Beiträge von sweetheart

    A Place With No Name !!!---KOMPLETT geleakt---!!!


    Hier haben wir einen einen thread dazu, aber inzwischen kann man die Version nicht mehr hören. Evtl. findet man auf youtube noch eine ungelöschte Version.


    Bei "Slave to the Rhythm" und DYNWYCHA war ich auch erstaunt, nicht die schon bekannte Version zu hören. Aber mir gefallen die Originale auf Xscape auch.


    Hab mir jetzt beide Versionen (geleakte und Original auf xscape) von A Place with no name nochmal angehört. Sie sind ziemlich gleich.


    Dieses Video sehe ich jetzt zum erstenmal. Ist das ein amtliches Verhör oder ein Interview? Leider ist mein Englisch nicht so gut, auf jeden Fall geht es um Marc Schaffel und das "What more can I give" Projekt und dass Michael herausfand, das Schaffel Pornos produziert hatte.

    Das würde dann heißen,das die Neu produzierten und die dazugehörigen Demos auf der ersten CD sind und die 2te dann die DVD ist? Bei Amazon steht nämlich nur CD 1 und CD2.Bei den Import Deluxe CDs aber CD1 und DVD. Da sehe ich noch nicht wirklich durch.


    Ja, schrieb ich auch in post 192, bei amazon unklar. Weltbild hat da bessere Infos sh.post 192

    DAs soll die offizielle Tracklist sein, macht auf fb die Runde zur Zeit.



    #XSCAPE


    Official Track list:


    01. Love Never Felt So Good
    02. Chicago (She Was Lovin' Me)
    03. Lovin’ You
    04. A Place With No Name
    05. Slave To The Rhythm
    06. Do You Know Where Your Children Are (12 O'Clock)
    07. Blue Gangster
    08. Xscape
    09. Love Never Felt So Good (Demo)
    10. Chicago (She Was Lovin' Me) [Demo]
    11. Lovin’ You (Demo)
    12. A Place With No Name (Demo)
    13. Slave To The Rhythm (Demo)
    14. Do You Know Where Your Children Are (12 O'Clock) (Demo])
    15. Blue Gangster (Demo)
    16. Xscape (Demo)
    17. Hot Fun In The Summertime (featuring Mary J. Blige and D’Angelo)


    DVD:
    1. Music Video
    2. XSCAPE: Making Of Documentary [EPK (Electronic Press Kit)]
    Foto: #XSCAPE Official Track list: 01. Love Never Felt So Good 02. Chicago (She Was Lovin' Me) 03. Lovin’ You 04. A Place With No Name 05. Slave To The Rhythm 06. Do You Know Where Your Children Are (12 O'Clock) 07. Blue Gangster 08. Xscape 09. Love Never Felt So Good (Demo) 10. Chicago (She Was Lovin' Me) [Demo] 11. Lovin’ You (Demo) 12. A Place With No Name (Demo) 13. Slave To The Rhythm (Demo) 14. Do You Know Where Your Children Are (12 O'Clock) (Demo]) 15. Blue Gangster (Demo) 16. Xscape (Demo) 17. Hot Fun In The Summertime (featuring Mary J. Blige and D’Angelo) DVD: 1. Music Video 2. XSCAPE: Making Of Documentary [EPK (Electronic Press Kit)]

    Naja, wieder etwas verwirrend bei amazon.de, einmal CD/DVD als Import für 22,22 EUR und einmal Doppel CD für 18,99 EUR.


    Wird sich hoffentlich bis zum Erscheinngstermin noch klären, wieviele Versionen es gibt.Denke mal das jeder die CD/DVD haben möchte.


    http://www.amazon.de/Xscape-De…4PEY/ref=zg_bsnr_255895_4


    http://www.amazon.de/Xscape-Mi…ael+jackson+xscape+deluxe


    Bei weltbild.de erscheint es auch am 09.05.2014, dann lassen wir uns mal überraschen :dafuer:http://www.weltbild.de/9/Micha…son+xscape.html?fc=300000


    Gerade gesehen,Info von weltbild:
    Alle Informationen zu „Xscape (Deluxe Edition)“
    Produktbeschreibung
    Epic Records veröffentlicht am 13. Mai in Zusammenarbeit mit dem Michael Jackson Estate das Album „Xscape" mit neuer Musik des King Of Pop.
    Der Longplayer enthält acht neue Tracks, die erstmals auf diesem Album zu hören sein werden. Als ultimatives Fanpackage erscheint „Xscape" in einer Deluxe Edition als CD/DVD-Combo, die Jacksons ursprüngliche Aufnahmen im Original enthält.


    Als Executive Producer zeichnet Epic Records Chairman und CEO L.A. Reid für „Xscape" verantwortlich, der nach ursprünglichen Recherchen in den Jackson- Archiven vom Estate uneingeschränkten Zugang zu jenen Schätzen erhielt, auf denen die kompletten Vocals der letzten vier Jahrzenten enthalten sind.
    Reid fungierte als Kurator der finalen Liste von Aufnahmen, die an die Produzenten gegeben wurde, um die Produktionen zu überarbeiten und mit einem frischen, aktuellen Sound zu versehen - und gleichzeitig darauf zu achten, Michael Jacksons künstlerische Essenz und Integrität zu bewahren. Diesen Prozess bezeichnet Reid als „contemporizing". Als einer der Hauptproduzenten wählte er Timbaland, der über die notwenige Expertise und Erfahrung für eine derartige Aufgabe verfügt.


    Darüber hinaus arbeiteten die Erfolgsproduzenten Rodney Jerkins, Stargate, Jerome „Jroc" Harmon und John McClain an den Stücken.
    „Die heutige Musik und ihre Ästhetik würden völlig anders klingen und aussehen, hätte Michael Jackson der Welt nicht seine wegweisende Kunst geschenkt", erklärt L.A. Reid. „Michael hinterließ uns einige Aufnahmen, die wir mit Hilfe der Vision einiger Musikproduzenten vollendeten, mit denen er direkt zusammen gearbeitet hatte oder mit denen er noch zusammen arbeiten wollte. Es ist eine Ehre für uns, der Welt nun diese Musik zu präsentieren."


    Der Albumtitel steht in der Tradition des klassischen Jackson'schen Namensfindungsprozesses. Er wählte jedes Mal einen Song des Albums als Albumtitel und seit „Thriller" waren es stets Ein-Wort-Titel. Genau dies trifft auch auf die neue Veröffentlichung zu. Der Song „Xscape" wurde von Michael Jackson und Rodney Jerkins geschrieben und ist das Stück auf dem Album, das von jenem Produzenten vollendet wurde, der es ursprünglich gemeinsam mit Michael aufgenommen hatte.


    „Michael war immer in der Vorreiterrolle und arbeitete immer wieder mit neuen Produzenten, war stets auf der Suche nach neuen Sounds", sagen John Branca und John McClain vom Michael Jackson Estate. „Er war immer relevant und zeitgemäß. Diese Tracks beherbergen in vielerlei Hinsicht diesen Geist. Wir danken L.A. Reid für seine Vision."


    „Xscape" ist die langerwartete Sammlung neuer, aufregender Musik, die Millionen von Michael Jackson-Anhänger auf der ganzen Welt begeistern wird und einer neuen Generation von Musikfans die Gelegenheit gibt, seine Musik zu entdecken. Begleitend zur Veröffentlichung von „Xscape" startet Epic/Sony Music eine beispiellose weltweite Kampagne mit den One Sony-Schwesterfirmen Sony Corporation, Sony Mobile Communications und Sony Network Entertainment International, die ihre Kräfte dafür bündeln.


    „Michael war schon sehr lange ein hochgeschätztes Mitglied der großen Sony-Familie", erklärt Kazuo Hirai, President und CEO der Sony Corporation. „Seit ‚Off The Wall' im Jahre 1979 veröffentlichte er seine Musik bei Sony Music Entertainment. Wir sind begeistert und fühlen uns geehrt, mit der Zusammenarbeit von Sony One Michaels Erbe zu feiern und seinen Fans mit unseren kommenden Aktivitäten, unseren Produkten und Services ein exklusive Erlebnis zu bieten."


    Die Deluxe Edition enthält 16 Tracks, 1 Bonustrack, das Video der Single + 20 Min. Doku

    Xscape (Deluxe Edition)


    2 CDs
    Erscheinungsdatum: 09.05.2014


    Bei diesem Artikel ist eine Lieferung

    Das Debbie ein intimes Verhältnis mit Schaffel hat würde ich mal für ausgeschlossen halten, denn Schaffel ist sicherlich schwul. Aber es ist Fakt, dass sie mit Schaffel seit Tag 1 nach Michaels Tod wieder in Kontakt stand, ob in den Jahren davor keine Ahnung. Sie folgt ihm nach Asien um eine nicht autorisierte Doku zu promoten etc. und das wie gesagt, obwohl sie eine eidesstaatliche Aussage im 2005er-Prozess machte, dass er MJ hinterging.
    Das Schaffel 2006 Klage geben MJ einreichte wegen ausstehenden Geldern ist das eine (BTW MJ reichte Gegenklage ein), letztendlich bekam Schaffel 900000 Dollar von MJ zugesprochen und MJ 200000 Dollar von Schaffel zugesprochen. Was aber vollkommen widerwärtig war, dass Schaffel in diesem Prozess MJ erneut in die Ecke des Pädohpilen zu stellen versuchte bzw. die Jury damit zu beeinflussen versuchte. Vollkommen vom Thema weg behauptet er im Prozess MJ habe ihm 300000 Dollar überwiesen um für ihn nach Jungs in Brasilien zur Adoption zu suchen. Eine 300000 Dollar-überweisung von MJ an Schaffel hat es nie gegeben.


    Allein vor diesem Hintergrund verstehe ich nicht, dass sie das derart öffentlich macht und TMZ ein Interview gibt. Sie kann es ja so privat wie möglich halten, wenn sie sich trotzdem mit Schaffel versteht.
    Vielleicht auch einer der Gründe, warum Prince den Kontakt zu DR nicht gerade sucht??

    @ Brigitte58, ich verstehe was du meinst. Sony ist eine AG. Es geht nicht um den Anteil am Sony/ATV Katalog, sondern darum ob Michael evtl. durch ein großes Aktienpaket ein Teil von Sony Gesamtkonzern gehörte, bzw. Einfluss auf Gechäftsentscheidungen hatte. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass er an den Vorstandssitzungen von Sony teilnehmen konnte. Also müsste er Vorstandsmitglied von Sony gewesen sein???
    Leider weiß ich auch keine Antwort. Meine Schnellrecherche bei Wikipedia hat nichts ergeben. Es werden Aktionäre angegeben, aber kein MJ.