13.06.2005 - NOT GUILTY!

Benutzernamen und Passwörter haben sich nicht geändert!
  • Ich erinnere mich noch genau daran ,als wenn es gestern war . :verzweifelt: Ich habe in Fernsehen gesehen wie er zur Urteilsverkündung ins
    Gericht ging .Und ich habe gesehen ,dass er Todesangst hatte .Auch als er freigesprochen wurde war er abwesend . ;( Seine Augen hatten ihren Glanz verloren .
    Was hat dieser Mann alles aushalten müssen .Wenn ich könnte hätte ich ihn in diesen Moment umarmt .Er wusste auch nicht wie das alles für ihn ausgeht . :verzweifelt: 
    Damit haben die ihn zerstört .In den Medien war er trotzt des Freispruches immer noch schuldig .Die haben weiter auf ihn draufgehauen und das geht jetzt nach seinen Tod noch weiter . :thumbdown: Irgentwelche Ideoten kommmen jetzt wieder aus ihren Löchern mit irgendwelchen Lügen und beschmutzen sein Andenken ohne ein Gewissen . :stuhl: Nur dass jetzt seine Kinder leiden müssen .Das beste Beispiel ist Paris .

  • Ganz ehrlich, meiner Meinung nach hätte Michael diesen Ort niemals aufgeben sollen. Die Menschen, die an ihm glaubten, haben ihm so viel Vertrauen und Liebe entgegen gebracht. Er hätte weitermachen sollen mit allen drum und dran, denn dieses ist ein wahrer Ort der Liebe und die Menschen, die an ihm glaubten und vertrauten, wußten um seine Unschuld. :verzweifelt: und doch ging er fort :kerze:

  • Zitat

    Stell das Video nochmal ein 13.06.2005 heute vor neun Jahren:


    ... und mir kommen immer noch die Tränen!

  • Ich hab versucht mir das Video anzuschauen - aber es geht nicht ich packs nicht........... :verzweifelt: und glaubt mir: einer der schlimmsten Momente in meinem Leben war, als wir die Möglichkeit hatten, den Courtroom zu betreten........so nett der Polizist auch war, der bei dem Verfahren dabei war und uns einiges erzählte - ich hab am ganzen Leib gezittert und dabei kaum was mitgekriegt , ich stand völlig neben mir und war fertig mit der Welt.......genau wie auf dem Video sah ich Michael vor mir und ich muß nie mehr ins Gericht, dass hat mich vor zwei Jahren überfordert und würde mich auch dieses Jahr wieder überfordern............ :traurig2:


  • 13. Juni 2005: Michael Jackson wird in allen Anklagepunkten freigesprochen!


    „…und das Opfer der ganzen Geschichten? Ein 46 jähriges Musikgenie, der sein ganzes Leben gewidmet hat um anderen zu helfen ohne im Gegenzug etwas zurück zu verlangen wurde letztendlich zum Opfer von Menschen, deren einziges Motiv GELD war. Menschen die aus seiner Großzügigkeit und Menschlichkeit Nutzen zogen, erfanden sensationelle Schlagzeilen, um ebenfalls daraus wieder Geld zu schlagen.“


    Vor sieben Jahren sprachen die zwölf Geschworenen von Santa Barbara County Michael Jackson frei von den abscheulichen Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs und von der Verschwörung, dass er Minderjährigen Alkohol verabreicht hätte.


    Interessant, unter den 12 Geschworene der konservativen California County befand sich kein einziger Afro-Amerikaner und nach mehr als vier Monaten, es wurden hunderte von Zeugen befragt und es fand eine 30 stündige Beratung statt, kamen diese zu einer Übereinstimmung, dass MJ in allen 10 Anklagepunkten für „NICHT Schuldig“ gesprochen wurde.
    Abgesehen davon wurde es zum „Prozess des Jahrhunderts“ und die Medien trieben es auf die Spitze und stellten es als das Schlimmste dar. Sie machten daraus eine Sensation, eine Exklusivität, verbreiteten eine Negativität, einen Extremismus, ein Chaos und eine Hysterie. Sie waren nur daran interessiert alles schlecht zu machen (Leider gab es nicht viele die sich hier nicht der Mehrheit der wüsten Medienlügen angeschlossen haben).


    Während sie an der Biographie von MJ arbeiteten, vergingen wenige Wochen als ich mit seinem Anwalt Thomas Mesereau sprach. Er war einer der Loyalsten. Wir sprachen über die Medienberichterstattung:


    „Es war schrecklich. Ich lernte sehr schnell dass die Medien die Feinde sind, das die Medien eine Agenda sind und dass deren Ziel nicht Gerechtigkeit ist, es war nicht fair, es war nicht wahr … Denn die Medien wollen über Dinge berichten mit denen sie die Menschen schockieren können, sie lieben Dramen also befanden sie ihn für schuldig und weil sie ihn im Gefängnis sehen wollten haben sie die größten Stories über ihn erfunden. TRAUEN SIE NICHT DEN MEDIEN, ich fühle dass sie mich sabotieren wollten. Ich fühlte, dass ich ein Hindernis für sie bin und sie wussten, dass ich nicht bestechlich bin und sie mich nicht finden werden. Sie können mich nicht in einem Restaurant finden. Sie können mich in keiner Bar finden und sie können mich nicht in eine kompromittierende Position bringen.“


    Obwohl die Medien es nicht geschafft haben TM in eine kompromittierende Position zu bringen haben sie es mit ein paar anderen Menschen versucht, die MJ nahe standen. Die Aussagen von seiner Ex-Frau DR wurden verdreht und umgestaltet. Die Medien jagten die ehemaligen Mitarbeiter von der Neverland Ranch mit der Hoffnung bei ihnen kleinste Hinweise des Zweifels zu bekommen.
    Sie haben darüber geschrieben, dass es Fakt ist, dass er nicht der Vater seiner Kinder ist und sahen zurück auf seine Schönheitsoperationen (Bei jeder Veröffentlichung stieg ihre Zahl der Operationen).
     
    Sie erfanden alles um ihn als „seltsam“, „verdreht“ und „verdorben“ darzustellen. Bjork beschrieb es in einem Interview 2003 am treffendsten: „… in den USA ist es gerade jetzt illegal ein exzentrischer zu sein.“


    Die zuvorkommenden Aussagen von Menschen die Jackson verteidigten wurden aus dem Kontext gezogen. Es war nur allzu oft der Fall der falschen Informationsübertragung. Die meisten Medien verdrehten ihre Berichterstattungen, es gab nur sehr wenige die objektiv, unvoreingenommen und ohne Vorurteile an die Sache heran gingen. Diese waren jedoch eine winzige Minderheit.


    Und was kann man nach all diesen Berichten erwarten?


    Am 13. Juni 2005 als die Urteilverkündung an die Öffentlichkeit kam, war man sehr darüber überrascht, denn es war ganz und gar nicht mit dem Übereinstimmend was man alles in den Medien gelesen hatte.


    Und das Opfer der ganzen Geschichten?
    Ein 46 jähriges Musikgenie, der sein ganzes Leben gewidmet hat um anderen zu helfen ohne im Gegenzug etwas zurück zu verlangen wurde letztendlich zum Opfer von Menschen, deren einziges Motiv GELD war. Menschen die aus seiner Großzügigkeit und Menschlichkeit Nutzen zogen, erfanden sensationelle Schlagzeilen, um ebenfalls daraus wieder Geld zu schlagen.




    legendarymichaeljackson.nl

  • 10 Jahre später: Thomas Mesereau im Interview
    14. Juni 2015


    Am 12. Juni 2005 wurde Michael Jackson in allen Anklagepunkten
    freigesprochen. Und verliess das Gericht nach einem zermürbenden Prozess
    wegen angeblichen Kindsmissbrauches als freier, aber gebrochener Mann.
    Sein Anwalt Thomas Mesereau hat für die Fans ein Interview gegeben.


    Thomas Mesereau folgte der Einladung vom “MJ Cast”, deren Moderatoren
    hierfür den Journalisten und MJ-Kenner Charles Thomson beizogen.


    Hier kann das spannende Gespräch angehört werden: Episode 010 –
    Vindication Day 10th Anniversary Special with Tom Mesereau

    http://www.themjcast.com/episo…pecial-with-tom-mesereau/


    Quelle: jackson.ch, themjcast.com


    Weiterlesen unter http://www.jackson.ch/10-jahre…as-mesereau-im-interview/
    Copyright © jackson.ch