Janet Jackson - News

  • Janet Jackson kündigt neues Album und Tournee an


    Janet Jackson



    Die Popsängerin (53, „When I Think Of You“) hat ein neues Album und eine Tournee ab Ende Juni angekündigt. Geplanter Titel von beiden: „Black Diamond“.

    „Ich habe all eure Wünsche gehört – und jetzt von meinen Lippen an eure Ohren: Ich arbeite an einem neuen Album und gehe auf eine brandneue Welttournee in diesem Sommer“, schrieb die Schwester von Superstar Michael Jackson (1958-2009) am Montag bei Instagram und Twitter. Beides werde den Titel „Black Diamond“ (Schwarzer Diamant) tragen.


    „Ich sehe mich selbst als einen schwarzen Diamanten in reinster Form. Ich bin ein Stein, ich habe eine harte Schale, aber ich gehe immer weiter voran. Ich will euch meine Stärke zeigen und euch Stärke geben“, schrieb Jackson, die mit Alben wie „Control“ (1986) oder „janet.“ (1993) zu einer der erfolgreichsten Pop- und Soulsängerinnen der Welt aufgestiegen war.


    Für die Tournee gab Jackson zahlreiche Konzertdaten im Sommer in den USA und Kanada bekannt. Einen Veröffentlichungsdatum für das Album teilte sie zunächst nicht mit.


    Zuletzt hatte Jackson 2015 die Platte „Unbreakable“ veröffentlicht, die Platz 1 in den USA erreichte. 2017 brachte die Sängerin ihren Sohn Eissa Al Mana zur Welt.


    https://www.bz-berlin.de/kultu…eues-album-und-tournee-an

  • Krypto-Betrug: Ex-Mann von Janet Jackson verklagt Facebook

    Der Ex-Mann von Janet Jackson, der katarische Milliardär Wissam Al Mana, verklagt Facebook wegen einem Krypto-Betrug, bei dem sein Bild verwendet wurde, um dieses im Nahen Osten zu bewerben.



    Der Ex-Mann von Janet Jackson und katarische Milliardär Wissam Al Mana verklagt Facebook, nachdem Krypto-Betrüger sein Bild benutzt hatten und im Nahen Osten ohne seine Erlaubnis damit für sich geworben haben.


    Al Mana wirft der ungenannten Kryptowährungsfirma Verleumdung, böswillige Vortäuschung falscher Tatsachen und falsche Werbung vor, wie The Times am 23. Februar berichtete.


    Seine Verleumdungsklage hat er in Dublin, dem europäischen Hauptsitz von Facebook, eingereicht. Der rechtliche Rahmen für solche Fälle gilt hier für die Kläger als aussichtsreicher als in den Vereinigten Staaten.

    Facebook in Dublin verklagt und nicht in Menlo Park

    Verleumdungsfälle haben laut dem iVerleumdungsanwalt Paul Tweed aus Belfast in Europa größere Erfolgschancen, da Facebook mutmaßlich versuche, sich hinter de ersten US-Verfassungszusatz zu verstecken, um sich der Verantwortung zum Schutz des Rufs seiner Nutzer zu entziehen.


    Al Mana möchte keine Interviews geben und bemüht sich, Information und Meldungen nur über seine offizielle persönliche Webseite wissamalmana.com in die Öffentlichkeit zu bringen. Kürzlich hat er auf der Webseite klargestellt, dass er keine sozialen Netzwerkkonten habe und dass alle Profile, die mit ihm in Verbindung stehen sollen, "nicht als zuverlässige Informationsquelle" genutzt werden sollten.


    Al Mana hat ein geschätztes Vermögen in Höhe von 1 Mrd. Euro. Er besitzt die regionalen Exklusivrechte an Prestigemarken wie Harvey Nichols, Alexander McQueen, Balenciaga und Hermès sowie das McDonald's-Franchise in Katar. Zwischen 2012 und 2017 war er mit dem bekannten Popstar Janet Jackson verheiratet.


    Tweed hat zuvor bereits den Präsidenten von Dschibuti Ismail Omar Guelleh und den katarischen Kritiker Ghanem Nuseibeh gegen Facebook vertreten. Er hat auch Justin Timberlake, Jessica Biel, Jennifer Lopez, Nicolas Cage und Harrison Ford bei Verleumdungsklagen in Irland vertreten.


    https://de.cointelegraph.com/n…ook-over-bogus-crypto-ads