13.06.2005 - NOT GUILTY!

  • On June 26, 2005, (13) thirteen days after his trial acquital in California, Michael Jackson released a message to fans on his now defunct website, (http://www.mjjjsource.com. )The message reads:


    "Without God, my children, my family and you, my fans, I could not have made it through. Your love, support and loyalty made it all possible. You were there when I really needed you. I will never forget you. Your ever-present love held me, dried my tears, and carried me through. I will treasure your devotion and support forever. You are my inspiration. - Love, Michael Jackson".

    "Ohne Gott, meine Kinder, meine Familie und euch, meine Fans, hätte ich das nicht durchgestanden. Eure Liebe, Unterstützung und Loyalität machte das möglich. Ihr wart da, als ich euch wirklich brauchte. Ich werde euch nie vergessen. Eure immerwährende Liebe hielt mich, trocknete meine Tränen, und trug mich. Eure Zuneigung und Unterstützung werde ich für immer wertschätzen. Ihr seid meine Inspiration. - Love Michael Jackson"


    Michaels Statement an seine Fans vom 26.Juni 2005, (veröffentlicht auf Michaels HP)

  • Das ist aber schön, dass SWR3 One more Chance gespielt hat, da scheint sich einer auszukennen......


    Ja, Lady eine Entschuldigung wäre zwar wirklich lächerlich und könnte nichts verbessern, trotzdem wär es doch mal ein Anfang, wenn die Hetzer wenigstens eine Schuld zugeben würden.
    Aber davon sind sie ja auch meilenweit entfernt. :rotz:

    You were the rhythm,
    You were the sound of a crescendo,
    You showed us Heaven and Light,
    you faced the fear.


  • Ich hab mir die Videos gerade nochmal angeschaut und natürlich war das damals ein glücklicher Moment, als endlich alles vorbei war. Trotzdem macht es mich heute wieder unendlich traurig und mir schießen erneut die Tränen in die Augen, wenn ich Michael da so sehe und daran denke, was er alles durchstehen musste, wie er unschuldig vorgeführt und gedemütigt wurde.


    Trotz dem klaren und eindeutigen Freispruch in allen Punken, hat sich Michael von dieser schlimmen und fürchterlichen Zeit nie mehr richtig erholt. Sie haben diesen wundervollen Menschen auf eine miese und grausame Art und Weise zugrundegerichtet. Ich frag mich immer wieder nur, wie all diese Leute überhaupt noch ruhigen Gewissens leben können.


    Michael, we love you more and we know that you are in a better place now.

  • Zitat

    Sie haben diesen wundervollen Menschen auf eine miese und grausame Art und Weise zugrundegerichtet.

    :rose::rotz: das ist die grausame Wahrheit...und es wird immerwieder bestätigt, von Leuten, die Michael kannten und ihm nahe waren...man muss sich garnicht nur denken, dass es so war..es war so. :kerze:

    "Tatsache war, er hat nicht den Respekt bekommen, den er verdient hätte, da war ein Mensch, der in seinem Prozess freigesprochen worden war, aber besonders in Amerika hatte er Probleme. Er hatte nach dem Prozess sehr große Angst vor Live-Auftritten, er hatte Angst vor Angriffen, die passieren könnten. Ich glaube, es ging ihm wirklich sehr an die Nieren. Das Problem war, dass er sehr zerbrechlich war, es liegt in der Natur eines Künstlers, dass er empfindsam und sanft ist. Aber das beeinträchtigt nicht ihre Intelligenz oder ihr Talent. Sein Tod war keine Riesen-Überraschung, ich hoffte nur, die Menschen hätten ihn nicht ständig so verfolgt. Er war ein sehr einsamer, unverstandener Mensch"
    . Robin Gibb


    “Er war eine sanfte, liebenswürdige Seele. Feinfühlig, intuitiv und kreativ…..Michael war einer der freundlichsten , nettesten Menschen, die ich je traf. Sein sehnsüchtiges Begehren, die Welt mit Liebe, Musik und Kunst zu heilen kollidierte auf schreckliche Weise mit den primitiven Dingen, denen er ausgesetzt war!” Tom Mesereau


    “Sie haben meinen Traum ruiniert. Ich hatte diesen Traum, vielleicht kindisch und verrückt, ich wollte einen Ort schaffen, an dem man die die Unschuld der Kindheit feiern könnte, die ich nie hatte, und sie nahmen ihn mir. Ich liebe Kinder, ich könnte ihnen niemals etwas antun. Ich verbrachte mein ganzes Leben damit sie zu lieben und ihnen Gutes zu tun. Die Verleumdung, ein Kind verletzt zu haben bricht mir das Herz. Es ist ein unerträglicher Schmerz, diese Beschuldigungen sind ungerecht und unerträglich… “ Als er diese Dinge sagte, begann er zu weinen. Ich hielt ihn in meinen Armen, er war so dünn und zart.” Anjelica Huston


    Zitat

    Ich frag mich immer wieder nur, wie all diese Leute überhaupt noch ruhigen Gewissens leben können.


    ..sie haben kein Gewissen...sonst hätten sie erst garnicht so mit Michael umgehen können...

  • "Ohne Gott, meine Kinder, meine Familie und euch, meine Fans, hätte ich das nicht durchgestanden. Eure Liebe, Unterstützung und Loyalität machte das möglich. Ihr wart da, als ich euch wirklich brauchte. Ich werde euch nie vergessen. Eure immerwährende Liebe hielt mich, trocknete meine Tränen, und trug mich. Eure Zuneigung und Unterstützung werde ich für immer wertschätzen. Ihr seid meine Inspiration. - Love Michael Jackson"


    :wimmer:


    Trotz dem klaren und eindeutigen Freispruch in allen Punken, hat sich Michael von dieser schlimmen und fürchterlichen Zeit nie mehr richtig erholt. Sie haben diesen wundervollen Menschen auf eine miese und grausame Art und Weise zugrundegerichtet.


    Irgendwie verdränge ich diese Tatsache immer. Aber an Tagen wie gestern kommt es halt knallhart durch..... :bluwimmer:

  • Ich glaube, kein Mensch könnte sich von solch schrecklichen Anschuldigungen je wieder ganz erholen. Nur, ganz normale Menschen, die nicht in der Öffentlichkeit stehen, können noch weg ziehen, in eine andere Stadt oder so und könnten zumindest noch mal von vorne anfangen. Michael konnte das nicht. Ihn kannte ja die ganze Welt und er hatte keine Chance noch mal von vorne anzufangen.


    unbenannt2334b9udpoi1.jpg
    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."

  • Das hab ich auch noch nie gesehen..ist das von ProzessBeginn? (ich kannte nur den ext, aber nicht diese Bilder..)


  • Ich glaube, kein Mensch könnte sich von solch schrecklichen Anschuldigungen je wieder ganz erholen. Nur, ganz normale Menschen, die nicht in der Öffentlichkeit stehen, können noch weg ziehen, in eine andere Stadt oder so und könnten zumindest noch mal von vorne anfangen. Michael konnte das nicht. Ihn kannte ja die ganze Welt und er hatte keine Chance noch mal von vorne anzufangen.


    Naja...in Irland und in Bahrain hat sich kaum einer für ihn interessiert...haben wir irgendwelche Fotos und Videos aus der Zeit, wo er in Irland wohnte? Ich denke, da gibts kaum welche...

  • O2, dass kann man so nicht sagen. Interesse war schon vorhanden, nur wurde es gut geheim gehalten und nicht zu vergessen, dass er in Bahrain im Königshaus unter kam. Da kann nicht einfach mal eben ein Reporter reinspatzieren und einfach ein paar Bilder machen. Da werden nicht mal die 7 Suiten der 7 Scheichs in den Hotels für die Kameras zugelassen.
    Außerdem wäre ich als Reporter in einem solchen Land doch sehr darauf bedacht mich an die Anweisungen zu halten.
    Als Michael dann "vermummt" einkaufen war, haben sie ihn ja doch erwischt, wie wir wissen.


    In Irland hat er bei Leuten gewohnt, die vorher schon nicht und auch nicht zu dem Zeitpunkt ein Interesse daran hatten Michael und seinen Aufenthaltsort der Öffentlichkeit preis zu geben.


    Vieleicht hat er zwischenzeitlich mal auf die richtigen Personen vertraut, als er seine Ruhe haben wollte. :sonne:

  • What DID happen to Michael Jackson on June 13th 2005



    ...der Text am Anfang des Videos ist aus einem Interview mit Corey Rooney.. hier ein Stück davon:


    Corey Rooney: Lass mich dir erklären, was Michael mir dazu gesagt hat. Michael und ich sprachen darüber und er sagte: Corey, als ich ein Kind war, wurde mir nicht allein die Kindheit vorenthalten/ verweigert sondern auch Liebe. wenn ich meinen Vater umarmen wollte umarmte er mich nicht zurück. wenn ich im Flugzeug Angst hatte legte er nicht den Arm um mich und sagte, dass alles gut sei. Wenn ich Angst hatte, auf die Bühne zu gehen sagte er ”Bring deinen Ar*** auf diese Bühne.” Nicht nur er, auch jeder andere Erwachsene um ihn herum...
    ...er sagte zu mir: “Corey, ich werde niemals einem Kind Liebe vorenthalten und wenn es bedeuten würde dafür gekreuzigt zu werden oder ins Gefängnis zu gehen, dann ist es halt was sie tun müssen.
    Als er das erste Mal vor Gericht sollte sagten seine Berater, dass es nicht gut sei und er das Kind ausbezahlen sollte und weitermachen sollte. Das zweite Mal sagte er, “weißt du, das alles hat mich schuldig aussehen lassen, als hätte ich etwas zu verbergen. Dieses Mal wird es keine Zahlungen geben. Ich werde vor Gericht kämpfen und du wirst sehen, dass ich unschuldig bin."

  • Ich weiss noch genau wo ich war. In unserem kleinen Handwerksbetrieb, wo ich sonst inständig auf neue Kundschaft hoffte, doch am diesem Tag hängte ich ein Schild an die Tür. Vorübergehend geschlossen, obwohl jeder Kunde für uns Umsatz bedeutete den wir brauchten, aber ich machte den Fernseher an und drückte beide Daumen ineinander und bat Gott ihm zu helfen. Ich war unendlich Glücklich über den Ausgang des Urteils und war mir sicher, er war nicht allein. Gott bewahrte ihn vor der Kreuzigung, die Snedon so gern wollte


  • An alle Fans, Freunde und Unterstützer Michaels: Danke!
    Sonntag, 19.Juni 2005


    Im Namen von Michael Jackson möchte MJJsource seine tiefste Wertschätzung gegenüber jedem ausdrücken, der ihm, seiner Familie und seinem ganzen Team während diesen sehr schweren ein-einhalb Jahren Liebe, Gebete und Unterstützung zukommen lies.


    Jetzt, da wir dieses Kapitel in unserem Leben abschließen und einen Neuanfang begrüßen, möchte Michael, dass jeder Fan, Freund und Unterstützer weiß, wie geliebt und wertvoll ihr seid. Er spürte die Kraft eurer Gebete, eure persönlichen Opfer und die Leidenschaft in euren Herzen in euren vielen liebevollen Aktionen, Briefen, Geschenken und emails. Es gibt keine Worte, die ausdrücken könnten, wie wichtig jeder von euch für ihn war. Er ist Gott so sehr dankbar, seiner Familie, seinen Anwälten, seinen Freunden und seinen Fans...die unbeschreibliche Kraft all eurer Liebe und eure Hingabe war unschätzbar wertvoll für ihn und hielt ihn aufrecht, als er jeden Tag um sein Leben kämpfte.


    Während dieser ganzen Zeit, wart ihr nie aus seinen Gedanken. Er wusste von euren unterstützenden Demonstrationen und Wachen in der ganzen Welt. Er sah eure Gesichter, eure Banner, eure Schilder am Beginn und am Ende jedes Gerichtstages. Eure stetige Präsens und eure Zurufe waren für ihn eine unbezahlbare Quelle zum Durchhalten. Er nahm jedes Zeichen von Liebe wahr, was an seinen Toren angebracht wurde, die Herzen, Engel, Sterne, Banner... Aus eurer Stärke zog er Kraft... und er drückte immer wieder seinen aus tiefstem Herzen kommenden Dank und seine Liebe aus, für euch alle und für alle, die bei ihm waren.


    Es ist sehr wichtig für Michael, dass seine Fans wirklich wissen, wie besonders sie für ihn sind. Er ist von eurer Loyalität wirklich gesegnet und von eurer Fähigkeit, die Wahrheit durch all die Verblendungen zu erkennen.


    Er dankt euch allen, mit demütigem und dankbarem Herzen, dass ihr ihm beigestanden habt, an ihn geglaubt habt und für ihn gekämpft habt. Seine Liebe und sein Dank für euch ist grenzenlos und er teilt diesen Sieg mit euch. Hätte er während dieser Zeit gekonnt, hätte er jedem von euch persönlich gesagt "I Love You More".

  • Ich weiß auch noch, wo genau ich war, als das Urteil verkündet wurde. Und es war wirklich surreal.
    Ich war damals beruflich sehr eingespannt und habe den Prozess gar nicht verfolgt. Auch war ich über das ganze Musikgeschehen nicht informiert, war mit diversen Prüfungsvorbereitungen beschäftigt, dann beruflich eingespannt etc. Also hatte ich Michael Jackson auch nicht beachtet - jedenfalls nicht bewusst, wie ich heute weiß. Allerdings, was merkwürdig war, als ich einmal zufällig gelesen hatte (das war im Wartesaal einer Arztpraxis - weiß ich auch noch :glupschi: ), das gegen Michael Jackson tatsächlich der Prozess eröffnet wird, habe ich mich furchtbar erschrocken - das Gefühl ist so präsent, als ob es gestern gewesen wäre. Daran habe ich mich irgendwann nach dem 25.06. erinnert.


    Am Tag der Urteilsverkündigung war ich zufällig zu Hause. Ich schalte einfach ohne Grund den Fernsehen ein und sehe die Liveübertragung. Der Sprecher sagt, dass gleich die Urteilsverkündigung erwartet wird.Ich kann heute immer noch spüren, wie mein Herz anfängt zu rasen. Ich setze mich ganz nah vor dem Fersehen auf die Knie und fange an zu beten. Ich habe furchtbare Angst, dass er schuldig gesprochen wird und ich weiß, dass er das nicht überleben wird (das hatte ich auch irgendwo gelesen, jedenfalls musste ich in dem Moment daran denken). Manchmal habe ich die Augen zugemacht und mir die Ohren zugehalten, weil ich die Spannung nicht mehr aushalten konnte. Zwischendurch immer mal kurz geschaut und als ich dann die jubelnden Fans sah, wusste ich, dass es ein unschuldig war.
    Ich kann mich auch noch an die Frau mit den Tauben erinnern - das war Karen Faye. Nach dem letzten Urteilsspruch, ich galube es war nach dem letzten, habe ich hemmungslos geheult.
    Mittlerweile glaube ich, dass wir schon immer mit Michael :herz: auf eine besondere Art verbunden waren, es war uns nur nicht bewusst.

    Bekämpfe nicht die Dunkelheit, sondern vermehre das Licht,
    dann verschwindet die Dunkelheit ganz von alleine.


    I just wanted to tell you all this: In the end it doesn`t matter what they say. Because I`ve always known a true love, a deep love.
    (Gerri Stone "From Michael`s Heart")

  • Nein, die Frau mit den Tauben war nicht Karen. Karen war im Gerichtsgebäude.


    Danke Donna :Tova: Das habe ich irgendwo mal gelesen und von weitem sah die für mich aus wie Karen... 8o ich hätte jetzt auch von nah nicht gedacht, dass es nicht Karen ist...hihi...Ist denn bekannt wer die Frau mit den Tauben war?

    Bekämpfe nicht die Dunkelheit, sondern vermehre das Licht,
    dann verschwindet die Dunkelheit ganz von alleine.


    I just wanted to tell you all this: In the end it doesn`t matter what they say. Because I`ve always known a true love, a deep love.
    (Gerri Stone "From Michael`s Heart")