Beiträge von Meermaid

    Es gibt einen Titel, den Freddy geschrieben und Michael gesungen hat, aber leider keine Ahnung, was das für ein Song war oder wann ich ihn gehört habe, oder ob er überhaupt offiziell irgendwo veröffentlich wurde. Jedenfalls hatte ich aber den Eindruck, dass es zur Stimme von Miachel nicht wirklich gut gepasst hat. Freddy singt sehr dramatisch, hat auch solche Stimme und Performance, in der Weise sind auch die Songs von ihm. Aber ich würde mich auf jeden Fall riesig freuen, diese Duetts zu hören, ganz egal wie sie sind.

    Fleur :hkuss:


    den Zeitungsausschnitt habe ich aus unserer Badischen Zeitung abfotografiert (ich wohne zwischen Freiburg und Basel) und bei den Schachteln im Net eingestellt (im Gedenkstättenthread war dort grad ungute Stimmung) ich finde es auch sehr süß, wie andächtig der Schäferhund auf das Bild von Michael schaut, gell :herz:


    LG Libällsche

    Ich bin eigentlich gar nicht schlecht drauf, trotzdem hier reingschaut :lachen: :lachen: :lachen: hat sich gelohnt


    mein (pöser) Beitrag:


    Am besten sucht Frau sich einen Mann mit Piercing: Er kann Schmerzen ertragen und hat schon mal Schmuck gekauft.


    Warum hat ein Mann ein Gen mehr als ein Pferd?
    Damit er beim Autowaschen nicht aus dem Eimer säuft.


    LG Libällsche

    Ich habe keine Ahnung, wie sowas in der Musikindustrie gehandhabt wird, eventuell beziehen sich die Zahlen aus Hochrechnungen bereits verkaufter Alben in bestimmten Läden oder Supermärkten, die dafür herangezogen werden, es kann ja nicht jeder kleine popelmusikladen (ich hätte fast Plattenladen geschrieben) als Grundlage hergenommen werden. Aber dass MICHAEL als Album auf Platz 1 steht, ist auf jeden Fall SUPER !!! Wie die das rechnen, ist mir eigentlich schnurzpiepe, wird jedenfalls genauso gerechnet wie bei allen anderen Alben auch.


    Was halt sehr schade ist, dass es nur von HMH einen Clip dazu gibt - bis jetzt - das schmälert natürlich die Aussichten für einen der anderen tollen Titel. Nur im Radio gespielt zu werden ist zu wenig. Ohne Clip wird nix in den vielen Musiksendern gebracht, und da "spielt die Musik". Ich finde Behind the Mask toll - mit einer klitzekleinen Ausnahme, eine bestimmte Stelle vom Chor, die sich überall hindurchzieht, stört mich, hihihidada, hihihidada, so ähnlich. Ihr wisst bestimmt, was ich meine.
    Ein anderer Favorit ist der letzte Titel Nr. 10 - muchtoo soon- einfach unbeschreiblich, das geht mir so unter die Haut, ist leider nichts fröhliches "I learned my lesson much too soon.." Ich liebe es, wenn er in diesem so schlichten einfachen Stil singt, das erinnert mich sehr stark an "she is out of my life"

    Bei uns wäre es so, dass die Kläger die Klage gegen einen der Beklagten zurücknehmen können, falls das nicht der Fall ist, kann immer noch das Gericht im abschließenden Urteil entscheiden, ob die Klage überhaupt Erfolg hat und wer verurteilt wird, oder ob die Klage im ganzen zurückgewiesen wird oder teilweise zurückgewiesen wird (von der Sache her)

    Ich möchte mich jetzt nicht an Hypothesen beteiligen oder über die Veröffentlichungen der Presse mich aufregen. Das meiste was aus den bisherigen Anhörungen bekannt wurde, ist nichts Neues. Die Anwälte von Murray wären untauglich als Juristen, wenn sie nicht versuchen würden, das beste für ihren Mandanten rauszuholen, deshalb rege ich mich nicht auf, ich rege mich nicht auf, ich rege mich nicht auf
    :örks:
    Ich bin fest davon überzeugt, dass es zu einer Anklage kommen wird wegen fahrlässiger Tötung. Eine vorsätzliche Tötung wird sich gewiss auf keinen Fall beweisen lassen. Für eine fahrlässige Tötung würde es im Falle einer Verurteilung 4-5 Jahre Haft geben, wie ein Korrespondent vor Ort mitgeteilt hat. Das erscheint mir als realistisch.

    Michael hat sehr wohl zu Lebzeiten Duette eingespielt, z.B. mit Paul McCartney, mit Freddy Mercury, mit Diana Ross, mit Lionel Ritchie u.a., mit Steve Wonder, mit Siedah Garrett, mit Janet Jackson, Rebbie Jackson, mit Eddie Murphy, Mick Jagger.... und wenn Prince nicht abgesagt hätte für den Titel Bad, wäre es damals auch was mit den beiden geworden.


    Ich weiß nicht, ob diese Liste vollständig ist.

    Ich finde die Songs sehr schön, wenn sich auch meine Favoriten ständig ändern. Monster - Den Rap von 50 finde ich persönlich sehr passend, er setzt an der richtigen Stelle ein hat den richtigen Rythmus, Michael wird sich schon was dabei gedacht haben, ihn dafür haben zu wollen. Gefällt mir sogar noch besser, als frühere Rap-Einspielungen von Michael.


    Much too soon soll in der Zeit von Thriller entstanden sein. Es ist ein wunderbar schlichtes Lied mit wunderbar altmodischen Instrumenten, einfach zum Herz weichspülen. Ist nicht der Text auch einfach anrührend? Ein passender Schluss für das Album.


    Ganz besonders eindrucksvoll ist für mich Another Day/Lenny Krawitz


    Eigentlich ist kein Titel dabei, den ich nicht gerne anhöre, auch das Duett mit Akon ist mir mittlerweile ans Herz gewachsen, hatte es am Anfang nicht so gemocht, vielleicht durch den Clip, den ich für lieblos zusammengeschnitten halte.


    Das booklet mit den texten ist eine sehr schöne Bereicherung.


    Insgesamt verströmen die Songs durchweg ziemlich gute Laune. Das kann man für positiv halten oder man kann vermissen, dass seinen Botschaften die Leidenschaft fehlt, das Anklägerische und Aggressive von früheren Aussagen zu Umwelt, Klima, Krieg, Armut etc.


    Aber mir gefällt das Album und ich möchte keine Zeile und keinen Ton davon missen.

    Ich habe sie gestern bei uns im Kaufland nicht gesehen :faust:


    Heute sofort wieder hin, bin sehr hoffnungsfreudig :wolke1: :wolke1:


    Shi


    deine Schilderung ist so süß :ablach: aber deine Nachbarn waren vermutlich alle nicht da, die hätten ganz bestimmt für dich die Sendung angenommen!


    Tanzmaus


    die Rezension von Katja Kiessling kann man insgesamt gelten lassen, klar alles Ansichtssache, angestaubt ist aber gar nix


    LG Libällsche

    ich werde auch schnellstens am Erscheinungstag im handel kaufen, ja ja ja ja ja


    Heute ist übrigens der 30. Todestag von John Lennon ( 08. Dezember 1980), das nur nebenbei, er war auch ein wunderbarer Künstler und Friedensverfechter.

    Ja mich hat das auch total gefreut, hat in unserer Zeitung gestanden, der Spruch von Vettels drei großen M, juhuuu als letztes dann MICHAEL JACKSON;


    Irgendwie bin ich heute nicht so ganz bei Sinnen, habe versehentlich abgeschickt grade eben


    Ich lese so das Interview von Vettel beim Frühstück, und - kreisch, ich glaubs ja nicht - hat er d i e s e n Namen genannt,darauf war ich nicht gefasst, ich dachte, er redet nur vom Rennen und seinen Erfolgen, Schock, Herzrasen, ein Überraschungsschrei wollte aus m einem Mund, ging aber nicht, war ja am Kauen, dafür Hustenanfall wegen Verschlucken :kicher: Plötzlich habe ich festgestellt, ich liebe Sebastian Vettel :ablach:

    Danke Blümchen für das video, ich kann es nur jetzt nicht anhören, bin im Büro.


    Aber "...für die Parkschützer" das passt, Stell dir mal vor, Michael wäre in Stuttgart bei den Parkschützern... :dafuer:


    ein bisschen rumspinnen darf man ja, gell :juhuu:


    LG Libällsche

    Ich hab mal sehr viel von Oprah gehalten. Bis sie die Klappe aufreißen musste. Sie ist nicht besser als alle anderen Klatschreporter. Sie ist nur berühmter und viele Menschen glauben ihr noch mehr als anderen Reportern. Wenn bei ihr was gesagt wird, wird das noch mal leichter gefressen. Und Oprah weiß das auch garantiert sehr genau. Ich traue dieser Frau keinen Meter über den Weg. Und auch wenn ich Katherine nicht für dumm halte und ein Interview mit ihr im Prinzip sicher positiv ist, so warte ich lieber erst mal ab, was Oprah drauß macht.


    Geht mir ganz genau so. Es gab auch eine Zeit, wo ich viel von Ophrah gehalten habe. Vielleicht war meine positive Einstellung ihr gegenüber einfach aus dem Grund, weil sie es geschafft hat a) als Frau, b) als Schwarze, in USA eine dermaßen einflussreiche Persönlichkeit zu werden. So rein äußerlich gesehen, wenn ich mir die beiden Damen so im Gespräch vorstelle, vereinen sie doch beide viel Gemeinsames. Der Weg zum Ruhm war für beide keine Traumstraße, es sind beides sehr starke Frauen mit großer persönlicher Präsenz und Charisma. Wenn eine dieser Personen den Mund aufmacht, wackelt ganz Amerika mit den Ohren, bei Katherine vielleicht auch nur mit einem Ohr :daumen:


    Also wie immer, abwarten abwarten abwarten, es wird sich herausstellen, wie das Interview gelaufen ist. Und wenn es nicht so gesendet wurde, wie Katherine es wollte, dann gibts einen neuen Anwaltsauftrag, wetten?