Paris Jackson - Selbstmordversuch ?????

  • Ich hoffe sehr, dass du Recht hast Lulu - alles andere wäre für Paris eine Katastrophe. Getrennt von ihren Brüdern? Getrennt von Debbie (zu der sie gerade erst Kontakt aufgebaut hat), getrennt von Omat Kathrine?
    Das wäre zuviel für das Mädel :tn:

  • Ich hoffe sehr, dass du Recht hast Lulu - alles andere wäre für Paris eine Katastrophe. Getrennt von ihren Brüdern? Getrennt von Debbie (zu der sie gerade erst Kontakt aufgebaut hat), getrennt von Omat Kathrine?
    Das wäre zuviel für das Mädel :tn:


    Anders kann ich es mir nicht vorstellen, denn ich denke gerade Debbie wird sie nicht irgendwo allein hinschicken, getrennt von allem was sie nur noch hat und ich denke das auch Paris große Verlustängste hat die für jedes Kind normal sind das ein Elternteil verloren hat.


    Eigentlich fand ich es eine sehr gute Idee sie dort hinzuschicken, aber da bin ich noch von ausgegangen es wäre eine professionelle Hilfe für Paris, zumindest um die letzten 4 Jahre Trauerarbeit aufzuholen, aber mittlerweile bin ich davon nicht mehr überzeugt.
    Aber man weiß ja auch nicht was intern alles so vorgefallen ist, was passiert ist wovon niemand etwas weiß ausser familienintern, vielleich ist Paris ja wirklich ein "schwieriger" (nicht falsch verstehen in Zusammenhang von genannten Faktoren) Teenager auf Grund von Verzweiflung und Einsamkeit, keine richtige Bezugspersonen, so ging es mir, wurde 3 Jahre später in eine psychotherapeutischen Einrichtung gesteckt weil man mir nicht zuhörte und ich nicht mehr wußte wie ich auf mich aufmerksam machen sollte, da stempelt man ein verzweifeltes Kind gerne als schwierig ab, vorallem wenn evtl. noch Jermaine etc reinpfuschen und Katherine belabbern etc. Ich halte Paris keinesfalls für schwierig sondern einfach für ein sehr trauriges, einsames Mädchen.


    Ich denke man sollte sie vorerst wirklich zu Debbie lassen wenn Paris sich das wünscht, einfach um zur Ruhe zu kommen, nähe zu ihrer leiblichen Mutter die ihr vllt. das geben kann was sie sucht, ambulante Therapie mit Kindern die das gleiche Schicksal erlebt haben etc.

  • Mmmh, es scheint mehrere Seiten zu geben, auf denen diese Schule sehr kritisch gesehen wird :glupschi: , irgendetwas scheint da wohl dran zu sein.... :hülfe: Davon ab war auch mein erster Gedanke, dass vlt ein Therapeut(enteam) angebrachter ist, dass auch die Geschwister, die Bezugspersonen und die besondere Situation an sich mit einbezieht. An der Schule wird, wenn ich das richtig verstanden habe, auf ein normales Schulleben Wert gelegt, Sport und seine Auswirkungen auf die Charakterbildung scheinen sehr wichtig zu sein..... Das ist sicher für Kinder mit kleineren Problemen wichtig und richtig, aber bei Paris scheint die Lage doch sehr außergewöhnlich und auch ernst zu sein, ob wirklich intensiv individuell darauf eingegangen wird? Es ist so wichtig, den richtigen Therapeuten zu finden, dem man vertraut und der kompetent ist!


    So langsam mache ich mir wirklich ernsthaft Sorgen, am Anfang war ich geschockt, dachte aber, dass dieses Mädchen viel Gutes und auch Stärke irgendwo tief in sich verinnerlicht hat und es mit angemessener Hilfe schon schaffen wird. Das Ganze ist aber nun bereits über einen Monat her und so langsam werde ich unruhig.... :boese: Es ist sicherlich nicht einfach, die geeignete Therapie zu finden, aber das ist doch auch etwas, was nun absolute Priorität haben sollte, und auch die Ärzte werden doch Empfehlungen aussprechen und vermitteln können!? Vielleicht (HOFFENTLICH) ist ja auch allles ganz anders als es scheint, aber ich habe seit ein paar Tagen so ein ganz ungutes Gefühl..... Das wird nun durch die Sache mit dem fragwürdigen Internat nicht gerade besser :rose:

  • Sehe es auch so Faith :snüf:
    Am Anfang war ich noch guter Dinge, dass es dieses willensstarke Mädchen schafft. Mittlerweile seh ich das nicht mehr so optimistisch. Sie ist nun schon recht lang im Krankenhaus und dieses Internat scheint auch nicht die Lösung zu sein.
    Sofern es WIRKLICH dieses Internat sein sollte und nicht nur eine bewusste Fehlmeldung um die Presse auf die falsche Fährte zu locken. Aber irgendwie scheint bei Paris gerade ziemlich viel schief zu laufen.

  • Macht euch nicht soviel Sorgen weil sie so lang dort ist.Das ist absolut normal.Psychische Dinge regelt man nicht innerhalb einer Woche.Solche therapeutischen Dinge gehen immer länger.Ich mach mir auch Sorgen,aber eher darum das sie nicht wieder auf die Beine kommt.Aber für mich ist es eher ein gutes Zeichen das sie noch dort ist denn dort hat sie professionelle Hilfe,dort kümmert sich jemand um sie.Und ich kann mir vorstellen das es nicht so einfach ist etwas passendes zu finden.Oder aber sie haben schon etwas passendes und haben nun eine falsche Spur gelegt um Paris unbehelligt dorthin bringen zu können.

  • Oder aber sie haben schon etwas passendes und haben nun eine falsche Spur gelegt um Paris unbehelligt dorthin bringen zu können.


    :dafuer:
    das (die Hoffnung) hab` ich auch die ganze Zeit im Hinterkopf .... Schön wär`s!

    ____________
    z.cdbutn6w8aa469pibul9.jpg


    "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~

  • Vielleicht (HOFFENTLICH) ist ja auch allles ganz anders als es scheint

    Damit wollte auch ich sagen, dass das Internat vlt nur eine falsche Spur ist. :zwinker:

    denn dort hat sie professionelle Hilfe,dort kümmert sich jemand um sie.

    Das "dort" bezieht sich auf das UCLA, und da habe ich Zweifel, ob sie da wirklich gut aufgehoben ist, weil es hieß sie wäre in einer Abteilung für Essgestörte.... :schulter:
    Menno, die Sache ist aber auch wirklich verzwickt, einerseits wünsche ich mir, von Michaels Kids würde nicht mehr so viel veröffentlicht werden, andererseits macht es mich kribbelig, nicht zu wissen, was da los ist...... :isis4: Ich mache mir wirklich Sorgen..... :stuhl:

  • Faith das mag schon stimmen,aber Psychologen und Psychiater sind wohl trotzdem vorhanden und können erstmal etwas auf sie einwirken,ich denke das ist besser als nichts.UJnd geschult ist dieses Personal ja auch.Und genau das(das das dort wohl der falsche Platz ist für Paris) wird ja auch mit ein Grund sein warum nach etwas anderem gesucht wird/gesucht wurde denke ich.

  • Damit wollte auch ich sagen, dass das Internat vlt nur eine falsche Spur ist.


    Das vermute ich auch. Außerdem gibt es verschiedene Aussagen und ich glaube nicht dass wir beurteilen können was davon wahr ist. Die Bravo berichtet z.B. von einer Timberline-Knolls-Klink in Lemont/Illinois
    Timberline-Knolls-Klinik
    Demi Lovato soll im letzten Jahr dort gewesen sein Demi Lovato

  • dass das Internat vlt nur eine falsche Spur ist.


    ich hoffe,daß sie so schlau sind und eine falsche spur legen,
    nichts hat sich geändert,es wird gebohrt und gebohrt nur um heraus zu bekommen wo paris
    sein soll oder könnte.es ist schon wirklich doll.
    hoffentlich bekommt keiner heraus wo sie professionelle hilfe erhalten wird.
    diese bitte schließe ich in mein nachtgebet ab heute ein,hoffentlich hilfts. :herz:

  • Laut Nachrichten soll Paris das UCLA verlassen haben und nach Ort "Unbekannt" gebracht worden sein, aber wohl schon seit Dienstag, dann hat die falsche Spur ja geholfen, denn im Internat ist sie nicht.

  • Paris Jackson hat Klinik verlassen
    Paris Jackson konnte nach ihrem Selbstmordversuch die Klinik verlassen.



    Wie das US-Magazin berichtet, hat Paris Jackson die UCLA-Klinik, in die sie nach ihrem Selbstmordversuch Anfang Juni gebracht worden ist, verlassen. Doch auch nach dem Klinik-Aufenthalt, muss die 15-Jährige ihre Therapie stationär fortführen. Ihre Behandlung wird an einem geheimen Ort fortgesetzt. Wo sich das Therapie-Zentrum befindet ist noch unklar.



    Nach Klinik ins Therapie-Zentrum
    Die Einrichtung, in der sie nun untergekommen ist, haben offenbar ihre Mutter Debbie Rowe und ihre Großmutter Katherine Jackson auf Rat der Ärzte in L.A. ausgesucht.


    Noch immer gefährdet
    Paris soll noch immer eine Gefahr für sich selbst darstellen und ihre Familie wünscht sich die beste Behandlung für den Teenager. Zuvor berichtete die „New York Post“, dass Paris in ein spezielles Internat für problematische Teenager gehen solle, wenn sie entlassen wird.



    http://www.oe24.at/leute/Paris…linik-verlassen/110106348

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • ..manches mal sollte man sein Geschreibsel nochmal gegenlesen..aber echt :pomp: ..höö..wie jetzt??? :was:


    Michael Jackson: Tochter Paris wird nach Selbstmord aus Klinik entlassen­



    Paris Jackson wurde aus der psychatrischen Therapie entlassen?
    Folgt eine weitere Behandlung? Immer noch ist Paris Jackson psychisch sehr labil. Die Tochter von Michael Jackson wurde nach ihrem Selbstmordversuch nun aus der Klinik entlassen. Doch ist das Ende der stationären Behandlung jetzt noch nicht zu früh? Paris Jacksons Familie macht sich erhebliche Sorgen um die 15-Jährige? Was sagt ihre Mutter Debbie Rowe zum Zustand ihrer Tocher?


    Die 15-Jährige Paris Jackson hat in den letzen Monaten viel durchgemacht. Der Teenager verletzte sich am 5. Juni 2013 mit einem Fleischerbeil selbst und schnitt sich die Pulsadern auf. Michael Jacksons Tochter wurde jedoch rechtzeitig gerettet und anschließend in das UCLA Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert. Nach etwas mehr als einem Monat wird Paris Jackson nun aus der Klinik entlassen, wie das People-Magazin berichtet. Doch reicht eine einmonatige Behandlung in der psychischen Einrichtung des UCLA Krankenhauses?Mutter Debbie Rowe hat große Angst um sie
    Paris Mutter Debbie Rowe macht sich immer noch große Sorgen um ihre Tochter. Die 54-Jährige hat große Angst um den Teenager. Eine Quelle aus dem Umfeld der Familie berichtet: „Sie haben das Gefühl, dass Paris immer noch eine Gefahr für sich selbst darstellt“, berichtet die Bunte. Auch die behandelnden Ärzte sprachen sich für einen weiteren Aufenthalt in einer stationären Einrichtung aus. Paris Jackson soll auch in nächster Zeit noch betreut und therapiert werden. Der Insider verrät weiter: „Beide, Katherine und Debbie wollen, dass sie die Hilfe bekommt, die sie braucht“. Da kann man nur hoffen, dass eine weitere Therapie der Jackson Tochter hilft, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen .


    http://www.myheimat.de/bestof/…k-entlassen-d2531958.html

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • ja das wäre alles nicht passiert wenn man die Kids nicht so in das Rampenlicht gestellt hätte. Sie hatten ja nicht mal Zeit richtig zu trauern und zu verarbeiten . Damals hieß es die kids würden therapeutisch betreut werden ? wo denn bitte? ich finde es schlimm das e so weit kommen konnte. Wann endlich sehen die Behörden ein das Mutter Kathrin einfach unfähig und zu alt dafür ist um das sorgerecht für die kids weiter zu behalten? muss erst noch jemand sterben? Ich wünsche Paris das sie wirklich die Hilfe bekommt die sie braucht und nicht wieder irgendelche lügen des Jackson Clan.

  • ja das wäre alles nicht passiert wenn man die Kids nicht so in das Rampenlicht gestellt hätte. Sie hatten ja nicht mal Zeit richtig zu trauern und zu verarbeiten . Damals hieß es die kids würden therapeutisch betreut werden ? wo denn bitte? ich finde es schlimm das e so weit kommen konnte. Wann endlich sehen die Behörden ein das Mutter Kathrin einfach unfähig und zu alt dafür ist um das sorgerecht für die kids weiter zu behalten? muss erst noch jemand sterben? Ich wünsche Paris das sie wirklich die Hilfe bekommt die sie braucht und nicht wieder irgendelche lügen des Jackson Clan.


    Sie bekamen doch Therapeutische Betreuung, aber Paris hat sie auf eigenen Wunsch abgeborchen, klar man könnte jetzt sagen das sie es hätte weiter machen können, aber das nützt nichts, solange der jenige der Therapheutische Hilfe benötigt diese nicht erkennt und selbst in anspruch nimmt, jetzt ist es ja anders, denn Paris hat erkannt das sie es nicht alleine kann, so wie sie dachte.
    Was das Rampenlicht angeht stimme ich dir schon zu, die Familie hätte da anders mit umgehen sollen, aber leider hat sie das nicht.

    “In a world filled with hate, we must still dare to hope. In a world filled with anger, we must still dare to comfort. In a world filled with despair, we must still dare to dream. And in a world filled with distrust, we must still dare to believe.”
    Michael Jackson
    Rassismus führt zum Verlust deines Mitgefühls.
    fs_anon_999471_1463138222.jpg

  • wie geht es Paris denn jetzt? Weiß das jemand? :ildm: Paris! Wenn an den ganzen Gerüchten was dran ist, und wirklich Cybermobbing stattgefunden hat, sind die Leute die ihr das angetan haben, echt gemein, wiederlich und scheiße :xyz: !!! wir stehen hinter dir, Paris :blume:

  • Ich finde es eigentlich ganz gut, dass man nix mehr von Paris höhrt. Jetzt hat sie vielleicht endlich die Chance zur Ruhe zu kommen. :wd: