Michael Jackson Estate nennt Sexualmissbrauch-Dokumentation "empörend und pathetisch"

  • :D


    Dankesworte von neuen Michael Jackson-Fans an Dan Reed für den Dokumentarfilm „Leaving Neverland“:


    Hoodisms1 9:27 - 13 Mai 2019:

    Ehrlich gesagt, danke für LN! Ernsthaft. Für den Rest meines Lebens hätte ich gedacht, dass MJ ein musikalisches Genie ist, das sich schuldig gemacht hat.Ich konnte mir nicht einmal vorstellen, dass er, wie sich herausstellte, auch eine erstaunliche Person war, die so viel Gutes für andere getan hatte, und dass er ständig Erpressung und Geiern zum Opfer fiel.


    Daana12_ 19:20 - 12. Mai 2019:

    Danke, Dan, für deinen "Dokumentarfilm", dank dem ich ein Fan von Michael wurde und seine Musik schätzte. Mir wurde klar, wie gutmütig er war und wie schlecht die Leute auf ihn reagierten. Es war eine großartige Einsicht. Ich wusste nichts über ihn. Ich hatte seine Musik noch nie zuvor gehört - vielleicht manchmal an öffentlichen Orten, aber ich wusste nicht, dass er es war. So traurig zu bemerken, was für ein Mist sie ihn dazu gebracht haben, an seiner Stelle würde ich es bereuen, den Menschen geholfen zu haben, aber er wandte sich nicht von ihnen ab, weil er sich aufrichtig um ihre Bedürfnisse kümmerte.


    carolyn525 10:51 AM - 13 Mai 2019:

    Ähnlich. Ich habe vor diesem verrückten Dokumentarfilm noch nie etwas über MJ gehört oder gelesen, und jetzt bin ich mir sicher, dass er wirklich unschuldig ist, er ist ein Opfer der Medien. Darüber hinaus sind seine Kinder offenbar genauso reaktionsschnell und helfen gern Obdachlosen. Danke, dass Sie mein Bewusstsein geschärft haben.


    Rickyjo77644882 4:48 AM - 13 Mai 2019:

    In Wahrheit höre ich MJ mehr als je zuvor, seit der Dokumentarfilm veröffentlicht wurde. Ich höre ihm jeden Tag 6 Wochen hintereinander zu. Verehre einfach. Vielen Dank an Dan, der MJ-Musik in mein Leben gebracht hat!Und ich bin nicht der einzige, auch seine Streaming-Performance hat zugenommen.


    JimmyCosta17 19:37 - 13. Mai 2019:

    Ich kannte Michael Jackson nicht, bevor all diese Videos zu seiner Verteidigung auf YouTube erschienen. Sie öffneten mir die Augen, wie wunderbar er war. Er war zu makellos für diese Welt. Kein Wunder, dass die Wölfe ihn verschlungen haben und immer noch an seinen Knochen knabbern.


    LiveNTruth1 10:38 AM - 14 Mai 2019

    Es ist lustig, weil ich nach dem Anschauen dieser Dokumentation Gegenstände, Bücher, DVD / Blu-ray und MJ-Musik gekauft habe. Vielen Dank, Dan Reed, dass du meine Liebe zu Michael Jackson wiederbelebt hast! Du bist der beste!


    id417992947 17:10 - 14 Mai 2019:

    Dank "Leaving Neverland" hat MJ viele neue Fans gewonnen, einschließlich mir. Jetzt höre ich mir das Repertoire "Money" und "Tabloid Junkie" und viele andere wundervolle Songs von MJ an. Freut mich, diese geheime Schatzkammer entdeckt zu haben. Übrigens kümmerte sich MJ wirklich um das Wohlergehen der Kinder. Er hat viele Songs zu diesem Thema geschrieben.


    FerminLorna 5:41 PM - 13 Mai 2019:

    Ich bezweifelte MJs Unschuld, bis LN mich buchstäblich dazu zwang, mich mit den Materialien des Erpressungsverfahrens von 1993, des Prozesses von 2005 und den Klagen von JS / WR vertraut zu machen und zu verstehen, dass MJ wirklich unschuldig ist. Deshalb, ja, ich bedanke mich ganz besonders für den "Dokumentarfilm", der diesen Mythos der Pädophilie endlich zerstreut hat!


    Cliff38919463 9:01 - 14 Mai 2019:

    Ich war ein Fan seiner Arbeit und ich habe mich nie für sein Privatleben interessiert. Aber verrückt! Nach der Veröffentlichung dieses Spielfilms begann ich, Videos auf YouTube zu suchen und anzusehen. Ich war noch nie so fanatisch wie jetzt. Das ist wirklich seltsam, und jetzt bin ich dank dieses Films zu 100% von seiner Unschuld überzeugt.


    PS verbleibenden Tweets können über den Link unten gelesen werden.

    Quelle:https://twitter.com/danreed1000/status/11277554468680 .. 




  • Der geht mir langsam auf den Keks:boese:

    Aaron Carter: Jetzt wirft er Michael Jackson unangebrachtes Verhalten vor

    Aaron Carter: Jetzt wirft er Michael Jackson unangebrachtes Verhalten vor

    Aaron Carter greift jetzt auch Michael Jackson an © TNYF/WENN.com, WENN

    21. Mai 2019 um 09:48 Uhr

    Eigentlich war Aaron Carter bis dato pro Michael Jackson, wenn es um die Beschuldigungen des Kindesmissbrauchs in der Vergangenheit gegen ihn ging. Doch jetzt scheint er seine Meinung geändert zu haben.

    Zwei Monate, nachdem sich Aaron Carter (31) öffentlich schützend vor Michael Jackson gestellt und die Anschuldigungen von Wade Robson und James Safechuck vehement zurückgewiesen hatte, räumt er nun überraschend selbst ein unangemessenes Verhalten des King of Pop ein. Carter, der als Kinderstar Ende der 90er Jahre mit dem Hit 'I Want Candy' berühmt wurde und mit Jackson ein freundschaftliches Verhältnis pflegte, nimmt an der amerikanischen Reality-TV-Show 'Marriage Boot Camp: Reality Stars Family Edition' teil.

    Ein einziges Mal

    Im Trailer zur Show deutet der kleine Bruder von Backstreet-Boys-Star Nick Carter (39) an, dass offenbar auch er eine unangenehme Erfahrung mit Michael Jackson gemacht hat. "Michael war ein wirklich guter Kerl, so viel ich weiß, ein richtig guter Kerl. Er hat nie etwas Unangemessenes getan...bis auf ein Mal. Es gab eine Sache, die er getan hat, die ein bisschen unangebracht war", verrät Aaron vage. Worum es sich genau handelt, ließ er jedoch offen.

    Promo für seine Biografie?

    Bereits im April hatte Aaron Carter angedeutet, dass auch er etwas zu den Vorwürfen gegen Michael Jackson sagen kann, dies aber nur in seiner geplanten Biografie tun werde. "Ich werde darüber in Zukunft reden. Ich werde ein Buch über mein ganzes Leben schreiben und ich denke, es ist angebracht, darin meine Geschichte mit Michael aufzugreifen" so der Sänger verheißungsvoll. Nur ein verzweifelter Versuch, Promo für sein geplantes Buch zu machen oder steckt vielleicht doch ein Fünkchen Wahrheit in der überraschenden Beschuldigung?

    vip star

    :rauf:


    https://www.vip.de/cms/aaron-c…erhalten-vor-4342921.html

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Zitat von DreamDance298

    Der geht mir langsam auf den Keks

    Ich weiß nicht, ob es nicht wieder falsch dargestellt wurde.


    Bei Twitter hat er sich so geäußert.


    Ist zwar Google Übersetzter, kommt aber ein etwas anderer Sinn dabei raus...


    "Jeder, der mir den Rücken freihält, schätze ich dich. Meine Überlegung, auch nur zu diesem Thema zu sprechen, ist, meine Wahrheit zu sagen, real zu sein und auch seinen Rücken auf der Grundlage meiner Erfahrungen mit Michael zu haben. Er war ein erstaunlicher Kerl, dazu stehe ich. Also bitte ich dich, das nicht in etwas zu verwandeln, das es nicht ist." 🙏🏻


    https://m.vk.com/away.php?to=h…%3D19&post=76604193_38062

  • Ich weiß nicht, ob es nicht wieder falsch dargestellt wurde.

    möglich ist das. Aber so oder so ist es immer eine möglichst negative Schlagzeile wert. Glaube sowieso, der will nur sein Buch promoten. Allein schon die Aussage "ein bisschen unangebracht" hört sich schon eher an den Haaren herbeigezogen an

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Neuer Dokumentarfilm über Michael Jackson wird die Karriere des Regisseurs als Leaving Neverland ruinieren

    Matt Fiddes, Michael Jacksons ehemaliger Leibwächter, stellt Dan Reed vor, nachdem er den Dokumentarfilm Chase The Truth geteilt hat

    Der ehemalige Leibwächter von Michael Jackson, Matt Fiddes, hat einen Teaser eines neuen explosiven Dokumentarfilms geteilt, von dem er sagt, dass er die Karriere von Leaving Neverland-Regisseur Dan Reed ruinieren wird.


    Fiddes, der seit 10 Jahren mit Michael zusammenarbeitet, unterstützt Michael Jacksons neuen Film " Chase The Truth" , mit dem Vorwürfe wegen sexuellen Kindesmissbrauchs aufgedeckt werden sollen, die in "Leaving Neverland" gemacht wurden.

    In einem Beitrag auf Instagram , gab Fiddes die dokumentarischen Ausschnitte Fans , die im nächsten Monat erscheinen werden und davor gewarnt , dass „die Wahrheit zeigen.“

    Er schrieb: "Hier ist der zweite Teaser für den Michael Jackson Dokumentarfilm, der nächsten Monat veröffentlicht wird. Wenn ich der Regisseur von Leaving Neverland wäre, würde ich mir jetzt große Sorgen um meine Karriere machen!


    "Lassen Sie uns diese Dokumentation finden, um die Wahrheit herauszufinden! Ich werde Sie auf den neuesten Stand bringen, wenn Entertain Me Productions die Veröffentlichungstermine und die Filmpremiere aufgibt. "

    Laut Fiddes hatte MJ 100 Sicherheitskräfte und 150 Angestellte in der Neverland Ranch, Michael war nie allein.


    In "Chase The Truth " erklärt Fiddes: "Es ist fast unmöglich, dass irgendjemand sein Sicherheitsteam überprüft. Fans konnten Michael nicht finden. Und Michael war nie allein, als er mit seinen Freunden / Verwandten / Kindermädchen und vielen anderen Mitgliedern des Gefolges reiste! "


    Wade und James behaupteten, sie seien von Jackson in einem geheimen Raum missbraucht worden, der über ein externes Alarmsystem verfügte, um ihn zu warnen, wenn jemand in die Nähe kam.

    Doch laut Fiddes wurde ein solcher "Geheimraum" viele Jahre gebaut, bevor Jackson 1987 Neverland kaufte.


    "Neverland hatte ein gigantisches Sicherheitssystem. Es gab sogar Nachtkameras im ganzen Raum.

    In der Dokumentation Chase The Truth ist auch Jacksons Biograf Mike Smallcombe zu sehen, der die Farce im Neverland Train Station Case enthüllte


    Schauen Sie sich den Teaser an:


    Michael Jackson: Chase the truth (Trailer Sub.español)


    https://mjbeats.com.br/novo-do…ng-neverland-5035f60eebad

  • Ich weiß nicht, ob es nicht wieder falsch dargestellt wurde.


    Bei Twitter hat er sich so geäußert.

    hab jetzt auch mal Twitter geschaut. Zumindest hat er jetzt geschrieben "Wer sagt denn, dass es sich um was sexuelles handelt" Jetzt gehe ich auch noch mehr davon aus, dass nicht viel dahinter steckt, zumindest nichts dramatisches. Die Schreiberlinge hättens natürlich gern....

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Zitat von DreamDance298

    Zumindest hat er jetzt geschrieben "Wer sagt denn, dass es sich um was sexuelles handelt" Jetzt gehe ich auch noch mehr davon aus, dass nicht viel dahinter steckt, zumindest nichts dramatisches. Die Schreiberlinge hättens natürlich gern..

    Hätte er sich gleich konkret ausgedrückt, wäre das Missverständnis? gar nicht erst zustande gekommen. Aber er wollte sicher auch etwas undurchsichtig daher kommen. Muss ja schließlich sein Buch promoten und interessant machen. :vogel: Wie mich sowas anödet. :ohnoo:

  • Wie mich sowas anödet

    Oh ja, mich auch total.... egal um was es geht, Michael wurde und wird ständig ausgenutzt und benutzt. Natürlich weiß A.C. um die Schlagzeilen, die jetzt wieder aufkommen und das alles nur, um sich und sein kommendes Buch ein bisschen wichtig zu machen. Aber darum gehts ja fast immer. Ich kenne wirklich niemanden bei dem das auch so ist....:stuhl:

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Ich denke mal das wurde von den medien wieder verdreht und hochgepuscht .

    Die mülldoku ist ausgelutscht da ist für die jede Schlagzeile gut um den ganzen müll am Leben zu halten .

  • Was für erbärmliche Lügner (Robson u. Safechuck) und Dan Reed ist für kriminell. Für mich gehören alle drei in den Knast.

    Und die beiden Monstermütter, die immer nur die Karrieren ihrer Söhne im Sinn hatten und gerne viele Geschenke (immerhin

    u.a. ein Haus, Auto etc.) angenommen haben, verachte ich abgrundtief. Gerade habe ich eine Wut im Bauch:sorry:

    Ich hoffe doch sehr, dass sie mit Klagen ohne Ende überzogen werden. Die dürften finanziell kein Bein mehr auf die Erde

    kriegen.

  • #IKNEWLEAVINGNEVERLANDWASBS IM TREND BEI SOCIAL MEDIA TWITTER

    30. MAI 2019 • VOM ADMIN-TEAM

    LN-BS-01-1024x730.jpg


    #IKnewLeavingNeverlandWasBS hat von gestern Abend bis heute den ganzen Tag (30/05/2019) auf Twitter gehandelt.


    Fans, Prominente und die breite Öffentlichkeit haben den Hashtag genutzt, um zu zeigen, wie unglaublich und unglaubwürdig Dan Reeds Fantasiestück, den er als Dokumentarfilm bezeichnet, ist. Der Hashtag wurde verwendet, um viele Fakten, Beweise und Fotos hervorzuheben, die die Lügen und falschen Informationen im Film zeigen und Michaels überwältigende Unschuld demonstrieren.


    Der Hashtag war auch mit Oprah Winfrey, Dan Reed, HBO und Channel 4 verknüpft.

    In der Spitze wurde der Hashtag über 35.000 Mal verwendet.


    Hier einige Beispiele: (Anm.: Bitte Link anklicken)

    https://www.mjvibe.com/iknewle…-on-social-media-twitter/

  • Zitat von Rosa57

    Was machen die beiden Lügner eigentlich? Scheinen wohl untergetaucht zu sein, diese Feiglinge

    Scheint so. Im Net gibt es auch schon Spekulationen darüber. Hab heute irgendwo was gelesen, aber wo. :dd: Vielleicht läuft es mir nochmal übern Weg, dann poste ich's.


  • KOREANISCHER FERNSEHSENDER VERSCHIEBEN "LEAVING NEVERLAND"


    31. MAI 2019


    Der koreanische Fernsehsender „Catchon“ sollte am 3. Juni den so genannten Dokumentarfilm „Leaving Neverland“ ausstrahlen.

    Die Entscheidung, das Programm zu verschieben, wurde jedoch nach der Mobilisierung der koreanischen Fans getroffen.


    Taj Jackson wurde sogar über ein Gesetz zum Schutz des Verstorbenen informiert (Artikel 308) und sucht derzeit aktiv nach einem Anwalt in Korea!

    Zitat
    Taj_Michael_Jackson_bigger.jpgTaj Jackson @tajjackson3 Any Korean lawyers out there? I have been getting many emails about Catch-on and their showing of Leaving Neverland in Korea. Is it true about Article 308 and defamation of the dead? If it is, I want to sue. I’m a relative and therefore qualify. Let me know.#FactsDontLiePeopleDo
    2,419 7:55 AM - May 26, 2019 Twitter Ads info and privacy


    829 people are talking about this


    Es ist jedoch unklar, ob der Sender das Programm noch in diesem Jahr zeigen wird. Es heißt, sie warten darauf, dass das Ergebnis des Rechtsstreits zwischen HBO und Nachlass die Entscheidung trifft.

    QUELLE: Chaeyoung Halm


    https://www.mjvibe.com/korean-…tponed-leaving-neverland/

  • Ies fällt schon auf dass die beiden spinner untergetaucht sind .

    die werden in keiner grossen talkshow mehr eingeladen .von Robson sein Tanzen hört man auch nichts mehr .

    Auch wenn die Geld für den müll bekommen haben denke ich viel Geld ist nicht mehr .

    das Estate will 70000 dollar Gerichtskosten und irgentwann versiegt die Geldquelle .

    Von mir aus sollen die ins Nirvana verschwinden .jeder bekommt was er verdient .

  • Der Anwalt von Michael Jackson, Thomas Mesereau, behauptet, die Kontroverse über das Verlassen von Neverland sei nur ein Ausrutscher (exklusiv)

    "Es wird hoch und dann runter gehen und dann wirst du es vergessen."

    Die Kontroverse um den Dokumentarfilm "Leaving Neverland" ist laut Michael Jacksons ehemaligem Anwalt "nur ein kleiner Fehler" .

    Thomas Mesereau, der den verstorbenen King of Pop 2004 erfolgreich gegen ähnliche Vorwürfe verteidigte, sagte TooFab exklusiv, dass die verdammte HBO-Dokumentation bald in Vergessenheit geraten werde.

    "Ich denke, seine herausragenden Qualitäten werden sich durchsetzen", sagte er am Mittwochabend. "Er war ein großartiger Künstler, ein großartiger Mensch, ehrlich, anständig ... Ich denke, am Ende werden sich alle guten Eigenschaften von Michael Jackson durchsetzen."


    "Dies ist nur ein vorübergehender Ausrutscher. Er wird steigen und dann sinken, und dann wirst du ihn vergessen."

    Der prominente Anwalt hat im Laufe seiner Karriere viele kontroverse Persönlichkeiten vertreten, darunter Bill Cosby , Mike Tyson und Suge Knight. Aber es war Jacksons nicht schuldiges Urteil in seinem Kindesmissbrauchsverfahren gegen den 13-jährigen Gavin Arvizo, für das Mesereau am berühmtesten ist.


    "Die Menschen sollten sich nur auf seine großen Qualitäten konzentrieren: seine wohltätigen Bemühungen, sein Humanismus, seine große Kunstfertigkeit, er war ein außergewöhnlicher Mensch und ein sehr guter Mensch, und all seine guten Qualitäten werden sich durchsetzen", fügte er hinzu.

    Auf die Frage nach den Fans, (Anm: gemeint sind sicher die Nicht-Fans) die einen Beweis für seine Unschuld fordern, bevor sie seine Musik wieder hören, antwortete Mesereau: "Schauen Sie sich das Urteil der Jury an."


    Im Juni 2005, 18 Monate nach seiner Anklageerhebung, wurde Jackson von allen Anschuldigungen befreit, darunter vier Fälle, in denen ein Minderjähriger missbraucht wurde, vier Fälle, in denen ein Minderjähriger betrogen wurde, um ihn zu missbrauchen, ein Fall, in dem versucht wurde, ein Kind zu missbrauchen, und ein Fall, in dem er sich verschworen hatte Der Junge und seine Familie sind gefangen und verschwören sich, um Erpressung und Kindesentführung zu begehen.

    Nach dem Dokumentarfilm "Leaving Neverland", in dem zwei Männer, Wade Robson und James Safechuck, behaupteten, sie seien als Kinder sexuell missbraucht worden, haben sich erneut Wolken über dem Erbe des Superstars angesammelt.

    Jacksons Familie hat die Anschuldigungen zurückgewiesen und verklagt HBO derzeit wegen einer 30-jährigen Nicht-Herabwürdigungsklausel.



    https://toofab.com/2019/05/31/…RzwGeR1AKC6k8VargMTJIL5H8

  • 5. JUNI 2019

    'Neverland'-Ethik in Frage gestellt, als Anwälte von Michael Jackson beim Dokumentarfilm-Panel sprechen


    Von ROY TRAKIN

    LOS ANGELES, KALIFORNIEN - 4. JUNI: (LR) Dale Cohen, Direktor der Rechtsklinik für Dokumentarfilme im UCLA-Recht, Ziffren Brittenham-Partner John Branca, und Regisseur und Produzent Taylor Hackford sprechen während des Diskussionspanels

    KREDIT: MIT FREUNDLICHER GENEHMIGUNG VON MICHAEL JACKSON


    Die Kontroverse um HBOs Leaving Neverland " ist Teil einer größeren Debatte, die ein gutes Jahrhundert zurückreicht. Nach Angaben der International Documentary Association haben sich Filmwissenschaftler seit mindestens Robert Flahertys Pionier-Epos „Nanook of the North“ (1922) mit der Realität, Wahrheit und Objektivität des Dokumentarfilms auseinandergesetzt und gehen wahrscheinlich auf Thomas Edisons „Sneeze“ -Kinescope zurück Regisseur Carrie Lozano.


    Lozano war einer der Diskussionsteilnehmer für „Truth Be Told? Documentary Films Today “, eine Diskussion, in der zwei konkurrierende Schulen als Sponsoren zusammenkamen; Das Ziffren Center der UCLA und die USC Annenberg School for Communications and Journalism haben sich zusammengetan, um die Veranstaltung Dienstagabend auf dem UCLA-Campus gemeinsam auszurichten.


    Moderiert von Dale Cohen, First Amendment-Experte der UCLA School of Law (Bild oben links), befassten sich auch die Powerhouse Entertainment-Anwälte John Branca (Bild oben Mitte) und Howard Weitzman mit der Kontroverse um HBOs „ Leaving Neverland “ Vertretung des Nachlasses von Michael Jackson - zusammen mit Taylor Hackford (Frau Helen Mirren war ein interessierter Beobachter) und Christopher Smith, Professor für Kommunikation am USC.



    Branca kicherte, als er erklärte: "Ich bin ein unparteiischer Beobachter, dessen Standpunkt mit keinem bestimmten Dokumentarfilm in Verbindung steht", und beschwerte sich dann selbst über den umstrittenen HBO-Dokumentarfilm, der anschauliche Zeugnisse über sexuelle Begegnungen von Minderjährigen mit Jackson enthielt. "Zeugnis wird als Tatsache präsentiert", erklärte er. „Es wird keine andere Seite präsentiert. Der Regisseur [Dan Reed] sagte sogar, er habe kein Interesse daran, mit anderen zu sprechen. “

    Weitzman wiederholte Brancas Argumentation. "Die Idee, faire und ausgewogene Ansichten zu bieten, spielt im heutigen Mediengeschäft keine Rolle", sagte er. "Das einzig wahre Reality-TV, dessen Ausgang unbekannt ist, ist ein Sportereignis."

    Mit dem Erfolg von mit einem Oscar ausgezeichneten Musikdokumentationen wie „Searching for Sugar Man“ und „Twenty Feet from Stardom“ ist es wirklich das goldene Zeitalter des Sachbuchfilms. Mit dem Erfolg kommen jedoch rechtliche Schwierigkeiten. Der Nachlass des verstorbenen Rapper Mac Miller hat gerade einen geplanten Dokumentarfilm ausgesteckt. Im Umgang mit verstorbenen Künstlern und ihren Nachlässen besteht eines der Probleme - oder Vorteile, abhängig von Ihrem Standpunkt - darin, dass die Verleumdungsgesetze nur für die Lebenden gelten.



    "Der Zweck des Ersten Verfassungszusatzes besteht angeblich darin, die Wahrheit herauszufinden, aber der Mangel an Diffamierungsschutz für eine Person, die nicht mehr lebt, ist in dieser Hinsicht nicht hilfreich", erklärt Branca. "Wenn der Urheberrechtsschutz ein Leben plus 75 Jahre ist, gibt es keinen Grund, warum ein Verleumdungsanzug kein Leben plus 20, 30 oder sogar 40 Jahre sein sollte."



    Als Weizman von einem Studenten gefragt wurde, warum die Rechtsabteilung von Jackson diese Angelegenheit nicht vor dem Obersten Gerichtshof verfolgte, um das Gesetz aufzuheben, zuckte er mit den Schultern: „Wir haben definitiv darüber gesprochen, aber letztendlich entschieden, dass es keine gute Ausgabe von war Zeit oder Energie. Aber es ist etwas, was mich langfristig interessieren würde, nicht nur für Michael Jackson , sondern für alle. “


    Das Gespräch mit dem Arzt war kaum positiv. UCLA School of Law Dekan Jennifer Mnookin nannte diese Ära den kulturellen Moment des Dokumentarfilms und erklärte: „Ihre Rolle hat sich zu einem immer zentraleren Teil der zeitgenössischen Medienkultur im Fernsehen, bei Streaming-Diensten und sogar in Theatern ausgeweitet. Der Appetit der Öffentlichkeit auf diese unerzählten Geschichten und die Perspektive der Filmemacher ist stärker denn je. Dokumentarfilme können die Art und Weise verändern, wie wir die Welt sehen, wie wir falsche Überzeugungen verstehen, aber sie können auch zu Missverständnissen führen, indem sie auf konstruktive und problematische Weise unterschiedliche Themen ansprechen. “



    Christopher Smith, ein USC-Professor, der sich auf die Schnittstelle von Medien, Wirtschaft und Unternehmertum spezialisiert hat, führt den aktuellen Anstieg der Dokumentarfilme auf das "Zeitalter des Zeugnisses" zurück und verweist auf Claude Lanzmanns bahnbrechendes Holocaust-Epos aus dem Jahr 1985 mit mehr als 10 Stunden. Shoah “als Wahrzeichen in diesem Bereich. Der Film, "angetrieben nicht durch Archivmaterial, sondern durch Anekdoten von Überlebenden", ist ein klarer Vorläufer der heutigen Konfessionen #MeToo und #TimesUp, ganz zu schweigen von den beiden Themen - Wade Robson und James Safechuck - in "Leaving Neverland".



    Taylor Hackford spricht den Begriff der Objektivität in Dokumentarfilmen an (oben rechts), der einen Dokumentarfilm über Chuck Berry („Sei gegrüßt! Sei gegrüßt! Rock'n'Roll“) und Biografien über Ray Charles und Muhammad Ali gedreht hat, spricht an Für einen Filmemacher ist es unmöglich, keinen bestimmten Standpunkt zu vertreten. Zwei seiner Lieblingsdokumentationen, die er beide während seiner Arbeit bei KCET programmierte, sind Emile De Antonios "Point of Order", ein 1964er Film, der den Untergang von Senator Joe McCarthys kommunistischer Hexenjagd der 50er Jahre durch die CBS-Fernsehberichterstattung von nachzeichnet Die Kongressanhörungen der damaligen Zeit, zusammen mit DA Pennebakers 1967er Cinema Verité Vision von Bob Dylans UK-Tour „Don't Look Back“.



    "'Point of Order' war ein Zeugnis, das so präsentiert wurde, dass das Publikum die Emotionen des Augenblicks erleben konnte", sagte er und verwies auf Michael Moores parteipolitische Dokumente als modernes Beispiel. "Pennebaker hat es geschafft, alle Seiten von Dylan zu zeigen, das geniale Genie wie auch den pompösen Schwanz."



    Jacksons Anwälte betonten jedoch, dass „Neverland“ nicht vielschichtig sei. Branca schlug vor, dass die Medien seit Mitte der 80er Jahre Vorurteile gegen Michael Jackson haben und dass es schwierig ist, die „falschen Nachrichten“ in „Leaving Neverland“ zu bekämpfen, wenn Journalisten nicht berücksichtigen, dass beide Personen die verklagen Nachlass für das, was sie im Film als geschehen beschreiben.



    "Ich war ein großer Fan von Elvis Presley", sagte Branca, bevor er darauf hinwies, dass Presley mit 14 Jahren begann, mit seiner zukünftigen Frau, Priscilla, auszugehen. "John Lennon schlug seine erste Frau, aber er schrieb 'Imagine' also vergöttern wir ihn. Jetzt werden wir Geschichten über Martin Luther King Jr. hören. Macht es ihr Privatleben unmöglich, ihre Kunst zu genießen?



    „Es ist wie das, was James Baldwin einmal geschrieben hat (wie). Michael Jackson wird für immer den Preis dafür zahlen, dass er so erfolgreich ist wie er. Es gibt einen großen Teil der Presse, der es egal ist, ob Michael unschuldig oder schuldig ist, weil es nicht kontrovers genug ist. Letztendlich glaube ich wirklich, dass es eine Form von Rassismus ist. “




    https://variety.com/2019/music…chael-jackson-1203234436/