Beiträge von Bronchus

    Jetzt kommen die, die übermorgen nach Oberhausen gehen. Und zwar habe ich diese Meldung, die über Facebook eilt. Ich reiche das 'mal weiter - wer vielleicht FB hat und sich für dieses Projekt interessiert, kann sich ja da melden:


    Für einen Beitrag im WDR Fernsehen sucht das WDR-Redaktionsteam Michael-Jackson-Fans im Großraum Ruhrgebiet, die am Dienstag, den 20.11., zur "Immortal Tour" nach Oberhausen gehen. Ihr werdet für einen Fernsehbeitrag begleitet und gefilmt. Wer Lust und Interesse hat, schickt uns einfach eine kurze Nachricht, wir vermitteln Euch zu den Kollegen des WDR!


    Der Deutsche Michael Jackson Fanclub
    http://www.facebook.com/MJJFANCLUBde?ref=stream :sonne:

    Grundsätzlich ist es ja so, dass auch eine Firma wie Julien's Auctions an den Auktionen verdient. Würde ich zum Beispiel dort meine "chinesische Vase" versteigern lassen wollen, müsste ich erst einmal einen Haufen Geld bezahlen, für Echtheits-Gutachten, etc. an das Aktionshaus - sie haben ja erst einmal Interesse, ihren Kunden interessante und echte Objekte anzubieten. Das muss erst einmal derjenige bezahlen, der etwas zur Versteigerung gibt. Das geht auch von der ersteigerten Summe ab. Das ist bei so renommierten Auktionshäusern wie Christies oder Julien nicht unüblich. Also, dass muss man sich schon reiflich überlegen, ob die Sachen, die man versteigern will, das auch wirklich wert sind bzw. einer Nachfrage entsprechen. Habe damit erfahren, weil ich 'mal Antiquitäten meiner Eltern versteigern lassen wollte. In diesem Falle werden Geldströme sicherlich direkt in erster Linie auch an Julien gehen, zumal die ja auch noch die Ausstellungen promoten. Wieviel da für MLB überbleibt, ist wirklich die Frage. Ich glaube ihm, dass er das spenden will, denn wie er gegenüber Fans gestern betont hat, hat er ausgesorgt, da er mehr als gut von Michael bezahlt wurde. Und daher glaube ich ihm wirklich - er hat es nicht nötig hat. Mich ganz persönlich hat es sehr beeindruckt, dass er u.a. sein Geld ein Hospiz spenden wird. Ich glaube, dass er seinen Partner begleitet hat und deshalb dieses Geld der Institution Hospiz zukommen lassen will. Dafür hat er meine Hochachtung, denn ich arbeite beruflich in diesem Bereich. Derjenige, der Geld verdient, ist in erster Linie das Auktionshaus, denn deren "Leistungen" werden vom Auktionserlös abgezogen! Das Geld verdient das Auktionshaus, nicht derjenige, der Dinge zum Versteigern gibt. Hier wurde erheblich viel "Promotion" für die Auktion gemacht. Ich war in London letztes Wochenende und 2010 ebenfalls in der "Official Michael Jackson Exhibition" - alles Juliens' Auctions. Das hat so erst einmal nichts mit MLB oder dem MJE zu tun. Manchmal ist es nicht sinnvoll, immer das Gras wachsen oder die Flöhe husten zu hören! Sorry - meine Meinung! :michaelgroß:

    Ich habe nichts gegen Schmachten, Träumen, etc. gesagt. Das ist Alles ja okay. Aber wir müssen uns eingestehen, dass Michael Jackson viele Faninteressen unter sich vereint - wie zum Beispiel die Sammler -, die eben andere Schwerpunkte haben. Ich interessiere mich für technische Entwicklungen, habe aber auch die Artikel in den Zeitungen gelesen und wie sich die Presse auf dieses Thema zu Ungunsten von Michael Jackson stürzt! Ich brauche das jetzt hier nicht weiter auszuführen. Das Thema hat sich meiner Meinung nach längst erledigt. Die Jacksons werden jetzt im Mai an ihrem neuen Album arbeiten und dieses bald vorlegen. Ich liebe Michael Jacksons Musik - und dafür setze ich mich ein. Ich bekenne öffentlich, dass ich keine Schmachterin bin - also einer anderen Gruppe von MJ Fans an gehöre! Meine Argumentation ist folgende, dass Schmachten ist okay, aber ein Gefühl und eine ganz private und persönliche Einstellung, die sicherlich nicht zu verallgemeinern geht. Dieses wird definitv nicht die Menschen in Massen in Konzerte locken - denn viele Menschen schmachten ihn nicht an, obwohl sie Michael-Jackson-Fans sind. Und ich kenne halt viele, die auch so denken wie ich, und deshalb den MJ Communities den Rücken gekehrt haben. Michael Jackson ist heute global für viele Menschen da, die ihn auf vielfältige Weise bewundern und verehren. Und ich bin stolz darauf zu dieser Gemeinschaft zu gehören, aber ich schmachte ihn nicht an! Habe aber vollstes Verständnis und Unterstützung davor, bitte aber nicht Verallgemeinern!

    Ich habe diesen Beitrag schon in einem anderen MJ Forum gepostet - und hier müssen wir uns an unsere eigene Nase fassen. Hört meine Überlegungen:Ich habe jetzt viel gelesen, u.a. die begeisternden Forderungen von nur 50 % der MJ Fans nach einem
    Hologramm. Erst einmal - ich gehöre zu den anderen 50 % - ich mag ein Hologramm überhaupt nicht. Es ist eine Illusion, von etwas 'was längst vergangen ist. Michael selbst sagte einmal, dass er seine Fans bitte, ihn als Vater, erwachsenen Mann und als Künstler zu sehen, der noch viel vor sich hat und ihn nicht auf die BAD World Tour zu reduzieren. Er habe noch so viele Pläne - das war zu seinem 43. Geburtstag. BAD wäre er auch, aber dieses nicht mehr heute. Wie soll denn das auf der Bühne
    aussehen? Ein junger MJ aus den Zeiten der "The Jacksons" (Triumph, Destiny, Victory) und dann daneben die an die 60 Jahre alten Brüder? Ganz abgesehen davon, dass er entschieden hatte, nicht mehr mit seinen Brüdern zu performen. Wir MJ Fans bestimmen mit unserer Liebe schon lange nicht mehr, wie sich MJ z.B. in den Charts plaziert - dieses bestimmen die Nicht-MJ-Fans, die sich zu ihn als Künstler bekennen oder nicht, weil das Bild, das wir von ihm in die Öffentlichkeit transportieren, diesen Menschen sehr fern ist. Wir müssen uns ihn zuliebe um die Realität bemühen! Drittens - 1 Minute dieses Hologramms von dieser Firma (es gibt ja noch andere Firmen, die sich um die holografische Technik bemühen!) kostete 100.000 $. Gehen wir 'mal von einem holografischen Konzert von MJ aus von 1 1/2 Stunden (ich habe diese Forderungen wirklich gelesen!!!!) - das wäre
    erst einmal nur für eine holographische Figur 90 Mios $. Dann gibt es doch noch MJ Fans, denen bereits 27 Euros für ein 12stündiges Event oder ein einzigartiges Buch für 120,00 Euros zu teuer ist. Was meint Ihr denn, wieviel hier die Tickets kosten würden? - oder es müssten Masssssssssssen von Leuten in so ein Konzert gehen! Woher diese hernehmen? Wie soll das funktionieren, wenn andere Veranstalter mit enormen Einsatz um 1000 MJ Fans ringen? Davon wären nur 50% bereit, ein
    Hologramm zu akzeptieren? Der Cirque du Soleil hat übrigens erklärt - @LenaLena, ich bestätige Deine Info - , dass es von dieser Technik eben aufgrund der hohen Investitions- und Betriebskosten abgesehen hat. Vielleicht eine zukünftige Technik, aber
    zurzeit noch nicht durchführbar. Vielleicht begegenen wir in der Zukunftauf einem Holodeck - ähnlich wie bei Star Treck" - MJ in seinen unglaublichen Konzerten! Und nun??????? :hut:

    @Shi - das ist tatsächlich einfacher! Upps! Alte Frau, altersichtig und kleine Schrift auf dem Netbook und Schlafenszeit - das kommt nicht gut.


    Ich freue mich auch sehr über dieser Ehrung und meine französische Freundin reist genau ein paar Stunden vorher aus L.A. ab - sonst hätten wir hier Fotos gehabt. Nicht nur sie ist enttäuscht :(


    Ich habe Dich nicht explizit gemeint. Das "Du" bezog sich auf einen imaginären Gesprächspartner. Ich gehöre auch zu den Leuten, die die Arbeit des MJE schätzen, weil ich vielleicht selbst im Management arbeite? Hier handelt es sich einfach um erfolgreiche Geschäftsstrategien eines Trusts - bzw. eines Firmenkonglomerates -, der nach dem letzten Willen von Michael die Aufgabe hat, sein Vermögen, sein Lebenswerk und seinen Visionen zu verwalten, zu erhalten, zu versorgen und weiterzuentwickeln. Die beiden Männer sind nicht Menschen als Privatmenschen geerbt haben, sondern er hat sie zu seinen "Geschäftsführern" - ich sage das 'mal so drastisch - gemacht. Ich weiß es jetzt nicht anders auszudrücken. Einer der beiden macht das für großen andere Vermögen verstorbener Stars auch - also große Erfahrung hat. Michael hat schon gewusst, was er da gemacht hat. Mir gehen einfach auch die Diskussionen der und der hat Geld gestohlen und der und der hat die Unterschrift gefälscht. Vielleicht hat auch nur einer den Gerichtsstand eines gerichtsgültigen, rechtskräftigen Dokumentes mit dem Aufenthaltsort verwechselt? Übrigens, selbst Karl Valentin oder auch Lex Barker (Old Shatterhand) haben hier in Deutschland Medienanwälte, die ihre Nachlässe verwalten und führen! Also nichts Ungewöhnliches! Ich bin diesen Gerüchten und Verschwörungstheorien so müde. Ich will nur Michael ehren, ihn feiern und sehen, dass er weiter so geliebt wie zuvor - und dieses gemeinsam mit anderen tun, die genauso empfinden! Ende! Ja? :juhuu:

    @Shiribure: Puh, ein schwieriger Name, besonders zu später Stunde! Michael wäre ohne uns nichts, aber nicht nur ohne uns! Er hat uns geschätzt und geliebt - wie wir ihn! Wir nehmen ab, obwohl es uns gefallen mag oder nicht. Diejenigen, die über den Erfolg von Michael entscheiden, sind die Massen, die Nicht-Michael-Jackson-Fans! Und da müssen wir einfach als Michael-Jackson-Fans dazu lernen! Wir sind aktiv, aber nicht die Masse! Wir müssen schauen nach der Masse und wie sie Michael sehen! Das ist unsere Aufgabe. Wir sind schon lange nicht mehr der elitäre Club der Besserwissenden, der Erhabenden, die sich mit Michael Jackson auskennen! Es ist unsere Aufgabe dafür zu sorgen, dass wir das Lebenswerk von ihm den Menschen mitteilen, die Nicht-Fans sind! Seine Botschaften und seine Musik sind so wichtig, dass sie alle Menschen hören sollten, nicht so elitäre wie wir. Das ist meine Meinung. Wir nehmen ab, aber wir sollten für Michael dafür sorgen, dass sein Erbe überlebt. Das ist meiner Meinung nach unsere Aufgabe - nicht irgendwelche Leute kritisieren, die Michael selbst zu seinem offiziellen Rechtsfolger bestimmt hat - und ich mögt mich lynchen, die Leute machen ihren Job gut - und was die geschafft haben, hat bisher keiner geschafft. Und Du könntest das sicherlich nicht! Bitte, Schuster bleibt bei Deinen Leisten! Business - Managment - Finanzierung steht auf definitiv einem anderen Blatt als Popstar zu sein! Sie haben auch nie vermitteln, sich selbst bei uns an Michaels Stelle zu setzen. Und nicht vergessen eine Estate bzw. ein Trust ist ein Firmenverbund, die mit Erfolg gemanagt, geführt und geleitet werden müssen. Die beiden Verwalter sind auch ohne Michael selbst sehr, sehr erfolgreich und der MJE ist nur ein kleiner Teil ihrer Aufgaben! Bitte vergesst das nie! :hut:

    Ich kenne mich mit der Geschichte von Michael Jackson nicht so dolle aus wie Ihr, bin aber seit sehr langer Zeit für eine andere deutsche Legende ehrenamtlich tätig und habe viele Diskussionen mit dessen deutschen Anwalt über Marke etc. gehabt. Auf dieser Basis kenne ich mich halt aus. Die Marke MJ ist definitiv gelöscht worden - also keine Verlängerung für TePax. Wer die Rechte jetzt besitzt weiß ich nicht? Aber definitiv nicht mehr UD. Die Rechte an der Person Michael Jackson und seinem geistigen und materiellen Eigentum gehören nach deutschen Recht ihm selbst und seinem bevollmächtigen rechtskräftigem Erbe! Da kann nicht ein Dritter hingehen und sagen, ich habe da jetzt ein Logo ersteigert und nun kann ich darunter im Namen dieser Person ohne sein Einverständnis verkaufen, was das Zeugs hält- das waren damals sehr dubiose Umstände - TePax klagt auf Geld, weil damals MJ Entertainment insolvent war, Zwangsversteigerung des MJ Logos, erste Auktion in Frankfurt verstreicht, erst in zweiter Auktion kauft TePax selber das Logo zurück, obwohl sie Geld von MJ Entertainment wollten - Bitte?????? Habe ich all von diesem User Benny007. Leider ist das allmystery-Forum schwierig zu lesen - kenne das. Aber wenn Du die Links findest, stösst Du auf ganz interessante Sachen - Hausdurchsuchungen z.B. - siehe Januar 2011. Suche nach Beiträge von Benny007 oder Merchandising (= UD). Es sind in der letzten Woche viele Beiträge wegen Urheberrechtsverletzung dort gelöscht worden - und ich finde viele Sachen auch nicht mehr wieder, was eh schon schwierig ist! Vielleicht einfach 'mal Benny007 kontaktieren? Relevante Diskussionen sind so um den 6. Dezember 2011, 28. Dezember 2011 herum! Ich habe mich halt nur damit beschäftigt, weil ich MJ-Fan bin und ich eine Freundschaftsanfrage auf FB von Merchandising hatte! Das wollte ich definitiv nicht!

    @LenaLena:
    Meine Quelle ist das AllmysteryForum - Benny007. Dieser hat sich ganz intensiv mit dem Logo beschäftigt. Ich bin vielleicht , mag es im Sommer gewesen sein, auf seinen Beitrag über die Datenbank des Patentamtes gestossen und habe dort auch eine Auflistung der in Deutschland registrierten Marken in Sachen Michael Jackson und. wer sie registriert hatte, gefunden. Und da war auch das MJ Logo und bereits die Bemerkung: "Löschung am 14.10.2011". Wenn das MJ-Logo" als Marke gelöscht wurde, wird es vermutlich auch heute nicht mehr in der Datenbank enthalten sein. Ich weiß halt nur, dass jeder Mensch sein persönliches Recht an seinen Namen, seinen Photos, seiner Stimme hat - so ist es hier Deutschland. Hier dürfte niemand hingehen, von mir z.B. unter einem Markennamen Photos verkaufen, meine Stimme ohne mein Wissen aufzeichnen und abspielen - das ist strafbar. Auch gelten aufgezeichnete Selbstgespräche ohne mein Wissen rechtlich noch nicht einmal als Beweis. Die Marke "MJ" und das Logo ist hier in Deutschland - eingetragen auf einen Dritten, der damit irgendwelche Produkte verkaufen wollte - gelöscht worden - wegen eines Einspruches, der wohl vom Patentamt auf der Basis des deutschen Marken- und Patentrechtes als berechtigt angesehen wurde. Der "Verkauf" des MJ-Logos war doch auch nicht ganz koscher, oder???? Übrigens, dieser Silvestergruß mit der Flasche wurde in dem bereits erwähnten Forum wegen Urheberrechtsverletzung wieder gelöscht!

    Wollte nur sagen, ging mir heute von der Arbeit auch! Konnte mich nicht anmelden!!!!


    Wie immer Ihr diskutiert, bitte bleibt bei den Fakten! Die Dinge haben sich gerade in den vergangenen Monaten entscheidend weiter entwickelt. Die bisherigen Rechte an der Marke MJ (Deutschland) und damit auch an dem Logo wurden am 14.10.2011 gelöscht (siehe Deutsches Patent- und Markenamt!) - vermutlich wegen älterer und berechtigtere Ansprüche von Dritten. Seit dem 3. Dezember 2011 sind alle Websites von UD "Under Construction". Am 28.12.2011 bemerkte ein User im Allmysteryforum, dass die Gewerbeimmobilien plus Inventar zum Verkauf angeboten werden! Die Links als Quellenangaben finde ich nicht mehr und konnte andere hier aus dem besagten Forum, die mir als gesicherte Quelle dienten, heute nicht posten. Sie sind aber auch über Google leicht recherchierbar und daher waren sie für mich auch schnell auffindbar.


    Einfach hier auch weiter recherchieren.. Aus dem Lesliemjhu Blog stammt u.a. auch folgende Informationen aus 2009, 2010 und 2011: "The only problem is that MJ had a licensing agreement with certain German people both in 2001 and 2003. This agreement provides a company "MJ Licensing LLC" releasing so called official items until June, 2012 in Europe alone. Majority of the incomes goes to the Estate from MJL as well." Nach weiteren Infos aus diesem Blog gehen die Lizenzrechte von "MJ Licensing LLC" in Deutschland/Europa noch bis zum 20. Juni 2012. Auch soll die Partnerbeteiligung des M.J.E. angeblich bei 75% liegen.


    Joe wird wieder ins Boxgeschäft zurückkehren und hat laut seiner eigenen Website erst kürzlich einen Vertrag mit einer entsprechenden neuen Entertainmentfirma über 100 Mio. US Dollar abgeschlossen!


    Da sprach der alte Häuptling der Indianer: Uff! Wild ist er Westen, schwer ist der Beruf?

    Es ist zwar nicht der "Planet Michael" aber auf Facebook gibt es seit heute Nacht über die Facebookseite "Michael Jackson" für das Zynga-Spiel "CityVille" die Arena zu "Michael Jackson The Immortal World Tour" zum Spielen. Wer mag!


    "Michael Jackson The IMMORTAL World Tour" on CityVille!!! Are you a resident of CityVille? Starting today, log into CityVille to unlock your limited edition Michael Jackson The Immortal World Tour collection, and enjoy fun surprises along the way!!


    http://on.fb.me/uGgupX

    Ich bin nicht skeptisch, ich arbeite nur in diesem Bereich und habe tagtäglich Umgang mit Menschen, die sich in Not befinden. Ich ehre sicherlich das Engagement von Prince Michael und finde das super toll, wie er sich einsetzt! Aber dieses ist einfach nur - und dieses müssen wir mit den Augen der Realität sehen - seinen Namen und seine Anwesenheit mit sozialen Sachen verbinden. Das ist unglaublich wichtig und wesentlich, aber wichtiger sind einfach die Menschen, die das Geld geben, und ihre Zeit und ihr Leben im Dienste der Menschen in Not stellen! Klar, ist Prince Michael nur 14 Jahre alt - und das was er macht ist einfach irre - und gut so wie er das macht. Er gibt seinen prominenten Namen her, um Leute zu motivieren Geld zu spenden! Das ist unglaublich wichtig und bedeutend, aber wichtiger sind einfach die Leute, die das Geld ausgeben werden für die notleidenden Menschen und die Menschen, die etwas für diese tun. Und bei aller Verehrung für Michael Jackson und seine Kinder, diese Tatsache können wir nicht übersehen. Also, appelliere ich da, bitte auf den Boden der Tatsachen zu bleiben. Ja, er ist erst 14 Jahre alt - und es wird eine Frage der Erziehung sein, ob er wirklich in der Lage sein wird und die Kraft haben wird, soziales Engagement in aller Konsequenz zu zeigen. Ich bewertete das nicht negativ - das ist wichtig, einen prominenten Namen herzugeben - unglaublich wichtig!!! Aber niemals dürfen wir die Menschen vergessen, die diese Dinge zu einem hohen Preis, den wir uns nicht leisten können, kaufen. Das Geld, das die Menschen im Namen von Prince Michael zahlen werden, wird Hilfe bringen (nicht Prince Michael!!!!!) und Dinge möglich machen! Der süße Auftritt von Prince Michael dient nur dazu, Geld für die sozialen Projekte zu machen. Das ist wichtig, aber bitte vergesst nicht die besondere und nicht verzichtbare Wichtigkeit der namenlosen Menschen, die spenden und wirklich die Gelder in Taten umsetzen! Bleibt also bitte auf dem Teppich! Wenn sich Prince Michael für soziales Engagement entscheiden sollte, wird das sicherlich mit Verzicht zugunsten anderer Menschen in Not auf Geld sein. Er ist eingebunden in eine Familie und in Kontakten, die das anders sehen! Und ich persönlich hoffe, dass alle diese süßen Knöpfe die Möglichkeit haben werden, dieses unterscheiden zu können! Sie sind jung und ich hoffe, es wird ihnen die Möglichkeit gegeben, es einfach anders anzupacken, als diverse Manager/Berater und die Familie es selbst sehen! Niemals würde ich das abwerten, Prince Michael war sehr beeindruckend. Er ist aber erst 14 Jahre alt, nicht volljährig und wird geleitet von Anderen. Bitte seid vorsichtig und objektiv in Euren Beurteilungen! Zugunsten von Prince Michael und seinem Vater Michael Jackson!

    Ich habe leider immer wieder den Eindruck, dass die Presse wahlos von einander abschreibt, ohne die Information zu prüfen. Die Testamentverwalter haben mit ihrem Geschäftsreport an das Nachlaßgericht, den nach Michaels formulierten Willen mit ihrer Einlage, den Michael Jackson Family Trust - so etwas wie die Michael Jackson Family Stiftung - eröffnet. KJ hat den Antrag gestellt, aus ihrem Anteil der Stiftung eine neue Bleibe für 10 Mio. haben zu wollen. Die Testamentverwalter, die auch noch Michaels Willen die Vermögensverwalter bzw. die Trustees der "Michael Jackson Family Stiftung" sind, sind erst einmal gehalten, den Wunsch von KJ, den sie ihren Anwälten mitgeteilt hat, zu entsprechen. Formal muss dann der Wohnsitz in Encino "verkauft" werden und dieses muß über das Nachlassgericht beantragt werden. Wie dieser Verkauf aussehen wird, ist damit noch nicht gesagt. Jetzt spekuliere ich einfach, was ich nicht mag, könnte es so, dass Enico formal an eine der "Firmen" verkauft wird, die das Vermögen für den Michael Jackson Family Trust bereitstellen wird, d. h. nicht an einam Dritten. Somit gäbe es formal keine Streitigkeiten zwischen KJ, Estate und dem Michael-Jackson-Family Trust. Auch hier müssen wir uns, die wir nicht hinter die Fassaden blicken können, mit Beurteilungen und einem "Für/Wider" wirklich zurückhalten. Das sind da Geschäfte in der Hochfinanz (da geht es doch um unvorstellbare Summen!!!!), die wir nicht erahnen können. Sicher ist nur eines, dass die Nachlassverwalter und damit auch die zukünftigen Stiftungsinhaber/-verwalter immer zugunsten von KJ, den Kindern und der Wohltätigkeit, wie es Michael bestimmt hat, handeln müssen! So - jetzt reicht es!


    :pflaster:

    Ich mag die Stippvisite von Prince Michael in Berlin - und ich hoffe sehr, dass er die deutschen Freunde seines Vaters kurz kennenlernen konnte. Ich hoffe auch, dass er gemerkt hat, wie die Deutschen seinen Vater lieben. Die Kommentare der anderen deutschen Prominenten sind sehr beeindruckend.


    Ich habe in diesem einem Video übrigens gehört, dass er auch noch die Lyrics von "Billie Jean" zugunsten der Kinder versteigern lassen will. Davon habe ich aber bisher auf www.unitedcharity.de noch nichts entdecken können.


    Egal wie man zu Herrn Wiesner steht, er hat es möglich gemacht, dass Michael Jackson 2002 zu diesem beeindruckend Auftriit beim Bambi in Berlin erscheinen konnte - er hat als Deutscher hier die nötigen Kontakte. Ich persönlich, der in diesem Bereich auch noch arbeitet, stehe solchen Aktionen - trotz der Großartigkeit des wundervollen erwachsen werdenden Prince Michaels - mehr als skeptisch gegenüber. Denn letztlich sich einsetzen für soziale Projekte ist wirklich mehr, als nur Dinge zur Auktion zu geben! Die höchste Ehre wird sicherlich mehr dem gebühren, der das Objekt für viel Geld ersteigert, und den Menschen, die mit ihrem Fachwissen und täglichen Engagement sich für Benachteiligte einsetzen, und mit diesem Geld wirklich Hilfe bringen. Also bitte die Kirche im Dorf lassen. Es ist toll, dass Prince Michael sich mit seinem berühmten Namen und in Persona dafür einsetzt, dass die Menschen mehr Geld für dieses Projekt erhalten! Aber dieses hat mit sozalem Engagement erst einmal so nichts zu tun - da gibt es einfach viel viel mehr! Aber dieses "Celebrity Diplomacy" - so der Fachbegriff - ist ein überaus wichtiger Baustein. Und wir dürfen nicht vergessen, dass Michael Jackson mehr getan hat, als nur seinen berühmten Namen zu gehen. Prince Michael, Du hast Dir ein schweres Erbe vorgenommen, aber es wird Dich glücklich machen!


    Und blicke ich zurück zu der Aktion mit den Zeichnungen, die sich letztlich nur als Reproduktionen erwiesen, ist das, was durch Herrn Wiesner hier in Berlin initiiert wurde, deutlich höher zu bewerten. Hier werden wenigsten Originale ("Bad" und "Billie Jean") versteigert. Sorry, dass ich so denke! Es ist so viel Hilfe nötig und danke Dir, Prince Michael, dass Du "Tribute For Bambi" mit Deinem berühmten Namen, im Namen Deiner Großmutter und durch Dein persönliches Erscheinen so unterstützt! Es ist wundervoll und die Akzeptanz für die vielen Menschen, die täglich durch ihren Einsatz Menschen helfen, Menschen halten, Menschen begleiten! Danke Dir, Prince Michael!


    :hut: :victory: :sonne:

    Ich mische mich selten in eine derartige Diskussion ein, aber ich bin seit 2 Jahren viel im Internet unterwegs! Und mir fällt halt einiges auf. Es gibt zwei Parteien: Die, die verbreiten, dass er Drogen genommen hat, Medikamenten süchtig war und mit Kinder irgendwas gemacht haben soll, obwohl unschuldig. Zu dieser Gruppe gehören eindeutig die Familie und ein gewisser Deutscher, der sich sein Freund nennt. Daneben gibt es noch andere, die an der Seite von Michael stehen und nie auch nur ein Wort über die gerade erwähnten Dinge verloren haben. Ich kann nicht beurteilen, was da in den USA läuft, aber eine 30jährige Zusammenarbeit hat Höhen und Tiefen. Ich vertraue Branca und Konsorten, denn nur der Vergleich in einer Internetrecherche, wer was über Michael gesagt hat und wer nicht, zeigt mir jedenfalls, wer auf der Seite von Michael steht und wer gewisse Interessen hat. Letztlich entscheide ich in der jetzigen Situation, wer derjenige ist, dem ich folge! Und die Entscheidung ist für mich persönlich eindeutig. Ich brauche alle diese negative Schlagzeilen über Michael nicht, denn sie dienen nur den Medien und den Leuten, die damit in die Öffentlichkeit wollen. ich bedauere, dass dazu auch Menschen, die ich respektiere, gehören. Fragt Euch bitte, wer hat den Nutzen davon! Und Ihr werdet schnell auf die Menschen kommen, die hinter dem Ganzen stehen! So, jetzt aber genug damit!

    Ich danke Euch! Aber ich weiß nicht, ob das Gefühl Stolz die richtige Umschreibung ist. Bin eigentlich super kamerascheu, habe mich aber an diesem Abend einfach mit reissen lassen. Die Initiatorin hat sich so große Mühe gegeben, einen Flyer gedruckt, der verteilt wurde, eine Kamera organisiert - und dann haben alle tief in der Frühe mitgemacht. Es war dieser wunderbare Moment mit uns allen und die Ankündigung, dass es ein Michael Jackson Honors 2011 geben wird. Und dieser Moment, der für alle irgendwie selbstverständlich war, war entscheidend da mitzumachen - für Michael! Irgendwie gab es da keine Überlegung - es war nur der Bauch, der da gesprochen hat. Und ich freue mich wirklich für uns alle, dass der amerikanische Regisseur dieses offensichtlich erkannt hat und diesen deutschen Videobeitrag mit in das offizielle Video mit herein geschnitten hat - und das an exponierter Stelle! Es kam halt einfach - manche Dinge brauchen keine Worte!

    ist denn jemand von Euch in dem Video zu sehen, wer hat mitgemacht?


    :juhuu: Ja - ich war bei den > 100 Leuten dabei, als das Video bei einer MJ-Party in Düsseldorf aufgenommen wurde. Die letzte Videosequenzen sind wir aus Deutschland und brüllen gemeinsam "Michael". Übrigens, dieses Video gehört mit zu den einzigen, deren Originalton mit eingeschnitten wurde. War eine super Stimmung im April und alle gut drauf - und das Video entstand. Danke an die Initiatorin - es hat irre Spaß gemacht, so gemeinsam daran teilhaben können. Die Stimmung war so irre, weil vorher auf sehr originelle Weise bekanntgegeben wurde, dass es ein Michael-Jackson-Honors 2011 geben wird!!!!