Jacksons gegen AEG: Diskussionsthread

  • Da kann ich mich behindthemask nur anschließen. Michael sieht da konzentriert und nachdenklich aus. Aber nicht wie einer der Drogen,Medikamente nimmt und Alkohol trinkt.
    Das einzige was nach gewiesen wurde war Propofohl.Und denke auch das Murry schuld ist und dafüt zu weng im Knast sitzt.

  • Ivy@Ivy_4MJ
    CNN : "If not for his death by propofol, Jackson's health appeared good enough for him to live a normal lifespan, Rogers testified."


    Wenn er nicht durch Propofol gestorben wäre, erschien Jacksons Gesundheit gut genug für ihn eine normale Lebenserwartung , sagte Rogers.


    ;( ..das tut grad richtig weh..:stuhl:

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • ;( Und :rotz: wie weh das tut :verzweifelt: :stuhl: hätte es bloß nicht diese Type CM gegeben. Ach bin grad auch noch so wütend und würde dem Kerl am liebsten :anschrei: :watsch:


    Jetzt glaube ich die ganze Geschichte, die uns aufgetischt wurde von CM, dass Michael nach Medis bzw. Propofol gebettelt hat nicht mal mehr ansatzweise. Für mich ist dies eine vorsätzliche Tötung gewesen, wer auch immer noch da seine Hand im Spiel hat. Die Aussagen des Toxikologen und des Gerichtsmediziners sprechen eine eindeutige Sprache. Nämlich keinerlei Drogenabhängigkeit. :doppelv:

  • Ich hatte zwar den Block schon einmal eingesetzt, aber da das Thema "Lupus" aktuell ist, ist das doch sehr interessant. Vielleicht hat es ja damit zu tun, dass er dieses Implantat hatte und es war eine positive Nebenwirkung. :schulter:


    http://translate.google.com/tr…/low-dose-naltrexone.html


    Da ja nun gesagt wurde es hätte keine Zeichen für Lupus gegeben,frage ich mich,hat Michael das eigentlich selbst mal bestätigt das es so war/ist?Bei Vitiligio weiss ich das er das bestätigt hat,aber bei Lupus?

  • ^Auch wenn er es nicht bestätigt hat: Das ist kein Hinweis darauf, dass er kein Lupus hatte. Die Zeichen dafür waren teilweise schon sichtbar, aber vielleicht lässt sich das einfach in einer Autopsie nicht mehr nachweisen. Laut Jermaine soll Michael an einer sehr leichten Form des Haut-Lupus gelitten haben. Sollte diese Form oder dieser Grad der Krankheit keine Schäden hinterlassen, kann man es vielleicht einfach nicht nachweisen, wenn der Mensch gestorben ist. Michael hat damals Vitiligo nur im Interview erwähnt, weil er die Gerüchte des Hautbleichens weg haben wollte. Ansonsten hat er öffentlich ja nie über Krankheiten geredet. Hat er im Oprah-Interview nicht auch was gesagt wie "ich gehe ja nicht mit meiner Krankenakte hausieren" oder so ähnlich??


    Während des Prozesses 2003 wurde mir von Fans berichtet, dass diese gesehen haben, wie ein Lupus-Notarzt-Wagen nach NL hinein gefahren ist. Also muss Michael wohl irgendwie darunter gelitten haben. Oft bekommt man bei einem Schub plötzlich hohes Fieber, das immer mehr steigt und das man mit Medikamente senken muss, es kann Gelenke, Organe und die Haut angreifen. Ich habe mal gehört, dass Michaels Lungen Probleme von Lupus kommen sollen....

  • Hier im link noch eine Sammlung über Statements zu Vitiligo und Lupus..



    http://lacienegasmiled.wordpre…about-vitiligo-and-lupus/


    z.B. auch das hier, von Dr, Strick von 1993 über eine gerichtlich angeordnete Untersuchung, in der auch Lupus festgestellt und erwähnt wurde:


    Dr Richard Strick, who was appointed and paid for by the DA (Tom Sneddon) performed the court ordered examination of him in December 1993 and had viewed his medical records


    “Michael had a disease vitiligo in which the pigment is lost and attempts had been made to bring that pigment back which had been unsuccessful so he tried to bleach it out so it would be one colour.


    Lupus is also an autoimmune disease and he also had skin involvement, which had destroyed part of the skin of his nose and his nasal surgeries and all were really reconstructive, to try and look normal. “
    Lupus ist ebenfalls eine Autoimmunerkrankung, und es war auch die Haut beeinträchtigt, was einen Teil der Haut seiner Nase zerstörte und seine Nasen OPs waren deshalb alle konstruktiver Art, um zu versuchen, normal auszusehen.


    So all these nose reconstructions you’re saying was as a result of him treating his lupus?


    “The first one was to try and reconstruct from some scar tissue and obstruction that had happened with the skin there. It didn’t work out very well and all subsequent attempts were to make it right.


    I think he was trying to look like a normal guy as best as that he could.”

  • Ich mein...wir wissen ja bereits dass CM die Inkompetenz in Person ist, aber wenn ich lese


    bekomme ich echt schon wieder das :haeh:

  • Anthony McCartney ‏@mccartneyAP 6m


    .@Ivy_4MJ She conceded she never had a lengthy conversation with Jackson, but felt very close to him and could tell he'd changed over time.


    Sie hat zugegeben, dass sie nie ein langes Gespräch mit Jackson hatte, sich ihm aber sehr nah gefühlt hat, so dass sie sagen könne, dass er sich sehr verändert hatte.




    Also doch nicht, wie immer behauptet, sehr enge FREUNDIN :schelm:

  • Zitat

    Sie hat zugegeben, dass sie nie ein langes Gespräch mit Jackson hatte, sich ihm aber sehr nah gefühlt hat, so dass sie sagen könne, dass er sich sehr verändert hatte.



    Zitat

    Anthony McCartney ‏@mccartneyAP 38m
    .@Ivy_4MJ She conceded she never had a lengthy conversation with Jackson, but felt very close to him and could tell he'd changed over time.
    Gespräch zeigen Antworten Retweeten Favorisieren Mehr
    Anthony McCartney ‏@mccartneyAP 39m
    Yes. They questioned how close she really was to Jackson. RT @Ivy_4MJ: @mccartneyAP Did AEG cross examine Alif Sankey yesterday?


    Marion, es bezieht sich trotzdem auf Sankey (Kreuzverhör..)..nicht auf Karen Faye...was du sicher damit sagen wolltest.. weil sonst gäbe es ja keinen Sinn, was du schreibst. (und für mich gibt es so oder so keinen..)
    WEIL...


    ...selbst wenn es Faye wäre, die das sagte, würde ich denken, in 27 Jahren Zusammenarbeit kann man schon Veränderungen feststellen... :grummel:
    Man könnte auch Aussagen, die da vor Gericht einfach mal nur registrieren - ohne nur drauf zu warten, das "etwas falsches" gesagt wird - oder naja, ihr wisst schon... mich stört es, gerade jetzt....und sonst auch.... sorry...
    Es geht doch hier nicht drum, ob man Karen Faye mag oder nicht....

  • Hier auch die Conversation dazu. Ivy hat bei McCartney nachgefragt, ob AEG bei Sankey ein Cross-Verhör machte und sie haben laut McCartney tatsächlich nur die eine Frage geestellt wie nahe sie Jackson war?



    Anthony McCartney ‏@mccartneyAP 50m


    .@Ivy_4MJ She conceded she never had a lengthy conversation with Jackson, but felt very close to him and could tell he'd changed over time.
    Gespräch zeigen
    Anthony McCartney Anthony McCartney ‏@mccartneyAP 51m


    Yes. They questioned how close she really was to Jackson. RT @Ivy_4MJ: @mccartneyAP Did AEG cross examine Alif Sankey yesterday?

  • :menno:
    Wenn ich mir so die Aussagen von KF durchlese, sehe ich keinen Unterschied im Verhalten von AEG gegenüber den anderen Konzertveranstaltern/Producern oder was auch immer. Nach ihren Äußerungen stellt sie Michael mMn wie eine Marionette dar. Das Motto: "The Show must go on" komme, was wolle, war überall und jeder Zeit aktuell. Das geht bis zur Celebration 2001 mit der Familie. Jeder verlangte von Michael, in welchem Zustand auch immer, dass er ablieferte. Auch die Familie sagte nicht, Michael wir performen alleine. Du bist nicht in der Lage dazu. Nein, eine KF hält ihn mit Kaffee und Bagels wach, damit er auf die Bühne kann. Und er lieferte ab!
    Es fängt schon in Gary/Indiana an! Jeder trägt hier sein Teil dazu bei, dass es so weit gekommen ist, zum Supergau im Juni 2009. :tn:


    Für mich gehören da noch viele andere auf die Anklagebank...nicht nur AEG! :faust:

  • Ich verschiebe mein posting mit meiner Übersetzung mal in den richtigen Thread


    Zitat

    I want people to NEVER FORGET the truth of how hard he tried, his struggle, to continue to entertain the world...the heartlessness of corporate greed. HE IS NOT A HOLOGRAM...he is not a puppet for the industry. He was a great HUMAN BEING made of flesh and blood. (KF)

  • But They Told Me
    A Man Should Be Faithful
    And Walk When Not Able
    And Fight Till The End
    But I'm Only Human


    Everyone's Taking Control Of Me
    Seems That The World's
    Got A Role For Me
    I'm So Confused
    Will You Show To Me
    You'll Be There For Me
    And Care Enough To Bear Me


    ..das war das Lied, was mich so richtig zu Michael gebracht hat, 2009... und es trifft immer noch - immer mehr zu....


    Wie viel kann ein Mensch aushalten? Wieviel Schmerzen kann man wegstecken, überspielen oder mit irgendwelchen Mitteln vorübergehend ausschalten? Und für wie lange? Körperliche und seelische Schmerzen... wobei ich glaube, die letzteren waren - oder wurden mit der Zeit - noch viel schlimmer, vorallem immer schwerer zu verdrängen. Allein, was dieser Prozess 2005 mit Michael angerichtet haben mag. Keiner wird sich das je auch nur annähernd vorstellen können, weil keiner je in die Nähe von so einer Erfahrung kommt...Er hatte sicher eine dicke Haut, die musste er wohl haben, um solange in diesem Geschäft und an dieser Position zu sein. Er hat bestimmt auch versucht, sich nicht zuviel mit dem Negativen zu befassen, und sich auf das Positive zu konzentrieren. Aber ich glaube trotzdem, spätestens 2005 wurde diese Haut so dünn, dass es nicht mehr viel brauchte, um sie zu zerstören...(auch wenn er sich anscheinend - zumindest so weit es den Körper betrifft, danach gut erholt hat..) Aber es brauchte nur den Stress einer Tourvorbereitung, vielleicht auch dieses mal noch unter erschwerten Bedingungen, etwas, was Michael früher bestimmt irgendwie weggesteckt hätte - aber jetzt war er dem fast schutzlos ausgeliefert. Und dazu kam eben die Angst, wieder zerpflückt und lächerlich gemacht zu werden, durch die Medien, die sicherlich auf das kleinste Zeichen von Schwäche lauerten...
    Ich mache Michael nicht zu einem "schwachen" Menschen, das war er ganz bestimmt nicht, weil er dann nicht so viele Jahre mit all dem, was er durchmachte, überlebt hätte. Aber ich glaube daran, dass sich all das ansammelt und Spuren hinterlässt, am Körper und vorallem an der Seele...und irgendwann sind alle Reserven aufgebraucht. Das hat auch nichts damit zu tun, das er es "nicht mehr wollte" - ich glaube schon, dass er wollte, und es auch deshalb nicht aufgegeben hat - und hätte - aber es gibt Dinge, die kann auch der stärkste Wille nicht beeinflussen. Und dazu kommt noch das,was ich darunter verstehe, wenn er sagt, er sei der einsamste Mensch der Welt - es fehlte jemand, mit dem er all das teilen konnte - jemand, dem er seine Seele anvertrauen konnte. So einen Mensch gab es für Michael wohl nicht. Vlt. hat er es ab und zu versucht, weil er dachte, er könnte soviel Vertrauen in irgendeine Person haben - aber auch da wurde er wohl mit der Zeit viel zu oft enttäuscht, dass er sich lieber immer mehr zurückzog, mit seinen Gefühlen. Sein bester "Seelenfreund" war für mich seine Kunst, seine Musik - davon wurde er wenigstens nicht enttäuscht, ich glaube, dass es ihm oft geholfen hat, sich durch seine Musik auch ein Stück weit selbst zu heilen. Und natürlich seine Kinder...

  • :menno:
    Wenn ich mir so die Aussagen von KF durchlese, sehe ich keinen Unterschied im Verhalten von AEG gegenüber den anderen Konzertveranstaltern/Producern oder was auch immer. Nach ihren Äußerungen stellt sie Michael mMn wie eine Marionette dar. Das Motto: "The Show must go on" komme, was wolle, war überall und jeder Zeit aktuell. Das geht bis zur Celebration 2001 mit der Familie. Jeder verlangte von Michael, in welchem Zustand auch immer, dass er ablieferte. Auch die Familie sagte nicht, Michael wir performen alleine. Du bist nicht in der Lage dazu. Nein, eine KF hält ihn mit Kaffee und Bagels wach, damit er auf die Bühne kann. Und er lieferte ab!
    Es fängt schon in Gary/Indiana an! Jeder trägt hier sein Teil dazu bei, dass es so weit gekommen ist, zum Supergau im Juni 2009. :tn:


    Für mich gehören da noch viele andere auf die Anklagebank...nicht nur AEG! :faust:


    zumal die eigene Familie, die eigenen Freunde und Verwandten (Angestellte?) u.s.w.
    ja wohl eher eine moralische Verantwortung tragen als der Arbeitgeber, oder?
    Ich find`s natürlich auch absolut inakzeptabel wie anscheinend mit Michael umgegangen wurde!! (wenn es so war .....?)
    und ich bin auch der Meinung, dass jeder, der an diesem Trauerspiel einen Anteil gehabt hat, Verantwortung dafür übernehmen sollte.
    Auf der anderen Seite denke ich aber auch, dass es allgemein in dieser Branche (zu der eben auch AEG Life gehört) nicht um Moral geht, sondern nur um Money, Money, und nochmal Money und zwar ausschließlich darum. :schulter:
    Ich befürchte, Michael ist da kein Einzelfall :bettel:
    Wenngleich sein Fall natürlich schon dadurch dramatischer ist, weil er durch Methoden die in diesem Geschäft üblich sind, letztendlich sein Leben lassen mußte :kerze:


    Die Tatsache, dass nun versucht wird (so stellt es sich mir dar) ihm, für die unmenschlichen Machenschaften in diesem "Haifischbecken", im nachhinein in die Schuld an seinem Tod in Schuhe zu schieben :rauf: zeigt mir nur umsomehr, was für skrupelose und Menschenverachtende Personen da beteiligt sind. :stuhl:


    Es wäre Wünschenswert, wenn ihnen "in`s Handwerk gefuscht" werden würde ..... aber wie hoch ist der Preis ? :traurig2: ... für uns ... die Menschen die ihn, über den Tod hinaus, verehren und Lieben :menno:
    Ich bin zwiegespalten ................. :stuhl:

    ____________
    z.cdbutn6w8aa469pibul9.jpg


    "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~