Beiträge von peppermint



    Ich hab es heute Nachmittag beim Fenster putzen im TV gehört.......erst war ich erschrocken, aber dann hab ich sofort gedacht: Endlich. Jetzt ist sie endlich wieder bei Michael und Richard....Seid mir mir nicht böse, aber ich bin nicht wirklich überrascht und auch nicht so wirklich traurig.....



    Sie starb übrigens auch im UCLA....und mittlerweile hab ich auch gehört, dass sich ihre "Lieben" bereits wenige Stunden nach ihrem Tod um das Erbe streiten.....ES ist wohl eher DAS, was mich traurig macht....



    Liebe Elisabeth! BITTE umarme Michael ganz doll - auch in unserem Namen. Gib ihm einen Kuss und sag ihm, wie sehr er vermisst wird. Ein DreamTeam rockt jetzt da oben.... :pp:

    Christian Wulff und Reinhold Messner bekommen einen neuen Nachbarn. Zumindest deren Handabdrücke in der Fußgängerzone in Wittmund. Dort dürfen sich seit 2005 Prominente verewigen. Jetzt ist auch Joseph Jackson, der Vater von Michael Jackson, dabei. Er verbringt gerade zum sechsten Mal seinen Urlaub in Carolinensiel. ...


    Na ob sich Joseph noch daran erinnern kann, wie das geht? Ist ja schon ziemlich lange her, als er dabei war, als es ihm einer in ......ähm.....Los Angeles oder so....vorgemacht hat... :teufel2:



    ;)

    wenn ich mich erinnere, dann weiss ich: ich sah die PK mit Euphorie.....ich hab nícht drauf geachtet.......seh´ich sie heute, dann denk ich: Mädel, warst du blind? Das ist irgendwer, aber niemals Mike.....Sorry, aber das sind meine Gedanken.....weiss nicht, ob es wahr ist.... :schulter:


    Tito ging mit. Kurz vor dem Eingang überlegte er, ob er den Film sehen will oder eben noch nicht - seine Beine hatten entschieden bevor er sich die Frage zuende stellen konnte, er drehte kurz vor dem Eingang um und ging ins Hotel. Dort wartete er auf seine Brüder und erklärte dann: "Ich war noch nicht bereit, ich werde mir den Film ansehen, wenn ich bereit bin - nicht vorher."
    Jermaine sagte es war gut.

    Das hab ich auch gesehen. Ich war wirklich beeindruckt von Tito. In der Folge zuvor ging es um ein Konzert von Tito in London. Er singt hauptsächlich seine eigenen Songs, die übrigens gar nicht soooo schlecht sind. Ist halt sein Stil, der, den er schon immer liebte und singen wollte. Tito war doch noch nie der große Performer, aber er kann singen und unglaublich gut Gitarre spielen!!! :doppelv: Auf Wunsch der Fans und weil es zu seinem Musikerleben gehört, spielt er auch Jackson5/Jackson-Songs.....ich würd da wirklich gerne hin..... (wo genau war nochmal das Gewinnspiel?).... :dudu:

    mausis.....ich hab euch sooooo lieb kennengelernt....WAS SOLL DAS?????


    Ich hab ja nix gegen Diskussionen und schon gar nix gegen Meinungsverschiedenheiten.....das muss sein, sonst wär es ja langweilig. Aber man muss sich doch nicht so angreifen......Mädels....diskutiert doch einfach mal auf einer normalen Ebene....nehmt die Meinung des anderen an und fragt nach, ob es doch nicht anders sein könnte, weil DU anders darüber denkst. Was ich hier grad mitkriege, das macht mir Angst. Leute, wir wollen uns doch einander nähern und nicht entfernen....was macht ihr eigentlich hier????? Kommt schon, seid lieb....hört auf mit dem Gezetere...mit dem Geschimpfe....ihr macht doch alles nur noch schlimmer. Lasst uns zusammenhalten...in Liebe. L.O.V.E....Bitte!!!!!


    hug.gif

    Ja, das stimmt cindi....du hast vollkommen recht. Das war es auch, was mich an dem Artikel so interessiert hat. Anscheinend hat Propofol zwei völlig verschiedene Wirkungen. Das ist aber nicht so verwunderlich, wie man zu glauben gedenkt. ALLE Wirkstoffe wirken erst ab einer bestimmten Dosis. So ist es auch mit Propofol. Geringe Mengen wirken tatsächlich stimmungsanhebend......wie schon gesagt, nehmen manche es, um den Arbeitsalltag durchzustehen...man braucht jedoch (dem artikel zufolge) immer mehr, um eine wirkung zu spüren, irgendwann ist man aber auf einem Level, wo propofol nicht mehr stimmungsfördernd, sondern nachteilig wirkt...mit den entsprechenden Nebenwirkungen......das ist wie Schokolade....nur, dass es tödlich enden kann.....

    Hmmmm.....eigentlich traue ich mich gar nicht, hier was reinzuposten, aus Angst, gleich angegriffen zu werden. Ich versuch es trotzdem mal....


    hat jemand von Euch den Stern vom 24.09.2009 (Nr. 40) gelesen. Ich hab es gelesen, (beim zahnarzt) auch im Internet kann man ihn nicht haben, ohne das heft zu kaufen.....http://www.stern.de/magazin/he…das-comeback-1510538.html
    In der rubrik "Medizin" steht ein sehr guter Artikel "Propofol: Das Narkosemittel an dem Michael Jackson starb hebt die Stimmung. Viele Ärzte sind süchtig danach". Der Artikel beschreibt im Groben (ein Assistenzarzt berichtet über seine eigene Sucht), dass viele Ärzte aufgrund ihrer vielen Stunden, die sie am Stück ableisten müssen, mit aller Macht und allen Mitteln versuchen wach zu bleiben. Die meisten beginnen mit Propofol, weil es schnell wirkt - kleine Dosen, die sich aber schnell erhöhen, weil der Körper sich wahnsinnig schnell daran gewöhnt - der erzählende Arzt schreibt, dass er am Schluss alle 2 Stunden seine Propofol-Dosis brauchte, um einigermassen wach zu bleiben und seinen Job ausüben zu können. Er ging am Schluss in eine Entziehung und ist heute clean. Aber er sagt klipp und klar, dass Propofol meist nur von Anästhesisten und Chirurgen genommen wird. Es ist ein offenes Geheimnis und nicht wenige haben es mit den Dosen übertrieben. Es ist ein schmaler Grad.


    Ich behaupte nicht, dass MJ abhängig war, das kann ich gar nicht, ich war ja nicht dabei. Ich weiss nur, dass er quasi selbst zugegeben hat, zumindest Morphium und demerol (Wirkstoff: Pethidin) genommen zu haben. Schön, wenn er davon weggekommen ist, denn Morphium macht sehr schnell abhängig, Pethidin ist lediglich ein vollsynthisches Opioid, dem man die groben Nebenwirkungen entzogen hat - jedoch nicht die Abhängigkeit an sich. Pethidin befindet sich in Medikamenten wie Dolantin. So heisst es bei uns, in den USA heisst es eben Demerol. Genau wie unsere "Faustan" das Gegenstück zu den amerikanischen "Valium" ist. Bei uns ist es z.B. so, dass Patienten mit Erkrankungen, die einen Dauerschmerz verursachen zunächst leichte Wirkstoffe, wie z.B. Diclofenac verschrieben wird. Das wird meist sehr lange genommen (mit steigender Dosierung) bis es eben nicht mehr ausreicht. Das letzte, in Deutschland auf Normalrezept, zugelassene Medikamen bzw. Wirkstoff ist Tilidin in Kombi mit Naloxan (alleine gibt es das nicht mehr in Dtl.). Dieses Medikament macht abhängig, da besteht kein Zweifel, aber es gilt noch nicht als Betäubungsmittel (bis zu einer gewissen Wirkstoffkonzentration). Danach kommt Oxycodon und wie sie alle heissen....darunter eben auch Pethidin. Propofol ist ein Mittel, das es nicht auf Rezept gibt, es wird ausschließlich in Krankenhäusern und von Anästhesisten verwendet, um Menschen in die sog. Vollnarkose vor grossen OPs zu versetzen. Es muss streng überwacht werden und hat fatale Nebenwirkungen, wie Tachykardie (also Herzrasen) und Bradykardie (ein Puls unter 60 Schlägen pro Minute - also das Gegenteil von Herzrasen). Eine Gabe ohne Überwachungsinstrumente ist grob fahrlässig, wenn nicht sogar noch schlimmeres....


    Michael kannte sich mit Anatomie aus, ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass er nach Propofol (seiner Milch) verlangt hat, ohne entsprechende Geräte dabei zu haben. Murray muss das eigentlich noch besser gewusst haben als Kardiologe. Hängen wir uns nun an die Wirkstoffe, die er sonst noch bekommen haben soll: Diazepam, Lorazepam, Temazepam, Clonazepam.......(die letzen beiden kenne ich nicht), aber sie enden alle auf -zepam....d.h. es sind alles Wirkstoffe der Gruppe der Benzodiazepine und somit Wirkstoffe, die den Schlaf fördern (alle verschreibungspflichtig in dtl.). Dann noch Midazolam....die -zolame sind keine reinen Schlafmittel, sondern eher Beruhigungsmittel, es folgen noch Trazodon (Risperidon), eswird zur Behandlung depressiver Erkrankungen eingesetzt. Durch die Anwendung werden depressive Episoden unterdrückt oder treten zumindest weniger häufig oder stark auf; Zwischending zw. Schlafmittel und Antidepressivum (die Dosis bestimmt die Wirkung). Tizanidin bereitet mir etwas Sorgen. Es ist eigentlich ein Mittel, welches bei Multipler Sklerose eingesetzt wird, also Muskelschwund....in der Presse wurde es als Muskelrelaxanz beschrieben....ja, das stimmt auch, aber es kommt wieder auf die Dosierung an. Mit Zanaflex weiss ich nix anzufangen, das gibt es Dtl nicht, es soll wieder eine Muskelrelaxans sein, aber ich weiss den Wirkstoff nicht...sorry....Weiter soll MJ auch Ephedrin genommen haben.....hmmmm.....erst hab ich gestutzt, weil Ephedrin in Reinform in Dtl nicht zu haben ist, aber in den USA wohl schon. Wir kennen nur das Pseudoephedrin (z.b. im Aspirin Complex oder in WickMediNait), es gilt als sog. "Aufputscher" und passiert die Blut-Hirn-Schranke (Abhängigkeit). Ausserdem hat es ganz böse Nebenwirkungen, wie z.B. halluzinationen oder Herzrasen. Aufgeführt wurde ja auch Aspirin (Wirkstoff: ASS = Acetylsalicylsäure)....kennen wir alle. Aber kennen wir auch alle die nebenwirkungen? ASS ist gift für Leute mit Bluthochdruck oder Diabetes. Es darf unter keinen Umständen mit Bluthochdruckmedis genommen werden oder mit medis, die dieses verursachen oder als Nebenwirkung haben.....(ASS und Tachykardie)....Zuletzt haben wir noch Prednison und Acithromycin....beides ein e Art von Antibiotika.....Prednison ist ein Glucocordicoid und geht enorm auf die Leber. Es ist streng genommen ein Immunsuppressivum (setzt also das Immunsystem ausser Kraft), und wird z.B. bei Allergien genommen. Ich selbst nehm es gern gegen meine Sonnenallergie, allerdings nur als Salbe und in geringer Dosierung. Azithromycin ist ein antibiotikum, das meist bei Bronchitis oder anderen Atemwegsproblemen verschrieben wird. Jeder, der schon mal erkältet war, kennt den Wirkstoff.


    die Medien damals haben alle geschrieben, dass die medis nicht bedenklich sind. Ich denke aber, dass die medis - einzeln und allein eingenommen - wirklich nicht sonderlich bedenklich und gesundheitsgefährdend sind, aber sollte Michael sie tatsächlich alle an einem Tag, womöglich noch innerhalb von - naja, ich bin grosszügig - 12 Stunden genommen haben, dann gibt das auch ohne Propofol einen ziemlich gefährlichen Cocktail. Sicher, ich weiss nicht, ob er wirklich alle genommen hat, und wenn, dann wissen wir immer noch nicht, in welchen dosierungen (das ist nicht unwichtig).....aber wirklich leute, mir kann niemand glaubhaft versichern, dass Michael nicht abhängig war von Medis.....von welchen auch immer und von wann bis wann auch immer......das steht in den sternen....aber er war abhängig.....davon bin ich überzeugt.

    Wo ist Shout?


    Hallo ihr lieben. Ich hab da mal ne Frage....... :lg:


    Ich hatte mal den Song "Shout" von jemandem geschickt bekommen und ihn auf dem Läppi. Bevor ich ihn auf den MP3 sichern konnte, ist mein Läppi gestorben....alles weg. Ich hab auch alles soweit wieder zusammen bis auf Shout eben. Weiss jemand, auf welchem Album das drauf ist oder wo ich es herbekommen kann?


    DANKE :shi: