Beiträge von Anni1980

    Also die Collage war oben angebracht!!! Es kann mir doch keiner erzählen, dass dort einer heimlich hochklettert und gerade meins abnimmt!! Oder sehe ich so gut aus auf dem Foto, dass jemand jetzt mich verehrt? Oder waren meine Worte "I feel you are alive" jemanden zuwider? :-(
    Nena, sind mein Gedicht und der Zeitungsartikel noch da???

    Liebe Anni,


    dein Bild ist leider schon länger weg...und seit 2 Tagen hat eine liebe Bekannte ein neues hingemacht (aber sie hat deins nicht abgemacht!).



    WER NIMMT MEIN BILD EINFACH AB????????? Das waren meine Gedanken. Nur weil drauf stand, dass ich fühle, dass er noch lebt????????
    Da sind mein Gedicht, mein Engel und mein Zeitungsartikel wohl auch weg? :-(
    ich reise soviele Kilometer an um meine Seele abzulegen und bin garnicht lange weg von dort und schon wurde meine Seele "weggenommen"....muss es erstmal verarbeiten. :-(

    AUCH wenn eines meiner Werke verschwunden ist vom Denkmal, hier meine Story.


    Wir kamen am Freitag, den 10.09.2010, in München um ca. 20 Uhr an. Suchten unser Hotel, schauten uns das drumherum bissl an, machten einen Spaziergang zur U-Bahn (um auszukundschaften, welche BAHN wir am Folgetag nehmen müssen) - wurden von Autos angehupt (wir dachten schon das wäre evtl. doch der Straßenstrich), obwohl wir ordnungsgemäß auf dem Fußweg liefen. Danach besuchten wir den Chinesen neben dem Hotel und mussten feststellen, dass sich die Preise gewaschen haben und - verzeiht mir - das Ostdeutsche Chinesisch eindeutig besser ist. Danach gings ab ins Bett....lange Fahrt, langer Spaziergang ....


    Den nächsten früh, besuchten wir das gegenüberliegende Cafe und Frühstückten mit Werder-Fans*lach*....danach gings mnit der U-Bahn gen Marienplatz. Die Bahnen waren mächtig voll, aber wir haben ES gefunden*lach*. Als ich so den begrünten Weg lang ging, das erste leere Denkmal(Statur) sah, dachte ich: "Nanu", dann sah ich es.........Herzklopfen, Tränen in den Augen, ging näher und bekam Gänsehaut. Ich hielt mich wacker, Ingo66 meinte, dass er Gänsehaut hätte. Nachdem ich mir das alles bissl anschaute, legte ich meine Sachen nieder und auch die von Claire de Lune, dabei wurden etliche Fotos gemacht.
    1000727n.jpg
    Einige Leute gesellten sich zu uns, u. a. ein Mann der Fotos machte und plötzlich kam so ein dicklicher Mann und brüllte zu mir: "Dieses pädophile Schwein noch verehren" usw., ich sagte nur "Schon klar und auf wiedersehen"....da dachte ich mir: Ich bin das erste Mal in München, erst seit ca. 5 Minuten hier und schon werde ich doof vollgemacht. Ingo66 und der Mann beruhigten mich mit den Worten "einfach nicht drauf hören".... dann schaute ich noch ein bissl herum und dann wars vorbei - Tränen flossen, eine Frau (welche dort auch bissl aufräumte, ich aber nie wieder sah) sagte zu mir "Hier darf ruhig geweint" werden.


    Da Vivien (Simon_Sonnenschein) mich bat, eine Sonnenblume niederzulegen, sind wir auf vom Marienplatz zu diesem großen Brunnen. Wow, war da viel los. Menschenströme usw. Wir haben uns erstmal ne Auszeit gegönnt, haben Fotos gemacht vom Rathaus, von Brunnen usw.! Nachdem wir eine schöne Sonnenblume gekauft haben und zwei Gladiolen mitnahmen (natürlich bezahlt) und die Frau zu Ingo meinte "wieso ne Sonnenblume, sie haben doch eine Sonne an ihrer Seite" (Ingo war stolz wie Bolle - tjaja---*lach* -wir haben es nicht aufgeklärt!) sind wir wieder zum DENKMAL.
    1000774e.jpg


    Mhh, kein Wasser da.......da ich kein scheues Reh bin, sind wir samt Riesenblumen in Bayrischen Hof und haben nach Wasser gefragt...die waren sehr nett und brachten uns das. Sehr sehr nette Menschen dort drin. :-)
    Irgendwann kamen dann zwei Mädels und fingen an alles abzuräumen - ich dachte bei mir"hey hey nicht meins wegnehmen", bis ich feststellte, dass das schon zwei Feen waren. Bei der einen fand ich heraus, dass sie auch mal im Jacksonvillage (dort wo ich rausflog*jaja) war und wir öfters schrieben. Hallo Muckie! :-) Die Mädels stellten dann die Sachen um, machten mein Bild fest, so wie ihr es seht (wo ist es hin, warum wurde es abgenommen???), legten mein Gedicht ordentlich hin und meinen Engel sowie die Sachen von Claire. Auch da habe ich viele Fotos gemacht. :-)
    So irgendwann sind wir dann wieder zurück gen Marienplatz, rauf auf Peterskirche (trotz Erkältung usw.mein Herz hat da schon fast ausgeschlagen - soviel zu "nicht soviel Anstrengung*g*) und sind auf Nahrungssuche gegangen, gelandet sind wir bei ner Art Pizzaria. Dort gabs Pizza, Weinschorle und dann sind wir ins Gespräch mit zwei Croaten (22,25) gekommen, nagut mehr ich, da es nur auf englischer Basis ging. Das Ende vom Lied, ich unterhielt mich mit dem einen Croaten (er erzählte mir von seinem Seelenleid,was er als Kind erlebte und es hörte sich verdammt ehrlich an) und übersetze gleichzeitig Ingo66, die luden uns zu Vodka/Lemon (da ich vorher schon einen getrunken hatte) ein und ruckzuck war es gegen Mitternacht. Diese Nacht rundeten wir mit einem Gruppenbild ab, was ein anderer Gast gemacht hat - tja, der hat uns aber nicht scharf gestellt - tjaja----lag wohl an mir!
    1000860o.jpg
    Dann gings ab gen Hotel - U-Bahn - viel gelacht und geschnackt und ins Bett gefallen. Sonntag, Frühstück wieder beim gegenüberliegenden Bäcker (da war die Hölle los, aber es schmeckte) und mit Auto rein ins Zentrum. Dort gingen wir wiederrum zur Gedenkstätte und es wurde voller und voller, ich lernte sehr nette Menschen kennen, die sich scheinbar untereinander schon um einiges besser kannten, aber beim nennen meines Nicknames wussten fast alle bescheid und begrüssten mich sehr lieb. Nena ist ebenfalls eine voll liebe Persönlichkeit, man merkt es ihr an, dass sie für das Denkmal lebt und Michael verehrt. Donna und Frauchen waren eine Augenweide - ich liebe Hunde und Blondinen*lach*, die restlichen Mädels waren mir sympathisch. Da die Zeit rasend schnell verging, sind wir gegen 14:30 Uhr weg - nochmal in ein Eiscafe (war nicht so toll das Eis) und dann gen Osten, wo wir mit vielen Eindrücken, müde und wahrscheinlich schon mit ner Herzmuskelentzündung um 21 Uhr ankamen. Es war ein schönes We, sehr kurz, aber sehr intensiv, viele Eindrücke von Emotional zu wütend zu lachend. Wir (vielleicht in größeren Trupp) kommen wieder.
    Danke für das, was ihr alle für das DENKMAL leistet!!!!
    1000878b.jpg

    So ich bin wieder da - es war wunderschön. Ich/Wir hatten einen Tag mit allen: emotionales Dinge, doofe Dinge, lustige Dinge, nette und liebe Leute kennengelernt, verrückte Leute kennengelernt.


    Und ne Erkältung mit gebracht sowie schöne viele Bilder und ein Video....meine Münchenstory schreibe ich bald ausführlich und lade auch das Video hoch. :-)


    In diesem Sinne*hatschiiiiiiiiiiiii* und bis dann.

    Ein Ossi :-)in München - wer hat Lust mit mir die Gedenkstätte zu besuchen?
    Hallo,


    ich trete mit meinen Kumpel nächsten Freitag die weite Reise nach München an, um die schöne Gedenkstätte von Michael anzuschauen, was niederzulegen und um uns München anzuschauen.
    Wer hat Lust als Stadtführer zu fungieren oder einfach nett einen Kaffee mit uns zu trinken oder bissl Action zu machen - Beat it Flashmob vor dem Denkmal*:-)*?


    Würde mich sehr freuen.


    Lieber Gruss, Anni

    Ich glaube nicht dran, das wäre einfach nur unmenschlich und ich als Believer sage mir, was wollen sie bloß ausgraben??


    Wenn er tot wäre, wäre es eine Unmenschlichkeit, die ein derartiger Mensch, wie Michael es war/Ist, niemals verdient hat.


    Abscheulicher Gedanke....man merkt mal wieder, dass in dieser Gesellschaft Menschlichkeit keinen Wert hat.

    Wenn Michael wirklich tot wäre, würde man nichts mehr untersuchen können, was zur Wahrheitsfindung beiträgt.
    Und wenn ich schon lese "Ein Freund der Familie sagt ..." ....


    Für mich eine Ente. Aber wenns doch so wäre, das Ende des Hoax gleichzeitig.

    Hi liebe Anni, das tut mir leid für dich, alleine kann man das nicht.


    Aber ich nehme regelmäßig - mehr oder weniger - an der Gedenkstätte teil und habe das Gefühl, dass ich auch bissle dazugehöre. Die Mädels machen das so toll und lassen uns an allem teilhaben.


    LG Libällsche


    Du hast recht, allein schafft man das nicht.


    Ich bekomm immer Gänsehaut, wenn ich Eure Bilder sehe. Bin soooooooo unendlich traurig, dass es in Berlin bald garnix mehr gibt - im September werden die Skulpturen abgerissen. Wenigstens hab ich es geschafft, dass es nicht schon vor der WM gemacht wurde, wie angedacht.


    Aber ich bin sooooooooooo allein als Brandenburgerin in BERLIN und wo sind die BERLINER - nirgends. :-(


    An alle in München und Umgebung: Macht weiter so. Ihr habt mein vollsten Respekt und ich wünsche Euch alles Beste von Herzen.
    DANKE DANKE DANKE

    Michael Jackson: Yvie Burnett bezeichnet King of Pop als unhöflich
    Geschrieben am 12. August 2010 um 07:58 Uhr. Laut der Stimmentrainerin Yvie Burnett, welche Leona Lewis schon dazu trieb, die britische Talentshow “The X Factor” im Jahr 2006 zu gewinnen, soll der leider verstorbene King of Pop, Michael Jackson, bei einer Tournee auf eine seltsame Weise vermieden haben, mit seiner Crew und den Konzertveranstaltern in Kontakt zu kommen.


    Yvie Burnett, welche mit Superstar Michael Jackson einige Zeit während einer Tournee zusammengearbeitet hatte, sprach davon, dass sich der leider gestorbene King of Pop Michael Jackson extra einen „großen weißen Tunnel“ von der Konzertbühne zu seinem Umkleideraum bauen ließ, damit er mit niemand sprechen muss.



    Dabei bezeichnet die Stimmentrainerin Yvie Burnett den verstorbenen Michael Jackson als den wahrscheinlich unhöflichsten (oder unverschämten) Star, welchen sie gekannt hätte, schließlich, so die Stimmentrainerin Yvie Burnett, wollten alle von der Crew und Mannschaft bei den Konzerten mit Michael Jackson sprechen.


    Doch dieser umging diesen Auflauf dadurch, dass er seinen „großen weißen Tunnel“ benutzte und somit recht einsam und alleine von der Konzertbühne zu seinem Umkleideraum kam, ohne jemanden von der Crew oder andere Personen sehen zu müssen.


    Es mach sein, dass Michael Jackson sich solch einen Tunnel anfertigen ließ, doch würden wir ihn deshalb nicht gleich als unhöflich oder unverschämt bezeichnen, denn irgendwie kann man es sogar nachvollziehen. Zudem sollte jedem klar sein, der den Weg und das Verhalten von Michael Jackson beobachtet hat, dass diese Person keineswegs unhöflich oder grob gewesen ist.


    In unseren Augen war der King of Pop Michael Jackson (RIP) einer der Künstler, welcher durchaus höflich und sensibel war. Zudem wusste Michael Jackson recht gut, wie man sich korrekt gegenüber anderen Menschen verhält, jedenfalls wirken viele Tourneevideos und auch das Video der Vorbereitungen zu seinem am Ende durch den Tod verhindertem Comeback in London nicht nach einem Menschen, der aus Grobheit anderen Menschen aus dem Weg geht.



    http://www.vip-chicks.de/micha…als-unhoeflich-10718.html


    Ich kann mich einfach nur den letzten zwei Absätzen anschließen.