Joe Jackson - News **Verstorben am 27.06.2018**

  • Joe Jackson promoviert seine Neuentdeckung am 25.06.2010
    Wie stolz er ist, einen solch Entertainer (seinen Sohn) hervorgebracht zu haben (Anm. Zu welchem Preis??), dass er weiterhin hinter den Vermögensverwaltern her ist wegen falschem Testament, über die Todesumstände, wie und dass Michael kontrolliert und abgeschottet wurde von jedem und niemand zu ihm gelassen wurde außerhalb der Kontrolleinheit und ... präsentiert danach ganz locker seine Neuentdeckung: Niccolio.
    Das Leben muss ja weiter gehen, nicht wahr, Joe? Aber ausgerechnet an diesem Tag???? :auspeitsch:
    http://perezhilton.com/2010-06…versary-of-michaels-death

  • Ich glaube als der Anstand verteilt wurde, war Joe Jackson gerade mit Geld zählen beschäftigt!!!


    Ich finde es auch interesant, das er immer sagt das alle Michael im stich gelassen haben.
    UND ER????
    War er bei Michael als er starb????
    hat er ihn von den Medikamenten weg geholt????
    Hat er ihm die Tour ausreden wollen?????


    NEIN.


    Aber Joe ist der gute!!! und alla anderen sind die schlechten die Michael nur ausgenutzt haben!


  • Ich bin zwar auch der Meinung,dass Joe jetzt immer versucht sich irgendwie in den Vordergrund zu spielen und gut
    dastehen möchte. Ich mag ihn auch nicht wirklich :haeh: . Aber wissen wir,ob er nicht irgendwann mal versucht hat,Michael
    von den Medikamenten weg zu bekommen :schulter: ? Es ist sehr schwierig jemanden zu helfen,der sich vielleicht gar nicht helfen
    lassen möchte.Hat Joe versucht Michael die Tour auszureden? Wir wissen es nicht 100%zig. Michael hatte da vielleicht auch seinen
    Dickkopf....Es gibt so viele Fragen,auf die wir vielleicht nie eine Antwort bekommen werden. :grummel:


    Liebe Grüsse
    Claudia :schrank:

    ................................................... 37461130463386evjofc94pl.jpg
    ............................... Spuren im Sand verwehen, Spuren im Herzen bleiben.

  • Ob Joe nun versuchte Michael von seiner Sucht zu befreien und ihm zu helfen.....kein Ahnung......darüber mag ich mir kein Urteil erlauben, aber ich find es echt schon makaber, seine ach so tollen Geschäftsideen unter diesen Umständen an den Mann bringen zu wollen. Warum kam er denn mit seinen Ideen nicht schon vor Michaels Tod? Ahh ich vergaß....da hat sich ja kein Schwein für ihn interessiert :ff:
    Ich finds nur traurig, dass er anderen ankreidet sie wollen mit Michael doch nur Kohle machen.....er tut im Prinzip aber nix anderes :stuhl:

  • Bilder zum vorherigen Beitrag von Joe`s homepage:
    Ein paar Bilder von Joe`s homepage. Joe war letzte Woche mit Dieter Wiesner in Miami unterwegs und bei den LatinBillboard-Awards


    http://www.jwjackson.com/?p=646
    miami31024x7685Y0FJ.jpg


    miami21024x7686T143.jpg
    Joseph Jackson and Friends
    Joseph Jackson took time off in Miami before the Latin 2012 Billboard awards to have Dinner with Friends (Former Michael Jackson Manager, Dieter Wiesner, Real Estate Magnet Rutt Premsrirut, Fashion Industry entrepreneur Odie & Sharon Anderson, CEO of Natbella Charles Gael Coupet and cosmopolitan Juergen Kraus).



    miamioe1024x680LB1TQ.jpg
    Mr. Joseph Jackson is in Miami to attend the Latin Billboard Music Awards, together with Dieter Wiesner, Michael Jackson’s former manager and author of the current German Best seller with Random House “The Truth” about Michael Jackson, and latest Latin Music sensation Lucenzo nominated for 5 Latin billboard Music Awards, Danza Kuduro
    ____________________________
    Joe Jackson, Michael’s dad, was seen Wednesday night at Café Prima Pasta along with, says our spy, “a woman half his age” and eight other friends and alleged members of the Jackson family. The gang ordered copious amounts of Francis Ford Coppola wine. In preparation for Jackson’s arrival, the restaurant re-hung the huge Michael Jackson tribute billboard they had erected on the roof of the restaurant after his death. The Jackson matriarch spent several minutes walking around outside the restaurant to admire the billboard. On Thursday, Jackson attended the Latin Billboard Awards with his late son’s former manager Dieter Wiesner and musician Lucenzo, who took home three awards.

    http://www.miamiherald.com/201…ony-shalhoub-spotted.html



    Joe Jackson, Michaels Vater, wurde am Mittwoch Abend im Café Prima Pasta zusammen mit einer Frau halb so alt wie er und acht weitere mutmaßliche Mitglieder und Freunde der Familie Jackson gesehen. Die Gruppe bestellt reichlich franz. Ford Coppola Wein . In Vorbereitung auf Jacksons Ankunft hat das Restaurant wieder eine riesige Michael Jackson Tribut Plakatwand auf dem Dach des Restaurants aufgestellt, die nach seinem Tod errichtet wurde. Der Jackson-Matriarch verbrachte mehrere Minuten zu Fuß außerhalb des Restaurants um die Plakatwand zu bewundern. Am Donnerstag besuchte Jackson die Latin Billboard Awards mit dem ehemaligen Manger seines Sohnes Dieter Wiesner und Musiker Lucenzo, der drei Preise mit nach Hause nahm.

    3 Mal editiert, zuletzt von Blaue Blume () aus folgendem Grund: Bilder in Thumpnails umgewandelt + Tags eingefügt

  • Vom 20. bis 25. Mai findet während des internationalen Film Festivals in Cannes, an der Riviera Frankreichs, "A Jackson Week of celebrations" statt.
    Vater Joe Jackson wird den, von der Jackson Family Foundation organisierten Anlass, der in der Villa Oxygen ( = privater Club in Cannes) stattfindet, eröffnen.
    Mit dabei sein wird u.a. auch Michaels ehemaliger Manager und Geschäftspartner Dieter Wiesner. ....


    http://www.fashionindustrynetw…a-oxygen-in-cannes-france


    http://www.jwjackson.com/?p=673


    ich sach`nix ... NEIN ... :isn: ........ :wf:

    ____________
    z.cdbutn6w8aa469pibul9.jpg


    "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~

  • Donnerstag, 18. Oktober 2012


    Vater des King of Pop Joe Jackson zeigt seine Waffe


    Der Ruf von Michael Jacksons Vater ist kaum zu ruinieren. Er versucht es dennoch. Bei einem Auftritt vor Publikum in Las Vegas zeigt er eine Handfeuerwaffe - und brüstet sich damit, dass er nie ohne aus dem Haus gehe.


    Joe Jackson, Vater des King of Pop, geht grundsätzlich (nicht*) ohne Waffe aus dem Haus. Bei einem Auftritt in Las Vegas zeigte der 83-Jährige dem
    Publikum eine Pistole und sagte dazu: "Ich nehme sie überallhin mit." Er sei schon häufig bedroht worden, "deshalb muss ich mich schützen".


    Der Vorfall ereignete sich laut Promiportal TMZ bei einer Preisverleihung. Vorgestellt wurde Jackson Senior demnach von seinem Freund Majestik - offenbar derselbe Majestik, der in einem britischen Dokumentarfilm über Michael Jackson aus dem Jahr 2003 auftaucht und sich dort als persönlicher Magier des Musikers bezeichnet.


    Majestik erzählte dem Publikum, wie Joe Jackson zwei Wochen vor dem Tod seines Sohnes dessen Leibwächter hart angegangen sei. Dabei soll
    Vater Joe mit seiner Waffe vor den Bodyguards herumgefuchtelt und gerufen haben: "Wenn ich höre, dass ihr meinem Sohn Drogen gebt oder dass ihr irgendwas Illegales mit ihm macht ... dann bring' ich euch um."
    Joe Jackson bestätigte die Geschichte. "Es ist wahr. Jedes Wort." Daraufhin schob er seine Jacke zur Seite und zeigte die Waffe.


    Das öffentliche Bild von Joe Jackson dürfte durch die Geschichte kaum schlechter werden: Joe Jackson gilt ohnehin als der Böse in der
    zerstrittenen Jackson-Familie. Nach eigener Aussage hat er seine Kinder geschlagen. Nach Michaels Tod nutzte er einen Auftritt bei einer
    Trauerfeier, um Werbung für eines seiner musikalischen Projekte zu machen.


    http://www.n-tv.de/leute/Joe-J…Waffe-article7508536.html


    * Sollte man sich hier vertippselt haben? Inhaltlich müsste da nach Joes Aussage doch ein "nicht" hinein, oder?

  • ..immer wenn man glaubt, es geht net schlimmer..setzt Joe noch einen drauf ... :tischkante: ..scheint mir die letzten Monate..Jahre immer mehr bestätigt...der olle Joe hat nen Rad ab...dem Geschwafel ..auch dieses Majestik...über die Geschehnisse glaub ich zudem kein Wort...


    ...steckt Joe samt Waffe zu Murray in die Zelle...da wär er gut aufgehoben :boese:


    ..ist der Ruf erst ruiniert..lebt man scheints ganz ungeniert..

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • Joe Jackson, Vater des King of Pop, geht grundsätzlich ohne Waffe aus dem Haus. Bei einem Auftritt in Las Vegas zeigte der 83-Jährige dem
    Publikum eine Pistole und sagte dazu: "Ich nehme sie überallhin mit." Er sei schon häufig bedroht worden, "deshalb muss ich mich schützen".


    Die Amis haben sowieso ein, meiner Meinugn nach, sehr komisches Verhältniss zu Waffen. Meine Tochter war ein Jahr in den USA. Ihre Gastfamilie war super gläubig und ging 2x die Woche in die Kirche. Die Frauen ließen sich die Haare nicht schneiden und zogen nur Röcke an, weil sie (angeblich) nur so Gott dienen konnten.
    Ich schreibe das nur, um die Diskrepanz zu dem Handeln, was ich gleich beschreibe, aufzuzeigen. Mir ist es egal, wer was glaubt und wie er sich in seinem Glauben verhält, solange er keine anderen Menschen damit bedrängt. Na ja, diese Familie hat auf jeden Fall in der Zeit, in der meine Tochter bei ihnen war, einen Waffenschein gemacht um sich anschließend eine Waffe kaufen zu können, die dann immer zu Hause liegt. Sie sollte wie bei Joe zu ihrem Schutz dienen.


    Ich frage mich, wie das für sehr gläubige Menschen, die streng nach der Bibel leben, zu vereinbaren ist. Steht in der Bibel nicht "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst " oder "Du sollst nicht töten". Aber sich dann eine Waffe zum Schutz holen (oder doch eher zur Selbstjustiz?). Amerika ist manchmal ein echt schizophrenes Land, zumindest in den ländlichen Gegenden.


    Ich will aber mit meinem Geschreibsel Joe nicht in Schutz nehmen ..... kann nur behindthemask zitieren: Ist der Ruf erst ruiniert, .... und so weiter. Irgendwie ist der Mann ein Idiot.


    :ai: Aber Huckki: Nicht gleich so rabiat! :nixgibts:


    Aber im Ernst: Ich habe mich schrott gelacht vor dem Lappi :ablach: ; habe immer so ein bildliches Vorstellungsvermögen und sah Joe auf einem Bein durch die Gegend hüpfen, weil am anderen Fuß der kleine Zeh fehlte. Manchmal ist mein Humor sehhhhhr schwarz.

    In_Michaels_Words.jpg


    Together, let us create a symphony of hearts, marvelling at the miracle of our children and basking in the beauty of love.

  • Je oller desto doller . :devil: Das der nicht mehr alle Latten an Zaun hat wusste ich schon lange . :watsch:
    Aber das ist typisch Amerika .Jeder Idiot kann sich da eine Knarre kaufen so wie Brot .


    Das finde ich erschreckend . Und denn noch dieses doofe Gelächter von den Publikum ....Ohne Worte .... :nix:

  • ich stimme dir zu, helen.
    Michael Moore hat dazu einmal einen sehr interessanten Dokumentarfilm gedreht. "Bowling for Columbine."


    Ich denke, der alte abgekämpfte Tiger fletscht die Zähne. Immerhin - er ist 83 und es werden auch bei ihm einige auf der Lauer liegen, die ihn endlich "die Radischen von unten" ehen lassen wollen.


    Gutheißen kann ich es nicht. No way. Aber wie schon geschrieben: Viele Amerikaner haben eine geladene Waffe im Nachttisch.

  • Nunja, zu sagen, dass das typisch Joe sei, finde ich nicht unbedingt treffend. Immerhin ist es in den Staaten berkanntlicherweise nichts Ungewöhnliches, wenn jemand eine Waffe besitzt - aus angeblichen Gründen des Selbstschutzes. Und dass Joe gern ein bisschen Wind um jede Kleinigkeit macht, das ist doch auch nicht erst seit gestern so.
    Mir kommt's ein wenig so vor, als würden sich Einige, u. a. seitens der Presse, über diese undurchdachte Steilvorlage freuen, da sie mehr interpretieren und dazudichten können, um eine schockierende Story über den bösen und verrückten Joe abzudrucken.

    Don't accept the society - the society has to accept you. Be as you are.

  • Mir kommt's ein wenig so vor, als würden sich Einige, u. a. seitens der Presse, über diese undurchdachte Steilvorlage freuen, da sie mehr interpretieren und dazudichten können, um eine schockierende Story über den bösen und verrückten Joe abzudrucken.



    Eine Steilvorlage für die Presse liefert Joe sicherlich. Aber letztendlich steht doch im Artikel genau das wiedergegeben was im Video gesprochen wird und zu sehen ist. Nicht mehr und nicht weniger.

  • Je oller desto doller . :devil: Das der nicht mehr alle Latten an Zaun hat wusste ich schon lange . :watsch:
    Aber das ist typisch Amerika .Jeder Idiot kann sich da eine Knarre kaufen so wie Brot .


    Einen Waffenschein musst du aber schon machen und du darfst auch keine Eintragungen haben, sonst gibt's auch keine Waffe.


    Ich nehme Joe gar nicht mehr für voll. Er ist ein aufgeblasener Wichtigtuer - mehr nicht.

  • :Tova:

    Nunja, zu sagen, dass das typisch Joe sei, finde ich nicht unbedingt treffend. Immerhin ist es in den Staaten berkanntlicherweise nichts Ungewöhnliches, wenn jemand eine Waffe besitzt - aus angeblichen Gründen des Selbstschutzes....

    sehe ich genauso :nick:


    :blume:

  • Also, ich finde das jetzt nicht sooo schlimm... ich meine, er ist ein Promi (wenn auch kein beliebter), und bei denen kann es immer mal passieren, dass sie von Hassern oder Räubern überfallen werden.und dass er den Bodyguards mit der Pistole gedroht haben soll, ich glaube, das sollte eh nur ein Witz sein. Allerdings finde ich, sollte er das nicht so prahlerisch an die große Glocke hängen und damit Werbung für Waffen machen... als wäre es was ganz tolles und wichtiges, ne Pistole zu besitzen... :schraube:

    "...Wir haben unseren Müll, unsere Kriege und unseren Rassismus in
    sämtliche Winkel der Welt getragen. Wir müssen anfangen aufzuräumen und damit in unseren eigenen Herzen und Köpfen beginnen, denn von dort kam die Vergiftung unseres Planeten. Je eher wir uns ändern, desto einfacher wird es sein, unsere Liebe für unsere Mutter Erde zu empfinden und die Liebe, die sie uns so freigiebig wiedergibt."

    Michael Jackson

    Einmal editiert, zuletzt von World-Healer ()

  • Überwiegend ausserhalb der Grossstädte haben die Amerikaner Waffen... ist dort Gang und Gebe! Alte Tradition und nichts aussergewöhniches. Warum man nun so einen Wind darum macht.... k. A.! Nur, weil es sich dabei um Joe handelt und man ihm mal wieder sein Image aufpolieren kann... gibt wichtigeres im Leben!