Michael ist der Vater seiner Kinder :)

  • ein Jugendbild von Katherine..


    in diesem Stammbaum ist es zu sehen: http://www.truemichaeljackson.com/family/


    und hier ist ein
    in verbindung stehender Thread: http://www.mjjackson-forever.c…page=Thread&threadID=5368

    ____________
    z.cdbutn6w8aa469pibul9.jpg


    "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~

  • ..da sieht man ein Jugendbild von Katherine..


    da sieht man es klar, aber auch das Bid von dir ist aufschlussreich @behindthemask......die Nase ist so überhaupt nicht (sorry das soll jetzt kein Herabwürdigung sein :bohr: ) "schwarz" - sie erinnert mich eher an die einer Chinesin und ja die Augen die sind zumindest auf dem Foto eher mandelförmig - wie Michaels .......außerdem sind La Toya und Marlon eher zierlich ganz im Gegensatz zu den anderen Geschwistern - Michael war ja wenn auch sehr schlank, nicht als zierlich anzusehen, weil er erheblich größer ist als Marlon.......und die Asiaten sind ja auch eher von zierlicher Statur............

  • Hier sieht man es noch mehr, finde ich ....




    Sorry, ich weiss nicht, warum mir ständig das Bild abhanden kommt..... habe es inzwischen zum 3x hochgeladen....

  • Also leicht schräg stehende Augen sind bei shwarzen Frauen nicht unüblich, eher weit verbreitet. Aber gerade das Bild von Ghosti hat tatsächlich einen asiatischen touch.


    Gehe ich davon aus, dass Katherine keine Nasen-OP hatte, dann ist die Nase für eine rein schwarze Frau zu schmal, nicht rund und flach, sondern schmal und stupsig.


    Hier ein Jugendbild von Katherine

  • Man darf aber nicht vergessen, dass die Vorfahren der indigenen Völker aus Asien her Amerika besiedelt haben.


    Auszug aus Wiki:

    Zitat

    Indianer ist die im Deutschen verbreitete Sammelbezeichnung für die indigenen Völker Amerikas, ausgenommen die Inuit und andere Völker der arktischen Gebiete sowie der amerikanischen Pazifikinseln. Die Vorfahren der Indianer haben Amerika in frühgeschichtlicher Zeit von Asien aus besiedelt und haben dort eine Vielzahl von Kulturen und Sprachen entwickelt. Indianer ist eine Fremdbezeichnung durch die Kolonialisten, eine entsprechende Selbstbezeichnung der weit über zweitausend Gruppen besteht nicht. Allerdings gibt es übergreifende Begriffe in Kanada, in den USA sowie im ehemals spanischen und im portugiesischen Teil Amerikas.


    Da wundert ein asiatisches Aussehen nicht.

  • Bei Mariah Carey sieht man es auch nicht, aber ihr Vater ist schwarz.

    :herz: Michael Jackson - forever the King of Pop. A genre of music. Mainly, a beautiful human being. :herz:
    es ist, was es ist... sagt die liebe



  • Wenn man mal Prince mit seinem Cosin im Hintergrund (rotes T-Shirt) vergleicht sieht man ganz klar das Prince ein Jackson ist. Das gleiche Grinsen, die gleiche Nase, die gleichen Pausbäckchen.

  • und dann ist da noch Omer. Leider kann ich so zackig keine Bilder hochladen, aber wenn man Omer als Kind mit Blanket vergleicht, habe ich auch keine Zweifel wer der Vater ist. Sorry, ist halt meine Meinung. :bad:Übrigens ist er ein bildhübscher Junge

  • Schon wieder diese Diskussion? Michael hat immer gesagt, dass er 3 Kinder hat, hat sich mehrmals bei seinen 3 wundervollen Kindern namentlich bedankt, z.B. 2006 in London bei der Award-Show. Michael hat sich sehnlichst eigene Kinder gewünscht was mit der Geburt von Prince endlich wahr wurde. Er hat in seinem Testament geschrieben, dass er 3 Kinder hat und diesen sein Erbe gegeben. Niemals würde er weitere Kinder nicht als seine offiziellen Kinder anerkennen und aus seinem Erbe ausgeschließen.


    Sicher war Omer immer eine Art Familienmitglied, auch etwas wie ein Bruder für seine Kinder, aber trotzdem eben ein Unterschied. Michael hat seine 3 Kinder so gut wie überall mitgenommen, Omer lebte nie über alle Zeiten bei Michael, immer nur gewisse Zeiten und wurde da wie ein Familienmitglied behandelt wie auch andere Kinder, wobei Omer sicherlich eine besondere Nähe hatte.


    Und ich behaupte, dass wenn Omer nur im entferntesten eine Realitätschance sehen würde, dass er ein Kind von MJ sein könnte, dann würde er dies geltend machen, sprich seinen Pflichtteil einfordern, denn es wäre einfach sein gutes Recht und es verzichtet niemand auf so ein Erbe (und das hat nichts mit Geldgeilheit zu tun) u. es ließe sich problemlos nachweissen. Er weiß genau er hat einen anderen Vater.


    Bzgl. der ganzen Ähnlichkeitsgeschichten. Eine körperliche Ähnlichkeit mit Michael sehe ich nur bei Blanket. Aber wenn man anfängt zu behaupten Kinder, die den Eltern oder einem Elternteil nicht ähnlich sind, sind nicht deren leibliche Kinder dann müsste man bei vielleicht bei jedem 3. Kind die Elternschaft anzuweifeln. Ich finde das Thema etwas leidig und das stetige Suchen nach Ähnlichkeitsmerkmalen. Prince, Paris und Blanekt sind Michaels Kinder und Punkt.

  • Meiner Meinung nach ist Michael der Vater von Prince, Paris und Blanket. Er hat die Kinder erzogen, war da, egal, ob es ihnen gut, oder auch mal schlecht ging. Und vor allem, und das macht doch einen Vater aus, er hat sie geliebt und beschützt. Es sind seine Kinder und selbstverständlich sind sie auch erbberechtigt.
    Jedoch denke ich, dass alle drei nicht seine leiblichen Kinder sind. Das sollte aber gar keine Rolle spielen, falls ich mit meiner Vermutung richtig liegen sollte. Adoptierte Kinder zB wachsen ja auch nich bei den leiblichen Eltern auf und werden trotzdem von ihren Adoptiveltern oftmals genauso geliebt, als wären es die eigenen Kinder, vielleicht manchmal sogar noch mehr.
    So mancher Vater hätte sich mal ne Scheibe von Michael abschneiden können. Wenn man die Kinderfotos von den dreien betrachtet, sieht man, welch glückliche Kinder es doch waren. Das ist es worauf es ankommt, nich ob Michael der Erzeuger ist, oder nicht.

  • und es kann genauso gut sein, das Omer nicht in den öffentlichen Fokus will, warum auch immer. Er hat schließlich von klein auf erleben können, was es heißt ein Supermegastar zu sein. Was auch immer Eure Meinung ist, die akzeptiere ich, dennoch habe ich meine und ich finde so viel Ähnlichkeit zwischen ihm und Michael und wiederum Blanket gibt es nicht in so einem engen Umkreis. Weshalb sich Omer vielleicht nicht outet, unterliegt eben auch seinem Privatleben und das finde ich okay, denn ganz ehrlich, wäre ich ein uneheliches Kind von Michael, wäre ich froh, wenn mich die Presse nicht verfolgt und mein Wissen tief in mir ist. Was das Erbe anbelangt, so denke ich, ihm geht es schon nicht schlecht und nun bitte nicht :sm: ist nur meine Wahrnehmung

  • Prince, Paris und Blanekt sind Michaels Kinder und Punkt.

    Das streitet keiner ab!

    Niemals würde er weitere Kinder nicht als seine offiziellen Kinder anerkennen und aus seinem Erbe ausgeschließen.

    Es gibt zu jedem Kind auch eine Mutter. Manche Mütter sind "selbstlos" und überlassen ihre Kinder den Vätern. Aber es gibt auch Mütter, die anders darüber denken. Die wollen ihre Kinder auf alle Fälle behalten.
    I-wie wird das immer im Zusammenhang mit Michael vergessen, dass auch Mütter für ihre Kinder bestimmte Vorstellungen haben. Nicht alle sind hinter dem Geld und Öffentlichkeit her, fühlen sich sogar damit überfordert oder bedroht. Vielleicht wollte es die Mutter so und sie haben für sich dann nach einigen Jahren eine akzeptable Lösung gefunden. (Sein vollständiger Name: Omer Michael Jamal Bhatti. Zufall?)
    Wir wissen es nicht, aber es deshalb generell auszuschließen???


    Ich kam nur durch diese Widmung ins Grübeln, denn die war für mich neu und wenn Neues auftaucht, könnten Diskussionen wieder auflodern. Aber gut, es soll ja darüber nicht diskutiert werden.
    uww :flucht: