Joe Jackson - News **Verstorben am 27.06.2018**

  • Nur bei seinen Kindern muss er jetzt vorsichtig sein. Jetzt wo er tatsächlich einen Schlaganfall erlitten hat, lassen sie ihn vielleicht auch tagelang verschwinden und sagen keiner Sau wo er ist. :P


    :olol: pruuuuust - ich lese ein ernstes Thema und spucke hier fast den Kaffee über die Tastatur :ablach: Du hast nen Knall :ildm:

  • Wieso denn *unschuldig guck*. Ich mach mir nur Sorgen um Joe. :-D


    unbenannt2334b9udpoi1.jpg
    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."

  • :Tova:

    zu 1.
    ich denke auch oder habe es so empfunden, dass joe einfach knallhart das gesagt hat, was fakt ist.. (ich denke nicht, dass er michael 'lieber tot al lebendig gesehe hätte')


    zu 2.
    :herz:


    zu 3.
    ich wünsche ihm einfach gute besserung... wie ich es jedem menschen, dem es nichtg ut geht wünschen würde..


    :blume:

  • Ich ahbs majestik zwar schon auf fb geschreiben, aber ich wiederhols gern nochmal hier........
    Alles Gute für Joe, denn ich denke er kanns gebrauchen - wie jeder Mensch auf diesem Planeten der krank ist.............
    @IrisLove MJ ich kann deinen Post 100% unterschreiben, weil ich genauso empfinde.......... :danke:

  • Anlässlich der Doku „This is It“ hat Joe Jackson im Oktober 2009 dem amerikanischen TV „Extra“ ein Interview gegeben, wo er dieses Statement macht: „He's worth more dead than when he was alive“.
    Quelle: http://www.extratv.com/2009/10…rth-more-dead-than-alive/


    Stichwort: Foul Play
    Joe Jackson hat kurz nach Michaels Tod u. a. bei Larry King Live ein ähnliches Statement abgegeben (im Juli 2009) im Zusammenhang mit der „Verschwörung“, dass u. a. diejenigen, die zuletzt mit ihm gearbeitet haben, AEG Live und Co., Profit daraus schlagen würden. Leonard Rowe hat damit angefangen und Joe sagte, das sei die Wahrheit: Er war während der Proben nicht gut drauf (gesundheitlich), er hatte Medikamentenprobleme.


    L. R. sagt, Michael konnte nicht seine eigenen Entscheidungen treffen, er wurde von einigen Leuten kontrolliert (AEG) und wurde abgeschirmt von seiner Familie.
    Joe Jackson bestätigt die Aussagen von Rowe.


    Übrigens hat Joe Jackson in diesem Interview wieder mal behauptet, dass er seinen Sohn Michael niemals Schaden zugefügt hat („I never harmed him.“, „Michael was never beaten by me.“) und er, Joe, habe keine Fehler gemacht.


    Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=ity5V-eCsvQ

  • Zitat

    Wie kommt es, dass bisher hier noch niemand irgendetwas gepostet hat?

    :keinenglisch:
    Leider ist(sind) die Seite(n) nicht übersetzt. Bei solch Aussagen sollte schon eine einwandfreie Übersetzung vorhanden sein. Mich zu mindestens schreckt der Google- Übersetzer hier ab, weil ich nicht weiß, ob ich es richtig verstehe. :schulter:


    Ich nehme an, das wird so einigen gehen.

  • es gibt ein neues "Interview" von Joe Jackson, Es ist kein richtiges Interview fürs Fernsehern, sondern nur ein kleines Interview in nem Cafe für ein Youtube-Channel.
    Das Interview in 15 Parts aufgeteilt und man kann sie hier sehen:
    http://www.youtube.com/user/jacksonsource/videos


    Der lustigste Part ist der hier :-D
    Jackson Source exclusive interview with Mr Joseph Jackson #8: Michael and Jermaine


    "Michael kann gut tanzen, aber Jermaine kann garnicht tanzen, er kann sich nicht mal mit der Gitarre bewegen" Wo er recht hat, hat er recht :-D


    In den anderen Parts spricht er nur über seine Projekte ("A Journey in my shoes"), über Latoya und ihre Reality-Serie, über die Jacksons-Show in Las Vegas und ihr neues Album was bald rauskommt, seine Vorfahren von Afrika und die nächste Jackson-Generation, und seine Lieblingslieder von Michael, Janet und Jermaine (Von Michael wars der Earth Song, bei Janet weiß er den Namen des Songs nicht mehr :-D und bei Jermaine war es der song "mother")

  • Auf seiner HP kündigte Joe Jackson den Buisiness-Deal an.
    http://www.jwjackson.com/?p=1029




    China Debuts Michael Jackson Light Luxury Fashion Brand ! June 9th, 2014




    The Blog Article:
    China Debuts Michael Jackson Light Luxury Fashion Brand
    June 7th, 2014


    (The original article was translated from Chinese)

    2014 – The Michael Jackson light luxury fashion brand, celebrating the settling of the Chinese market in the beautiful city of Xiamen, held its first “520, all for love” Fashion Festival in this debut!


    The birth of a dream: love and extravagance


    The rich collection named after the legendary Michael Jackson, aims to explore life and the birth of a dream luxury fashion brand named after him. Everything is for love, the dream is the deepest expression of Michael Jackson, which conveys the cultural tone of a luxury lifestyle and perception.
    Michael Jackson’s spirit of philosophy and of fashion is in the life of the product from the lines, colors, materials, simple luxury design concept. The integration of the art of love is the designer’s perception of art and life, an affirmation of freedom and heart, to feel fashion’s essence. At the same time, the intended interpretation of the light luxury symbolizes a “comfortable, classic, really me” meaning of life.
    Internet Thinking: Experiential Marketing
    This is a comprehensive internet thinking operations, breaking the boundaries of art and contemporary culture to accelerate integration. The event and the Michael Jackson brand is not only a portrait of Michael Jackson, it is the experimental introduction of craftsmanship and artistic temperament. It’s an artistic way of displaying and creating a unique experiential marketing mode of “art, luxury, fashion” interpretation to the extreme. An all-round show about the beauty of art as a brand.
    Future Thinking: light luxury industry
    Integration and innovation on the rise are the key words in this era, but it also reflects the spirit of the times. Michael Jackson’s light luxury adheres to explore the unique cultural concept of “love” in pursuit of the brand’s “experience and emotional style” in development down the road.


    The festival will offer to the Chinese a new way of thinking – the era of extravagance and light industry has come.


    To Read more of this Article:
    (Please Note: This article was translated from Chinese)

    4 Mal editiert, zuletzt von forever mj () aus folgendem Grund: Nicht mehr funktionierende Bilder/Links entfernt

  • Darf Joe das denn,ich denke nur der Estate hat die Rechte an MJ.


    Hat Joe und Kathrine ja noch nie gestört, ob Parufume oder sonstiges, endete stets in Klagen. Naja Joe wird seine Provision schon bezogen haben von der China-Firma, der Rest intressiert ihn nicht mehr.


    Edit: Meine Schlussfolgerungen offensichtlich doch zu voreilig.
    Joe Jackson dementiert nun allerdings auf seiner HP das er was mit dem Deal was zu tun. Seine Geschäfspartner in China sei eine andere Firma mit der er auf der Basis der Jackson-Family-Marke Taschen und andere Werbeartikel entwickelt.



    Mr. Joseph Jackson, Patriarch of the Jackson family would like to clarify that he has absolutely nothing to do with a chinese company (http://news.ycwb.com/2014-05/22/content_6800500.htm) that has began producing and promoting a line of Michael Jackson Luggage.
    Some media and fan outlets jumped to conclusions because of his current involvement with another group out of china (http://www.jwjackson.com/?p=1029) with whom he has for the past year been exploring the concept of producing a Jackson family brand of luggage accessories.



    http://www.jwjackson.com/?p=1364

  • Den Trailer zum Machwerk kann man ihm Link sehen, auf Sparte Trailer klcken.



    Michael Jackson's Father's Tell-all Documentary "MAKING MICHAEL" Releases Trailer On the 5th Anniversary of Son's Death


    Michael Jacksons Vaters Tell-all Dokumentation "Making Michael" veröffentlicht Trailer am 5. Todestag vom Tod des Sohnes"



    The controversial "Joe Jackson: MAKING MICHAEL" feature documentary is nearing completion. Before American Idol and before Youtube, Joesph Jackson tells what went into Making Michael the King of Pop. Yaptone Media is releasing the trailer today to honor Michael Jackson's 5th year anniversary of his passing.
    Die kontroverse Joe Jackson Doku "Making Michael" ist nahezu fertig. Bevor es American Idol und bevor es Youtoube gab erzählt Joe Jackson was es bedurfte Michael den King of Pop zu machen. Yaptone Media veröffentlicht den Trailer um den 5. Todestag des Sängers zu ehren.



    I think most Michael Jackson fans are going to be surprised


    Los Angeles, California (PRWEB) June 25, 2014


    The controversial "Joe Jackson: MAKING MICHAEL" feature documentary is nearing completion. Yaptone Media released the trailer today on http://www.makingmichael.com to honor Michael Jackson's 5th year anniversary of his passing.


    You don't have to be a fan of Michael Jackson's father - sometimes referred to as the most hated man in show business - to want see this film. "I think most Michael Jackson fans are going to be surprised and walk away with a much deeper and more meaningful understanding of the King of Pop,” says Mark Grizzle who edited and co-produced. MAKING MICHAEL is compiled from hours of exclusive interviews conducted over the last two and half years with Joesph Jackson and other Michael Jackson insiders.
    "Ich denke viele MJ-Fans werden überrascht sein mit einem weit tieferen Verständnis für den King of Pop aus dem Fim zu gehen, sagt Crizzle.........Michael ist gefüllt mit Stunden von Interviews von den letzten 2 Jahren mit Joseph Jackson und annderen MJ-Insidern.


    For those who think Joe Jackson agreed to do this film to white-wash his tainted public image, think again. "As part of the deal, I was given full creative-control by Mr. Jackson which is extremely rare for this kind of film and I’m sure there are parts he’s not going to be happy about,” says Johnny West who directed the film.
    Für die die denken Joe Jackson stimmte dem Deal zu um sein Image in der Öffentlichkeit weißzuwaschen sollten erneut nachdenken. "Als Part des Deals wurde mir voll kreatibe Kontrolle von Mr. Jackson gegeben was sehr selten ist für diese Art von Deals und ich bin sicher es gibt Stellen über die er nicht glücklich ist, sagt Jonny West, der Filmdirektor.

    "Most of the people I've spoke to about Joe Jackson say they don't like him but I think that's mainly because no one really knows him," says West. The notoriously private stage-father finally speaks up and explains how he was able to overcome racial barriers, keep 9 kids off drugs, out of jail and build the world's biggest musical dynasty only to be forced to watch from the sidelines as it all came crashing down around him years later ending in the death of his son, Michael Jackson.
    Die meisten Leute womit ich gesprochen haben sagen, dass sie Joe Jackson nicht mögen, aber ich denke das ist deshlab weil sie ihn nicht wirklich kennen, sagt West. Der notorische private Bühnenvater spricht endlich darüber wie er in der Lage war die Rassenbarrieren zu überwinden, 9 KInder von Drogen fernzuhalten und aus dem Gefängnis und die größte Musikdynastie zu bilden und gezwungen zu sein zuzuschauen als es zusammenbrach um ihn herum endend im Tod des Sohnes Michael Jackson.

    The film will feature an original soundtrack by artists Kollins and Miny. You will be able to hear some of the songs later this month on http://www.makingmichael.com.


    For an EPK, productions photos or to request an interview with Mr. Jackson or the director email: press(at)yaptonemedia(dot)com.

  • ...ein Forumsfreund hat vom Management von Joe Jackson erfahren... dass er diese Doku überhaupt nicht authorisiert hat.. auch hat der Estate da keine zustimmung zu den Bildern und Videos gegeben.. es ging vor ein paar Jahren nur um ein langes interview... dass jemand eine ganze Doku bzw. überhaupt eine Doku daraus macht ist eine große Überraschung....
    ...die Doku und auch die Website hat keine Verbindung zu Joe Jackson.... ..der Estate wird vom Managment gerade darüber informiert...
    ..dachte ich mir doch ..spätestens als ich im trailer die MJ Silhouette sah ..die frappierend der zum trailer von den "Last Photo Shoots" ähnelt .. daß da was faul is... :spion2:

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • Na ja das der Estate die Doku nicht autorosiert hat war mir schon klar und das sie da auch bald einschreiten werden bzgl. Rechtsverletzungen ist mir auch klar, aber das hat Joe Jackson in der Vergangenheit nicht daran gehindert so zu tun als ob er über alles was seinen Sohn betrifft entscheiden darf. In der Filmbeschreibung steht ja auch, dass Joe dem Filmdirektor jeglichen creative Kontrolle als Part des Deals übergeben hat. Vielleicht hat Joe vor Jahren auch was unterschrieben und kassiert wovon er sich jetzt distanzieren möchte?


    In jedem Fall finde ich intressant, dass Joe derzeit ganz offensichtlich bestrebt ist keine weiteren Rechtsverletzungen zu begehen und nicht mit dem Estate in Konflikt geraten will und er und sein Management auch gleich immer sagen, dass sie mit den Deals nichts zu tun haben (siehe Taschen-Deal China, siehe diese Doku). Auch Joes Danksagung an den Estate reiht sich da ein.

  • Ich finde, Joe sollte doch endlich mal seine Klappe halten

    Dann müßten wir das auch alle tun, denn wir reden auch über Michael :love: ...........und tun das auch noch gerne...............es gibt sogar Leute, die Bücher schreiben über Michael und die werden von uns gelesen und darin sind Dinge zu lesen wie : Juni 2007 Las Vegas - Michael hatte ein Telefonat mit Raymone und Greg Cross - mit Bills Handy...nach einer halben Stunde flog das Handy durch die Glastür der Küche - die Tür in 1ooo Stücke zersprungen und das Handy kaputt........ Michael entschudigte sich und Bill fragte ob er ok sei....... er anwortete nicht sonders vergrub den Kopf verzweifelt in seinen Händen. "Ich sollte meine Vater anrufen um ihm zu sagen, dass er kommen soll ihnen in ihre Är.... zu treten"........warum also soll Joe seinen Mund halten.......es gab Situationen auch in Michaels Leben da hat er seinen Vater durchaus so akzeptiert wie er war - und das sollten wir, die wir ihn überhaupt nicht kennen auch tun - und wenn man das nicht kann :ich sag nix:
    Nur meine Meinung muß niemand teilen.......... :zwinker: