Neues MJ-Album XSCAPE

  • Hier ein Artikel über den Tänzer Asher der sowohl beim Holgramm-Auftritt involviert war als auch bei I-heart-Awards bei der Premiere von LNFSG mit Usher.
    Und das intressante am Artkel er arbeitet derzeit mit an verschiedenen MJ-bezogenen Projekten, die bald kommen.


    http://www.motoemag.com/2014/0…-plans-upcoming-projects/

    Asher Walker, AMTC Grad and SYTYCD Performer, Dances at Billboard Awards With Michael Jackson Hologram, Plans Upcoming Projects

    From dancing in his garage in Virginia to performing on the world’s biggest stages, Asher is reflecting Christ at performances that are making history.


    Atlanta, Ga. (PRWEB) July 19, 2014


    Asher Walker is a 21-year-old AMTC grad who recently moved to Los Angeles to pursue a career in dancing. On May 14, 2014, he danced alongside the ground-breaking performance of the Michael Jackson hologram at the Billboard Awards. Asher was honored to dance at the exciting event, “When I got the call about the Billboard Awards, I was speechless. I prayed and just thanked God. None of it was up to me. All I can ever do is work hard every day and be the best that I can be,” he said. “Since Michael died before I had the chance to dance for him, it was incredible to dance at that. The hologram was the closest I would ever get to be able to dance with Michael.”


    Since attending SHINE Winter 2011, Asher has been on seasons 8 and 9 of “So You Think You Can Dance,” and attended the New York Broadway Dance Center. On May 1, 2014, Asher danced with Usher in the premier performance for Michael Jackson’s album, “Xscape.” He now works with world-famous choreographers such as Rich+Tone Talauega, travels the country teaching and choreographing, and is a lead in MTV music video “NAMI-VOYEUR” and in Bella Thorne’s Disney Channel music video, “Call It Whatever.” Currently, Asher is working on several Michael Jackson projects that are coming soon.


    At a young age, Asher realized his passion for dancing and began practicing in his garage on a daily basis. “It was trial and error, trial and error. Finally, I started to get kind of good,” he said. While home from school one day, he stumbled upon an online AMTC advertisement, felt the Lord calling him to attend an audition, and received a callback.


    Asher wants to be used as a light in the entertainment industry, and speaks about what God taught him through Actors, Models and Talent for Christ, “I think AMTC was a big turning point in my life, making me realize that I could actually get into the industry. I was only 17 at the time, and looking at the entertainment industry, all the competition and dancers, I didn’t know if I had the talent or drive. But God said, ‘Let’s go! Me and you. Let’s do this thing,’” he said.


    AMTC is a nonprofit ministry dedicated to making good bolder in film, fashion, music and theatre. The organization is currently holding auditions around the country for the international SHINE Conference. For more information about auditions, please visit http://www.amtcaudition.org. For regular updates on Asher, follow him on Twitter.


    For the original version on PRWeb visit: http://www.prweb.com/releases/2014/07/prweb12028172.htm


  • Fortsetzung Jermaine. Jermaine meint Michael wäre nochmals gestorben wenn er die Veröffentlichungen hören würde. Er wollte das nicht draußen haben. Es klinkt total nicht familiäar für miht. Was ich höre ist nicht Michael .......
    Anm. Kann das daran liegen, weil er so wenig in den letzten 30 Jahren mit Michael gesprochen hat.


    Wo er das sagt? In Oprahs Sendung "Oprah: Where Are They Now?"., die am Sonntag auf ihren Own-Sender ausgestrahlt wird. Ich dachte immer Jermaine glaubt von sich selbst er ist noch ein Weltstar. Was hat er dann in einer Sendung zu suchen "Wo sind sie nun? Was machen sie jetzt", das ist ja in etwa das Gegenstück zu einem IV auf der letzten Sternseite "Was macht eigenntlich" mit längst vergessenen Sternchen.




    Jermaine Jackson: 'Michael Would Die Over Again If He Heard What They Were Doing'


    It's been five years since Michael Jackson passed away, but new songs are still being released from the late music icon. On Wednesday, his posthumous music video for "A Place With No Name" debuts in Times Square, but that isn't the first time the world has seen and heard "Michael" perform after his death. At the 2014 Billboard Music Awards, a Michael Jackson hologram took the stage, moonwalking amid pyrotechnics and singing in a "live" performance.


    Michael's older brother Jermaine hadn't been watching that awards ceremony, but heard about the hologram from his son Jaafar. "He called me and he said, 'Dad, did you see what they did to Uncle Michael?'" Jermaine tells Oprah during a sit-down for "Oprah: Where Are They Now?". "He said, 'It didn't even look like him, it didn't move like him. It seemed like it was a body double.'"


    When Jermaine saw Michael's hologram for himself, he agreed. "It's not good," he says in the above video, shaking his head.


    Not only was it strange for Jermaine and his family to see the hologram, but hearing it was uncomfortable too. During the performance, Michael's hologram sang new, unreleased songs that the King of Pop had worked on prior to his death. The same week that the Billboard Music Awards aired, an album of Michael's unfinished songs, which was recorded years before his death, was also released. And now, music videos are debuting.


    Jermaine says these new sounds are completely unfamiliar to him. "What I'm hearing is not Michael -- at all," he tells Oprah. "I'll just say this: If Michael wanted this stuff out, he would have put it out. Bottom line."


    He goes on to say that Michael himself would have never approved of the new music. "To put all these hip-hop beats to it... Michael would die over again if he heard what they were doing," Jermaine says.


    "Oprah: Where Are They Now?" airs Sundays at 9 p.m. ET on OWN.


    http://www.huffingtonpost.com/2014/0...n_5675108.html


    Click the link to see video clip.

  • ^.. joa ... Jermaine hat Ahnung ... wo er doch so eng war mit seinem Bruder die letzten Jahre ... :flöt:

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • Ist doch klar, dass er sich immer dann zu Wort meldet, wenn sein Bruder in den Schlagzeilen ist. Scheint er als Chance für billige PR zu sehen :kicher:

    "Es ist an der Zeit, dem Leben die Hand zu reichen - dem größten Geschenk überhaupt." :moonwalker:

  • die 2019.07.04 - modifiziert2019.07.04 - Href

    "Xscape": Was Sie über Michael Jacksons posthume Album wissen müssen

    xscape-ce-qu-il-faut-savoir-sur-l-album-posthume-de-michael-1556612407.jpg?referer=NRJ&w=850© © Getty Images / Phil Walter






    Michael Jacksons zweites Posthum-Album mit dem Titel "Xscape" begeisterte die Fans und wollte unbedingt unveröffentlichte Popsongs entdecken ...

    Ein posthmes Album, das sorgfältig produziert wurde

    Auch tot, Michael Jackson verkauft und verdient viel. Nach der Veröffentlichung eines ersten posthumen Albums, das von den Kritikern, die die gehandelte Stimme des Stars vertraten, schlecht aufgenommen wurde, wurde das zweite Album an der Wende erwartet! Fünf Jahre nach dem Tod von Michael Jackson erschien 2014 das Album "Xscape" für Fans und Kenner viel interessanter. Produzenten, die für ihr Talent bekannt sind, wurden ausgewählt, um den alten Demos einen modernen Sound zu verleihen und dabei die Essenz und insbesondere die Körnung der unverwechselbaren Stimme von Michael Jackson zu respektieren. An der Spitze dieses Projekts stand der bekannte Produzent Timbaland, der mit Justin Timberlake oder Katy Perry zusammengearbeitet hat ...

    "Xscape": Ein unveröffentlichtes Album zum Entdecken

    Acht Titel des King of Pop wurden für dieses posthume Album aufgenommen. Wenn noch keiner seiner Songs vermarktet wurde, sind sie nicht unbedingt unveröffentlicht, da die Fans sie mit den üblichen Lecks im Internet entdecken konnten. Bei einer ordentlichen und aktuellen Produktion sind die Titel von "Xscape" jedoch interessant zu entdecken. Beachten Sie auf diesem posthumen Album ein virtuelles Duett mit Justin Timberlake auf der Single "Love Never Felt So Good"!


    https://www.nrj.fr/artistes/mi…-michael-jackson-71319607

  • Zitat von ImissMichaelJackson

    Ich habe es mir nie gekauft, weil Michael nicht seine Zustimmung zur Veröffentlichung gegeben hat. Oder irre ich mich da und er hat im Vorfeld mal gesagt er will es raus bringen?

    Das weiß ich nicht, was er zu Lebzeiten für ne Einstellung dazu hatte. Der Estate ist jetzt sein Sprachrohr und treffen die Entscheidungen. Ob es in seinem Sinne ist? :gn: Ich kann jedenfalls nicht besonders viel mit posthumen Alben anfangen und kaufe sie nur für meine Sammlung.

  • Ich habe es mir nie gekauft, weil Michael nicht seine Zustimmung zur Veröffentlichung gegeben hat. Oder irre ich mich da und er hat im Vorfeld mal gesagt er will es raus bringen?

    Ich weiss nicht, ob man es danach beurteilen kann. Michael hatte zu jeder Zeit etliche Songs. Zu jedem Album hatte er immer so ca. 30, von denen es dann letztendlich nur ca 10 aufs Album geschafft haben. Das lag aber nicht daran, dass er die nicht veröffentlichten Songs nicht gut (genug) fand, sondern sie passten meist nicht zu dem Album bzw dessen Geschichte. Dafür schafften es dann andere Songs auf das jeweilige Album.


    Ich persönlich glaube nicht, dass Michael Songs für die Schublade produziert hat. Er hat sie seinen Erben hinterlassen.


    Ich bin ein Befürworter von posthumen Alben, weil ichs wirklich sehr schade finden würde, wenn diese Songs, auch wenn sie nicht immer vollständig fertiggestellt waren, einfach so in der Versenkung verschwunden und somit der Welt verborgen geblieben wären.


    Ist aber nur meine persönliche bescheidene Meinung und ich denke, das kann und soll jeder selbst entscheiden, ob er diese Alben kauft :hut:.

  • Oh man das muss ich jetzt aber auch noch los werden. Michael ist ein unfassbares Genie gewesen. Alles was er angepackt hat wurde zu Gold. Nur checkt man das nicht immer gleich. Bei mir zum Beispiel das Invinsible-Album. Was ich jetzt natürlich liebe. So ein unsagbar schönes Talent. Es ist überhaupt gar nicht möglich das Michaels Erbe mal erlischt. Ich liebe ihn so, so, so. Und in unseren Herzen lebt er sowieso immer weiter. Andere werden schon auch noch drauf kommen. Irgendwann erwischt es jeden. :zahn:

  • Eine mündliche Geschichte von 'Xscape', Michael Jacksons Album

    Xscape , Michael Jacksons letztes posthumes Album, ist definitiv ein gutes Zeugnis für einen Künstler, der gelebt hat, um zu unterhalten - bis in die letzten Tage seines Lebens, dominiert von Schlagzeilen


    Keith Murphy

    Vibe , 12. Mai 2014


    Wenn Sie die Neuheit des Ganzen überwinden, überkommt Sie eine Art Ekstase des Schocks. Und dann merkt man, dass Xscape , Michael Jacksons letztes posthumes Album, definitiv ein gutes Zeugnis für einen Künstler ist, der gelebt hat, um zu unterhalten - bis in die letzten Tage seines Lebens, dominiert von Schlagzeilen. Es gibt viel Anerkennung zu geben. Beginnen wir mit John Branca, dem Mitausführenden von Jacksons Nachlass. Es war Branca, die eine Sammlung von Tracks abstaubte, darunter das nie veröffentlichte Überraschungsjuwel von 1983, Love Never Felt So Good , ein Post-Disco-Pop-Stomp von… Paul Anka ?? Ja, derselbe Texter, der Frank Sinatras anmaßende Hymne My Way komponiert hat .

    Die Aufgabe, das Projekt zu organisieren, fiel dem CEO von Epic, LA Reid, zu, der umgehend den Hörer abnahm, um den Bomben-Visionär Timbaland für das schwere Heben zu rekrutieren. Sie vervollständigen die konzentrierte Produktionseinheit: das norwegische Produzenten-Duo Stargate (Tor Hermansen und Mikkael Eriksen) und Jacksons langjähriger Mitarbeiter Rodney Jerkins, der zunächst die Idee ablehnte, seinen Namen auf das zu setzen, was er zuvor in Betracht gezogen hatte als minderwertiges MJ-Material. Aber Reid überzeugte ihn. Und tatsächlich hat Xscape die Erwartungen übertroffen.

    Die VIBE brachte die Hauptakteure hinter dieser Veröffentlichung 8 Tracks zusammen. Dies ist Michael Jacksons Xscape Oral History . - Keith Murphy


    LASSEN SIE UNS EIN ALBUM VON MICHAEL JACKSON MACHEN (Herbst 2013)


    JOHN BRANCA (Co-Executor des Michael Jackson Estate):

    Alles begann letztes Jahr im September. Niemand hat mich gebeten, das Projekt zu überwachen. Es war umgekehrt. Ich habe darum gebeten, weil ich bei Epic Records bin - so nennen wir das Haus, das gebaut hat. >em class="ic">Love Never Felt So Good war das Lied, mit dem der Aufnahmeprozess wirklich begann. Als ich hörte, dass nur Paul Anka Klavier spielte und Michael sang, lächelte ich. Es war, als wäre die Sonne herausgekommen. Dieser Tag wurde ein schöner Tag, weil die Musik durch die Lautsprecher zu meiner Seele kam. Von dort sagte ich: "Okay, wenn die Welt das nicht gehört hat, dann muss ein Album gemacht werden."


    TIMBALAND (Grammy-Gewinner, der den größten Teil der Produktion von Xscape beaufsichtigte ): Ich war sehr besorgt darüber, mich an diesem Projekt zu beteiligen. Ich habe dieses Album wegen Michael Jackson gemacht. Es vervollständigt mein Erbe. Aber mein Problem war, dass ich nicht mit jemandem arbeiten wollte, der nicht hier war. Michael ist jemand, mit dem ich aufgewachsen bin. Das Ganze brachte mich zurück zu Aaliyah und Static [Major]. Also musste ich mich wirklich mit einigen Dingen befassen und an diesem Michael-Projekt arbeiten.


    LA REID: Ich wollte niemanden bitten, dieses Projekt zu leiten ... nur Timbaland. Timbaland ist mein Lieblingsproduzent im Geschäft. In Bezug auf die Produktion ist er wie Muhammad Ali ... er war mindestens dreimal der Champion. Mein Sohn Aaron hat ein Treffen vereinbart und ich bin in Timbalands Studio gegangen und er hat an seinem eigenen Album gearbeitet. Es waren viele Leute im Studio, also bat ich ihn, für eine Sekunde zu gehen, und ich hatte ein privates Gespräch mit dem Mann. Ich sagte nur zu ihm: „Ich möchte etwas ganz Besonderes tun. Wie klingt das? Michael Jackson, produziert von Timbaland. “ Er sagte: "Ich mag den Klang davon."


    TIMBALAND: [ Xscape ] hat viele Emotionen in den Vordergrund gerückt. Ich habe eine Woche gebraucht, um darüber hinwegzukommen. Jedes Mal, wenn ich ein Lied spielte, sagte ich: "Setzen Sie etwas anderes ... das kann ich jetzt nicht." Aber sobald ich anfing, an die Spitze zu kommen und mich wohl zu fühlen und zu beten, kam die Musik zu mir. Und ich bin ehrlich zu dir. Das Hören von Michaels unveröffentlichten Tracks brachte mich zum Weinen. Er ist nicht hier, um das zu sehen. Dann ihn singen hören ... Mann. Ich sage immer Leuten, es ist mir egal, wer du bist oder sein willst. Du wirst niemals Michael Jackson sein. Usher ist Usher. Und Justin [Timberlake] ist Justin. Diese beiden Jungs sind unglaublich. Aber es gibt keinen Vergleich mit Michael Jackson. Keiner.


    LA REID: Ich bin den anderen nachgegangen, nachdem Timbaland alles getan hat, was er konnte, und war irgendwie erschöpft [lacht]. Ich habe nach Stargate und Rodney [Jerkins] gesucht, weil ich sie auch geliebt habe. Sie müssen Menschen nachgehen, denen Sie vertrauen, und ich vertraue Stargate. Und Rodney war der Produzent, der bereits mit Michael zusammengearbeitet hatte.


    RODNEY JERKINS (Grammy-Gewinner, der an Michaels letztem Studioalbum Invincible 2001 gearbeitet hat): Michael und ich haben 1999 zum ersten Mal an Xscape gearbeitet . LA wird Ihnen sagen, dass ich während des Prozesses ein Idiot war [ lacht]. Ich kümmre mich. Michael war ein Typ, der mein Freund war. Ich hatte eine gute Beziehung zu ihm. Er kannte meine Familie und ich kannte seine Familie. Also sagte ich zu LA: "Ich werde kein Lied machen, bis ich den Rest des Albums höre." Selbst als er sagte: "Nun, wir müssen es zuerst tun", sagte ich, "es ist mir egal. Ich muss mir das gesamte Album anhören, bevor ich einen Song fertigstelle. “ Ich wollte sicherstellen, dass alles dem entsprach, was Michael gewollt hätte. Das war mir wichtig.


    TIMBALAND: LA und ich haben Stargate involviert, weil wir ihre Produktion immer mögen. Und weil sie aus einem anderen Land kommen, ist Michael immer in Europa geblieben. Für mich sind die Stargate die heißesten Produzenten auf der anderen Seite des Ozeans. Ich hatte das Gefühl, dass ein Lied ihre Berührung brauchte. Sie haben einen tollen Job gemacht und es geschafft.


    TOR ERIK (Die Hälfte des Hit-Ersteller-Duos Stargate, das bereits eine Reihe von Hits für schwere Namen wie Ne-Yo, Rihanna, Beyonce und Katy Perry produziert hat): LA kam ins Studio und sagte: „Ich möchte mit dir über Michael sprechen.“ . Um ehrlich zu sein, war mein erster Gedanke: "Oh nein, kein weiteres [posthumes] Album." Manchmal ist das Material nicht stark genug und das war eines meiner anfänglichen Anliegen. Wir haben Michael getroffen und wollten mit Michael zusammenarbeiten, und wir sind große Fans von ihm. Aber wir wollten nichts tun, was sein musikalisches Erbe trüben würde, indem wir Songs nahmen, die nur Reste waren. Dann sagte LA: „Okay, ich verstehe dich. Lass mich ein paar Lieder für dich spielen. “ Er spielte ein paar, aber das Lied, das uns wirklich beeindruckte, war Blue Gangster. Es war ein sechsminütiger Track und Michael sang von ganzem Herzen und die Produktion war wirklich wunderschön und aktuell. Die Musik hat mir gezeigt, dass es wirklich möglich sein könnte. Aber an einigen Songs wurde bereits gearbeitet, also fragten wir LA: "Was hast du für uns?"


    LA REID: Ich hatte so viele Stargate-Hits, von Rihanna bis Jennifer Lopez. Sie sind die Typen, nach denen Sie suchen, wenn Sie genau wissen, was Sie wirklich wollen. Ich nenne sie Stargate Hitter. Sie suchen nach ihnen, wenn das Spiel heiß werden soll. Sie rufen das Stargate an und sind bereit, erfolgreich zu sein.


    TOR ERIK: Wir haben den LA-Vorschlag nach dem Treffen grundsätzlich abgelehnt, weil wir einige der alten Tracks, an denen wir arbeiten sollten, nicht interessant fanden. Also rief uns LA ein paar Tage später an und sagte: "Whoa, whoa, whoa ... ich habe noch einen." Er schickte uns und alles, was wir hörten, war die A-Capella-Version. Und es war einfach unglaublich. Ein unglaublicher Moment von Michael Jacksons Gesang. Von Anfang bis Ende fantastische Harmonien. Dies war das Lied, das uns an Bord gebracht hat ... Place With No Name .


    LA REID: Ein Ort ohne Namen wurde ursprünglich A Horse With No Name genannt , ein Lied, das von einer Band namens America aufgenommen wurde. Und dann schrieb Michael die Texte und das Lied mit Amerikas Erlaubnis neu und betitelte es A Place With No Name . Als ich es zu Stargate brachte, war die Art und Weise, wie sie sich dem näherten, sehr kreativ. Sie hörten den Beat des Songs, dessen Formel 6/8 war. Dann fragten die Jungs von Stargate: "Welche anderen Songs haben einen 6/8-Takt?" Einige Songs wie Higher Ground von Stevie Wonder, was einen Einfluss hatte. Und Steve Winwoods Höhere Liebe war auch ein Einfluss. Es ist ein ganz besonderes Lied.


    TOR ERIK: Die Taktart stammt von Michaels Gesang. Ich wollte nicht einmal die Original-Demo hören. Ich wollte nur Michaels Gesang hören. Und als ich Michael in der Aufnahmekabine hörte, schnippte er mit den Fingern und klatschte in Hände und Füße. Er war energiegeladen und gab uns die Stimmung, wohin die Strecke gehen sollte. Zu diesem Zeitpunkt haben wir angefangen, mit dem Bass zu experimentieren. Wir hatten noch nicht einmal Schlagzeug gespielt, nur die Bass- und Akkordfolge, die wirklich für etwas Tanzbareres funktionierte. Also haben wir angefangen an der Batterie zu arbeiten. Aber all diese Dinge kamen wirklich von Michael Jackson.


    https://mjbeats.com.br/uma-his…hael-jackson-a19f897af1f5