Colony Capital verkauft die Neverland-Ranch (Verkauft an Ron Burkle im Dezember 2020)

  • 37 BILDER VON DER EHEMALIGEN NEVERLAND RANCH
    21.Juli 2015


    Die Fotos von der zum Verkauf stehenden Sycamore Valley Ranch zeigen das traumhafte Anwesen , auf dem Michael Jackson nach der Bad Tour bis im Jahr 2005 gelebt hatte.
    Ein Artikel von Forbes beleuchtet, wieso MJ die Ranch kaufen konnte, obwohl dieses offiziell nicht zum Verkauf stand.


    Zu sehen auf den Bildern http://www.sothebyshomes.com/S…Real-Estate/sales/0113927 der ehemaligen Neverland-Ranch sind auch die Umgebung ,
    der Baum, auf dem der King of Pop in " Living with MJ "kletterte, und der Grenzverlauf der Ranch.


    Bei Forbes hat ein Autor wie folgt über ein Übernahmegeschäft berichtet. Exit Lessons From The Way Michael Jackson Purchased Neverland Ranch.
    www.forbes.com/sites/johngreat…urchased-neverland-ranch/


    Quelle: jackson.ch forbes.com

    Wenn ihr mir nahe sein wollt, hört meine Musik. Die Liebe <3 ist darin enthalten und wird nicht sterben. - Michael Jackson -

  • Nun wird die Ranch auch speziell auf dem chinesischen Markt angeboten.....


    World-Famous Michael Jackson Estate Introduced to Chinese Market at $100 Million by Caimeiju and Suzanne Perkins of Sotheby's International Realty
    The 2,700-acre gated compound formerly known as Neverland Ranch was the home of pop star Michael Jackson.


    Michael Jackson's Neverland Ranch, now known as the Sycamore Valley Ranch, has been listed for sale at $100 Million and is being presented to the Chinese market by caimeiju.com. The property is represented by long time Caimeiju client, Suzanne Perkins of Sotheby's International Realty.


    Since 2010, Suzanne has held a fully branded Chinese page on Caimeiju which includes her portfolio of luxury houses in the Santa Barbara, CA area including a newly listed $125 Million ranch and the $100 Million Neverland Ranch (Sycamore Valley Ranch).


    "Suzanne is one of our first clients and we’re very excited when she wins listings of this caliber. There are over two million millionaires in China right now and many in the correct age demographic to have grown up listening to Jackson. It only takes one Michael Jackson fan who’s eccentric and wealthy enough to own this iconic piece of history,” says Jeff Toth, President of Caimeiju.


    Michael Jackson's music, life, and legacy have strong resonance in China. Jackson never toured in mainland China (although he did visit briefly in 1987) but he did tour Taiwan in 1993. Memorabilia and other items associated with Jackson fetch top dollar in Asian markets and Macau is home to a gallery of Michael Jackson items including some of his famous gloves. The King of Pop lived there from 1988 to 2005.


    "This estate represents the ultimate California retreat," said Suzanne Perkins. "We are very selective in how we are marketing this property in order to reach a buyer ready to assume the legacy of this trophy property. We've already received interest from around the globe on this home."


    The home was designed by Architect Robert Altevers for William Bone in a French Normandy-style and meticulously crafted to perfection in 1982. Nestled between extensively landscaped gardens and a four-acre lake complete with a waterfall, incredible pastoral views to the south and majestic mountain views to the north. An expansive covered outdoor barbecue area is perfect for entertaining and is located adjacent to the inviting pool and nearby pool house and tennis court. If the swimming pool, cabana, basketball court and tennis court don't provide enough entertainment, there is also a movie theater and a stage designed for live shows.


    http://www.businesswire.com/ne…ket#.VcHXgg-1LTa.facebook


    Und hier ist es auf der chinesischen Seite zu finden.... http://www.caimeiju.com/property-types/santa-barbara

    :herz::herz: "Wer für etwas kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren." :herz::herz:

  • Ich ziehe dieses Zitat aus dem Jackson Family-Diskussionen mal hier rüber


    Für mich ist eher ausschlaggebend, dass Prince wohl damit einverstanden ist, das NL verkauft wird :dd: . Denn sonst würde er das T-Shirt doch nicht tragen, oder wie seht Ihr das? Ich gehe jetzt mal nicht davon aus, dass er sich zwingen lassen hat, das T-Shirt anzuziehen. Mich hat die ganze Zeit über interessiert, wie die Kinder wohl zum NL-Verkauf stehen.


    Für mich bestätigt die Tatsache, das TJ sich als Makler von Colinal Capital für den Verkauf der Neverland Ranch hat anheuern lassen und die Tatsache, dass Prince die Firma auch bewirbt das was ich hier schon vor längerer Zeit gepostet habe.



    Und wenn nun die Manager des Michaels Jackson-Estates rückmelden, dass sie es nicht verantworten können die verlangte Summe für die Neverland-Ranch aus dem Erbe von Michaels Kindern zu nehmen, dann denke ich das man das akzeptieren muss. Und im übrigen bin ich 100% sicher, dass diese Entscheidung mit den Erben abgestimmt ist. Im ürbrigen sieht man keinen einzigen der Familie gegen die Entscheidung Sturm laufen und insbesondere nicht, die die es wirklich betrifft (Kathrine und die Kinder). Und die müssten die Riesensumme und die laufenden Kosten von ihrem Erbe abzwacken und nicht die Fans oder die Estate-Manager.

  • die Neverland Ranch wird von "Jackson-Preis REAL ESTATE GROUP“ im Rahmen des MLS - Multiple Listing System oder Multiple Listings Service – angeboten …



    .
    Hauptmakler bei diesem Objekt sind Suzanne Perkins und Harry Kolb von Sotheby's International Realty
    http://www.sothebyshomes.com/S…Real-Estate/sales/0113927


    MLS oder auch Multiple Listing System oder Multiple Listings Service
    https://de.wikipedia.org/wiki/Multiple_Listing_Service

    Zitat

    Unter Multiple Listing Service (MLS oder auch Multiple Listing System oder Multiple Listings Service) versteht man eine Datenvernetzung über die angeschlossene Immobilienmakler miteinander kooperieren und Gemeinschaftsgeschäfte abschließen können. Dabei werden Immobilienobjekte digital in einer Internetdatenbank hinterlegt, so dass jeder Teilnehmer Zugriff auf alle Objekte von anderen Teilnehmern hat. Eine Suchmaschinenfunktion ermöglicht jedem angeschlossenen Interessenten einen schnellen Zugriff auf potentielle Verkaufsobjekte. In den USA ist diese Zusammenarbeit Standard.


    Allerdings muss ein potentieller Käufer, wenn er ein passendes Objekt gefunden hat, immer noch den anbietenden Makler (Anm. Hauptmakler) oder seinen eigenen Makler kontaktieren, um das Haus zu besichtigen und ein Angebot zu machen.

  • Hauptmakler bei diesem Objekt sind Suzanne Perkins und Harry Kolb von Sotheby's International Realty
    http://www.sothebyshomes.com/Santa-Ynez-…e/sales/0113927


    Allerdings muss ein potentieller Käufer, wenn er ein passendes Objekt gefunden hat, immer noch den anbietenden Makler (Anm. Hauptmakler) oder seinen eigenen Makler kontaktieren, um das Haus zu besichtigen und ein Angebot zu machen.



    Ok. das macht Sinn, denn wenn mit X-Makler wegen Verkauf eines Obejkes Kontakt aufnehmen kann oder Besichtigungen vereinbaren kann schadet es im Prinzip einem Objekt und natürlich dem Hauptmakler. Nicht umsonst gibt es auch in Deutschland das Prinzip des Alleinmaklers.
    Somit TJ sicherlich nicht explizit von Colinal beauftragt, allerdings hat ja jeder Makler es selbst in der Hand Objekte zum Verkaufsschau abzulehnen, sprich also zu entscheiden, wenn ich nicht hinter dem Verkauf eines Objektes stehen kann es auch auf meiner Seite nicht zur Verkaufsschau zu stellen, um potenzielle intressierte Käufer weiterzuleiten.

  • Hallo Leute,


    soviel ich weiß, wollte Michael Neverland retten und darum bat er den komischen Dr. Thome ihm zu helfen.
    Michael hatte auch das Grundstück des Sultans von Brunei im Auge, das befand sich im Spanisch Gate Drive 99 in LA.
    Dahin wollte er seine ganzen gesammelten Sachen hinbringen und eine Art Museum daraus machen.
    Es fanden sich aber keine Geldgeber und Thome hat ihn nur dadurch zu den Konzerten überreden können. Er wurde von Allen nur verarscht, auch von Spielberg,
    mit dem Michael einen Film drehen wollte, der äußerte sich wohl, einem " Kinderschänder " kann man doch nicht die Hauptrolle in einem Film mit Kindern geben.


    Habe das hier gelesen, wer viel Zeit hat, kann sich ja damit mal beschäftigen. Ansonsten entschuldigt meinen Beitrag bitte.


    http://www.google.de/imgres?im…InZys7vavxwIVInVyCh0v9Qxq

  • Zitat

    ... denn wenn mit X-Makler wegen Verkauf eines Obejkes Kontakt aufnehmen kann oder Besichtigungen vereinbaren kann schadet es im Prinzip einem Objekt und natürlich dem Hauptmakler.


    Nein, es schadet dem Objekt nicht - nur wenn das Objekt länger als drei Monate in der Liste steht. So verhält es sich jedenfalls bei einem normalen Hausverkauf. Wie es mit Neverland aussieht, weiß ich natürlich nicht. Aber ich kann mir vorstellen, dass es sich ebenso verhält: Je länger es zum Verkauf steht, desto schwerer wird es sein, es zu verkaufen.


    In Amerika sind alle Makler verpflichtet, zum Verkauf stehende Objekte mit standardisierten Informationen in ein zentrales EDV-System einzugeben. Alle registrierten Makler haben darauf Zugriff und bieten daraus Kaufinteressenten Objekte an. Jeder Makler hat also grundsätzlich das gleiche Angebot. Es ist damit weder sinnvoll (noch von den Beteiligten erwünscht), mehrere Makler gleichzeitig einzuschalten oder nacheinander zu unterschiedlichen Maklern zu gehen. Anders als in Deutschland, vergrößert sich die Objektauswahl nicht, wenn man mehrere verschiedene Makler in Anspruch nimmt.
    Wenn der Kunde interessiert ist und ein Angebot macht, wird dem Makler, der mit dem Verkauf des Objektes beauftragt wurde, ein schriftliches Angebot gemacht, das von den Maklern mittels vorgefertigter Kaufverträge erfolgt. Wird das Angebot durch den Verkäufer nicht angenommen, was regelmäßig der Fall ist, wenn er mit dem vorgeschlagenen Kaufpreis nicht übereinstimmt, wird er durch Veränderungen des übermittelten Kaufvertrages ein Gegenangebot machen, das dann wiederum durch den Käufer angenommen werden kann. Die Makler übermitteln den Kaufvertrag dann den von den Parteien vorgeschlagenen Rechtsanwälten oder Title Companies, die die Verträge ähnlich wie in Deutschland abwickeln. Die Maklergebühr beträgt 6 %, die von dem Verkäufer gezahlt werden muss.

  • Ich weiß jetzt nicht was Spielberg mit dem Thema zu tun hat?


    Zudem würde ich nicht einem Auszug aus dem Randy Sullvian-Buch als seriöse Quelle wahrnehmen. Das Michael eine Villa in Las Vegas als neues zu Hause für sich und seine Kinder suchte ist denke ich vielfach bestätigt. Sowohl sein Sohn Prince als auch einer der Bodyguards bestätgite das Michael zu seinen Kindern äußerte, dass Neverland verseucht ist.


    Den Vertrag den Michael mit Colinal bzgl. Neverland machte verhinderte zwar die Zwangsversteigerung, aber er unterschrieb einen Vertrag, dass die Neverland Ranch ihren ursprünglichen Namen zurückerhält (dies wurde auch sofort umgesetzt, genauso wie Michaels persönlicher Besitz direkt von der Ranch geräumt wurde) und das die Ranch eine Umstrukturierung erhält mit dem Ziel diese zu verkaufen. Ob ihm nun alle Einzelheiten des Vertrages klar waren, weiß ich nicht, aber er unterschrieb einen eindeutigen Vertrag mit Verkaufsabsicht und das zukünftig die Ranch nicht mehr mit der Neverland Ranch in Verbindung stehen wird.


    Klar von seinen Handlungen ist allerdings, dass in keinerlei Hinsicht erkennbar ist, dass er dafür sparte die Neverland Ranch zurückzukaufen.Er lebte in einer Villa, die monatlich 100000 Dollar Miete kostete, er kaufte Möbel für sein Haus in London, dass er während der Tour beohnen wollte und er hatte das Ziel ein Haus in Las Vegas zu kaufen. Zudem stand Ende des Jahres die Fälligkeit für einer großen Millionenhypothek an, die die Beleihung seiner eingene Musikrechte betraf und wenn er diese nicht bediente verlieren zu drohte. Und ich kann mir kaum vorsellen, dass er diese nicht bedienen wollte.


  • Sowohl sein Sohn Prince als auch einer der Bodyguards bestätgite das Michael zu seinen Kindern äußerte, dass Neverland verseucht ist.



    Wie soll man denn auch als Vater anders reagieren, wenn das Kleinkind (Blanket) fragt, ob man nicht wieder zurück nach NL kann. Da muss ne kurze einfache Antwort her, die das Kind verstehen kann. Eine mögliche Ambivalenz der Ranch gegenüber, die Michael meines Erachtens nach empfunden hat, hätte man einem Kleinkind gar nich erklären können. Desweiteren denke ich, dass Michael sich selbst auch immer gesagt hat, dass er nicht mehr zurück kann nach NL. Ihm war sicher klar, dass er das Leben, welches er einst dort führte nicht mehr hätte leben können. Das heisst aber nicht, dass er "fertig" war mit der Ranch. Er hat sich ja auch nicht endgültig getrennt von NL zu seinen Lebzeiten. Heisst, er hat seinen Anteil der Ranch nicht verkauft.

  • Er hat es aber offensichtlich nicht nur zum kleinen Blanket gesagt. Zumindest hat Prince im AEG-Prozess ausgesagt, dass für seinen Vater die Ranch ruiniert war.

  • Es gibt Leute die müssen umziehen, weil in ihre Wohnung eingebrochen wurde! Weil sie das Rumwühlen in ihren privaten Sachen nicht vergessen können, nicht wil sie denkn die Einbrecher kommen wieder!
    Was bei Michael auf der Neverland Ranch passiert ist, war um ein vielfaches schlimmer. Ich glaube das es völlig entweiht und seines Zaubers beraubt war! Da helfen auch schöne Erinnerungen nicht mehr!

  • Anders als in Deutschland, vergrößert sich die Objektauswahl nicht, wenn man mehrere verschiedene Makler in Anspruch nimmt.



    Verstehe ich nicht, in Deutschland gilt doch auch das Alleinmaklerprinzip.


    ja und je länger ein Obekt zum Verkauf steht, desto schwieriger ist offensichtlich einen geeigenten Käufer zu finden, wobei ich denke ich ein Jahreszeitraum durchaus nicht unüblich ist,


    _________________


    Es ist letzlich nicht endgültig zu sagen, ob Michael Neverland noch halten wollte, allerdings kann ich nicht erkennen, dass er eine oberste Priorität darin setzte.


    Zumindest scheinen seine Erbe durchaus damit abgschlossen zu haben.

    Einmal editiert, zuletzt von LenaLena ()

  • TJ's Biografie auf der Website "Jackson-Preis REAL ESTATE GROUP“ ist Interessantes zu entnehmen >
    http://www.jprealestategroup.com/agent/tj-jackson/


    Zitat

    I’ve always had a strong passion for business and real estate. As a licensed agent since 2001, I’ve participated in select transactions mostly for family and friends.


    Ich hatte schon immer eine starke Leidenschaft für Business und Immobilien. Als lizenzierter Agent/Kaufmann/Vermittler/Vertreter seit 2001, war ich an ausgewählten Transaktionen/Abschlüssen beteiligt, überwiegend für Familie und Freunde.


    Zitat

    As a Summa Cum Laude business graduate from University of Massachusetts Amherst, I’ve always been one who has excelled and strived for the top. In 2012, I decided to take my real estate career to the next level and became a licensed broker. I’ve teamed up with the best agents all over the United States to ensure that my clients are in the best hands and getting the best deals possible. To me, my childhood friend Michael Preis was someone I knew had the same values I had. I knew he would be the perfect partner to build with. And that’s what we’ve done with Jackson-Preis Real Estate Group.


    Als Diplom-Kaufmann, mit Summa Cum Laude von der Universität von Massachusetts-Amherst, war ich schon immer einer, der sich hervorgetan/übertroffen hat und an die Spitze strebte. Im Jahr 2012 beschloss ich, meine Immobilien-Karriere auf die nächste Stufe zu stellen und wurde ein lizenzierter Makler. Ich habe mich mit den besten Agenten/Maklern der ganzen Vereinigten Staaten zusammengetan, um sicherzustellen, dass meine Kunden in den besten Händen sind und die besten Angebote, die möglich sind, bekommen. Für mich, war mein Jugendfreund Michael Preis jemand, wo ich wusste, dass er die gleichen Wertevorstellungen hatte, die ich gehabt hatte. Ich wusste, er würde der perfekte Partner sein, um etwas aufzubauen. Und das ist, was wir mit Jackson-Preis Real Estate Group getan haben.



    Und im Rahmen des MLS haben sie auch das Luxus Objekt, die ehemalige Neverland Ranch, auf ihren Seiten gelistet … wobei diese Art "Zusammenarbeit“ in den USA dem üblichen Standard entspricht …
    und nicht nur diese Immobilie wird angeboten … es sind außerdem über 1.717 Luxus Objekte als MLS gelistet …


    es gibt m.E. keinen wirklichen Grund, warum TJ bzw. die "Jackson-Preis REAL ESTATE GROUP“, die Sycamore Valley Ranch, nicht auf ihren WebSites anbieten sollen …


    und mit der TJ Biografie, wird außerdem eine weitere „Geldquelle“ von TJ Jackson "preisgegeben", die bisher völlig unbekannt war …

  • [
    Verstehe ich nicht, in Deutschland gilt doch auch das Alleinmaklerprinzip.


    ja und je länger ein Obekt zum Verkauf steht, desto schwieriger ist offensichtlich einen geeigenten Käufer zu finden, wobei ich denke ich ein Jahreszeitraum durchaus nicht unüblich ist,


    In Deutschland kannst du mehrere Makler beauftragen. Oft haben die Makler aber eine Klausel in ihren Verträgen, dass sie das Objekt alleine zum Verkauf anbieten und sprechen mit ihren Kunden durch, dass sie keinen anderen Makler beauftragen dürfen. Die Makler schließen die Verträge meistens über sechs Monate ab. Auf drei Monate lassen sich die wenigsten Makler ein.


    Bei "normalen" Objekten gilt in Amerika der Dreimonatszeitraum. Wenn ein Haus nach drei Monaten nicht verkauft ist, denken evtl. interessierte Kunden, dass mit dem Haus etwas nicht stimmt. (Wenn ein Käufer die Zusage des Verkäufers erhält, wird üblicherweise erst einmal ein Gutachter ins Haus geholt, der von dem Käufer bezahlt werden muss. Dieser untersucht das Haus als erstes auf Termitenbefall, da in Amerika alle Häuser aus Holz gebaut werden. Auch sackt in bestimmten Gebieten das Fundament des Hauses ein (shifting), wenn das Haus nicht in besonderer Weise gepflegt wird.)

  • es gibt m.E. keinen wirklichen Grund, warum TJ bzw. die "Jackson-Preis REAL ESTATE GROUP“, die Sycamore Valley Ranch, nicht auf ihren WebSites anbieten sollen …


    Den Grund gäbe es natürlich dann, wenn ich als Neffe von Michael Jackson und als Vormund seiner Kinder, die anteilig die Ranch besitzen und dort einen Teil der Kindheit verbracht haben mit einem Verkauf der Ranch überhaupt nicht einverstanden bin. Und natürlich ist es ein sehr großes Indiz das diese Betroffenheit offenbar nicht besteht.
    Es schließlich ist nicht irgendein Luxus-Objekt. Ich bezweifel, dass Hayvenhurst auf seiner Seite erschienen wäre, denn da war die Familie (Kathrine) aktiv gegen einen Verkauf.


    Als Diplom-Kaufmann, mit Summa Cum Laude von der Universität von Massachusetts-Amherst


    Den Studienabschluss hat er übrigens erst kürzlich gemacht. Finde ich wirklich gut und vorbildhaft für Michaels Kinder. :daumen:


    Fotos hier:


    https://instagram.com/p/2dskSzlipj/

    3 Mal editiert, zuletzt von LenaLena ()

  • TJ's Weiterbildung ist nicht nur für MJ's Kinder vorbildhaft, auch oder gerade seinen eigenen Kindern gegenüber, ist das in diesem Punkt sehr vorbildlich und nachahmenswert …
    ich finde es sehr beeindruckend, dass TJ Jackson zusätzlich diesen Studiengang auf sich genommen hat, obwohl er ja bereits eine eigene Familie hatte/hat (Frau und 3 Kinder und am 10.03.2015 kam noch ein 4. Kind dazu) ... und sich außerdem um die Belange von MJ's Kids kümmert, seine Musikkarriere "bedient" und vieles mehr ...


    und scheinbar am 9. Mai 2015 hatte TJ dann seinen Abschluss … die Bilder von dem Tag, hatte ich damals gar nicht richtig zuordnen bzw. interpretieren können :scham1:
    :ai: aber der MJJC bleibt doch nichts „verborgen“ :laugh:


    > vgl. auch die Seiten bei der MJJC > insbesondere Eintrag # 1116 > http://www.mjjcommunity.com/fo…-page-63-post-945)/page75


    sowie TJ's Homepage http://www.tjjackson.com Seite 3



    With these crazies! #education (at Isenberg School of Management)
    Mit diesen Verrückten! #Ausbildung (an der Isenberg School of Management [Anm. von mir > gehört zur University of Massachusetts Amherst])


    auf den Seiten der MJJC habe ich auch noch einen älteren Tweet von Joe entdeckt
    Joe Jackson > https://twitter.com/Joe5Jackson


    Wie Sie wissen, steht Neverland zum Verkauf. Wir verstehen Ihre Bedenken. Michael unterzeichnete Vertragsbedingungen, bevor er starb, somit, sagen meine Anwälte, können wir es nicht be-/überwältigen/brechen/meistern.

  • auf den Seiten der MJJC habe ich auch noch einen älteren Tweet von Joe entdeckt
    Joe Jackson > https://twitter.com/Joe5Jackson


    Somit auch von Joe eine Bestätigung, dass familienseitig Michaels vertraglich zugesichertes Erstbieterrecht für den Rückkauf von Neverland als nicht nicht wählbare Option gesehen wurde.



    TJ's Weiterbildung ist nicht nur für MJ's Kinder vorbildhaft, auch oder gerade seinen eigenen Kindern gegenüber, ist das in diesem Punkt sehr vorbildlich und nachahmenswert …
    ich finde es sehr beeindruckend, dass TJ Jackson zusätzlich diesen Studiengang auf sich genommen hat, obwohl er ja bereits eine eigene Familie hatte/hat (Frau und 3 Kinder und am 10.03.2015 kam noch ein 4. Kind dazu) ... und sich außerdem um die Belange von MJ's Kids kümmert, seine Musikkarriere "bedient" und vieles mehr ...


    Stimme zu, die Absovlierung des Studium ist natürlich auch für seine eigenen Kinder vorbildhaft.


    Die Belastungen von TJ empfinde allerdings als überschaubar, im Vergleich zudem was in normalen Familien abgeht. Er hat zwar eine eigene Familie, aber sicher auch eine Frau die Mitverantwortung tragen kann. Seine Vormundschaft von MJs Kindern ist zudem mit 15000 Dollar monatlich versüßt und es gibt ne Menge sonstiger Angestellte wie Nannys, Lehrer und Bodyguards, die sich mit MJs Kindern beschäftigen, (Paris zum Teil in Vollzeitinternat) und z.B. als die 3Ts in London waren um an der Revival-Show-Serie teilzunehmen waren MJs Kinder in Amerika, seinem Vormundschaftsamt kam er da z.B. nicht nach.

    Einmal editiert, zuletzt von LenaLena ()

  • Die Belastungen von TJ empfinde allerdings als überschaubar, im Vergleich zudem was in normalen Familien abgeht.


    ich möchte hiermit keine GrundsatzDiskussion entfachen …
    aber man kann diese Angelegenheit unterschiedlich interpretieren, betrachten, deuten und auslegen …
    bei meiner Interpretation war nur die Tatsache allein maßgebend, dass TJ sich weitergebildet hat, obwohl er Familie usw. hatte … und diese Tatsache würde ich auch bei „Normalos“ anerkennen … wenn ich seine Einkünfte aus der Vormundschaftssache einbezogen hätte, wäre meine Bewunderung nicht geringer ausgefallen … denn es wäre m.M. nach eher ein Argument gewesen, dass er diesen Studiengang nicht unbedingt hätte machen müssen … also eigentlich auch lobenswert, dass er es gemacht hat …
    mein Fazit, es zeigt mir, dass dieses Thema sehr different ausgelegt werden kann, je nachdem, ob man sich positiv oder negativ diesem Thema nähert bzw. von welchem Blickwinkel man ausgeht …