Beiträge von Gigi_JaXon


    DAZ-ADVENTSRÄTSEL – TAG 9


    Michael Jackson und Vitiligo

    09.12.2020, 01:00 UHR

    Vitiligo – die Weißfleckenkrankheit – ist zwar eine ungefährliche Hauterkrankung, aber die Pigmentstörung kann eine große psychische Belastung sein. (Foto: axel bueckert / EyeEm / stock.adobe.com)

    Vitiligo – die Weißfleckenkrankheit – ist zwar eine ungefährliche Hauterkrankung, aber die Pigmentstörung kann eine große psychische Belastung sein. (Foto: axel bueckert / EyeEm / stock.adobe.com)

    „Black or White“ – der Songtitel aus dem Album „Dangerous“ im Jahr 1991 war zugleich auch die Frage, um die sich Zeit seines Lebens die Gerüchte rankten. Michael Jackson – der „King of Pop“ – kam als Kind von Afro-Amerikanern auf die Welt, doch sein äußeres Erscheinungsbild veränderte sich über die Jahre. Was war der Auslöser? Hinter dem 9. Türchen des DAZ-Adventskalenders geht es um eine seltene Hauterkrankung und die Methode, mit der Betroffene versuchen mit ihr umzugehen.

    adview.php?tz=16075440206222289167tzmacro&&pid=167&kid=1449&wmid=6547&gdpr_consent=&sid=1&nvc=1&target1=-

    Strebte der „King of Pop“ Michael Jackson (1958-2009) Zeit seines Lebens nach einem weißen Schönheitsideal? Dieses Gerücht hält sich hartnäckig – auch über den plötzlichen Tod des Musikers hinaus. Über Jahrzehnte wurde Jackson mit den Vorwürfen konfrontiert, er leugne seine Wurzeln als Afro-Amerikaner. Denn mit seinem Erfolg kamen auch die markanten, äußerlichen Veränderungen: plastische Operationen, glattes Haar und bleichere Haut. Selbst seine engsten Fans waren hin- und hergerissen und spekulierten, welche Eingriffe medizinisch indiziert oder eher kosmetischer Natur waren. Die immer offensichtlicher werdenden psychischen Probleme des laut Guinness-Buch der Rekorde erfolgreichsten Entertainers aller Zeiten sahen viele im Zusammenhang mit seinem äußeren Erscheinungsbild. Waren die Hautveränderungen nun die Ursache oder die Wirkung für die seelischen Leiden?

    Erst im Jahr 1993 äußerte sich Jackson erstmalig dazu. Im Interview mit der Fernsehmoderatorin Oprah Winfrey thematisiert er das Leiden einer weitverbreiteten Hautkrankheit. Die Rede ist von Vitiligo, der sogenannten Weißfleckenkrankheit, eine durch Pigmentverlust gekennzeichnete Dermatose. Bis zu 2 Prozent sind weltweit von ihr betroffen – unabhängig von ihrer Abstammung und ihrer Hautfarbe. Dass die Haut „ausbleicht“, hängt mit der Zerstörung der Melanozyten in der Epidermis zusammen. Der Melaninmangel kann erworben und mit Autoimmunerkrankungen wie Hashimoto-Thyreoiditis oder Diabetes mellitus Typ 1 assoziiert sein. Den Patienten fallen plötzlich weiße – zum Teil symmetrisch verteilte – Flecken auf, die sich im weiteren Verlauf meist ausdehnen und Brücken gesunder, dunkler gefärbter Haut ausbilden. Das unnatürliche Weiß der späten Jahre von Michael Jackson sei dem Versuch geschuldet, die immer größer werdenden weißen Flecken auf seiner dunklen Haut im Gesicht zu vereinheitlichen, sagt er selbst. Viele Jahrzehnte versucht er die hellen Stellen dunkel zu überschminken, doch irgendwann hätten sie so überhandgenommen, dass es leichter gewesen sei, die verbleibenden Reste aufzuhellen. Seine Offenbarung Anfang der 1990er-Jahre konnte jedoch nicht abschließend dazu beitragen, dass die Gerüchte und Anfeindungen ein Ende fanden. Selbst Oprah Winfrey gab sich mit der von Jackson vorgetragenen medizinischen Ursache der bleichen Haut nicht zufrieden.

    Frage: Welcher Wirkstoff dient in Cremes und Seren der Hautaufhellung und soll rund 100-mal stärker sein als Hydrochinon?


    https://www.deutsche-apotheker…/09/adventskalender-tag-9


    Ich finde es Eig. Ganz schön , dass in einem Adventskalender mal über das Thema gesprochen wird , um die Leute mal darauf wieder aufmerksam zu machen und zum nachdenken zu bewegen.
    Aber, ich empfinde manche stellen als etwas unglücklich formuliert , bzw. Meiner Meinung nach sollte man Oprahs Meinung nicht so hinstellen , als wäre es die ausschlaggebende. Die ehrlichste Haut ist und war sie ja selbst nie , sodass man ihren Einschätzungen glauben kann . Wäre schön gewesen , hätte der Artikel erwähnt , dass vitiligo bei Michael bestätigt wurde nach dem Tod , sowas fehlt mir halt , aber nun gut .

    Gibt schlimmere Artikel , wenigstens etwas .:hut:

    Leider haben manche Menschen trotzdem kein Gewissen anscheinend , selbst wenn es ihnen schlecht geht. Sie sehen sich nicht als den bösen , sondern das die ihren Job gemacht haben.

    Ich bin ehrlich , ich wünsche ihn jetzt nicht die Krätze an den Hals , aber ich wünsche ihm , dass er halt an eigenen Leibe erfährt wie es ist, wenn man Leute so Umfänge und eklig behandelt .

    Das ist aber auch ne falsche 🐀

    :isn:


    Keine Ahnung wie man so eiskalt sein kann. Ich könnte nachts ein Auge zu machen an seiner Stelle. Abgesehen davon , würde ich nicht mal auf so kranke Herangehensweisen kommen und geschweige den , diese umzusetzen, bah!:traurig1:boxer::watsch:

    Finde ich klasse 🤩.

    Ich glaube dieses Bild werde ich mal privat für mich nach machen

    Ich weis ja nicht wie es euch geht. Aber ich bin cool die Niete im schminken. Habe mir aber mal vorgenommen. Dass ich mal mich dran versuche leichte Sachen zu machen oder professionell mal was 😶 und ein Fotoshooting zum Thema

    Jimmy kimmel Show - :stuhl: ach ... ich sage nix. Gibt nur graue Haare .

    Egal !!!


    Angel-smile und Lena MJ , Ja!

    Ihr habe das recht und ich habe selber schon die Erfahrungen mit engen Personen , sowie Moderatoren gemacht , welche unbedacht ihn jack* nennen und es garnicht böse meinten.

    Konnte man halt auch an den restlichen Gespräch bemerken.

    Auch bei so einer Show zu seinen Ehren die respektvoll wer , war der Name leider Programm.

    Ich nehme es ihnen auch nicht sehr übel. Bin es aber leid. Wenn man schon sich zb intensiver Beschäftigung mit ihm oder an öffentlichen Orten arbeitet , sollte man es dann rescherschieren oder anders anmoderieren. Finde man sollte halt zumidnedtens bei so einem Special oder sowas drauf achten , sich besser zu informieren. Das werde ich also nicht allen gleichermaßen vor . Aber letztens noch den Interview Ausschnitt gesehen , wo Michael so traurig drüber war und deswegen war ich jetzt so 🤣 im Beat it Verteidigungsmodus:fg:

    Also ich habe ja Loving N. Noch nicht gesehen. Aber ich habe es vor.

    Lena MJ , du weist Bescheid , haha.


    Ich finde es gut , dass manche dem Film ihre Stimme leihen wollten und dachte mir schon selbst , dass es wahrscheinlich besser wäre , wenn Leute sich bereit erklären würden dies zu tun. Und ein Glück , viele dachten wohl ähnlich. Hat sich warten gelohnt etwas.

    Ich bin gespannt.

    Würde gerne selber ein Teil davon sein , leider keine Zeit 🙃🥲


    Square one , habe ich selber noch nicht gesehen :aamh: ich habe momentan halt wirklich 0 Zeit seit dem entspurt der Ausbildung. Auch Wochenenden und alles , Urlaub etc helfen da nichts . Weil ich immer etwas erarbeiten muss .

    Aber ich werde sie mir anschauen !!! Das ist mein Ziel !!!!! Ich meine wofür habe ich Amazon Prime sonst haha wenn nicjt für den lieben Michael :admin_schild:

    Ich bin ehrlich . Habe den Beitrag nur überflogen , aber vielen kann ich zustimmen.

    Aber dieses Jacko- bitte 😩 trauriger gehts nicht .

    Aber Vill will man auch nicht immer mit seinen Vater verglichen werden. Sie ist ja ein eigener Mensch mit eigenen Ideen und Interessen

    Ich verstehe manche Verhaltensweisen auch nicht von Paris, aber nun gut.

    Muss sie selbst mit klar kommen , wie sie das mit ihrem Gewissen klärt, ich persönlich könnte es nicht - jeder denkt anders.

    Und zum Thema "TALENT VERERBEN" .... ok jeder hat einen anderen Geschmack.

    Ich denke, viele Feiern Paris Musik weil sie sich das von einem Jackson erwarten , weil es sie an MJ erinnert .

    Viele Puschen sie und reden es besser als es ist, weil sie seine Tochter ist und das liegt in der Menschlichen Natur, dass wir denen Rücksichtvoller und Tolleranter Gegenüber sind, mit denen wir etwas veerbinden.

    vill auch da, wo wir bei anderen Kritischer sind.

    Einige lieben ihre Musik und Art, weil es ihr Geschmackt und ihre Leidenschaft ist.

    Ist ja gut, dass es so viele Unterschiedliche Meinungen gibt und Geschmäcker.

    Und sie hat es sich ja auch verdient irgendwo ist ja auch Leistung immer dabei.

    Auch wenn der Namae Jackson ein Sprungbrett in allen Bereichen ist.


    Ich gönne ihr nichts schlechtes.

    Aber bitte liebe Paris, höre doch auf , all die Leute noch zu Puschen, die kein Gutes Haar an deinem Vater lassen, der dich immer beschützt hat.

    So wichtig kann nichts sein.

    Er stand immer zu seinen Kindern und das geht so nicht ( finde ich) .... das tut mir schon in der seele weh.


    Und zum Thema Vererben von Talent sehe ich das nicht.

    Jeder Erarbeitet sich etwas selbst.

    MJ hatte ein Unglaubliches Talent. Das und seine Arbeit mühe und was man früher leisten msuste um da anzukommen, ist für mich unerreichbar und nicht zu verlgeichen mit dem was da jetzt läuft.

    Alles ... sie ist ein Eigenständiger Mensch.

    Klar, die veranlagung zur liebe und ausdrücken der Emotionen in der Musik vererbar ok.

    Aber der rest... hm :isn::wd:

    Oh man .
    die Menschheit ist echt durch 😂 sorry aber ...

    :hirn:


    was für ein Dreck.


    wie Lena MJ schon sagt .

    Wer zum Geier zieht sowas an Bitte?

    Selbst Hater könnte ich mir nixjz vorstellen ... wie sie schon sagt , wer zieht den Sachen von einer Person an , die man nicht leiden kann . Ich meine Leute die ihr ganzes Leben darauf ausrichten jemanden zu hassen ist eh schon nicht nachvollziehbar und für mich sind es heimliche Fans , die sich nicht trauen es zu zeigen und sich mit gegenteiligen Verhalten und ihrer Unsicherheit damit äußern .

    Aber sowas sollte verboten werden .

    Zu der Balkon Szene müssen wir uns ja jetzt nicht äußern , da sieht es jeder anders .

    Aber eins ist klar , es ist mehr als gestört dass auf ein Bild zu bringen und es somit als etwas bösartiges darstellen zu lassen .

    Wir drucken ja auch keine Lust pädo s kunstvoll auf Tshirts

    Oder mörder oder kp

    Klar übertrieben jetzt aber so stellen sie das ja dar.

    Man sollte Vill eher etwas drucken was mal mj wahres Gesicht zeigt

    Sein hübsches Lächeln oder seine Stiftungen und spenden

    So kunstvoll seine Güte wieder spiegeln oder seine Wandelbarkeit in den eras oder Stilen :wd::ilm:

    Da merkt man aber wieder mal gut , wie die Branche tickt und zu welchen Mitteln sie bereit sind zu greifen. Ein Wunder , dass die es überhaupt zugegeben haben . Oh man oh man

    Ich glaube ja auch , dass es sich bei dem Skelett um Sarah Lombardi handelt.

    Ich habe sie mal Live mit Pietro gekhört, kurz nach dem er gewonnen hatte .
    da klang die Stimme ziemlich ähnlich.

    Die hat aufjedenfall ordentlich Kraft in ihrer Stimme .

    Finde das Cover super ( wer auch immer es ist - Hut ab )


    bin froh , dass wieder mehr MJ gespielt wird . solche Shows gucken bestimmt auch ein paar Kinder .

    Find ich gut , grade im Halloween rum .


    Letztes Jahr , habe ich jede Folge geguckt und fand es so Mittel mäßig.

    Habe Baby gesittet abends und da lief es immer .


    jetzt , finde ich die Lieder und Kostüme viel besser und komme nicht es zu gucken .

    Nicht mal 1 x im Tv gesehen .
    icj schaffe es grade mal mit 300 Werbungen das online zu schauen oder hier , wenn was besonders war - schade


    Home


    Panorama


    Promi-TV

    Two and a Half Men-Star Conchata Ferrell tot – ihr trauriges Ende

    „Two and a Half Men“-Star: Conchata Ferrell tot – ihr trauriges Ende

    Linda Giere 15.10.2020 um 14:15 Uhr



    placeholder.png Conchita Ferrell mit ihrem „Two and a half Men“-Kollegen Angus T. Jones. Foto: imago images



    zombie39938509q-891db6f0-9ed3-41bd-ded1-92bb715bffe0.jpg

    Sie war ruppig, sie war laut, sie war der heimliche Star der Kultsendung „Two and a half Men“: Conchata Ferrell alias Haushälterin Berta. An der Seite von Charly Sheen wurde Conchata Ferrell zum Weltstar. Am Montag starb sie an den Folgen eines Herzinfarktes.


    Selbst als „Two and a Half Men“-Star Charlie Sheen die Serie verlassen und Ashton Kutcher seinen Platz eingenommen hat, ist Conchata Ferrell der Sitcom erhalten geblieben. Mit ihrem trockenen Humor spielte sie sich in die Herzen der Zuschauer.

    Two and a Half Men“-Star Conchata Ferrell ist tot

    Wie unter anderem „Us Weekly“ berichten, ist die „Two and a Half Men“-Darstellerin jedoch am Montag an den Folgen ihres Herzinfarktes verstorben. Als Todesursache soll man einen Herzstillstand festgestellt haben.

    --------------------------

    Das ist „Two and a Half Men“:

    • „Two and a Half Men“ ist eine US-amerikanische Sitcom
    • Die Serie wurde von 2003 bis 2015 produziert
    • Im deutschen Fernsehen wird die Serie bei ProSieben ausgestrahlt
    • Die Serie handelt von Charlie Harper, der seinen Bruder Alan sowie dessen Sohn Jake in seinem Strandhaus in Malibu aufnimmt
    • Die Hauptdarsteller der Serie sind: Charlie Sheen, Jon Cryer und Angus T. Jones

    --------------------------

    Schon im Mai wurde die US-Amerikanerin deshalb ins Krankenhaus eingeliefert. Im Sherman Oaks Hospital in Kalifornien soll Conchata Ferrell schließlich auch verstorben sein.

    Conchata Ferrell wurde nur 77 Jahre alt. Die Schauspielerin soll im Kreise ihrer Familie verstorben sein. Der TV-Star hinterlässt Ehemann Arnie Anderson und die gemeinsame Tochter Samantha sowie zwei Stieftöchter.


    fs_anon_590681_1603974721.jpg Der „Two and a Half Men“-Cast im Jahr 2003. Foto: imago images

    Two and a Half Men“-Darstellerin lag wochenlang auf der Intensivstation

    Im Februar habe Conchata Ferrell gegenüber „TMZ“ erzählt, dass sie von Dezember 2019 bis Januar 2020 wegen einer schweren Niereninfektion im Krankenhaus gelegen hat.

    --------------

    Mehr Promi-Themen:

    DSDS: Dieter Bohlen verkündet Jury-Neuheit – Fans sind enttäuscht

    Bares für Rares: Sensation! „Für viele Leute wird das anstößig sein“

    Pietro Lombardi löscht Pärchenfoto mit Laura: Der Grund

    -------------

    Im Mai folgte der nächste Schock. Ihr Ehemann Arnie Anderson berichtete davon, dass die Schauspielerin einen Herzinfarkt erlitten habe, der circa zehn Minuten lang andauerte. Über vier Wochen lang soll sie daraufhin auf der Intensivstation gelegen haben.

    Two and a Half Men“-Überraschung für ProSieben-Zuschauer

    Um Conchata Ferrell noch einmal groß zu feiern, hat sich der Fernsehsender ProSieben etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Am Donnerstag, den 15. Oktober, wird der Sender von 12.10 Uhr bis 17 Uhr elf Folgen der beliebten Sitcom am Stück zeigen.


    „Two and a half Men“-Star Conchata Ferrell ist gestorben. „Two and a half Men“-Star Conchata Ferrell ist gestorben. Foto: imago images

    Die ausgewählten Episoden sollen sich vor allem um Haushälterin Berta drehen, wie das Branchenmagazin „Quotenmeter“ berichtet.

    Vor Kurzem starb auch der beliebte Schauspieler Herbert Feuerstein. Seinen Nachruf schrieb er selber.


    https://www.derwesten.de/panor…sursache-id230664806.html

    Ich finde es schön, dass sie ihre Träume verwirklichen lassen kann und finde die Optik des Videos gut.

    Eine Jackson ohne Musik könnte ich mir auch nicht vorstellen.

    Sie hat eine schöne Stimme , aber leider ist es nicht mein Geschmack, aber dass isst ja nicht was zählt, sondern dass es ihr und anderen gefällt und berührt.

    Ich denke aber, dass es stärkere Stimmen gibt , die was besonderes haben, die Leider keine Aufmerksamkeit bekommen ubnd sie es leichter hat fuß zu fassen in der Branche wegen dem Namen Jackson und ihrern Stauts.

    Aber was sie daraus macht und ob es sich hält, liegt natürlich in ihrer Hand.

    Und das hat sie sich erarbeitet und auch damit verdient.

    Wünsche ihr weiter viel erfolg und hoffe, dass die Musik Industrie sie nicht aauch versucht zu zerstören und ihre seele zerstört , sondern sie glücklich machen wird.

    Das ist wirklich sehr, sehr Traurig.

    Es muss Weh tun, ein geliebtes Tier (Familienmitglied) nach 14 langen Jahren gehen lassen zu müssen.

    Auch nach kuzer Zeit ist es schwer, aber nach so vielen Dingen , Erinnerungen und allem durch die sie alle als Team gegangen sind.

    Es war ein Geschenk von ihrem geliebten Vater und er hat Ihnen bestimmt viel Halt in Schwereren Zeiten gegben und die Erinnerungen bewahrt.

    Wirklich Herzzereißend Traurig, dass seine Zeit vorbei war hier.

    Aber es ist auch schön, dass es ihm gegeönnt war, so lange zu leben.

    Es tut mir leid für seine Kinder , ihm selbst , aber auch vor allem für Prince.

    RIP :rose::kerze::traurig2::traurig1