Leaving Neverland - Briefe an Pro7, Stern und andere Medien

  • Das glaubt doch kein Mensch!

    Na ja, einige medienmanipulierte, nicht-selbstständig denkende Konsumenten sind halt nicht belehrbar, die glauben dann halt auch alles :stern: Ich gebe mal ein Beispiel, in diesem Post bei Facebook gibt es 282 Kommentare, bei diesen Kommentatoren sind 3 - 4 dabei, die glauben jeden Sch...., alle anderen sind sich sicher, dass es hier definitiv ums Geld geht, viele schrieben auch, dass Michael die "Elite" bloßstellen wollte und den Menschen die Augen öffnen wollte, so dass man immer wieder versuchen wird, ihn zu diskreditieren :clapping:es ist also noch nicht ganz bei der Menschheit Hopfen und Malz verloren :flirty:

  • Doku über Michael Jackson:

    Überraschend schwache Quote für „Leaving Neverland“


    Düsseldorf Viel ist im Vorfeld über die Michael-Jackson-Doku „Leaving Neverland“ diskutiert worden. Das Zuschauer-Interesse am Samstag fiel indes eher gering aus. Sender ProSieben dürfte sich mehr versprochen haben.


    DrDie Quote zur Hauptsendezeit ab 20.15 Uhr blieb unspektakulär: 1,19 Millionen verfolgten den Beitrag zu Missbrauchsvorwürfen gegen den 2009 verstorbenen Sänger Michael Jackson - ein Marktanteil von gerade einmal 4,9 Prozent für ProSieben.


    Quoten-Hit am Abend war Ulrike Kriener, die zum 28. Mal als „Fahnderin“ im ZDF ermittelte. Sie war damit am Samstagabend am erfolgreichsten. 5,61 Millionen sahen die Folge „Polly“ über ein totes Mädchen aus einem Heim für schwer erziehbare Jugendliche, ein Marktanteil von 19,5 Prozent.

    Merklich weniger Interessenten fanden die Shows „Verstehen Sie Spaß?“ bei der ARD mit 4,03 Millionen (15,1 Prozent) und „Deutschland sucht den Superstar“ bei RTL mit 3,42 Millionen Zuschauern (12,6 Prozent).

    Der Actionthriller „Stirb langsam 4.0“ bei Sat.1 stieß mit 1,93 Millionen Zuschauern (6,9 Prozent) auf mehr Interesse. Bei Vox lockte der Abenteuerfilm „Das Vermächtnis des geheimen Buches“ 1,34 Millionen Menschen (4,7 Prozent).


    https://rp-online.de/panorama/…ringer-quote_aid-37940417


    Lügen laufen Sprints, aber die Wahrheit läuft einen Marathon


  • Hallo,:gruß:


    hier kommt noch ein von mir geschriebener Brief an den WDR bezüglich der MJ Doku "Leaving Neverland"

    Sie haben heute auch über die Doku berichtet, natürlich eher negativ, haben aber noch kurz die Fan-Proteste in München erwähnt!


    Facts don't lie, people do!


    Die Vorwürfe häufen sich und ähneln sich, weil sie sich abgesprochen haben und uns das glauben lassen wollen, es sei die Wahrheit.

    Ist es aber nicht!


    Don't give up, keep calm and trust in me! M.J. :moonwalker:<3

    Michael,
    we are your voice,

    we are one in the Light of your Love!






    Sehr geehrtes WDR 2-Team!



    Das Ventil, das sich seit Jahren aufgestaut hat, ist jetzt endlich geplatzt!



    Jetzt ist es an der Zeit, die Michael Jackson Fan-Kreise aufzubrechen und alle Menschen mit ins Boot zu holen, damit ein Austausch zwischen den Wissenden und Unwissenden stattfinden kann.



    Michael Jackson war nicht der schrecklichste Mensch der Welt, weil er am Wohl jedes einzelnen Menschen interessiert war und die Welt zu einem besseren Ort machen wollte, auf Mängel und Fehlverhalten der Menschheit hingewiesen hat, damit die nachkommende Generation auch noch mit Zukunftsperspektiven auf unserem Planeten, der unser aller Lebensraum bedeutet, gut leben kann!



    Die Geschichte von Michael Jackson ist in Wirklichkeit ganz anders als sie offensichtlich scheint, viel interessanter und spannender, wie ein Thriller mit ungeahnten Wendungen. Bei genauerer Recherche werden Sie feststellen, dass die augenscheinlichen Opfer zu Tätern werden und der Beschuldigte in Wahrheit das Opfer ist.



    „Michael Jackson ist die Herausforderung des Lebens,


    der Spiegel deines Selbst,


    die Bewährungsprobe der Menschheit.“



    Jetzt werden alle aufgefordert sich mit dem Thema oder auch mit Michael Jackson zu beschäftigen,


    auch die, die es bisher versäumt haben!



    Wenn ihr ein Problem mit der Doku habt, die in Wirklichkeit keine ist, sondern eine Lügengeschichte, die auf ein sehr schwaches Lügengebilde aufgesetzt ist, dass schon langsam zu bröckeln beginnt und ganz allmählich in sich zusammenfällt, ist es tatsächlich euer Problem, weil ihr jahrelang versäumt habt, den wahren Michael Jackson kennen zu lernen. Da haben seine Fans jetzt einen deutlichen Vorsprung, weil sie sich Jahrzehnte mit ihm beschäftigt haben. Aber es gibt durchaus noch immer die Möglichkeit ihn richtig kennen zu lernen. Gebt euch doch selber die Chance, einen ganz anderen Michael Jackson zu erkennen, als ihr es früher getan habt, um vielleicht einen ganz anderen Blick auf die Welt und euer eigenes Leben zu bekommen. Es gibt sehr viele Bücher, die die Wahrheit und den wahren Charakter, den Sinn seines Lebens und den Sinn eines jeden Menschen und seine Aufgaben hier auf Erden reflektiert! Empfehlenswert ist z.B. das Buch „Make that Change“, von Sophia Pade u. Armin Risi. „Michael Jackson ist der Spiegel deines Selbst, das was du in seinen Augen siehst bist du selbst!“



    Die Familie Jackson hatte bisher keine Reaktionszeit, weil sie selbst erst kurz bevor sie auf „Sundance“ gezeigt wurde, davon erfahren hat. Sie dürfen aber damit rechnen, dass noch eine Gegendokumentation folgen wird.



    Mit freundlichen Grüßen


    "Die Energie liegt im Glauben.
    Es ist nur eine Frage der Zeit und du kannst ein Gewinner sein."
    "But You got to Keep the Faith"


    :pp::herz::herz::herz: Michael Jackson :herz::herz::herz:

    2 Mal editiert, zuletzt von Angel-smile ()

  • Auf Facebook schrieb ein User zur Lügendoku .

    Was hat Euch das nun gebracht .Diejenigen die ihn vorher gehasst haben hassen ihn immer noch .

    Diejenigen die zu ihn stehen tun es auch heute noch .

    also alles wie immer .

  • Ein ganzer Abend verschwendete Sendezeit, für ein Thema von dem wir alle wissen, dass es eine Lüge ist.

    Haben wir je soviel Sendezeit für Themen zusehen bekommen, die Michael wichtig waren und noch immer wichtig für uns alle sind ? Der Rettung von Mutter Erde und deren Kinder die auf ihr leben? Weder die Privaten noch die Öffentlich-Rechtlichen Sender haben dafür Sendezeit, nichts. Ich finde es ganz toll was ihr hier alle leistet. Die Energie die ihr aufgebracht habt um zu verhindern, dass diese Lügen verbteitet werden.

    Aber nun ist es an der Zeit, um sich um das Vermächtnis MJ´s zu kümmern. "Heal the world" rose:peterpan:

  • Rose 59 du hast recht .Wir sollten uns jetzt um sein vermächtnis kümmern .

    die leute sind müde von den Müll .es wird jetzt alles wiederlegt was die da vonsichgeben .

    ich hoffe dass der staub sich jetzt legt und Ruhe einkehrt .

    In Amiforum wissen die auch von den Flop bei Pro 7 Die sagen in Deutschland hat Mike eine riesige fanbase .

  • Habe nicht viel gesehen, am schlimmsten finde ich beide Mütter, einfach grauenhaft, es wurde gesagt sie hätten niemals Geld genommen, so wie die Chandlers:teufel: Sitzen da mit einer Arroganz, waren Promigeil, haben Häuser und alles mögliche angenommen und haben getanzt und gelacht als Michael starb und all das ohne zu wissen, dass etwas passiert ist. Denn 2009 war es ja noch nicht bekannt. Sie haben ihn als ihren Sohn gesehen, da muss man ja fast lachen, verliebt waren sie. Verletzte Eitelkeiten und sonst nichts. Was sind das nur für Menschen:!:

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Zitat von AngelSmile

    Das Ventil, das sich seit Jahren aufgestaut hat, ist jetzt endlich geplatzt!

    Jetzt ist es an der Zeit, die Michael Jackson Fan-Kreise aufzubrechen und alle Menschen mit ins Boot zu holen, damit ein Austausch zwischen den Wissenden und Unwissenden stattfinden kann.


    Michael Jackson war nicht der schrecklichste Mensch der Welt, weil er am Wohl jedes einzelnen Menschen interessiert war ... ffg.


    „Michael Jackson ist der Spiegel deines Selbst, das was du in seinen Augen siehst bist du selbst!“

    Ich bin extra noch einmal an den PC gewechselt, weil ich diese Worte nicht so verhallen lassen wollte.

    @AngelSmile Mit diesem Brief hast du die Amplitude, die "Schwingungsweite" vom ganzen #leavingneverland Prozess erfasst und auf den Punkt gebracht.
    Und das, für die Adressaten bestimmt erstaunlich, nicht mit den üblichen Fakten.


    Du hast nicht nur eine Brücke zum Dialog geschlagen, wo es einem derzeit als gemäßigten Menschen und Michael Jackson Verteidiger schon echt schwer fällt ruhig zu bleiben - sondern auch die Frage des "Warum" (passiert das jetzt alles gerade und auf diese Weise) offen in den Raum gestellt.


    Zitat von AngelSmile

    „Michael Jackson ist die Herausforderung des Lebens,



    der Spiegel deines Selbst,



    die Bewährungsprobe der Menschheit.“

    Sehr viele Michael Jackson Fans und Freunde sind da sicher schon etwas weiter, haben den Vorsprung den Du erwähnst - aber längst nicht alle.


    Du schreibst diesen Brief an "Feinde" und ich meine da nicht die Personen der Medienanstalten die Michael, fast möchte man sagen "bedingungslos" verurteilten, bar jeglicher Vernunft.

    Es sind "Feinde" des Gedankens, sich mit Themen auseinander zu setzen, zu denen Michael Jackson seit Jahren aufgefordert hat -
    und Feinde des Gedankens, sich mit Michael Jackson selbst auseinander zusetzen.


    Sie die, die Medien haben sich so viele Jahre daran gewöhnt Ihn an den Pranger zu stellen, weil sie eben nicht in den Spiegel schauen wollten.
    Das war der leichtere Weg.

    Was Michael Jacksons Freunde heute anderen voraus haben, hatte Michael schon voraus als er auf diese Welt - genau zu diesem Zweck gekommen ist.

    @AngelSmile Dein Brief findet diese starken Worte und reicht die Hand der Versöhnung. Er wird wieder Menschen abholen, vielleicht den Menschen der ihn beim WDR liest oder hier "offen" im Forum - da bin ich mir sicher!

    #leavingneveland wurde aus ganz anderen Gründen konzipiert und von Menschen ins Leben gerufen die Michael schon so lange benutzt haben.
    Er sollte ihre Zwecke oder Ansprüche erfüllen - und wird nun genau das Gegenteil tun!


    Alles L.I.E.B.E.

    unknown land