Michael Jackson Estate nennt Sexualmissbrauch-Dokumentation "empörend und pathetisch"

  • Die ganze sache macht mich sprachlos .was für einen P...film haben die gezeigt ? :klapper::klapper:

    Und jetzt zu behaupten Mike hätte seine Kinder missbraucht das schlägt den fass den boden aus .

    Jetzt ist es Zeit dass seine kinder aufstehen und diesen Typ verklagen .

    Und wenn ich weiss als Mutter da wird mein Kind missbraucht bringe ich den in Knast .:pong::pong:

    Und dann noch sagen die Angestellten hätten das gewusst also waren sie Mittäter werden die auch noch beschuldigt .

    Die sollten die beiden Vögel verklagen .Ich habe noch die hoffnung dass da noch Klagen kommen von ehemaligen Angestellten und von seinen Kindern .

    Ansonsten wird der Schaden ireperabel sein und Mike wird als grösster Sänger und K.......er in die Geschichte eingehen .

    Jedenfalls war es für mich schwer zu ertragen diesen Müll zu lesen :tonne::tonne:

  • Beitrag von Roger Friedman



    Michael Jackson Der Strafverteidiger Thomas Mesereau ist durch die Behauptungen von Wade Robson „schockiert“: „Er war überzeugt, dass ihm nichts passiert war. So waren seine Mutter und seine Schwester “


    von Roger Friedman -26. Januar 2019 13.27 Uhr
    0 29

    michael-jackson-bad-era.jpg?zoom=1.75&resize=617%2C352&ssl=1

    EXKLUSIV Heute Morgen habe ich mit Thomas Mesereau, dem brillanten Strafverteidiger von Michael Jackson, während seines Kindesmissbrauchs und eines Verschwörungsprozesses von 2005 gesprochen. Michael wurde in allen Punkten nicht für schuldig befunden.


    Der erste Zeuge, den Mesereau in Jacksons Verteidigung gestellt hatte, war Wade Robson, der jetzt behauptet, Jackson habe ihn als Kind missbraucht. Im Jahr 2005 war Robson, sagt Mesereau, "unnachgiebig", dass Jackson niemals etwas Falsches mit ihm gemacht hatte. Robsons Mutter und Schwester nahmen ebenfalls Stellung und sagten dasselbe.

    Die Robsons flogen aus Australien zur Verhandlung ein. Sie blieben in Neverland. Mesereau hat sie ausführlich interviewt.


    Mesereau sagte mir: „Ich fand Wade artikuliert und sympathisch. Aber er verteidigte Michael entschlossen. Seine Mutter und seine Schwester unterstützten ihn in ihren Aussagen. Auf dem Stand wurde Wade dann einem wütenden Staatsanwalt unterzogen. Ich bin schockiert, dass er eine Position einnimmt, die dem widerspricht, was er mir gesagt hat und wovor er vor Gericht aussagte. “


    Mesereau hat den Dokumentarfilm "Leaving Neverland" nicht gesehen, ist aber sehr überrascht. Und dies ist ein Mann, der einige der härtesten Zeugen aller Zeiten untersucht hat.

    Eine wichtige Sache, mit der Mesereau mir einverstanden war. Der inzwischen verstorbene Bezirksstaatsanwalt von Santa Barbara, Tom Sneddon, hat Jackson über einen Zeitraum von 10 Jahren zweimal gründlich untersucht. Er suchte unaufhörlich nach Jungen, die von Jackson missbraucht worden sein könnten. Sneddon war besessen davon, Jackson zu taggen. Es war Sneddon, der seine Karte an die Tür der Familie Arvizo schob, nachdem er sie im Fernsehen gesehen hatte, und stellte eine erfolglose Anklage gegen Jackson auf, indem er ihre verrückten Aussagen machte.


    Sneddon kannte die Namen von Wade Robson und Jimmy Safechuck, den beiden Männern, die in der Dokumentation behaupten, misshandelt worden zu sein. Wenn Sneddon gedacht hätte, dass es eine wirkliche Geschichte gibt, wäre er danach gegangen. Er hat es nie getan.

    Inzwischen hat Robson eine gemeinnützige Stiftung gegründet und bittet um Spenden. Es kann keine Transparenz geben, da er seinen 501 c3 sehr geschickt unter dem Namen Hawaii Community Foundation abgestellt hat. Auf diese Weise muss Robson kein Formular 990 einreichen. Wir werden niemals wissen, ob die Hersteller von „Leaving Neverland“ beispielsweise Geld dafür gespendet haben. Dies wurde mit Absicht getan. Leonardo DiCaprio macht mit seiner Stiftung dasselbe. Es ist versteckt

    Inzwischen wird Safechuck von Jackson-Fans beschuldigt, seine Geschichte aus einem sehr ekelhaften Buch, das vor Jahren von einem Mann namens Victor Guitierrez veröffentlicht wurde, zu erstellen. Jackson verklagte Guitierrez und gewann ein Urteil über 2,7 Millionen US-Dollar. Der Schriftsteller hat nie bezahlt und lebt jetzt in Chile. Ich habe meine Kopie lange weggeworfen; Ich wollte es nicht in meinem Haus haben.


    „Leaving Neverland“ kann nicht ernst genommen werden, und ich bin überrascht, dass die Presse in Sundance - wer Jackson nicht berichtete - so sehr davon beeinflusst wurde. Der Film bietet keine unabhängigen Beweise oder Dritte, nur die Ansprüche von Robson und Safechuck. Nur weil es grafisch ist, heißt das nicht, dass es wahr ist. Der Ansturm auf das Gericht ist alarmierend und gefährlich.


    https://www.showbiz411.com/201…ere-his-mother-and-sister

  • Marcos Cabotá

    @MarcosCabota


    Just saw this #LeavingNeverland documentary. As a professional filmmaker, is easy to detect that it’s more a mockumentary than a proper impartial documentary. Couldn’t believe a word of the both “victims”. Bad acting. At times, shameful. Directing and script was even worse. 1/10



    Ich habe gerade diese #LeavingNeverland-Dokumentation gesehen. Als professioneller Filmemacher ist es leicht zu erkennen, dass es sich eher um eine Dokumentation als um eine unparteiische Dokumentation handelt. Konnte kein Wort von den beiden "Opfern" glauben. Schlechtes Handeln Manchmal beschämend. Regie und Drehbuch waren noch schlimmer. 1/10

    (google Übersetzer)


    https://mobile.twitter.com/Mar…tml%231088946866388156417

  • Michael Jackson: Zweifel an der Dokumentation "Leaving Neverland"

    Der Dokufilm, der gestern Abend beim Sundance Film Festival präsentiert wurde, mit Wade Robson, der bereits zwei Fälle gegen den King of Pop abgelehnt hat

    Gabriele Antonucci



    - 26. Januar 2019

    Fast zehn Jahre nach seinem Tod , die am 25. Juni 2009 erfolgten aufgrund einer Überdosis Propofol verabreichte fahrlässig von seinem Arzt Conrad Murray (später verurteilt zu vier Jahren Gefängnis), gibt es immer noch keinen Frieden für Michael Jackson , von Viele betrachteten den größten Performer aller Zeiten.

    Auf dem Sundance Film Festival in Park City (Utah) wurde am 25. Januar ein Dokumentarfilm über den mutmaßlichen sexuellen Missbrauch gezeigt, den Michael Jackson gegen zwei Kinder im Alter von 7 und 10 Jahren, die jetzt in den Dreißigern sind, begangen hat : Wade Robson und James Safechuck .

    Der 233-minütige Dokumentarfilm mit dem Titel Leaving Neverlandwurde von Dan Reed geleitet, einem Regisseur, der zuvor mit dem Dokumentarfilm "The Pedophile Hunters" ("Die Jäger der Pädophilen") an dieser Ausgabe beteiligt war.

    Einige Fans des Sängers protestierten vor dem Egypianian Theatre in Park City und zeigten Plakate mit den Worten "Innocente" und "Seek the Truth".

    Der Dokumentarfilm wird im Frühjahr in zwei Folgen auf Channel 4, im britischen Fernsehen und im Pay-TV von HBO in den USA ausgestrahlt.

    In Anbetracht dessen, dass am 25. Juni 2019 zehn Jahre nach dem Tod des King of Pop der Fall sein wird, erscheint Leaving Neverland ,beginnend mit dem verdächtigen Timing und den Namen der beiden Protagonisten, als eine weitere Gelegenheit, um einen Toten mit Schlamm zu werfen , der, wie So kann er auf diese schrecklichen Anschuldigungen nicht antworten.


    Der Dokumentarfilm ignoriert den "künstlerischen" Aspekt aus kinematografischer (ethischer) Perspektive und hinterlässt ein wirklich verwirrendes Bild : Befragen Sie nur die beiden Protagonisten und ihre nahen Verwandten, mit Nahaufnahmen, pragmatischen Tränen und Musichette der Atmosphäre, nicht bietet die Vielzahl von Stimmen und die Vertiefung, die für jeden Dokumentarfilm, der diesen Namen verdient, wesentliche Elemente sind.

    Angesichts sehr schwerwiegender Anschuldigungen erscheint es zudem unglaublich, dass sich der Direktor nicht die Mühe gemacht hat, die Tatsachen eines gesetzlichen Vertreters oder der Stiftung, die sich um Jacksons Interessen kümmert, anzuhören oder darüber zu berichten : das Recht auf Verteidigung im Fall von strafrechtlich relevante Anschuldigungen, ist in jedem westlichen Staat, in den USA wie in Italien, verfassungsmäßig garantiert.


    Aus dem Spielfilm von paroxysmischer Dauer (4 Stunden!) Sind keine konkreten Beweise hervorgegangen, die den Aussagen Glaubwürdigkeit verleihen, sondern nur ein ausgefranster Schnitt und näht Bilder und Erklärungen, deren einziges Ziel darin besteht, Michael Jackson zu diskreditieren.

    Kurz gesagt, Leaving Neverland scheint mehr als nur ein Dokumentarfilm zu sein, ein perfektes Beispiel für "Mockumentary" , ein besonderes kinematografisches Genre, das den Stil und den dokumentarischen Prozess simuliert und die Konstruktion einer Fiktion zwischen Skandal und Phantastischem verbirgt.


    Marcos Cabotà, ein Regisseur , die an den ersten, schlug Weggehen Neverland , was 1 bis 10 als ein Gelübde. „Nach dem ersten Zeugen, es ist klar, dass dies ein Mockumentary (fiktive Dokumentation) anstelle einem dokumentarisch Ich kann nicht glauben Nur ein Wort von den beiden "Opfern". Schlechtes Handeln, manchmal beschämend, die Richtung und die Texte sind noch schlechter 1/10. "


    [....]


    Neverland

    Das Anwesen bestand aus 22 Gebäuden und einem Land von fast 1.300 Hektar mit einer Villa mit 6 Schlafzimmern und 30 medizinischen Betten, in denen Kinder mit schweren Erkrankungen behandelt werden und Filme auf der großen Leinwand, einem Zoo, einem Spielplatz sehen können ein Bahnhof, ein Schwimmbad, ein Tennisplatz und ein Basketballplatz, ein Kino mit 50 Plätzen und zwei künstliche Seen.

    Neverland war nicht der schmutzige Rahmen, in dem seine verbotenen Treffen stattfanden, wie viele Medien vorgeschlagen haben, sondern ein Ort, an dem schwerkranke Kinder (sogar Terminals) und ihre Familien für kurze Zeit willkommen waren und ihnen Momente der Freude und des Spaßes bescherten .

    Neverland war immer voller Menschen, so dass Sie nicht wirklich verstehen, wie der Sänger mit Dutzenden von Augen, die ständig auf ihn gerichtet waren, Missbrauch begangen haben konnte, einschließlich der der Eltern der Gäste.


    Schauspieler Macaulay Culkin sprach kürzlich über seine Beziehung zu Michael Jackson während des "Inside of You" -Podcast von Michael Rosenbaum: "Am Ende ist es ziemlich einfach zu sagen, dass [unser Bericht] seltsam oder anders war, aber es war nicht so weil es sinnvoll war. Zusammenfassend waren wir Freunde. Ich weiß, dass es für jeden anderen etwas scheint, aber für mich war es nur eine normale Freundschaft. Die Anklagen gegen Michael sind absolut lächerlich ".


    Alfonso Ribeiro, weltberühmt für die Rolle von Carlton Banks in der Sitcom "Willy, Prinz von Bel-Air", sagte: "Es ist mir egal, was die Leute sagen, ich werde nie glauben, dass Michael das getan hat das sie ihn anklagten. Ich war auch ein Kind von 12, 13, 14 Jahren. Ich traf Michael, ich ging mit ihm aus und so etwas passierte nie. Es ist nie etwas Kontroverses passiert . Ich glaube es einfach nicht . "


    Diese These wurde von Toningenieur Rob Hoffman bestätigt, von dem Michael ihn sehr gut kannte: " Ich habe fast drei Jahre mit ihm gearbeitet und seine Moral nie in Frage gestellt. Ich habe nie an die Vorwürfe geglaubt, die ihm vorgebracht wurden Zu dieser Zeit war ich nicht einmal ein Fan von ihm, ich sah ihn mit den Kindern seiner Brüder, den Kindern der anderen, interagieren und irgendwann sogar mit den Kindern meiner Freundin verbrachte ich einen ganzen Tag in Neverland. Michael ist ein wirklich unglaublicher Mensch, der immer nach einer Möglichkeit sucht, das Leben aller Kinder zu verbessern. Jedes Wochenende in Neverland wurden verschiedene Gruppen von Kindern aufgenommen - Kinder mit AIDS, Kinder mit Krebs usw. Und die meiste Zeit war Michael auch nicht dabei . "


    Neugierig wie hunderte von Kindern an Neverland teilgenommenhaben, aber nur vier haben den Missbrauch von Michael Jackson angeklagt: Jordan Chandler, Gavin Arvizo, Wade Robson und James Safechuck.

    Und dass nur sie millionenfach Klage erhoben haben, oft viele Jahre später.


    [....]


    Wir hoffen, dass am nächsten 25. Juni, dem zehnten Jahrestag des Todes der Sängerin, ein Tag sein wird, an dem Jacksons künstlerisches Genie auf der ganzen Welt gefeiert wird, ohne sterile Polemik auf Anschuldigungen, die bereits während eines Prozesses weitgehend bestritten wurden.


    https://www.panorama.it/musica…HlPizayuXgdjoK6fpgi0pjzp0


    ......


    Die italienische Presse hat offensichtlich erkannt, was für eine verlogene Doku das war und reagiert pro Michael. :thumbup:


    Ich habe nur das wichtigste eingestellt, alles andere kennen wir bereits.

  • Die Geschichte hinter Neverland, die Michael Jackson Dokumentation, die Sundance verblüfft

    Durch Bilge Ebiri




    Diejenigen, die an Dan Reeds „ Leaving Neverland“ teilnehmen und ein sensationelles Exposé über Datenmüll über Michael Jackson erwarten, könnten überrascht sein, etwas ganz anderes zu entdecken. Im Laufe seiner vierstündigen Laufzeit konzentriert sich Reeds Film, der am Freitag in Sundance Premiere hatte und in diesem Frühjahr auf HBO zeigen wird, intensiv auf die Erfahrungen von Wade Robson und James Safechuck, zwei Männern, die behaupten, dass Jackson sexuell missbraucht wird sie seit Jahren, als sie Kinder waren. Reed nimmt sich jedoch Zeit, diese Männer und ihre Familien zu interviewen und ihnen den Raum zu geben, um ihre Erfahrungen nüchtern darzustellen.

    Wir sind so an das schnelle Schneiden zeitgenössischer Dokumentarfilme gewöhnt, dass der Anblick eines, der es seinen Subjekten erlaubt, ausführlich zu sprechen, einen eher abschreckenden Effekt hat: Es gibt uns die Möglichkeit, ihnen in die Augen zu schauen und zu entscheiden, ob wir ihnen glauben oder nicht. Dank der längeren Laufzeit des Films kann Reed auch Bereiche der Geschichte erkunden, die ansonsten möglicherweise zu kurz gekommen wären. Unter den Befragten waren Safechucks und Robsons Mütter, die eifrig ihre Kinder zu Jackson brachten und die, trotz einiger anfänglicher Bedenken, absichtlich ignorierten, was vor sich ging. Nun, Jahre später, scheinen die Männer immer noch Probleme damit zu haben, ihren Müttern zu vergeben, weil sie sie damals nicht geschützt haben. In der Tat der mächtigste Teil von Leaving NeverlandIn der letzten halben Stunde, als sich Robson und Safechuck Jahre nach Jacksons Tod endlich ihren Familien über den Missbrauch, den sie erlitten haben, öffnen. Ein Film von gewöhnlicher Länge hätte all das nicht einschließen können.

    Safechuck lernte Jackson über einen Pepsi-Werbespot kennen, in dem sie mit acht Jahren aufkamen. Robson lernte den Sänger kennen, nachdem er im Alter von 5 Jahren einen Tanzwettbewerb mit Jackson-Motiven in Australien gewonnen hatte. Beide Kinder wurden mit Jackson und ihren Familien sehr eng befreundet Eingeladen zu Weltreisen und längeren Aufenthalten in den Eigentumswohnungen des Superstars. Und obwohl ihre Mütter sie oft auf diesen Reisen begleiteten, sorgte Jackson dafür, dass die Eltern in separaten Zimmern oder Gästehäusern untergebracht waren, während ihre Kinder im Haupthaus und im Schlafzimmer mit ihm schliefen. Robson und Safechuck sagen auch, dass Jackson nach und nach versuchte, einen Keil zwischen ihnen und ihren Familien zu treiben. In Robsons Fall könnte dies möglicherweise zur Auflösung seiner Familie beigetragen haben, da er, seine Mutter und seine Schwester alle nach Los Angeles zogen.





    Zu den spezifischen sexuellen Anschuldigungen zählen Streicheln, gegenseitige Masturbation, Oralsex und mehr, und die Männer verbringen viel Zeit im Film, um sich ausführlich mit den Akten zu beschäftigen. In einer der verstörenderen Szenen beschreibt Safechuck eine Litanei von Orten um Jacksons Anwesen - Schlafzimmer, die nicht sichtbar sind, an unwahrscheinlichen Orten, oft hinter mehreren Türen -, an denen er und der Sänger Sex hatten. Er erinnert sich auch daran, dass Jackson ihn im Alter von 10 Jahren einmal in einer Scheinzeremonie „heiratete“ und ihm einen schicken Diamantring gab. Er sagte, der Sänger habe ihn oft mit Schmuck als Gegenleistung für Sex zusammengestellt. Er hat immer noch die Schachtel Juwelen, die Jackson ihm gegeben hat; seine Hände zittern, als er es für die Kamera zeigt.

    Zur gleichen Zeit glaubten diese Kinder, dass sie Jackson liebten und dass er sie zurück liebte. Es gab überall Süßigkeiten, Spielzeug und Videos und jede Menge Dinge zu tun. Die Sängerin half ihnen bei ihrer Karriere, brachte sie mit auf Tour und ließ sie aufführen. Als er und Robson voneinander getrennt waren, rief Jackson die ganze Zeit an und sandte Faxe. Seine Botschaften waren voller Zuneigung und Lob.

    Robson und Safechuck kämpfen immer noch darum, ihre Gefühle für Jackson mit ihrem Wissen darüber zu vereinbaren, was ihnen angetan wurde, wie es scheint. Wie Safechuck schon früh sagt: „Er war einer der freundlichsten, freundlichsten und großzügigsten Menschen, die ich je gekannt habe. Er hat mir mit meiner Karriere und meiner Kreativität geholfen. Und er hat mich seit sieben Jahren sexuell belästigt. “Robson bezeugte tatsächlich in Jacksons Verteidigung bei beiden sexuellen Belästigungsprozessen des Sängers - das erste Mal eifrig, das zweite Mal widerwillig, sagt er - und kam nur über seine eigenen hervor Missbrauch im Jahr 2013.





    Ich sprach mit dem Regisseur des Films, Dan Reed, über die Vorwürfe und darüber, wie er an Leaving Neverland herangegangen war .



    Wie gut waren Sie mit der Michael Jackson-Geschichte vertraut, bevor Sie mit dem Film begonnen haben?

    Überhaupt nicht. Ich mache Filme über Konflikte und Terrorismus und Verbrechen und solche Sachen, und ich habe kein wirkliches Interesse an Showbusiness oder all diesen Geschichten. Ich machte einen Film mit dem Titel The Pedophile Hunter, der thematisch mit diesem Film verbunden war, sich aber inhaltlich und stilistisch völlig unterschied.



    Wenn Sie sich entscheiden, eine solche Geschichte zu erzählen, welche Art von Verifizierung tun Sie, um zu bestätigen, dass Ihre Probanden die Wahrheit sagen oder dass Sie ihnen glauben?



    Ein Faktor, der eine große Rolle spielt, ist meine 30-jährige Erfahrung im Interview. Ich kann nicht behaupten, dass ich immer sagen kann, wann jemand lügt oder nicht, aber man gewöhnt sich daran, Leute herauszufordern, wenn ihr Konto nicht konsistent ist oder wenn Sprünge und Fehler auftreten. Ich stelle mir vor, dass, wenn Leute sich hinsetzen und eine Geschichte erzählen, ihr Verstand auf eine echte Sache schaut, die ihnen passiert ist, richtig? Und diese echte Sache ist eine 360-Grad-Sache. Sie können sie also jederzeit wieder dem Ding zuwenden und sie können es erneut untersuchen und Ihnen etwas Neues erzählen. Sie müssen es nicht nachholen. Wenn Menschen lügen, haben sie das nicht - es sei denn, sie sind pathologische Lügner. Die Technik des Interviews ist also wichtig: die Dauer, die Konsistenz, die dauerhafte Auseinandersetzung mit bestimmten Szenarien und Fragen,



    Das kommt im Film durch. Der Betrachter fühlt sich so, als wären wir die ganze Zeit mit ihnen im selben Raum. In den Interviews schneiden Sie nicht viel klug ab. Sie lassen Ihre Untertanen wirklich sprechen.





    Ich habe große Sorgfalt bei der Aufnahme von Interviews. Ich bin irgendwie besessen davon, wie es passiert, und ich bereite mich lange auf das Interview vor und studiere sie. Dies sind Geschichten, die von der menschlichen Stimme erzählt werden. Und ich mache das gerne so intim und so eindringlich wie möglich. Dazu gehört auch, wie Sie mit dem Klang und der Kinematographie und all dem umgehen. Aber das ist nur ein Mittel zum Zweck. Was ich versuche zu erreichen, ist, Sie im Grunde in einen Raum mit diesen Menschen einzusperren und alle nonverbalen Signale zu absorbieren - genau so, wie wir uns auf Menschen beziehen, wenn sie uns eine Geschichte erzählen. Ich möchte, dass Zuschauer das im Theater erleben oder im Fernsehen schauen. Die Filme sind unglaublich einfach: Es handelt sich lediglich um Interviews, Luftaufnahmen und ein bisschen Archiv. Wissen Sie? Aber ich bin immer wieder erstaunt, wie viel Drama es gibt, wenn eine Person Ihnen eine Geschichte erzählt.



    Wie können Sie diese Geschichten auf andere Weise überprüfen?



    Wir müssen sicherstellen, dass sich ihre Konten stapeln. Sie waren in Budapest, als sie behaupteten, und Jackson hat ein Konzert gespielt, bei dem er behauptet, dass dies passiert ist, diese Art grundlegender Tatsachenprüfung, mit der wir sehr fleißig waren.

    Ich habe auch Experten zu sexuellem Missbrauch von Kindern befragt. "Stimmt das mit dem Muster eines Pädophilen überein?" Ich ging zu einem LAPD-Detektiv, der sich auf sexuellen Missbrauch von Kindern spezialisiert hatte und an mehr als viertausend Ermittlungen beteiligt war. Und er sagte, wissen Sie, Jackson ' s modus operandi war absolut typisch und eine Art perfekter Keksausstecher. Ich meine, es gibt kein Video von Michael Jackson, der Sex mit einem Kind hat. Wir haben keinen solchen Beweis. Obwohl er sich beim Sex mit James aufgenommen hat…





    Oh, das hat er getan?



    Ja. Er hat es zerstört - er geriet in Panik und zerstörte die Bänder. Aber ich glaubte [Wade und James], weil ihre Konten alle Merkmale eines glaubwürdigen Kontos haben. Dies war keine halbstündige Konversation. Das waren Tage und Tage des Interviews, gefolgt von einer Vielzahl von Überprüfungen und Überprüfungen. Und ich habe nichts gefunden, was mich in Frage stellte, ob sie die Wahrheit sagten oder nicht. Und ich muss sie jetzt ziemlich gut kennenlernen.

    Haben Sie andere Opfer oder andere potenzielle Opfer erreicht?



    Ich habe mich an diejenigen gewandt, von denen ich dachte, sie könnten mit mir sprechen. Es gibt eine Reihe - von denen einige im Film erwähnt werden -, die überzeugte Jackson-Loyalisten sind und dies in den sozialen Medien und all dem sehr deutlich gemacht haben, und es hat keinen Sinn, sie anzusprechen. Aber schon sehr bald wurde klar, dass dies eine Geschichte über die Robsons und die Safechucks war. Dies war keine Serie von generischen Geschichten, mit denen ich Jacksons Schuld demonstrierte. Dies ist wirklich eine Art von zwei Familienepen, und die Vollständigkeit des Erzählens von jedem ist meiner Meinung nach, was dem Film seine Kraft und Kohärenz verleiht. Und sobald Sie anfangen, mehr Abwechslung hinzuzufügen, verdünnen Sie das.

    Weil es nicht wirklich eine Geschichte darüber ist, wie zwei Jungen von Michael Jackson sexuell missbraucht wurden. Es ist wirklich eine Geschichte darüber, wie diese beiden Männer und ihre Familien mit der Tatsache fertig wurden. Die Auflösung ist die letzte halbe Stunde des Films. Alle konzentrieren sich auf die Misshandlungen, weil es diese Geschichte um Jackson gibt - hat er es getan oder nicht? - Aber die Geschichte, die wir im Film erzählen, handelt eigentlich von etwas, das vor langer Zeit passiert ist.


    Wann haben Sie erkannt, worum es im Film geht?



    Sobald ich die Interviews mit Wade und James hatte und definitiv, sobald ich [ihre Mütter] Stephanie und Joy interviewt hatte, wurde mir klar, dass hier so viel Geschichte ist und es ist eine Art Epos. Ich habe Detektive und DAs interviewt und Personen, die an der Strafverfolgung beteiligt waren, und auch Personen, die an der Untersuchung von Jordan Chandler [1993] beteiligt waren. Es hat viel Zeit gekostet, dies zu tun, und es war Teil der Vorbereitung, um zu verstehen, was in diesen zwei Jahrzehnten untergegangen ist. Aber dann wurde mir klar, dass das Drama alles in den Familien ist, die sich an diesem Punkt treffen, wo sie die Wahrheit erfahren.



    Die Michael-Jackson-Vorwürfe gibt es schon eine Weile, aber in den letzten Jahren scheint es nicht viel gewesen zu sein, um mit ihnen in Kontakt zu treten. Und die meisten Leute kennen die Details nicht. Es ist also so, als ob die Geschichte nicht erzählt worden wäre, und doch hat man das Gefühl, dass die Geschichte erzählt wurde. War das eine Herausforderung für Sie?



    Das ist wahrscheinlich einer der Hauptgründe, warum ich mich für die Geschichte entschieden habe, weil sie bereits als Frage existiert. Und ich denke, wir haben die Antwort auf diese Frage gegeben. Ich habe mit vielen Leuten gesprochen und es gibt zwei Antworten, wenn ich sage, dass ich diesen Film über die Opfer von Michael Jackson mache. Eine Antwort lautet: „Oh, aber er hatte nie eine Kindheit.“ Und das ärgert mich wirklich. Nur weil Sie keine großartige Kindheit hatten, können Sie Kinder nicht vergewaltigen. Und die andere Antwort ist: „Ja, ich habe immer angenommen, dass er schuldig war, aber…“ Und trotzdem waren Sie immer noch glücklich, seine Musik zu hören… Also, es wurde nie geklärt, ich glaube hauptsächlich, weil Jackson im Strafverfahren freigesprochen wurde. 2005], und das sandte eine große Nachricht. Die Leute waren wie: "Nun, vielleicht ist er einfach nur komisch."




    Ich denke, in gewisser Weise ist es vielleicht der Grund, warum Leute nicht darüber nachdenken wollen, ob er schuldig ist, weil er viel zu viel emotionale Kraft und Gehirnleistung benötigt, um dies zu verarbeiten.Ganze Generationen sind mit seiner Musik und seinem Image aufgewachsen. Sie können seinen Einfluss nicht aus der Popkultur der Welt nehmen.



    Nein. Deshalb denke ich, dass die Leute traurig aus dem Film kommen werden. Ich denke, die meisten Leute, die sich die Mühe machen, den Film anzusehen, werden glauben, dass sie Wades und James 'Geschichte glauben. Ich denke, es wäre sehr schwer, ihnen nicht zu glauben, sobald Sie ihnen und ihren Familien zugehört haben. Die Vorstellung, dass sie diese Geschichte erfinden würden, ist einfach unplausibel. Aber du gehst weg und es ist ein trauriger Moment, denn eine andere nette Sache über die Welt ist dunkel geworden - die Lichter sind in einem ganzen Zentrum deines kulturellen Raums erloschen. Und es ist Teil dieser Ära, in der wir plötzlich unsere Augen über alle möglichen Menschen öffnen, zu denen wir aufblicken. Institutionen, von denen wir dachten, dass sie immer da wären, um uns zu schützen, werden herausgefordert. Es ist eine Zeit der Neubewertung.

    Warum interessieren sich die Leute so sehr für die Wahrheit darüber, was dieser Mann in den späten 80ern und frühen 90ern tat? Ich denke, es liegt an seiner Präsenz im Gefüge des amerikanischen Lebens und des weltweiten Lebens der Menschen, weil er den Menschen etwas bedeutet. Und die Bedeutung dieses Dings wird sich ändern, und wir versuchen es zu ändern.



    Einmal produziert James eine Schatulle mit Schmuck, die Michael Jackson ihm geschenkt hat, darunter einen Ring, den Michael ihm schenkte, als sie eine Scheinhochzeit hatten, als James 10 Jahre alt war. Es ist eine verheerende Szene. Ich hatte noch nie davon gehört.




    James 'Geschichte wurde überhaupt nicht erzählt. Jackson hatte dieses Ding, wo er zu James sagte: „Verkaufe mir etwas.“ Das bedeutete, dass James sexuelle Gefälligkeiten für Jackson erbringen musste, um Schmuck zu bekommen. Und es ist interessant, dass er an diesen Ringen hängt. Das war eine Szene, die wir später gedreht haben. Es dauerte eine Weile, bis James herumkam, um uns diese Ringe zeigen zu können. Glücklicherweise konnten wir den Film so lange drehen, was zum Teil daran lag, dass HBO und Channel 4 die Geduld hatten, darauf zu warten, dass wir den Job richtig machen. Und als wir die Szene gedreht haben, wie er im Film sagt, zittern seine Hände. Diese Ringe umfassen oder verkörpern die ganze Geschichte - die Schönheit des Rings und dessen Wert und den damit verbundenen Missbrauch.

    Und die Tatsache, dass er es behalten hat.





    Und die Tatsache, dass er es behalten hat. Beide sagen: „Wie gehen wir mit der Tatsache um, dass Jackson erstaunlich war, dass er diesen unglaublichen Einfluss auf unser Leben hatte…“ und diese Mentorenrolle spielte. Selbst wenn es an sich selbst interessiert war, hatte er einen Einfluss auf ihr Leben, von dem sie einige schätzen. Und doch hat er auch etwas sehr Kostbares zerstört: ihre Kindheit. Sie kämpfen damit - James wahrscheinlich mehr, als Wade wirklich mit dieser Dualität zu kämpfen hat. Die Ringe symbolisieren das für mich. Ich denke es ist eine wirklich aufschlussreiche Szene. Du fühlst wirklich für ihn. Die Scheinhochzeit mit einem 10-jährigen. Ich meine, komm schon.



    Es gibt viele Menschen, die überzeugt sind, dass Michael Jackson unschuldig ist, und haben gegen diese Behauptungen unzählige Gegenargumente vorgebracht. Haben Sie sich mit einem dieser Argumente beschäftigt?



    Ich bin mit den Argumenten vertraut. Ich kenne die Gründe, warum sie glauben, dass Wade lügt, und keiner von ihnen hat irgendeine Gültigkeit. Es ist einfach nicht sachlich. Wir wissen, dass er 2005 den Zeugenstand übernommen hat und gesagt hat, Michael habe ihn nicht missbraucht. Er sagt es im Film und erklärt genau, warum das passiert ist. Wir wissen, dass er zu Michaels Gedenkgottesdienst gegangen ist und geweint hat. Das sagt er im Film. Wissen Sie, die Fans waren wie: „Oh ja, aber er wollte eine Limousine, um zu Michaels Beerdigung zu gehen.“ Ja, es steht im Film. Er leugnet nichts davon. Ich bin auf keiner der Fanseiten oder sonstwo auf etwas gestoßen, was mich gezweifelt hat, was Wade sagt. Wissen Sie, wenn jemand sich darüber streiten möchte, warum er nicht die Wahrheit sagt, sollte er sich den Film ansehen, und wenn er immer noch der Meinung ist, dass er Fragen hat, würde ich mich freuen, von Ihnen zu hören.




    Gab es jemals einen Punkt, an dem Sie dachten, Sie könnten eine geradlinigere, recherchierende Geschichte erzählen?

    Ich habe diese Option ziemlich offen gelassen, bis wir mit dem Editieren begonnen haben oder ein wenig in die Editierphase. Weil ich sichergehen wollte, dass ich den Zivilprozess und das Strafverfahren verstanden habe. Denn hier verbindet sich Wade wieder mit Jackson, ist sein Zeugnis. Er ist der Zeuge Nr. 1. Er ist der stärkste Zeuge zugunsten Jacksons. Er würde das wahrscheinlich selbst sagen, aber als Mitkandidat verrät er [Jackson-Ankläger] Gavin Arvizo, indem er aussagt, indem er auf dem Zeugenstand gelogen hat, und ich glaube, er fühlt sich schlecht dabei. Ich wollte sicherstellen, dass ich genau verstehe, was in diesem Fall passiert ist und warum Gavin Arvizo den Fall verloren hat. Ich wollte sicherstellen, dass ich alle meine Fakten genau kannte.



    Hat Wade sich jemals an Gavin gewandt?



    Nein.

    Hast du Gavin erreicht?



    Ja, ja. Ich habe ihm einen langen Brief geschrieben. Er hat nicht geantwortet. Er hat das Recht, nicht zu antworten, und ich habe das überhaupt nicht beleidigt. Wissen Sie, dies ist eine Geschichte, die meiner Meinung nach in meiner Karriere als Filmemacher fortgesetzt wird, weil es so viele andere Möglichkeiten gibt, die ich nicht erkundet habe, andere Opfer. Und ich würde gerne die Geschichte des Strafverfahrens von 2005 erzählen, und ich würde Jordy Chandlers Geschichte gerne von innen erzählen. Und dafür müssten sich Jordy und Gavin melden. Ich habe mich an Gavin gewandt, weil Sie als Filmemacher mit dieser Art von Geschichte Ihre Möglichkeiten offen lassen müssen, bis es wirklich unmöglich ist, den Film auf eine andere Art und Weise zu machen, als Sie es gemacht haben. Und ich fühlte, dass wir das getan haben. Es ist eine Geschichte, die auf diese Weise erzählt werden musste.



    Sind Sie überrascht, dass bisher noch nicht mehr über diese Geschichte getan wurde?



    Ich bin irgendwie erstaunt, dass dieser Film noch nicht gemacht wurde. Ich denke, dass, wie Wade auf der Bühne gesagt hat (beim Q & A nach dem Screening), Sie sich erst damit abfinden können, wenn Sie bereit sind. Ich denke, das Timing hat geklappt, und ich kam zum richtigen Zeitpunkt und HBO war der richtige Kanal. Ich denke, das, was wir getan haben, ist außergewöhnlich und einzigartig und wurde noch nie zuvor gemacht. Und das liegt vor allem am Mut von Wade und James und ihren Müttern und ihren Familien, die sich äußern. Aber auch in der Lage zu sein, sie über lange Zeit erzählen zu können. Und die Geschichte auf eine Art und Weise zu erzählen, die das komplette Gegenteil der verfügbaren Geschichten ist, die Sie online erhalten - alle, wissen Sie, Zwei-, Drei- und Vier-Minuten-Geschichten. Das ist der Gegensatz dazu. Und deshalb denke ich, dass es den Ring der Wahrheit hat.


    https://www.vulture.com/2019/0…ckson-abuse-dan-reed.html




  • Melanie321


    Melanie321

    @Mellie4Justice

    More from the Estate ❤️?❤️ To the worldwide MJ fan community: As some of you may already be aware, last night the Estate issued the following response to the salacious fantasy that… (link: https://www.instagram.com/p/BtIF0BsjNpt/?utm_source=ig_twitter_share&igshid=gwf1c1ockdc) instagram.com/p/BtIF0BsjNpt/… 6:33 vorm. · 27. Jan. 2019 · Instagram 1  „Gefällt mir“-Angabe









    Der Nachlass von Michael Jackson



    ... Der Nachlass hat von vielen von Ihnen gehört, wie er nach den weiteren Maßnahmen des Nachlasses gefragt wird. The Estate prüft weiterhin seine Optionen, um die offensichtlichen Vorurteile und die Agenda des Filmemachers aufzudecken, wenn er die Geschichte dieser beiden bekannten Lügner erzählt.

    Vielen Dank an alle für Ihre anhaltende Unterstützung für Michaels Erbe und für alles, was Sie online tun, um die Menschen über die Wahrheit über Michael Jackson aufzuklären. Wir sind alle zusammen für Michael dabei.


    https://mobile.twitter.com/Mel…g-Neverland-quot%2Fpage71


  • Modolina1970 :danke: für deine Mühe, diese Posts auseinanderzunehmen. Das war sicher eine Menge Arbeit. Kann das so unterschreiben.

    Danke, aber so viel Arbeit war es nicht.:)

    Mußte nur noch einmal alles auseinanderpflücken, weil zu viele Zeichen im Text waren.:(



    Es heißt ja immer, alles Negative bringt auch etwas Gutes hervor, auch wenn ich das momentan noch nicht erkennen kann. :traurig1

    Das stimmt, aber ich denke Taj und das Estate werden auch jedes einzelne Statement von denen auseinanderpflücken.

    Es wird wahrscheinlich noch eine Zeit dauern, aber ich denke schon, dass die da was unternehmen.

    Da der Film ja gerade erst Premiere hatte, werden die sich sicher noch oft dazu äußern, und sich in ihren schrecklichen Lügen und Aussagen sonnen.:beep:



    „Leaving Neverland“ kann nicht ernst genommen werden, und ich bin überrascht, dass die Presse in Sundance - wer Jackson nicht berichtete - so sehr davon beeinflusst wurde. Der Film bietet keine unabhängigen Beweise oder Dritte, nur die Ansprüche von Robson und Safechuck. Nur weil es grafisch ist, heißt das nicht, dass es wahr ist. Der Ansturm auf das Gericht ist alarmierend und gefährlich.

    Schade, dass Tom Mesereau, nicht einer der Nachlassverwalter ist. Manchmal denke ich, er hätte sich bei vielen Dingen mehr reingehängt, und Mittel und Wege gefunden dagegen anzugehen.



    Ich habe gerade diese #LeavingNeverland-Dokumentation gesehen. Als professioneller Filmemacher ist es leicht zu erkennen, dass es sich eher um eine Dokumentation als um eine unparteiische Dokumentation handelt. Konnte kein Wort von den beiden "Opfern" glauben. Schlechtes Handeln Manchmal beschämend. Regie und Drehbuch waren noch schlimmer. 1/10

    Hoffen wir mal, dass das viele andere auch so sehen.



    Die italienische Presse hat offensichtlich erkannt, was für eine verlogene Doku das war und reagiert pro Michael. :thumbup:


    Top. Da die Medien ja sonst jeden Schei... voneinander abschreiben, sollte sie das mal mit diesen Artikel machen. Endlich mal einer der es auf den Punkt bringt. :danke:



    Er hat immer noch die Schachtel Juwelen, die Jackson ihm gegeben hat; seine Hände zittern, als er es für die Kamera zeigt.


    Wenn ich von jemanden sexuell mißbraucht werde, dann will ich von dem auch nichts mehr in meinem Besitz haben. Nichts, aber auch garnichts!

    Ich könnte dem Typen so eine :watsch:. Unfassbar, was der von sich gibt.



    Ich ging zu einem LAPD-Detektiv, der sich auf sexuellen Missbrauch von Kindern spezialisiert hatte und an mehr als viertausend Ermittlungen beteiligt war. Und er sagte, wissen Sie, Jackson ' s modus operandi war absolut typisch und eine Art perfekter Keksausstecher.


    Hat er dafür einen Beweis? Kommt dieses Interviev mit dem LAPD-Detektiv im Film vor? Hat er einen Namen des Mannes? Ich wette, er hat dafür nicht einen Beweis das der Detektiv das über MJ gesagt hat.


    Ja. Er hat es zerstört

    Is klar, sehr glaubhaft.

    „Das ist sehr traurig, ich möchte nur, dass die Fans wissen und verstehen, dass dies nicht die Wahrheit ist … 99,9% davon ist nicht die Wahrheit. Lese es nicht, glaube es nicht, es ist Müll. Es ist Sensationszeitungsdreck; ich meine, die machen das nur wegen der Gier und dem Geld … also bitte hört nicht darauf … es ist Müll.“


    Michael Jackson - Australien TV-Interview, 1996

    Einmal editiert, zuletzt von Baccara () aus folgendem Grund: Kommentare herausgenommen. ;)

  • Wir wissen, dass er 2005 den Zeugenstand übernommen hat und gesagt hat, Michael habe ihn nicht missbraucht. Er sagt es im Film und erklärt genau, warum das passiert ist. Wir wissen, dass er zu Michaels Gedenkgottesdienst gegangen ist und geweint hat. Das sagt er im Film. Wissen Sie, die Fans waren wie: „Oh ja, aber er wollte eine Limousine, um zu Michaels Beerdigung zu gehen.“ Ja, es steht im Film. Er leugnet nichts davon. Ich bin auf keiner der Fanseiten oder sonstwo auf etwas gestoßen, was mich gezweifelt hat, was Wade sagt.


    Leugnen kann er das ja auch nicht mehr, kann man ja überall im Net sehen.

    Diese Fanseiten, auf der der Typ war wüßte ich gerne mal. Kann mir schlecht vorstellen, dass es Fanseiten von MJ gibt, auf denen Wade R. und Konsorten nur ein Sterbenswörtchen geglaubt wurde.


    Hast du Gavin erreicht?

    Ja, ja. Ich habe ihm einen langen Brief geschrieben. Er hat nicht geantwortet.

    Ja, warum hat er denn nicht geantwortet? Der Grund dafür liegt doch wohl klar auf der Hand. Weil nichts gewesen ist, was er hätte zu dem Thema sagen können.


    Und das liegt vor allem am Mut von Wade und James und ihren Müttern und ihren Familien, die sich äußern.

    Und das liegt vor allem an der Tatsache, dass alle nur die $$$ sehen, und buchstäblich dabei über Leichen gehen. :!:



    Zum kot... mit solchen Typen.

    „Das ist sehr traurig, ich möchte nur, dass die Fans wissen und verstehen, dass dies nicht die Wahrheit ist … 99,9% davon ist nicht die Wahrheit. Lese es nicht, glaube es nicht, es ist Müll. Es ist Sensationszeitungsdreck; ich meine, die machen das nur wegen der Gier und dem Geld … also bitte hört nicht darauf … es ist Müll.“


    Michael Jackson - Australien TV-Interview, 1996

    Einmal editiert, zuletzt von Baccara () aus folgendem Grund: Kommentare herausgenommen. ;)

  • Schade, dass Tom Mesereau, nicht einer der Nachlassverwalter ist.



    Mesereau ist sicherlich ein sehr guter Strafverteidiger, aber eben ein Strafverteidiger. Die Verwaltung eines Nachlasses, noch dazu eines so grossem Nachlasses wie das von Michael, das ist nicht sein Metier. Geschäftlich gesehen, hätte Michael mit Branca da aus meiner Sicht keine bessere Wahl treffen können. Ich glaube wir Fans können uns da gar nicht so eine Vorstellung machen, wieviel 'Know how' es erfordert, diesen Nachlass auf Vordermann zu bringen, bzgl Schulden und Klagen etc, die Michael ja zweifelsohne hinterlassen hat.


    Wo ich mit Dir übereinstimme, dass Mesereau moralisch sicherlich mehr Einsatz für Michael zeigen würde. Die moralische Verantwortung des Estates kommt mir teilweise auch zu kurz. Wobei mir die letzten Statements des Estates schon recht gut gefallen haben. Es kommt jetzt darauf an, wie sie weiter vorgehen werden, was den Film betrifft.

  • Es kommt jetzt darauf an, wie sie weiter vorgehen werden, was den Film betrifft.

    Ja, aber ich denke, dass sie jetzt nach jedem noch so kleinem Verstoß suchen. Nicht umsonst haben sie sich den Film angesehen.

    Dass Mesereau, in so einem komplexen Fall nicht alle Kriterien, gerade auch was den enormen finanziellen Umfang betrifft, ist klar. Aber ich denke wenn er dort auch mitwirken würde, dann wären es aus meiner Sicht auch nicht verkehrt, eben weil er auch viel für MJ gemacht hat.

    Ich finde es auch immer gut, wenn er sich bei irgendwelchen Sachen äußert, wenn wieder mal einer versucht MJ zu diffamieren, das war ja jetzt nicht das erste mal.

    „Das ist sehr traurig, ich möchte nur, dass die Fans wissen und verstehen, dass dies nicht die Wahrheit ist … 99,9% davon ist nicht die Wahrheit. Lese es nicht, glaube es nicht, es ist Müll. Es ist Sensationszeitungsdreck; ich meine, die machen das nur wegen der Gier und dem Geld … also bitte hört nicht darauf … es ist Müll.“


    Michael Jackson - Australien TV-Interview, 1996

  • Zitat von Modolina1970

    dass sie jetzt nach jedem noch so kleinem Verstoß suchen. Nicht umsonst haben sie sich den Film angesehen.

    Offensichtlich haben sie Musik aus Thriller und Bad und anderes verwendet, zumindest liest man das überall. Der kann der Estate hoffentlich was draus machen.

  • Offensichtlich haben sie Musik aus Thriller und Bad und anderes verwendet, zumindest liest man das überall. Der kann der Estate hoffentlich was draus machen.

    Hoffentlich. Leider besteht dann immer noch die Möglichkeit, die Musikszenen rauszunehmen, oder die Musik zu entfernen. Meißtens dauert so etwas ja immer noch etwas länger, also wenn sie dagen angehen. Ich weiß nicht, ob es dazu einer Klage bedarf.

    Wenn aber der Film schon im Frühjahr im TV gezeigt werden soll, dann wird es sicherlich knapp, und der Film hat eine noch größere Plattform.

    Es ist zum ko..., das man den Film nicht stoppen konnte.

    „Das ist sehr traurig, ich möchte nur, dass die Fans wissen und verstehen, dass dies nicht die Wahrheit ist … 99,9% davon ist nicht die Wahrheit. Lese es nicht, glaube es nicht, es ist Müll. Es ist Sensationszeitungsdreck; ich meine, die machen das nur wegen der Gier und dem Geld … also bitte hört nicht darauf … es ist Müll.“


    Michael Jackson - Australien TV-Interview, 1996

  • AKTUELLE NACHRICHTEN , DIE VORWÜRFE , DER UNENDLICHE MEDIENKRIEG ,VIDEO

    MICHAEL JACKSON, DIE #METOO-BEWEGUNG UND "LEAVING NEVERLAND" -PT 1

    26. JANUAR 2019 RABE  1 KOMMENTAR

    feldmanjacksonlarrykinglive1801.jpg

    Michael und Corey Feldman, der Freund, der weiterhin darauf besteht, „Michael ist nicht dieser Kerl“. Wer ist dann „dieser Kerl“ und warum schützt ihn Hollywood auf Kosten von Michael Jackson?

    Vor über einem Jahr hatte ich einen Beitrag zu Michael Jackson und der #MeToo-Bewegung gestartet. Zu dieser Zeit erhielt Corey Feldmans Kampagne zur Sensibilisierung für Pädophilie in Hollywood eine Menge Presse (die meisten davon negativ, traurig) sowie das kürzlich aufgetauchte Band, in dem er der Ermittlerin des Landkreises Santa Barbara County, Deborah Linden, deutlich zu hören war 1993 war Michael Jackson nicht "dieser Typ" und nannte seinen eigentlichen Täter, den Schauspieler Jon Grissom. Dies war auch ungefähr zur gleichen Zeit, als der Harvey-Weinstein-Skandal ausbrach und ein explosiver Artikel der New York Timesenthüllte, dass Weinstein in der Presse (wie auch bei anderen Prominenten) negative Geschichten über Michael Jackson gepflanzt hatte, um seine eigenen Verbrechen zu behandeln. Und das Beste von allem war es, dass Wade Robsons und Jimmy Safechucks Zivilverfahren gegen Michael Jacksons Unternehmen endgültig endgültig abgewiesen wurden. Zu dieser Zeit waren viele Fans mit dieser offensichtlichen Wendung begeistert gewesen, und sie waren überzeugt, dass die Medien sich jetzt daran gewöhnen würden, wie Jackson im Laufe der Jahre aufgestellt worden war. In der Tat war mein anfänglicher Blickwinkel eine Art "Karma, das alles einholt". Es schien, als ob #MeToo zum Sturz vieler Reicher, Berühmter und Mächtiger führte und einige der Taktiken ihres schmutzigsten im Geschäft enthüllte, könnte es sich als Michael Jacksons rettende Gnade erweisen. Endlich schien es, Viele der schmutzigen Spieler, die ihn aufgebaut hatten und zu dem Lynchmob beigetragen hatten, der ihn so unerbittlich verfolgte, wurden endlich entlarvt. Ich bin jetzt so sehr froh, dass ich das Stück auf den Abgrund gestellt habe, um Zeit zu gewinnen, um mehr Perspektive zu gewinnen. Wie sich herausstellte, war das Schlimmste noch lange nicht vorbei; tatsächlich haben sie sich gerade aufgewärmt! Wie sich herausstellte, waren ihre schmutzigsten Taktiken noch im Ärmel.

    Hier geht es nicht um Wade… es geht um das Recht des Opfers, gehört zu werden!


    Die rumblings begann im vergangenen Jahr , als Journalist Louis Theroux einen sarkastischen tweet in Reaktion auf die Michael Jackson Kunstausstellung gemacht Off The Wall In London wurde gefragt, warum Michael Jackson in der #MeToo-Ära nicht genauer unter die Lupe genommen wurde (als ob Michael Jackson nicht schon mehr als zwei Jahrzehnte unter diesem Blick stand). Aus irgendeinem unerklärlichen Grund, der sich immer noch der Logik oder dem Verständnis widersetzt, ging Richard Marx (er von der berühmten Meeräsche in den 80er Jahren und einigen Hit-Songs, die jetzt größtenteils in Vergessenheit geraten sind) anlässlich von Jackson's Diamond auf einen Anti-Jackson-Twitter-Gesang Geburtstagsfeier. Diese Probleme könnten zwar lästig genug sein, aber dennoch gelöst werden. Wenn es etwas gibt, was Jackson-Fans gelernt haben, dann wird es immer Meinungsverschiedenheiten geben, die nichts über die Michael Jackson-Vorwürfe oder seinen Prozess von 2005 wissen und trotzdem bereit sind, ihre Ignoranz auszusprechen. Das ist nichts Neues.

    Aber wenn der Dokumentarfilm Überleben von R. Kelly aired und dream hampton traf die unerklärliche Entscheidung, Michael Jackson irgendwie in den Kampf zu werfen, nur weil er zufällig einen Song aufgenommen hatte, den R. Kelly geschrieben hatte (oder vielleicht nicht, falls die Plagiatsgeschichten zu glauben sind), dass aus dem schwachen Rumpeln ein schwindelerregendes Geräusch wurde absolute Explosion Trotzdem war es eine Explosion, die eigenartig fragwürdig schien. Immerhin haben viele Künstler im Laufe der Jahre mit R. Kelly zusammengearbeitet und seine Songs aufgenommen. Und ehrlich gesagt, warum wollten nicht andere Musiker mit ihm arbeiten? R. Kellys Genie als Songwriter und Musiker war nie in Frage. Bei den Künstlern, die mit ihm gearbeitet haben, handelt es sich um eine lange Liste, die neben vielen anderen auch "Chance the Rapper", "Lady Gaga" und "Celine Dion" umfasst.


    Die beiden Pädophilen Michael Jackson und rkelly arbeitenzusammen - die Art der Vergewaltigung und des Missbrauchs in Hollywood ist erstaunlich SurvivingRKelly

    Man muss sich fragen: Warum wurde Michael Jackson so gefangen genommen, weil er einfach aufgenommen hatte, was er für eine wunderschöne Liebesballade hielt (was es ist) und warum wurde nichts über Kellys andere Mitarbeiter gesagt? In diesem Zusammenhang möchte ich noch tiefer gehen. Obwohl es gut ist, dass diese Art von sexuellem räuberischen Verhalten zur Rechenschaft gezogen wird, schaffen wir nicht einen sehr rutschigen Abhang, wenn wir versuchen wollen, jedem Künstler, Schauspieler usw. ein Beispiel zu geben, mit dem gerade gearbeitet wurde oder war Geschäftsbeziehungen mit einem angeklagten Prominenten? Ist das jetzt Schuld durch bloße Assoziation? Und wie fair ist es zu erwarten, dass nur, wenn ein Promi mit einem anderen an einem Song arbeitet, der irgendwie in die privaten Taten dieser Person eingeweiht ist?

    Nach der Ausstrahlung des Dokuments distanzierte sich Lady Gaga (ziemlich heuchlerisch, was ich gerne hinzufügen möchte) sofort von der ganzen Angelegenheit, indem sie öffentlich auf ihr Duett mit R. Kelly "Do What U Want" verzichtete und es aus dem öffentlichen Streaming entfernte. Versteht mich nicht falsch; Ich mag Lady Gaga. Aber ich bezweifle das verdächtige Timing dieses plötzlichen "Erwachens", das sie falsch gemacht hatte, als sie einfach ein Duett mit einem kontroversen Interpreten aufgenommen hatte.

    Darin liegt aber der Unterschied. Darsteller wie Lady Gaga, die noch am Leben sind, haben die Wahl und die Möglichkeit, sich über solche Dinge auszusprechen. sich zu verteidigen oder nötigenfalls Maßnahmen zu ergreifen. Michael Jackson hat keinen solchen Rückgriff.


    Woher wissen wir wirklich, was er heute fühlen würde, wenn er "You Are Not Alone?" Aufgenommen hat? Würde er im Nachhinein auch auf diese Entscheidung verzichten, wenn er könnte? Ehrlich gesagt wissen wir es einfach nicht. Unter dem Strich hat er einfach keine Wahl. Er kann seine Handlungen oder Entscheidungen der Vergangenheit von vor zwanzig Jahren nicht verteidigen wie bei diesen anderen Prominenten, und es war äußerst unverantwortlich für diese Produktion, eine unverhüllte Ausgabe eines Tracks zu machen, den Michael einfach und ganz unschuldig aufgenommen hat, weil er den Song mag .


    Wie sich herausstellte, war das Aufsehen, das durch das Überleben von R. Kelley hervorgerufen wurde, nur der Hinweis, dass es noch viel schlimmer kommen würde.


    .....

  • Am 9. Januar erschütterte die Nachricht von einem vierstündigen Hit Leaving Neverland den Fandom. Es war keine Überraschung, dass Wade Robson und Jimmy Safechuck wieder am Werk waren. Aber die erschreckendere Nachricht war, dass diese einseitige Mockumentary die Star-Behandlung über einen begehrten Spot beim Sundance Film Festival und eine Premiere auf HBO und UK Channel 4 erhalten würde (HBO war, wie sich herausstellte, ein Hauptsponsor ).

    Der Dokumentarfilm hat seitdem Premiere und unter den Auspizien von scheinbar eher zwielichtigen Umständen, die ich in Kürze ansprechen werde. Aber bevor ich zu tief in diesen Dreck hineinkomme, lass mich zurückgehen und ein wenig über Corey Feldman und die Ereignisse des letzten Jahres sprechen (all das ist mehr miteinander verbunden, als es auf den ersten Blick scheint).

    Corey Feldman, der in den 80er Jahren auch einer der Stars des Kindes war, mit denen Michael Jackson befreundet war, hat mit wenig Erfolg hart an der Finanzierung eines großen Films gearbeitet, den er machen wollte, um Hollywoods Pädophilen-Ring aufzudecken und zu zeigen, was er sagt Wahrheit über das, was mit ihm und seinem Freund Corey Haim passiert ist (früher waren sie ein Paar, das liebevoll als "The Two Coreys" bezeichnet wurde).

    Aber das größte Problem bei Corey Feldmans Geschichte ist, dass niemand ihn wirklich hören will, geschweige denn seine Anschuldigungen ernst nehmen will. In dieser Ära des #MeToo-Hashtags, in dem selbst die Andeutung einer Behauptung ausreichte, um die Karrieren vieler mächtiger Männer zu zerstören (die New York Times allein notierte 51 im November 2017), scheint es, als würde Corey Feldman die Namen enthüllen Sei eine Medienbombe. Die Tatsache, dass die Beamten von Santa Barbara einfach 25 Jahre lang auf diesem Beweis saßen, ohne etwas zu tun (alles nur, weil Tom Sneddon und Deborah Linden auf ihrer Suche nach Jackson zu sehr beschäftigt waren), erscheint logischerweise als eine weitere Art von Bombengeschichten, die die Medien lieben. Aber abgesehen von Dr. Oz und ein paar einfachen Veröffentlichungen war die Stille betäubend. Dieselben Spieler, die im Laufe der Jahre so lautstark gearbeitet haben, um Feldmans Anschuldigungen zum Schweigen zu bringen / zu ignorieren (anstatt Jackson als roten Hering im Rampenlicht zu zeigen), sind offensichtlich immer noch schwer an der Arbeit, um sicherzustellen, dass Feldmans Kampagne so gut ist wie möglich offenbaren möglicherweise über Jacksons Unschuld und ihre Schuld - bleibt zum Schweigen gebracht. Oder zumindest so leise wie möglich. Mit anderen Worten, die Heuchelei hält an, wie immer.

    Corey Feldmans Interviews, die Jackson nicht nur völlig entlastet, sondern sogar darauf hindeuten, dass die Anschuldigungen gegen Jackson möglicherweise von dem Schauspieler Jon Grissom eingeleitet wurden, um seinen eigenen Missbrauch von Corey Feldman als Kind zu vertuschen!


    Corey Feldman on Michael Jackson



    Corey Feldman On Michael Jackson Allegations: "He Was Not That Guy"



    Corey Feldman Interviewed About Michael Jackson by Santa Barbara Cops 1993



    Zugegeben, das ist noch nicht der einzige Zweck von Feldmans Feldzug, der sich um Gerechtigkeit für sich selbst, für seinen Freund Corey Haim und alle anderen Opfer der Hollywood-Pädophilie handelt. Feldman hat jedoch kein Geheimnis daraus gemacht, dass zumindest ein Teil seiner Arbeitsweise auch den Namen seines Freundes Michael Jackson ein für alle Mal klären soll.

    Zitat
    Rechtfertigung wird kommen, wenn die Täter meines besten Freundes hinter Gittern sind, wenn die Leute, die mich belästigt haben, hinter Gittern stehen und wenn mein guter Freund Michael Jackson in der öffentlichen Meinung voll entlastet wird, weil er nie ein Raubtier-Corey Feldman war

    Bei der Suche in den verschiedenen Interviews mit Feldman auf Youtube fand ich dieses von Studio 10 veröffentlichte Interview, das meiner Meinung nach eines der besten ist, das diese Ausgabe am besten zusammenfasst und zusammenfasst.


    Corey Feldman Talks Childhood, #MeToo Campaign & Alleged Hollywood Paedophile Ring | Studio 10



    Eine Sache, die Feldman hier besonders hervorhebt, ist die Tatsache, dass Kindersterne mindestens zwei sehr ernsten Formen körperlichen und psychischen Missbrauchs ausgesetzt sind. Zum einen ist es natürlich die Tatsache, dass man der Kindheit beraubt wird, indem man gezwungen ist, mit einer Kapazität zu arbeiten, die selbst viele Erwachsene nicht bewältigen könnten, während sie gleichzeitig den Großteil ihres Einkommens an ihre Eltern abgeben. Das Ergebnis? Wenn die Eltern skrupellos sind, kann es sein, dass der Kinderschauspieler achtzehn Jahre alt ist, um festzustellen, dass sie für all die Jahre harter Arbeit nichts zu zeigen haben, als leere Taschen (Feldman behauptet hier, dass nur etwa 40.000 Dollar von den Millionen übrig waren, die er als Kinderstar verdient hatte ). Dann, als ob diese Probleme nicht genug wären, werden sie oft durch sexuellen Missbrauch verstärkt. Im obigen Interview sagt Feldman, er habe als Kind versucht, Selbstmord zu begehen zweimal , und dies war, bevor überhaupt sexueller Missbrauch stattgefunden hatte! „Das war, bevor ich belästigt wurde. das war meine Psyche, die in die Belästigungen ging! “, sagt er.

    Das Video gliedert sich dann in ein Segment über die Bedeutung der Freundschaft von Michael Jackson, die, wie Feldman mehrfach betont hat, tatsächlich eine Oase entfernt war von seinen missbräuchlichen Situationen. Das ist nicht überraschend. Während seines gesamten Erwachsenenlebens streckte sich Jackson nach ehemaligen und aktuellen Kinderstars. Die Erfahrung von gemeinsamen Kindheitserlebnissen war die Grundlage seiner engen Freundschaft mit Elizabeth Taylor. Er streckte auch viele ehemalige Kinderstars an, von Shirley Temple bis Mickey Rooney und vielen anderen. Er verband auch eine enge Verbindung mit Liza Minnelli, deren Mutter Judy Garland ein Kinderstar war (Garland selbst war gestorben, als Michael noch ein kleines Kind war, aber ich glaube, er konnte sie durch ein Bündnis mit ihrer Tochter verlängern.) . Mit diesen Erwachsenen konnte Michael eine Verbindung eingehen, und diese Verbindung bestand aus dem gemeinsamen Schmerz, dem Leiden und den einzigartigen Erfahrungen, die nur aus einem Kinderstar stammen konnten. In demselben Sinne Er sprach oft zu denen, von denen er wusste, dass sie gegenwärtig zu derselben Mühle gehörten. Dazu gehörten damals aktuelle Kinderstars wie Feldman, Corey Haim, Macaulay Culkin und andere. Die Gründe scheinen wirklich nicht so weit hergeholt zu sein. Bei den Erwachsenen konnte Michael sich einig sein, was das alles bedeutet hatte. Bei den Kindern gab es noch eine Chance, das heißt, eine Chance, dass mindestens ein Erwachsener in ihrem Leben ihnen ein Gefühl von Normalität vermitteln konnte.


    Dies führt zu einer sehr störenden möglichen Schlussfolgerung. Wenn die Verbindung zwischen Jackson und Feldman so eng war, wie er behauptet - und wenn er Michael wirklich als seinen Vertrauten und den einzigen Erwachsenen im Showgeschäft behandelte, dem er wirklich vertrauen konnte - ist es möglich, dass Michael Jackson zu viel gelernt hat? (Ich möchte nicht die Anerkennung für diese Idee beanspruchen; meine Mitstreiterin von MJ, Helena, vertrat diese Theorie in einem sehr interessanten Blogpost  von 2017).

    Aber wenn dies wahr ist, versuchte jemand (oder viele andere), ihn abzuschalten? Wie bereits spekuliert, scheint es sehr merkwürdig, dass der Schauspieler Jon Grissom, den Corey Feldman wiederholt als einen seiner Missetäter benannt hat, derjenige war, der die Beamten von Santa Barbara anfangs ankündigte, dass Feldman „zu viel Zeit mit Michael Jackson verbringe. "Dies ist jedoch das, was tatsächlich erscheint, wenn man Grissoms Biographie in der IMDB nachschlägt:

    Zitat
    Jon Grissom hat ein Vorstrafenregister, das 2001 eine Festnahme wegen Kindesmissbrauchs vorsieht. Er wurde im Jahr 2003 des Verbrechens für schuldig befunden und verbrachte Zeit. Er verstößt auch gegen "Megans Gesetz", wonach Sexualstraftäter sich beim Staat registrieren müssen.


    Die Wahrheit ist, dass sich die Vertreter von Santa Barbara (genauer gesagt Tom Sneddon und Deborah Linden) 1993 viel mehr damit beschäftigt hatten, diese Freundschaft mit Michael Jackson zu etwas Unheimlichem zu spinnen, als die Wahrheit darüber zu hören, wer Feldmans Täter tatsächlich waren. Dies ist eine Behauptung, die Feldman seit Jahren gemacht hat, aber das Büro des Sheriffs von Santa Barbara leugnete, dass Feldman eigentlich Namen genannt hatte - das heißt, bis das eigentliche Band dieser Befragung von 1993 auftauchte!


    Corey Feldman interview 1993



    .......

  • Hier ist eine Abschrift aus dem Interview von Feldman 2017 auf der Today Show :

    Zitat
    Ich saß dort und gab ihnen die Namen; Sie sind aufgezeichnet. Sie haben alle diese Informationen, aber sie scannten Michael Jackson. Alles, was sie interessierte, war, etwas über Michael Jackson zu finden. "
    „Wer Sie übrigens gesagt haben, hat Sie nicht missbraucht-“ (Matt Lauer)
    Michael war unschuldig und das war das, worum es im Interview 1993 ging. Ich sagte ihnen, er sei nicht dieser Typ, und sie sagten: "Vielleicht verstehen Sie Ihren Freund nicht?", Und ich sagte: "Nein, ich kenne den Unterschied." Pädophile und jemand, der kein Pädophiler ist, weil ich belästigt wurde. Hier sind die Namen, gehen Sie zu den Nachforschungen… «- Interview mit Matt Lauer

    Dies ist übrigens das gleiche Interview, in dem Feldman später die aggressive Art und Weise bemerkte, in der Lauer versuchte, ihn zu beschämen, weil er sich geweigert hatte, Namen zu nennen. Es sei darauf hingewiesen, dass Matt Lauer derselbe Interviewer war, der Wade Robson bereits 2014 eine Plattform zur Verfügung stellte, und zum Zeitpunkt dieses Interviews mit Feldman war es nur wenige Wochen, um selbst noch ein Opfer von #MeToo zu werden . 

    Aber es war nicht das erste Mal, dass Corey Feldman öffentlich lächerlich gemacht und beschämt wurde, als er versuchte, Hollywoods pädophilen Ring zu überlisten. Vor Jahren, in einer Folge von The View, wurde Feldman von Barbara Walters über die Kohlen geschleudert, die ihm verächtlich sagte: "Sie beschädigen eine ganze Branche!"


    Corey Feldman- Hollywood Pedophilia



    Ist es nicht interessant, dass es sich dabei um dieselben Personen handelt, die die Anschuldigungen gegen Michael Jackson so schnell aufgingen, glauben und sogar fortsetzen? Ist es nicht interessant, dass sie seine Ankläger nie auf die gleiche Verantwortung gestellt haben? Was mich am meisten beim Anblick dieses Clips bestärkt, ist, dass Walters von den Anschuldigungen nicht wirklich überrascht oder schockiert zu sein scheint (trotz ihres lahmen „Und sie arbeiten immer noch in diesem Geschäft“), sondern eher Abscheu gegenüber dem Boten. Die Gründe, warum Walters und andere (denn sie ist keineswegs die einzige!) Weiterhin verteidigen und die Stille halten, sind natürlich, weil sie selbst von „der Industrie“ abhängig sind, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Wenn die Industrie zerstört wird, gehen sie damit einher.

    Michael Jackson war trotz seines Ruhmes und seiner Plattenverkäufe nie ein Hollywood-Insider. Die Tatsache, dass er vielleicht sein wollte (denn dies schien einer seiner hartnäckigsten Ambitionen zu sein, sozusagen seine letzte unbekannte Grenze). ist neben dem Punkt. In der Tat könnte dieser Ehrgeiz ein Teil seines Untergangs gewesen sein. Dieses Schutz- und Loyalitätsniveau wurde ihm nie garantiert, weil er kein "Mitglied des Clubs" war. Er war Musiker; ein komisch; ein Außenseiter, der um Einlass klopft. Obwohl #MeToo das Spielfeld definitiv etwas verändert hat, bleibt es dennoch wahr, dass ein Musiker, der eines Verbrechens angeklagt wird (insbesondere ein schwarzer Musiker), viel eher unter den Bus gekehrt wird. Als nächstes in der Hierarchie: Schwarze Schauspieler, dann weiße Musiker und schließlich weiße Schauspieler. Aber sobald Sie sich in das Reich der weißen, mächtigen Hollywood-Führungskräfte begeben, betreten Sie tatsächlich sehr gefährliche Gewässer! Zum Zeitpunkt der Anklagen von 1993 war Michael Jackson jedoch nicht "nur" ein weiterer afroamerikanischer Musiker und Entertainer. Er war bereits Besitzer des ATV-Katalogs und hatte gerade den damals lukrativsten Plattenvertrag der Geschichte unterzeichnet, der (zumindest gemäß den Vertragsbedingungen) garantiert war, um ihn an dem Film zu beteiligen Industrie. Es gab eine Zeit, in der Jackson eindeutig von Steven Spielberg, David Geffen und einigen der mächtigsten Eliten Hollywoods umworben wurde. Was ist schief gelaufen? Michael Jackson war nicht gerade „nur“ ein anderer afroamerikanischer Musiker und Entertainer. Er war bereits Besitzer des ATV-Katalogs und hatte gerade den damals lukrativsten Plattenvertrag der Geschichte unterzeichnet, der (zumindest gemäß den Vertragsbedingungen) garantiert war, um ihn an dem Film zu beteiligen Industrie. Es gab eine Zeit, in der Jackson eindeutig von Steven Spielberg, David Geffen und einigen der mächtigsten Eliten Hollywoods umworben wurde. Was ist schief gelaufen? Michael Jackson war nicht gerade „nur“ ein anderer afroamerikanischer Musiker und Entertainer. Er war bereits Besitzer des ATV-Katalogs und hatte gerade den damals lukrativsten Plattenvertrag der Geschichte unterzeichnet, der (zumindest gemäß den Vertragsbedingungen) garantiert war, um ihn an dem Film zu beteiligen Industrie. Es gab eine Zeit, in der Jackson eindeutig von Steven Spielberg, David Geffen und einigen der mächtigsten Eliten Hollywoods umworben wurde. Was ist schief gelaufen? Es gab eine Zeit, in der Jackson eindeutig von Steven Spielberg, David Geffen und einigen der mächtigsten Eliten Hollywoods umworben wurde. Was ist schief gelaufen? Es gab eine Zeit, in der Jackson eindeutig von Steven Spielberg, David Geffen und einigen der mächtigsten Eliten Hollywoods umworben wurde. Was ist schief gelaufen?

    Die Wahrheit - und dies kommt von jemandem, der sein ganzes Leben als Filmfreak und Hollywood-Liebhaber verbracht hat - ist, dass Hollywood ein notorisch scheinheiliger Ort ist, aber das könnte man auch für Journalismus und die Medien sagen. Wenn eine Anklage erhoben wird, besteht der erste Impuls aller nicht unmittelbar Betroffenen darin, sich so schnell wie möglich von der Paria zu distanzieren, damit der Verband nicht von ihrem eigenen Ruf verfälscht wird. Zugegeben, dies ist nicht immer der Wunsch des Prominenten. Sie handeln oft auf den Rat ihrer eigenen PR-Firmen, um ihre eigene Marke zu schützen. Es wurde jedoch auch nachgewiesen, dass dies die Form des Ablenkens annehmen kann (dh einen Sündenbock finden kann, der den Fokus von sich selbst nehmen kann), und der berüchtigte Harvey Weinstein war anscheinend ein Meister darin.

    Dies bringt mich zu der ursprünglichen Frage zurück. Wenn Kinderstars wie Corey Feldman in den frühen 90er Jahren noch nicht die Reife oder die emotionale Fähigkeit hatten, sich ihren Missbrauchern zu stellen oder die Pfeife zu pfeifen, fühlten sich einige von Jacksons engen Freundschaften mit Feldman und anderen Kinderstars genug bedroht ihn dauerhaft von jeder Position der Macht oder Autorität entfernt, die er in einer solchen Situation gehabt hätte? Vielleicht, indem Sie ihn zum Objekt des Verdächtigen machen? Mir ist klar, dass dies eine schwierige Frage ist. noch schwerer natürlich zu beweisen. Aber es ist sicherlich keine Theorie ohne Verdienst.

    Der sprichwörtliche „Beweis im Pudding“ kam tatsächlich mit einem explosiven Artikel aus der New York Times von Dezember 2017, den ich zuvor erwähnte: „Weinsteins Komplizenschaftsmaschine “.  Ich habe hier die für unsere Zwecke relevante Passage zitiert:

    Zitat
    Beim Abendessen in West Hollywood Ende 2003 oder Anfang des nächsten Jahres hatten die Männer einen Plan besprochen, der Herrn Weinstein dabei helfen sollte, Verlegenheit zu vermeiden. Als er mit seiner ersten Frau verheiratet war, hatte er sich mit einer anderen Person beschäftigt, stellte Benza fest. Ein Angestellter in einem Los Angeles Kunststudio, in dem er ein Geschenk für Herrn Weinstein in Auftrag gab - ein Gemälde eines überarbeiteten "Hollywood" -Schildes mit der Aufschrift "Harveywood" - gab Herrn Benza freiwillig bekannt, dass eine Freundin, Georgina Chapman, den Produzenten sah. Herr Weinstein, der später Frau Chapman heiraten würde, wurde getrennt und wollte die Beziehung vertraulich halten, bis er sich scheiden ließ, so seine Sprecherin Sallie Hofmeister.
    Herr Benza hatte damals einen Job. "Ich könnte Ihre PR-Mädchen mit viel Klatsch - vielen Geschichten - versorgen, und wenn die Leute mit" Harveys Affäre-Geschichte "auf sie zugehen, können sie sich austauschen", erinnert sich Benza an Weinstein. "Er sagte:" AJ, es müssen gute Geschichten sein ", und ich sagte:" Mach dir keine Sorgen darüber. "
    Herr Benza sammelte einen monatlichen Betrag, sagte er, berichtete von Artikeln über Roger Clemens, Michael Jackson und anderen und schickte sie an das Kommunikationsteam von Herrn Weinstein, obwohl er nicht wusste, ob sie es gewohnt waren, Geschichten über den Produzenten auszutauschen. Die Sprecherin von Herrn Weinstein sagte, die Zahlungen an Herrn Benza seien für die Öffentlichkeitsarbeit während Miramax 'Disput mit Disney geleistet worden.
    Nach zehn Monaten sagte Herr Weinstein: „Ich denke, die Küste ist klar; Ich denke, wir haben dieses Ding geschlagen “, sagt Herr Benza, der kürzlich eine kurze Zeit als Schriftsteller für American Media verbracht hat und auch seinen eigenen Klatschpodcast betreibt:„ Fame Is a Bitch “.

    Der „Mr. Benza “des Artikels war kein anderer als der Klatschkolumnist AJ Benza, der für seine schmutzigen Geschichten über die Reichen und Berühmten und besonders unangenehmen Geschichten über Michael Jackson berühmt ist. Es zeigte sich, dass

    Weinstein auch eng mit Dylan Howard

    , dem Herausgeber von Radar Online und National Enquirer, zusammengearbeitet hatte, um über andere Berühmtheiten, darunter Michael Jackson, (berüchtigtster) Michael Smoke, "Smoke and Mirrors" - Geschichten zu schreiben. Dies wird doppelt interessant, wenn daran erinnert wird, dass es Dylan Howard war, der in den Medien für Wade Robsons Anwälte die wichtigste Anlaufstelle darstellte, vor allem der Stunt, den sie 2016 mit einer

    "gefälschten Nachrichten" -Geschichte über Kinderpornografie erfunden hatten nie bei Neverland gefunden.  

    Ist es angesichts all dieser Kräfte eine Überraschung zu erfahren, dass der neue Dokumentarfilm

    Untouchable, der

    Harvey Weinsteins Verbrechen enthüllte, am Sundance Film Festival

    am selben Tag

    wie

    Leaving Neverland uraufgeführt wurde?

    Liebe Leser, Sie sehen , Sie erinnern sich

    etwas

    in der Presse an diesem Wochenende über

    Untouchable

    ? Ich auch nicht. Oh ja, es gab ein paar Erwähnungen in sehr unauffälligen Verkaufsstellen, aber ansonsten kein Blick. Vergleichen Sie das mit dem Medienrausch, der

    Leaving Neverland umgeben hat,

    und Sie bekommen die Idee. Etwas fühlt sich im Bundesstaat Utah im Moment sehr verdorben an.

    Neverland verlassen

    Es war eine sehr, sehr verspätete Ergänzung zum Line-Up in letzter Minute, die es kaum bis zum Ende der Deadline schaffte, und es schien, dass es einen gewaltigen Anreiz gab, es auf die Rechnung zu bringen.

    sundance.jpg

    Stehend in der Warteschlange für „Leaving Neverland“. Es sieht aus wie viele nette, gewöhnliche Leute, aber lasst euch nicht täuschen. Eine beträchtliche Anzahl von Medienanlagen war vorhanden, um für Robson und Safechuck eine unumstrittene Frage und Antwort zu gewährleisten.Vorläufige Kritiken haben begonnen, und im nächsten Teil dieses Beitrags werde ich einige sehr kritische Gedanken zu diesem Film und den Reaktionen, die er erhalten hat, mitteilen. Nun, da wir jetzt eine bessere Vorstellung davon bekommen, was tatsächlich im Film ist - und vielleicht interessanter - was nicht -,

    werde

    ich in einer viel besseren Lage sein, den Film zu kritisieren.


    Bleib dran. Teil 2 kommt… Dan Reed, Wade Robson und James Safechuck beim Q & A. Volle Dissektion kommt… Das wird brutal!


    http://www.allforloveblog.com/?p=11015



    .........

    Bin nicht sicher, dass der Artikel hier richtig ist. Es geht nicht nur um die Doku, sondern auch um Corey Feldmann, wovon schon einiges hier im Forum steht. Vielleicht kann man es später verschieben.

  • Vielen Dank für Deine Mühe, die Beiträge waren wirklich sehr interessant.




    Was ist das nur für eine korrupte Mördergrube. Mir fehlen echt die Worte. Wenn das stimmt, dann müßte Weinstein endlich das Handwerk gelegt werden, und er müßte lebenslänglich hinter Gitter. Alle anderen in dieser Branche, die sich seit Jahrzehnten daran beteiligen, müßten natürlich auch endlich zur Verantwortung gezogen werden.

    „Das ist sehr traurig, ich möchte nur, dass die Fans wissen und verstehen, dass dies nicht die Wahrheit ist … 99,9% davon ist nicht die Wahrheit. Lese es nicht, glaube es nicht, es ist Müll. Es ist Sensationszeitungsdreck; ich meine, die machen das nur wegen der Gier und dem Geld … also bitte hört nicht darauf … es ist Müll.“


    Michael Jackson - Australien TV-Interview, 1996

  • Zitat von Modolina1970

    Vielen Dank für Deine Mühe, die Beiträge waren wirklich sehr interessant.

    Kein Ding. :gibmirfünf: Jeder trägt hier was bei, und so soll es ja auch sein. :ja1:

    Zitat von Modolina1970

    Was ist das nur für eine korrupte Mördergrube. Mir fehlen echt die Worte.

    Das ist leider nur ein kleiner geringfügiger Teil der Demontage von Michael. Es gibt interessante und aufschlussreiche Seiten darüber. Vielleicht sollte man mal einen Thread aufmachen - " Die Demontage von MJ, wer wirklich dahintersteckt - oder so ähnlich. Da hebt es einem wirklich die Fussnägel hoch.