Beiträge von Fee7

    Fox News Channel (FNC)


    Als er 1996 sein Debüt gab, sagte einer der Gäste auf Sendung:


    "Dieser Kanal wurde gegründet, (weil) mit den Nachrichtenmedien irgendetwas nicht stimmte … irgendwo fand die Einseitigkeit Eingang in die Berichterstattung … Fox … verpflichtet sich, fair und ausgewogen zu sein und Geschichten zu bringen, die jeder bringt - und … Geschichten … die Sie nur auf Fox sehen werden".


    Im ersten Quartal von 2009 hatte Fox die zweithöchste Einschaltrate von Zuschauern in der besten Sendezeit. CNN stand an 17. Stelle und MSNBC an 24. Der O'Reilly Faktor war #1 für Kabelnachrichten in 100 aufeinanderfolgenden Monaten und gewann 27 Prozent mehr Zuschauer jahrein jahraus. Glenn Beck gewann 90 Prozent im vergangenen Jahr. Insgesamt hatte FNC an der gesamten Zuhörerschaft mehr als CNN und MSNBC zusammen zur Primetime.


    Fairness & Accuracy in Reporting (FAIR) schrieb, "der Special Report, mit unverkennbarer Fox Signatur, mit Brit Hume (jetzt mit Bret Baier) wurde ursprünglich als einstündiges update zum Clinton Sex Skandal 1998 geschaffen". Im vergangenen Jahr gewann er 39 Prozent mehr Zuschauer.


    Was die Genauigkeit und "fair und ausgewogen" angeht, so nannte FAIR (im Sommer 2001) den FNC Sender "in Bezug auf die Nachrichten den einseitigsten Sender", doch laut Murdoch im März 2001:


    "Ich fordere jedermann heraus, mir ein einziges Beispiel von Einseitigkeit im Fox News Channel zu zeigen."


    In Seth Ackermans (FAIR) Artikel und anderen wird die eklatante Manipulation des FNC bewiesen. Zum Beispiel ist Bret Baiers "Political Grapevine" (Politischer Weinstock) eine rechte "Absteige" für "Serien von klatschsüchtigem Zeug, zusammengelesen aus anderen rechten" Quellen. Diese Berichte sind offenbar einseitige Propaganda gegen "liberale Medien-Einseitigkeit", Progressive, Umweltschützer, Kriegsgegner, Bürgerrechtsgruppen und andere links von deren Ansichten.


    Laut FAIR sind die Kommentare in politischen Programmen wie The O'Reilly Factor, die Sean Hannity Show und The Beltway Boys derart schief, dass es ist, als würde man "ein Harlem Globetrotters Spiel (anschauen und wissen) welche Seite der Gewinner ist".


    FNCs Bill O'Reilly


    Seine offizielle Biographie nennt The O'Reilly Factor "eine einzigartige Mischung von Nachrichtenanalysen und scharfer investigativer Berichterstattung, die an jedem Wochenende in "Die verbotene Zone" eindringt. Er hat auch eine Radioshow (die weithin verteilt wird), schreibt wöchentlich ein Kolumne, die an 300 Zeitungen weitergereicht wird und hat mehrere Bücher veröffentlicht, die laut Journalistin Janet Maslin von der New Zork Times "entweder mit einem Mitarbeiter verfasst wurden oder er (O'Reilly) wurde mit der Gabe eines Ghostwriters geboren, alle Seiten mit Plattitüden zu füllen". Aus gutem Grunde nannte ihn Maslin "eins der umstrittensten menschlichen Wesen in der Welt."


    FAIR schrieb, dass O'Reilly nach 9/11 vorschlug, eine Liste von moslemischen Ländern anzugreifen, "wenn sie sich nicht der USA fügen - angefangen mit Afghanistan".


    Auf Sendung sagte er:


    "Die USA sollten Afghanistans Infrastruktur zu Staub zerbomben - die Flugplätze, die Kraftwerke, die Wasseraufbereitungsanlagen und die Straßen … Wenn sie nicht gegen dieses primitive Land vorgehen, werden sie zugrunde gehen, Punkt."


    Der Irak müsse auch zerstört werden, sagte er, und "die Bevölkerung muss noch eine zweite Runde intensiven Schmerzes durchmachen". Was Libyen angeht, "nichts hineinlassen, nichts herauslassen, lasst sie Sand fressen."


    FAIR nannte seine Neigung, moslemische Länder anzugreifen, "eine O'Reilly-Handelsmarke", und "seine Verachtung für moslemische Zivilisten entspricht seinen antimoslemischen Gefühlen, denen er häufig Ausdruck verleiht sowohl in seiner weit verbreiteten Radioshow als auch dem Radio Factor", wodurch er 3.5 Millionen Hörer erreicht, was die erste Stelle in den FNC-shows ist.


    In einigen seiner hasserfüllten Kommentare heißt es:


    … manche Gebiete von London "sind vollgepackt mit Moslemgemeinden, die diese Art von Verachtung für die westliche Gesellschaft hervorbringen. Warum lassen sie die nur ins Land";


    "Wir befinden uns im Krieg mit moslemischen Fanatikern. Alle jungen Moslems sollten also Gegenstand (spezieller) Untersuchung sein, (wobei er sagte, dass dies nicht rassistisch sei, sondern) "einfach kriminales Profiling";


    "die unattraktivsten Frauen gibt es wahrscheinlich in moslemischen Ländern";


    und


    im Irak schob er das Morden auf den Islam: "Sie sind alle Moslem, und sie tun, was sie tun. Sie töten einander. Und sie töten Amerikaner."


    O'Reilly ist genauso rassistisch gegenüber Latino-Immigranten mit häufigen Kommentaren wie:


    "Die extremen Elemente in diesem Land wollen offene Grenzen haben, pauschale Amnestie und die Erlaubnis für fremde Nationalitäten, die illegal hereingekommen sind und ganz allgemein die Demographie in den USA verändern wollen, damit die politische Macht von den Linken ausgeübt werden kann. Das ist das Ende vom Lied." Er ist auch der Meinung, dass "die Arbeitskosten für niedrig ausgebildete Immigranten den amerikanischen Steuerzahler heute 19 000 $ (Subventionen) für diese Leute kostet, die unsere Krankenhäuser (und) Erziehungssysteme benutzen … das sind absolut solide Statistiken", aber O'Reilly sagte nicht woher.


    Sie sind offensichtlich falsch und sind vielleicht vom Mai 2007 aus einem Papier von der Robert Rector/Christine Kim (rechter Think Tank) Heritage Foundation mit dem Titel "The Fiscal Cost of Low-Skill Immigrants to State and Local Taxpayers"(Die Steuerkosten für niedrig ausgebildete Immigranten für Staat und Kommunen).


    O'Reilly verbreitet täglich Fehlinformationen, Anspielungen und hasserfüllte Propaganda an Millionen von Gläubigen. Wie die anderen oben Genannten, ist er ein bezahlter Lügner, der einfach liefert, was heute Mainstream-Journalismus genannt wird. Deshalb ist ein so großer Teil des Publikums falsch informiert und der Grund, weshalb mehr Hassgruppen denn je auftauchen.


    Laut dem Southern Poverty Law Center (SPLC) waren es 2008 schon 926 Gruppen, von 602 im Jahre 2000, die "von der nationalen Immigrationsdebatte beseelt sind". Seit Obama im Amt ist, werden sie auch von ihrem Hass auf einen schwarzen Präsidenten getrieben, verschlimmert durch die wachsende ökonomische Krise, was leicht und nicht belegt auf den nicht-weißen Staatschef geschoben werden kann.


    Diese Gruppen sind ideologisch boshaft und außerordentlich gefährlich, wenn sie von rassistischen rechten Medien-Kommentatoren motiviert werden und erreichen weit größere Zuhörerscharen und übertönen mehr vernünftigere Stimmen. Dies ist ein weiterer Beweis für den sozialen Zerfall und das dringende Bedürfnis für Veränderung.


    Mehr Beweise für verwerfliche Andeutungen, Verdrehungen, Betrug und Falschinformationen durch die bezahlten Lügner der großen Medien.




    Der Artikel erschien im Original unter dem Titel "Paid Lying: What Passes For Major Media Journalism " am 9. November 2009 bei countercurrents.org.



    Der Autor:


    Stephen Lendman ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Centre for Research on Globalization. Er lebt in Chicago und ist unter folgender Email-Adresse erreichbar: lendmanstephen@sbcglobal.net


    Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


    [/url]


    Er hat auch einen Blog unter sjlendman.blogspot.com


    Andere Artikel von Stephen Lendman bei Hintergrund: Obamas Kriegskabinett - 20. Dezember 2008


    Übersetzung: Einar Schlereth bei www.tlaxcala.es



    Da steht noch viel mehr. Auch über andere Medien.


    http://www.hintergrund.de/hintergrund/medien/Page-2.html


    Ich weiß garnicht mehr was ich sagen soll. Mir bleibt da echt die Spucke weg. Wie hat das Michael nur gemacht? Trotzdem ist er mit allen noch Respektvoll umgegangen. Ich bin ein Mensch der immer versucht sich in andere hinein zu denken. Aber den ( O' Reilly) wäre ich an Michaels stelle wirklich an die Grurgel gegangen.

    Sorry Shi???? Nicht schimpfen wenn du das ließt aber das muß jetzt mal sein :sonne:


    DANKE FLEURDELYS :flowers:


    Ich habe mich auch gleich auf Suche begeben als ich deinen letzten Post gelesen hab, aber Maja war schneller und hat noch dazu die besseren Links gefunden. :Tova: Ich bin eine Niete was das anbelangt. :tüte: Das liegt an meinen Englischkenntnissen. Gaaannnnzzzz bestimmt. :ablach:

    Ich hoffe ich nerve euch hier nicht mit diesen O'Reilly, aber hier ein kleiner Auszug aus "Wiki". Und der besitzt die Frechheit und zieht über andere her.


    O’Reilly nennt Franken in seinen Sendungen nie beim Namen, sondern nur Stuart Smelly - nach seiner erfolgreichsten und bekanntesten Rolle bei Saturday Night Live. Wirtschaftliche Turbulenzen beim linksliberalen Air America Radio, wo Al Franken eine Talkshow moderierte (The O'Franken Factor, The Al Franken Show), vermeldete O’Reilly stets sehr genüsslich. O’Reilly möchte Franken auch zu gern „erledigen“. Er prahlte damit gegenüber Mitarbeitern vom O’Reilly Factor. Dieses Detail kam zutage, als er 2004 wegen sexueller Belästigung einer Mitarbeiterin verklagt wurde, die O’Reillys telefonisch geschilderte Phantasien aufnahm und der Anklagebehörde übergab.[41] Er drohte ihr darin, sie dank seines Einflusses bis ins Weiße Haus hinein zu „erledigen“, so wie er auch Al Franken „erledigen“ werde.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Bill_O%E2%80%99Reilly

    Danke liebe Maja :cuddle:


    Auch wenn man den Ton abschaltet sieht man wie Hasserfüllt dieser Mensch ist. Der lässt auch keine andere Meinung zu. Er hat recht seiner Meinung nach und da fährt die Eisenbahn drüber. Ich kann mich grad überhaupt nicht beruhigen. Wie kann man nur so sein? :schulter:

    Und das auch jeder weiß wie abgrundtief böse dieser Bill O' Reilly ist (und somit auch Murdoch), hab ich ein Video für euch. Mir schlägt das Herz grad bis zum Hals. Mit den Translator hab ich ein wenig Verstanden, aber vielleicht wäre wer so nett und übersetzt dieses Video. :flowers: Kann man den nicht mal einen gepfefferten Brief schicken? Das ist ja unerträglich. :watsch:


    Ach ja, hätte ich fast vergessen....dieser sogenannte Bericht ist vom 7.7.2009 also an dem Tag der Trauerfeier im SC.



    Edit:


    Ich weiß jetzt garnicht wie ich anfangen soll und ich hoffe auch ich störe euch jetzt hier nicht damit. Im Moment habe ich Betriebsferien und sitze hier den ganzen Tag vor der Klotze ( N-TV). In diesen Tagen wurde mir erst so richtig bewusst warum Michael Japan so liebt(e). Diese Menschen sind sowas von bewundernswert. Ich meine das jetzt in dem Sinne, wie sie mit dieser Situation umgehen. Ich möchte ja garnicht wissen was bei uns hier los wäre, alleine in einen Supermarkt würde es drunter und drüber gehn. Diese Menschen strahlen sogar in so einer (mir fällt garkein richtiges Wort ein) scheiß Situation, so viel wärme und Zuversicht aus das es mir weh tut bzw mich zum Nachdenken bringt das meine Sorgen sowas von nichtig sind. Ich möchte wirklich keine Minute in der Haut eines Menschen dort stecken. Und am liebsten würde ich (Verzeihung klingt jetzt ein bisschen verrückt) jetzt irgendwo anrufen und sagen, schickt mir da jetzt 20 Leute her ich nehm sie auf. Sie müssten halt am Boden schlafen, aber die Luft ist gut, es ist warm und zu Essen und zu Trinken werde ich auch noch etwas anschaffen können. Ich weiß auch nicht warum ich das jetzt schreibe, ich fühle mich im Moment echt hilflos...man kann spenden...ja...hab ich...man kann nach alternativen Strom ausschau halten...hab ich... und weiter.....ich hab das Gefühl es ist bei weitem nicht genug. Und immer wieder kommen mir die Worte von Michael in den Sinn "Wir haben nur noch 4 Jahre Zeit."

    Ich hab gerade die Übersetzung "What Really Happened" von Leonard Rowe » gelesen.

    Zitat


    Ich sagte bereits: an den quälenden Untersuchungen zu Michael's Tod haftet der Geruch nach Bestechung. AEG hatte eine Lebensversicherung auf Michael abgeschlossen, eine Police, die ihnen Millionen von Dollar für seinen Tod bezahlen würde. Auch ist sonderbar, dass über diese Versicherungspolice Stillschweigen bewahrt wurde. Es wurde nie öffentlich während der Untersuchungen darüber geredet und wurde aus den Medien völlig herausgehalten.
    Warum? Immer, wenn es einen mysteriösen Tod zu klären galt und eine umfangreiche Lebensversicherung damit verbunden war, wurden die Begünstigten dieser Police immer genau unter die Lupe genommen, und es wurde so gründlich ermittelt, bis alles absolut geklärt war. Nicht so im Fall von Michael Jackson.


    Es scheint, man will diese Police gar nicht erwähnen und auch nicht deren Nutznießer: AEG. Als ob sie nicht wollten, dass die Öffentlichkeit über diese Lebensversicherungspolice weiß. Es gab viele Fremdeinflüsse bis zum Tod von Michael, die es verdienen, intensiv geprüft zu werden. Leute, mit denen Michael Probleme in der Vergangenheit hatte - wie sein ehemaliger Rechtsanwalt John Branca, mit dem Michael nie wieder Geschäfte machen wollte - wurden von Randy Phillips herbeigerufen, gerade mal acht Tage vor Michaels Tod. Und jetzt führt Branca die Vermögensverwaltung von Michael. Wie kann das sein?


    Ich muß schon sagen der Typ wird mir immer sympatischer. Er schreibt sehr viel Dinge über Personen z.B.: Tohme Tohme, oder DiLeo usw. :iwmm:


    Ich hoffe ich mach nicht grade Schleichwerbung :tüte: aber es sollte jeder lesen. Ich finde es sehr interessant.

    Zitat

    Das ist bekannt, und wie und bei wem Du sie betrieben hast auch ! :-D


    Ach ja, der Thread heißt "Wer hat noch mit dem Tod von MJ zu tun?"
    @all Sorry für's OT flitz.gif


    Irgendwie versteh ich das Problem hier nicht so ganz. Irgendwoher haben wir alle die Infos die hier eingestellt werden. Ich möchte nicht das KOP aufhört mit ihren Recherchen, die ich persönlich als sehr interessant und informativ empfinde. Kein einziger der hier im Forum ist WEISS wie es wirklich war. Ich denke das nicht mal Karen die ja doch nahe an Michael dran war weiß ob er jetzt Medis nahm oder nicht. Und genau deshalb sind wir hier, um einiges vielleicht besser verstehen zu können. Dazu braucht man mal eben gute Infos.


    Also bitte KOP, mach weiter ich bin sicher nicht die einzige die deine Arbeit hier schätzt :lg:

    Zitat

    Vieleicht sollten wir auch mal hoffen das der Murray uns nicht plötzlich abhanden kommt ,bevor der Prozeß beginnt ,....



    Ich hoffe ja doch das die ihm den Pass abgenommen haben:nanu:




    Zitat

    Zitat von Pearl



    Könnte mir jemand vielleicht in zwei, drei Sätzen nur ganz ganz kurz das allerwichtigste Neue sagen? Das wär wirklich furchtbar lieb

    Der Link ist von BritBrit, da kannst du die Zeugenaussagen auf Deutsch nachlesen, hoffe dir geholfen zu haben
    http://allformj.blogspot.com/2…horung-im-fall-gegen.html:daumen:

    Hab ich vom NET. gestipitzt.:scham1: Darf ich das überhaupt ????? Wenn nicht sagt es mir bitte :blauauge: dann lösch ich es sofort wieder



    Ich fand aber diese Überlegung sehr gut. Murray war im Zugzwang???


    Ich zitiere von dieser Seite: http://edition.cnn.com/2011/CRIME/01...ing/index.html


    But Ortega described a different, "scary" Michael Jackson at the Staples Center rehearsal on June 19, six nights before his death.
    Allerdings berichtete Ortega von einem anderen, "ängstlichen" Michael Jackson auf den Proben im Staples Center, am 19.06.2009......


    He was called to a meeting at Jackson's home the next day, where he was "scolded" by Murray for having sent Jackson home the night before, Ortega said.
    Er (KO) wurde am nächsten Tag zu einem Treffen in MJ's Haus gerufen, wo Murray ihn beschimpfte, dass er MJ den Abend davor nach Hause geschickt habe.


    "Dr. Murray told me that this was not my responsibility and he asked me not to act like a doctor or psychologist," he said.
    Dr. Murray sagte mir, dass dies nicht in meiner Verantwortlickeit läge und er forderte mich auf, mich nicht wie ein Doktor oder Psychologe aufzuführen.


    Randy Phillips, the CEO of concert promoter AEG Live, and Jackson manager Frank Dileo were at this meeting, along with Murray and Jackson, Ortega said.
    Randy Phillips, der Generaldirektor von AEG Live, und Jackson Manager Frank Dileo, waren ebenfalls bei diesem Treffen anwesend, zusammen mit Murray und Jackson, sagte Ortega.


    A civil lawsuit filed last year by Michael Jackson's mother against AEG Live alleged that Phillips visited Jackson's home on June 18, 2009, to warn "that if Jackson missed any further rehearsals, they were going to 'pull the plug' on the show."
    Eine Zivilklage, die im letzten Jahr von Michael Jacksons Mutter gegen AEG Live angestrengt wurde, besagte (klagte an), dass Phillips am 18. Juni 2009 in Jacksons Haus war, um zu warnen,"dass wenn Jackson weitere Proben auslassen würde, sie den Stecker für die Show ziehen würden".


    "AEG told Murray that he had to make sure Jackson got to rehearsals," Katherine Jackson's lawsuit charged.
    "AEG teilte Murray mit, dass er dafür Sorge tragen müsse, dass Jackson zu den Proben erscheint", so Kathrine Jacksons Klage.


    Zumindest auf dem Papier würde das einen Sinn ergeben, bzw. zusammen passen.


    R. Phillips verdeutlicht Murray, dass MJ auf den Proben zu erscheinen hat. Weil No Show wäre ja sicher für den Doc = No Cash. Daraufhin zieht Murray los und verdeutlicht KO, dass er hier der Arzt ist.


    Jemand hätte dem C. Murray verdeutlichen sollen, dass no patient = no cash either bedeutet.



    http://www.mjackson.net/forum/showthread.php?7543-Fall-Murray-MJ-Anklage-Fahrlässig-od.-Tötung/page601

    Ohhoops.gif hhh...danke fürs Verschieben. Sorry fürs falsch Posten




    Zitat

    Abgesehen davon, dass MJ ja wohl häufig in Sachen Haut/Schönheitskorrekturen beim "kleinen Arnold" war, soll dieser - laut Aussage von Dr. Hoefflin - Dog Murray in die Verabreichung von Propofol eingewiesen haben.....


    Danke dir für die Ergänzungen. Mir ist es aber ein Rätsel das Murray nicht versucht Klein in die Pfanne zu Hauen.

    Da gibt es auch ein Bild von Michael (habs leider nicht gefunden) wo er gerade die Praxis von Klein verlässt. Wirklich erschreckend das Foto.



    Zitat

    Das mit den plötzlich auftauchenden Locken kam damals auch zur Sprache, ich habs bis heute nicht wirklich verstanden was das eigentlich bedeuten soll.


    Keine Ahnung mir kam die Bemerkung auch sehr suspekt vor. Nämlich i.B. auf Klein.



    Zitat

    AEG will mit Murray nix zu tun haben: freut sich weiterin des Lebens, gedeiht und verdient zus. mit Sony Berge Geld.


    Kann das sein das Sony auch mit TMZ verbandelt ist? Ich bilde mir ein ich hab sowas mal wo gelesen.:??:

    Rot = Von einer Time Line Hier der Link http://mjjtimeline.blogspot.co…0:00+01:00&max-results=43


    Grün = Aussagen bei der Voranhörung


    Schwarz = was vielleicht auch noch ganz interessant ist




    JÄNNER


    14.1.---> Michael bei Dr. Klein


    FEBRUAR


    6.2. ---> Michael bei Dr. Klein


    10.2. --->Michael bei Dr. Klein


    MÄRZ


    5.3. ---> Pressekon.


    19.3. --->Michael bei Dr. Klein


    23.3. --->Michael bei Dr. Klein


    APRIL


    6.4. ---> Michael bei Dr. Klein Bestellung von 10 Propofol Einzeldosisbehältnisses (Murray)


    9.4. ---> Michael bei Dr. Klein


    13.4.---> Michael bei Dr. Klein


    14.4.---> Stellt Leonard Rowe ein (Kann das bitte jemand kontrollieren, ist englisch das ich leider nicht kann) stelle dann unten den Link dazu.


    15.4.---> Michael bei Dr. Klein


    17.4.---> Michael bei Dr. Klein


    20.4.---> Proben zu This is it beginnen, Michael Bush, Dennis Tompkins und Karen Faye sind zurück im Team


    21.4.---> Michael bei Dr. Klein


    22.4.---> Michael bei Dr. Klein


    23.4.---> Michael bei Dr. Klein


    25.4.---> Michael bei Dr. Klein


    27.4.---> Michael bei Dr. Klein


    28.4.---> Michael bei Dr. Klein 25 Einzelbehältnisse wurden am 28. April 09 nach Santa Barbara geliefert. Im selben Monat bestellte er auch 20 Midazolam Ampullen und 20 Lorazepam Ampullen.


    30.4.---> Michael bei Dr. Klein


    MAI


    4.5. ---> Michael bei Dr. Klein


    5.5. ---> Michael bei Dr. Klein, Tohme Tohme wurde offiziell gekündigt und DiLeo wurde eingestellt


    6.5. ---> Michael bei Dr. Klein


    8.5. ---> AEG heuert Murray als Leibarzt an


    12.5.---> kaufte er nochmal Midazolam und Propofol


    15.5.---> Michael bei Dr. Klein


    19.5.---> Michael bei Dr. Klein


    20.5.---> Michael bei Dr. Klein, (da würde mich interessieren was das heißt wegen Leonard Rowe)


    21.5.---> Michael bei Dr.Klein


    29.5.---> Michael saget zu Fans das er schlafen egangen ist im Glauben er hätte 10 Konzerte und munter wurde und es waren 50 Konzerte


    JUNI


    1.6. ---> Michael bei Dr. Klein, die Locken waren wieder da


    3.6. ---> Michael bei Dr. Klein


    4.6. ---> Michael bei Dr. Klein


    10.6.---> Michael bei Dr. Klein Auch am 10. Juni bestellte er erneut Propofol. Er kaufte auch neun Infusionsbeutel mit Kochsalzlösung und Benoquin

    16.6.---> Michael bei Dr. Klein


    17.6.---> Michael und DiLeo treffen sich mit John Branca (wegen Wiedereinstellung)


    18.6.---> Michael war nicht bei den Proben. Randy Phillips fuhr zu Michael und sagte ihm in Anwesenheit von Murray das er aufhören soll zu Dr.Klein zu gehen und mit den Drogen??? Darauf hin ging Michael sichtlich erschüttert um 9:30 doch zu den Proben. Päckchen (wahrs.Proporfol) für Murray aus der Las Vegas Apotheke, die wahrscheinlich Propofol enthielten, wurden in ihre Wohnung von Nicole Alvarez geliefert.


    19.6.---> Michael erscheint aufgeregt, betäubt und verwirrt zu sein. Kenny Ortega schickt ihn nach Hause.


    20.6.---> Treffen in Michaels Haus. (Dr. Murray, Frank Dileo, Randy Philips & Kenny Ortega)


    21.6.---> Michael verbringt Vatertag mit den Kindern und ruft auch die Fam. Cascio und die Fam.Lester an. (Oder waren die bei ihm???) Am Nachmittag fühlt er sich krank und ruft die Krankenschwester Cherylinn Lee an.


    22.6.---> Michael bei Dr. Klein

    23.6.---> lt.Ortega war es ein wundervoller Probetag.


    24.6.---> lt.Ortega war es ein wundervoller Probetag






    Dr. Arnold Klein - einer von Michael jackson engsten Freunden und langjähriger Arzt - hat einen Gläubigeranspruch gegen Michaels Vermögen angemeldet.


    Erstaunlichlicherweise behauptet Klein in dem Dokument (aufgetrieben von TMZ), er habe 179 Handlungen an dem Sänger in den drei Monaten vor dessen Tod vorgenommen.


    Klein behauptet, das Jacksonvermögen müßte ihm 48.522,89 Dollar für Dienste bezahlen, die zwischen dem 23. März 2oo9 und Juni 2oo9 durchgeführt wurden - nur drei Tage vor dessen Tod.


    Die Vorgänge werden in einer Liste aufgeführt als:
    - Botox unter den Augen
    - Botox der Augen
    - intramuskuläre Spritzen
    - dünne Nadel
    - restylane = Faltenauffüller, ähnlich wie Botox
    - latanoprost = Tropfen zur Behandlung eines erhöhten Augeninnendrucks
    - Aknebehandlung
    - Botox an der Stirn
    - latisse = Mittel zur Förderung des Haarwachstums
    - intralesnl ???
    - unscreen = Sonnenschutzmittel
    - Auffütterung der Lippen


    Nachtrag: Dr. Kleins Anwalt Bradley Boyer verkündete gerade diese Ausserung: "Jede und alle Behandlungen, die Dr. Klein an Michael Jackson erbrachte, war begründet, bewilligt und medizinisch notwendig. Die Aufstellunf des Dokumentes heute, ist ein normaler Teil des Vorgangs der Testamentsbestätigung."


    http://www.tmz.com/2009/10/27/…son-estate/#ixzz0VBsVrbNt




    Hier hab ich noch das Dokument mit der Forderung von Dr.Klein an Michael http://www.aolcdn.com/tmz_docu…1027_klein_jackson_wm.pdf




    So ihr seid wahrscheinlich schon wieder bei einen ganz anderen Thema, brauchte da jetzt 2 Std. :tüte: Aber dieser Klein gehört für mich genauso weggesperrt. Ich möchte ja garnicht wissen was bei dem in der Praxis alles abgegangen ist. Kann mir auch vorstellen das Klein auch des öfteren zu Propofol gegriffen hat.


    Zitat

    Zitat von Frosch


    Und zu der Auflistung der verschriebenen und eingenommenen Tabletten. Ich glaube nicht, dass man hier einfach "nachzählen" kann, wieviele Tabletten in einer Packung fehlen. Michael hat von vielen verschiedenen Ärzten und unter verschiedenen Aliasnamen Rezepte erhalten....es wird nicht nur eine Packung von diesem oder jenem Medikament gegeben haben.


    Das denke ich auch, so ungerne ich das auch zugebe. Es kommt auch noch dazu das keiner weiß wieviele Medis :ai:unser "Dog" doch noch verschwinden lassen konnte. Alverez saget doch aus das er Medikamente in eine Tüte geben mußte die in einer Tasche war. So hab ich das zumindest verstanden:schäm:. Aber in dieser Lade waren Medikamente in einer Tüte. Ist doch möglich das Murray doch ein paar mitgenommen hat.




    Zitat

    Zitat von Unie




    Soory wollte wirklich keinem zu nahe treten habe auch lange überlegt ob ich es schreiben soll . Bin auch keinem böse der jetzt sauer darauf reagiert ( habe damit gerechnet )Aber auch ich muß mal meine Gedanken losweden werden. Sorry nochmal.

    Ich finde nicht das du dich entschuldigen mußt. Ein Forum ist dazu da GEDANKEN AUSZUTAUSCHEN. Und es wäre traurig wenn man damit hintern Berg halten müßte. Wenn man die ganze Sache nüchtern betrachtet kann das auch so gewesen sein und ich meine jetzt um Himmels willen nicht das Michael sich selber umbringen wollte...es könnte auch sein das es ein versehen war und Michael dachte das hält er schon noch aus. Ich finde das hat aber auch garnichts mit FAN SEIN oder NICHT FANSEIN zu tun. Irgendwie wird nur alles durchgespielt und wie gesagt, dafür ist ein Forum da.