Beiträge von unknown land

    FOOD & ENTERTAINMENT

    Sternekoch setzt auf Magie und Michael Jackson



    Spitzenkoch Martin Scharff realisiert im Schloss Heidelberg erstmalig sein eigenes Gourmet Varieté mit Live-Popmusik. Jetzt präsentiert er sein Konzept und sein „magisches“ Menü.


    Dienstag, 11.06.2019, 13:25 Uhr, Autor: Thomas Hack



    FacebookWhatsappTwitterLinkedIn

    Scharff-900x558.jpg

    „It’s magic“ heißt das neue Varieté-Format, das Spitzenkoch Martin Scharff an 35 Abenden präsentieren wird. (© FAKTENHAUS – Markus Winter/hobbitfoot/Fotolia)

    FacebookWhatsappTwitterLinkedIn

    Als kulinarischer Schlossherr in Heidelberg ist Sternekoch Martin Scharff bereits seit vielen Jahren Garant für kulinarisches Entertainment. Jetzt will der 55-Jährige mit „Martin Scharffs Gourmet Varieté“ seine eigene Vorstellung von Spitzen-Unterhaltung umsetzen. Zusammen mit renommierten Bühnenbildnern, Licht- und Showtechnikern soll sich sein neues Varieté mit dem Titel „It’s magic“ von gängigen Varieté-Formaten unterscheiden. Unter dem Motto „Magie, Illusion und Verwandlung“ holt sich Scharff Deutschlands besten Illusionisten Peter Valance sowie den Travestiekünstler France Delon auf die Bühne. Besonders stolz ist Musikliebhaber Scharff, auch die Michael Jackson Tribute Show für sein Varieté gewonnen zu haben. „Es wird eine emotionale Inszenierung geben. Wir, ebenso wie viele andere Millionen Menschen, lieben die Musik, die dieser Ausnahmekünstler gemacht hat. Mit seiner Musik lassen wir die Zuschauer eintauchen in diese herausragende Pop-Geschichte“, so Scharff.



    Familiäres 4-Gänge-Menü


    Doch neben dem hohen Niveau an Entertainment ist vom Sternekoch auch das passende Gourmet-Menü zu erwarten, das er passend zur Show präsentiert. Den Auftakt macht norwegischer Mowi Lachs als Dreierlei in „California Style“ an Erbsen-Wasabicreme mit Koriandermayonnaise, Tobiko Kaviar, gebackenem Wan Tan und Sesam. Der zweite Gang Hokkaido-Süppchen mit Ingwer wird als Terrine zum Selbstschöpfen serviert. „Unsere Gäste sitzen jeweils an großen Tischen mit anderen Gästen zusammen. Wir möchten damit die familiäre Atmosphäre unserer Show unterstreichen und den Austausch am Tisch fördern.“ Der Hauptgang setzt auf die saisonalen Genüsse von Kalbsrücken und Ochsenbäckchen an winterlichem Wurzelgemüse mit Waldpilz-Serviettenknödel – verfeinert mit getrüffelter Spätburgunder-Jus. Zum Dessert dürfen die Gäste Michael Jacksons Lieblingsspeise „Carrot Cake“ in karamelisierter Version mit Gewürzorangen, Haselnusseis und Minzhippe genießen.


    Vegetarische Spezialitäten und soziale Spendenaktionen


    Dass Scharff auch vegetarisch „bezaubern“ kann, hat er 16 Jahre lang bei der Berlinale unter Festivaldirektor Dieter Kosslick bewiesen. Vegetarier können sich daher zur Vorspeise auf ein Orientalisches Dreierlei aus Roter Beete Falafel auf buntem Linsensalat, marinierter Blattpetersilie und gebratenem Chicorée an Granatapfel freuen. Der Hauptgang mutet ebenso exotisch an: gefüllte Aubergine mit Schafskäse auf Bulgur, Tomaten-Oliven-Sugo, Auberginenkaviar und geröstete Pistazien. Die Qualität seines Menü kontrolliert Scharff an allen Spieltagen persönlich: „Ich bin jeden Abend des Gourmet Varietés selbst in der Küche, begrüße die Gäste und verabschiede sie auch wieder.“ Martin Scharffs Gourmet Varieté steht auch im Zeichen sozialen Engagements. Neben einer lokalen Stiftung wird die Premiere am 28. November in die Live-Sendung zur Spendenaktion „Herzenssache“ des SWR-Fernsehen geschaltet. Die Show „It’s magic“ wird an 35 Spieltagen im großen Königssaal des Heidelberger Schlosses mit rund 260 Gästen pro Abend stattfinden.




    Das „Martin Scharffs Gourmet Varieté“ startet am 28. November 2019. Weitere Infos unter www.gourmet-variete-schloss-heidelberg.de


    Quelle: Sternekoch setzt auf Magie und Michael Jackson

    Zitat von Baccara

    ... und fragte, ob sie sie nach draußen bringen könnte.

    Ja, so kennt "Mann" sie ... bei uns jedenfalls ist dass auch genau so.


    In den 80 zigern gab es von Horst Stern, damals ein sehr bekannter Naturfilmer, zwei Folgen über Spinnen -
    danach konnte ich mich ein wenig mit Ihnen arrangieren und alle werden seit dem mit Glas und Deckel nach draußen gebracht.


    Zwar ein bisschen Offtopic...aber sicher ganz im MIchael's Sinn

    Wenn es um Spinnenängste geht:

    Hier mal ein Tipp für alle die Kinder oder Enkelkinder haben, dass hilft...

    Quelle: Rainhard Lacomy

    Die Spinne Agathe

    aus dem Traumzauberbaum2
    Spinne Agathe lyrics


    Traumzauberbaum1 und 2 sind überhaupt super Hörspiele und das



    "Das Blaue Ypsilon" für Schulanfänger... in Lesenächten kann geschehen

    Quelle: Reinhard Lacomy
    haben meine Kinder geliebt und ich erst....


    Alles L.I.E.B.E.:flüstern:

    Zitat von Komet13

    da frag ich mich doch, wie kann das sein, dass dort michael auf mehreren briefmarken gewürdigt wird, während bei uns..

    Ich glaube Michael größte Aufgabe und Herausforderung war die Überwindung der Rassen politischen Hindernisse dieser Welt und die damit verbundene Bildung von Brücken auf dieser Erde. Ich denke in Afrika sind sich viele der gemeinsamen Rolle bewusst. In Amerika auch - nur, dass
    Michael genau aus diesem Grund dort auch seinen größten Widersachern herausfordernd gegenüber stand.

    Vieles, was in der Vergangenheit und wie wir wissen bis heute passiert resultiert genau aus diesen Bestrebungen.

    Genau wie sein musikalisches und spirituelles Erbe (das übrigens keiner Religion gehört!) ist wahrscheinlich auch genau dieser Kampf zum "Bewusstseinswandel" auf allen Ebenen und Fronten nötig gewesen.
    Das ist auch genau der Grund, warum er im Gegensatz zu anderen Künstlern oder Persönlichkeiten auf ganzen der Welt in allen Gesellschaftsschichten, Kontinenten und Ländern bekannt ist aber eben auch den Machtstrukturen die er "mächtig aufgeschreckt" hat.

    Seine Rolle ist übergeordnet und daher so intensiv und mit Sicherheit kommen - früher oder später - auch bei uns die Briefmarken...


    Der "Wandel des Bewusstseins" braucht Zeit und ist noch lange nicht vorbei.


    Man kann sehen das dieser Mann "LIEBE" ist...


    #MichaelJacksonInnocent


    Yes He IS



    Alles L.I.E.B.E.

    Also RTL Berlin 104.6 hat lange kein Michael Jackson gespielt und antwortet auch auf keine Briefe!
    Diese Bevormundung von oben herab hat mich echt genervt. Ich denke sie haben ggf. immer eine Direktive von oben
    und werden sicher auch bald auch auf 104.6 MJ wieder einspielen.

    Andere Sender rund um Berlin, wie Antenne und Paradiso, haben jedoch MJ zu keiner Zeit boykottiert!

    Diese Direktiven kommen einer Bevormundung von oben gleich. Wir haben kein Michael Jackson zu hören! Das schlimme ist, man kann die Verunsicherung bei der Art von Berichterstattung unserer Mainstream Medien fast nachvollziehen. Dabei scheint keinem aufgefallen zu sein, dass sich öffentlich rechtliche Sender nach wie vor aus der Diskussion heraus gehalten haben.


    Ich weiß nicht immer was man da machen soll aber ich denke es ist nach wie vor gut sich als Hörer "gehör" zu verschaffen. Ein guter Weg ist, sich bei Sendern die ihn spielen zu bedanken. Damit sie in ihrem Handeln bestärkt werden. Vlt. bedankt man sich sogar prinzipiell, die müssen ja nicht wissen ob man den ganzen Tag über hinhört und ihre Verwirrung darüber, lässt vlt. einmal nachdenken.

    Hier ein Brief Muster den ich an einen Sender der MJ Songs spielt geschickt habe:

    Ich bin mir sicher, dass es bestimmt hunderte kleinere und größere Aufführungen dieses Jahr geben wird und sollte....

    "Sollte" für die Fälle, die vlt. kurzfristig jetzt geändert worden sind.


    Mit LN gleich zu Beginn des Jahres war dem Machern genau bewusst 2019 den Stein des Anstoßes ins Rollen zu bringen, im Versuch genau da die Aufmerksamkeit für sich zu beanspruchen. Das ist ihnen nur zum Teil und nur vorübergehend gelungen. Heute morgen dann die Info, dass #leavingnerverland "der Stecker 🔌 gezogen" worden ist.


    Deshalb freuen einen solche Bilder jetzt umso mehr!

    Frankreich ist beispielhaft und offensichtlich gut für die eigentliche MJ Tribute Show zu 2019 vorbereitet gewesen.

    Zitat von Gala

    Ich möchte aber auch, dass die Medein mitkriegen, dass es noch Leute gibt, die Michael verteidigen - jeder auf eigene Art (schreiben, kommentieren, demonstrieren, die Leute in seiner Umgebung aufklären ect.)

    Ich sehe das genau so. Man sollte weiter zu jeder Gelegenheit wo es passt seinen Kommentar abgeben, ob nun FB, Twitter oder Kommentarfunktion.
    Denn sie hoffen bestimmt, es wäre mit dem 6.4. vorbei!, für meinen Teil ist das nicht der Fall.



    @Angelsmile ...
    hatte einen sehr guten Brief an den WDR geschrieben. In einer "Neutralen Fassung" wäre dieser geeignet ihn an alle Radio- und Fernsehsender zu schicken.


    Zitat von AngelSmile


    @AngelSmile Brief an den WDR / Leaving Neverland --- Briefe an Pro7 und andere Medien


    Post 225

    Zitat von AngelSmile

    Das Ventil, das sich seit Jahren aufgestaut hat, ist jetzt endlich geplatzt!

    Jetzt ist es an der Zeit, die Michael Jackson Fan-Kreise aufzubrechen und alle Menschen mit ins Boot zu holen, damit ein Austausch zwischen den Wissenden und Unwissenden stattfinden kann.


    Michael Jackson war nicht der schrecklichste Mensch der Welt, weil er am Wohl jedes einzelnen Menschen interessiert war ... ffg.


    „Michael Jackson ist der Spiegel deines Selbst, das was du in seinen Augen siehst bist du selbst!“

    Ich bin extra noch einmal an den PC gewechselt, weil ich diese Worte nicht so verhallen lassen wollte.

    @AngelSmile Mit diesem Brief hast du die Amplitude, die "Schwingungsweite" vom ganzen #leavingneverland Prozess erfasst und auf den Punkt gebracht.
    Und das, für die Adressaten bestimmt erstaunlich, nicht mit den üblichen Fakten.


    Du hast nicht nur eine Brücke zum Dialog geschlagen, wo es einem derzeit als gemäßigten Menschen und Michael Jackson Verteidiger schon echt schwer fällt ruhig zu bleiben - sondern auch die Frage des "Warum" (passiert das jetzt alles gerade und auf diese Weise) offen in den Raum gestellt.


    Zitat von AngelSmile

    „Michael Jackson ist die Herausforderung des Lebens,



    der Spiegel deines Selbst,



    die Bewährungsprobe der Menschheit.“

    Sehr viele Michael Jackson Fans und Freunde sind da sicher schon etwas weiter, haben den Vorsprung den Du erwähnst - aber längst nicht alle.


    Du schreibst diesen Brief an "Feinde" und ich meine da nicht die Personen der Medienanstalten die Michael, fast möchte man sagen "bedingungslos" verurteilten, bar jeglicher Vernunft.

    Es sind "Feinde" des Gedankens, sich mit Themen auseinander zu setzen, zu denen Michael Jackson seit Jahren aufgefordert hat -
    und Feinde des Gedankens, sich mit Michael Jackson selbst auseinander zusetzen.


    Sie die, die Medien haben sich so viele Jahre daran gewöhnt Ihn an den Pranger zu stellen, weil sie eben nicht in den Spiegel schauen wollten.
    Das war der leichtere Weg.

    Was Michael Jacksons Freunde heute anderen voraus haben, hatte Michael schon voraus als er auf diese Welt - genau zu diesem Zweck gekommen ist.

    @AngelSmile Dein Brief findet diese starken Worte und reicht die Hand der Versöhnung. Er wird wieder Menschen abholen, vielleicht den Menschen der ihn beim WDR liest oder hier "offen" im Forum - da bin ich mir sicher!

    #leavingneveland wurde aus ganz anderen Gründen konzipiert und von Menschen ins Leben gerufen die Michael schon so lange benutzt haben.
    Er sollte ihre Zwecke oder Ansprüche erfüllen - und wird nun genau das Gegenteil tun!


    Alles L.I.E.B.E.

    unknown land

    Zitat von Komet13

    es gibt unzählige gute briefe an radio-sender, zeitschriften, journale und nicht zuletzt an diese nicht so als besonders tiefschürfig bekannten sendeanstalten wie pro 7!

    also bitte, nicht die leistung von ganz vielen in frage stellen, nur weil sie nicht so offenbar ersichtlich sind....

    Das sehe ich genau so...
    ich habe heute auch 2 Briefe an Ortsansässige Radiosender geschrieben, mich einmal bedankt und einmal Kritik geübt.


    Man sieht auch überall sehr starke Kommentare auf den Social Media Plattformen. Da kommt eine Menge zusammen.


    Die Printmedien machen es einen nicht leicht, weil fast alle ihre Kommentarfunktion abgestellt haben, hier muss man persönliche Briefe schreiben.
    Ja es ist mühsam. Aber wie ich das sehe haben Fans und Wegbegleiter bis jetzt mehr erreicht als es der Estate und sogar MJ Familie allein gekonnt hätten.

    Es ist dieser Einsatz ... und Beständigkeit von allen Seiten.


    Ich wage ja zu behaupten, die Doku war gezielt darauf angelegt gerade die Fans zu erschüttern - da haben sie sich gewaltig geirrt.

    Zitat von Komet13

    der spiegel, mein'lieblingsmagazin', hat bestimmt schon was in der schublade..ich auch..

    Die regen mich echt auf... dabei haben die es gerade nötig! Spiegel und Stern waren für mich fast die schlimmsten.


    Zitat von Komet13

    ... oder meine güte, das macht, was ich von journalisten erwarte!

    ein danke an diese seriösen journalisten.

    Langsam machen einige Journalisten die Arbeit, die man von Ihnen erwartet! Selbst solche Blätter wie die BILD und TV Programmhefte haben hingesehen und ebenfalls Artikel mit den Fakten herausgebracht - Bild sogar heute auf Seite 1, das ist erwähnenswert, weil es ein Blatt ist, dass viele normale Leute lesen werden und jetzt genau kurz bevor die Doku gezeigt wird!



    Alles L.I.E.B.E.:victory:

    Hier ein neues Video das die Anschuldigungen gegen Michael Jackson ab 1993 aufzeigt. Bis hin zu den Anschuldigungen von Robson und Safechuck.


    Neverland Firsthand: Investigating the Michael Jackson Documentary

    Neverland Firsthand: Untersuchung der Michael-Jackson-Dokumentation



    Neben vielen visuellen Fakten aus TV und Unterlagen werden Taj Jackson und Brandy Jackson persönlich interviewt und auch Brad Sundberg, Scott Ross und Charles Thomson beantworten telefonisch die Fragen von Liam McEwan der das Video erstellt hat.


    Hier sieht man die Form eines Interviews, das schnell zu den einschlägigen Fragen und richtig recherchierte Fakten findet. Also alles was Dan Reed von vorn herein versucht hat zu ignorieren.

    Dabei sind noch nicht einmal die letzten starken Fakten über den Bahnhof dabei!


    Hier wird gezeigt wie man mit heutigen Mitteln, schnell aufklären kann.


    Die Untertitel können über Einstellungen "Untertitel Automatisch erzeugt" und dann über "Automatisch übersetzen" auf Deutsch gestellt werden.


    Alles L.I.E.B.E.

    Zitat

    Zitat von Modolina1970

    die beiden Männer keine Auszahlungen aus dem Nachlass des Sängers, sondern nur Gerechtigkeit

    Dies könnten allerdings auch die ersten Vorboten sein, das Ihnen langsam klar wird dass sie mit dem Aufbau ihrer Klage nicht durchkommen!


    Vielleicht sogar die Klage jetzt zurückziehen und deshalb jetzt mal eben betonen "es geht Ihnen nur um Gerechtigkeit".


    Die Klageschrift wird bestimmt auch schon fertig beim Anwalt gelegen haben. Sollte ja strategisch im "Sommer" los gehen.

    Jetzt nachdem z.T. ihre dramatischen und in #leavingneverland veröffentlichten Schilderungen unabdingbar widerlegt sind
    und zwar gleich bei Beiden große Statements.



    Immerhin WRs angeblichen ersten Missbrauch als seine Familie ihn in Neverland allein gelassen hat und zum Campen gefahren ist....
    (jetzt verstehe ich auch diesen Inhalt der auch bei der Debatte im französischen Fernsehen erwähnt wurde) .
    Bei JS die Sache mit der total Detailgetreuen Geschichte im zweiten Stock des Bahnhofes, aus der er jetzt nicht mehr raus kommt!

    Zitat von Regierung München

    In München steht die Zukunft des Jackson-Denkmals nach Angaben der Regierung von Oberbayern nicht infrage.

    Die Regierung duldet es, dass der Fanverein das Orlando-di-Lasso-Denkmal zu einer Jackson-Pilgerstätte umfunktioniert hat. "Die Missbrauchsvorwürfe sind nach unserer Kenntnis nicht bestätigt", sagte ein Sprecher auf Anfrage Mitte März. "Wir sehen deshalb derzeit keine Veranlassung, die Duldung zu widerrufen."

    Daumen hoch für München....


    So wie es aussieht sind noch einige Briefe zu schreiben, einen Rohbau haben wir nun.


    Dieser Würzburger Professor Harald Lange sollte mal die Fakten bekommen warum die Fans Michael Jackson für "wahrscheinlich" unschuldig halten, verbunden mit der Frage warum die deutsches Medien alles hinnehmen und die Unschuldsvermutung außer acht lassen, obwohl sie im Gesetz verankert ist!


    Einen weiteren Brief habe ich in Arbeit, der geht an Radio RTL 104.6 Berlin. Die haben Michael Jackson seit mind. 1 Woche aus dem Programm genommen. Das habe ich mit ihrem Hit_Finder kontrolliert.

    Ich habe diese "von oben verordnete" Zensur ziemlich satt und ich glaube keinesfalls das sich "besorgte Bürger" wegen MJ weder bei MC Donalds noch bei Radiosendern melden. Da sind eher das Marketing Team / HBO Dan Reed im Hintergrund zu vermuten.


    Zitat von Maike

    Um Antwort wird gebeten. Sie werden verstehen, dass diese Angelegenheit im öffentlichen Interesse liegt und daher unter

    besonderer Beobachtung steht.

    ich war mir bei dem "das" nicht so sicher. Wenn man "jenes oder welches" einsetzen kann wird nur mit einem "s" geschrieben.



    Übrigens können wir dann jeder einzeln am WoE ggf. während der Ausstrahlung noch direkt beim Sender anrufen und uns als Eltern beschweren.

    Zuzüglich gleich lautender kurzer Mails ans MABB

    Zitat von Baccara



    unknown land
    darf ich Fehler (da du danach gefragt hast) in deinem Text in rot korrigieren? Wäre noch besser, wenn andere auch noch mit gucken. Viele Augen sehen mehr. :tanzen:

    ja klar... Nur ich würde ich den Brief heute noch raus schicken, damit er spätestens morgen früh gelesen wird, heute arbeiten die eh nicht mehr.


    Zitat von maike

    Hier kleine Korrekturen: :tüte:

    Sind erledigt.... :tüte: haha bin Grafiker, die sind das gewöhnt und die Korrektur Posts kann Baccara nachher alle löschen.


    Zitat von Baccara

    Das kann man natürlich machen.



    Hier wäre die geänderte Fassung, wenn der Brief im Namen des Mjjackson-Forever

    zum MABB geschickt wird. Ich habe es geprüft man kann ihn online rein kopieren, deshalb habe ich schon die Zeilenumbrüche herausgenommen.

    Ob die Links gehen weiß ich nicht, ist aber wahrscheinlich.


    Link: MABB Beschwerden


    Wenn das im Namen des Forums geschickt wird, denke ich dann auch über die Forum Mail Adresse/Server.

    Kannst Du das dann mit deinem Namen Baccara machen? Ich denke ein persönlicher Ansprechpartner wäre gut.

    Bitte aber auch noch mal lesen, damit kein Fehler mehr drin ist.

    ________________________________________________________________________________________


    Sehr geehrte Frau Breithaupt,


    Wir haben darüber Kenntnis erhalten, dass die MABB Regulierung für den Privatsender Pro7 zuständig ist.


    Bezüglich des Filmes "leaving neverland" der am 6.4. 2019 auf Pro7 um 20:15 Uhr gezeigt wird,

    möchten wir Ihnen unsere Fragen und Beschwerde zukommen lassen, mit der Bitte um kurzfristige Beantwortung.


    Die Fragen und Beschwerden beziehen sich wie folgt:


    1. Auf den Jugendschutz (für den Sie persönlich zuständig sind)

    In dem Film werden verstörende Handlungen zum Missbrauch von Kindern gezeigt, dass zwar in grafischer Form,

    die jedoch für Kinder und Jugendliche durchaus verstörend sein können und das zu einer Familien-Sendezeit am Wochenende!


    Hier möchten wir auf den Jugendmedienschutz-Staatsvertrag hinweisen, der u.a. die Sendezeit regelt.


    Wurde der Film in Deutschland mit entsprechendem Jugendschutz Hinweis eingestuft? Auf der Website von Pro7

    ist nichts angegeben. Wenn kein Jugendschutz Hinweis vorliegt - warum ist das so, wenn o. g. Missbrauchs Szenen an Kindern detailliert beschrieben werden?


    und



    2. Verstoß gegen die Unschuldsvermutung

    Europäische Menschenrechtskonvention Artikel 6 Absatz 2

    Diese enthält im Wesentlichen, die Gewährleistung der strafrechtlichen Unschuldsvermutung!

    "Jederman hat solange als unschuldig zu gelten, bis in einem .... gesetzlich bestimmten Verfahren rechtskräftig seine Schuld festgestellt wurde.


    Hier zitiere ich Ihnen Dan Reed aktuell zu seinem Film:

    „Leaving Neverland zeigt, wie die Entfaltung einer komplexen, von Charakteren geführten, kompromisslosen und sehr, sehr langen, wahren Geschichte* immer noch ein Massenpublikum in eine Landschaft aus Info-Brei und falschen Nachrichten locken kann.“

    Dan Reed


    *Die Behauptung bezieht sich im Film unmissverständlich auf die Person Michael Jackson.


    Das o.g. Gesetz, ist nicht nur gleichlautend im Deutschen BGB enthalten, sondern Deutschland hat sich als EU Mitgliedstaat dem zusätzlich verpflichtet!


    Darüber ist zu sagen:

    Michael Jackson ist 2005 in einem gültigen Strafverfahren u.a. des Kindesmissbrauchs Rechtsgültig freigesprochen worden!

    Dies geht auch aus einer öffentlich vorliegenden FBI Untersuchung hervor, die ihn in 10 jähriger geheimer Untersuchung kein Fehlverhalten nachweisen konnte!


    Mit diesem Freispruch handelt es sich bei dem Film also zusätzlich um die Diffamierung einer öffentlichen toten Person,

    welche ebenfalls durch unser deutsches Grundgesetz verboten ist! (Strafgesetzbuch §189, Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener)

    Wir gehen davon aus, dass Sie aufgrund der Ihnen schon vorliegenden Beschwerden, welche uns bekannt sind, gehandelt und sich den Film vorab angeschaut haben. Dabei werden sie festgestellt haben, das die Ankläger im Film keinerlei "Unschuldsvermutung" aufrecht erhalten, sondern Michael Jackson als Täter darstellen!


    Darüber hinaus ergaben öffentliche Beurteilungen des Films in der Zwischenzeit den Nachweis mehrerer Falschaussagen, die nunmehr einen Betrugsversuch nahe legen.


    Damit macht man sich innerhalb der EU nicht nur durch die, im Film vorliegende "Anklage mit Schuldzuweisung" ohne ein rechtsstaatliches Strafverfahren,

    sondern auch durch das Senden solcher Aussagen, im Sinne des EU Gesetz bei unterlassener Unschuldsvermutung, strafbar.

    Das sollten Sie als Regulierungsbehörde dringend vor der Ausstrahlung beachten! Insbesondere, weil im Fall von Herrn Jackson seit 2005 ein Freispruch vorliegt!


    Die Vorgehensweise deutscher Printmedien und nun auch der Sendetermin von Pro7 sind "hochgradig bedenklich" - zumal gegen die Veröffentlichung und dem Vertrieb seitens der Nachlassverwaltung, dem "Michael Jackson Estate", eine 100 Millionen Dollar Klage eingereicht worden ist!


    Sollten Sie wider der schon erfolgten Beschwerden noch keine Anstrengung unternommen haben den Film vorab zu prüfen, legen wir Ihnen Nahe, das aus o.g. Gründen dringend nachzuholen - um ggf. entsprechend noch kurzfristig handlungsfähig zu sein!


    Zur Information, Russland gehört zwar nicht der EU an, hat den Film lediglich aus o.g. Jugendschutzgründen verboten.


    Um Antwort wird gebeten. Sie werden verstehen, dass diese Angelegenheit im öffentlichen Interesse liegt und daher unter

    besonderer Beobachtung steht. (s. auch u.g. stetig wachsende Petition mit 4.106 Unterschriften)



    Mit freundlichen Grüßen....


    MJJackson-Forever Portal


    - 1.955 Mitglieder -




    Für Ihre Recherchen...


    Freispruch für Michael Jackson:

    https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/urteil-freispruch-fuer-michael-jackson/616608.html


    https://rp-online.de/panorama/…t-unschuldig_aid-17019865


    FBI Akten:

    http://www.spiegel.de/panorama…n-akte-frei-a-668907.html



    Falschaussagen im Film:

    http://www.jackson.ch/die-leav…land-verleumdung-part-ii/


    Michael Jackson Estate nennt Sexualmissbrauch-Dokumentation "empörend und pathetisch"



    Debatte im französichen TV mit Deutscher Übersetzung:

    Aus den Ländern: Gesammelte TV Debatten nach #leavingneverland


    Petition: Stoppen Sie den Film "Leaving Neverland"


    https://www.change.org/p/prosi…en-film-leaving-neverland

    Zitat von MC Donald

    Wir finden es wichtig, dass sich alle Gäste beim Besuch unserer Restaurants wohl fühlen. Das Bild von Michael Jackson kann bei unseren Gästen ein unangenehmes Gefühl hervorrufen.

    Nicht berücksichtigt natürlich die Gäste die traurig darüber sind oder #leavingneverland durchschauen. Das sind sicher mehr als 50%! Ich habe Umfragen gesehen das waren es 70%.

    Aber das ist und war Teil der Reed Kampagne, dieses Team wandte sich an die Magazin und es wurde überall interveniert. Sie gestalteten das Eingeladene Publikum bei der Prämiere am Sundance Festival. Oder wir erinnern uns an die Buskampagne wo einem Verein für Missbrauchsopfer extra #leavingnerverland gezeigt wurde, damit sie dann bei den Busbetrieben bzw. der Werbeverwaltungfirma angerufen haben und die Kampagne kurzfristig gestoppt werden sollte.


    Schön wäre wenn die oben zitierten Gäste den Laden einfach mal meiden. Dann würden sie am Umsatz sehen was die Gäste bei ihre Aktion fühlen.
    Ich kann mir schon vorstellen das so eine Aktion dort laufen wird.