Michael Jackson: Heiratsurkunde bringt 70.800 Dollar

Benutzernamen und Passwörter haben sich nicht geändert!
  • Ich finde es schon heftig, wieviel Geld manche Menschen für so ein Blättchen hinlegen. :schraube: 
    Aber schlau ist es vielleicht doch. Wenn noch einig Jahrzehnte ins Land gehen, dann könnte diese Urkunde viellleicht noch mehr wert sein, oder? :grübel: Der der King of Pop und die Tochter des King of Rock´n Roll heiraten ja nun mal nicht alle Tage. :schulter:

    Was soll ich viel lieben, was soll ich viel hassen?
    Man lebt nur vom Lebenlassen.



    Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
    Quelle: Goethe, Gedichte. Ausgabe letzter Hand, 1827. Sprichwörtlich

  • Ich frage mich , was das für " Sammler " sind , die so viel Geld für ein Blatt Papier ausgeben. Selbst wenn ich reich wäre - ich glaube - ich hätte nicht so hoch mitgeboten. Nur gut , das Geschmäcker verschieden sind.......



    Lieben Gruß von PeHnas

  • Gehört eine Heiratsurkunde nicht in ein Familienbuch??? :flöt:
    Ist da jetzt eine beglaubigte Kopie drin - nur damit man das Original versteigern konnte?


    da gebe ich dir recht, shi. :grübel: michael braucht sie ja nun wohl nicht mehr, aber wenn lmp wieder heiraten wollte, dann bräuchte sie das dokument. daher denke ich, dass es sich um ne beglaubigte kopie oder nur ne kopie handelt. man kann den sammlern doch alles auf die nase drücken! :raufen:

  • @conny-74:


    Dann müsste ich eigentlich schon steinreich sein. Ich habe schon soviel :aa: von mir gegeben und bin immer noch ne arme Socke :blablub: 
    Vielleicht sollte ich der :bild: mal ne schöne Geschichte erzählen. Bei mir würde die sich eh die Zähne ausbeissen, denn aus so viel Scheisse nochmehr machen, dürfte sehr schwer werden. :lol1: Da bleibt denen doch dann nix anderes übrig, als ne ordentliche Goldstory daraus zu basteln. :zahn:

    Was soll ich viel lieben, was soll ich viel hassen?
    Man lebt nur vom Lebenlassen.



    Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
    Quelle: Goethe, Gedichte. Ausgabe letzter Hand, 1827. Sprichwörtlich

  • ich finde es traurig, dass so ein privates dokument versteigert wird. :tztz:

    Bin grad durch Zufall hier gelandet....und kann marbina nur zustimmen....ich finds nicht nur traurig :tztz: ich finds depremierend.......... :omg: was ist das für ne Welt............

  • Ja sagt einmal, ich fass es mal wieder nicht :blau2: 
    Gut, der eine Teil der Verheirateten ist tot, der kann nichts mehr dagegen unternehmen.
    Aber was ist mit der zweiten Hälfte??? Hätte Frau Lisa-Marie das nicht verhindern können ????
    Ich finde die ganze Aktion ziemlich geschmacklos. Sorry :traurig1