Hautaufheller bei Michael Jackson gefunden

  • Hautaufheller bei Michael Jackson gefunden
    zuletzt aktualisiert: 27.03.2010 - 09:46


    Los Angeles (RPO). Michael Jackson hatte vor seinem Tod große Mengen eines Hautaufhellers in seinem Haus. Dies geht aus Ermittlungsdokumenten hervor, die jetzt von den Behörden freigegeben wurden.


    Die Aufnahmen stammen von dem renommierte Fotografen Todd Gray. Seine Werke waren bereits in zalhreichen Ausstellungen weltweit zu sehen. Fotos von ihm zieren über 100 Albumcover. Er führt auch bei Musikvideos Regie.
    Gray begleitete Michael Jackson über zehn Jahre, von 1974 bis 1983, in einer Zeit, lange bevor er der "King of Pop" wurde.
    Die Bilder zeigen einen unbeschwerten Michael Jackson. So hat man ihn selten zuvor gesehen.



    Nach dem Tod des Popsängers am 25. Juni vergangenen Jahres fanden die Ermittler in seinem Haus elf Behälter mit dem Narkosemittel Propofol, davon einige bereits leer. Außerdem stießen die Fahnder auf 19 Tuben einer Salbe mit dem Wirkstoff Hydrochinon und 18 Tuben mit einem weiteren Wirkstoff zur Behandlung von Jacksons Weißfleckenkrankheit (Vitiligo). Diese Pigmentstörung der Haut verursacht hellere und dunklere Hautstellen. Mit Hautaufhellern kann dann ein gleichmäßigerer Eindruck erzeugt werden.


    Jackson starb nach dem Autopsiebericht an einer Überdosis Propofol. Sein Arzt Conrad Murray gab ihm Propofol als Schlafmittel. Murray ist wegen fahrlässiger Tötung angeklagt.


    Link zur Quelle: http://www.rp-online.de/gesell…-gefunden_aid_837527.html

    Was soll ich viel lieben, was soll ich viel hassen?
    Man lebt nur vom Lebenlassen.



    Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
    Quelle: Goethe, Gedichte. Ausgabe letzter Hand, 1827. Sprichwörtlich

  • Diese Pigmentstörung der Haut verursacht hellere und dunklere Hautstellen. Mit Hautaufhellern kann dann ein gleichmäßigerer Eindruck erzeugt werden.


    ich fasse es nicht?! :??: da schreibt tatsächlich mal jemand das einzig richtige: dass die hautaufheller dazu da waren, die hautkrankheit auszugleichen? es geschehen noch zeichen und wunder! für die überschrift müsste man den schreiberling allerdings verhaften: es wird genug leute geben, die nur die headline lesen und sich dann wieder denken "hab ich doch gleich gesagt, der freak hat seine haut aufgehellt." :grummel:

  • Tita Du hast mir die WOrte von den Fingern genommen und zwar jedes Einzelne :danke:
    Die Headline gehört wirklich bestraft - aber vielleicht hat der Schreiber es so auch geschafft, dass ein paar mehr Leute den Bericht lesen, weil sie sich bestätigt fühlten - wäre jedenfalls wünschenswert :bettel: :bitte:

  • Also Leute, bitte nehmt es mir nicht übel, aber den Hinweis, wofür die Creme eigentlich dient, hätte er sich auch sparen können, dieser A ....ähm Schreiberling.


    Wozu soll denn ein solcher Artikel dienen? Dass der Leser gleich mal von der Headline voreingenommen wird, weiter lesen ja viele gar nicht bei so einer Aufmache.
    Wozu der Hinweis, dass da gleich 18 und nochmal 19 Tuben zum Hautaufhellen rumlagen? Was will der Schreiberling damit sagen? Wow, dass MJ da ganz schön geschmiert haben muss ....Vitiligo hin oder her, der Schreiber will trotzdem vermitteln, dass Michael nachgeholfen hat, dass seine Haut heller wird .... So lese ich es zumindest.


    Und dann auch noch 11 Behälter mit Propofol und davon auch noch einige leer .... na sowas, dann hat er ja davon schon ganz schön was konsumiert .... dann war ja das am 25. Juni 2009 nicht das erste Mal .....


    Sorry, aber ich finde, die Presse geht mit Michael Jackson nach seinem Tod genau so pietätlos, geschmacklos und diffamierend um wie zu seinen Lebzeiten. Anstatt wenigstens jetzt einmal inne zu halten und sich auf die menschlichen Werte und Taten des Michael Jackson zu besinnen und diese auch mal anzuerkennen, stürzen sie sich immer noch auf alles, wovon sie meinen in die alten Kerben schlagen zu können.


    Oh mein Gott, das hört wohl nie auf ..... es ist einfach nur traurig .....

  • Das Michael diese Autaufheller dazu benutzte, seine Hautflecken auszugleichen, wird doch von der breiten Masse gelinde gesagt einfach mal überlesen. Die, die sowieso nie daran geglaubt haben, das er an Vitiligo leidet, fühlen sich doch nur wieder bestätigt, dass der Freak nicht schwarz sein wollte. Alles was verstanden wird ist die Masse an Tuben und Behältern, die gefunden wurden, getreu nach dem Motto: war mir doch schon immer klar, das der einen an der Klatsche hat.


    Ich könnte :haeh: bei solchen Artikeln. Ja und für die Überschrift gehören sie bestraft. :beep:

  • Liste von TMZ der gefundenen Medikamente bei Michael:


    - 3 - 10 mg/ml 1% lydocaine vials (2 empty, 1 3/4 full)
    - 1 empty bottle propofol 200 mg
    - 1 pulse monometer
    - 1 empty vial lorazepam 4 mg
    - 2 empty vials midazolam 10mg
    - 1 empty vial propofol 1g/100ml
    - 1 black nylon bag
    - 1 dark blue costco bag
    - 1 light blue canvas bag
    - 1 pill bottle with 13 tablets containing 25 mg ephedrine, 200 mg caffeine, 80 mg aspirin
    - 4 vials propofol 200mg/20ml
    - 2 vials 5 mg flumazenil
    - 1 vial lorazepam
    - 1 vial lidocane
    - 200mg vials of propofol (1 full, 1 1/4 full)
    - 1 empty bag I.V. drip of sodium chloride with syringe
    - 1 ziplock baggy containing 18 tubes of Benoquin




    Read more: http://www.tmz.com/category/michael-jackson/#ixzz0jTFFKggT

  • Laut Ermittlungsprotokollen fand die Polizei über 40 Tuben Hautaufheller im Haus des verstorbenen King of Pop.
    Damit sollte die Weissfleckenkrankheit von Jackson behandelt werden.
    Der Sänger hatte versucht die Pigmentstörung, die, wie der Name schon sagt, weisse Flecken verursacht, mit Salbe in den Griff zu bekommen.
    So sollte ein einheitliches Hautbild entstehen.


    http://www.nachrichten.ch/detail/434110.htm

    ____________
    z.cdbutn6w8aa469pibul9.jpg


    "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~

  • Danke, Blümchen!


    Ich zitiere mal hier den Artikel:
    "Es scheint amtlich: Michael Jackson hat sich über Jahre seine Haut künstlich aufgehellt. Was lange vermutet wurde, ist nun, so «contactmusic.com», bestätigt."


    Da platzt einem doch die Hutschnur! :schimpf2:
    Anstatt, dass sie sich mal bescheiden entschuldigen, dass sie ihn jahrelang bezichtigt haben, seine Haut zu bleichen und es so dargestellt haben, als wolle er nicht mehr "schwarz" sein, und nicht, dass er es zum Ausgleich wegen Vitiligo getan hat, stellen sie es jetzt so dar, als hätten sie sowieso schon immer recht gehabt! Also wenn das nicht Verdrehung der Tatsachen zu eigenen Gunsten ist! :grimm: Die spinnen doch wohl! :boese:

  • ach fleur a055.gif,


    ich kann deine wut verstehen - absolut verstehen. die headline ist das letzte und der header-text zum kotzen. auch mir schwillt der kamm, wenn ich das sehe und lese. es wird nie aufhören, dass schlagzeilen mit michael gemacht werden. :snüf:


    aber immerhin: im folgetext erklären sie, wieso die hautaufheller im haus waren. sie schreiben über michaels hautkrankheit. das haben sie zuvor nie gemacht. :snüf: angenommen, nur einer liest, was wirklich sache war. und dieser eine erzählt es weiter - dann sind schon zwei "aufgeklärt". berichten die in einem gespräch wieder, werden es vier... verstehst du? um die frechheiten werden wir nicht drum rum kommen, aber immerhin gibt es anfänge! anfänge PRO michael. so sehr wir uns ärgern, so sehr es uns schmerzt :bettel: - es ist dennoch ein anfang gemacht!

  • Gibt es nicht auch eine "Schwarzflecken-Krankheit" (besser wäre lila, grün oder gestreift! :meckern: )?


    Die würde ich nämlich jedem Schreiberling, jedem Redakteur, jedem Blöd-Rumposauner an den Frack wünschen, der die Tatsachen so verdreht und immer noch so hinstellt, als hätte Michael diese Cremes deshalb benutzt, weil er "weiß oder anders" sein wollte!


    Jeder der auch nur eine Zeile dieses Gewäschs in irgendeine Zeitung setzt, sollte sofort und fortan "lila-grüne" Streifen im Gesicht haben - damit jeder von weitem erkennt: Aha, das ist ein Michael-Jackson-Verleumder! Und wehe :haue: , wenn der Lila-grün-Gestreifte dann hergehen will und diese Streifen mit irgendeiner Salbe oder Make-up kaschieren will :auspeitsch:

  • War gestern schon in den Online-News


    Michael Jackson: Hautaufhellung ist amtlich!


    Laut Ermittlungsprotokollen fand die Polizei über 40 Tuben Hautaufheller im Haus des verstorbenen King of Pop. Damit sollte die Weißfleckenkrankheit von Jackson behandelt werden. Der Sänger hatte versucht die Pigmentstörung, die, wie der Name schon sagt, weiße Flecken verursacht, mit Salbe in den Griff zu bekommen. So sollte ein einheitliches Hautbild entstehen.


    Michael Jackson starb am 25. Juni 2009. Derzeit läuft der Prozess gegen seinen ehemaligen Leibarzt Dr. Conrad Murray. Ihm wird fahrlässige Tötung vorgeworfen. Im Zuge des Verfahrens kommen immer neue Details über Michael Jackson ans Licht. Vor allem über seinen Medikamenten-Konsum.


    :hirn:


    Mein Kommentar:


    Falsche Schlagzeile


    Es hätte heißen müssen: Er hat alles getan, damit seine Erkrankung seiner Umgebung nicht so unangenehm auffiel, darum wollte er die restliche Pigmentierung auch zerstören.


    Ich möchte nicht wissen, wieviel Tuben Aknecreme der Autor dieses Artikels im Schrank hätte, wenn sich ein Pickel auf seiner Nase breit machen würde.


    An die Medikamente glaube ich nicht, denn dann hätte er nicht bei "This is ist" so über die Bühne hüpfen können und bei der Obduktion hätten Leber und Nieren anders ausgesehen.


    Also nicht alles glauben, was geschrieben wird!!!!!!!

  • aber immerhin: im folgetext erklären sie, wieso die hautaufheller im haus waren. sie schreiben über michaels hautkrankheit. das haben sie zuvor nie gemacht.


    Da hast Du schon recht, Tita, und ich finde auch gut, dass sie jetzt anfangen, über Vitiligo überhaupt zu schreiben...bin halt immer noch empfindlich, kennst mich ja... :schäm:
    Aber ich hab mich nur speziell über die eine Zeile bei dem Artikel von Blümchen aufgeregt, weil die eben so tun, als hätten sie ja schon immer die Wahrheit gekannt und geschrieben...
    In allen anderen Artikeln, die hier gepostet wurden, haben sie das wenigstens nicht gemacht...
    Und bei den Überschriften sind wir uns ja alle einig, dass sie den Leser erst mal in die Irre führen wollen... :dietop:

  • Burn all tabloids !!!


    Ich krieg schier die Krise, wenn ich das alles lese. Ja klar reden sie nun schon mal über Vitiligo, aber dennoch denkt keiner der Schreiber im Entferntesten daran, Michael endlich mal zu rehabilitieren. Nach wie vor wird alles von ihm und um ihn zweideutig dargestellt.


    Was hat er ihnen nur getan. Sie behandeln ihn immer noch wie einen "armen Irren", der nie wusste was er tat und dementsprechend unzurechnungsfähig wird er immer noch in der Presse behandelt.


    Ich frag mich nur, wer hier die wirklichen "Irren" sind. Ich tippe eher mal auf die Schreiberlinge. Wäre ein Zeichen von Größe, endlich mal zuzugeben, dass man Michael Jackson jahrzehntelang verkannt hat.

  • Selbst wenn die ganzen Medis den Tatsachen entsprechen, finde ich es widerlich, dass die Intimsphäre eines Menschen in der Presse so breit getreten wird.

  • Wäre ein Zeichen von Größe, endlich mal zuzugeben, dass man Michael Jackson jahrzehntelang verkannt hat.

    dann müßten sie aber zugeben, dass sie ihn jahrzentelang als Opfer benutzt haben um die Senationsgeilheit der breiten Masse zu befriedigen um die Auflage zu steigern. Sie müßten zugeben, das sie nicht richtig oder garnicht recherchiert haben.
    Das dürfte einigen wahrscheinlich wirklich schwer fallen, da sie sich nen eigenen Arschtritt verpassen würden.


    Naja die Hoffnung stirbt zu letzt. Immerhin hat RTL ja nun auch schon gemerkt, das "Jako" ein absolutes no go ist :headbang:
    Sind echte Schnellmerker :tictic:


    :herz: :herz: :herz: OOI HOPE YOU WILL STILL DANCINGOO:herz: :herz: :herz:

    Einmal editiert, zuletzt von Cosima ()