Schlecht drauf? Das hilft ... mal was zum Lachen

Benutzernamen und Passwörter haben sich nicht geändert!
  • Dies ist die Abschrift eines Funkgesprächs, das tatsächlich im Oktober 1995 zwischen einem US-Marinefahrzeug und kanadischen Behörden vor der Küste Neufundlands stattgefunden hat. Es wurde am 10.10.1995 vom Chief of Naval Operations veröffentlicht.


    Amerikaner: Bitte ändern Sie Ihren Kurs um 15 Grad Norden, um eine Kollision zu vermeiden.


    Kanadier: Ich empfehle, Sie ändern IHREN Kurs 15 Grad nach Süden, um eine Kollision zu vermeiden.


    Amerikaner: Dies ist der Kapitän eines Schiffs der US-Marine. Ich sage noch einmal: Ändern SIE IHREN Kurs.


    Kanadier: Nein. Ich sage noch einmal: SIE ändern IHREN Kurs.



    Amerikaner: DIES IST DER FLUGZEUGTRÄGER "USS LINCOLN", DAS ZWEITGRÖSSTE SCHIFF IN DER ATLANTIKFLOTTE DER VEREINIGTEN STAATEN. WIR WERDEN VON DREI ZERSTÖRERN, DREI KREUZERN UND MEHREREN HILFSSCHIFFEN BEGLEITET. ICH VERLANGE, DASS SIE IHREN KURS 15 GRAD NACH NORDEN, DAS IST EINSFÜNF GRAD NACH NORDEN, ÄNDERN, ODER ES WERDEN GEGENMASSNAHMEN ERGRIFFEN, UM DIE SICHERHEIT DIESES SCHIFFES ZU GEWÄHRLEISTEN.


    Kanadier: Wir sind ein Leuchtturm. Sie sind dran :kicher:

  • Kanadier: Wir sind ein Leuchtturm. Sie sind dran


     :weglol::weglol::weglol: Shi!!!!!! Was haben die darauf geantwortet?? Ich will das wissen. SOFORT :weglol: Wie genial :olol:

    Was soll ich viel lieben, was soll ich viel hassen?
    Man lebt nur vom Lebenlassen.



    Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
    Quelle: Goethe, Gedichte. Ausgabe letzter Hand, 1827. Sprichwörtlich

  • Hat doch auch eine Logik, laß Dich auf den Boden fallen und decke Dein Gesicht mit den Händen ab, damit Dich der Andere nicht sehen kann.
    Dasselbe Spiel, gestern mit meinem Enkel.Wirklich wahr und nicht nur 1 mal, sondern vllt. 10 mal.

  • In den Finger geschnitten! Und dann?


    FRAUEN


    Denken "aua", stecken den Finger in den Mund, damit das Blut nicht durch die Gegend tropft, nehmen mit der anderen Hand ein Pflaster aus der Packung, kleben es drauf und machen weiter.


    MÄNNER


    Schreien "Schei*e", strecken die Hand weit von sich, sehen in die andere Richtung, weil sie kein Blut sehen können, rufen nach Hilfe, derweil bildet sich ein unübersehbarer Fleck auf dem Teppichboden,


    müssen sich erst mal setzen, weil ihnen auf einmal so komisch wird, und hinterlassen dabei eine Spur wie bei einer Schnitzeljagd,


    erklären der zu Hilfe Eilenden mit schmerzverzerrter Stimme, sie hätten sich beinahe die Hand amputiert,


    weisen das angebotene Pflaster zurück, weil sie der festen Überzeugung sind, dass es für die grosse Wunde viel zu klein sei,


    schlagen heimlich im Gesundheitsbuch nach, wieviel Blutverlust ein durchschnittlicher Erwachsener überleben kann, während sie in der Apotheke grosse Pflaster kauft,


    lassen sich mit heldenhaft tapferem Gesichtsausdruck das Pflaster aufkleben,


    wollen zum Abendessen ein grosses Steak haben, um die Neubildung der roten Blutkörperchen zu beschleunigen,


    lagern vorsichtshalber die Füsse hoch, während sie schnell mal das Fleisch für sie brät,


    verlangen dringend nach ein paar Bierchen gegen die Schmerzen, lupfen das Pflaster an, um zu sehen, ob es noch blutet, während sie zur Tankstelle fährt und Bier holt,


    drücken solange an der Wunde rum, bis sie wieder blutet, machen ihr Vorwürfe, sie hätte das Pflaster nicht fest genug geklebt,


    wimmern unterdrückt, wenn sie vorsichtig das alte Pflaster ablöst und ein neues draufklebt,


    können aufgrund dieser Verletzung diesen Abend leider nicht mit ihr Tennis spielen und trösten sich statt dessen mit dem Europapokalspiel, das ganz zufällig gerade im Fernsehen läuft, sie bemüht sich derweil um die Flecken im Teppich,


    schleichen sich nachts in regelmässigen Abständen aus dem Bett, um im Bad nach dem verdächtigen roten Streifen zu forschen, der eine Blutvergiftung bedeutet,


    und sind demzufolge am nächsten Tag völlig übernächtigt und übellaunig, nehmen sich vormittags zwei Stunden frei für einen Arztbesuch, um sich nur zur Sicherheit bestätigen zu lassen, dass sie wirklich keine Blutvergiftung haben,


    klauen nachmittags aus dem Notfallpack im Aufenthaltsraum der Firma einen Mullverband, lassen die blonde Sekretärin die Hand bandagieren und geniessen ihr Mitgefühl,


    dermassen aufgebaut gehen sie abends zum Stammtisch und erzählen grossspurig, dass die "Kleinigkeit" wirklich nicht der Rede wert wäre!


    :ablach:

    A soul is a flower
    A flower of love
    It starts to blossom
    If watered enough
    The soul is the essence
    That keeps you turned on
    Grow with your flower of love

    Eva K. Anderson - Flower of Love

  • Dein Antrag ist da! wollte ihn dir nur
    schnell schicken!!!


    ANTRAG AUF BUNDESDEUTSCHES ASYL


    Allgemeine Angaben
    Name:___________ Vorname:____________geb.
    am:___________


    Woher Du kommen?
    Türkiye _____ Tunisia _____ Russia _____
    Albania _____ andere Land __________


    Wo Du durch Wald gekommen?
    ________________________________________


    Wo Du wohnen / Adress?
    ________________________________________
    (Wenn Du leben im Auto, Du sagen wo Du
    parken)


    Geburtsort:
    Maisfeld _____ Gefängnis _____ Strand _____
    unter Brücke _____ Puff _____ Höhle _____


    Familienstand:
    Geerbt _____ befreundet _____ gekauft _____
    verheiratet _____ nix wissen _____


    Wenn Moslem, ungefähre Anzahl von
    Frauen: _____ Kinder: _____


    Woher Du haben Pass / Ausweis?
    von Totem _____ geklaut _____ gefunden _____
    von Kollega _____


    Nur wenn Pass von Totem:
    von alleine gestorben _____
    nachgeholfen_____
    wird noch
    gestorben _____


    Papa haben Deutschen Schäferhund?
    ja _____ nein _____ / wenn Hund
    kaputt:..........begraben _____ aufgefressen
    _____


    Angaben über Auto
    Du haben Automobil?
    ja _____ nein _____ wird noch geklaut _____


    Erlernter Beruf:
    Killer _____ Dieb _____ Bombenleger _____
    Teppichklopfer _____ Schnapsbrenner _____


    Einkunftsarten:
    Einbruch _____ Schwarzmarkt
    _____Prostitution
    ______
    Hütchenspielen _____ Sabotage _____
    Drogen_____
    Asylanten Ex- und Import _____ Leichen
    fleddern _____


    Hier unterschreiben:
    __________________________________
    (oder machen Fleck mit Finger

  • Zitat des Jahres 2010 vom Nobelpreisträger für Medizin


    Drauzio Varella, Brasilien, Onkologe:


    "In der heutigen Welt wird fünfmal mehr in Medikamente für die männliche Potenz und Silikon für Frauen investiert, als für die Heilung von Alzheimer Patienten. Draaus folgernd haben wir in ein paar Jahren alte Frauen mit großen Titten und alte Männer mit hartem Penis, aber keiner von denen kann sich erinnern, wozu das gut ist........"


    :wegroll:

  • :danke: Was für'n toller Thread, hab schon Tränen gelacht. Leider erst gestern für mich entdeckt...
    Les' ihn heute mal komplett. Volle Dröhnung.
    boxguy.gif

  • Drei CallCenter Agentinnen in der Hölle bekommen die Chance, in den Himmel aufzufahren, wenn sie des Teufels Aufgabe lösen können.


    Der Teufel sagte: "Seht ihr dort die drei Affen? Wenn ihr es schafft nur mit Hilfe eurer Redekunst den ersten zum Lachen, den zweiten zum Weinen und den dritten dazu zu bringen, sich freiwillig in den Käfig einzusperren, gebe ich eure Seelen frei! Da ihr alle gute Redner seid und gut reden könnt, dürfte das zu schaffen sein."


    Die erste arbeitete bei Mercedes und ging zum ersten Affen. Sie redete und redete, doch der Affe schaute gelangweilt und ignorierte sie. Die anderen beiden Affen ebenso. "Hinfort ins Höllenfeuer mit dir!!!" schrie der Teufel.


    Die zweite Dame von Microsoft hatte noch weniger Glück. Vom ersten Affen wurde sie beschimpft, vom zweiten bespuckt und vom dritten gebissen. "Hinfort ins Höllenfeuer auch mit dir!!!" schrie der Teufel erneut.


    Die letzte Dame arbeitete bei Telekom DTKS .
    Sie ging zum ersten Affen und flüsterte ihm was ins Ohr. Der lachte, dass sich die Balken bogen.
    Der zweite Affe weinte nach ihren Worten wie ein Schlosshund.
    Der dritte Affe schrie entsetzt auf, sprang in den Käfig, verschloss ihn von innen und schluckte hastig den Schlüssel.


    Der Teufel war perplex!
    "Wie hast du das gemacht?" stammelte er.
    Die Call Center Agentin sagte:
    "Dem ersten Affen sagte ich, für wen ich arbeite.
    Dem Zweiten erzählte ich, was ich verdiene.
    Und dem Dritten erklärte ich, dass wir noch Mitarbeiter suchen."

  • Jetzt weiß ich, was ich bei meinen Mathearbeiten immer falsch gemacht habe!



    :fg:


    unbenannt2334b9udpoi1.jpg
    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."