"Michael" - Fankritiken

  • Hallo Leute,


    ich dachte, jetzt wo das neue Album draußen ist, und jedes Schmierblatt seine "Kritiken" schreibt, sollten auch die Fans hier die Gelegenheit bekommen, ihre eigene Albumkritik zu schreiben. Und das könnt ihr in diesem Thread tun. :) Welchen Song findet ihr am besten? Wie findet ihr die Songs allgemein? Wie findet ihr das Booklet usw. Egal ob positiv oder negativ. Kritiken von euch (!!) verfasst, finden hier Platz.


    Ich dachte, dafür lohnt sich ein eigener Thread, damit die Kritiken nicht im anderen Thread laufend untergehen durch mögliche andere Diskussionen. Ich würde mich freuen, wenn wir hier möglichst die Fakediskussionen raus halten könnten. Nicht weil ich irgendwem den Mund verbieten möchte, sondern weil dieser Thread wirklich nur für die Kritik an den Songs und der Aufmachung des Albums dienen soll. :)


    Also viel Spaß.


    Ich fang einfach mal an:


    Zum Booklet:
    Habs ja im anderen Thread schon geschrieben, es gibt keine Bilder von Michael im Booklet, was auf den ersten Blick ein bisschen schade ist. So ein paar unbekannte Bilder wären vielleicht ganz schön gewesen. Ansonsten finde ich das Booklet gut gemacht. Die ganzen handschriftlichen Notizen von Michael sind hochinteressant (wenn man sie entziffern kann). Auch dass alle Songtexte drin sind, freut mich, denn wir kennen ja unseren Michael. Der mochte es auch ganz gerne, mal ein bisschen undeutlich zu singen. Bei manchen Songtexten ist noch eine kleine Information zum Song dabei. So zum Beispiel bei The way you love me und Breaking News. Am schönsten find ich persönlich allerdings das erweiterte Coverbild direkt in der Mitte des Booklets. Da gibt es, wie schon beim Dangerous-Cover, viel zu entdecken. Macht echt Spaß es anzuschauen und immer wieder auf neue Elemente zu stoßen, die mit Michael zu tun haben. Alles in allem finde ich das Booklet also durchaus gelungen.



    Hold My Hand:
    Den Song kennen wir ja nun schon eine Weile und früher hab ich mich ein bisschen schwer damit getan, mich an den Song zu gewöhnen. Aber als dann die Albumversion auf den Markt kam, ging mir der Song komischerweise sofort ins Ohr. Sobald die ersten Takte erklingen, fang ich schon an mitzuwippen, mitzuklatschen und auch mitzusingen. Ist ein echter Ohrwurm geworden, muss ich sagen und ich könnte verstehen, wenn Michael wirklich wollte, dass dieser Song die erste Singel wird. Er ist wirklich toll. Einer meiner absoluten Favoriten auf dem Album.


    Hollywood Tonight:
    Als ich das erste Snippet von diesem Song gehört habe, auf einer der Seiten wo man "Michael" vorbestellen konnte, hab ich erst so gedacht "Hmm...". Das ging mir übrigens (um es vorweg zu nehmen) bei den meisten Songs so. Es war ja nur ein Ausschnitt von ein paar Sekunden und Michaels Stimme klang im ersten Moment ein bisschen ungewohnt. Als ich den Song dann allerdings zum ersten Mal komplett gehört habe, war ich sofort begeistert, was mir wieder mal zeigt, dass man sich nicht an einem Snippet aufhängen sollte. Alleine der Anfang mit diesem Chor finde ich super gelungen. Und dann Michaels Einsatz als Kontrast dazu, einfach toll. Hör ich unheimlich gerne. Gut, der Refrain ist etwas einsilbig, aber auch das ist ok. Kann man ihn sich besser merken *kicher*. Außerdem hätte man das Gequatsche von dem Typen raus lassen können, aber naja, auch das überlebt man. Zu diesem Song gibt es im Booklet übrigens eine kleine Notiz von Michael.


    Keep Your Head Up:
    Dieser Song hat mich am Anfang in eine "Issers oder issers nicht" - Krise gestürzt. Mittlerweile hat sich diese Krise allerdings vollkommen in Luft aufgelöst. Dieser Song ist einfach nur wunderschön. Der Text ist wunderschön und die Botschaft passt, meiner Meinung nach, perfekt zu Michael. Auch einer der Songs auf dem Album, bei denen ich unweigerlich mitsingen muss, sobald es los geht. Sehr eingängig, toller Ohrwurm und Gänsehautfaktor. Bei mir jedenfalls. Also auch hier Daumen in die Höhe.


    (I Like) The Way You Love Me:
    Tja...ich hab mich lange gefragt, warum man diesen Song aufs Album tun musste, denn immerhin gibt es den ja schon längst auf der Ultimate Collection. Also warum noch mal aufs Album drauf machen? Mir wäre ein anderer Song lieber gewesen, aber ich muss zugeben, mittlerweile habe ich mich an diesen Song gewöhnt und ja, mittlerweile mag ich auch ihn enorm gerne. Der Anfang mit der Aufnahme von Michael am Telefon ist selbstverständlich das Sahnehäubchen und mit Sicherheit ein Highlight auf dem kompletten Album. Bin und bleibe zwar der Meinung, dass man diesen Song eher als Bonus irgendwo hätte drauf packen können (oder als B-Seite auf eine Singel), aber ich kann mich mit der Wahl anfreunden, dass dieser Song auf dem Album zu finden ist.


    Monster:
    Für mich ein absolut geiler Song. Wie bei allen anderen Songs auch, hab ich mich bei diesem hier ein bisschen schwer getan. Bei dem hier allerdings auch wesentlich mehr als bei den Anderen. Mittlerweile hat sich auch das gelegt. Was mich stört ist der Rap von 50 Cent. Nichts gegen 50 Cent und er hat sich ja auch wirklich sehr respektvoll zu Michael geäußert, aber der Rap ist vollkommen unnötig in diesem Song, von dem ich gerne mal ein Video gesehen hätte. Hätte mit Sicherheit das Thriller des neuen Albums werden können. Wenn man den Rap ausblendet, ist der Song klasse!


    Best Of Joy:
    Michael wie man ihn kennt und liebt, meiner Meinung nach. Für mich ein Song, der gerade in die Weihnachtszeit perfekt hinein passt. Schön die Weihnachtsbeleuchtung anschmeißen und dann diesen Song dazu genießen. Das passt, würde ich behaupten wollen! Hör den Song enorm gerne, sticht aber für mich nicht so heraus, wie andere Songs auf dem Album, bei denen man förmlich gezwungen wird, mitzusingen und rumzutanzen.


    Breaking News:
    Der Anfang erinnert sehr stark an Tabloid Junkie was allerdings vollkommen ok ist. Es ist definitiv eine enorm deutliche Ansage. Es ist sozusagen der erhobene Mittelfinger in Richtung Presse und ich liebe solche Songs. Das konnte Michael einfach. Das hat man bei vielen Songs dieser Machart gehört und gemerkt und ich finde es klasse, dass ein solcher Song auch auf dem neuen Album zu finden ist. Da kann man mal so richtig schön Dampf ablassen, wenn man sauer ist.


    (I Can't Make It) Another Day:
    Was ich an diesem Song so richtig geil finde ist, wenn der erste Refrain einsetzt und Michael so richtig loslegt. Der Refrain ist an diesem Song wirklich das Allerbeste. Nicht, dass der restliche Song nichts wäre, aber der Refrain ist echt der Hammer, wie ich persönlich finde. Kannte den Song bis zu diesem Zeitpunkt nur sporadisch. Sind ja immer mal wieder Leaks aufgetaucht. Aber an den kompletten Song kommen die natürlich nicht ran. Ebenfalls einer der Songs, bei denen ich automatisch anfange mitzurocken, sobald der erste Refrain einsetzt.


    Behind The Mask:
    Dieser Song ist gewöhnungsbedürftig. Am Anfang erschien er mir ein bisschen...wie soll ich es ausdrücken?...überproduziert? Da dachte ich wirklich, dass ein bisschen weniger Bearbeitung in diesem Fall dem Song ganz gut getan hätte. Wobei das Saxophon am Anfang ist natürlich wieder spitze. Ist wieder so ein Anfang, den man sich gerne noch mal und auch noch mal anhört. Ich mag den Klang eines Saxophons sowieso, daher hat mich dieser Anfang sehr gefreut. Mittlerweile habe ich mich auch an die Aufmachung des Songs gewöhnt und höre ihn ebenfalls sehr gerne. Hier gehts mir allerdings wie bei Best Of Joy. Er sticht nicht so heraus, ist aber dennoch ein toller Song.


    Much Too Soon:
    Ja, was soll man zu diesem Song eigentlich sagen? Das ist die Gänsehautballade, die wohl auf keinem Album von Michael Jackson fehlen darf. Michaels wunderbar sanfte Stimme gemischt mit dieser wunderbar sanften Melodie, das ist echt was für die Sinne. Augen schließen und einfach nur noch genießen ist hier angesagt. Ein wundervoller Song, der durch Michaels frühes Ableben natürlich noch einen klitzekleinen Beigeschmack erhält, der einem durchaus an "trüben Tagen" mal die Tränen in die Augen treiben kann. Macht aber gar nichts. Der Song ist einfach nur wunderschön!



    Alles in allem finde ich das Album klasse. Es ist nicht so geworden, wie es wohl geworden wäre, wenn Michael noch lebt. Sein ganz spezieller Touch fehlt selbstverständlich. Aber das wusste ich ja schon vorher, daher hat mich das in keinster Weise enttäuscht. Allerdings kann ich aus selbigem Grund dieses Album auch nicht mit Alben wie Dangerous
    oder später Invincible vergleichen. Ich denke, das wäre nicht fair dem Album gegenüber und gegenüber denen, die daran gearbeitet haben, denn keiner von ihnen ist Michael Jackson und keiner von ihnen kann es so wie Michael Jackson. Also konnte das Album auch nicht so werden, wie Michael es hinbekommen hätte. Daher lege ich an dieses Album auch eine ganz andere Messlatte an, als an die, die zu Michaels Lebzeiten erschienen sind. Persönlich muss ich sagen, dass ich in keinster Weise finde, dass Sony mit diesem Album irgendwie Michaels Vermächtnis ankratzt oder es gar zerstört. Ich glaube zwar nicht, dass die Songs auf diesem Album schon die besten Songs sind, die Michael der Nachwelt hinterlassen hat, aber sie sind defintiv ein Teil seines Erbes. Ein Teil von ihm! Und das macht sie für mich unsagbar wertvoll!


    Von mir bekommt "Michael" die Note 2!


    unbenannt2334b9udpoi1.jpg
    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."

    Einmal editiert, zuletzt von LadyMichael ()

  • :danke: Lady für den Thread. Gute Idee. :flowers:


    Ich wiederhol mich hier jetz auch und der Einfachheithalber mach ich es nur mit der Reihenfolge und den Kürzeln, die ich sonst nicht so mag, wie auf dem Album. Und natürlich schreib ich meine ureigenste Meinung ohne jemanden provozieren zu wollen. Dies vorweg. :lg:


    1. HMH Inzwischen ein Ohrwurm für mich. Schlaf jetzt abends damit ein. Mit der Maxi natürlich. Das Video hab ich komplett heute zum ersten Mal gesehen. Danke an Akon. Ich hab bemerkt, dass Michael in Deutschland Bremen und München (da bin ich aber nicht sicher) vorkommt und dass auch dieses bemalte Haus was uns Andrea im L.A.Thread eingestellt hat mit dabei ist, oder zumindest ein ähnliches
    2gydn4h.jpg:danke: Tinamj, das meinte ich.
    2.HT Die Stimme von Michael hört sich für mich ungewöhnlich bis fremd an. Weshalb weiß ich nicht. Das Beat boxen ist aber total phänomenal. Insgesamt gefällt mir auch dieser song.


    3.KYHU Superschön.


    4.TWYLM Die Beatbox am Anfang erinnert mich an Remember the Time, der Song fühlt sich für mich leicht,beschwingt und unbeschwert an. Just for Fun.
    Revidiere meine Meinung, denn so kann man sich täuschen. Nachdem ich jetzt auch den Text verstanden hab find ich es nicht mehr just for fun, sondern eher ziemlich traurig. Denn einmal mehr singt er doch darüber wie einsam er sich fühlte, oder hab ich da was falsch verstanden?


    5. M Ich finde den klasse und hör da auch eindeutig Michael. Klar sind da auch andere Stimmen dabei, aber ich find den trotzdem sehr gut. Fast mein Favorit.


    6. BOJ Ein Lied zum Verlieben. Michael in allen Tonlagen. Hört sich aber etwas älter an.


    7. BN Da er ja nicht mehr taufrisch ist hab ich mich daran schon gewöhnt und find ihn klasse. Auch wenn nicht nur Michael zu hören ist. Der geht ins Ohr, ist rockig und sagt noch was aus. Einer meiner Lieblinge.


    8. AD Ist nicht unbedingt mein Lieblingssong. Da find ich andere hier besser. Vielleicht muss ich mich da auch erst einhören.
    Das hab ich jetzt getan und finde es jetzt auch sehr gut und mitreißend. Auch ein Ohrwurm.


    9. BTM Ja, das ist mein :herz: Liebling :herz: . Allein das Saxophon am Anfang und dann Michaels Beatbox. Das ist klasse. Und seine Stimme ist die von der "Off the Wall" Ära. Einfach großartig. Da seh ich ihn auf der Bühne, schwitzend und abrockend.


    10. MTS Auch wunderschön und Michael pur. Die Mundharmonika und die Gitarre, einfach schön. Welche Zeit, weiß ich nicht. hört sich aber für mich eher an als wäre es die Invincible Zeit, oder Dangerous (Childhood?) Ich weiß es nicht.


    Das Bild in der Mitte ist wunderschön. Wie gesagt, mir fehlt "Heal the World" und mir ist zuviel Joseph dabei. Und was soll die Flamme neben Blankets Kopf bedeuten? :grübel: Wo ist Quincy?


    Ich finde dieses Album grandios und es hat den ersten Platz mehr als verdient. :jubel: Ich hoffe es hält sich ganz, ganz lange in den charts. Und alle die an ihm vorbei wollen müssen das erst mal nachmachen, ich meine diese Lebensleistung. :wolke1:


    Ich bin ja keine Expertin und vielleicht steht hier manch einem das Haar zu Berge bei meiner Einschätzung. Ich bin jedenfalls komplett begeistert von dem Album :jubel: . Alle Stücke sind klasse. Jedes Einzelne ist wunderschön und alle zusammen zeigen das breite Spektrum dass eben nur ein musikalisches Genie, wie es :herz: Michael :herz: nun mal ist, zeigen kann.
    L.G. Claire :hkuss:

  • Zwar habe ich das Album noch nicht vorliegen - ich habe es mir doch bestellt anstatt die Lieder einzeln zu laden, wollte es halt mit Original Cover :bohr1: und außerdem war der Preis akzeptabel - kenne aber alle Lieder in voller Länge aus dem Netz.
    Ich habe hier eine konstruktive Kritik mit Positivfaktor von SWR3; mit dieser kann ich mich sehr gut identifizieren. Hauptsächlich mit dem gesprochenen Wort von "Musikmän" Dirk Scherer - hierzu bitte den "Soundcheck" anhören. Ich hatte diese Rezession heute morgen schon life im Radio mitbekommen.

    SWR3 - Michael

  • So, ich habe mir das Album jetzt mehrfach angehört. Ich kann gar nicht sagen, welche Songs herausragen oder nicht. Ich find sie alle toll! Ich finde das Album insgesamt sehr gelungen. Es ist eine schöne Mischung, von allem was dabei. Ich höre Michael. Ich fühle Michael.
    Auch wenn ich jetzt Haue kriege: Ich danke Sony, ich danke dem Estate, ich danke allen, die am Album mitgewirkt haben und last but not least


    Danke Michael!!


    LG


    P.S.: Ist euch eigentlich aufgefallen, daß der Song Much Too Soon am Anfang genauso klingt wie Ben?

  • Ich finde Akon und Lenny Kravitz + Michael ist echt toll. :) Aber ich finde der Style von 50 Cent passt nicht zu Michael.. Ich habe echt nichts gegen 50, aber meiner Meinung nach - 2 unterschiedliche Styles.. :traurig1:

  • Seit ich das Album habe, läuft es bei mir in der Endlosschleife. Ich finde es toll. Es ist für jeden etwas dabei. Man hört viele Facetten seines Könnens.Ich finde, man erkennt auch die verschiedene Jahre, in denen die Lieder entstanden sind.


    Ich höre Michael, ich sehe Michael und ich fühle Michael.- DAS ist für mich das Wichtigste!


    Nach den vorangegangenen Kritiken aus allen Richtungen habe ich eigentlich nix anderes erwartet. Wenn die Fachwelt etwas zerreißt, ist es für die "Normalwelt" meist das Tollste - ob bei Musik, Buch oder Film. Das war schon immer so.


    Letztendlich entscheidet sowieso jeder für sich.


    MICHAEL- DANKE- I LOVE YOU! :hkuss:


    Liebe Grüße Maike

  • Heute hab ich mir endlich das Album angehört ... dreimal nacheinander.
    Am Freitag hab ich es gekauft, aber ich konnte mich seither noch nicht überwinden, es einzulegen. Heute mittag hab ich dann gedacht, jetzt oder nie...
    Und ... es ist gut!
    Doch, es ist wirklich gut; viel viel besser, als ich befürchtet hatte - weil es eben nicht Michaels Album ist, ach ... na, ihr wißt ja ... :wimmer:
    Kamen ganz schön Emotionen hoch dabei, echt derbe...Schmerz, Verzweiflung, Wut (Wut auch auf ihn, ich hab in Richtung seines Fotos heulenderweise sogar sowas wie "und wieso hast du dich eigentlich einfach so verpisst, verdammt??" gesagt :rotwerd:)


    Und die ganze Zeit habe ich mich gefragt, wie sich dieses Album wohl anhören würde, hätte Michael es selbst geschaffen ... naja, ne müßige Frage, nicht? a015.gif


    ................


    Vorher gehört hatte ich nur Hold My Hand, Much Too Soon und das Snippet von Monster, und The way you love me (war ja eh schon veröffentlicht).


    Am schönsten fand ich nach dreimaligem Anhören des Albums Keep Your Head Up, Behind The Mask und am allerallerschönsten Much Too Soon - das hab ich am Ende noch sechs- oder siebenmal hintereinander gehört. Das ist just Michael ... seine Stimme - so pur, so süß, so rein ... er berührt mich, verzaubert mich...immer wieder give_rose_girl.gif

    Wenn Michael Jackson singt, geschieht das mit Engelsstimme und wenn seine Füße sich bewegen, kannst du Gott tanzen sehen.
    Sir Bob Geldof

  • Also ich finde das Album großartig :wolke1:
    Mal zu den einzelnen Songs....
    Hold my Hand : Wunderbarer Song auch wenn ich ihn schon voher kannte :kicher: war sofort n Ohrwurm :victory:


    Hollywood Tonight: Naja...man muss sich dran gewöhnen....aber super Melodie und alles richtig gut zum Abtanzen :tanzen:


    Keep Your Head Up : Wunderschön ! Für mich persönlich mit einer der besten Songs auf den Album :love: Man hört seine Botschaft herraus und man muss einfach mitwippen <3


    The way you love me : Gute Laune pur ! Highlight : Michaels Stimme am Telefon :wolke1: aber immer wenn ich den Song höre habe ich sofort gute laune und kann nicht anders als grinsend durch die Gegend zu laufen :doppelv:


    Monster : Einfach Geilheit pur ! Ich liebe dieses agressive in seiner Stimme :kicher: und musste sofort anfangen zu Tanzen weil man einfach nicht anders kann ! Mich persönlich stört es auch nicht das 50 Cent mitwirkt weil ich finde das macht den song noch interessanter und gespannter :doppelv: Einfach nur wow ! Für mich auch ein Favorit !


    Best of Joy : Gänsehaut pur ! Und ein Ohrwurm der auch drin bleibt :love: Alle Tonlagen sind vorhanden und einfach ...speechless....


    Breaking News : Auch sehr guter Song ! Mike will der Presse damit sagen : Ihr könnt mich mal ! Und das finde ich auch gut so !


    Another Day : Nicht wirklich mein Favorit , ABER der Refrain ist der Beste ! Ich mag dieses rockige und es passt auch richtig zu ihm :wolke1:


    Behind the Mask : Einfach geiles Feeling ! Immer wenn ich diesen Song höre fühle ich mich wie auf einem Konzert und sehe Mike vor mir wie er da verschwitzt steht und diesen Song mit voller Power performt :love:


    Much too soon : Was soll man über diesen Song sagen ? Er ist perfekt ! Als ich es das erste mal gehört habe musste ich sofort anfangen zu weinen :flenn: Er ging sofort ins Herz ...dieses reine und sanfte in der Stimme....Gänsehaut !


    Insgesamt finde ich das Album sehr gut gelungen und bin froh das es schon Platz eins ist :juhuu: Auch als Highlight finde ich die Notizen ...wenn man sie entziffern kann :kicher: Gutes Cover und auch so alles gut geworden <3
    Als ich das Album das erste mal gehört habe war ich überwältigt und total platt :stern:


    :herz: Ich danke dir Michael das du uns dieses Geschenk hinterlassen hast :herz:

  • Gleich am Freitag habe ich mir das Album gekauft...
    Zuhause schaute ich mir erstmal das Booklet an, habe es immer wieder durchgeblättert, die CD einlegen ging gar nicht. Eine schöne Idee ist die Abbildung der handgeschriebenen Notizen von Michael. Gehört habe ich die CD an diesem Tag nur einmal! Warum? Ich weiß es nicht! :isis4:
    Gerade eben habe ich sie mir zum zweitenmal angehört - und was soll ich sagen ... ich bin total aufgelöst :wimmer: . OMG, dieses Album ist so schön - es ist ein richtiges BONBON :perfect: ! Mir gefallen einfach alle Songs darauf - bei Much too soon wars dann um mich geschehen :rotz: ...


    Ich danke allen, die an dem Album mitgewirkt haben und natürlich :herz:Michael:herz: für seine unglaubliche Musik.


    Und jetzt hör ich sie mir noch mal an :flucht:

  • Ich finde die Songs sehr schön, wenn sich auch meine Favoriten ständig ändern. Monster - Den Rap von 50 finde ich persönlich sehr passend, er setzt an der richtigen Stelle ein hat den richtigen Rythmus, Michael wird sich schon was dabei gedacht haben, ihn dafür haben zu wollen. Gefällt mir sogar noch besser, als frühere Rap-Einspielungen von Michael.


    Much too soon soll in der Zeit von Thriller entstanden sein. Es ist ein wunderbar schlichtes Lied mit wunderbar altmodischen Instrumenten, einfach zum Herz weichspülen. Ist nicht der Text auch einfach anrührend? Ein passender Schluss für das Album.


    Ganz besonders eindrucksvoll ist für mich Another Day/Lenny Krawitz


    Eigentlich ist kein Titel dabei, den ich nicht gerne anhöre, auch das Duett mit Akon ist mir mittlerweile ans Herz gewachsen, hatte es am Anfang nicht so gemocht, vielleicht durch den Clip, den ich für lieblos zusammengeschnitten halte.


    Das booklet mit den texten ist eine sehr schöne Bereicherung.


    Insgesamt verströmen die Songs durchweg ziemlich gute Laune. Das kann man für positiv halten oder man kann vermissen, dass seinen Botschaften die Leidenschaft fehlt, das Anklägerische und Aggressive von früheren Aussagen zu Umwelt, Klima, Krieg, Armut etc.


    Aber mir gefällt das Album und ich möchte keine Zeile und keinen Ton davon missen.

  • Ihr Lieben :victory:
    Ich habe das Album jetzt auch endlich heute geschenkt bekommen. Deswegen wollte ich auch noch mal kurz was dazu sagen :hut:


    Hold my Hand finde ich superschön. Von diesem Song habe ich einfach immer einen Ohrwurm wenn ich ihn gehört habe. Auch Akon passt da gut mit rein, finde ich. Alleine der Anfang hat schon immer sehr viel Gefühl drin.
    Hollywood Tonight - Ich glaube, das ist mein Lieblingssong vom Album. Selbst meine Mutter, die Michael gar nicht so mag, summt schon die ganze Zeit die Melodie vor sich hin! Der Refrain geht echt in's Ohr. Superschöner Song, ich liebe ihn!
    Keep your Head up hatte ich vorher schon oft gehört, und deswegen quasi nichts 'Neues' mehr. Aber auch das Lied ist einfach wunderschön. Höre ich jetzt immer auf dem Hinweg zu Schule, denn er macht mir Mut, sagt mir sozusagen "Gib nicht auf", don't give up today.
    The way you love me macht einfach gute Laune.. Mehr kann ich dazu irgendwie nicht sagen ^^
    Monster gefällt mir leider überhaupt nicht. Ich finde, 50 Cent passt da irgendwie nicht so rein. Mein Geschmack leider gar nicht.
    Best of Joy ist einfach nur Gänsehaut! 'I am Forever'. Ich liebe liebe liebe dieses Lied. ich finde es noch berührender als Much too Soon. Ich hörte den Song und war wirklich beeindruckt!
    Breaking News , naja da gehen die Geschmäcker wohl auch etwas auseinander. Ich mag den Song erlich gesagt, die Melodie ist super. Mir gefällt nur das 'Michael Jackson' nicht so gut.
    Another Day kannten wir ja vorher schon. Das Lied hat echt Power und erinnert mich etwas an Dirty Diana :grübel:
    Behind the Mask ist auch toll. Habe ich erst einmal gehört, aber finde ich schon jetzt toll.
    Much too Soon passt genau in dieses Abum. Und es ist ein schöner Abschluss der CD. Berührt mich sehr, denn Michael hat ihn mit so viel Gefühl gesungen...


    Also insgesamt finde ihc das Album einfach super! Es ist schöner, als ich erwartet hatte. Mir fehlt nur Do you know were your chilren are. Ich dachte, das kommt noch mit drauf, das wäre schon schön gewesen.


    Liebe Grüße :victory:

  • :wave: Hallo, ich bin vl. ein bisschen spät, mit meiner Kritik...aber das hat sogar einen Grund.


    ..ich will auch garnicht auf jeden song von MICHAEL einzel eingehen - das liegt mir sowieso nicht - sondern eher allgemeiner was dazu sagen. Warum ich das jetzt erst kann, liegt daran, dass ich erst Weihnachten abwarten musste.. :grins: .nämlich damit ich einen neuen Ipod bekomme, mein alter verweigerte schon seit Wochen, neue Songs zu laden, weshalb ich auch kein MICHAEL damit anhören konnte. Ich habs also bis dahin nur "so" gehört, auf unserer "naja, geht so -kommt halt Musik raus" Anlage und am Rechner oder im Auto.


    Was ich aber durch Michael und seine Musik erfahren durfte ist wie "reich" sich Musik anhören kann, wenn man es mit Kopfhören anhört. Ich weiss nicht, ob es euch auch so geht, aber es ist bei mir oft bei Musik von Michael ein riesen Unterschied, ob ich es nur so höre, oder mir die Stöpsel in die Ohren stecke und geniesse. :jubel:
    Und wenn ich mir dann bestimmte Mj songs anhöre, ist das jedesmal wieder eine Entdeckung, wirklich. Er hat in vielen seiner Songs "im Hintergrund" soviele kleine Details versteckt, dass man nach zig-fachen zuhören immer noch was neues findet. Es ist wie ein Bild, auf dem man immer neue Details und versteckte Dinge entdeckt, wenn man es eingehend betrachtet. Und das geht mir nur bei Michaels songs so. Er hat soviel Aufwand in den Background gesteckt, dass man es garnicht alles gleichzeitig hören kann, aber das macht diese besondere Qualität seiner Musik aus.
    Als beste Beispiele, die mir spontan einfallen: "Who Is It" oder "Leave me alone"...aber noch viele andere. (natürlich ist das auch nicht bei allen songs von MJ so, es gibt einfach gestricktere..)


    So, und jetzt zu MICHAEL: da ist es jetzt so, wie unter den Bedingungen zu erwarten, nichts los im Hintergrund, wie auch, ohne Michaels Backgroundgesang, Ideenreichtum und Gefühl dafür. Es hat mich nat. nicht wirklich verwundert, es ist eher einfach nur die Erkenntnis, dass es tatsächlich so ist, und dass es bei allem neuen wohl auch auf der Stufe bleiben wird, es sei denn, die graben noch mal ganz von Michael fertig gestellte Songs aus (gibts bestimmt...)


    Ich liebe das neue Album, eigentlich alle Songs darauf, aber es ist hier kein großer Unterschied, ob ich es im Auto oder mit Kopfhörer anhöre. Dieses "Besondere" ist nicht da, es ist nur zu vermuten, mit was Michael diese Songs noch "ausgefüllt" hätte. (z.B. bei Keep Your Head Up - da spüre ich richtig, dass es sich viel detailreicher anhören würde, wenn Michael dort noch ein paar Background Vokals mit reingebracht hätte) Es fällt auch auf, dass man sich mit dem Background Gesang allgemein sehr zurückgehalten hat, find ich gut so, denn Michaels Qualität hätte man mit bloßem "mehr" auch nicht erreicht.


    Ja, so seh ich das..aber ich habe ja Michaels alte Songs noch lange nicht "leer" gehört, da gibts zum Glück immernoch genug Überraschungen zu entdecken. :flowers:

    Einmal editiert, zuletzt von maja5809faithkeeper ()