Schritt und Tritt nach Michael Jackson - Tanzworkshops

  • Schritt und Tritt nach Michael Jackson
    Von Lars Strombach, 22.11.10, 07:06h


    Die ersten Klänge von Michael Jacksons Hit „Beat it“ dröhnen aus den Boxen, die junge Tanz-Trainerin Alessia Scalambrino zählt laut an, und der bunt zusammen gewürfelte Haufen von tanzbegeisterten Jugendlichen legt los.
    WIPPERFÜRTH - Genauso wie im bekannten Videoclip, nach einer intensiv einstudierten, wie im Vorbild zackig-abgehackten Choreographie mit Vorwärts-Steps, Ausfallschritten und Armbewegungen mal nach unten, mal in die Höhe.
    37 junge Leute, hauptsächlich Mädchen und junge Frauen im Alter von zwölf bis 24 Jahren, aber auch einige Jungs waren mit viel Engagement dabei. Getanzt wurde zu Hits des 2009 verstorbenen „King of Pop“ Michael Jackson, von „Man in the mirror“ über „Bad“ und „Smooth Criminal“, bis hin zu „Wanna be starting something“.


    Von Hip-Hop über Salsa bis Modern Dance


    Im Fitness-Studio „Lifetime“ nahmen die jungen Leute an den acht Workshops dieser Tanzmesse teil. Neben dem Videoclip-Tanzen gab es verschiedenste Tanzstile, von „New Style“ über Hip-Hop, Modern Dance und anderer zeitgenössischer Tänze bis zu Salsa war alles dabei.


    Erfahrene Choreografen, Tanzpädagogen und Tänzer, neben der Wipperfürtherin Alessia Scalambrino und Nicola Feldhoff-Wild aus Frielingsdorf waren das auch Will Mercene aus Gummersbach, Benny Bosbach aus Bergisch Gladbach, David Schumann aus Wiehl und Fran Luis aus Freudenberg, leiteten die Workshops.


    Das Tanz-Wochenende wurde abgerundet durch eine öffentliche Porbe und Präsentation, die in der Aula der Konrad-Adenauer-Hauptschule stattfand. Unter den Zuschauern war neben Freunden und Verwandten der Teilnehmer auch Harald Klinke, Geschäftsführer der Alten Drahtzieherei.


    „Wenn dem Herrn Klinke das gefällt, dürfen wir in der Drahtzieherei auftreten. „Unter dem Titel ,The Show Must Go On soll es bald in der Alten Drahtzieherei weitere Aufführungen geben, unter anderem bei der Senioren-Weihnachtsfeier am 19. Dezember und eventuell bei der Sylvesterfeier“, sagte Nicola Feldhoff-Wild.


    Einige der Teilnehmerinnen wie Saskia Berghaus (24 Jahre), die zwölfjährige Ramona Schumacher, Jana Deisberg oder die gleichaltrige Lena Raffelsieper tanzen ohnehin schon in den Tanzgruppen des Jugendzentrums JuWi an der Wupperstraße.


    Von der ersten Tanzmesse sind die Mädchen ausnahmslos begeistert: „Uns gefällt hier alles gut, vor allem, dass so viele Stile angeboten wurden“. Andere, wie die beiden 19- und 20-jährigen Kürtenerinnen Lena und Lisa oder die gleichaltrige Katja aus Marienheide haben per „Mundpropaganda“ durch Freundinnen oder Arbeitskolleginnen von der Tanzmesse erfahren.


    „Unsere Botschaft ist, ganz im Sinne von Toleranz und gegenseitigem Respekt und im Sinne von Michael Jackson und dem Titel eines seiner bekanntesten Lieder: „It doesnt matter if you are black or white“, zu deutsch: „es macht nichts, ob Du schwarz oder weiß bist, Deine Herkunft ist egal. Wir wollten aus verschiedenen Kulturen etwas gemeinsames schaffen, was nicht in Konkurrenz zueinander steht, sondern sich gegenseitig bereichert“, sagte die Tanzpädagogin Feldhoff-Wild.


    „Es ist die erste zweitägige Tanzmesse dieser Art, die wir in Wipperfürth veranstalten. Im April haben wir allerdings schon einen Tanztag auf die Beine gestellt“, berichtet sie. Die Tanzpädagogin arbeitet im und für das Jugendzentrum Wipperfürth und hat schon verschiedene Mädchen- und Tanzprojekte aus der Taufe gehoben. Das Projekt „Tanzmesse“ sei kostendeckend konzipiert worden und wäre allerdings ohne die Unterstützung großzügiger Sponsoren wie der Fahrschule Kuhna, dem Wipperfürther Marktgrill, dem Hansecafé und der Gaststätte Penne nicht möglich gewesen, so Feldhoff-Wild.


    http://www.rundschau-online.de…tikel/1288741400304.shtml

  • Ich finde das wundervoll :michael2:
    Tanzen hat schon immer Menschen zusammengeführt und da ist es auch egal wie alt man ist. Selbst in den Tanzschulen sieht man schon mal beim Tanztee Senioren mit Teenies tanzen - und beide lächeln. Tanzen und Singen ist eben wie Lachen und Weinen eine Weltsprache - es verbindet.

  • Hey Ihr Süßen....



    ich finde das auch toll....mit den Tanz- und Fitnesskursen....


    ich bin auch in einer Tanzgruppe..Choreographietanz mit großen Auftritten...habe sogar dieses Jahr schon MJ mein ganz persönliches Tribut auf der Bühne gezollt...



    :michaelgroß:

  • Der Verein MJ Dance and Solidarity lädt Sie ein, die Tanzworkshops in Video zu testen…

    2. APRIL 2020VON CPTEO · 0 KOMMENTARE
    logomjds.jpg

    Hier ist eine Pressemitteilung der Association MJ danse & Solidarité:

    Der Verein MJ Danse et Solidarité lädt Sie ein, die Videotanz-Workshops zu testen und die Choreografien von Michael Jackson zu lernen , egal wo Sie leben. Sie benötigen lediglich einen Computer , ein Tablet oder ein Smartphone sowie eine Web- oder 4G- Verbindung und können loslegen .

    -Erste Test am Samstag 4. April 14h bis 15h . Laden Sie einfach eine Anwendung herunter und wir geben Ihnen einen Code für den Zugriff auf das Klassenzimmer.

    - Nur 15 Plätze verfügbar -

    Erste Choreografie: "Smooth Criminal" (Anfängerlevel)

    -Registrierung an: mj.dansesolidarite@gmail.com

    Facebook: https://www.facebook.com/MJDanseSolidarite/

    Werbevideo: https://www.facebook.com/MJDan…/videos/2584321891679727/


    https://mjfrance.com/lassociat…eliers-de-danse-en-visio/