Beiträge von janet01

    „Was habe ich damit zu tun?“, antwortete ihr der spätere Papst. „Jesus ist es, für den Sie wertvoll sind.“


    Na das könnte ja glatt von Michael sein, dieser Ausspruch.

    Zitat

    Mion
    " Allerdings muß ich sagen, das ich immer noch davon überzeugt bin, das er ein Bauernopfer ist, der genau wie Michael nur ausgenutzt wurde........die wahren Verbrecher laufen frei rum und müssen noch nicht einmal zahlen - und deshalb werde ich das Urteil im AEG -Prozess NIE verstehen"


    Natürlich ist Murray ein Bauernopfer, aber wer will das beweisen, ausser er macht den Mund auf.
    Dass er Paris jetzt unter seine "Fittiche" nehmen will, halte ich für den Affront schlecht hin und dann auch noch mutmassen, dass Michael das so gewolllt hätte....der hat sie nicht mehr alle ...sorry.

    @ Heidela


    "Wenn ich übrigens bei meinem Bruder zu Besuch bin, der Arzt kommt und sagt, dass jemand in der Nacht bei ihm aufpassen soll, und wenn ich sowieso vorhabe, in dem Haus zu übernachten - dann lasse ich bestimmt keinen Fremden bei meinem Bruder schlafen, sondern tue es selbst"


    Wenn man Verantwortung übernehmen möchte, dann macht man das in der Regel so. Wenn man Angst hat, nicht gut oder angemessen reagieren zu können........lehnt man es ab. Ohne Randy verteidigen zu wollen, aber wenn es wirklich einen Missbrauch gab, würde ich da auch eher eine Person hinstellen, die sich auskennt......wobei.......auch wieder Quatsch......man denke an Murray.


    Ich weiss auch langsam nicht mehr, was ich davon halten soll. Ich habe ja schon vermutet, dass...........man sieht es auf den Bildern nach 2005.


    Aber wer will das Michael verübeln, dass er dicht gemacht hat. Die Kindesmissbrauchsvorwürfe haben ihn aus der Bahn geworfen. Und wenn man ihm eine Abhängigkeit unterstellt......dann beisst sich das mit den Kindesmissbrauchsvorwürfen insofern, als dass da gar kein Interesse bestanden hätte. Es gibt einen Song von Lou Reed..........Heroin.......it´s my wife and it´s my life. Also .........sagt für mich alles. Da braucht man von aussen nicht mehr viel. Da ist man bestimmt in einer anderen Welt.

    Ich komme immer mehr zu dem Schluss, dass bestimmte Menschen den ganzen Schmerz der Welt auf sich laden...Michael sowiso und Amy halt auch. Sie tragen den Schmerz für uns mit. Oder Jim Morrison, oder Janis Joplin und und und.... Sie nehmen eine Last von uns, sie verzweifeln an der Gesellschaft....ich kanns gut verstehen.... (Drogen und Alkohol gehören wohl zum vergessen dazu) So nach dem Motto, ich klink mich jetzt einfach mal aus...sowas muss man ja auch tragen können......man muss enorm stark sein. Michael war für mich sehr stark...aber auch er konnte irgendwann nicht mehr und Amy wohl auch nicht.............

    Ich begehre Dich mehr, wie Essen oder Trinken
    Mein Körper, meine Sinne, meine Gedanken sehnen sich nach dir
    Ich kann deine Anwesenheit in meinem Herzen fühlen
    Auch wenn du der ganzen Welt gehörst
    Ich warte, still und geduldig auf eine Geste, einen Blick von dir


    ich hoffe, ihr versteht das...aber genau solche Worte würde ich wählen, wenn ich die Möglichkeit dazu hätte. Ich tue es hiermit und hoffe,dass diese Worte Michael erreichen.

    Es bedeutet jedoch nicht, einen jeden Menschen toll zu finden, einem jeden Menschen seine ganze Zuneigung zu schenken, sich in jeden Mann und jede Frau zu verknallen, die des Weges kommen. Es bedeutet nicht, permanent gut drauf zu sein und überall Liebe zu verbreiten, obwohl all das auch zutreffen kann (nicht muss.)
    Wenn man Gefühle von Erhabenheit, Dankbarkeit und Gewahrsein in sich verankert hat, so liegt darin einfach eine tiefe Gewissheit davon, dass wir EINS sind. Mit dieser Gewissheit kann ich keinen Hass mehr empfinden und ich höre auf, andere für meine Befindlichkeiten verantwortlich zu machen. Ich höre auf, rachsüchtig zu sein, weil ich weiß, dass ich alles, was ich einem anderen antue, auch mir selbst antue. Ich verliere das Gefühl von Gier, weil ich begreife, dass immer genug da ist.
    Wenn ich mich in diesem Zustand verliebe, so schließt das Eine das Andere nicht aus. Es potenziert sich vielmehr!!



    Genau das empfinde ich ab und zu und es ist ein Zustand höchster Vollkommenheit. Dein Post hat mich daran erinnert, obwohl es immer in meinem Kopf ist. Jeder empfindet dies ab und zu und die Kunst ist...es zu kultivieren.


    Gregg Braden...ja.....ich arbeite in einer alternativen Krebsklinik und dort ist es fast Pflicht, Gregg Braden anzuschauen.


    Ich sehe immer mehr eine Veränderung zum "spirituellen". Auch meine Krebspatienten bestätigen mir das. Wir sind auf dem richtigen Weg.