macaulay ein enger Freund von Michael Jackson war und regelmäßig die Neverland-Ranch des Sängers mit Kieran im Schlepptau besuchte. „Ich habe mit vielen Kindern in einem Bett geschlafen“, sagte Jackson 2003 zu Martin Bashir. „Ich habe mit allen in einem Bett geschlafen, als Macaulay Culkin klein war. Kieran Culkin würde auf dieser Seite schlafen, Macaulay Culkin war auf dieser Seite. Wir alle würden nur im Bett jammen. “


    Es war zu der Zeit eine ziemlich gruselige Anekdote, aber seit HBOs verheerendem Dokumentarfilm Leaving Neverland , in dem zwei Opfer sagten, dass Jackson sie jahrelang sexuell missbraucht hatte, wirkt es besonders grimmig. Culkin wechselt unbehaglich, aber er hat die Frage kommen sehen - er sagt mir, dass er realisiert hat, dass ich ihn vor dem Interview nach Jackson fragen würde. Er weist darauf hin, dass er kein Medientraining hat, was signalisiert, dass das, was folgt, nicht vom Publizisten genehmigt wurde.


    "Das einzige, was ich sagen kann, ist, dass ich wirklich nichts sagen kann und der Grund dafür ist, dass ich niemandem helfen kann", sagt er ernst. „Für mich scheint es zwei Seiten zu geben, und da ich auf der einen oder anderen Seite nicht hilfreich sein kann, kann alles, was ich sage und was gedruckt wird, nur jemandem schaden, und es gibt bereits eine Menge davon verletzte Gefühle. Es gibt bereits viele Menschen, die sich in einer schwierigen Position befinden. Wenn ich dazu beitrage, wird dies nur jemanden verletzen, weil ich nicht wirklich helfen kann. “


    Er wird nicht weiter angezogen, also frage ich ihn nach dem kürzlich angekündigten Plan, Home Alone neu zu starten, was ihn überrascht. "Das Kind wäre jetzt definitiv fertig", sagt er und fügt hinzu, dass der Originalfilm "immer noch hält. Es bringt mich immer noch zum Lachen und ich kann es kaum erwarten, es meinen Kindern zu zeigen. “Culkins Frau, das britische Ex-Model Jazz Charton, ist im achten Monat schwanger, was ihn„ aufgeregt “macht. Würde er sein Kind ermutigen, seinem Karriereweg zu folgen? "Wenn das Kind in die Schauspielerei einsteigen wollte, wäre ich alles dafür", sagt er. "Nicht viele ehemalige Kinderdarsteller würden ihre Kinder dazu bringen wollen."


    Es dauerte bis ich 35 war und ich tat es für ungefähr 29 Jahre für mich zu gehen, "Hey, ich denke ich möchte ein Schauspieler sein"

    Culkin sagt, er habe mit 20 Jahren eine Vertrauenskrise erlebt. Nach seiner erfolgreichen Karriere als verwöhnter Slacker im Jahr 2002 bei Igby Goes Down: „Mir wurde klar, dass ich das seit 14 Jahren mache und ich habe nie die Entscheidung getroffen, Hey, ich will sei ein Schauspieler. ' Also bin ich ausgeflippt und - Sie können meine IMDb überprüfen - ich habe jahrelang nicht gearbeitet. Ich wusste nicht, was ich mit meinem Leben anfangen wollte. “


    Erst mit der Nachfolge wurde er wieder mit der Schauspielerei vertraut. „Wir haben letzte Saison gedreht, als ich eines Tages nach Hause kam und sagte:‚ Ich denke, das ist, was ich tun möchte. ' Es hat bis zu meinem 35. Lebensjahr gedauert und ich habe es ungefähr 29 Jahre lang gemacht, bis ich sagte: ‚Hey, ich glaube, ich möchte Schauspieler werden. '“ Außerdem fügt er hinzu: „Baby braucht Nahrung.“


    Trotz dieser neu entdeckten Leidenschaft für den, der auf der Leinwand zu sehen ist, ist er sich immer noch unsicher, wie er sich präsentiert. "Ich bin schrecklich im Druck, weil ich nur sozusagen in diesen Fragmenten spreche und es dann Ihre Aufgabe ist, zu versuchen, sie zusammenzufügen und einen Sinn zu ergeben", sagt er. Macht er gerne Interviews? "Ich habe das Gefühl, dass du das sagst, weil ich mich schon zwei oder drei Mal selbst gefickt habe?", Lacht er fragend. Aber wie Roman es ausdrücken würde, verdammt nein - nur mit einem stärkeren Spruch.


    Übersetzt ins Deutsche durch Google Übersetzer.


    Link zum Original Artikel:

    Succession's Kieran Culkin über Villainy, Home Alone - und Michael Jackson

    Interview
    Succession's Kieran Culkin über Villainy, Home Alone - und Michael Jackson

    Benjamin Lee in New York


    Der frühere Kinderstar hat einen Ball wie Roman Roy in HBOs Drama der zwanghaften Dynastie. Warum brauchte er 29 Jahre, um seine Arbeit zu genießen?

    @benfraserlee

    Mi 21 Aug 2019 12.44 BSTZuletzt geändert am Donnerstag, 22. August 2019, 16.30 Uhr MEZ


    2183.jpg?width=300&quality=85&auto=format&fit=max&s=ba355bc7f4c675f5b319426e8f58fb16


    "Er ist eigentlich nur eine Person": Kieran Culkin über Roman Roy in Succession. Foto: Getty Images / Hintergrund von GNM Imaging

    "ICHgenieße es, wenn ich meinen Job verliere!", Verkündet Kieran Culkin mit der gleichen Reue, die man von seiner Figur in Succession erwarten kann , dem zwanghaften Drama über eine bösartige Mediendynastie . Es wird leicht vorstellbar, dass es sich um seine Person mit kleinem Bildschirm handelt, die in einem Konferenzraum im New Yorker Büro von HBO vor Ihnen sitzt, nur ohne den ausgefallenen Schmuck und die brennende Galle.

    New York? "Es ist verdammt unmöglich, hier zu leben!" "Ich scheiß drauf!" Ähm, nur Narren und Pferde? "Ich liebe diese Show!"

    Der 36-jährige ehemalige Kinderdarsteller ist in Hochstimmung. Es ist der Morgen nach der ersten Show der zweiten Serie: Die Reviews sind gut, ebenso wie die Social-Media-Reaktionen, bei denen unzählige lustvolle Tweets auf Culkins Art und Weise gerichtet sind. („Das solltest du meiner Frau zeigen“, errötet er.) Er ist fünf Minuten zu spät und entschuldigt sich - ungewöhnlich für einen Schauspieler - dafür. Bei seiner Ankunft bittet er einen Publizisten um eine Cola und erklärt anschließend seine Probleme mit Aspartam, wie leer Teile von Los Angeles sein können, und erzählt dann eine Anekdote über frustrierend unbekannte Prominente, die sich im Chateau Marmont Hotel schlecht benehmen. Selbst wenn er über Dinge spricht, die er nicht mag, ist die Art und Weise, wie er sie einrahmt, sympathisch. Ein teuflisches Lächeln taucht auf.


    Halsabschneider-Welt… Kieran Culkin als Roman Roy in der ersten Staffel von HBOs Serie Succession.


    Cutthroat-Welt… Kieran Culkin als Roman Roy in der ersten Staffel von HBOs Serie Succession. Foto: HBO / Peter Kramer / Bravo

    Es ist eine ähnliche Qualität, die seine Leistung in dem von Emmy nominierten Drama so magnetisch macht. Als Roman Roy, der brachiale, brutale Sohn eines Rupert Murdoch-ähnlichen Medienmagnaten, plant und flucht er seinen Weg durch die halsbrecherische Welt der Nachfolge. Das schwarz-komische Drama wurde von Jesse Armstrong , dem Mitbegründer der Peep Show, inszeniert und hat sich zu einem der süchtig machenden Vergnügen im Fernsehen entwickelt. Es ist entschuldigungslos, aggressiv böse. Ich erzähle Culkin, dass ich anfangs von dem Konzept, einer widerwärtigen, reichen Familie zuzusehen, wie sie reicher und noch widerwärtiger wird, abgeschreckt wurde.

    "Ich hatte genau das Gefühl, als wir es gedreht haben", sagt er. "Als wir den Piloten lasen, dachte ich, dass dies sehr gut geschrieben ist, ich liebe diesen Charakter, ich würde es gerne spielen, aber ich weiß nicht, wer es sehen möchte." Es dauerte fünf Folgen, bis ihm klar wurde, dass dies nicht nur der Fall war die Leute kümmern sich - sie würden besessen sein. "Es gibt etwas, das dich zu diesen Charakteren zieht, auch wenn du dich nicht darum kümmerst."


    In der ersten Staffel war sein Charakter dank seines scheinbar endlosen Stroms an Vulgaritäten ein Liebling der Fans: In der dritten Episode masturbiert er siegreich gegen das Fenster seines Eckbüros und denkt an die Proles auf der Straße darunter. Trotzdem ist Culkin im Verlauf der Show besorgt über die Gefahren der Selbstparodie. "Hier ist ein Satz, von dem ich befürchte, dass er am Set herauskommt: 'Das ist so römisch'", sagt er mit verdrehten Augen. „Es gibt Direktoren, die kommen und es so sehen:‚ Das kann wie eine Ikone sein, wenn er so behandelt wird. ' Es ist wie nein, er ist eigentlich nur eine Person. "


    Obwohl er von den Kritiken und seiner Golden Globe-Nominierung im letzten Jahr zufrieden ist, ist er vor allem erleichtert, nicht so sehr mit einem anderen Culkin verwechselt zu werden. "Ich werde Rory genannt und Rory wird mich genannt", sagt er über seinen Schauspielbruder, sechs Jahre jünger als er. "Ein Großteil der Crew kommt und sagt, dass sie mit mir an Mean Creek gearbeitet haben" - dem Drama über das Erwachsenwerden von 2004, in dem sein Bruder die Hauptrolle spielte. „Ich meine:‚ Oh, hast du? War ich cool? "


    Dank des Erfolgs seines älteren Bruders Macaulay , der 1990 mit der Veröffentlichung von Home Alone zum berühmtesten Kind der Welt wurde, ist sein Familienname seinem ersten schon lange vorausgegangen. Kieran trat erstmals zusammen mit seinem Bruder in der Weihnachtskomödie als bettlägeriger Fuller auf, bevor er Rollen in Jean-Claude Van Dammes Actionfilm Nowhere to Run und zwei Filmen mit dem Vater der Braut übernahm. Aber obwohl er produktiv war - er hatte vor seinem 13. Lebensjahr sieben Filme gedreht -, lehnt er das offensichtliche Label ab. "Ich konnte es vermeiden, ein Kinderstar zu sein", erzählt er mir. „Ich habe gerade das Ding gemacht und ich war ein Kind. Ich bin nach Hause gegangen und habe Videospiele gespielt. “


    Kieran Culkin, links vorne, 1990, mit seinem Bruder Macaulay Culkin, Vater Kit und Mutter Patricia.


    Kieran Culkin (links, vorne) 1990 mit seinem Bruder Macaulay Culkin, Vater Kit und Mutter Patricia. Foto: News UK Ltd / REX / Shutterstock

    Die Erfahrung, sagt er, war langweilig normal. Culkin besuchte eine Schule für berufstätige Kinder und lernte neben Musikern, Tänzern und Golfern. Er schreibt der Schule zu, dass sie dabei hilft, einige der Exzesse zu vermeiden, von denen viele Kinder betroffen sind. "Wenn Sie von anderen Menschen in dieser Situation umgeben sind, vergleichen Sie sich mit anderen und wissen nur, dass diese Person den Kopf in den Arsch hat", sagt er. "Ich hatte als Kind kein Bild von mir als Schauspieler, wenn das Sinn macht."


    Seine Kindheit war nicht ohne Rückschläge. Sein Vater Kit war ein erfolgloser Schauspieler, der seine acht Kinder zu Darstellern erzogen hat, egal ob sie es mochten oder nicht. Alle lebten in einer kastenförmigen Eisenbahnwohnung in New York. In den 90er Jahren geriet Kieran mitten in einen Sorgerechtsstreit, den seine Mutter Patricia gewonnen hatte, und blieb von seinem Vater entfremdet. Die Presse war zu der Zeit schwer zu ertragen. "Manchmal haben sie nur Geschichten erfunden", sagt Culkin. „Sie würden viele Details falsch verstehen - unsere Namen, unser Alter, solche Dinge. Also bin ich gut aufgewachsen, nicht alles, was du liest, ist wahr. “


    Fortsetzung siehe nächster Post.

    Ich warte auch darauf das mal etwas über die aufgedeckten Lügen kommt, aber da kommt nichts.:schulter::cursing:

    Da wird auch nichts kommen. Beim 2005er Prozess nach Michaels FREISPRUCH kam ja auch kaum was. Ich erinnere mich noch ganz genau dran, weil mich das extrem wütend machte. Lange Zeit vor und dann während des Prozesses selber überschlugen sich die Schlagzeilen noch auf sämtlichen Titelseiten der Weltpresse in Großbuchstaben und massiver Fettschrift.

    Irgendwann erfolgte dann der Freispruch. Und was geschah dann seitens der Medien? So gut wie überhaupt nichts ~würg~.


    Es gab nur vereinzelt kurze & unspektakuläre Meldungen darüber, am Freispruchtag und gerade mal noch am Tag danach. Manche so unscheinbar, das man sie im Grunde gar nicht wirklich wahr nahm. Etliche Zeitschriften berichteten über den Freispruch auf Seite 5-10 irgendwo, in einem nur winzigen und wenig Zeilen kurzen Artikel, der Null auffiehl. Während selbige Zeitschriften vor und während dem Prozess auf ihren Titelseiten riesengroße und lange Artikel zelebrierten, Michael bisweilen anprangerten (negativ behaftete Spekualtionen über Michael verkauf(t)en sich natürlich besser, als die unspektakuläre Wahrheit, schon klar ~würg²~).


    Ich wurde damals, sage und schreibe, noch 1-3 Jahre "nach dem Freispruch(!)" desöfteren von irgendwelchen Leuten angesprochen (weil jeder wußte das ich ein großer Michael Fan bin), ob ich wüßte wie weit denn der MJ Prozess schon fortgeschritten sei und ob schon absehbar sei, wie dieser eventuell später einmal enden könnte. Was mich jedesmal aufs neue vollkommen sprachlos machte. Sehr viele Leute hatten das Prozess-Ende absolut nicht mitbekommen, so wenig bzw. unspektakulär/nebensächlich wurde darüber berichtet - den Prozessbeginn, als auch all das Trallala davor schon darum, hatte hingegen wahrlich "JEDER" mitbekommen ~kotz~ - UNGLAUBLICH!


    Was ich dadurch/damit in Verbindung ebenfalls häufig erleben musste war noch folgendes: wie Menschen Michael einschätzten erlebte ich in der Regel (nicht etwa als Ausnahme) so: ich fragte sehr viele Leute zu der Zeit: hälst du MJ für schuldig oder unschuldig, bezüglich der Anklage gegen ihn? Nahezu ausnahmslos erhielt ich immer die spontane Antwort: Er ist selbstverständlich schuldig! Daraufhin fragte ich weiter: Wie vertraut bist du und seit wann, mit dem Menschen Michael Jackson, bzw. was alles weisst du über ihn? Darauf bekam ich fast immer folgende Antwort: Ich kenne die Person MJ nicht näher, ich weiß im Grunde gar nichts über ihn, ich kenne lediglich einige seiner Lieder aus dem Radio das ist auch schon alles, mit der Person selbst, was MJ sonst so macht, hab ich mich niemals beschäftigt. Darauf ich: was bitte macht dich dann so sicher, das er schuldig ist, wenn du dich niemals mit der Person MJ beschäftigt hast, rein gar nichts über MJ persönlich weißt, ausser das du halt ein paar Lieder von ihr kennst? Die Antwort darauf lautete IMMER genau gleich: Na das kann man ja den ganzen Medien entnehmen, das er schuldig ist! Die Medien lügen ja nicht, niemand würde zudem einfach nur so wegen Phädophilie angeklagt, der damit absolut nichts zu tun hat!


    Diese inkompetente "hirnlose" Ansichts/Denkweise sehr vieler Zeitgenossen schockiert mich bis heute noch.


    "BILD dir deine Meinung!"... oder wie war das?

    Deshalb hat der 13-Jährige sich vor seinem Schulwechsel in die ‘Buckley School’ in Sherman Oaks (Kalifornien) auch in Bigi umbenennen lassen.


    ‘Radar Online’ zufolge sei dieser Name deutschen Ursprungs und bedeute angeblich “idealistisch, sensibel und inspirierend”.

    Der jüngste Jackson Spross wird laut einer Reihe von Veröffentlichungen "Bigi" oder "BG" genannt. So weit, so gut.


    Ich habe mal etwas ausgiebiger den Namen "Bigi" versucht zu recherchieren.

    Als männliche Form ist dieser meiner Meinung nach nicht deutschen Ursprungs. Genauer gesagt fand ich nicht einmal einen Hinweis darauf, das "Bigi" überhaupt in männlicher Form existiert, weder in Deutschland noch sonst irgendwo.


    Die Herkunft von "Biggi" gilt als deutsch/italienisch und als reine weibliche Koseform von Birgit und Brigitte (Bedeutung: die Erhabene). Schreibweisen sind lt. "Duden - Das große Vornamenlexikon" = Biggi, Bigi, Biggy.


    Eine männliche Variante mit zwei oder auch nur einem g (Biggi/Bigi) geschrieben davon, fand ich hingegen nirgends, in keinem Land der Erde, weder als eigenständigen Namen, noch als abgekürzte Koseform davon.


    Habe ich nur schlecht recherchiert?


    Weiß jemand konkreteres zu dem Namensursprung von "Bigi" als angeblich männliche Form?

    Nicht Fans werden sicher keine 4 Euro dafür zahlen. Gerade die sollten aber doch über die Wahrheit aufgeklärt werden.

    Das sehe ich ganz genau so. Das diese Gegendoku etwas kostet, macht so im Grunde nur NULL Sinn, leider. Fans schauen die sich an, wissen in der Regel aber eh schon alles was da gezeigt/gesagt wird. Und diejenigen die es eigentlich ja sehen sollten, die Hater, um sich dadurch ggf eine andere Meinung zum Fall bilden zu können, schauen es sich garantiert nicht an, weils etwas kostet. Das ist ein Witz und macht irgendwie auch wütend!

    Danke sehr auch für Deine freundlichen Bemühungen die Sache aufzuklären Modolina1970 :)